close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alpe Adria Cup-Festschrift - ihr

EinbettenHerunterladen
Donnerstag, 19.03.2015
09.30 - 11.30 Uhr Tischdekoration LEHNER WOLLE 3
13.30 - 16.30 Uhr Werkstück zum Thema „Selbstbildnis“ GBC
Freitag, 20.03.2015
09.30 - 11.30 Uhr Wahlarbeit zum Thema „Gegensätze“ OASIS
13.30 - 16.30 Uhr Braut-, oder Bräutigamstrauß/-schmuck MICHELANGELO
Samstag, 21.03.2015
16.00 Uhr
16.30 - 17.15 Uhr 17.30 - 18.30 Uhr ab 20.00 Uhr
Veranstaltungsbeginn · Teil A – C der Halle 21 · Moderation Angelika Ertl
Bühnenarbeit: Gebundener Strauß EUROFLORIST
Bühnenarbeit: Gestaltung der Lichtinstallation IKEA
Galaabend mit Siegerehrung
2
6
25
WETTBEWERBE
WETTBEWERBSKATEGORIEN
TEILNEHMER
Galaabend Ticketverkauf ab Dezember 2014 · 50 Euro · Lehrlinge 35 Euro · Kartenbüro Salzkammergut Touristik GmbH
T 0043-6132-24000-54 · F 0043-6132-24000-44 · Frau Angelika Putz · karten@salzkammergut.co.at
Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.wko.at/ooe/Gaertner-Floristen
3
TRAUN TRAUN
11
P
10
Echtdampf
5
Modellbau
4 Börse
8
3
EOS
1
Offroad Track
RC-Car
EINGANG C
P
EINFAHRT
OST
EOS Fahrer
OÖ-Cup
6
7
P
Gastfahrer
20
AirShow
Sa & So
Modellbaustelle
P
Modulanlage
19
P

WC
Händler / Hersteller
Ausstellungsbereich
EINGANG B
EINGANG A
Piloten
AirShow
P
Zuschauerbereich
Besucher
P
P
BRP-Rotax Halle
Besucher
EINFAHRT NORD
P
Tierpark
Besucher
Stadthalle
Trabrennbahn
21
Besucher
WC
Stadthalle
Schiffsmodellbau
Plastikmodellbau
Indoor Flugfeld
P
Besucher
9
8
Welldorado
13
12
P
EINFAHRT NORD
Tierpark
e
aß
str
hn
ba
nn
Re
P
Besucher
Schwimmschulstraße
Anfahrt
MESSE WELS GMBH ∙ MESSEPLATZ 1 ∙ A-4600 WELS ∙ HALLE 21 A - C
Für Navigationsgeräte können Sie auch die Maria-Theresia-Straße angeben.
Die Koordinaten der Messe Wels:
14° 01´ 05“ Ost / 48° 09´ 10“ Nord
Parken
PKW PARKPLATZE DIREKT AM MESSEGELANDE
Es stehen Ihnen Parkflächen direkt am Messegelände zur Verfügung.
Im Plan sind diese als „P-Besucher“ gekennzeichnet! Bitte beachten Sie, dass diese
Parkplätze bei Großveranstaltungen nur eingeschränkt nutzbar sind.
4
Impressum
Medieninhaber & Herausgeber
WKOÖ Landesinnung der Gärtner & Floristen
Hessenplatz 3 · 4020 Linz · T 0043 5 90 909 4143
gewerbe4@wkooe.at · www.wko.at/ooe/Gaertner-Floristen
Text & Gestaltung 7 Punkt Communication Group GmbH · www.7punkt.at
Bildquellen WKOÖ Landesinnung der Gärtner & Floristen · Shutterstock
Druck oha - Druck Gesellschaft m.b.H.
5
VORWORT
Ein Handwerk bluht auf
Dr. Josef Puhringer
LANDESHAUPTMANN OBEROSTERREICH
Schon immer galt die Blume als Sprachrohr zwischen den Menschen und verhalf zum
Ausdruck der Gefühle. Heuer ist es wieder soweit – die besten Floristinnen und Floristen aus Österreich und unseren Nachbarländern kämpfen um den Sieg. Dieser Wettbewerb ist für unseren Nachwuchs eine Chance auf einen Start in eine internationale
Karriere und schenkt ihnen Erfahrung für ihre weitere Berufslaufbahn. Ich wünsche
allen Floristinnen und Floristen weiterhin viel Erfolg und Kreativität. Es ist schön, dass
so viele Menschen in diesem Beruf aufblühen und uns somit zu allen Anlässen und
Gelegenheiten, mit prächtigen Blumen in allen Arten, Freude bereiten. Denn Blumen
sind das Lächeln der Natur. Ich heiße die TeilnehmerInnen und BesucherInnen in Wels
herzlich willkommen! Und ich darf Sie alle schon jetzt zur diesjährigen OÖ Landesgartenschau „Des Kaisers neue Gärten“ in Bad Ischl, am 24. April einladen.
Spitzenleistungen vor den Vorhang
KommR Dr. Rudolf Trauner
PRASIDENT DER WIRTSCHAFTSKAMMER OBEROSTERREICH
Es freut mich außerordentlich, dass der diesjährige Cup Österreich Florist/Alpe Adria
Cup 2015 in Oberösterreich ausgetragen wird. Dieser Wettbewerb holt die Kreativität
und das Können der heimischen wie auch der internationalen Gärtner und Floristen
in ganz besonderer Weise vor den Vorhang. Es freut mich, dass diese Könnerschaft
von vielen Handwerksbetrieben auch erfolgreich an den Nachwuchs weitergegeben
wird. Regelmäßige Spitzenplatzierungen bei Berufs-, Europa- und Weltmeisterschaften zeigen, dass sich das System der Lehrlingsausbildung samt der Höherqualifizierungs-Möglichkeit über die Meisterprüfung bestens bewährt und dadurch auch in
Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe garantiert wird. Ich bedanke mich
bei den Organisatoren für die Ausrichtung und wünsche allen Teilnehmerinnen und
Teilnehmern einen erfolgreichen Wettbewerbsverlauf und alles Gute für die Zukunft.
5
festschrift_rz.indd 5
21.11.14 11:16
VORWORT
Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Freunde der FloristInnen!
Florale Handwerkskunst auf Spitzenniveau erwartet uns bei einem der international
renommiertesten Floristen-Wettbewerbe: dem „Alpe Adria Cup“, der nach 5 Jahren
wieder stattfindet und mit dem „Cup Österreich Florist“ ausgetragen wird.
Ich freue mich, dass die Messe „Blühendes Österreich“ in Wels dafür eine Bühne
bietet, die unseren Berufsstand in seinem handwerklichen Können in den Fokus stellt
und dem Publikum die internationale Floristen-Elite präsentiert.
Der Landesinnung der Gärtner und Floristen Oberösterreich, mit Innungsmeisterin
Sonja Haider und ihrem Team, ist herzlich zu danken für ihre professionelle Vorbereitung.
KommR Rudolf Anton Hajek
BUNDESINNUNGSMEISTER DER O GARTNER UND FLORISTEN
Mein Dank gilt auch allen Unternehmen, die den Wettbewerb mittragen, und deren
Mithilfe zum Erfolg der Veranstaltung beiträgt.
