close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kirchliche nachrichten

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
der Gemeinde
ZABERFELD
2218 ha Naturpark Stromberg-Heuchelberg pur!
12. Woche
Freitag, 20. März 2015
ÜberraschungsGeschichten-Zeit
Endlich wird es Frühling ...
und endlich ist wieder Überraschungs-Geschichten-Zeit
im Kamishibai, dem kleinen
Theater in der Bücherei Zaberfeld.
Alle kleinen Leute zwischen
3 und 6 Jahren, die Geschichten und Bilderbücher lieben, sind am
Freitag, 20. März, um 16 Uhr ganz herzlich eingeladen, den roten
Vorhang zu lüften und eine neue spannende, lustige oder einfach
schöne Geschichte zu erleben.
Die Kinder dürfen mit einer Begleitperson lauschen, lachen, kreativ sein und danach natürlich auch noch in der schönen Auswahl
der Bücherei stöbern und etwas ausleihen.
Anmeldungen bitte telefonisch beim Rathaus unter Tel. 9626-15
Veranstaltungen des
Naturpark StrombergHeuchelberg:
„Entdecke den Frühling mit den
Wurzelkindern“ im Naturparkzentrum an der Ehmetsklinge am
Samstag, 21. März, 14 – 16 Uhr.
Naturparkführerin Angelika Hering entführt Kinder von 4 – 8 Jahren in die Welt von Sibylle von Olfers Kinderbuchklassiker „Etwas
von den Wurzelkindern“. Die Wurzelkinder werden von Mutter
Erde geschickt, um den Frühling erwachen zu lassen. Als Blütenkinder schauen die teilnehmenden Kinder in der Natur nach, ob
schon Spuren des Frühlings zu entdecken sind. Dauer ca. 2 Std.
Kostenbeitrag 8,– €. Anmeldung und Info Naturparkführerin
Angelika Hering, Telefon 07046/7741.
„Der Ziegelbrunnen bei Leonbronn“ am Sonntag, 22. März,
14.00 Uhr, Leonbronn, Parkplatz Hühnerpfad.
Die Ziegelwiese und der Ziegelbrunnen: haben sie ein geologisches Geheimnis? Eine große Wiese mitten im Wald, ein Brunnen
und dazu die besonderen Namen. Bei einer kleinen Wanderung
zu diesen Orten werden geogeschichtliche Hintergründe erklärt.
Dauer ca. 2,5 Std. Kostenbeitrag Erwachsene 6,00 €, Kinder 3,00 €.
Anmeldung und Info bei Naturparkführer Michel Wennes,
Tel. 07046/930080, michaelwennes@t-online.de.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am Dienstag, 24. März 2015, 19.30 Uhr, findet im Rathaus
Zaberfeld, Sitzungssaal, eine Sitzung des Gemeinderats statt.
Ich lade Sie hierzu herzlich ein und freue mich auf Ihr Kommen.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.) Bürgerfragestunde
2.) − Beratung und Beschlussfassung über Anregungen aus der
Beteiligung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher
Belange
− Erneuter Auslegungsbeschluss
3.) Baugesuche:
− Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage, Karl-Hein
rich-Straße 1, Flst. 2283/3 und 2293/5
− Errichtung einer Dachgaube, Schliffweg 3, Flst. 2561
− Errichtung eines Geräteschuppens, Im Thäle 8, Flst. 340 und
332/6
− Errichtung eines Carports, Reuternweg 2/3, Flst. 4106/2
− Errichtung eines Wohnhausanbaus, Friedhofstraße 10, Flst.
193
4.) Friedhofsmauer und -portal Ochsenburg
Beauftragung über die Erstellung des Leistungsverzeichnisses
5.) Geschäftsbesorgungsvertrag zwischen der Gemeinde Zaberfeld und dem Wasserverband Zaber
6.) Verschiedenes, Bekanntgaben, Anfragen
Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.
Herzliche Grüße
Ihr Thomas Csaszar, Bürgermeister
Der Waldplaner 2015 ist da!
Es ist wieder so weit ... der neue Waldplaner ist da! Fast 130 Veranstaltungen rund um Wald und Natur, verteilt im gesamten
Landkreis Heilbronn sind im Jahreslauf geboten! Ab sofort ist der
Waldplaner, das Programmheft mit allen Aktiv-Möglichkeiten, in
den Rathäusern, öffentlichen Einrichtungen und direkt in der
WaldNetzWerk-Geschäftsstelle erhältich.
Freuen Sie sich auf ein vielseitiges Programm! Ihr persönliches
Exemplar liegt für Sie bereit! Aktuelle Informationen unter
www.waldnetzwerk.org. Informationen zum Programm und zum
WaldNetzWerk erhalten Sie telefonisch unter 07131/9941181
oder per E-Mail unter info@waldnetzwerk.org.
