close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kalender - Ereignis-Details - beim SV Blau

EinbettenHerunterladen
Juli 2014 * 77. Ausgabe
www.mtv­rottorf.de
MTV ROTTORF
KURIER
1. Reihe: Vize-Europameisterin und zwei Deutsche Meister! Berichte im Heft!
Webmaster:
Norman Graubner
 webmaster@mtv­rottorf.de
Redakteur und
Anzeigenannahme:
Martin Erfurt
Zum Felde 10, 21423 Rottorf
☎ 04133­400311
 pressewart@mtv­rottorf.de
Herausgeber:
MTV Rottorf e.V.
Roddauweg 17, 21423 Rottorf
Redaktionsschluss nächste Ausgabe: 10. September 2014
Auflage: 1.000 Stück
Die Vereinszeitung, erscheint ca. alle 3 Monate und wird gratis in Rottorf und Umkreis (u.a. Bardowick, Borstel, Fahrenholz, Handorf, Mover, Oldershausen, Radbruch,
Sangenstedt, Winsen (Luhe), Wittorf) verteilt bzw. an zentralen Plätzen zur Mitnahme ausgelegt.
Impressum:
Inhalt
Titel.......................................................58
Veranstaltungen u. Termine....................4
Eltern­Kind­Turnen................................. 6
Aerobic................................................... 7
Fit und Fun............................................11
Ansprechpartner im MTV......................12
JSG Roddau famila Hallenmasters...... 16
Preisskat...............................................19
Wandern............................................... 20
Wir gratulieren...................................... 21
JSG Roddau, neue Trainingsanzüge... 25
Sportfest............................................... 26
Jugendgruppe...................................... 30
Boule.................................................... 31
Dart.......................................................32
Sparten­ u. Übungsleiter.......................35
Jugendgruppe Poolparty...................... 38
Wir stellen vor: Mirco Sonneburg......... 39
Abschied...............................................40
Neue Kurse.....................................41, 42
Faslam II...............................................45
Beitrittserklärung...................................51
Einzugsermächtigung........................... 52
Beitragszahlung....................................53
Müllsammelaktion.................................54
Ju Jutsu Norddeutsche Meistersch...... 56
Ju Jutsu Schülercup............................. 58
Ju Jutsu EM in Schweden.................... 58
Ju Jutsu Deutsche Meisterschaft..........62
3
Veranstaltungen und Termine
MT V R o t t o rf
05./06.07.14 Fußballturnier JSG Roddau
19.10.2014 Herbstwanderung, Start 13:00 Uhr
Bushaltestelle Zur Linde
31.10.2014 Halloweenfeier
28.11.2014 Preisskat, Preisknobeln, 19:00 Uhr
07.12.2014 Adventsfeier der Jugendgruppe für alle
13./14.06.15 Deutsche Meisterschaften Ju­Jutsu
F e u e rw e h r
19.07.2014
4
Sommerfest in Fitschens Scheune und Gerätehaus
Unser Motto: Anders als alle Anderen
bewerbung@sweet­tec.de
Sweet Tec GmbH
Toffee Tec GmbH
5
Eltern ‐ Kind ‐ Turnen
Interesse an Eltern­Kind­Turnen???
Wir haben zur Zeit leider nicht genug Eltern mit
Kindern zwischen 1­3 Jahre, die am Vormittag
eine Krabbelgruppe machen wollen.
Da die Nachfrage am Nachmittag für Kinder unter 3 Jahren gestiegen
ist, würden wir eine Eltern­Kind­Gruppe entweder am Montag von 15 bis
16 Uhr oder am Dienstag von16 bis 17 Uhr anbieten. Dafür müsste sich
dann ein Elternteil als Verantwortlicher finden, der den Schlüssel für die
Halle bekommt und die Gruppe leitet.
Wenn Interesse besteht, meldet Euch bitte bei Vanessa Jacob
(Tel. 04133­222427).
Vanessa Jacob
6
Aerobic
Koffer packen und ab geht es nach wir in der Jugendherberge an und
Schwerin!
bezogen unsere Zimmer. Vorher diente
diese als Kaserne, darum war auch
Nicht alle Jahr wieder, sondern alle nicht verwunderlich, dass die Toiletten
zwei Jahre gehen wir "die Aerobic auf dem Flur und die Duschen im
Damen" auf Salsa Tour! Die Pläne sind Keller waren. Einige der Heizungen
geschmiedet
und
das
Reiseziel dienten mehr der Dekoration, aber wir
bekannt.
hatten was anderes zum Wärmen
dabei.
Am 28.03.2014 gegen 15:00Uhr ging
es nach Winsen zum Bahnhof. Leider Abends kehrten wir in die Cocktailbar
war es an diesem Tag ein wenig trüb. „Bolero“ ein. Die Stimmung war toll, es
Der Wetterfrosch kündigte tolles wurde vorzüglich gespeist und zur
Wetter an. Die ein oder andere stellte späteren Stunde fuhren wir mit dem
sich auf die Vorhersage von 20 Grad Bus zur Jugendherberge zurück.
Celsius ein.
Natürlich haben die Cocktails sehr
lecker geschmeckt und einer „To Go“
Der Zug kommt und die Fahrt ging in durfte auch nicht fehlen.
Richtung Hamburg, wo wir einmal Einige waren von der Fahrt erschöpft
Umsteigen mussten. Die Weiterfahrt und gingen ins Bett. Manche aber
nach Schwerin stellte sich ein wenig hatten sich in geselliger Runde auf
problematisch dar. Aufgrund der dem Zimmer gemütlich gemacht und
überfüllten Wagons war es dennoch haben noch ein wenig geplaudert.
sehr lustig. Da andere Fahrgäste
wegen uns ins Kloster gehen wollten, Eigentlich wollten wir am Samstag die
konnten wir zum Glück den Fahrgast idyllische Ruhe der Natur genießen
davon abhalten. Kaum kamen wir in und ausschlafen, leider war die Nacht
Schwerin an, mussten wir schon unsre sehr früh zu Ende.