Sehr geehrte Damen und Herren,
Sonja Maria Haider
LANDESINNUNGSMEISTERIN DER GARTNER UND FLORISTEN OO
eine der obersten Aufgaben ist es, unseren Berufsstand dem Konsumenten näher zu
bringen. Jede der vielen Facetten zu zeigen und darauf hinzuweisen, dass der Beruf
des Floristen, über das duale Ausbildungssystem zu erlernen ist, in der Gesellenzeit
gefestigt wird und über die Meisterausbildung zur Kunstform erhoben werden kann.
Die Teilnehmer, die hier den Alpe Adria Cup bestreiten sind diesen Weg gegangen
und zeigen stolz ihr Können. Sie sind leuchtende Vorbilder für unsere Jugend und
sollen motivieren, ebenfalls diesen Beruf zu erlernen.
Ich möchte mich bei all jenen bedanken, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Für das Erkennen, dass wir nur gemeinsam diesen Cup ermöglichen
konnten und gemeinsam die Zukunft dieses Berufs bestimmen dürfen. Den Teilnehmern wünsche ich alles Gute und einen erfolgreichen Wettbewerb in Oberösterreich.
6
festschrift_rz.indd 6
21.11.14 11:16
VORWORT
Herzlich willkommen zum Floristen-Cup in Oberosterreich!
Leo Jindrak
SPARTENOBMANN GEWERBE UND HANDWERK OO
Die Floristinnen und Floristen stellen beim Cup Österreich Florist/Alpe Adria Cup eindrucksvoll unter Beweis, dass sie zu den Besten in ihrem Handwerk zählen. Natürlich
ist so ein Wettbewerb eine große Herausforderung. Das bedeutet für jeden Einzelnen,
unter großem Druck, seine Bestleistung an diesem Tag abzurufen.
Der oberösterreichische Gewerbe und Handwerk Slogan „Handwerk statt Mundwerk“
steht für Handschlagqualität, Kreativität, Innovation, Tradition, Faszination und
Zukunftsorientierung. Das sind die Eigenschaften, die für den Beruf FloristIn mitgebracht werden müssen.
Als Spartenobmann wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles Gute,
viel Kraft, Ausdauer und Kreativität bei der Umsetzung ihres Programms. Wir freuen
uns auf großartige Leistungen - denn wo Handwerk draufsteht, ist Kopfarbeit drin.
Moge dieser Wettbewerb bluhen!
Dr. Peter Koits
BURGERMEISTER DER STADT WELS
„Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet,
wie lieb sie uns hat.“ Dieses Zitat des großen Dichters Johann Wolfgang von Goethe
passt meiner Meinung nach perfekt zu diesem Wettbewerb sowie zu dessen Rahmen,
der alljährlichen Messe „Blühendes Österreich“. Ich bin überzeugt, dass die zahlreichen dabei entstehenden floralen Kunstwerke auch auf großes Interesse der Messebesucherinnen und –besucher stoßen werden. Sehr freuen würde es mich natürlich,
wenn den teilnehmenden Floristinnen und Floristen abseits des Wettbewerbes auch
noch Zeit bleibt, Wels näher kennenzulernen – beispielsweise bei einer Besichtigung
unserer historischen Innenstadt. Als Bürgermeister und persönlich heiße ich jedenfalls alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich bei uns in der Stadt Wels willkommen und wünsche viel Erfolg beim Alpe Adria Cup 2015!
7
festschrift_rz.indd 7
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Silke Weilhartner
Anton Gerald Schiebler
Marion Baumann
OBEROSTERREICH
OBEROSTERREICH
OBEROSTERREICH
AT
AT
AT
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
seit 2010 Selbständig
Meisterausbildung an der
Akademie für Naturgestaltung
Franz-Josef Wein (Zwettl)
seit 2012 Weitmann Erich KG (Traun)
2011 - 2012 Maria Opocensky (Wien)
2009 - 2011 Blumenzauber,
Monika Rohrmannstorfer
2008 - 2009 Blumenkranzl, Ingeborg Klein
2004 - 2006 Selbständig
2003 - 2004 Gründungsphase
2003 Florentina Blumen & Kunst,
Judith Hölzl
2001 - 2003 Katharina Schinko
(Gallneukirchen)
2000 Fleschler Manfred (Linz)
1995 - 2000 Katharina Schinko
(Gallneukirchen)
1986 - 1989 Gärtnerlehre,
Matula Gartengestaltung
Floristin bei Blumentraum,
Melanie Kemle (Wels)
2012 - 2013 Floristin bei Blumen
Seufer-Wasserthal (Schwanenstadt)
2008 Meisterprüfung an der
Akademie für Naturgestaltung
1994 - 2010 Floristin bei Blumen
Seufer-Wasserthal (Schwanenstadt)
1991 - 1994 Floristenlehre,
Blumen Seufer-Wasserthal
(Schwanenstadt)
als Floristin
seit 2010 Angestellte
bei PC Electric
2008 - 2010 Floristik
Bodendorfer (Altheim)
02/2008 - 03/2008
Praktikum bei
Patricia Schweighofer
2006 - 2008
Floristik Feldweber
(St. Martin / Innkreis)
seit 2013
seit 2014
Weiterbildung
Studium für
Raum & Designstrategien
seit 2010
8
festschrift_rz.indd 8
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Iris Oppermann
Monika Gu ner
Thomas Tergowitsch
OBEROSTERREICH
OBEROSTERREICH
WIEN
AT
AT
AT
Berufliche Laufbahn
Geschäftsübernahme
Blumenstube Oppermann
2005 Selbständig im Bereich
Gartengestaltung
2002 Meisterprüfung bei Franz-Josef
Wein (Schiltern)
11/2000 Unternehmerprüfung inklusive
Lehrlingsausbildner
1999 - 2000 Blumenstube Oppermann
1998 - 1999 4. Lehrgang der
Gartenbaufachschule Langenlois,
Abschluss Gartenbau und Floristik
1997 - 1998 Pflichtpraktikum, Kunstgärtnerei Doll (Salzburg) & Blumenstube Karla (Henndorf am Wallersee)
1996 - 1997 2. Lehrgang der
Gartenbaufachschule Langenlois
1995 - 1996 Sonderlehrgang für Gärtner
und Floristen, Fachschule Ritzlhof
2009
Workshops & Seminare
Leitung diverser Workshops im Inund Ausland, Teilnahme an diversen
Weiterbildungsseminaren
Berufliche Laufbahn
zertifizierte LAP-Prüferin Floristen
2010 Seminar „Vom guten Fachmann
zum guten Prüfer“
seit 2005 Inhaberin „Blumen und
Geschenke“ (Zwettl)
2004 - 2005 OMV Fölser Hannes (Zwettl)
2004 Meisterprüfung (Innsbruck)
2004 Ausbildungstraining
2002 - 2004 Blumen Jung (Freistadt)
2001 - 2002 Floristin bei „Schenk Freude“
2001 Lehrabschlussprüfung
1998 - 2001 Ausbildung zur Floristin &
Einzelhandelskauffrau bei
„Schenk Freude“ (Gallneukirchen)
