close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"know.how 2015

EinbettenHerunterladen
s
ab
know.how 2015
Bildungsprogramm für Personen aus:

Schuldenberatungen

Sozialberatungen

Anderen beratenden Einrichtungen
FinanzCoaching
Budgetberatung
Schuldenberatung
ng:
d Online-Anmeldu
Alle Seminare un
g
ng.at/fortbildun
u
at
er
b
en
ld
u
ch
www.s
Seminarangebot 2015 im Überblick
Ausbildung
Basics – Fachlich & fundiert beraten
9. bis 12. März
Salzburg
Seite 5
Basics – Reflektiert & systemisch beraten
15. bis 18. Juni
Linz
Seite 6
Basics – Konstruktiv & kompetent beraten
5. bis 8. Oktober
St. Pölten
Seite 7
16. bis 18. März
Linz
Seite 8
Lohnpfändung für den Beratungsalltag
11. bis 12. Mai
Salzburg
Seite 9
Systemisches Coaching in der (Budget-)Beratung
18. bis 19. Mai
Salzburg
Seite 10
Weiterbildung
Insolvenz- und Exekutionsrecht Intensiv
FinanzCoaching – Erste Schritte aus der Schuldenfalle
8. bis 9. Juni
Innsbruck
Seite 13
Jugendliche und MigrantInnen –
Hintergrundwissen für die Beratung
14. bis 15. September
St. Pölten
Seite 14
FinanzCoaching – Erste Schritte aus der Schuldenfalle
28. bis 29. September
Graz
Seite 13
FinanzCoaching – Erste Schritte aus der Schuldenfalle
19. bis 20. Oktober
Linz
Seite 13
Insolvenz- und Exekutionsrecht Intensiv
9. bis 11. November
St. Pölten
Seite 8
16. bis 17. November
Salzburg
Seite 15
23. bis 24. April
Eisenstadt
Seite 19
Gesundes Arbeiten –
Gewaltfreie Kommunikation, Zeit- und Stressmanagement
Schuldenberatungstagung
6. Österreichische Schuldenberatungstagung
Vorwort
Ziel unserer Angebote ist es, Teilnehmenden aus Schuldenberatungen, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen ein gutes und routiniertes Arbeiten zu ermöglichen. Wir wollen sie dabei unterstützen,
die nötigen Kenntnisse zu erlangen, in einer Atmosphäre, die auch Gelegenheit zum entspannten
Erfahrungsaustausch gibt.
Die Ausbildungsblöcke „Basics“ dienen zuerst der Grundausbildung, werden aber immer mehr
auch von Personen besucht, die ihr Basiswissen auffrischen wollen. Aufgefrischt haben wir auch die
Titel der drei Ausbildungsblöcke, die nunmehr ihre Eigenschaften und inhaltlichen Schwerpunkte bereits in der Überschrift tragen. Fachlich, fundiert, konstruktiv, kompetent, reflektiert und systemisch
– das sind nicht nur die Grundpfeiler der Ausbildung, sondern letztlich auch die Art und Weise, wie
die Leistungen in der Schuldenberatung erbracht werden.
Dem Thema gesundes Arbeiten ist 2015 ein eigenes Seminar gewidmet. Die Beschäftigung im
Rahmen des Projekts „Schulden und Gesundheit“ im Jahr 2014 hat uns gezeigt, dass ein größerer
Teil der BeraterInnen ihre Arbeit zumindest zeitweise als belastend empfindet. Wir werden daher
einen ersten speziellen Schritt betrieblicher Gesundheitsvorsorge setzen.
Bereits zum zweiten Mal wird die Arbeit der Budgetberatung mit einem Seminar unterstützt. Es
wird sich mit der methodischen Frage beschäftigen, wieweit theoretische Konzepte, z.B. die des
Coachings, bewusst als Bestandteil des Budgetberatungsprozesses wahrgenommen und eingesetzt
werden können.
Ein zielgruppenspezifisches Seminar gibt es zu Jugendlichen und MigrantInnen. Wir erwarten mit
mehr aktualisiertem Hintergrundwissen, vermittelt von Matthias Rohrer für den Jugendbereich und
Vera Lujic-Kresnik für den Migrationsbereich, einen besseren Beratungserfolg zu erzielen.
Wir freuen uns, wieder ein interessantes „know.how“-Paket anbieten zu können.
