close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alchoholism pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
7. FUldaer Symposium
Vorankündigung
Veranstaltungsreihe & Zukunftsforum
zur Lebensmittelsicherung
Nebenberufliche weiterbildung ab 2015!
Die Allergenkennzeichnungspflicht für lose Ware bewegt die Branche. Wie soll diese in der Praxis umgesetzt werden?
1,5-jährige nebenberufliche Weiterbildung für Menschen, die die
Bio-Idee verwirklichen wollen.
Unternehmung
Was auf den ersten Blick einfach aussieht, entpuppt sich bei
näherem Hinsehen als Herausforderung für die ganze Branche bis
hin zur Überwachungsbehörde.
Das Angebot richtet sich an Mitarbeitende und Führungskräfte in
Bio-Unternehmen aus allen Bereichen – aus der Landwirtschaft,
der Verarbeitung (z. B. Produktion, Vertrieb, Logistik, Einkauf) und
dem Lebensmitteleinzelhandel.
Von der veränderten Wareneingangsprüfung über die Erstellung
von Rezepten, der Veränderung von ganzen Prozessen bis hin zur
Schulung von Mitarbeitern. In unserer täglichen Praxis haben wir
verschiedene Modelle in der Entstehung begleitet.
Von der Eisdiele bis hin zu Einrichtungen der Betriebsverpflegung.
Die Veranstaltung richtet sich an Lebensmittelunternehmen.
Das Verfolgen eines persönlichen Entwicklungsziels und das Erarbeiten von Antworten auf praxisrelevante Fragestellungen stehen
im Mittelpunkt.
Termin
Mittwoch, der 3. Dezember 2014
9.30 Uhr bis 16.15 Uhr
3. Dezember 2014, ITZ,
thof Fulda
am Alten Schlach
7. Fuldaer
Symposium
lsicherheit
zur Lebensmitte
hnung
kennzeic
Allergen praxisnah
are
W
r
se
lo
n.
umsetze
Das Weiterbildungsprogramm „Unternehmung biologische Lebensmittel“ (Start im Frühjahr 2015, Ende Herbst 2016) umfasst 8 mal
3 Präsenztage (240 UE), Entwicklungscoachings (4 UE), Umsetzung in der Praxis (150 UE), einen Abschlussbericht und eine
Abschlusspräsentation sowie das Führen eines Lerntagebuchs.
Veranstaltungsort
ITZ Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Am Alten Schlachthof 4,
36037 Fulda
Nähere Informationen demnächst unter:
www.lernstatt-fulda.eu
Anmeldung
bis Mi., 26. November 2014
unter: www.quant-qs.de
E-Mail: info@quant-qs.de
Telefon: +49 661 25181-050
Telefax: +49 661 25181-150
Veranstalter dieser Reihe Unternehmung Lebensmittel:
W-E-G Stiftung & Co. KG
Gerloser Weg 70, 36039 Fulda
www.w-e-g.eu
lunternehmer
für Lebensmitte
Haben Sie Fragen zu einer Veranstaltung?
Gerne sind wir für Sie da:
von:
Schirmherrschaft
für Umwelt,
l, Hessischer Ministerherschutz
n Raum und Verbrauc
Unter
nt
HERUNG
HAND
aft von:
der Schirmherrsch rrin
Umwelt,
Minister fürvon:
chermhe
Schir
, Hessis
r der
Unte
W. Dietzel
chutzisches
und Verbrauchers
hen Raum
ländlicsteri
n Priska Hinz, Hess
Mini
Umwelt, Energie,
Ministerium für
raucherschutz
Verb
und
chaft
Landwirts
ouant
HERUNG
QUALITÄTSSIC
ND
AUS EINER HA
Telefon +49 661 25181-035
Telefax +49 661 25181-135
E-Mail:info@lernstatt-fulda.eu
Lebensmittel
Zukunft säen
Zukunftsforum 2014
biologisch-dynamische Getreidezüchtung
Unternehmung LebensmitteL
„Gezündet“ in der Schweiz,
im Umfeld der biologischdynamischen Getreidezüchtung.
2014 wollen wir sie auch in Fulda wieder aufgreifen:
Wir nehmen (Getreide-)Saatgut in die Hand, vertrauen es der Erde
an, auf dass es keime, wachse, fruchte…
Wir schenken uns dieses Erleben, und den Impuls, mit unseren
Gedanken und Wünschen die Zukunft „keimen zu lassen…“
Termin
Samstag, 11. Oktober 2014, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort
Maberzeller Straße, zwischen Fulda und Maberzell;
Teilnahme kostenlos, es ist keine Anmeldung notwendig.
