close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Neuheiten in RFEM 5 / RSTAB 8

EinbettenHerunterladen
Dlubal Software
Inhalt
Seite
1
Neue Zusatzmodule
2
2
Neue Features
Hauptprogramme
4
Neue Features
Zusatzmodule
5
3
Die Neuheiten in
Stand: März 2015
Version 5.04.0058 / 8.04.0058
Dlubal Software GmbH • Am Zellweg 2 • D-93464 Tiefenbach • info@dlubal.com • www.dlubal.de
RF-/JOINTS Stahl – Gelenkig
Mit dem Zusatzmodul RF-/JOINTS Stahl - Gelenkig können Querkraftanschlüsse von I- und H-Trägern entworfen
und nachgewiesen werden. Optional werden Normalkräfte berücksichtigt. Die Bemessung erfolgt nach der
Norm DIN EN 1993-1-8:2010 und den zugehörigen Nationalen Anhängen. Es stehen vier Typen zur Auswahl:
• Verbindung mit Stegwinkeln
• Fahnenblechanschluss
• Stirnplattenverbindung
• Anschluss mit Knagge und Stirnplatte
Neue Features
1 Neue Zusatzmodule
RFEM 5 RSTAB 8
1 Neue Zusatzmodule
RF-/DYNAM Pro – Eigenschwingungen
Mit diesem Zusatzmodul können Eigenfrequenzen
und -formen ermittelt werden.
Gegenüber dem Vorgängermodul RF-/DYNAM Basis sind
u. a. folgende neuen Features hinzugekommen:
• Übersichtlicher Modulaufbau mit Registerkarten
• Massenfälle, Massenkombinationen und Eigenschwingungsfälle definierbar
• Voreingestellte Kombinationsbeiwerte gemäß Eurocode 8
• Direkter Import von statischen Lastfällen oder -kombinationen
• Ausfallende Stäbe, deaktivierte Stäbe, Vorspannungen,
modifizierte Steifigkeiten aus RFEM und RF-BETON werden als Anfangsbedingung berücksichtigt
2
Dlubal Software GmbH • Statik-Software für Tragwerksplanung und FEM
Dieses Zusatzmodul dient zur Analyse erzwungener
Schwingungen und beinhaltet das multimodale Antwortspektrenverfahren und Zeitverlaufsverfahren.
Gegenüber dem Vorgängermodul RF-/DYNAM Zusatz I
sind u. a. folgende neuen Features hinzugekommen:
• Antwortspektren aus verschiedenen Normen können
eingelesen und erzeugt werden (EC 8, IBC 2012, SIA 261,
GB 50011, O.G. 23089 usw.)
• Relevante Eigenformen für das Antwortspektrum können manuell oder automatisch ausgewählt werden
(5 % - Regel aus dem EC 8 kann angewendet werden)
• Einlesen verschiedener Fußpunkterregungen in X-, Y-,
und Z-Richtung
• Ergebniskombinationen durch modale Überlagerung
(SRSS- oder CQC-Regel) und Richtungsüberlagerung
(SRSS- oder 100% / 30% - Regel)
• Kombination von Zeitverlaufsfunktionen mit statischen
Lastfällen (Stab-, Flächen- und freie Lasten)
• Einlesen von Anfangsverformungen aus Lastfällen
Neue Features
RF-/DYNAM Pro – Erzwungene Schwingungen
RFEM 5 RSTAB 8
1 Neue Zusatzmodule
• Zeitverlaufsdiagramm (Vergleich von Ergebnispunkten
direkt im Diagramm; Export des Graphen in Excel-Tabelle möglich)
RF-/DYNAM Pro – Ersatzlasten
Dieses Zusatzmodul dient zur Generierung von Erdbeben-Ersatzlasten gemäß multimodalen Antwortspektrenverfahren.