Dr. Hans W. Grohs
(Geschäftsführer)
asb know.how 2015
4
Ansprechpartnerinnen:
Für Fragen zu Seminarinhalten und ReferentInnen:
Für Anmeldung und
sonstige organisatorische Rückfragen:
Mag.a Christa Leitner
*christa.leitner@asb-gmbh.at
Ulrike Achleitner
*asb@asb-gmbh.at
 0732-65 65 99
Daniela Templ
*asb@asb-gmbh.at
ie
nd
fu
ic
h
ch
l
ch
is
SchuldenberaterInnen
em
Zertifizierte
st
sy
&
&
Fa
t
Alle Teilnehmenden erhalten am Ende der Veranstaltung
eine Teilnahmebestätigung.
er
Um später ein asb-Zertifikat als SchuldenberaterIn zu erhalten, ist
neben einer zweijährigen Praxis in einer staatlich anerkannten
Schuldenberatung auch die Absolvierung einschlägiger
Ausbildungsseminare nötig.
asb
ti
ek
Die asb bietet jährlich drei Seminarblöcke an, die von erfahrenen, in der
Praxis stehenden ReferentInnen begleitet werden.
efl
rt
R
Ausbildung
Konstruktiv & kompetent
AUSBILDUNG
asb know.how 2015
Basics
Fachlich & fundiert beraten
9. bis 12. März 2015 | Salzburg
Best Western Parkhotel Brunauer
Inhalt
:: Organisation und Leitbild der Schuldenberatungen
:: Grundlagen zum Bankwesengesetz, Grundbuch,
Zivilrecht (KSchG)
:: Exekutionsrecht in Zusammenschau
mit Kreditvergabe
:: Girokonten und Zinsberechnung
:: Das Schuldenregulierungsverfahren
Ziel
Methoden
ReferentInnen:
Mag.a Petra Jaidhauser (1.+2. Tag)
Mag.a Gunda Lippitsch (1.+2. Tag)
Dr. Hans W. Grohs (3. Tag)
ADir. Martin Neumeier (3.+4. Tag)
Zielgruppe
Organisatorische Leitung:
Dr. Hans W. Grohs
Dieses Seminar vermittelt die Rahmenbedingungen, die
wesentlichsten Rechtsbereiche und die Arbeitsmethoden
in den Schuldenberatungen.
Praxisorientierte Referate, Übungen und Beispiele
EinsteigerInnen, zur Auffrischung, sowie für
Verwaltungskräfte und interessierte Personen
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 12
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
360 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
5
AUSBILDUNG
asb know.how 2015
Basics
Reflektiert & systemisch beraten
15. bis 18. Juni 2015 | Linz
Hotel Ibis
Inhalt
:: Kommunikation und Wahrnehmung
:: Systemische Denkweisen und Interventionen
:: Haltungen in der Beratung und Reflexion des eigenen Tuns
:: Fallaufbau und Fallbesprechungen
Ziel
Das Seminar erweitert das methodische Repertoire der
Teilnehmenden durch das Erleben und Ausprobieren
aktivierender Interventionsmöglichkeiten in der
Schuldenberatung.
Methoden
Erarbeitung des systemischen Ansatzes anhand konkreter
Fälle; Gruppenarbeiten (Übungen und szenarisches Darstellen), Theorieinputs mit Diskussion
Zielgruppe
EinsteigerInnen, zur Auffrischung sowie für Verwaltungskräfte und interessierte Personen
ReferentInnen:
DSAin Doris Rumplmair
DSA Rainer Konderla
Organisatorische Leitung:
Mag.a Maria Kemmetmüller
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 12
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
360 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
6
asb know.how 2015
Basics
Konstruktiv & kompetent beraten
5. bis 8. Oktober 2015 | St. Pölten
Schwaighof Seminar- und Tagungszentrum
Inhalt
:: Kommunikation in der Beratung
:: Zusammenhänge der Systeme
„BeraterIn-KlientIn-Umfeld“
:: Grundlagen des Verhandlungsgesprächs
:: Argumentationstechniken
:: Wertehaltungen und Beratung
Ziel
Die Auseinandersetzung mit Beratungstheorien und praktischen Arbeitsansätzen erfahrener BeraterInnen ermöglicht
den Teilnehmenden eine Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten
und Fertigkeiten im persönlichen Umgang mit KlientInnen.