Beine unter die Arme nehmen und Denn wir wussten nicht, dass in der
schnellen Schrittes zum Bus gehen. Nacht ein voller Reisebus mit Teenager
Die Fahrzeiten sind nicht so häufig wie angekommen ist, die sich ab 06:00 Uhr
in einer Großstadt. Zu guter Letzt war im
Bad
für
den
Wettbewerb
die
Straßenbahn
unsere
letzte "Cheerleader" hübsch gemacht haben.
Rettung. Ein wenig erschöpft kamen Ein guter Café half in dieser Situation.
7
Nach
einem
überschaubaren
Frühstück
bekamen
wir
eine
ausführliche Stadtführung und es
wurde der Schweriner Dom bestiegen.
Anschließend hatte jeder etwas Zeit
um Schwerin kennenzulernen. Die
einen verbrachten diese mit einer
Shoppingtour und andere mit erledig
im Café und mit der Sonne im Gesicht.
Leider hat man sich im Fahrplan geirrt,
sodass wir die Jugendherberge zu Fuß
aufsuchen
mussten.
In
der
Jugendherberge
angekommen,
mussten wir uns für den Abend rasch
8
ausgefertigt machen. Dabei war es
sehr von Vorteil, dass die Heizung
nicht funktionierte. Ich habe es noch
nie gesehen, dass Frauen sich so
schnell fertig machen. Damit der
Körper wieder auf Betriebs­Temperatur
kam, gab es Cappuccino mit Schuss.
Anschließend sind wir mit dem Taxi
zum Steak­House gefahren, wo wir
vorzüglich speisten. Das tolle war, wir
mussten uns keine großen Gedanken
machen, wo wir abends tanzen gehen
wollten. Zur späteren Stunde wurde
das Restaurant zur Tanzbar (M8)
9
umgebaut. Im M8 haben wir feiernd
und tanzend den Abend ausklingen
lassen.
Für
einige
war
die
Schlafphase zu kurz. Am Sonntag
hieß es wieder Koffer packen. Bevor
wir den Heimweg angetreten sind
gönnten
wir
uns
noch
eine
Schloßbesichtigung
(das
Petermännchen war persönlich vor
Ort).
Ein
Traum
wie
fürstlich
die
Räumlichkeiten wieder hergerichtet
wurden. Danach haben wir eine kleine
Stärkung zu uns genommen. Der
Döner durfte natürlich nicht fehlen und
zum Glück ist dieses mal nichts
10
passiert.
Gegen 16:00Uhr
Richtung Heimat.
ging
der
Zug
Mein persönliches Fazit, es hat
bestimmt jeder abends erst einmal ein
heißes
Bad
genommen
und
geschlafen wie ein Murmeltier.
Gruß und Danke
Jana Born
Fit und Fun
11
Ansprechpartner im MTV Rottorf
1.Vorsitzender
Hans­Bernd Graubner
 1.Vorsitzender@mtv­rottorf.de
☎ 04133­6912
2.Vorsitzender
Heiko Gehrke
 2.Vorsitzender@mtv­rottorf.de
☎ 04133­6729
Kassenwart
Tammo Schwebke
Kassenwart@mtv­rottorf.de
☎ 04133­222411
Sportwartin
Jana Schimanski
 Sportwart@mtv­rottorf.de
☎ 04133­7898
 0152­27773851
Schriftführerin
Dorothee Petersen
☎ 04133­222788
Festausschuss
Margrit Peters
☎ 04133­6892
Platzwart
Norbert Ehrlich
 Platzwart@mtv­rottorf.de
☎ 04133­224140
 0175­5285077
Werbe­ und
Pressewart
Martin Erfurt
 pressewart@mtv­rottorf.de
☎ 04133­400311
Jugendwartin
Regina Beuchling
 jugendwart@mtv­rottorf.de
☎ 04133­6808
Sozialwartin
Barbara Smemann
 sozialwart@mtv­rottorf.de
☎ 04133­6702
12
13
14
15
Wir begrüßen folgende Neumitglieder
Fabian John Franke
Annelie Jelinek
Sonja Kirsch
16
17
18
19
Wandern
Frühjahrswanderung 2014
der Partie waren, was einerseits
viel Freude machte, andererseits
Sommerzeitanfang stand am 30. das Wandern oft zum gemütlichen
März im Kalender und wirklich Spaziergang werden lies. Dieses
hatten wir an diesem Tag bei galt natürlich nicht für die Kinder,
unserer
Frühjahrswanderung die
unermüdlich
den
daher
herrliches Wetter.
gaukelnden
Zitronenfaltern
nachjagten und dabei ohne
20 Wanderfreunde fanden sich Müdigkeitserscheinungen
die
ein, die unter Führung von Strecke oft dreimal machten.
unserem
Wanderwart
Johann
Heißenbüttel
den
Einemhofer Dazu gab es im Wald für die
Forst durchstreiften. Schön an Kinder viel Neues zu entdecken.
dieser alljährlichen Veranstaltung
war, dass auch vier Kinder mit von Mit Hilfe eines heute üblichen
20
Wandern
Ortungsgerätes
fanden
und
erklommen
wir
schließlich
TAPPENS
HÖHE,
einen
gewaltigen „Maulwurfhügel“ im
flachen Waldgelände.
Von hier konnte man vor vielen
Jahren bei guter Sicht bis
Hamburg schauen, aber die
Bäume sind inzwischen groß
geworden und versperren die
weite Aussicht.
Während wir rasteten suchten die
Eltern mit ihren Kinder per GPS
nach einem versteckten Schatz
und wurden auch fündig. Der
Schatz wurde gehoben und das
Versteck neu befüllt.
Nach ausgiebiger Rast strebten
wir auf einem anderen Weg
unseren Autos zu, die uns zum
Café am Luhdorfer Golfplatz
fuhren, wo draußen im sonnigen
Freien schon die Tafel für uns
gedeckt war und wir bei guter
Laune einen geselligen Abschluss
dieses schönen Ausfluges erleb­
ten.
