close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Business Network

EinbettenHerunterladen
BAD SODEN AM TAUNUS
PAKT
KOM
Mitteilungen für Bad Soden, Neuenhain und Altenhain
Informationsblatt des Magistrats der Stadt Bad Soden am Taunus · 2. Jahrgang · Ausgabe 43 / 24.10.2014 · Kostenlose Verteilung an alle Haushalte
Preis für Kultur
„Die kleine Raupe wird nie satt“ heißt das
Schauspiel (mit Live-Musik), das am Samstag,
25. Oktober 2014, 11:00 Uhr, in der Stadtbücherei
im Badehaus, Alter Kurpark, aufgeführt wird.
Alle weiteren Infos können Sie heute auf Seite 2
im Veranstaltungskalender nachlesen.
Sammelstellen für Laub
Jedes Jahr lobt die Stadt Bad Soden am Taunus
den Kulturförderpreis aus. Die Preisverleihung
2014 findet am Montag, 03. November 2014,
18:00 Uhr, im Bürgerhaus Neuenhain statt. Details
können Sie heute im Veranstaltungskalender auf
Seite 2 nachlesen.
In Bad Soden am Taunus gibt es auch vor
Einführung der Biotonne viele verschiedene
Möglichkeiten, Gartenabfälle zu entsorgen.
Wir haben alle Fakten zu diesem Thema für
Sie im entsprechenden Artikel auf Seite 2
zusammengefasst.
Wichtige Tipps zur Einbruchsprävention
Zum Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch die Gefahr von Wohnungseinbrüchen
D
Tipps der Polizei:
– verschließen Sie Fenster und Türen auch bei
kurzer Abwesenheit
– halten Sie in Mehrfamilienhäusern Eingangsund Kellertüren stets geschlossen
– Vorsicht: gekippte Fenster sind offene Fenster
– sprechen Sie mit Ihrem Nachbarn über verdächtige Beobachtungen in Ihrer Wohngegend
Foto: Fotolia
ie Zahlen sind alarmierend: Alle vier
Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Die Tendenz ist seit Jahren weiter steigend. Obwohl Wohnungs- und Tageseinbrüche
die Polizei das ganze Jahr über beschäftigen,
steigt mit Beginn der dunklen Jahreszeit ab Oktober die Gefahr, Opfer einer solchen Straftat
zu werden, deutlich an. Beschädigte Gegenstände, durchwühlte Räume und der Verlust
von persönlichen Wertsachen führen bei vielen
Opfern oftmals zu einer regelrechten Traumatisierung. Sie fühlen sich in den eigenen vier
Wänden nicht mehr sicher. Trotz einer intensiven Ermittlungs- und Präventionsarbeit durch
die Polizei nehmen die Einbruchsdelikte von
Jahr zu Jahr zu. Jeder Einzelne kann allerdings
eine Menge tun, damit es gar nicht erst soweit
kommt. Wir haben heute die wichtigsten Tipps
der Polizei für Sie zusammengefasst.
Darauf sollten Sie achten:
–
unbekannte Personen in Ihrem Wohnumfeld
– Personen, die Ihnen durch verdächtige Handlungen auffallen
–U
nbekannte oder verdächtige Fahrzeuge
– pflegen Sie guten Kontakt zu Ihren Nachbarn
– ersetzen Sie Ihren Schließzylinder bei Schlüsselverlust
– deponieren Sie keine Schlüssel im Außenbereich Ihrer Wohnräume
– Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach
Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen
werden
– öffnen Sie die Tür nie bedenkenlos
– nutzen Sie immer den Türspion und/oder den
Sperrbügel
Sie können noch mehr tun:
Mehr als ein Drittel aller Einbrüche bleiben im Versuchsstadium stecken. Mechanische Sicherungen tragen dazu wesentlich bei.
Verständigen Sie die Polizei bei verdächtigen
Wahrnehmungen in Ihrer Umgebung. Treten
Sie dabei nicht selbst in Aktion, sondern informieren Sie die Polizei unter der Telefonnummer 110.
Haben Sie noch Fragen?
Ihre Beratungsstelle der Polizei berät Sie
Die Sprechstunde der (externen) Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten, Kornelia
Girsig, findet immer am letzten Dienstag im
Monat von 18:30 bis 19:30 Uhr im Rathaus,
Königsteiner Straße 73. statt. Die nächste
Sprechstunde ist also am kommenden Dienstag, 28. Oktober 2014.