Argumentationstechniken werden perfektioniert, das kommunikative Verhalten gegenüber Gläubigern geschult.
Methoden
Durch Austausch und Diskussion mit erfahrenen SchuldenberaterInnen wird das KlientIn-BeraterIn-Verhältnis
lösungsorientiert bearbeitet.
Zielgruppe
EinsteigerInnen, zur Auffrischung, sowie für
Verwaltungskräfte und interessierte Personen
ReferentInnen:
DSA Alexander A. Maly (1. Tag)
Mag. (FH) Ferdinand Herndler (2. Tag)
Mag.a Eva Kern-Rassinger (3. Tag)
DSAin Inge Honisch (4. Tag)
Organisatorische Leitung:
Mag.a (FH) Maria Fitzka, MBA
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 12
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
360 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
7
WEITERBILDUNG
asb know.how 2015
Insolvenz- und Exekutionsrecht Intensiv
16. bis 18. März 2015 | Linz
Hotel Ibis
9. bis 11. November 2015 | St. Pölten
Schwaighof Seminar- und Tagungszentrum
Zwei
are
n
i
m
e
S
2015!
Inhalt
:: Bearbeitung von Spezialfragen und Entscheidungen
:: Aktuelle Themen aus Wissenschaft und Literatur
:: Gesetzesvorhaben und rechtspolitische Entwicklungen
in Österreich und auf EU-Ebene
Ziel
Dieses Seminar vermittelt die aktuellsten Entwicklungen und
Entscheidungen im Insolvenzrecht und der Exekutionsordnung
und ermöglicht einen Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden.
ReferentInnen:
Dr. Franz Mohr
(März 3. Tag | November 1. Tag)
HRdOGH Univ.-Prof.
Dr. Georg Kodek, LL.M.
(März 1.+2. Tag | November 2.+3. Tag)
Methoden
Spezialfragen der Teilnehmenden, Plenumsdiskussionen
Organisatorische Leitung:
Claudia Grammer (März)
Dr.in Susanne Jürgens (November)
Zielgruppe
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 15
SchuldenberaterInnen
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
270 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
8
asb know.how 2015
Lohnpfändung für den Beratungsalltag
11. bis 12. Mai 2015 | Salzburg
Best Western Parkhotel Brunauer
Inhalt
:: Ermittlung der Bemessungsgrundlage und des
Existenzminimums anhand von Praxisbeispielen
:: Pfändungsrechtliche Behandlung der wichtigsten
Lohnarten und Gehaltsbestandteile
:: Korrekte Behandlung von Zusammenrechnungsbeschlüssen, Verpfändungen und Beendigungsansprüchen
:: Tipps zum Umgang mit Personalverrechnung
und Gläubigern
Ziel
Die Teilnehmenden vertiefen ihre Kenntnisse im Bereich
Lohnpfändung und lernen Gehaltsabrechnungen zu lesen. Sie
erhalten wichtige Tipps zur Aufdeckung häufiger Fehler bei
der Pfändungsberechnung.
Methoden
Darstellung von Lohnpfändungsfragen anhand ausgewählter
Fallbeispiele, gemeinsame Analyse von Gehaltsabrechnungsbelegen, Spezialfragen der TeilnehmerInnen;
Plenumsdiskussionen
Zielgruppe
SchuldenberaterInnen mit abgeschlossener
Berufsausbildung, interessierte Personen
ReferentInnen:
Mag. Rainer Kraft
Renate Gruber
Organisatorische Leitung:
Mag.a Eva Hinterwirth
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 15
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
180 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
9
WEITERBILDUNG
asb know.how 2015
10
Systemisches Coaching
in der (Budget-)Beratung
18. bis 19. Mai 2015 | Salzburg
Best Western Parkhotel Brunauer
Inhalt
(Budget-)Beratung als Dienstleistung,
Grundlagen des (systemischen) Coachings:
:: Begriffsklärung
:: Hilfreiche Haltungen als BeraterIn
:: Gestaltung eines erfolgreichen Coaching-Gesprächs
:: Einfach und effektiv intervenieren
Ziel
Ziel dieses Seminars ist die Erweiterung des methodischen
Repertoires von (Budget-)BeraterInnen um das Konzept „systemisches Coaching“, damit lösungsorientierte und unangestrengte Beratungsgespräche gelingen. BeraterInnen erhalten
das Handwerkszeug zur wertfreien Unterstützung von KlientInnen auf dem Weg hin zu selbstverantwortlichem Handeln.