Zaberfeld
20.03.2015 Seite 2
Wichtige Telefonnummern und Öffnungszeiten
Gemeindeverwaltung Zaberfeld
Tel. 9626-0 / Fax 9626-26
www.Zaberfeld.de
Tel. 881332
Handy 0152/05339890
Tel. 881388
Tel. 6361
Handy 0171/4819723
Handy 0171/6420599
Verwaltungsstelle Leonbronn
Verwaltungsstelle Michelbach
Verwaltungsstelle Ochsenburg
Bauhof Zaberfeld
Bauhofleiter Reinhold Sigloch
Wassermeister Volkmar Richter
Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung
Rathaus Zaberfeld
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 10.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch
7.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.30 Uhr
Verwaltungsstelle Leonbronn
Mittwoch, 16.30 – 18.30 Uhr
Verwaltungsstelle Michelbach
Mittwoch, von 14.00 – 16.00 Uhr
Verwaltungsstelle Ochsenburg
Donnerstag, 16.00 – 18.00 Uhr
Bücherei im Löweneck, Tel. 2169
Dienstag von 15.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch von 10.00 – 13.00 Uhr
Freitag von 15.30 bis 18.30 Uhr
Polizeiposten Güglingen
Tel. 07135/6507
Polizeirevier Lauffen a. N.
Tel. 07133/2090
in dringenden Fällen
Notruf 110
Grundschule Zaberfeld
Tel. 07046/6563 Fax 07046/912564
Recyclinghof Zaberfeld, Eugen-Zipperle-Straße 8
Öffnungszeiten: Freitags
von 13.30 bis 16.30 Uhr
Samstags
von 9.00 bis 13.00 Uhr
Häckselplatz Zaberfeld
Öffnungszeiten:
September bis Mai
samstags 11.00 – 15.00 Uhr
Juni bis August
samstags 13.00 – 15.00 Uhr
Bereitschaftsdienste bei Stromausfall:
Bezirksservice Brackenheim, Tel. 07135/9832-0
Neipperger Straße 31
Kabel BW – 24 Std.-Service-HotlineTel. 0800/8888112/Fax 0800/8888115
Feuerwehr Notruf
Tel. 112
Abt. 1 (Zaberfeld u. Michelbach) Abt.-Kmdt. Markus Konz
Tel. 8806199
Abt. 2 (Ochsenburg u. Leonbronn) Abt.-Kmdt. Holger Häußer Tel. 882327
Leiter der Jugendfeuerwehr Uwe Bohse
Tel. 7423
Zahnärztlicher Notdienst
Der Zahnärztliche Notfalldienst ist zu erfragen
unter der Rufnummer
Tel. 0711/7877712
Den Ärztlichen Notdienst können Sie wie folgt erreichen:
Mo. – Fr.: 19 bis 7 Uhr: Notfallpraxis 74388 Talheim, Rathausplatz 16
Samstag, Sonn- und Feiertag:
8 bis 20 Uhr: Notfallpraxis am Krankenhaus Brackenheim, Wendelstraße 11
20 bis 8 Uhr: Notfallpraxis Talheim, Rathausplatz 16
Zentrale Rufnummer
07133/900790
Unter dieser Rufnummer ist der diensthabende Arzt zu erreichen, der in
medizinisch notwendigen Fällen einen Hausbesuch durchführt.
Ärztl. Notdienst für Patienten mit Hals-, Nasen-, Ohrenerkrankungen
HNO-ärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen in der HNONotfallpraxis an der HNO-Klinik im Klinikum am Gesundbrunnen, Am Gesundbrunnen 20 – 26, 74078 Heilbronn
Kinderärztlicher Notfalldienst
an Samstagen, Sonn- und Feiertagen
von 8.00 bis 22.00 Uhr, in der Kinderklinik HN
Nach 22.00 Uhr Dienst über
Tel. 07131/45055
zu erfragen – keine Hausbesuche –
Unfallrettungsdienst und Krankentransport:
Notruf
112
Krankentransport
Tel. 19222
Kreiskrankenhaus Brackenheim
Tel. 07135/101-0
Tierärztlicher Notdienst
Am Samstag, 21. und Sonntag, 22. März 2015:
TÄ Brandenburg, Heilbronn
Tel. 07131/200276
TÄ Peter, Sülzbach
Tel. 07134/510635
TA Dr. Birkle, Maulbronn
Tel. 07043/6204
AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN UND NACHRICHTEN
Terminfortschreibung Mittleres und Oberes
Zabergäu – Anmeldung noch bis 27. März 2015
möglich
Bitte beachten Sie, dass Ihre Termine nur noch bis Freitag,
27. März 2015, an das Bürgermeisteramt Pfaffenhofen, Frau
Melichar (Tel. 07046/9620-0, Fax 07046/9620-20 E-Mail:
bma@pfaffenhofen-wuertt.de) gemeldet werden können.