H.­J. Sobanski
Wir gratulieren ... zum "runden" Geburtstag:
in
den Monaten August, September und Oktober 2014 (in der Reihen­
folge der Geburtstage) und wünschen viel Glück und Gesundheit!
August
Marcinkowski. Leander
Pries, Alexander
Schultz, Joscha
Gogolin, Elke
10
20
20
50
September
Fischer, Rebecca
Kröger, Janek
Wilkens, Heidi
Bundt, Herbert
20
20
60
80
Oktober
Rieckmann, Nadine
Cramer, Lennart
Iwohn, Thorsten
10
30
50
21
Kleiner Sandhagen 5a
21423 Winsen
Telefon: 04133/4008452
22
23
24
JSG Roddau
JSG Roddau
Wir bewegen die Jugend!
Wilhelm Maack GmbH & Co. KG und
die U14 der JSG Roddau
Heiko Gehrke, Inhaber des Sanitär
Fachbetriebes „Wilhelm Maack GmbH
& Co. KG“ in Bahlburg, und die U14
der JSG Roddau Foto: thl
Die JSG Roddau bedankt sich bei
Heiko Gehrke für die dringend
benötigten Trainingsanzüge und hofft
auf einen guten Tabellenplatz in der
Kreisliga Lüneburg.
JSG Roddau U14
25
Sportfest 2014
14. Juni 2014
Wir wollten auch einmal wieder
schönes Wetter zum Sportfest.
Deshalb fand es dieses Jahr schon
im Juni statt.
Und diesmal hat es – nach ein
oder zwei Tropfen beim Aufbau –
auch geklappt.
Bei Sonnenschein kamen um die
60 Kinder um sich im Dreikamp
und Langlauf zu messen.
26
Natürlich kamen auch zahlreiche
Helfer wie der Festausschuss mit
Hanne und Magrit damit die Eltern
beim Warten auch Kaffee und
Kuchen hatten, Peter mit seinem
Sohn der für die Bratwurst
zuständig war und für kalte
Getränke. Der Vorstand, die
Jugendgruppe
und
zahlreiche
Eltern
die
beim
Messen,
Schreiben, Stoppen etc. geholfen
haben. Ohne sie alle wäre so eine
Veranstaltung nicht möglich und
darum gleich an dieser Stelle
schon einmal unser Dank.
Björn und Yvonne hatten alles im Leistungen die Kinder gezeigt
Griff und so konnte es pünktlich mit haben. So sprang Franziska
Hagen 4.15 m beim Weitspung.
dem Aufwärmen losgehen.
Unglaublich!
Wie auch im vergangenen Jahr hat
Jens Krüger sich bereit erklärt, die Anschließend fanden die Langläufe
jüngsten Teilnehmer mit viel Spaß statt. Auch hier waren fast alle
über die aufgebauten Hindernisse Kinder wieder am Start.
der Jugendgruppe zu führen,
während die älteren von Yvonne Zur Siegerehrung bekamen die
dann schon auf Profi – Aufwärm – Kinder Urkunden, die jeweils
Training hatten. (Nach dem ich ersten im Jahrgang eine Medaille.
Dazu einen Saft zum Durst löschen
schon kaputt gewesen wäre)
und einen Lolli.
So ging es gut vorbereitet zum
Sprint, Weitsprung und Ballwurf.
Es
ist
beachtlich,
was
für
27
Auch Pokale gab es zu gewinnen.
Vereinsmeister der Schüler wurden
Rieke Barz mit 434,19 und Quentin
Ginting mit 366,61. Jeweils knapp
dahinter die Rottorfer Franziska
Hagen mit 388,97 Punkten und
Lars Koch mit 344,69 Punkten.
Beste
auswärtige
waren Julia Wiese von Borstel –
Sangenstedt und Jan Lasse Heine
vom
TSV
Radbruch.
In diesem Jahr fanden sich sogar
Teilnehmer für den Wettbewerb der
Erwachsenen.
Darüber haben wir uns besonders
Teilnehmer gefreut. Das Foto zeigt die
Teilnehmer und eine ziemlich erschöpfte Gewinnerin des Pokals. Auf dem
Foto der Erwachsenen fehlt Melanie die nach einem Sturz Ihre
Schürfwunden behandeln lassen musste.
An alle Teilnehmer herzlichen Glückwunsch
vom Vorstand
28
29
Jugendgruppe
30
Boule
Rottorfer haben offenbar keine
Lust auf Boule
Diesen Eindruck nahm ich mit
nach Hause, nachdem sich zur
Gründungsversammlung am 26.
April 2014 mit Burkhardt Meißler
lediglich 1 Interessent auf
unserer Sportanlage einfand.
Zu dieser Veranstaltung hatte
ich sogar den Spartenleiter vom
MTV Borstel­Sangenstedt Dieter
Welbers eingeladen. Er sollte
den
Interessierten
erste
Kenntnisse über die Sportart
Boule vermitteln.
Nach 20 Minuten Wartezeit
verließen wir, auf Grund der
geringen Resonanz, enttäuscht
den Platz.
Burkhardt bot sich trotzdem an,
das Boule­Spiel im MTV­Rottorf
voranzutreiben und hofft, dass
sich mit der Zeit doch einige
Rottorfer dazu gesellen werden.
Hier
noch
einmal
die
Beschreibung des Spieles:
Mannschaften oder Formationen
– die aus 1 bis 4 Spielern
bestehen
–
gegeneinander
spielen.
Ziel ist es, mit den eigenen
Kugeln möglichst nah an eine
Zielkugel zu gelangen. Die
Zielkugel und die gegnerischen
Kugeln können dabei auch
herausgedrückt
oder
weggeschossen werden.
Also, wer Lust und Spaß am
Boule­Spiel hat sollte sich
umgehend
mit
Burkhardt
Meißler unter der Rufnummer
04133/6270
in
Verbindung
setzen.
Hans­Bernd Graubner
1. Vorsitzender
Was ist Boule? (In Deutschland
besser bekannt als Boccia)
Hierbei handelt es sich um eine
Kugelsportart bei dem
zwei
31
Dart
DART im MTV Rottorf
6 Interessierte erschienen zu der
Gründungsversammlung am
23.05.2014.