ReferentInnen:
Isabel Baldreich, BA
DSA Rainer Konderla
Methoden
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 15
Zielgruppe
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
180 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
Fachliche Inputs, aktives Ausprobieren in Intensiv- und Gruppenarbeit, Fallbeispiele mit Bezug zur Budgetberatung, persönlicher Erfahrungsaustausch
Organisatorische Leitung:
Dr.in Susanne Jürgens
BudgetberaterInnen, interessierte Personen
Sonstiges:
Seminar endet am 2. Tag um 12.30 Uhr
asb know.how 2015
Ziele der Budgetberatung:
Unterstützung in der Planung von Haushaltsbudgets
Verbesserung im Umgang mit Geld in privaten Finanzfragen
Schuldenprävention durch ausgeglichene Budgets
und Erhebung von Sparpotenzial
Zielgruppe:
Budgetberatung richtet sich an Menschen, deren Einkommenssituation sich
gerade verändert bzw. Menschen mit niedrigem Einkommen, die jedoch
(noch) nicht von Überschuldung betroffen sind.
Alle Beratungsgespräche sind vertraulich!
Das Beratungsangebot wird von qualifizierten und erfahrenen MitarbeiterInnen
der staatlich anerkannten Schuldenberatungen durchgeführt.
Online-Anmeldung, Budgetrechner und andere hilfreiche Tools
und Informationen unter
www.budgetberatung.at
11
WEITERBILDUNG
asb know.how 2015
FinanzCoaching
Erste Schritte aus der Schuldenfalle
Inhalt
:: Kredit, Girokonto und Bürgschaft
:: Versandhäuser, Mobilfunkanbieter und Inkassobüros
:: Von der Mahnung bis zur Pfändung
:: „Gefährliche Schulden“ wie Mietrückstand,
Polizeistrafen etc.
:: Vorbereitung auf die Schuldenregelung
:: Haushaltsbudget-Planung (Referenzbudgets)
:: Instrumente der Schuldenregelung
Ziel
Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die relevanten Problemfelder im Zusammenhang mit Schulden
und lernen die Instrumente der Schuldenregelung kennen.
Dadurch wird ihnen ermöglicht, verschuldete Personen bei
der Vorbereitung auf die Schuldenregelung kompetent zu
unterstützen.
Methoden
Info-Inputs, Kleingruppenarbeiten,
Bearbeitung von Fallbeispielen
Zielgruppe
BeraterInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und
PädagogInnen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit verschuldete
Personen beraten, begleiten oder betreuen;
EinsteigerInnen in die Schuldenberatung
Das FinanzCoaching-Handbuch
geht als Seminarunterlage an
alle Teilnehmenden der FinanzCoaching-Seminare.
Es liegt bereits in der
10. aktualisierten Auflage vor.
12
asb know.how 2015
FinanzCoaching
Erste Schritte aus der Schuldenfalle
8. bis 9. Juni 2015 | Innsbruck
Haus der Begegnung
Drei
are
n
i
m
e
S
2015!
ReferentInnen:
Dr.in Eva Maria Wendl-Söldner
Mag. (FH) Ferdinand Herndler
Organisatorische Leitung: Mag. (FH) Ferdinand Herndler
28. bis 29. September 2015 | Graz
Novapark
ReferentInnen:
DSAin Doris Rumplmair
Mag. Christof Lösch
Organisatorische Leitung: DSAin Doris Rumplmair
19. bis 20. Oktober 2015 | Linz
Hotel Ibis
Referenten:
Mag. (FH) Ferdinand Herndler
Mag. Thomas Berghuber
Organisatorische Leitung: Mag. (FH) Ferdinand Herndler
Weitere Termine 2015 sind geplant.
Alle FinanzCoaching-Seminare auf:
www.schuldenberatung.at/
fortbildung/finanzcoaching.php
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 16
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
360 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
13
WEITERBILDUNG
asb know.how 2015
14
Jugendliche und MigrantInnen
Hintergrundwissen für die Beratung
14. bis 15. September 2015 | St. Pölten
Schwaighof Seminar- und Tagungszentrum
Inhalt
:: Konsumgewohnheiten, Lebensstile und
Werte von Jugendlichen
:: Aktuelle Ergebnisse der Jugend- und
Jugendkulturforschung
:: Geschichte, Begriffe, Daten, Fakten der Migration
:: Wahrnehmung und Identitäten von (jungen) MigrantInnen
:: Interkulturelle Kompetenz in der Arbeit mit MigrantInnen
Ziel
Im Seminar wird die Beratungskompetenz der Teilnehmenden im Umgang mit Jugendlichen und MigrantInnen erhöht.