Kommunale Geschwindigkeitsmessungen durch den
Landkreis Heilbronn am 09.03.2015
Uhrzeit
Messstellen/Straße
festgesetzte
Geschwindigkeit
06.55 – 07.55 Uhr
Weilerstr.
08.10 – 09.10 Uhr
Kleingartacher Str.
50 km/h
50 km/h
Zahl der
gemessenen Fahrzeuge
Zahl der
Überschreitungen
höchste
Geschwindigkeit
333
11
64 km/h
73
1
59 km/h
Zweckverband „Obere Zabergäugruppe“
Sitzung der Verbandsversammlung am Dienstag,
24. März 2015, in Zaberfeld
Am Dienstag, 24. März 2015, 19:00 Uhr, findet im Rathaus Zaberfeld,
Sitzungssaal, eine öffentliche Sitzung der Verbandsversammlung des
Zweckverbands „Obere Zabergäugruppe“ statt.
Ich lade Sie hierzu herzlich ein und freue mich auf Ihr Kommen.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.) Bekanntgabe der Beschlüsse der Sitzung vom 09.04.2014
2.) Feststellung der Jahresrechnung 2014
3.) Haushaltsplan und Haushaltssatzung 2015
– Verabschiedung –
4.) Unterrichtung über das Ergebnis der Rechnungsprüfung der Jahre
2009 – 2012
5.) Verschiedenes, Bekanntgaben und Anfragen
Zaberfeld, 10.03.2015
Thomas Csaszar, Verbandsvorsitzender
Zu verschenken
Gegenstand
Glückwünsche zum 80. Geburtstag
Zum 80. Geburtstag am 14. März 2015 konnte Bürgermeister Thomas
Csaszar Frau Maria Burgäzy, Häfnerhaslacher Straße 27 in Zaberfeld die Glückwünsche der Gemeinde mit den besten Wünschen für die
Zukunft, Gesundheit und persönliches Wohlergehen, überbringen. Er
übergab der Jubilarin den Geschenkkorb der Gemeinde.
-
Tel. Nr.
Damenfahrrad, 12 Gang-Kettenschaltung,
Radgröße 28 Zoll, Reifen defekt
2744
Wer etwas zu verschenken hat, darf dies gerne das Bürgermeisteramt Zaberfeld, Tel. 9626-31 wissen lassen.
Bekanntgaben in dieser Rubrik sind selbstverständlich kostenfrei.
Herausgeber Gemeinde Zaberfeld. Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils ist Bürgermeister Thomas Csaszar oder sein Vertreter
im Amt, für den Anzeigenteil WALTER Medien GmbH.
Seite 3 20.03.2015
Zaberfeld
Rehunfälle durch unnötige Weidezäune
Der Gemeindeverwaltung und den
jeweiligen Jagdpächtern wurden in
den vergangenen Wochen wiederholt Rehunfälle gemeldet. Bei einkehrender Dämmerung und bei
Nacht wird das Wild oftmals von
Autofahrern zu spät gesehen und
leider angefahren. Des Weiteren
wird aus gegebenem Anlass darauf
hingewiesen, dass nicht benötigte
Weidezäune abgebaut werden
sollten. Gerade vergangene Woche
hat sich ein Reh in einem Zaun verfangen und wurde dadurch getötet. Dies könnte man durch das
Entfernen nicht benötigter Weidezäune vermeiden.
Verlässliche Grundschule
Es war wieder so weit: Im Treppenhaus des Rathauses haben wieder
Kinder der verlässlichen Grundschule ihre Kreationen ausgestellt. Auch
dieses Mal haben die Kinder unter Anleitung von Frau Richard, mit „Acrylfarben auf Keilrahmen“ gemalt. Ein besonders schönes Bild hat ein 13-jähriger Gymnasiast während einer Ferienbetreuung im letzten Jahr gemalt.
Aber auch die anderen Bilder sind sehenswert. Sie haben sicher mal wieder was im Rathaus zu tun; kommen Sie einfach vorbei und bestaunen
Sie die Bilder Ihrer Kinder, Enkel oder Nachbarkinder.
Was ist sonst noch los?