seit 2011
Kurse & Referenzen
Ausstellungen und Kurse im
eigenen Betrieb, Handwerksmärkte,
Vorbereitungskurse LAP, Dekoration in
renommierten Hotels, Organisation und
Mitarbeit bei Großveranstaltungen,
Mitgestalten von Fachmessen, Bühnendeko,
Live-Präsentationen, Dekoration von
Messeständen und Veranstaltungen
Berufliche Laufbahn
Freiberuflich bei Blooming (Wien)
2011 - 2014 Florist bei Gregor Lersch
Floral Design (Deutschland)
2010 - 2011 Florist bei
Blumenwerk Iris Hobel
2009 - 2010 Florist bei Soukup
2005 - 2008 Floristenlehre bei Soukup,
Barbara Ryhänen
2014
Wettbewerbe & Referenzen
Berufswettbewerb Wien
2. Klasse / 4. Platz
Berufswettbewerb Wien
3. Klasse / 1. Platz
Bundeslehrlingswettbewerb
Österreich / 3. Platz
Österreichischer Berufswettbewerb
Skills Austria / 2. Platz
Kölner Frühling Jungfloristen
Wettbewerb Deutschland / 1. Platz
Mitarbeit in zahlreichen
Seminaren mit Gregor Lersch,
Bühnenshow in Hamburg & Armenien
9
festschrift_rz.indd 9
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Timo Bolte
Gerhard Kuppelwieser
Adrian Szulecki
WIEN
WIEN
WIEN
AT
AT
AT
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Leitender Florist
Ritz Carlton (Wien)
seit 2011 Event Designer
doll’s Blumen (Wien)
2011 Geschäftsführer Donati (Wien)
2009 - 2010 Senior Designer,
Hibiya Kadan Floral Ltd. (Tokyo)
2008 - 2009 Freiwilliges Ökologisches
Jahr, Botanischer Garten der
Universität Tübingen
2005 - 2008 Lehre Florist bei Gregor
Lersch Floral Design (Deutschland)
Meisterausbildung
Florist, WIFI Innsbruck
2013 Lehrabschluss auf 2. Bildungsweg
zum Florist und Blumenbinder
2010 Firmengründung
Blumenhaus bunter garten GmbH
seit 2013 Filialleitung,
Die Florale Garage (Wien)
2012 - 2013 Floristik Obendrauf (Graz)
2011 - 2012 Lederleitner (Graz)
2010 - 2011 flowerpower (Graz)
2008 - 2010 Wedding Planner
2008 Weiterbildung bei Gregor Lersch
2008 Jungunternehmer des Jahres
der Stadt Rheine
2006 - 2010 Selbständig,
Geschäftsgründung Florady
2003 - 2006 Filialleitung bei Blumen
Schäfers (Finnentrop)
1999 - 2003 Ausbildung zum Florist
bei Blumenhaus Sindermann
seit 2012
Weiteres Engagement
Zwischenzeitlich immer
wieder freiberufliche Tätigkeiten,
Seminare (Bern, Halle,
Aalsmeer, Dresden, …), Workshops,
Messegestaltung und
Fotoprojekte
2014 - 2015
2007 - 2013 Gastspiele und
Tourneetätigkeit (Deutschland)
1992 - 2009 Ensemblemitglied
Show und Cabaretformation
„Herr“...liche Damen
1987 - 1989 Gastgewerbefachschule
Klessheim, Musicalausbildung
und Gesangstudium
10
festschrift_rz.indd 10
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Lisa Thalmayr
Christiane Nebel
Silvia Unterberger
SALZBURG
SALZBURG
STEIERMARK
AT
AT
AT
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Selbstständige
Floristin und Gesellschafterin
der Duftrose OG
(Anthering bei Salzburg)
2011 - 2012 Meisterausbildung
bei Nicole von Boletzky,
Meisterschule Floristik (Innsbruck)
2009 - 2011 Leitende Floristin
im 5-Sterne-Hotel Arosa
(Kitzbühel)
2008 - 2009 Mitarbeit im
Familienbetrieb
2005 - 2008 Ausbildung
zur Floristin,
Pusteblume (Salzburg)
seit 2013 Wuchs, Sabine Oberholzer
seit 2011
(Mondsee)
2012 - 2013 Meisterprüfung
2011 - 2012 Verkaufsberaterin bei
Zegna Herrenmode (Wels)
2010 - 2011 Berufsreifeprüfung
2009 - 2010 Blumen Uwe (Salzburg)
2008 - 2009 Swarovski
Rosentury (Salzburg)
2006 - 2008 Bindestelle
Floristik (Salzburg)
2005 - 2006 Duftrose (Laufen)
2004 - 2005 Duftrose (Anthering)
2001 - 2004 Lehre Floristin, Duftrose
(Anthering bei Salzburg)
derzeit
Karenz
2013 - 2014 Meisterfloristin,
Blumenhaus Zötsch (Graz)
2013 Meisterprüfung bei Nicole von
Boletzky (Innsbruck)
Floristikleitung,
Garten Kochauf (Lieboch)
2002 - 2003 Ausbildung zur
Floristin (Gleisdorf )
1999 - 2002 Ausbildung zur
Gärtnerin, Blumen Ruprecht
2003 - 2013
Weiteres Engagement
Besuch einer Vielzahl an
Seminaren und Workshops im
In- und Ausland
Diverse Helfertätigkeiten
bei Demos und Projekten
namhafter Floristen
11
festschrift_rz.indd 11
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Sandra C sar
Veronika Konig
Viktoria Lagler
VORARLBERG
NIEDEROSTERREICH
NIEDEROSTERREICH
AT
AT
AT
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Ideengärtnerei Müller (Thüringen)
2008 - 2013 Blumenwerkstatt (Dornbirn)
2008 Gartencenter Hoffmann (Zürich)
2004 - 2008 Leitende Position
bei Blumen Strezeck
2001 - 2004 Lehre Floristin
bei Blumen Strezeck
2013
2012
Lehrabschlussprüfung
2009 - 2012 Lehre Floristin
bei Blumen Lehner (Wels)
Wettbewerbe
Landeslehrlingswettbewerb / 3. Platz
Wettbewerbe
Lehrlingswettbewerb
Vorarlberg 2004 / 1. Platz
Bundeswettbewerb
Kärnten 2004 / 3. Platz
Bundeslehrlingswettbewerb / 4. Platz
Vorausscheidung zu den
Worldskills (Wien) / 2. Platz
Weiterbildung
Kurs für Hochzeitsfloristik,
Ausbildertraining, Meisterprüfung
bei Nicole von Boletzky,
Unternehmerprüfung,
Kurs für Allerheiligen-Floristik
bei Ursula Wegener
Meisterfloristin
Eröffnung meines
Blumengeschäfts,
Blumen Lagler (Melk)
2010 Einstieg im familiären
Floristik- und Gärtnereibetrieb,
Blumen Lagler (Kl. Pöchlarn)
2008 - 2009 Baumschule Grossbötzl
(Ort im Innkreis)
2004 - 2008 Gartenbaufachschule
Langenlois
2013
2010
Worldskills 2013 (Leipzig)/
Medallion of Excellence
Praktika
Lieve Bloemen in
Lokeren (Belgien)
11/2009 - 12/2009 Neill Strain Floral
Couture (London)
11/2008 - 12/2008
12
festschrift_rz.indd 12
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Caroline Socher
Alexander Pucher
KARNTEN
KARNTEN
AT
AT
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Selbständig,
Blumentopf (Krumpendorf )
1999 - 2007 Selbständig,
