close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Limmattaler Zeitung, vom: Freitag, 20. März 2015

EinbettenHerunterladen
Amtliche Anzeigen
Baugespann
Eisenbahner Baugenossenschaft Dietikon, Baumgartenstrasse 8, 8953 Dietikon,
vertreten durch Eglin Schweizer Architekten AG, Bruggerstrasse 37, 5400 Baden
Bauausschreibungen
Abbruch von zwei Pavillons und Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit
Tiefgarage und Doppelkindergarten, Guggenbühlstrasse 22 / Holzmattstrasse 1,
Kat.-Nr. 8821, 8953 Dietikon (Zone W2/45).
Beschlüsse des Gemeindeparlamentes
vom 16. März 2015
Planauflage
Die Pläne liegen auf dem Bausekretariat, Bremgartnerstrasse 22, 8953 Dietikon,
vom Datum der Ausschreibung an, während 20 Tagen zur Einsicht auf.
1. Die Kreditabrechnung betreffend Anschaffung einer semistationären Radaranlage über Fr. 170 294.40 wird genehmigt.
2. Der Antrag des Stadtrates betreffend Verpflichtungskredit von Fr. 340 000.–
für den Ersatz der Orgel in der Abdankungshalle beim Friedhof wird abgelehnt. (30 zu 2 Stimmen)
3. a) Die Umsetzungsvorlage zur Volksinitiative «Ortsbus in Schlieren» und die
damit verbundenen jährlichen Betriebskosten von Fr. 1 150 000.– und einmaligen Investitionskosten von Fr. 415 900.– werden abgelehnt. (24 zu 7
Stimmen)
b) Der Stadtrat wird – vorbehältlich des Rückzugs der Initiative durch das Initiativkomitee – beauftragt, die Urnenabstimmung anzuordnen und den
beleuchtenden Bericht an die Stimmberechtigten zu verfassen.
4. Das Postulat von Heidemarie Busch über die Tunnelverlängerung der Limmattalbahn wird auf der Pendenzenliste belassen. (19 zu 12 Stimmen)
Rechtsbehelfe
Begehren um die Zustellung von baurechtlichen Entscheiden sind innert 20 Tagen
seit der Ausschreibung beim Bausekretariat schriftlich einzureichen; elektronische
Zuschriften (E-Mails) erfüllen die Anforderungen der Schriftlichkeit in der Regel
nicht. Wer das Begehren nicht innert dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht
verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheids (§§ 314–316 PBG).
Für die Zustellung des baurechtlichen Entscheids wird eine Gebühr von pauschal
Fr. 35.– verlangt.
Erneuerungswahl der Bezirkskirchenpflege Dietikon
für die Amtsdauer 2015-2019
Ergebnis des 1. Wahlganges vom 8. März 2015
Das Ergebnis der am 8. März 2015 durchgeführten Wahl eines 5. Mitglieds der Bezirkskirchenpflege Dietikon für die Amtsdauer 2015–2019
lautet gemäss den von den Wahlbüros eingesandten Protokollen wie
folgt:
Stimmberechtigte
abgegebene Stimmrechtsausweise
abgegebene Wahlzettel
abzüglich ungültig eingelegte Wahlzettel
gültig eingelegte Wahlzettel
davon leere Wahlzettel
davon ungültige Wahlzettel
gültige Wahlzettel/massgebende Stimmen
Absolutes Mehr
Gewählt ist mit folgender Stimmenzahl:
Kelch Steffen
Ferner erhielten Stimmen:
Vereinzelte
Total massgebende Stimmen
17 679
8 213
3 855
40
3 815
2 780
75
960
481
776
Rolf Wegmüller
Präsident
Arno Graf
Sekretär
Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Beschlüsse kann wegen Verletzung von Vorschriften über die
politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs beim Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, erhoben werden.
Im Übrigen kann gegen die Beschlüsse gestützt auf § 151 Abs. 1 Gemeindegesetz (Verstoss gegen übergeordnetes Recht, Überschreitung der Gemeindezwecke oder Unbilligkeit) innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an
gerechnet, schriftlich Beschwerde beim Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz
10, 8953 Dietikon, erhoben werden.
Die Rekurs- oder die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.
Der Beschluss gemäss Ziffer 3 untersteht dem obligatorischen Referendum.
184
960
Gegen dieses Wahlergebnis kann wegen Verletzung von Vorschriften
über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der
Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090
Zürich, erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag
und dessen Begründung enthalten.
Dietikon, 20. März 2015
Gemeindeparlament
Bezirksrat Dietikon
Schlieren, 19. März 2015
Bauherr:
Projekt:
Bauherr:
Projekt:
Rolf Salzmann
In Weizenächern 5
8103 Unterengstringen
Erstellung Carport
In Weizenächern 5
8103 Unterengstringen
Kat.-Nr. 2575, Vers.-Nr.
659, Wohnzone W2L
Thomas Ammann
Dorfstrasse 54
8103 Unterengstringen
Neuer Abstellplatz auf
Westseite des Gebäudes
Vers.-Nr. 140, Dorfstr. 54
8103 Unterengstringen
Kat.-Nr. 2216, Zone W2L
Planauflage: Die Pläne liegen im Bausekretariat Unterengstringen, Weiningerstrasse
50, zur Einsicht auf. Für die Zustellung des
baurechtlichen Entscheides wird eine Gebühr von pauschal Fr. 40.– erhoben.
Dauer der Planauflage: 20 Tage vom Datum der Ausschreibung an. Bei fehlender
Übereinstimmung der Daten im kantonalen
Amtsblatt und im kommunalen Publikationsorgan gilt das Datum der letzten Ausschreibung.
Rechtsbehelfe: Begehren um Zustellung
von baurechtlichen Entscheiden sind innert
20 Tagen seit der Ausschreibung bei der
Baubehörde schriftlich einzureichen; elektronische Zuschriften (E-Mails) erfüllen die
Anforderungen der Schriftlichkeit in der
Regel nicht. Wer das Begehren nicht innert
dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung
des Entscheids (§§ 314–316 PBG).
Unterengstringen, 20. März 2015
Gemeinderat Unterengstringen
Bauausschreibung
Bauherrschaft Di Liberto Marco und Filiz
Dorfstrasse 27b, 8902 Urdorf
Bauprojekt
Projektänderung: Abbruch;
Neubau EFH mit Garage
Kat. Nr. 1115, Neumattstrasse 8 (Zone W2/45%)
Planauflage
Die Pläne liegen bei der Planungs- und Bauabteilung, Bahnhofstrasse 46, Gebäude A, UG 13,
während 20 Tagen, vom 13. März bis 2. April
2015, zur Einsicht auf.
Rechtsbehelf
Begehren um Zustellung von baurechtlichen
Entscheiden sind innert 20 Tagen, von der Ausschreibung an gerechnet, beim Gemeinderat
schriftlich einzureichen. Elektronische Zuschriften (E-Mails) erfüllen die Anforderungen der
Schriftlichkeit in der Regel nicht. Wer das Begehren nicht innert dieser Frist stellt, hat das
Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab
Zustellung des Entscheids (§§ 314–316 PBG).
Für die Zustellung des baurechtlichen Entscheids wird eine Gebühr von Fr. 50.– verlangt.
8902 Urdorf, 20. März 2015
Planungs- und Bauabteilung
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
565 KB
Tags
1/--Seiten
melden