20. März 2015:
21. März 2015:
23. März 2015:
24. März 2015:
25. März 2015:
GSV Eibensbach – Hauptversammlung
Evang. Kirchenbezirk Brackenheim – Bezirkssynode
in Güglingen
Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld – Hauptversammlung
Fanfarencorps Pfaffenhofen – Hauptversammlung
MerCurions KlangKultur – Konzert „Brahms – ein
deutsches Requiem“, Dreifaltigkeitskirche Güglingen
Liederkranz Weiler – Halle putzen
LandFrauen Leonbronn – „Liköre selbst gemacht“,
Verkostung mit Herbert Hahn
„Ostermarkt“ in Güglingen (Krämermarkt)
LandFrauen Ochsenburg – „Schwätz-Mittag“
Altersjubilare
Es feiern Geburtstag:
Am Freitag, 20. März 2015:
Herr Walter Schick, Peter-Rosegger-Weg 5 in Leonbronn den 89. Geburtstag
Am Samstag, 21. März 2015:
Herr Friedrich Ristok, Lerchenstraße 5 in Zaberfeld den 84. Geburtstag
Herr Gerd Burkhardt, Karl-Heinrich-Straße 20 in Ochsenburg den 70. Geburtstag
Am Sonntag, 22. März 2015:
Herr Herbert Röther, Schlossberg 23 in Zaberfeld den 82. Geburtstag
Herr Wendelin Patkos, Michelbacher Straße 24 in Zaberfeld den 76. Geburtstag
Frau Helga Bieler, Fasanenweg 2 in Zaberfeld den 75. Geburtstag
Am Montag, 23. März 2015:
Frau Marta Beckh, Schulweg 6 in Zaberfeld den 96. Geburtstag
Herr Johann Tonhäuser, Im Thäle 2 in Leonbronn den 86. Geburtstag
Frau Gertrud Wollenberg, Schlossberg 2 in Zaberfeld den 85. Geburtstag
Herr Heinrich Leinberger, Klingenstraße 13 in Zaberfeld den 71. Geburtstag
Am Dienstag, 24. März 2015:
Herr Armin Siffring, Seestraße 12 in Zaberfeld den 78. Geburtstag
Herr Dr. Alfred Richard, Wilhelm-Hauff-Weg 6 in Leonbronn den 71. Geburtstag
Am Mittwoch, 25. März 2015:
Herr Christian Buttau, Uhlandstraße 4 in Leonbronn den 73. Geburtstag
Am Donnerstag, 26. März 2015:
Herr Erich Pirkl, Am Vogtberg 5 in Zaberfeld den 72. Geburtstag
Den Altersjubilaren gratulieren wir ganz herzlich und wünschen weiterhin
Gesundheit und Wohlergehen. Glückwunsch auch an all diejenigen, die
nicht im Amtsblatt genannt werden möchten.
Die Gesamtfeuerwehr
Zaberfeld informiert:
Abteilung 1
Die Abteilung 1 trifft sich am Montag, 23. März 2015, um 19.30 Uhr
am Zaberfelder Feuerwehrmagazin zu einer Übung.
Markus Konz, Abt. Kmdt.
Apothekennotdienst
Am Freitag, 20. März 2015
Telefon
Hubertus-Apotheke Kürnbach, Kronenstraße 7
07258/92376
Am Samstag, 21. März 2015
Stadt-Apotheke Eppingen, Bahnhofstraße 12
07262/91310
Am Sonntag, 22. März 2015
Schloss-Apo. am Rathaus, Schlossstraße 2 in Schwaigern 07138/5316
Am Montag, 23. März 2015
Rosen-Apotheke Eppingen, Brettener Straße 36
07262/1858
Am Dienstag, 24. März 2015
Schloss-Apo. am Marktplatz, Marktplatz 7, Schwaigern 07138/810620
Am Mittwoch, 25. März 2015
Engel-Apotheke Eppingen, Bismarckstraße 4
07262/1888
Am Donnerstag, 26. März 2015
Rathaus-Apotheke Massenbachhausen, Heilbronner Str. 41 07138/7666
Abteilung 2
Die Abteilung 2 trifft sich am Montag, 23. März 2015, um 19.30 Uhr
am Ochsenburger Feuerwehrmagazin zu einer Übung.
Holger Häußer, Abt. Kmdt.