Weitere haben ihr Interesse an
dieser Sportart bekundet.
Markus Höfner, ein versierter
DART­Spieler, erklärte den
Anwesenden die Regeln dieser
Spielart.
Birgit Sager übernimmt zukünftig
die Verantwortung für die neue
Gruppe.
Diese wird ihre Trainingsstunden
immer freitags ab 20:00 Uhr im
Vereinsheim des MTV Rottorf
32
durchführen. Das erste Training
war am 13. Juni 2014.
Interessierte sind herzlich gern
eingeladen.
Ziel dieser Gruppe ist es, zukünftig
an Meisterschaften in der
„Elektrodartliga Lüneburger Heide“
teilzunehmen.
Der MTV Rottorf freut sich, sein
Angebot um diese Sportart
erweitern zu können und wünscht
den Aktiven viel Spaß und Freude
am DART­Spiel.
Dart
33
34
Sparten‐ und Übungsleiter
Badminton
Spartenleiter: Niels Mohrmann
 0170­4448482
 nielsmohrmann@gmx.de
Erwachsene
Kinder & Erw.
Montag
Sonntag
20:00­22:00 Uhr
10:00­12:00 Uhr
__________________________________________________________
Bogenschießen
Spartenleiter: Thorsten Trost
☎ 04133­7262
 trost­thorsten@freenet.de
April­September
(draussen)
Mittwoch
Freitag
17:00­19:00 Uhr
17:00­19:00 Uhr
Oktober­März
(in der Halle)
Freitag
Sonntag
18:30­20:00 Uhr
13:00­15:00 Uhr
__________________________________________________________
Fußball im MTV Rottorf über FC Roddau
1. Vorsitzender: Oliver Friedrichs
☎ 0163­2517290
2. Vorsitzender: Matthias Schimanski ☎ 04133­6109
friedrichs@googlemail.com
fussball@mtv­rottorf.de
Mannschaften und Zeiten bitte bei den o.g. Personen erfragen
__________________________________________________________
Fußball Jugend
Spielgemeinschaft JSG Roddau
Jugendfußballobmann: Thomas Sommer
☎ 04133­23220
 tucsommer@googlemail.com
Zeiten erfragen und mehr Infos unter www.jugendfusball­jsg­roddau.de
JSG Kindergarten
Jahrgang 2009­2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004
Jahrgang 2003
Jens Krüger
Andrè Sasse
Ingo Schamott
Harald Mielke
Holger Patzig
Heiko Brauer
☎ 04133­404335
☎ 04133­222627
☎ 04133­7702
☎ 04178­1351
☎ 04133­7884
☎ 04133­223415
35
Sparten‐ und Übungsleiter
Jahrgang 2002
Jahrgang 2001
Jahrgang 2000
Jahrgang 1999
Jahrgang 1998
Jahrgang 1997
Jahrgang 1996
Mädchen
Jahrgang 2000­1997
Heiko Többen
Matthias Topphoff
Thomas Sommer
Thomas Sommer
Christoph Rabeler
Reelf­Martin Benecke
Arne Pohrt
 0162­4780322
☎ 04178­8620
☎ 04133­23220
☎ 04133­23220
☎ 0163­3929941
☎ 0172­6112429
☎ 04178­8453
Susanne Stehr
☎ 04133­23397
__________________________________________________________
Ju­Jutsu
Spartenleiter: Stefan Sadowski
☎ 04133­210730
 0171­3200245
 StefanSadowski@web.de
Jundendliche+Erw.
Donnerstag
18:30­20:30 Uhr
Kinder (6­9J)
Freitag
15:00­16:00 Uhr
Kinder (9­12J)
Freitag
16:00­18:00 Uhr
Wettkampfgruppe
Samstag
10:00­13:00 Uhr
_____________________________________________________________________
Leichtathletik
Spartenleiter: Yvonne Patzig
☎ 04133­7884
 Yvonne@patzigonline.de
Kinder (6­10J)
Jugend (ab 11J)
Mittwoch
Mittwoch
18:00­19:30 Uhr
18:00­19:30 Uhr
__________________________________________________________
Turnen
36
Kinderturnwartin: Vanessa Jacob
Krabbelgruppe
Zeiten erfragen
Kinderturnen (3­6J)
Montag 16:00­17:30 Uhr
Kinderturnen (7­12J)
Montag 17:30­19:00 Uhr
Discomäuse (5­8J)
Dienstag
17:00­18:00 Uhr
☎ 04133­222427
Vanessa Jacob
☎ 04133­222427
Vanessa Jacob
☎ 04133­222427
Vanessa Jacob
☎ 04133­222427
Kim Schimanski
☎ 0172­8199669
Sparten‐ und Übungsleiter
StepGirls (9­15J)
Dienstag
18:00­19:00 Uhr
Indoor­/Hallensoccer
Donnerstag 17:00­18:30 Uhr
Family Soccer
Sonntags
12:00­13:00
Kim Schimanski
☎ 0172­8199669
Daniel Schaudienst
☎ 0162­2652218
Andre Langer
☎ 015228405820.
__________________________________________________________
Turnen
Turnwartin: Jana Schimanski
☎ 04133­7898
 0152­27773851
 jana­schimanski@gmx.de
Rückengymnastik
Montag
19:00­20:00 Uhr
Bianca Brauer
☎ 04133­223415
Aerobic
Dienstag 19:00­20:00 Uhr
Hedi Frobel
☎ 04133­6514
Fit & Fun
Mittwoch 20:30­21:30 Uhr
Hannelore Wilkenloh
☎ 04133­6832
Fit durch
Mittwoch 19:30­20:30 Uhr
Martina Schulz
Bewegung
☎ 04179­7282
Bauch, Beine,
Donnerstag 09:00­10:00 Uhr
Sabine Port
Rücken, Po
04133/220390
Prellball & Kräfti­
Donnerstag 20:30­22:00 Uhr
Timo Futh
gungsgymnastik
☎ 04133­222080
__________________________________________________________
Wandern
Spartenleiter: Johann Heißenbüttel
☎ 04133­6240
siehe Veranstaltungen und Termine
__________________________________________________________
Dart
Spartenleiterin: Birgit Sager
☎ 0174­3083976
bisa66@web.de
__________________________________________________________
Boule
Ansprechpartner: Burghardt Meißler
☎ 04133­6270
37
38
Jugendliche im Verein
Ich möcht euch heute jemanden vorstel­
len:
Viele werden ihn natürlich
kennen, er wohnt ja in Rottorf.
sicher
Mirco ist am 19.09.1997 geboren, wohnt
in Rottorf und ist gerade dabei seinen
Schulabschluss zu machen. Dies
bedeutet
Prüfungsstress.