Außerdem ist die Gleichstellungs- und
Frauenbeauftragte unter der E-Mail-Adresse
gleichstellungsbeauftragte@bad-soden.de
und unter der Telefonnummer 06196 / 208
101 zu erreichen.
den Haushaltsplan
2015
angemeldet,
ob diese aber – aufgrund der aktuellen
Haushaltslage – letztendlich bereit gestellt
werden können, ist
zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.
Ihre
finanzielle
Unterstützung
bei
der Sanierung des
S o d e n i a -Te m p e l s
fest zugesagt hat
allerdings schon die
Henning- und AntjeKampf-Stiftung, die
bereits die Sanierung
des Burgbergturms
gefördert hatte.
Z
Foto: Gattung
Derzeit ist der
Sodenia-Tempel
eingerüstet und
die Quelle nicht
zugänglich.
gerne: Polizeidirektion Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.
Weitere Infos finden Sie auch im Internet unter www.polizei.hessen.de oder
unter www.polizei-beratung.de.
Demnächst wird die Polizei wieder im
Bad Sodener Stadtgebiet unterwegs sein,
um Anwohner gegebenenfalls auf Sicherheitsschwachstellen an ihrem Wohnhaus
aufmerksam zu machen. Sollten die Polizisten niemanden antreffen, werfen sie
einen Info-Flyer in den Briefkasten.
Nach dem erfolgreichen Treffen der Bad
Sodener Frauen zur Gründung eines Netzwerks für die gemeinsame Freizeitgestaltung
lädt die (externe) Frauenbeauftragte von Bad
Soden, Kornelia Girsig, zu einer Folgeveranstaltung am Mittwoch, 5. November 2014,
um 19:00 Uhr in der Hasselgrundhalle, Gartenstraße 2a, großer Mehrzweckraum, ein.
Die Einladung gilt allen, die beim ersten Treffen am 16. Oktober 2014 anwesend waren,
sowie weiteren Interessentinnen, die daran
nicht teilnehmen konnten. Die Veranstaltung
soll der Gründung eines Netzwerks von Frauen aus Bad Soden, Altenhain und Neuenhain
dienen, die über 30 Jahre sind und neue
Bekanntschaften mit ähnlichen Interessen
knüpfen wollen. Denkbar sind Ausflüge, Kulturveranstaltungen, gemeinsame Frühstücke, Kaffee- oder Kartenrunden oder einfach
nur ein Kontakt für einen telefonischen Austausch. Um die Veranstaltung besser planen
zu können, werden neue Interessentinnen
um Anmeldung per E-Mail an Kornelia Girsig:
gleichstellungsbeauftragte@bad-soden.de.
gebeten. Kurzentschlossene sind auch ohne
Anmeldung willkommen.
Kostenlose Leseausweise
für Schulanfänger
Schadenskataster wird erstellt und Sanierungskonzept erarbeitet
or einigen Monaten hatten wir Sie,
liebe Leserinnen und Leser, gebeten, uns historische Darstellungen – Fotos
oder Postkarten – zum Sodenia-Tempel zu
Verfügung zu stellen.
Der Grund: Der Tempel soll demnächst
saniert werden und dabei ist historisches
Material zum ursprünglichen Erscheinungsbild des Tempels von großer Bedeutung.
Inzwischen haben sich drei Bürger bei der
Stadtverwaltung gemeldet, die entsprechende Darstellungen in Form von Fotos,
Postkarten und Werbebroschüren zur Verfügung stellen können.
Nachdem die „Untere Denkmalpflege“
des Main-Taunus-Kreises die Genehmigung erteilt hatte, wurde jetzt der komplette Tempel eingerüstet, damit Sachverständige die einzelnen Bauteile auf den
vorhandenen Schadensumfang untersuchen können.
Im Anschluss daran wird ein Schadenskataster erstellt und ein Sanierungskonzept erarbeitet.
Die notwendigen Sanierungsmittel
wurden zwar nach grober Schätzung für
Sprechstunde
Netzwerk für Frauen Ü 30 Sanierung des Sodenia-Tempels:
V
Foto: Fotolia
Theater für Kinder
u ihrer Einschulung nach den Sommerferien haben alle Mädchen
und Jungen von der Stadt Bad Soden am
Taunus ein Lineal, eine Riesenbrezel, ein
Reflektorbärchen und einen Gutschein für
einen kostenlosen Leseausweis in der
Stadtbücherei erhalten.