Das fachliche Wissen zu Hintergründen, aktuellen Themen
und (rechtlichen) Problemstellungen für die Beratung von
jungen Menschen und Personen mit Migrationshintergrund
wird erweitert.
Methoden
Theorieinputs, Plenumsdiskussionen,
Fallbeispiele, Erfahrungsaustausch
Zielgruppe
SchuldenberaterInnen, SozialarbeiterInnen,
interessierte Personen
ReferentInnen:
Matthias Rohrer
Vera Lujic-Kresnik
Organisatorische Leitung:
Mag.a Christa Leitner
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 15
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
180 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
asb know.how 2015
Gesundes Arbeiten
Gewaltfreie Kommunikation, Zeit- und Stressmanagement
16. bis 17. November 2015 | Salzburg
Heffterhof Salzburg
Inhalt
:: Prioritäten herausfinden und Energiefresser erkennen
:: Umgang mit Stress: Stärkung für den Arbeitsalltag
:: Gut organisiert sein mit Zeitmanagementtechniken
:: Entspannen und Abschalten mit praktischen Ritualen
:: Gewaltfreie Kommunikation als Technik, um mit stressauslösenden Konflikten gelassener umzugehen
Ziel
SeminarteilnehmerInnen lernen, beruflich und persönlich
ihre Energien und Kräfte gut wahrzunehmen, zu erhalten und
wirkungsvoll einzusetzen. Dazu werden Techniken des Zeitund Stressmanagements und der Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg) alltagstauglich vermittelt.
Der Fokus liegt – aufbauend auf den Ergebnissen des asb
Projekts „Schulden und Gesundheit“ – auf der Erhaltung und
Förderung der BeraterInnengesundheit.
Methoden
TrainerInnen-Input, Einzel-und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch im Plenum, praktische Übungen
Zielgruppe
MitarbeiterInnen der Schuldenberatungen,
interessierte Personen
Referentinnen:
Mag.a Gertraud Hinterseer
Mag.a Ina Ledinski
Organisatorische Leitung:
Mag.a Christa Leitner
Max. Anzahl an Teilnehmenden: 15
Anmeldegebühr (inkl. 20% USt.):
180 Euro
Kosten für Verpflegung und
Nächtigung siehe Seite 20
15
REFERENTiNNEN
Isabel Baldreich, BA
Sozialarbeiterin; Schuldenberaterin
und Budgetberaterin der ifs
Schuldenberatung gGmbH;
Qualitätscoach; Trainerin
Mag. Thomas Berghuber
Geschäftsführer der Schuldnerberatung Oberösterreich seit 1993; Lektor
Fachhochschule (Soziale Arbeit Linz);
Sachbuchautor
Dr. Hans W. Grohs
Geschäftsführer der ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation
der staatlich anerkannten Schuldenberatungen
asb know.how 2015
16
Mag.a Gertraud Hinterseer
Soziologin in freier Praxis; Trainerin,
Mediatorin, Supervisorin und Coach
bei ad>personam TrainingBeratung-Unternehmenskultur
DSAin Inge Honisch
Schuldenberaterin der Schuldenberatung Salzburg seit 1996; Vortragende
an der FH für Soziales und am BfI
Mag.a Petra Jaidhauser
Juristin; Schuldenberaterin der
Schuldnerberatung Niederösterreich/
Wr. Neustadt seit 2002
Renate Gruber
Geprüfte Personalverrechnerin und
Bilanzbuchhalterin; Vortragende
(u.a. ARS, WIFI); Mitglied der
Prüfungskommission in der ARS
Personalverrechnungsakademie
Mag.a Eva Kern-Rassinger
Juristin; Mediatorin; Schuldenberaterin
der Schuldnerberatung Kärnten seit
2003
asb know.how 2015
Mag. (FH) Ferdinand Herndler
HRdOGH Univ.-Prof. Dr.
Georg E. Kodek, LL.M.