Trotzdem
wollte er gerne noch zusätzlich etwas
machen, bevor er mit seiner Ausbildung
zum Elektroniker beginnt.
Er hat im April seine Juleica –
Ausbildung gemacht. Juleica – was ist
das?
Eine Ausbildung zu der man hinterher
Besitzer einer Jugendleitercard ist. Diese
Ausbildung wurde vom Verein gezahlt
und vom Landkreis Harburg angeboten
und bezuschusst.
Eine Woche lang hat er mit anderen
Jugendlichen in Seevetal an dieser
Schulung teilgenommen und gelernt was
alles dazu gehört, Jugendliche im Verein
zu betreuen, Verantwortung zu tragen
und Ideen für eine eigene Gruppe zu
sammlen.
Diesen Einsatz finden wir Klasse und
möchten auf diesem Wege zur
erfolgreichen Ausbildung für die Juleica
gratulieren.
Im Verein ist Mirco außerdem aktiv.
Immer donnerstags geht er zum
Indoor/Hallensoccer.
Da ihm Sport wichtig ist möchte er sich
in unserem Verein auch selbst engagie­
ren. Er möchte als Übungsleiter arbeiten
Mirco Sonnenburg
und eine neue Gruppe
Jugendliche gründen.
für
Volleyball für Jugendliche ab 14.
Jahren
Es wurde schon Werbung gemacht
und wir hoffen, dass viele
Jugendliche
das
Angebot
wahrnehmen
und
zum
Schnupperkurs gehen.
Am 21. und 28.06.2014 von 14. –
15.30 Uhr
könnt Ihr für einen
Kursbeitrag von 5,­ Euro zwei
Probestunden
machen.
Schön
wäre, wenn daraus eine feste
Gruppe entstehen würde, die dann
sowohl draußen als auch drinnen
trainieren könnte.
Meldet Euch bei Mirco unter der
Telefonnummer 04133/7333 an.
Wir wünschen Mirco viel Glück beim
Start seiner Vereinsarbeit.
Regina
39
Wir nehmen Abschied
.... und zwar von unserem Vereinsbus.
Leider ist der Bus stark reparaturanfällig geworden, so dass der Vorstand sich
in seiner letzten Sitzung dazu entschied, diesen umgehend abzumelden.
17 Jahre und rd. 221000 Kilometer hat der Bus nunmehr auf seinem Buckel,
davon allein beim MTV Rottorf ca. 121000 Kilometer in 12 Jahren! In dieser
Zeit hat er viele Sportler transportiert, insbesondere die Aktiven der Ju­Jutsu
Sparte nutzten diesen.
Der Vorstand hat beschlossen, vorerst keinen anderen Bus zu kaufen, sondern
bei Bedarf auf Mietwagen zurückzugreifen. Ein Abgleich ergab, dass sich diese
Alternative unter bestimmten Vorgaben des Vereines rechnen.
Somit zukünftig also keine Kosten für Anschaffung, Steuern und Versicherung
sowie Reparaturkosten, die das Vereinskonto belasten.
Der Verein bedankt sich in diesem Zusammenhang nochmals bei allen
Partnern, die die Unterhaltung mit ihrer Werbung im Laufe der Jahre unterstützt
haben, insbesondere bei der Firma ELWIRO, die von Anfang bis Ende dabei
waren.
40
41
42
43
44
Faslam (Teil 2)
Faslam die II
Nachdem der Saal im Gasthaus
"Zur Linde" wieder sauber gefegt war
ging es gleich am Abend weiter. Ich
hatte schnell Zeit zum Duschen und
dann wurde das nächste Kostüm
angelegt.
Im Saal begrüßte uns DJ Arne (ob der
überhaupt zwischendurch zu Hause
war). Die Stimmung war von Anfang
an klasse. Gespannt warteten wir auf
viele toll verkleidete Gestalten. Ob im
Bademantel, als Bayern, Piraten oder
wie auch immer.
Auch das Dschungel­Camp wurde an
diesem Abend mit viel Hallo begrüßt.
Sogar das eine oder andere Getier
aus dem Dschungel hatten Sie mit.
Hierfür gab es den 2. Platz. Tolle Idee!
Als Gruppe m&m`s machten wir uns
auf den Weg. Schon vor der Tür trafen
wir auf eine weitere große Gruppe –
ganz in orange…, fast schwebend.
Stellt euch vor, sie hatten nicht nur
ihre weiten Gewänder sondern auch Wir m&m`s konnten nicht wirklich
bequem sitzen, also wurde einfach nur
eine Wasserpfeife dabei!
getanzt.
45
In einer Pause traf ich dann vor der
Tür – Ihr glaubt es nicht – Robert und
Carmen Geiss. Das die extra nach
Rottorf gekommen sind…
Die Stimmung der 120 Gäste war
super. Es wurde pausenlos getanzt,
die Tanzfläche war dank Arne immer
voll.
Jedes
Lied
wurde
aus
Leibeskräften mitgesungen.
Doch wer fehlte hier eigentlich. Die
Piezbrüder. Sie hatten ewig zu singen
bis sie das ganze Dorf abgeklappert
hatten. Aber vor Mitternacht waren sie
doch auf einmal da. Ein Glück.
war schon toll. Eine Gruppe mit
langen Kapuzen Mänteln erschien.
Eine Frau im wunderbaren Kleid sang
für sie ­ und dann sahen wir sie, eine
zierliche Frau mit blonden Zöpfen im
rosa „Tütü“ und mit hohen Schuhen
tanzte elfengleich durch den Saal.