Viele Kinder haben bereits von der
Möglichkeit Gebrauch gemacht und sich
in der Stadtbücherei im Alten Kurpark
den Leseausweis abgeholt.
Wer es bislang noch nicht geschafft
hat, hat dazu noch bis zum Ende der
Herbstferien, bis Samstag, 01. November
2014, Zeit.
Die Stadtbücherei ist geöffnet von
Montag bis Freitag, 10:00 Uhr bis 18:00
Uhr und am Samstag von 10:00 Uhr bis
13:00 Uhr.
Die Stadtbücherei verfügt über einen
umfangreichen Medienbestand, der auch
für Schulanfänger interessant ist.
Sie können dort auch Kinderbücher,
Erstlesebücher, Zeitschriften und WiiSpiele ausleihen.
Für weitere Informationen steht
das Team der Stadtbücherei Bad
Soden am Taunus unter der Telefonnummer 06196 / 2 08 - 255 gerne zur
Verfügung.
Informationsblatt des Magistrats der Stadt Bad Soden am Taunus · 2. Jahrgang · Ausgabe 43 / 24.10.2014 · Kostenlose Verteilung an alle Haushalte
Wohin mit Laub, Rasenschnitt & Co.?
Es gibt in Bad Soden am Taunus viele Möglichkeiten, Gartenabfälle zu entsorgen
Sammelstellen:
Entsorgt werden können die Gartenab-
Foto: Fotolia
N
icht nur in den Bad Sodener Parkanlagen, auf Straßen und Plätzen
ist das städtische Gärtnereiteam derzeit
damit beschäftigt, Laub zu entsorgen und
Bäume und Sträucher zurückzuschneiden.
Auch Hobbygärtner müssen im heimischen
Garten derzeit alle Vorbereitungen für den
Winter treffen. Da die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger erst ab dem 01. Januar
2015 über eine Biotonne verfügen, stellt
sich vielen die Frage: Wohin mit der oftmals
riesigen Menge an Gartenabfällen?
Aus aktuellem Anlass haben wir
heute die wichtigsten Möglichkeiten
zur Entsorgung von Gartenabfällen
zusammengefasst:
Gartenabfälle sollten am besten kompostiert werden. Sinnvoll ist es, innerhalb
der Vegetationsperiode von März bis
Dezember die Möglichkeit der Selbstanlieferung beim Wertstoffhof in der Hunsrückstraße bzw. den Sammelstellen in den
Stadtteilen zu nutzen.
fälle von März bis 06. Dezember in:
Bad Soden (Kernstadt): Wertstoffhof,
Hunsrückstraße 11,
Stadtteil Altenhain: Alte Landstraße
nach Kelkheim (Taunus),
Stadtteil Neuenhain: Parkplatz Sauerborn jeweils Montag 08:00 Uhr bis 12:30
Uhr und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Samstag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr. Anlieferer von
Grünabfällen in gelben Säcken werden
abgewiesen.
Abholung der Gartenabfälle
Die Abholung der Gartenabfälle kann
von den Bürgern bis zum Montag (spätestens bis 12:00 Uhr) vor den Abfuhrtagen te-
lefonisch bestellt werden: Einfach anrufen
unter der Telefonnummer 06196 / 6 52 54
65. (Achtung: Hier nur Infos zur Abholung,
keine weiteren Mitteilungen zur Abfallentsorgung.) Um eine optimale Aufbereitung der Gartenabfälle zu gewährleisten,
müssen folgende Bestimmungen beachtet werden: Äste und Zweige (nur bis 1,5
Meter Länge und einem Durchmesser von
maximal acht Zentimeter) sollten mit Naturfäden gebündelt werden.
Laub, Rasenschnitt und Ähnliches dürfen nur in Papiersäcken abgestellt werden,
die kompostiert werden können. Papiersäcke sind erhältlich bei folgenden Betrieben
zum Preis von 0,80 €: Blumen Weigand,
Kelkheimer Straße 3, Gartenbau Jung,
Dachbergstraße 59, Bürgerbüro, Kronberger Straße 1.