Standesamtliche Mitteilungen
Geburt
Am 23.02.2015 in Bruchsal
Madeleine Sophie Kaiser, Tochter der Marlen Kaiser geb. Hoffmann und
des Markus Kaiser, Zaberfeld, Lindenstr. 24
Sterbefall
Am 02.03.2015 in Stuttgart
Ilse Waltraud Weigele geb. Schmeißer, Zaberfeld, Zaberfelder Str. 54
Zaberfeld
20.03.2015 Seite 4
Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand
Wanderführer für das HeilbronnerLand gesucht
Ausbildungen zum zertifizierten Wanderführer und Gesundheitswanderführer
Wandern wird in Deutschland immer beliebter und diesen Trend nimmt
die Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand auf. Daher möchte auch die
Touristikgemeinschaft das Angebot an geführten Wanderungen zukünftig
ausbauen. Die Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg ist die
gemeinsame Bildungseinrichtung des Schwäbischen Albvereins und des
Schwarzwaldvereins und bietet seit vielen Jahren in Kooperation mit der
Umweltakademie Baden-Württemberg Ausbildungen zum zertifizierten
Wanderführer sowie zum Natur- und Landschaftsführer an. Vom 31. Mai
bis zum 7. Juni 2015 holt die Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand diese
Ausbildung zum ersten Mal in den Landkreis Heilbronn. Weitere Unterlagen über die Ausbildungsgänge können bei der Touristikgemeinschaft
HeilbronnerLand (Heiner Pfefferle, 07131/994-7116, Heiner.Pfefferle@
HeilbronnerLand.de) oder direkt bei der Heimat- und Wanderakademie
Baden-Württemberg (www.wanderakademie.de), Bereich Schwäbischer
Albverein in Stuttgart angefordert werden (akademie@schwaebischeralbverein.de)
Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Streuobstpflegetag am Naturparkzentrum
Der Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e. V. (LOGL) hat zu den
8. landesweiten Streuobstpflegetagen vom 1. bis
31. März 2015 aufgerufen. Die Fachwartvereinigung
Heilbronn e. V. der Obst- und Gartenbauvereine e. V., der Naturpark Stromberg-Heuchelberg und der Landschaftserhaltungsverband für den Landkreis Heilbronn e. V. hatten deshalb zum Streuobstpflegetag in Zaberfeld
eingeladen. Rund 30 Teilnehmer aus der gesamten Region, von Besigheim
bis Bad Rappenau, fanden sich am Samstag, 14. März, am Naturparkzentrum ein und machten sich unter Anleitung erfahrener Fachwarte rund um
das Naturparkzentrum daran, die dortigen Streuobstbäume zu schneiden.
Vom Jungbaum bis zum über 80-jährigen Baumveteran war die ganze Palette an Obstbäumen als Übungs- und Anschauungsmaterial vertreten.
Und mit den Schneidgiraffen und Teleskop-Astsägen hatte das Bild schon
fast etwas vom Bauernkrieg und des Geyers schwarzem Haufen.
Naturparkmärkte 2015 – jetzt als Marktteilnehmer bewerben
Die Naturparkmärkte in den Naturparken des Landes haben auch 2014
ihren Ruf als Erfolgsmodell bestätigt, mit Tausenden von Besuchern, ländlichem Ambiente, mit liebevoll gestalteten Ständen und attraktivem Rahmenprogramm. Auch im laufenden Jahr sollen wieder Naturparkmärkte
stattfinden. Termine sind der 17. Mai in Zaberfeld, der 27. September in
Diefenbach sowie der 25. Oktober in Kürnbach. Sofern Sie als Direktvermarkter Interesse an der Teilnahme an den Naturparkmärkten haben, bitten wir um Rückmeldung bis zum 31. März (Anmeldeformulare im Internet unter www.naturpark-sh.de).
Die Naturparkmärkte sind Instrumente der Landschaftserhaltung im Naturpark – Motto: Landschaftspflege mit dem Einkaufskorb.
Dies setzt voraus, dass auf den Naturparkmärkten ausschließlich regionale Erzeuger ausschließlich regional erzeugte Produkte vermarkten. Die
Teilnehmer müssen ihren Sitz auf den Gemarkungen der Mitgliedsgemeinden haben. Angebote wie provencalische Kräuter, Wildlachs oder
Serranoschinken widersprechen der Zielsetzung der Naturparkmärkte.
Auch das Rahmenprogramm orientiert sich an der regionalen Ausrichtung.
Erlebnisführungen mit den Naturparkführern
„Ein besonderer Tag – Frühlingsbeginn“ am Samstag, 21. März 2015,
14.00 – 17.00 Uhr, Ötisheim
Zur Tag-und-Nachtgleiche lädt die Naturparkführerin Birgit Walter Sie ein,
das Frühlingserwachen auf einem abwechslungsreichen Streifzug durch
die Natur zu entdecken. Unterwegs zeigen sich die ersten Frühlingsboten,
viele begabte Sänger und Trommler aus der Tierwelt geben ein Konzert.
Feiern Sie mit der Natur den Frühlingsanfang. Kosten: 10,– €, Anmeldung
und Infos: Naturparkführerin Birgit Walter, Tel. 07041/45027, schlegelwalter@gmx.de
„Geheimnisvoller Alter Burgberg“ am Sonntag, 22. März, 14.00 Uhr, Wanderparkplatz zwischen Zaiserweiher und Lienzingen
Auf Schützinger Gemarkung an der Grenze zu Lienzingen und Zaiserweiher liegt der sagenumwobene „Alte Burgberg“. Einst keltische Fliehburg
und mittelalterliche Befestigungsanlage findet man heute keine Burg
mehr vor. Aber es gibt zahlreiche Bodendenkmale, und vor allem nur dort
wachsende Heilkräuter künden noch heute von den ehemaligen Bewohnern des Burgberges. Heute steht das Gebiet als FFH-Gebiet und Waldschutzgebiet unter Schutz. Dauer ca. 3 Std., Kostenbeitrag 6,– € Erwachsene, 3,– € Kinder. Anmeldung und Info Naturparkführer Klaus
Timmerberg, Tel. 07043/2066, k.timmerberg@web.de
Es grünt und blüht – Tolle Frühlingsangebote für Groß und Klein
Der fachgerechte Baumschnitt soll die Lebensdauer, Vitalität und Stabilität der Streuobstbäume erhöhen. Ohne fachgerechte Pflege würde dieser
wertvolle Lebensraum über kurz oder lang zerstört werden, wenn die ungepflegten Bäume etwa unter der Last von zu vielen Äpfeln, von Schnee
oder bei Stürmen zusammenbrechen. Viele Obstwiesen im Naturpark sind
dadurch leider bedroht und mit ihnen ein äußerst wertvoller Lebensraum
und ein attraktives Landschaftselement.