Alles munkelte „wer ist Sie“(oder er
??? ) ….. Aber es geschah noch
mehr. Die Mäntel wurden geöffnet und
zum
Vorschein
kamen
lustige
Strampelanzüge mit einer Bratpfanne.
Diese wurde mit einem Pendel aus
einem Kochlöffel mit Schwung in
Bewegung gebracht. Der Saal hat
getobt…
einfach
toll
dieser
Glockenklang.
Das Highlight des Abends für mich –
und auch für viele andere ­ war dann Der erste Preis der Einzelwertung ging
wohl
der
1.
Sieger
der an einen Donald Duck, den ich um die
Gruppenwertung. Allein der Einzug Hitze in seinem klasse Kostüm nicht
46
47
48
49
beneidet habe.
Wir m&m`s bekamen den 3. Platz und
haben uns gefreut.
Es war eine so schöne Feier, aber um
2 Uhr morgens musste ich kaputt ins
Bett. Die Party ging wohl bis gegen 3
Uhr habe ich mir sagen lassen.
einen Schnaps. In blau. War lecker ..
für die Kinder
gab es natürlich
Bonbons. Wir sind stolz, dass Ihr das
Kaiserreich Rottorf so gut vertreten
habt.
Danke
Regina
Und wer vom Faslam nicht genug
hatte ging zum Stöckter Umzug am
3.3., um die Rottorfer Wagenbau­
gruppe lautstark anzufeuern.
Als „blue men group“ zogen sie mit
Trommelwirbel durch die Stadt. In der
Pause stand dann eine riesige Traube
von Rottorfern um den Wagen. Alle
bekamen – wie sollte es anders sein –
50
Und natürlich bis zum nächsten
Faslam!
2015
Beitrittserklärung
Hiermit bitte/n ich/wir um Aufnahme in den MTV ROTTORF e.V.
zum 01. ................201..
Name:
Bitte in Druckbuchstaben schreiben!
Vorname:
1. ..……………………………………………………………...................………..
2. ..……………………………………………………………...................………..
3. ..……………………………………………………………...................………..
Geburtsdatum:
Sparte:
1. ..……………………………………………………………...................………..
2. ..……………………………………………………………...................………..
3. ..……………………………………………………………...................………..
Anschrift: ..……………………………………………………………...................
Tel: .............................................E­Mail: ........................................................
Mit meiner Unterschrift erkenne ich die jeweils gültige Satzung und
Beitragszahlung als verbindlich an. Ferner erteile ich die Erlaubnis, dass Fotos
von mir und meiner Familie in der Vereinszeitung und dem Internetauftritt des
MTV Rottorf veröffentlicht werden dürfen.
......................................................................................................................
Ort/Datum
Unterschrift aller Volljährigen, bei Minderjährigen den
ausgeschriebenen Vor­ und Zunamen des gesetzlichen
Vertreters.
(Formular für die Einzugsermächtigung am Ende des Heftes)
51
Einzugsermächtigung mit SEPA­Lastschriftmandat
MTV Rottorf e.V., Roddauweg 17, 21423 Rottorf
Gläubiger­Identifikationsnummer
DE81ZZZ00000138094
Mandatsreferenz:
..................................................................
Ich ermächtige den MTV Rottorf e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Last­
schrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom MTV Rottorf
e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsda­
tum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit dem
Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Vorname und Name (Kontoinhaberr) .........................................................................
Straße und Hausnummer:..........................................................................................
Postleitzahl und Ort:...................................................................................................
Kreditinstitut: ..........................................................................................................................
BIC:.............................. __ __ __ __ __ __ __ __ / __ __ __
IBAN: DE _ _ / _ _ _ _ / _ _ _ _ / _ _ _ _ / _ _ _ _ / _ _
..................................................................................................................................
Ort/Datum
Unterschrift
Im Falle eines abweichenden Kontoinhabers:
Diese SEPA­Lastschrift gilt für die Vereinbarung mit:
Vorname und Name:
52
..........................................................................................
BEITRAGSZAHLUNG
Ausführungen zu § 11 c der Vereinssatzung des MTV Rottorf von 1920 e.V.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Jedes Vereinsmitglied hat den in der Mitgliederversammlung festgelegten
Beitrag an den Verein zu entrichten (Bringschuld).
Der Beitrag wird als Monatsbeitrag bezeichnet.
Der Beitrag ist vierteljährlich im Voraus zu entrichten.
Einzugstermine: 01.01.; 01.04.; 01.07., 01.10. (jeweils 1. Banktag )
Jedes Vereinsmitglied, das Bankeinzugsverfahren bevorzugt, hat dafür Sorge zu
tragen, dass das Konto gedeckt ist. Jegliche Änderung der Bankverbindung sind
rechtzeitig dem Verein mitzuteilen. Bankgebühren gehen zu Lasten des
Beitragspflichtigen
Barzahler sind ebenfalls verpflichtet, zeitgerecht ihren Beitrag zu entrichten.
Ansonsten werden auch hier die üblichen Gebühren erhoben.
Jedes Vereinsmitglied ist grundsätzlich beitragspflichtig.
Derzeit gelten folgende monatliche Beiträge:
Familienbeitrag (mind. 3 Personen, davon 1 Elternteil
u. 2 Kinderbis zum 18. Lebensjahr)
16,00 €
Erwachsenenbeitrag
8,00 €
Kinder bis zum 18. Lebensjahr,
6,00 €
Studenten, Personen des freiwillig soziales Jahres
(nachweispflichtig)
6,00 €
Auszubildende einem Einkommen unter € 700,00
(nachweispflichtig)
6,00 €
Schüler vom 18. bis 26. Lebensjahr (nachweispflichtig)
6,00 €
In den Sparten Fußball, Ju­Jutsu, Leichtathletik u. Bogenschießen sind für den
Wettkampfbetrieb zusätzlich Gebühren zu entrichten. Diese richten sich nach
den jeweiligen Verbandsvorgaben.