Blumentopf, (Moosburg)
1997 - 1999 Filialleitung,
Blumen Brommer (Klagenfurt)
1996 - 1997 Lederleitner (Wien)
1994 - 1996 Floristenlehre,
Blumen Brommer (Klagenfurt)
1993 - 1994 Gartenbaufachschule
Langenlois
Selbständig,
Blumen Pucher (Klagenfurt)
seit 2007
seit 1989 - 2013
1986 - 1989 Ausbildung zum
Floristen bei Blumen Pucher
(Klagenfurt)
„Die Erschaffung einer kleinen Blume ist das Werk von Jahrtausenden.“
WILLIAM BLAKE
13
festschrift_rz.indd 13
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
Silke Alberti
Nicolaus Peters
Marion Schmid
THURINGEN
BERLIN
BAYERN
DE
DE
DE
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Ausbildung zur
Florist-Meisterin (Grünberg)
seit 1999 Gründung von
anders+schöner (Apolda)
1986 - 1999 Gärtnerin und Floristin
(Bad Blankenburg)
1986 - 1988 Ausbildung zur Gärtnerin
Gründungsmitglied der
Gruppe „Fleurops Junge Wilde“
seit 2008 Referententätigkeit im
In- und Ausland, Jurytätigkeit,
Mitarbeit im Vorstand FDF
2006 Lehrdiplom der
Sogetsu-Ikebana-Schule (Tokyo)
2003 Floristmeisterprüfung
unter Ursula Wegener (Berlin)
1999 Abschlussprüfung Florist
seit 1995 Selbstständig mit eigener
Floristik-Werkstatt (Berlin)
1994 Diplom Gartenbau-Ingenieur
(Technischen Fachhochschule Berlin)
1989 Fachhochschulreife
1988 Abschlussprüfung Gärtner
Mitwirkung an 11
themenbezogenen Hallenschauen
(Landesgartenschau Rosenheim)
2010 Organisatorische Unterstützung
Silberne Rose Rosenheim
2009 - 2013 Mitglied im
Vorstandsteam FDF Obb.
2006 - 2015 Fachreferentin FDF
2006 - 2015 IHK Prüferin
2003 - 2004 Meisterprüfung bei
Franz-Josef Wein (Schiltern)
1999 - 2010 Blumen Elsperger-Weiss
1998 - 1999 Gärtnerei Baumeister
1996 - 1998 Ausbildung zur Floristin
bei Blumen Hauser (Brannenburg)
Wettbewerbe & Auszeichnungen
Silberne Rose 2001 / 3. Platz
Silberne Rose Ulm 2008 / 1. Platz
Goldene Rose Berlin
2008 / 5. Platz
2003 - 2004
Referenzen
Bühnenausstattung Eröffnung
Modewoche Leipziger Messe 1999,
Ausstattung des European Design
Award 1999/2002/2005/2008/2014,
Ausstellung Meisterstücke 2004
(Grünberg und Apolda),
2008 Ausstattung Bewerbung der Stadt
Apolda zur Landesgartenschau 2017,
Teilnahme und Ausstattung der
Models zu Hochzeitsmessen
2009/2010/2011/2012/2014
Weiteres Engagement
Ausbildung von Floristen,
Prüfungsausschuss Florist IHK Erfurt
seit 2011
2010
Wettbewerbe
Silberne Rose Berlin-Brandenburg
2004 / 1. Platz
Silberne Rose Berlin-Brandenburg
2007 / 1. Platz
Goldene Rose 2008 / 1.Platz
Deutscher Meister 2008
Auszeichnung
FDF Florist Fachgeschäft 2013
14
festschrift_rz.indd 14
21.11.14 11:16
TEILNEHMER
„Die Blumen des
Frühlings sind die Träume
des Winters.“
KHALIL GIBRAN
Tamara Wakonig
Andreas Mussig
BAYERN
BAYERN
DE
DE
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Selbstständige Floristin,
Die Blumenoase (Filiale, Töging a. Inn)
seit 2002 Selbstständige Floristin,
Die Blumenoase (Dorfen)
1999 - 2002 Gärtnerei Igerl (Ampfing)
1997 - 1999 Blumen Hierl (Wartenberg)
1994 - 1997 Ausbildung zur Floristin
derzeit Selbständig im
seit 2012
Familienbetrieb
Meisterschule (Straubing),
Abschluss Meisterflorist
2004
Ausbildung
Kaufmann und Florist
Weiterbildung
2002 AdA-Schein,
Weiteres Engagement
Pflanzenschutzsachkunde
Prüfung
Gemeinderatsmitglied,
Mitglied im Prüfungsausschuss
der IHK für Floristen
FDF Seminare
Verkaufsseminar,
Floristische Dienstleistungen,
Betriebswirtschaft,
Marketing in der Floristik,
Adventseminar,
Floristenausbildung nach
dem neuen Berufsbild
15
festschrift_rz.indd 15
21.11.14 11:17
TEILNEHMER
Hana Kindelmannova Sebestova
Marcus Forster
Olga Abdrakhmanova
PILSEN
WINTERTHUR
BASCHKORTOSTAN
CZ
CH
RU
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Berufliche Laufbahn
Eigenes floristisches
Geschäft (Sušice)
1997 Eigene floristische Werkstatt
1996 - 1997 Blumengeschäft (Sušice)
1996 Abitur an der Mittelschule
für Gartenkunst (Děčín)
1995 Beginn der fachlichen
Gewerbetätigkeit
1995 Abitur an der Berufsschule für
Gartenbau (Mělník),
Fach Gartenkunst und Blumenzucht
Selbständig als Florist
2011 - 2013 Blumen Müller (Winterthur)
2010 Blumen Bassetti (Zürich)
2009 - 2010 Blumengeschäft Fiorella
(Zürich)
2007 - 2008 Blumen Oertig (Zürich)
2006 Florist Christian Felix (Zürich)
2005 - 2006 Blumen Oertig (Zürich)
2004 - 2005 Floristenmeister
Meisterschule (Stuttgart-Hohenheim)
2003 - 2004 Blütenzauber (Augsburg)
2001 - 2003 blumen company (München)
2001 Blumen Müller (Augsburg)
1999 - 2001 Kundenservice, Weltbild
Verlagsgruppe (Augsburg)
1994 Blumen Bosch (Augsburg)
1990 - 1994 Ausbildung Floristengeselle,
Gärtnerei Pfalzgraf (Augsburg)
Mitglied der Nationalen
Floristen-Gilde Russlands,
Organisatorin Floristen-Meisterschaft
Russlands „Schilfblume“,
Inhaberin von „Kreatives FloristikAtelier Anree“
2010 Ausbildung Floristin (Ufa)
2003 - 2006
Meisterschaften
Vizemeister 1999
Meister der Republik
2000, 2003, 2004 und 2007
Brněnská růže 2006 / 1.Platz
Brněnská růže 2008 / 1.Platz
seit 2013
Weiteres Engagement
Auszeichnung & Referenzen
Herausgabe floristischer Kalender,
Workshops, Publikationen,
Jury- und Lehrtätigkeiten,
Präsentationen, Ausstellungen
Preisträger bei der BUGA 2005,
Referent für den FDP an der Fleural
Akademie (Seoul / Südkorea),
Mitarbeit an einer Buchproduktion
seit 2011
Wettbewerbe & Auszeichnungen
Wettbewerb Blumenkleid TALLINNA
LILLEBALL 2014 / Auszeichnung –
Diplom für ein glänzendes Debüt
Wettbewerb der Designideen 2011 /
Auszeichnung mit Grand Prix für die
Schaffung des Art-Tannenbaums (Ufa)
Blumenshow & Masterklasse
mit Max van de Sluis 2011 (Ufa)
Floristenwettbewerb „Blumenpalette“
2010 (Kasan) / Diplom der Stufe II.