Baumwurzeln und Stammholz richtig
entsorgen
Die gebührenpflichtige Entsorgung von
Baumwurzeln und Stammholz ist nur im
Wertstoffhof, Hunsrückstraße 11, für alle
Stadtteile möglich.
Begehrtes Bad Soden am Taunus
D
ie Grundstücksgeschäfte im Main-Taunus-Kreis laufen offenbar nach wie vor
auf hohem Niveau. Das geht aus dem Immobilienmarktbericht 2014 hervor, den der Gutachterausschuss des Main-Taunus-Kreises
vor Kurzem vorgelegt hat. „Der Bericht zeigt,
wie attraktiv der Kreis weiterhin als Ort zum
Leben und Arbeiten ist“, fasst Landrat Michael Cyriax zusammen. Nach Angaben des Ausschussvorsitzenden Franz Adam führt eine hohe Nachfrage zu anhaltend hohen Preisen.
Nach dem starken Anstieg der abgeschlossenen Grundstücksverträge 2012 mit
einem Plus von 35 Prozent hat sich 2013 die
Marktlage dem Bericht zufolge wieder auf
dem Niveau von 2011 eingependelt.
Wie Adam erläutert, wurden 2013 insgesamt 2647 Grundstückverträge abgeschlossen. Von den Kaufverträgen entfielen 51
Prozent auf Wohnungseigentum, 32 Prozent
auf bebaute und 17 Prozent auf unbebaute
Grundstücke. Insgesamt wurden im MainTaunus-Kreis knapp 725 Millionen € für Immobilienkäufe ausgegeben, die sich zu 55
Prozent auf bebaute Grundstücke, 32 Prozent
auf Wohnungseigentum und 13 Prozent auf
unbebaute Grundstücke verteilen.
Der mittlere Kaufpreis für freistehende
Einfamilienhäuser im Wiederverkauf wurde
mit 443.000 € errechnet. Für Doppelhaushälften wurden durchschnittlich 361.000 € ausgegeben, für Reihenhäuser 325.000 €.
Die regionalen Unterschiede im MainTaunus-Kreis seien allerdings beträchtlich.
Hier spiegele sich eine wichtige Regel in der
Immobilienwelt wieder: „Lage, Lage, Lage“. In
Bad Soden wurden im Durchschnitt Wohnhäuser für 627.000 € veräußert, in Hochheim für
knapp die Hälfte.
Wegen seiner Nähe zu Frankfurt und
Wiesbaden und wegen der guten Verkehrsanbindung sei der MTK ein besonders begehrtes
und teures Terrain. Im Bereich der Eigentumswohnungen seien Spitzenpreise in Bad Soden
von durchschnittlich 2439 € je Quadratmeter
bezahlt worden, in der Kreisstadt Hofheim
durchschnittlich 2324 € je Quadratmeter. Bei
den durchschnittlichen Bauplatzpreisen liegen
Bad Soden, Hofheim und Kelkheim über dem
Niveau von 2012.
Interessierte können den Bericht digital
für 40,00 € oder in gedruckter Form für 50,00
€ bestellen beim Amt für Bodenmanagement
Limburg a. d. Lahn, Geschäftsstelle Gutachterausschüsse, Berner Straße 11, 65552 Limburg,
Tel. 06431 / 9105843, E-Mail: afblimburg.
gs-gutachterausschuss@hvbg.hessen.de.
Weitere Informationen zu den Leistungen der
Gutachterausschüsse gibt es im Internet unter
www.hvbg.hessen.de – Immobilienwertermittlung. Die neuen, für den 1. Januar 2014
ermittelten Bodenrichtwerte können unter
www.boris.hessen.de hessenweit eingesehen werden.
Veranstaltungen in Bad Soden am Taunus
Orgelfeuerwerk bei Kerzenschein
Zu einem Orgelfeuerwerk bei Kerzenschein lädt Detlef Steffenhagen am
heutigen Freitag, 24. Oktober 2014, ab
19:00 Uhr ein. Veranstaltungsort ist die
katholische Kirche St. Katharina in der
Salinenstraße. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Händel und
Wagner. Karten zu 10,00 € gibt es an der
Abendkasse (ab 18:30 Uhr geöffnet).
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre haben freien Eintritt.