Geschäftsführer der
SCHULDNERHILFE OÖ seit 1991
Universitätsprofessor für Zivil- und
Unternehmensrecht; Hofrat des
Obersten Gerichtshofs
DSA Rainer M. Konderla
Vera Lujic-Kresnsik
Diplomierter Sozialarbeiter; Schuldenberater der Schuldenberatung
Salzburg seit 2001; Gestaltpädagoge;
hypnosystemischer Coach
Abteilungsleiterin des Projektzentrums
von migrare; zertifizierte Erwachsenenbildnerin: Schwerpunkt Bildungsmanagement; Dipl. Mediendesignerin
Mag. Rainer Kraft
Jurist; Konsulent der Steuer & Service
Steuerberatung GmbH; Vortragender
(u.a. ARS; WIFI, BMD); Mitgründer
und Redakteur der Zeitschrift
„Personalverrechnung für die Praxis“
Mag.a Ina Ledinski
Arbeits- und Organisationspsychologin (Training, Coaching), Klinische
und Gesundheitspsychologin (an der
psychiatrischen Klinik LSF), Kunsttherapeutin
DSA Alexander A. Maly
Leiter der Schuldnerberatung des
Fonds Soziales Wien seit 1987;
Buchautor und Vortragender
Dr. Franz Mohr
Leiter der Abteilung für Exekutionsund Insolvenzrecht; stv. Leiter der
Zivilrechtssektion im Bundesministerium für Justiz
17
REFERENTiNNEN
Mag.a Gunda Lippitsch
Juristin; Schuldenberaterin der Schuldnerberatung Niederösterreich seit
1997; Jugendpräventionsbeauftragte
Mag. Christof Lösch
Jurist; Schuldenberater und Geschäftsführer der Schuldnerberatung
Steiermark GmbH
asb know.how 2015
18
ADir. Martin Neumeier
Diplomrechtspfleger; Vortragender und
Mitglied der Prüfungskommission von
Ausbildungslehrgängen beim Oberlandesgericht Linz
Matthias Rohrer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und
Studienleiter am Institut für Jugendkulturforschung, Department Wien/
Hamburg
Dr.in Eva Maria Wendl-Söldner
DSAin Doris Rumplmair
Diplomierte Sozialarbeiterin; Schuldenberaterin; Systemische Beraterin
Juristin mit langjähriger Erfahrung;
fünfjährige selbständige Tätigkeit als
Rechtsanwältin; tätig in der Schuldenberatung Tirol seit 2011
Schuldenberatungstagung 2015
asb know.how 2015
6. Österreichische Schuldenberatungstagung 2015
20 Jahre Privatkonkurs
23. bis 24. April 2015 | Eisenstadt
Die sechste Österreichische Schuldenberatungstagung
steht ganz im Zeichen von 20 Jahren Privatkonkurs in
Österreich.
Wir werden in die Vergangenheit blicken, wie das Gesetz
entstanden ist, welche Ziele, Visionen und auch Befürchtungen damals formuliert wurden – und was zwanzig
Jahre später daraus geworden ist.
Außerdem diskutieren wir aktuelle Problemlagen und
Lösungsstrategien sowie notwendige Reformschritte.
Der Fokus wird auf der Praxis der SchuldenberaterInnen
liegen mit ausreichend Zeit für konstruktiven Austausch
untereinander.
Die bearbeiteten Themen helfen mit, die tägliche Arbeit der
SchuldenberaterInnen zu bereichern und zu reflektieren.
Beginn: 23. April 2015 | 9.00 Uhr
(Registrierung bereits am Vorabend möglich)
Ende: 24. April 2015 | 14.00 Uhr
Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt
www.bgld-kulturzentrum.at
f
ab Jänner 2015 au
m
am
gr
ro
lp
ai
et
D
ung15
eratung.at/sbtag
www.schuldenb
: 23. Februar 2015
Anmeldeschluss
19
SEMINARHÄUSER
asb know.how 2015
20
Die angegebenen Preise sind Richtpreise!