Ausstellung 2008 (Ufa)
16
festschrift_rz.indd 16
21.11.14 11:17
Lehner Wolle³ hat ihren Ursprung in der Teppichweberei Lehner, die 1969 im oberösterreichischen
Waizenkirchen gegründet wurde und seit jeher für
natürliche Qualitätsprodukte aus der Wolle von
lebenden Schafen steht.
Neben der umfassenden Blumenwolle-Kollektion
Lehner Wolle³, mit der wir vorwiegend den Floristikbereich abdecken, hat sich unser Unternehmen
auch in der Bauwirtschaft einen Namen gemacht.
In diesem Segment vertreiben wir hochwertige
Dämmprodukte aus reiner Schafwolle, die sich
unter dem Markennamen Isolena bestens etabliert
haben (www.isolena.at).
Ein eigens entwickeltes, innovatives Logistiksystem versetzt uns in die Lage, sämtliche Artikel
aus der Kollektion Lehner Wolle³ spätestens am
5. Werktag nach Bestelleingang in unzähligen Farbabstufungen zu versenden.
Wir wünschen allen
Teilnehmern viel Glück
und viel Erfolg und
einen wolligen Start
in den Sommer!
festschrift_rz.indd 17
LEHNER Wolle3 GmbH
A-4730 Waizenkirchen
Klosterstraße 20
Telefon: +43 7277 2496-0
Telefax: +43 7277 2496-14
E-mail: info@lehnerwolle3.com
www.lehnerwolle3.com
21.11.14 11:17
Ihr starker Partner in Floristik & Gartenbau
ZENTRALE WELS
Deublerstraße 10, A-4600 Wels
Telefon +43/(0)7242/45396-0
Fax +43/(0)7242/45396-440
office@gbc.at
FILIALE KALSDORF
Feldkirchenstraße 28, A-8401 Kalsdorf bei Graz
Telefon +43/(0)3135/50919
Fax +43/(0)3135/50919-140
kalsdorf@gbc.at
FILIALE KEMATEN
Messerschmittweg 30, A-6175 Kematen/Tirol
Telefon +43/(0)5232/20690
Fax +43/(0)5232/20690-540
kematen@gbc.at
FILIALE SCHWECHAT
Ludwig Poihs Straße 6, A-2320 Schwechat
Telefon +43/(0)1/7065202
Fax +43/(0)1/7065202-340
schwechat@gbc.at
FILIALE LUSTENAU
Holzstraße 59, A-6890 Lustenau
Telefon +43/(0)5577/82308
Fax +43/(0)5577/86584
lustenau@gbc.at
FILIALE WIEN-GROSSMARKT
Blumengrossmarkt Laxenburgerstrasse 365, A-1230 Wien
Telefon +43/(0)1/6166744
Fax +43/(0)1/6166744-40
grossmarkt@gbc.at
18
festschrift_rz.indd 18
21.11.14 11:17
PATEN
Lehner Wolle 3
TISCHDEKORATION
Die Form des Tisches kann frei gewählt werden und ist nicht als Ausschnitt einer
Tischfolge oder Tafel zu sehen, sondern muss mit Schmuck in sich abgeschlossen
sein. Es muss für zwei Personen gedeckt werden. Keine Größeneinschränkungen!
Lebensträume begründen unser Tun - sie lassen uns über uns hinauswachsen.
Oft denkt man: Es wäre schön, wenn jemand bei der Umsetzung meiner Träume
geholfen hätte. Da ich aus einer Gärtnerfamilie stamme, wurde mir das Verständnis
für Dekoration und Floristik in die Wiege gelegt. Für uns, die Firma Lehner Wolle3, ist
es eine besondere Freude, wenn junge Leute ihre Talente entdecken und erfolgreich
einsetzen. Wir fördern junge Menschen und leisten so unseren Beitrag, um der
jungen Generation die Umsetzung ihrer Träume zu ermöglichen. Wir wünschen allen
Teilnehmern viel Glück, Erfolg und einen wolligen Start in den Sommer!
Felicitas Lehner
GBC - Gartenbaucentrum
SELBSTBILDNIS
Das Werkstück muss aus einem Element bestehen. Aufbauelemente oder Ähnliches
sind erlaubt. Pflanzliches Material und Blüten sollen überwiegen. Der Gestalter sollte
anhand einer beigelegten Erklärung erkennbar sein. Keine Größeneinschränkungen!
GBC-Österreich gibt es an 8 verschiedenen Standorten österreichweit. Wir bieten,
neben allem was die „grüne Branche“ braucht, speziell Floristikbedarf aus der
ganzen Welt an. In unserem Lager finden Sie mehr als 25.000 Artikel.
GBC-Österreich unterstützt gerne den Cup Österreich Florist/Alpe Adria Cup 2015.
Wir meinen, dass man mit dieser Veranstaltung die breite Öffentlichkeit auf die guten
Leistungen unserer Floristen aufmerksam machen kann und dies mit Sicherheit den
Berufsstand der Floristik fördert. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Freude beim
Bewerb und dem Veranstalter des Bewerbes einen guten Verlauf der Veranstaltung.
19
festschrift_rz.indd 19
21.11.14 11:17
IS
as
ta
ab
da
ble
®
Sus
in
NatureB
e
O
®
AS
le - Biodeg
ra
goes
green
NatureBase
with
®
OASIS® NatureBase® Gitter
und Unterlagen sind:
• aus organischen
Biopolymeren hergestellt
• nahezu CO2-neutral und
frei von Weichmachern wie
Bisphenol A
• nachhaltig und ressourcenschonend
Alle organischen Komponenten
sind zu 100 % biologisch
abbaubar.
festschrift_rz.indd 20
21.11.14 11:17
PATEN
Oasis
WAHLARBEIT
„GEGENSÄTZE“ ist das Thema der Wahlarbeit. Die Gedanken des Gestalters zur
Umsetzung des Themas werden schriftlich erklärt. Technische Vorarbeiten sind
erlaubt. Keine Größeneinschränkungen!
OASIS® Deutschland, Teil der SMITHERS-OASIS COMPANY, ist seit 1963 der regionale
Hersteller des gleichnamigen Marken-Steckschaumes für Blumen. Wir verleihen
mit unseren Produkten den Blumen Werte, die es Menschen ermöglichen, tiefe
Emotionen auszudrücken oder zu erfahren. Seit über 60 Jahren haben die Qualität
der Produkte und die Ausrichtung an den Bedürfnissen der Kunden OASIS® zum
weltweiten Marktführer werden lassen. Die Basis dafür ist der intensive Kontakt und
Austausch zwischen OASIS® und den Floristen; ganz besonders aber zu den jungen
Menschen, die bald Floristen sein werden. Genau aus diesem Grunde unterstützen
wir auch diesen Wettbewerb.
