close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Airbus Defence and Space produziert zusammen mit Huneed

EinbettenHerunterladen
News:
EL 08/2015 N
München, 18. März 2015
Airbus Defence and Space produziert zusammen mit Huneed
Technologies ein Warnsystem für neuen koreanischen
Hubschrauber „Surion“
Neueste Technologie gewährleistet zuverlässige Flugkörperwarnung
Airbus Defence and Space arbeitet zusammen mit der Huneed Technologies Co. Ltd. in
Incheon, Republik Korea, an der Produktion hochmoderner Flugkörperwarnsysteme für den
neuen Mehrzweckhubschrauber „Surion“. Die beiden Unternehmen unterzeichneten eine
Kooperationsvereinbarung, in deren Rahmen Huneed Technologies elektronische
Schlüsselkomponenten für das Flugkörperwarnsystem MILDS (Missile Launch Detection
System) von Airbus Defence and Space fertigen soll.
Die südkoreanische Beschaffungsbehörde DAPA (Defense Acquisition Program
Administration) und der Flugzeugbauer Korea Aerospace Industries erteilten Airbus Defence
and Space seit 2007 verschiedene Aufträge mit einem Gesamtwert in zweistelliger MillionenDollar-Höhe für die Entwicklung und Herstellung des Flugkörperwarnsystems für den SurionMilitärhubschrauber auf der Basis ihres bewährten MILDS-Systems. Teil des
Produktionsvertrags ist eine Partnerschaft mit lokalen Unternehmen, die inzwischen
aufgebaut wurde.
„Airbus Defence and Space verfolgt zielstrebig eine breit angelegte Globalisierungs- und
Kooperationsstrategie“, erklärt Thomas Müller, Leiter des Bereichs Electronics von Airbus
Defence and Space. „Wir sind überzeugt, dass eine enge Zusammenarbeit mit lokalen
Unternehmen einen Mehrwert für unsere Kunden bringt.“
MILDS ist ein passives abbildendes Sensorsystem, das die UV-Strahlensignatur
anfliegender Flugkörper erfasst. Die extrem hohe Auflösung ermöglicht zusammen mit einer
schnellen Datenverarbeitung eine überaus zuverlässige Identifizierung von Bedrohungen
und schließt die Gefahr eines Falschalarms praktisch aus. Vier bis sechs Sensoren bieten
eine optimale Abdeckung und ermöglichen eine kurze Reaktionszeit. Da MILDS im UVSpektrum operiert, unterliegt es nicht den Einschränkungen anderer Warntechnologien wie
etwa Infrarot.
Mit mehr als 8.000 verkauften Sensoren ist MILDS das Standard-Flugkörperwarnsystem
außerhalb der USA. Es ist an Bord von vielen unterschiedlichen Drehflüglern und
Großraumflugzeugen im Einsatz, darunter die Hubschrauber Tiger, NH90, CH-53, CH-47,
MI-17 und das Transportflugzeug C-130. Eine kampfflugzeugspezifische Version des
Systems – MILDS F – kommt bei den F-16-Kampfjets der Luftstreitkräfte Dänemarks und
Norwegens zum Einsatz.
News:
Bildunterschrift:
Die MILDS-Frontsensoren, hier in der NH90-Konfiguration
Foto: Airbus DS
Über Airbus Defence and Space
Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der
Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military
entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und
Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und
unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit 38.000
Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 13 Mrd. €.
Kontakt
Lothar Belz
Seite 2 von 2
Tel.: +49 (0)731.392.3681
lothar.belz@cassidian.com
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
162 KB
Tags
1/--Seiten
melden