Kulturförderpreis
Am Montag, 03. November 2014, werden um 18:00 Uhr die diesjährigen Kulturförderpreise der Stadt Bad Soden am
Taunus im Bürgerhaus Neuenhain vergeben. Das Preisgeld in Höhe von 2.500
€ wird von der Stiftung der Frankfurter
Sparkasse zur Verfügung gestellt.
Livemusik im Franky’s
Die Band „Courthouse“ spielt am heutigen Freitag, 24. Oktober 2014, ab 21:00
Uhr, live im Franky’s, Kronberger Straße
6 und leitet damit perfekt ins Wochenende über.
Theater auf Hessisch
Der Altenhainer Theaterverein spielt
gleich an sechs Terminen (24., 25. und
26. Oktober 2014, 31. Oktober 2014, 01.
und 02. November 2014) die Komödie
„Die goldene Fleischwurst am Bande“.
An den Freitagen und Samstagen beginnen die Vorstellungen jeweils um 20:00
Uhr. Am 26. Oktober 2014 um 18:00 Uhr
und am 02. November 2014 bereits um
17:00 Uhr in der Gaststätte „Zum Grünen Baum“ in Altenhain. Karten zu 9,00
€ im Vorverkauf (freie Platzwahl) gibt
es direkt in der Gaststätte (Langstraße
54) und bei Haushaltswaren Napp in der
Alleestraße. Einlass ist 45 Minuten vor
Beginn der Vorstellung.
Wanderung „Herbstzauber“
Zu einer Wanderung unter dem Motto
„Herbstzauber“ lädt der Taunusklub
Zweigverein Bad Soden am Taunus am
Samstag, 25. Oktober 2014, ein. Treffpunkt ist um 09:00 Uhr am Champagnerbrunnen, Zum Quellenpark 42. Gäste
sind herzlich willkommen. Weitere Infos
gibt es unter der Telefonnummer 06196 /
9 99 06 90.
Kindertheater ausverkauft!
Alle Karten für das Kindertheater „Die
kleine Raupe wird nie satt“, das am kommenden Samstag, 25. Oktober, 11:00 Uhr,
im Badehaus, Alter Kurpark, stattfindet,
sind restlos ausverkauft.
Skat-Meisterschaft 2014
Skat-Freunde kommen am Samstag,
25. Oktober 2014, 14:00 Uhr, in der Kahlbachhalle (Kirchstraße 31) auf ihre Kosten. Der Spieleinsatz beträgt 10,00 €.
Anzahl und Höhe der Preise richtet sich
nach der Teilnehmerzahl.
Weitere Infos erhalten Sie unter der
Telefonnummer 06196 / 2 87 55.
Jugendliche treffen Flüchtlinge
Der nächste Termin der lockeren Kennenlernrunde ist am Montag, 27. Oktober 2014, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, im
Jugendcafé, An der Trinkhalle 12. Alle
Interessierten sind ganz herzlich willkommen.
Mitmachen können an diesem Nachmittag die Jahrgänge 2002 bis 2008.
Anmeldungen sind bis Montag, 26. Oktober 2014, per E-Mail an e-jugend-bsn@
gmx.de möglich. Weitere Infos gibt es
auch im Internet unter www.badsodenhandball.de.
Schach-Meisterschaft für Amateure
Vom 24. bis 26. Oktober 2014 treffen sich
Schach-Freunde zum Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) im Ramada-Hotel (Königsteiner Straße 88).
Erwartet werden rund 300 Spielerinnen
und Spieler aus der gesamten Republik.
Kostenfreie Stadtführung
Der nächste Termin der kostenfreien Stadtführung ist am Samstag, 01. November
2014. Stadtführerin Inge Rohs (Foto) wird an diesem
Nachmittag über
Wissenswertes zur Historie, Salzgeschichte und Architektur informieren
und über die eine oder andere interessante Anekdote der prominenten Bad
Sodener Kurgäste berichten.
Treffpunkt ist um 15:00 Uhr vor dem
Ramada-Hotel (Königsteiner Straße 88).
„Best of Bröhmann“
Der bekannte Kabarettist, Musiker und
Bestseller-Autor Dietrich Faber kommt
am Dienstag, 28. Oktober 2014, 20:00
Uhr bis 22:00 Uhr, zu einer Leseshow in
die Stadtbücherei im Badehaus (Alter
Kurpark).