Michaelangelo
BRAUT-, ODER BRAUTIGAMSTRAUSS/-SCHMUCK
Die Arbeit muss für eine konkret beschriebene Person (Frau oder Mann) gestaltet
werden. Der Gestalter hat freie Werkstoffwahl und darf sämtliche Techniken und
Hilfsmittel verwenden. Technische Vorarbeiten sind erlaubt.
Seit fast 20 Jahren sind wir Partner für den Fachhandel der „grünen Branche“.
Wir bieten Wohn- und Garten-Accessoires in aktuellem Design,
zu bezahlbaren Preisen und sind für unsere Kunden stets auf der Suche
nach neuen Materialien, Formen und Farben.
Michelangelo unterstützt sehr gerne den Alpe Adria Cup, weil wir wissen,
dass die gesamte Branche von den Ideen und Visionen der Kreativen getragen wird.
Wir wünschen allen Teilnehmern fantastische Ideen und den Mut,
auch das Ausgefallene zu wagen.
21
festschrift_rz.indd 21
21.11.14 11:17
Michelangelo wünscht
allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel
Fantasie
Kreativität
Erfolg
Unsere Parole für den Cup:
„Den Mutigen gehört die Welt“
Michelangelo GmbH & Co. KG
Am Rinderberg 3, D-89564 Nattheim
Tel.: +49-7321-2750-0
E-Mail: info@michelangelo.ag
festschrift_rz.indd 22
21.11.14 11:17
Euroflorist auf dem
Alpe Adria Cup 2015
Unsere Partnerfloristen sind Weltklasse, und das wollen wir auf
dem Alpe Adria Cup in Wels deutlich zeigen.
Von allen unseren Spitzenfloristen- und floristinnen haben wir
eine Topkandidatin ausgewählt, die sich mit den Besten aus der
Branche messen wird.
Wir schicken unsere erfahrene Meisterfloristin
Silke Alberti aus Apolda Thüringen ins Rennen.
“Ich bin stolz, Euroflorist vertreten zu dürfen.”
Silke, zeig der Welt, was Du drauf hast. Unsere Euroflorist-Familie steht hinter Dir!
Wir wollen nicht nur unsere Kandidatin fördern, das Floristenhandwerk liegt uns allgemein sehr am Herzen.
Deswegen engagiert sich Euroflorist als einer der Hauptsponsoren des Alpe Adria Cups.
Den Floristenberuf prominent in der Öffentlichtkeit darzustellen, ist eines unserer Hauptziele. Wir sind eine der
größten Blumengrußvermittlungen in Europa und helfen unseren über 9.000 Partnerfloristen auch dabei:
» mehr Kunden zu gewinnen
» mehr Geld zu verdienen
» Qualitätsblumen & Produkte günstiger einzukaufen
Möchten Sie wie Silke Alberti auch zu Euroflorist dazugehören?
Melden Sie sich bei uns, oder kommen Sie zum
Alpe Adria Cup 2015 nach Wels.
Wir freuen uns auf Sie!
Euroflorist Österreich GmbH
Telefon: 01 92800-67 | info@euroflorist.at
AlpeAdriaCup2014_AT_200x200mm.indd 1
festschrift_rz.indd 23
17/10/14 13:33
21.11.14 11:17
© Inter IKEA Systems B.V. 2014
Öffnungszeiten
Mo-Fr: 9 - 21 Uhr
Sa: 9 - 18 Uhrr
Rund um die Uhr
für dich da
IKEA.at/Onlineshop
IKEA PS Uhr
48 cm hoch. Gelb.
29,99
24
festschrift_rz.indd 24
21.11.14 11:17
PATEN
Euroflorist
GEBUNDENER STRAUSS
Gearbeitet wird auf der Bühne. Gestaltung, Technik und Gefäß zur Präsentation sind
frei wählbar. Es sind keine gestalterischen und technischen Vorarbeiten erlaubt. Keine
Größeneinschränkungen! Anschließende Präsentation in der Ausstellungsfläche.
Euroflorist ist einer der größten Blumengrußvermittlungen und Floristennetzwerke
Europas. Wir helfen, unseren über 9.000 Partnerfloristen, mehr Kunden zu gewinnen,
mehr Geld zu verdienen, Qualitätsblumen und andere Produkte günstiger
einzukaufen sowie den ehrenvollen Floristenberuf prominent in der Öffentlichtkeit
darzustellen. Uns liegt das Floristenhandwerk sehr am Herzen.
Deswegen unterstützen wir nicht nur unsere Kandidatin Silke Alberti, sondern
engagieren uns auch als Hauptsponsor beim Alpe Adria Cup. Wir wünschen allen
Teilnehmern viel Erfolg in Wels.
Ikea
LICHTINSTALLATION
Gearbeitet wird ebenfalls auf der Bühne. Gestaltung und Technik sind frei wählbar.
Nach der Fertigstellung muss das Objekt in Betrieb genommen werden. Keine Größeneinschränkungen! Die Objekte werden am Sonntag ausgestellt.
Wir alle machen das Gleiche. WIE wir es machen, ist unterschiedlich. Bei IKEA dreht sich
alles darum, ein perfektes Zuhause zu schaffen. Wir möchten mit unseren Möbeln viele
Menschen inspirieren, sich die eigenen vier Wände nach individuellen Vorstellungen
zu gestalten. Kreativität und Mut zur Gestaltung spielt hier die wichtigste Rolle.
Umso mehr freuen wir uns, beim diesjährigen Alpe Adria Cup die Patenschaft der
Lichtinstallation zu übernehmen und die Teilnehmer mit unseren Lampen auszustatten.
Wir sind sehr gespannt auf die Ausstellung und hoffen auf inspirative Stunden auf der
Messe „Blühendes Österreich“ in Wels 2015.
25
festschrift_rz.indd 25
21.11.14 11:17
Successful. Together.
FleuraMetz steht als Marke für eine einzigartige Kombination drei starker Verkaufskonzepte für Floristen.
Somit können wir Ihnen verschiedene Einkaufsmöglichkeiten bieten.*
Cash & Carry
Selbst aussuchen und
sofort mitnehmen, 60 Cash &
Carrys in zehn Ländern.
Tour
Lieferung bis an Ihre Haustür,
mehr als 110 Touren in neun
Ländern.
* FleuraMetz bietet in den primären Märkten eines oder mehrere der Konzepte an. Nehmen Sie für mehr
Informationen über die Möglichkeiten in Ihrer Gegend Kontakt mit unserem Verkaufsteam, Ihrem Vertreter
oder Filialleiter auf.
Anzeige_WKOÖ_FM_concepten.indd 1
festschrift_rz.indd 26
Direktverkauf
Einfach im Webshop bestellen,
Lieferung in Ihrem Geschäft in
zehn Ländern.