Bankverbindung:
Volksbank Lüneburger Heide e.G., 21423 Winsen/Luhe
Kto.­Nr.:4256600200
BLZ: 24060300
IBAN: 1240603004256600200
BIC: GENODEF1NBU
(Formular für Einzugsermächtigung am Ende des Heftes)
Diese Beitragsordnung ist gültig gem. dem Beschluss der Mitgliederversammlung vom
21.03.2014
***************************************************************************************************
E R L Ö S C H E N D E R MI T G L I E D S C H A F T
§ 8 der Vereinssatzung besagt:
Die Mitgliedschaft erlischt:
a) durch Austritt aufgrund einer schriftlichen Erklärung unter Einhaltung einer Kündi­
gungsfrist von einem Monat jeweils zum 30.06. und 31.12. eines Jahres.
b) durch Ausschluss aus dem Verein aufgrund eines Beschlusses der Mitgliederver­
sammlung oder des Ehrenrates.
Durch Erlöschen der Mitgliedschaft bleiben die aufgrund der bisherigen Mitgliedschaft
zur Entstehung gelangten Verbindlichkeiten gegenüber dem Verein unberührt. Der
Gesamtvorstand kann auf das Eintreiben rückständiger Beiträge in Ausnahmefällen
verzichten.
53
Ein großes Dankeschön an alle Müllsammler
Am 29.3. stand in diesem Jahr die
große Müllsammelaktion von Stadt
und Landkreis auf unserem Zettel.
Vielen Dank, dass so viele diesem
Aufruf gefolgt sind. Die Helfer
kamen sowohl vom Verein, als
auch von der Jugendfeuerwehr –
die sehr zahlreich erschienen ist.
Dank an Sandra, die die Ihre
Horde Kids gut im Griff hatte!
Auch Anhänger
hatten
wir
ausreichender Zahl, so dass es
bei guten und immer besser
54
werdenden
Wetter
losgehen
konnte. Die Gruppen wurden
eingeteilt und schon fuhren alle
ab……… aber halt wartet ­ wer
nimmt mich mit.
Alle Autos mit Anhänger fuhren
bereits um die Ecke. Aber dann
hatte doch noch jemand Mitleid
und ich durfte bei diesem Gefährt
noch auf den Anhänger. Welcher
dann drohte vorne abzuheben.
(Foto von Marco, Marcel und Joel)
Als wir wieder am Sportplatz
ankamen wartete leckeres Essen
auf
uns.
Danke
an
den konnten nach Hause
Festausschuss der uns toll bewirtet
hat.
Eine ganz tolle Sache. Und bitte
denkt alle daran, im nächsten Jahr
ist die Feuerwehr mit der
Organisation dran und möchte
Das Gruppenfoto vor der Tür war dann auch ebenso viele Helfer!
hinterher leider zu sehr belichtet
und nicht brauchbar.
Aber es ist wahr …. Wir waren 50
Müllsammler im Alter von 3 – 70??
Regina Beuchling
Gestärkt wurden dann noch die
Anhänger abgeladen, ein letztes in Vertretung für Jana – die vorher
Bild vom Müll gemacht und alle
alles organisiert hat.
So muss das sein!
55
Ju Jutsu
Norddeutsche Meisterschaft
Am 16.05.2014 ab 16.00 Uhr
begann für viele fleißigen Helfer
ein langes, aber auch schönes
Wochenende.
Bis abends um 22.00 Uhr wurde
die
WinArena
für
die
Norddeutsche hergerichtet.
Für den MTV Rottorf sind
Daniel Ziegler (2. Platz),
René Bieler (5. Platz),
Max Jensch (3. Platz) und
Henriette Habermann (4. Platz)
an den Start gegangen.
Sarah
Danker
durfte
auf
Anweisung des Bundestrainers
nicht kämpfen, da eine Woche
später ihr großer Auftritt in
Schweden folgte, wurde aber für
die Deutsche Meisterschaft in
Aschersleben gesetzt.
Auch Daniel hat sich mit seiner
Platzierung qualifiziert.
Höchste Konzentration! In allen ...
56
Ju Jutsu
In
der
Länderwertung
kam
Niedersachsen mit sehr großem
Abstand vor Schleswig­Holstein,
Hamburg,
Mecklenburg­
Vorpommern und Bremen auf den
1. Platz!!!
An dieser Stelle möchten Stefan
und ich uns bei allen nachfolgend
aufgeführten Sponsoren für die
zahlreichen
Finanziellen­
und
Sachspenden ganz herzlich be­
danken.
... Bereichen!
Fa. Eilert Schulte GmbH
Fa. NetProof
Fa. Malerei Harms
Fa. Brands Fashion
Fa. Jens Habermann
Feuerwehr Oldershausen / Audi
Club
Fa. Anhänger Koch
Fa. Dedon
Fa. Matthias Böhm
Fa. Blütenzauber
Fa. Achim Sadowski
Fa. Soetebeer
Genauso herzlich möchten wir
Danke sagen bei allen Eltern und
Kindern,
die
uns
bei
der
Durchführung der Meisterschaft so
richtig klasse unterstützt haben!!!!
Ohne euch wäre das alles gar
nicht möglich gewesen.Mit dieser
tollen Unterstützung freuen wir uns
schon jetzt auf das große Event
am 13. und 14.06.2015.
An diesem Wochenende richtet der
MTV
Rottorf
die
Deutsche
Meisterschaft
wieder
in
der
WinArena aus.
57
Ju Jutsu
Schülercup
Eine Woche nach der Norddeutschen gingen Henriette Habermann und
Max Jensch schon wieder auf Wettkampftour. Dieses Mal ging es ganz
nach Gelsenkirchen. Unterstützt wurden beide von Lioba und Jens
Habermann. Ganz lieben Dank dafür.
Nach sehr guten Kämpfen sprang für
Henriette der 4. und für
Max der 9.Platz heraus.
Beide haben nach Aussage des Landestrainers für die U15 sehr gute
Kämpfe gezeigt.
Europameisterschaft in
Schweden
der Halle und die Kampfrichter
"kennenzulernen".