Beim Streuobstpflegetag, der zugleich den vorgezogenen Auftakt für die
ab 30. April im Naturpark zu besichtigende Ausstellung „Der Apfel. Liebling der Streuobstwiesen“ bildete, wurden gleich zwei Fliegen mit einer
Klappe geschlagen. Die Obstbäume am Naturparkzentrum erhielten ihren
Pflegeschnitt und die Teilnehmer konnten quasi nebenbei aktuelles Wissen zur Pflege ihrer eigenen Obstbäume mit nach Hause nehmen. „Streuobstwiesen sind ein Paradies aus Menschenhand. Sie bedürfen deshalb
auch der Pflege durch den Menschen. Es ist erfreulich, dass sich immer
noch viele Menschen bereit finden, diese Arbeit auf sich zu nehmen“, bedankte sich Naturparkgeschäftsführer Dietmar Gretter bei den Teilnehmern – stellvertretend für die vielen Stückles-Besitzer in der Region, die
sich für die Erhaltung der wertvollen Streuobstwiesen engagieren. Die Zusammenarbeit der vorhandenen Institutionen und Verbände wie bei dem
gemeinsam von Naturpark, Landschaftserhaltungsverband und Fachwartvereinigung organisierten Streuobstpflegetag sei der richtige Weg,
um möglichst viele Menschen für das wertvolle Kulturgut Streuobstwiesen zu begeistern und ihnen zugleich auch das Wissen für ihre Erhaltung
zu vermitteln.
Outdoor-Workshop Landschaftsfotografie mit
anzock photographY
Lernen Sie, welche Bestandteile ein rundum gelungenes Landschaftsfoto
haben sollte und warum. Themen wie Bildkomposition und Beschnitt werden ebenso behandelt wie Lichtsituation, Perspektive und die variable
Schärfe als Gestaltungsmittel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Eindruck
einer dritten Dimension – der Tiefe – in Ihren Bildern erzeugen können.
Für Anfänger und Fortgeschrittene. Jede Kamera ist geeignet. Termin:
Samstag, 21. März, Treffpunkt: Wanderparkplatz oberhalb Schützenhaus Neipperg, 10 – 17 Uhr, 49 €/Person. Info und Anmeldung 0172/
7113539. Weitere Informationen: http://www.anzock-photography.eu
Stadtführungen Lauffen
Von März bis Oktober präsentieren die Lauffener Gästeführer die Hölderlin-Stadt bei verschiedenen Themenführungen. Karlheinz Torschmied beginnt die Reihe am Samstag, 21. März, mit einer Führung am rechten
Neckarufer zu Burg, Gefängnis und Martinskirche. Treffpunkt: Burghof
Rathausburg, 14 – 16 Uhr, Anmeldung bis 20.03.2015 bei Karlheinz Torschmied, Tel. 07133/7722. Am Samstag, 28. März, führt Hillers Loui alias
Andrea Täschner Gäste auf eine unterhaltsame Reise in die Zeit unserer
Großeltern. Treffpunkt: Burghof Rathausburg, 17 – 19 Uhr, Anmeldung bei
Andrea Täschner, Tel. 07133/20770. Die Führungen kosten jeweils 5 € pro
Person, Kinder frei.
Delikatessen am Wegesrand II
Kurze Wanderung ohne steile Wege mit der Kräuterpädagogin Bärbel
Manthey am Samstag, 28. März, ab 16 Uhr zum Kennenlernen heimischer Wildkräuter. Sie erfahren wie man diese gesunden Delikatessen zubereitet, inkl. Kostproben und Rezepte. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Treffpunkt
Winzercafé Neipperg, Anmeldung bei Bärbel Manthey, Tel. 07135/960220
oder Winzercafé, Tel. 07135/965471.
Sind Ihre Reisepapiere
in Ordnung?