Auf dem Programm an diesem Abend
steht der Roman „Tote Hunde beissen
nicht“ mit der bekannten Romanfigur Kommissar Henning Bröhmann.
Der Eintritt kostet 5,00 € – Karten im
Vorverkauf gibt es direkt in der Stadtbücherei.
Handball-Schnuppertag
Die TG Bad Soden lädt am Mittwoch, 29.
Oktober 2014, 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr,
zu einem Handball-Schnuppertag in die
Hasselgrundhalle (Gartenstraße 2a) ein.
Vortrag im Augustinum
Auf Einladung des Bad Sodener Arbeitskreises für Erwachsenenbildung
referiert Pascal Violo am Donnerstag,
30. Oktober 2014 um 19:30 Uhr in seinem
Lichtbildervortrag zum Thema „SüdOst-Asien“.
Veranstaltungsort ist das Wohnstift
Augustinum, Georg-Rückert-Straße 2.
Der Eintritt kostet 8,00 €, Karten gibt es
an der Abendkasse.
Hinweisbekanntmachung
gemäß § 1 (2)
Bekanntmachungsverordnung
Planfeststellungsverfahren nach §
43 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)
i. V. m. §§ 72 ff. Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz (HVwVfG) für
den geplanten Anschluss der 110-kVHochspannungsfreileitung
Bad
Soden – Kelkheim (Bl. 3022) an den
Neubau der Umspannanlage Bad Soden auf dem Gebiet der Kommunen
Bad Soden am Taunus, Liederbach
am Taunus und Sulzbach (Taunus);
Anhörungsverfahren
Der Magistrat der Stadt Bad Soden am
Taunus weist darauf hin, dass auf der Internetseite http://www.bad-soden.de/de/
aktuelles/amtliche-bekanntmachungen.
aspx?genId=332 die Amtliche Bekanntmachung „Planfeststellungsverfahren nach §
43 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) i.
V. m. §§ 72 ff. Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz (HVwVfG) für den geplanten Anschluss der 110-kV-Hochspannungsfreileitung Bad Soden – Kelkheim
(Bl. 3022) an den Neubau der Umspannanlage Bad Soden auf dem Gebiet der Kommunen Bad Soden am Taunus, Liederbach
am Taunus und Sulzbach (Taunus); Anhörungsverfahren“ veröffentlicht ist.
Die auf der genannten Internetseite bekannt gemachte Amtliche Bekanntmachung liegt auch in Papierform im Rathaus
(Königsteiner Straße 73), Bürgerbüro
(Kronberger Straße 1), Bürgerhaus Neuenhain (Hauptstraße 45) aus.
Bad Soden am Taunus, 24.10.2014
Norbert Altenkamp
Bürgermeister
Ihr direkter Draht zu
Bad Soden am Taunus
KT
A
P
M
KO
06196 /
2 08 - 116
Impressum
Herausgeber:
„Bad Soden am Taunus kompakt“ ist eine Publikation des Magistrats der Stadt Bad Soden am Taunus
vertreten durch
Bürgermeister Norbert Altenkamp,
Königsteiner Straße 73,
65812 Bad Soden am Taunus.
Telefon 06196 / 2 08 - 0
Telefax 06196 / 2 08 - 151
www.bad-soden.de
Drucker:
Druckhaus Taunus GmbH
Siemensstraße 23
65779 Kelkheim (Taunus)
Geschäftsführer:
Alexander Bommersheim
Auflage: 13.400
Redaktion:
Dr. Jacqueline Kempfer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 06196 / 2 08 - 116
Telefax: 06196 / 2 08 - 151
jacqueline.kempfer@stadt-bad-soden.de
Erscheinungsweise: wöchentlich
Die Inhalte der Seiten „Bad Soden am Taunus kompakt“
wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für Richtigkeit,
Vollständigkeit und Aktualität der Daten kann dennoch
keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung,
insbesondere für materielle und immaterielle Schäden
oder Konsequenzen, die aus der Nutzung des Angebotes
entstehen, ist ausgeschlossen, sofern nicht nachweislich
vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorlag.
Sämtliche Inhalte von „Bad Soden am Taunus kompakt“ sind, unter anderem, urheberrechtlich geschützt.
Weiterverbreitung oder Verwendung jeder Art sind ohne
vorherige Genehmigung nicht zulässig.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
3 364 KB
Tags
1/--Seiten
melden