Gleich im 1. Kampf blieb uns allen
Deutschen
schon
nach
20
Sekunden Kampfzeit der Atem
weg. Sarah kniete heftigst blutend
aus der Nase auf dem Boden. Alle
Dieses Mal hieß das Ziel Lund in dachten, das war's.
Schweden.
Ab Hamburg fuhr Sarah im Bus der Aber Uwe, der Physiotherapeut der
Nationalmannschaft mit, wir im Nationalmannschaft, hat die 2
Minuten Verletzungszeit so gut
privaten Auto hinterher.
genutzt
und
Sarahs
Nase
Für Sarah hieß es dieses Mal, tamponiert, dass sie aufstand und
dass sie erst am 2. Wettkampftag weiter kämpfte, als wäre nichts
auf die Matte musste. Somit hatte passiert.
sie die Chance, die Atmosphäre in Sie lag gegen die Russin zurück,
Die
Kleinen
fuhren
nach
Gelsenkirchen, während es für
Sarah Danker zum 2. Mal eine
Fahrt ins Ausland wurde.
58
Ju Jutsu
es sah nicht so gut aus, aber
plötzlich
kam
der
gesamte
Siegeswille in Sarah hoch und sie
drehte den Spiess um und gewann
ihren 1. Kampf.
Die Nase sah sehr ramponiert aus,
es folgten Kopfschmerzen, aber
wer Sarah kennt, weiß, dass jetzt
die Zeit des Jammerns noch nicht
da war.
Aber auch in diesem Kampf lag sie
nach 1 Kampfminute mit 6:0
Punkten zurück.
Die Tampons in der Nase störten
gewaltig. Nachdem Sarah ihren
Kampfstil gefunden und auch
umsetzen konnte, lief es wie am
Schnürchen.
Doch plötzlich war die Zeit um und
es hieß 12:12.
Sie hat sich für den 2. Kampf Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit
gegen eine Französin fit gemacht. bis
die
Kampfrichter
die
59
Entscheidung getroffen haben. Die
Trainer, wir Eltern / die deutschen
Zuschauer haben nur gebippert.
Dieser Nervenkitzel war fast
schlimmer als der gesamte Kampf.
Aber dann stand es fest: Da Sarah
aber einen Ippon­Punkt mehr
hatte, gewann sie auch diesen
Kampf und stand somit im Fina­
le:):):)
sehr gut mitgehalten und anfangs
sah es auch gut aus. Aber dann
setzte die Italienerin einen Wurf an
und ging auch gleich in die
Halteposition und gewann diesen
Kampf.
Der Finalkampf fand erst gut 3
Stunden später statt. Bis dahin
hieß es für Sarah, sich warm und
mental fit zu halten.
Der
nächste
Internationale
Wettkampf
ist
die
Weltmeisterschaft Ende 2015 in
Korea. Aber dafür muss sich
Sarah
erst
einmal
wieder
qualifizieren.
Gegen die sehr starke und auch 2
Jahre ältere Italienerin hat Sarah
60
Super stolz nahm Sarah bei der
Siegerehrung die Silbermedaillie in
Empfang.
Sarah Danker mit der Silbermedaille und beim Empfang im Vereinsheim durch den
2. Vorsitzenden Heiko Gehrke und der Sportwartin Jana Schimaanski.
61
Ju Jutsu
Deutsche Meisterschaft
Am Pfingstwochenende hieß es
für Daniel Ziegler und Sarah
Danker
nach
einer
langen
Wettkampfsaison sich noch einmal
zu konzentrieren.
Der national wichtigste Wettkampf
wurde in Aschersleben durchge­
führt.
Es
war
ein
sehr
heißes
Wochenende.
In
der
Halle
herrschten Temperaturen
von
locker 30 Grad und die Kämpfer
hatten noch ihre dicken Jacken
an.
Aber wer ein echter Kämpfer ist,
der lässt es nicht an sich heran.
Sarah musste am 1. Wettkampftag
auf die Matte. Bis zum Einzug ins
Finale war ihre Aufgabe, 2
Gegnerinnen
aus
dem
Wettbewerb zu schmeißen.
Dieses gelang ihr jeweils nach
Punkten und schon wieder durfte
sie sich in einem Finale präsentie­
ren.
Im Endkampf stand ihre Kollegin,
Milena, aus dem Bundeskade
62
gegenüber und es war eine reine
Kopfgeschichte. Im Moment auf
dem Höhepunkt ließ Sarah Milena
keine richtige Chance und durfte
mit
einem
Gold­Pokal
die
Heimreise antreten.
Am 2. Tag durfte dann am späten
Nachmittag endlich Daniel an den
Start. Alle 3 Kämpfe gewann
Daniel ganz souverän, ließ seinen
Gegnern nicht den Hauch einer
Chance. Er gewann 2 Kämpfe
nach Punkten und einen sogar vor
der Zeit mit Full Ippon.
Auch Daniel war, wie wir alle auch,
super stolz auf seinen goldenen
Pokal.
A n a l l e K ä mp f e r d e s MT V R o t t o rf :
Ihr habt alle eine super Saison
hingelegt, habt sehr gute Erfolge
erzielt und uns gezeigt, dass ihr
noch alle Potenzial nach oben
habt.
Macht alle weiter so und kommt
fleißig zum Training.
Wir sind sehr stolz auf euch.
Andrea&Stefan
63
Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die mir in diesem
Jahr immer wieder die Daumen gedrückt und an mich geglaubt haben:)
Auch für die Glückwünsche / Aufmerksamkeiten für die
Europameisterschaft und Deutsche Meisterschaft möchte ich mich beim
gesamten Vorstand bedanken.
Eure Sarah
oben:
Sarah Danker und
Daniel Ziegler
links:
ohne Fleiß kein...
rechts:
die verdienten Preise
Titelbild:
v.v.l.n.r.: Sarah und Daniel
h.v.l.n.r.: Heiko Gehrke,
Jana Schimanski, Stefan
und Andrea Sadowski
64
65
66
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
35
Dateigröße
47 525 KB
Tags
1/--Seiten
melden