^HEVEYJ
;MVWMRHWXSP
VVIMGL
HIR'YTiW XI
HVME
%
TI
*PSVMW X%P
WIVR
SR
WT
'YT^Y
R
LI
WG
YRH[ƒR
IVR
EPPIR8IMPRILQ
MQ
FI
ZMIP)VJSPK
F
;IXXFI[IV
17-10-14 14:59
21.11.14 11:17
festschrift_rz.indd 27
21.11.14 11:17
JUROREN
Robert Buchsbaum
Ing. Sonja Fojt-Haas
OSTERREICH
OSTERREICH
„Die Liebe zu den Pflanzen wurde mir schon in die Wiege gelegt“
Trainer und Juror bei 3 Berufsweltmeisterschaften
(Kanada, Korea, Schweiz),
Gestaltung und Umsetzung zahlreicher
Ausstellungen und Demo-Veranstaltungen,
Vertragslehrer der LBS, LIM der Gärtner & Floristen Stmk.,
seit 2 Jahren nach 35-jähriger Selbständigkeit im Ruhestand
Floristmeisterin, Gartenbauingenieurin,
Zertifizierte Innenraumbegrünerin,
Leitung des Betriebes Floristenstudio
Il Giardino/art room in Strasshof.
Referentin für: Floristik, Kalkulation, Meisterkurs
Floristik, Zertifizierte Innenraumbegrüner.
Moderation, Demo´s und Veranstaltungen
Wally Klett
Franc Landeker
DEUTSCHLAND
SLOWENIEN
Nationale und internationale Seminare in Floristik,
5-fache Goldmedaillen-Gewinnerin der WORLD-EXPO,
Gewinnerin der großen Gold-Medaille,
Internationale Jury-Prüfung der FEUPF Amsterdam,
National und Internationale Preisrichtertätigkeit,
Prüfungsausschuss-Vorsitzende der IHK Stuttgart,
8-fache Fachbuch-Autorin, Hochzeitsspezialistin
Meine Vorliebe für Blumen ließ mich die damals einzige
Floristen- und Gärtnerschule in Celje/Slowenien besuchen.
Erste Erfahrungen machte ich im Shop des Floristen Cvetje
ELI. 1994 fing ich die Floristik Meisterschule in Nürnberg
an, legte 1996 die Meisterprüfung ab und kehrte nach
Ljubljana zurück. Die Teilnahmen an internationalen
Wettbewerben war mir immer ein Anliegen.
28
festschrift_rz.indd 28
21.11.14 11:17
JUROREN
Theresia Strei elberger
Markus Donati
OSTERREICH
OSTERREICH
„Wir begleiten Menschen mit Blumen von der Geburt bis zum Tod“
Berufliche Laufbahn: Lehre als Floristin, Meisterausbildung,
Floristmeisterin, Selbständig seit 1983,
1987 Eröffnung des Blumengeschäftes „Blumen Resi“
(Waidhofen/Ybbs) – Regionalität spielt eine wesentliche Rolle,
Prüferin bei Meister- und Lehrabschlussprüfungen,
Jurorin bei Wettbewerben
Seit 1993 Meisterflorist, 2004 Eröffnung in Wien,
Selbständige Tätigkeit, Fachvorträge und Workshops
(Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Japan),
Publikationen in verschiedensten Büchern (z.B. World Flower
Artist, uvm.) sowie diverse Beiträge in Fachzeitschriften.
Aktuell: Planung und Umsetzung einer WorkshopLocation in Verbindung mit einem Shop
Es gibt zwei Wettbewerbe
Cup Österreich Florist:
Teilnehmer aus Österreich
Alpe Adria Cup:
alle Teilnehmer
Marco Prugger
OSTERREICH
Kunstschule Bildhauerei Innsbruck, Zivildienst,
Floristenlehre im Blumenhaus Innsbruck, Meisterprüfung 2006,
Österreich Cup in Wels 2006, Alpe Adria Cup in Graz 2010,
Prüfer an der WK, Berufsgruppensprecher der WK,
Vorstand und Landesintendant,
Schatzmeister von Fleurop Österreich,
Organisator von Seminaren
29
festschrift_rz.indd 29
21.11.14 11:17
W e d e c o ra!t e
y o u r life
Österreichs größter
Großhandelsmarkt
SAISONALE
DEKORATION
Frühling
•
Sommer
•
Herbst
•
Winter
dekorative Naturmaterialien • Figuren & Figurenstecker • Kerzen • Kleinaccessoires • Seidenblumen
Korbwaren • XL-Gefäße • Wohn- und Dekoaccessoires • Keramikgefäße hand-made • Bedarfsartikel
Glas-Artikel • Bänder • Verpackungsmaterialien • Steckschaumprodukte
9241 Wernberg • Österreich / Austria • Tel.: +43 (0) 4252 / 27 230 • www.hinteregger.biz
festschrift_rz.indd 30
21.11.14 11:17
he«
Kurzportrait:
– rund 4.000 m² Verkaufsfläche,
Hochregallager 3.500 Paletten, Versandabteilung
– Vertrieb: C&C Abholmarkt, Versandhandel-Kataloge, Webshop, Fachmessen
– Vollsortiment für den „grünen“ Facheinzelhandel mit ca. 20.000 Artikel
Kataloge
– Partner der
webShop
C&C Abholmarkt
grünen Branche
handel 2014
Herbst Facheinzel
de Seite 43
siehe Katalogen
Erklärung
verschlüsselt;
zzgl. gesetzl. Mwst.
Preisangaben netto
frei Haus
ab 500,- € netto
Palette 27,– €,
frei Haus
Paket je 5,– € /
€, ab 800,- € netto
/ Palette 45,–
Paket je 9,90 €
en Versandkosten
unfrei zu günstigst
Vorauskasse
ft / Neukunden:
per SEPA Lastschri
Preise/
Bestellung
land
Versand Deutsch
ch
Versand Österrei
Versand EU
Zahlung
München
B11
TREN DSET
Halle A3 - Stand
07. Juli 2014 Sa. 05 bis Mo.
Termine
Hausmessen 2014:
& Allerheiligen
14 Mi - Mo Herbst
ten
03.09. - 08.09.20
14 Mi - Mo Weihnach
ten
01.10. - 06.10.20
4 – 11
und Fachgroßhandel
500,verschlüsselt; netto
€, ab
€ netto
Preisangaben Palette 27,– €, ab 800,€/
45,–
je 5,–
Paket 9,90 € / Palette
je
Paket
Vorauskasse
Versandkosten
günstigste
/ Neukunden:
B11
– Weihnachten
+ 04.
per Bankeinzug T München
B3, Stand 07. / Nov.03.
+
· Halle
ise/
stellung
Deutschland
ersand Österreich
Versand EU
Versand
GRAFIK + DESIGN
06.
Juli 2012 + 02. / Okt.
.COM
09.
TRENDSE
01.
bis Mo. WWW.KWOKA.COM
Sept.
WWW.KWOKA
Sa. 07.
2012:
Zahlung
vereinbaren
besuchen
Gerne Mustern
Besuchstermin
13-0.
einfach (0)871 933 mit Original
Tel. +49 zum Ordern
Abholmarkt
C&C
wir Sie
Termine
Hausmessen
Uhr
– 18.00
Öffnungszeiten:
08.00 20.30 Uhr
Mo - Mi 08.00 –
Uhr
– 12.00
Do
08.00
Fr.