Seite 5 20.03.2015
Mitteilungen der Schulen
Anmeldetermine für künftige Fünftklässler
Am Mittwoch, 25.03.2015, und am Donnerstag, 26.03.2015, sind
folgende Schulsekretariate zur Anmeldung der künftigen Fünftklässler geöffnet:
Zabergäu-Gymnasium Brackenheim
(naturwissenschaftliches und sprachliches Profil)
Hirnerweg 15, 74336 Brackenheim:
Mittwoch, 25.03.2015 und Donnerstag, 26.03.2015, jeweils von 08:00 –
11:00 Uhr und von 12:30 – 16:00 Uhr.
Realschule Güglingen
Wilhelm-Arnold-Platz 1, 74363 Güglingen, Sekretariat:
Mittwoch, 25.03.2015, von 08:00 – 11:00 Uhr und von 13:30 – 16:00 Uhr
für Schülerinnen und Schüler aus Brackenheim mit allen Teilorten,
Donnerstag, 26.03.2015, von 08:00 – 11:00 Uhr und von 13:30 – 16:00
Uhr für Schülerinnen und Schüler aller anderen Ortschaften. Im Verhinderungsfall bitten wir um telefonische Benachrichtigung unter der Rufnummer 07135/108-61.
Theodor-Heuss-Schule Brackenheim
Am Schulzentrum 10, 74336 Brackenheim, Sekretariat, OG, Zimmer 112:
Mittwoch, 25.03.2015 und Donnerstag, 26.03.2015, jeweils von 09:00 –
12:30 Uhr. Im Verhinderungsfall bitten wir um telefonische Terminabsprache.
Katharina-Kepler-Schule in Güglingen
Weinsteige 35, 74363 Güglingen, Sekretariat:
Mittwoch, 25.03.2015 und Donnerstag, 26.03.2015, jeweils von 10:00 –
13:00 Uhr. Im Verhinderungsfall bitten wir um telefonische Terminabsprache.
Zur Anmeldung sind die Grundschulbestätigung und eine Geburtsurkunde des Kindes mitzubringen. Erziehungsberechtigte, die das
alleinige Sorgerecht haben, werden um Vorlage des entsprechenden Gerichtsbeschlusses gebeten.
Die Schulleitungen
Zaberfeld
Katharina-Kepler-Schule Güglingen
Tag der offenen Tür
Am Donnerstag, dem 12.03.2015, öffnete die Katharina-Kepler-Schule
zwischen 15 und 17.30 Uhr ihre Türen, um interessierten Eltern und Schülerinnen und Schüler die Schule mit ihren Fachräumen und die zahlreichen
und vielfältigen Lernangebote der Schule zu zeigen.
Schwungvoll mit dem Lied „Walking through the jungle“ wurden die Eltern in der Aula, umgebaut zum Kennenlern-Café, empfangen. Ausgestattet mit einer extra für diesen Tag von Schülerinnen und Schülern der Klasse
10 gestalteten Papiertüte für die beim Rundgang entstandenen Produkte,
machten sich die Viertklässler mit ihren Eltern auf die Suche nach den verschiedenen Angeboten. Der Rundgang durch die Schulgebäude war von
der sehr aktiven SMV der Schule als Suchspiel angelegt. Bei jeder Station
gab es einen Stempelpunkt, am Ende wurde ein Textmarker mit dem Logo
der Schule als Preis übergeben.
Die Katharina-Kepler-Schule präsentierte die Vielfalt ihrer Angebote, die
sich aus ihrem Profil kreativ – kompetent – sozial ergeben. So waren
Schwerpunkte im Bereich Technik, Hauswirtschaft, Kochen, Naturwissenschaften mit Biologie und Physik sowie Computertechnik gesetzt. Ergänzt
wurde dieses Angebot durch jahreszeitliche Kreativangebote im BK-Saal.
Sprechblasen, ausgehängt an den Wänden, machten die Einstellung der
Schüler zu ihrer Schule deutlich. Eileen, Klasse 10a findet die Lehrer nett
und freut sich, dass sie an der Schule respektiert wird. Eric und Sven, Klasse 10a gefällt das gute Schulklima und die gute Gemeinschaft der Schule.
Für Joel, Klasse 6a sind die Projekte sowie der Lauftag und der Fußballtag
das Besondere an der Katharina-Kepler-Schule. Maren, Klasse 9a, empfiehlt die KKS den Kindern, die Unterstützung beim Lernen benötigen.
Eine weitere Attraktion war Bob, der ausgebildete Schulbegleithund. Er
ließ sich immer wieder gerne auf einen Wettlauf mit Besuchern ein. Es
galt möglichst schnell versteckte Wienerle für Bob und Süßigkeiten für die
Kinder zu finden.
Zabergäu-Gymnasium Brackenheim
Schülerfirma ZAP beim Ostertreff 2015
Endlich ist es so weit!