Gegenüber dem Vorgängermodul RF-/DYNAM Zusatz II
sind u. a. folgende neuen Features hinzugekommen:
• Implementierung zusätzlicher Normen
• Relevante Eigenformen für das Antwortspektrum können manuell oder automatisch ausgewählt werden
(5 % - Regel aus dem EC 8 kann angewendet werden)
• Einlesen verschiedener Fußpunkterregungen in X-, Y-,
und Z-Richtung
• Ausgabe von Ersatzlasten separat für jede gewählte Eigenform und Erregerrichtung
• Ergebniskombinationen durch modale Überlagerung
(SRSS-Regel) und Richtungsüberlagerung (SRSS- oder
100% / 30% - Regel)
3
Dlubal Software GmbH • Statik-Software für Tragwerksplanung und FEM
RFEM und RSTAB
• Implementierung des Last-Renderings im Stablast-Dialog (sowie Linienlast-Dialog in RFEM)
• Neue Programmsprache: Niederländisch
• Implementierung des spanischen Nationalen Anhangs
UNE EN 1991-1-4 in den Windlastgenerator
• Implementierung der spanischen Norm SE-AE in den
Schneelastgenerator
• Kombinatorik nach dem Nationalen Anhang von Malaysia zur EN 1990
• Implementierung von Materialien des Typs Holz nach
SP 64.13330.2011 (russische Norm)
• Freischaltung einer 30-Tage Testversion für nicht-lizenzierte Module
Stablast-Rendering
Neue Features
2 Neue Features Hauptprogramme
RFEM 5 RSTAB 8
2 Neue Features Hauptprogramme
RFEM
• Implementierung einer neuen Funktion zur Überprüfung der FE-Netz-Qualität
• Generierung von Knoten auf den Schnittpunkten von Linien ohne diese zu teilen
• Option in den Berechnungsparametern von Lastfällen:
Stufenweise ansteigende Belastung
Überprüfung FE-Netz-Qualität
RSTAB
• Beim automatischen Erzeugen von Stäben zwischen
Knoten kann nun ein Querschnitt aus der Bibliothek gewählt werden.
• Neue Stablast: Last aus Drehbewegung
Erzeugen von Stäben zwischen Knoten
4
Dlubal Software GmbH • Statik-Software für Tragwerksplanung und FEM
RF-/STAHL EC3
• Implementierung einer Grafik für die Darstellung der Eigenform
RF-/ALUMINIUM
• Integration der Nationalen Anhänge von Schweden
und Litauen zur EN 1999-1-1
RF-/STAHL EC3: Darstellung der Eigenform
RF-/FE-BEUL
• Implementierung der korrigierten Gleichung nach
DIN EN 1993-1-5, Gl. 10.5 für das Beulversagen unter
kombinierter Beanspruchung.
Neue Features
3 Neue Features Zusatzmodule
RFEM 5 RSTAB 8
3 Neue Features Zusatzmodule
RF-/HOLZ Pro
• Implementierung eines tabellarischen Imports und Exports für Knicklängen
• Anbindung an COM-Schnittstelle
RF-/FE-BEUL: Korrigierte Gleichung
RF-LAMINATE
• Im Modul können Plattenwerkstoffe (z. B. OSB) gemäß
Eurocode 5 direkt aus der Datenbank ausgewählt werden. Die Datenbank unterscheidet hierbei zwischen der
Platten- und Scheibenbeanspruchung.
• Die Reduktion der Drillsteifigkeit kann nun bereits in der
Schichten-Bibliothek der Hersteller erfolgen.
RF-/BETON Stäbe
• Optionale Berücksichtigung von Schub zwischen Betonteilen unterschiedlichen Alters (Schubfuge) bzw. zwischen Flansch und Steg von T-Querschnitten (Schultergurtanschluss)
RF-/BETON Stäbe: Berücksichtigung Schubfuge
5
Dlubal Software GmbH • Statik-Software für Tragwerksplanung und FEM
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
5 436 KB
Tags
1/--Seiten
melden