· München
webShop
· München
…
Wülfert
einkaufen
· Heide
Bei uns
GRAFIK
+ DESIGN
Kataloge
· Heide Wülfert
Außendienst
KATALOG
GRAFIK + DESIGN
talog
Landshut
Handels-GmbH
om
Floristenbedarf
Floristik b.
KwokaAltdorf
Import-Fachgroßhandel
KATALOG
AH11
KATALOG
nbedarf
Exoten,
Ex
eihnachtskollektion
Kollektion· Sommer
W
Weihnachtskollektion
· Basics
Frühling
Telefon
Kwoka
+49 (0)871
.com
shop.kwoka
Artikel,
* Preise,
st Allerheiligen tur
Exoten, & Trauerkul
Herb
in
40
floristik@kwoka.c
40 · D-84032
und teils
Opalstraße
darstelleneintreffender
Altdorf/Landshut
· Opalstr.13-11 · e-mail:
Handels-GmbH
neu
84032Sortiment
Webshop!
Kwoka Floristik
laufend
933
93313-0
in unserem
aus unserem
(0)871
Opalstraße 40
+49Auswahl
Handels-GmbH
online
große
+49 (0)871 nur einen Auszug
! – auch
Sie eine
(0)871 93313-11
84032 Altdorf/Landshut
Floristik · Fax:
Geschäftsbedingungen.
finden sich immer+49
lohnt
933 13-0 daß die Katalogartikel
oristik@kwoka.com
Abholmarkt
flallgemeinen
+49 (0)871 93313-0
C&C
unsere
Ihr Besuch
Es gelten
www.kwoka.com
In unserem ächen.
+49 (0)871 93313-11
Sie Verständnis,
sind.
im Abholmarkt
vorbehalten.
haben verfügbar
Ausstellungsfl
floristik@kwoka.com
Bitte
Einkaufen
gestaltete
Menge
und Irrtümer
aktuell
www.kwoka.com
begrenzter stets
sowie
Farbabweichungen
im Abholmarkt
W11KATALOG
2012
Allerheiligen
& Trauerkultur
Die
Größen,
Verfügbarkeit,
H12
KATALOG
AH12
Kollektion
· Basics
Frühling · Sommer
KATALOG
2014
Einkaufen
· Opalstr.
Handels-GmbH
.com
www.kwoka
b. Landshut
40 · D-84032 Altdorf kwoka.com
· e-mail: floristik@
· Heide Wülfert
· München
2012
23
Seite
Herbst
Seite
elhandel siehe Katalogende
Mwst.
frei Haus
Erklärung gesetzl.
Facheinz
zzgl.
€ netto frei Haus
· Heide Wülfert
– Partner
C&C Abholmarkt
Öffnungszeiten:
– 18.00 Uhr
Mo - Mi 08.00
Uhr
08.00 – 20.30
Do
Uhr
08.00 – 12.00
Fr.
GRAFIK + DESIGN · Heide Wülfert · München
webShop
Kataloge
Branche
GRAFIK + DESIGN
n…
Bei uns einkaufe
der grünen
· München
OM
WWW.KWOKA.COM
Mi - Mo Weihnach
14
KA.C
05.11. - 10.11.20
WWW.KWO
13-11
Kwoka Floristik
teils in
+49 (0)871 933
darstellen und
933 13-0 · Fax:
aus unserem Sortiment
neu eintreffender
l nur einen Auszug
Auswahl laufend
die Katalogartike
Sie eine große
in unserem Webshop!
Verständnis, dass
Abholmarkt finden
! – auch online
Bitte haben Sie
In unserem C&C
lohnt sich immer
om. mbH
verfügbar sind.
www.kwoka.c
Handels-G
ächen. Ihr Besuch
Floristik
begrenzter Menge
ingungen,
Ausstellungsfl
Kwokasiehe
stets aktuell gestaltete
allgemeinen Geschäftsbed
Artikel, sowie
Es gelten unsere
Opalstraße 40
Kwoka Floristik Handels-GmbH
Irrtümer vorbehalten.
Telefon +49 (0)871
* Preise, Größen,
Verfügbarkeit,
Farbabweichungen
www.kwoka.com
und
shop.kwoka.com
KATALOG
H2014
KATALOG
iligen
AH14
Exoten, Allerheuerkultur
& Tra
KATALOG
Herbst
ndshut
84032 Altdorf/La
Opalstraße 40
93313-0 84032 Altdorf/Landshut
+49 (0)871
+49 (0)871 93313-11 +49 (0)871 93313-0
floristik@kwoka.com +49 (0)871 93313-11
floristik@kwoka.com
www.kwoka.com
t
www.kwoka.com
Einkaufen im Abholmark
Einkaufen im Abholmarkt
Kollektion
Frühling · Sommer · Basics
2014
… direkt an der A92 München – Deggendorf,
30 Minuten vom Flughafen München
Kwoka Floristik Handels-GmbH
Opalstr. 40 · D-84032 Altdorf / Landshut
+49 (0)871 933 13-0
floristik@kwoka.com
festschrift_rz.indd 31
+49 (0)871 933 13-11
www.kwoka.com
Mo-Mi 08.00 – 18.00 Uhr
Do
08.00 – 20.30 Uhr
Fr
08.00 – 12.00 Uhr
shop.kwoka.com
21.11.14 11:17

 ­€
‚
ƒ
 
 ­­ ƒ‚
festschrift_rz.indd 32
21.11.14 11:17
EIN BERUF, DER FREUDE MACHT
GLÜCKSBRINGER
Ob zu Hochzeiten, Feiern und Jubiläen oder als
Geschenk der Liebe und Dankbarkeit – Blumen
kommen immer in den besonderen Momenten des
Lebens ins Spiel. Als FloristIn bist du schon im Vorfeld eingebunden, dein Können und Feingefühl
sind von entscheidender Bedeutung!
HANDWERKSKUNST
Was wären die schönsten Blumen ohne das
meisterliche Handwerk, das ihre Pracht erst so
richtig zum Ausdruck bringt? Deshalb lernst du als
FloristIn nicht nur alles über Blumen und Pflanzen, sondern wirst auch zum/r „MeisterIn der
blühenden Künste“ ausgebildet!
FFP Lehrlingsfolder NEU.indd 4-6
Beste Qualität
Ihr Schnittblumenspezialist für frische Ware zum fairen Preis.
Bloomways
WBH Blumenhandel GmbH
Lamezanstraße 17
A-1230 Wien
Telefon: +43 1 61550-60
Fax:
+43 1 61550-64
info@bloomways.at
www.bloomways.at
festschrift_rz.indd 33
21.11.14 11:17
20. - 22. März 15
19. März PROBEBELEUCHTUNG
BlühÖ15_ins_200x200mm_Alpe_Adria_Cup.indd 1
festschrift_rz.indd 34
23.10.14 15:05
21.11.14 11:17
35
festschrift_rz.indd 35
21.11.14 11:17
36
festschrift_rz.indd 36
21.11.14 11:17
6
19.03.2015 - 22.03.2015
Eine Initiative der Wirtschaftskammer Oberösterreich
Landesinnung der Gärtner & Floristen · Austria · 4020 Linz · Hessenplatz 3 · www.wko.at/ooe/Gaertner-Floristen
1
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
7 949 KB
Tags
1/--Seiten
melden