Best Western
Parkhotel Brunauer
Haus der Begegnung
Heffterhof Salzburg
Elisabethstraße 45a, 5020 Salzburg
Tel.: 0662-45 42 65, Fax: DW 13
E-Mail: office@parkhotelbrunauer.com
www.parkhotelbrunauer.at
Rennweg 12, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512-58 78 69; Fax: DW 11
E-Mail: hdboffice@dibk.at
www.hausderbegegnung.com
Maria-Cebotari-Str. 1–7, 5020 Salzburg
Tel.: 0662-64 19 96-401; Fax: DW 9
E-Mail: office@heffterhof.at
www.heffterhof.at
Nächtigung/Frühstück im EZ:
72 Euro/Nacht
Seminarpauschale (Vollpension):
37 Euro/Tag
Nächtigung/Frühstück im EZ: 61 Euro/Nacht
Mittagessen:
12 Euro (optional)
Nächtigung/Frühstück im EZ:
72 Euro/Nacht
Seminarpauschale (Vollpension):
57 Euro/Tag
Hotel Ibis
Novapark Graz
Schwaighof Seminarund Tagungszentrum
Kärntner Straße 18–20, 4020 Linz
Tel.: 0732-69 401, Fax: DW 9
E-Mail: H1722-sb@accor.com
www.ibishotel.com
Fischeraustraße 22, 8051 Graz
Tel.: 0316-68 20 10-0, Fax: DW 55
E-Mail: office@novapark.at
www.novapark.at
Landsbergerstr. 11, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742-893 2500; Fax: DW 2599
E-Mail: schwaighof@noe.wifi.at
www.schwaighof.at
Nächtigung/Frühstück im EZ:
ab 84 Euro/Nacht
Seminarpauschale (Halbpension):
37 Euro/Tag
Abendessen:
21 Euro (optional)
Nächtigung/Frühstück im EZ:
76 Euro/Nacht
Mittagessen:
18 Euro (optional)
Nächtigung/Frühstück im EZ:
55 Euro/Nacht
Seminarpauschale (Vollpension):
44 Euro/Tag
Seminarpauschale (Halbpension):
33 Euro/Tag
asb ARBEITSGRUPPEN
asb know.how 2015
21
Workshops und Fortbildungen
im Rahmen der laufenden asb Arbeitsgruppen
Qualitätszirkel
In Arbeitsgruppentreffen arbeiten Mitglieder
des Qualitätszirkels an der Weiterentwicklung und Adaptierung
des Qualitätsmanagementsystems der staatlich anerkannten
Schuldenberatungen, 2015 insbesondere an der Umsetzung der
ISO Revision 9001:2015.
Prävention AG
Im Herbst 2015 gibt es im Zuge des Arbeitsgruppen-Treffens wieder eine maßgeschneiderte Fortbildung für
PräventionsexpertInnen der Schuldenberatungen.
Rechtspolitische AG
Für Mitglieder der rechtspolitischen
Arbeitsgruppe werden die zwei Insolvenz- und Exekutionsrechtsseminare für SchuldenberaterInnen im vorliegenden
Fortbildungsprogramm (S. 8) empfohlen.
Arbeitsgruppe IT
Für Mitglieder der AG IT sind für 2015
Treffen zur Vernetzung und zum Wissenstransfer geplant.
Fortbildung 2014 mit „Three Coins“ für die
PräventionsexpertInnen der Schuldenberatungen
Die terminliche und inhaltliche Koordination der Workshops/Fortbildungen im
Rahmen der laufenden Arbeitsgruppen wird
von der asb durchgeführt. Die beteiligten
Personen werden direkt kontaktiert. Eine
Anmeldung vorab ist daher nicht nötig.
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN / ANMELDUNG
asb know.how 2015
22
Anmeldung online oder per E-Mail
Anmeldungen sind ab sofort möglich:
:: Online unter: www.schuldenberatung.at/fortbildung
:: Per E-Mail an: asb@asb-gmbh.at
Die Anmeldegebühr beträgt inklusive 20% USt. für:
Der Betrag ist nach Erhalt der Rechnung (vor Seminarbeginn) auf das Konto der ASB Schuldnerberatungen
GmbH einzuzahlen:
VKB-Bank
IBAN: AT09 1860 0000 1060 8008
BIC: VKBLAT2L
Die Kosten für die Unterbringung (Übernachtung, Verpflegung) sind in der Anmeldegebühr nicht enthalten.
:: Aus- und Weiterbildung:
:: FinanzCoaching inkl. Handbuch:
Teilnahmebestätigungen werden für den Zeitraum der
tatsächlichen Teilnahme ausgestellt.
Informationen auch unter www.schuldenberatung.at
90 Euro/Tag
180 Euro/Tag
Der Veranstalter behält sich vor, bei Überbelegung Teilnehmenden bis zu 20 Tage vor Seminarbeginn abzusagen bzw. die Veranstaltung bei zu geringer Anzahl an
Teilnehmenden zu stornieren.