Erntedankfest
das neue Denken
Wir schauen zurück und danken für die Ernte. Wir sind uns bewusst:
aus ihr keimt und nährt sich das „Jetzt“. Wir laden Sie ein, das mit
uns zu feiern!
Termin
Sonntag, 26. Oktober 2014, 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Veranstaltungsort
Sippelshof, Sickelser Straße 59, 36041 Fulda-Sickels
Veranstalter
W-E-G Stiftung & Co. KG,
tegut... Saison Garten und tegut... gute Lebensmittel
Nähere Informationen unter: lernstatt-fulda.eu. Vor Ort wird um einen
Wertschätzungsbeitrag gebeten, es ist keine Anmeldung notwendig.
Kurzvorstellung:
Welches sind heute und in Zukunft die drängendsten Aufgaben für
uns Lebensmittel-Unternehmer?
Wir haben drei Fragen, für die wir gemeinsam mit Ihnen Lösungen
finden wollen:
• Was begrenzt uns in der Lebensmittelbranche und wo ergeben sich
Entwicklungschancen heute und morgen?
• Welche Verantwortung tragen wir als Unternehmer in Landwirtschaft,
Verarbeitung und Handel für Ernährung und Kultur?
• Wie schaffen wir es, dass Kunden wieder Qualität wählen?
Je t z
a n me l t
den!
Monta
27. Ok g,
t. 2014
• Dr. Petra Kühne, Ernährungswissenschaftlerin und
Leiterin des Arbeitskreises für Ernährungsforschung in Bad Vilbel
• Dr. med. Constantin-Cornel Paxino, Ärztlicher Leiter der RehaKlinik Schloß Hamborn
14.30 – 15.30 Uhr:
Speakers‘ Corner mit den Fachreferenten: Was bedeutet das Gehörte mit Blick auf den Menschen, seine Ernährung und für Unternehmer in der Landwirtschaft, in der Verarbeitung und im Handel?
15.30 – 16.00 Uhr:
Sinnenreich: Kaffee und Kuchen
Ablauf
ab 10.00 Uhr:
Entscheidungsreich: ein Frühstück in den Tag
10.30 Uhr:
Begrüßung durch die Veranstalter
Andreas Swoboda, Vorstandsvorsitzender W-E-G Stiftung & Co. KG
Dr. Alexander Beck, Geschäftsführender Vorstand AöL e. V.
11.00 – 12.00 Uhr:
Keynote – Wolfgang Gutberlet, Entrepreneur des Jahres 2007:
Wahrnehmen – Wertschätzen – Wertverleihen: Was begrenzt uns und
wo ergeben sich heute und morgen für uns Lebensmittel-Unternehmer
Entwicklungsräume?
12.00 – 13.00 Uhr:
Erlebnisreich: gemeinsames Bio-Mittagsmahl
13.00 – 14.30 Uhr:
Ernährung verstehen, um die Lebensmittel von morgen zu gestalten
15-minütige Fachvorträge mit Blick auf:
• kulturell geprägte Vorstellungen von Essen und Essstile,
• individuelle Ernährungsbedürfnisse, wenn der Mensch
ganzheitlich betrachtet wird
• die eigentliche Substanz von Lebensmitteln
Referenten:
• Prof. Dr. Jana Rückert-John, Sozialwissenschaftlerin und Vorstand des Internationalen Arbeitskreises für Kulturforschung des
Essens (IAKE)
16.00 – 16:30 Uhr:
Open Space: Wie schaffen wir es, dass Kunden wieder Qualität wählen?
16.30 – 17.45 Uhr:
Podiumsdiskussion: Was können wir als Verantwortliche tun, damit
eine ganzheitliche Prozessqualität gelingt und vom Kunden wertgeschätzt wird?
Moderation: Dr. Alexander Beck, Geschäftsführender Vorstand
AöL e. V. mit verschiedenen Teilnehmern aus Landwirtschaft,
Produktion, Handel und Bildung
17:45 – 18.00 Uhr:
Zusammenfassung des Tages und Verabschiedung
durch Wolfgang Gutberlet
Termin:
Montag, 27. Oktober 2014, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Propsteihaus Petersberg, Rathausplatz 1, 36100 Petersberg
Veranstalter:
W-E-G Stiftung & Co. KG in Kooperation mit der AöL Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e. V. durchgeführt mit Unterstützung der
Bildungsinitiative LERNSTATT und des Bio-Caterers bankett sinnreich.
Anmeldung bis 24. 10. unter Lernstatt: Telefon +49 661 25181-035,
Telefax +49 661 25181-135, E-Mail: info@lernstatt-fulda.eu
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
355 KB
Tags
1/--Seiten
melden