Zeitplan
Anmeldung
bis spätestens drei
Wochen vor der
Veranstaltung
Anmeldungbestätigung
kommt innerhalb einer
Woche nach Anmeldung
Detailinformation
Rechnung
gegebenenfalls Absage
20 Tage vor der
Veranstaltung
Beginn der
Veranstaltung
asb know.how 2015
Stornobedingungen
Bei Absage durch Teilnehmende bis 21 Tage vor der
Veranstaltung ist keine Stornogebühr zu bezahlen. Bei
Absage durch Teilnehmende nach dieser Frist ist die
Anmeldegebühr fällig. Eine etwaige Stornogebühr des
Seminarhauses ist in diesem Fall von den Teilnehmenden zu tragen. Eine Ersatznominierung ist möglich.
Seminarhäuser / Unterkunft
Die Kosten für die Unterbringung (Übernachtung,
Verpflegung) sind von den Teilnehmenden, wenn nicht
anders angegeben, direkt zu bezahlen.
Die auf Seite 20 angeführten Preise sind Richtpreise.
Teilnehmende, die nicht im Seminarhaus nächtigen, geben dies mit der Anmeldung bekannt und tragen selbst
die Kosten für Tagespauschalen und Verpflegung.
Zimmerreservierung /
Anreise am Vortag
Wir reservieren Übernachtung und Verpflegung ab
dem ersten Seminartag bis zum Tag des Seminarendes. Um einen reibungslosen Ablauf der Seminare zu
gewährleisten, ersuchen wir um rechtzeitige Anreise.
Wenn gewünscht, reservieren wir gerne eine zusätzliche
Nächtigung am Vortag. Die Ankunft (Schlüsselübergabe)
am Vorabend ist von den Teilnehmenden mit dem Seminarhaus direkt zu organisieren.
Seminarzeiten
Die Seminare beginnen am ersten Seminartag jeweils
um 9 Uhr und enden am letzten Tag, wenn nicht anders
angegeben, spätestens um 17 Uhr.
Noch mehr Informationen
Publikationen der asb
:: asbrief: Der monatliche E-Mail-Newsletter ist
kostenlos zu bestellen unter pr@asb-gmbh.at
:: das budget: Im zwei Mal jährlich erscheinenden
Magazin wird jeweils ein Schwerpunktthema
genauer beleuchtet.
:: Schuldenreport: Der jährliche Schuldenreport
erscheint jeweils im Frühjahr und liefert relevante Daten und Fakten auf einen Blick.
Abo-Bestellung
2x das budget + Schuldenreport:
18 Euro (exkl. USt.)
Probeheft das budget: kostenlos
Bestellungen: asb@asb-gmbh.at
DVD für die Präventionsarbeit
The Cash ist die erste DVD zur Überschuldungsprävention, ein niederschwelliges Instrument für
die Arbeit mit Jugendlichen von 15 bis 20 Jahren.
LehrerInnen, JugendarbeiterInnen und SchuldenberaterInnen sollen Jugendliche damit unterhaltsam
auf die Thematik vorbereiten: ohne „erhobenen
Zeigefinger“, in der optischen und medialen
Sprache der Jugendlichen.
Nähere Infos und Bestellung der DVD (inkl.
Booklet) um 10 Euro unter www.thecash.at
23
Impressum: asb know.how 2015
Linz, Jänner 2015
Herausgeber, Medieninhaber und für den Inhalt verantwortlich:
ASB Schuldnerberatungen GmbH
Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen
GF: Dr. Hans W. Grohs
Bockgasse 2 b, 4020 Linz | Austria
Tel: +43 (0)732-65 65 99, Fax: +43 (0)732-65 36 30
E-Mail: asb@asb-gmbh.at
Firmenbuchnummer: FN 230327t (LG Linz)
Gefördert von BMJ und BMASK
REPUBLIK ÖSTERREICH
BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ
Redaktion: Mag.a Christa Leitner
Layout: Maria Schaittenberger
Fotos: asb; Kulturzentrum Eisenstadt
Druck: Druckerei Berger, Horn
Copyright:
Auszugsweiser Nachdruck und Verwertung
unter genauer Quellenangabe gestattet.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
717 KB
Tags
1/--Seiten
melden