Nach vier Monaten der Planung und Entwicklung startet die Schülerfirma
ZAP des Wirtschaftsneigungskurses am Zabergäu-Gymnasium endlich
den Verkauf ihres Bluetooth-Lautsprechers. Das Verkaufsdebut der kabellosen Lautsprecher wird am Sonntag, dem 22. März 2015, auf dem Ostertreff in Brackenheim sein.
Mit dem Kauf erwerben Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt und helfen Schülerinnen und Schülern ihr Wissen aus dem Unterricht in die Praxis
umzusetzen. Außerdem unterstützen Sie die Aktion „Große Hilfe für kleine Helden“ mit 1,50 € pro verkauftem Lautsprecher.
Kommen Sie am Sonntag vorbei und testen sie uns vor Ort!
(ZAP)
Die Klassenstufe 5 legte den Schwerpunkt ihrer Darstellung auf die Vorstellung der veränderten Lernkultur. „Wir planen die Woche gemeinsam
mit unseren Lehrerinnen. Am Ende der Woche erfahren wir und unsere Eltern durch das Lernjournal, wie wir gearbeitet haben“, erklärte Donjeta
den interessierten Besuchern. Beim Besuch im Lernbüro wurde deutlich,
dass sich die Schule mit großen Schritten in Richtung Gemeinschaftsschule bewegt.
Die Katharina-Kepler-Schule ist gerade dabei, ihr pädagogisches Konzept
für die Antragstellung zu verschriftlichen.
Tag der offenen Tür am ZGB
An welche Schule soll ich mein Kind schicken? Das fragen sich viele Eltern,
deren Kinder sich bald für eine weiterführende Schule entscheiden müssen. Dieses Jahr zeigte sich das ZGB mit seinem „neuen“ Tag der offenen
Tür am 12. März von seiner besten Seite. Alle interessierten Kinder und
Eltern oder Großeltern waren eingeladen, einmal hineinzuschnuppern in
die vielen Facetten des Gymnasiums, das sich als Ort des Lernens und des
schulischen Miteinanders versteht. Erfreulich viele Besucher nutzen die
Möglichkeit und folgten der Einladung. Wir hoffen, dass wir viele unserer
Besucherinnen und Besucher zu den Anmeldeterminen am 25. und
26. März wiedersehen.
(Si)
Realschule Güglingen
Pangea-Mathematik-Wettbewerb
In der vergangenen Woche nahmen insgesamt 38 Schülerinnen und Schüler der Realschule Güglingen am bundesweiten Pangea-MathematikWettbewerb teil.
Vor rund 250 Millionen Jahren war die Landmasse der Erde in einem einzigen Superkontinent namens Pangaea (Pangea) vereinigt.
Mit zunehmender Globalisierung erlangt der internationale Austausch
von Bildung und Wissen eine immer größere Bedeutung. Unter dem Motto
„Mathematik verbindet“ sollen Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Orten, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus mittels
des Pangea-Mathematikwettbewerbs zusammengebracht und für die
Mathematik begeistern werden.
Dieser Wettbewerb – unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin
Prof. Dr. Johanna Wanka – findet einmal im Jahr statt und richtet sich an
Schüler der Klassen 3 bis 10. Die Mädchen und Jungen der Klassenstufen
6, 7 und 9 unserer Schule lösten Aufgaben aus verschiedenen Bereichen
der Mathematik und knackten mathematische Rätsel.
Zaberfeld
Wir freuen uns über die erfolgreiche Teilnahme und sind gespannt auf die
Ergebnisse und ob sich jemand für die Zwischenrunde am 9. Mai qualifizierten konnte.
(RSG/Wa)
SMV verkauft Weltladenprodukte
Am diesjährigen Elternsprechtag am 27. Februar hat die SMV der Realschule Güglingen wie im vergangenen Jahr Weltladenprodukte wie Kaffee, Tee, Schokolade, getrocknete Früchte, Reis und noch vieles mehr verkauft!
20.03.2015 Seite 6
für ein Android-Gerät bietet. Es wird erklärt, dass digitale Speichermedien/der heimische Computer und Ihr Androidgerät auf verschiedene
Wege miteinander Daten austauschen können. Darüber hinaus lernen Sie,
Ihr Smartphone/Tablet-PC in Ihr Heimnetzwerk einzubinden. Durch individuelle Einstellungen wird Ihnen gezeigt, wie Ihr Androidgerät eine ganz
persönliche Note bekommt. Auf die Bedürfnisse der TN wird eingegangen.
Der Besuch von Android Smartphones und Tablet PC I und II ist nicht erforderlich, wenn Sie entsprechende Vorkenntnisse und ein bestehendes
Google-Konto auf dem Gerät mitbringen. Mitzubringen: Eigenes Android
Smartphone/ Tablet-PC mit allem Zubehör (Kabel und Adapter), Datentarif
mit Internetzugang und USB-Stick (falls vorhanden). J. Schuh. Mo., 23.3.,
18:30-21:30 Uhr, Güglingen, VR Mediothek, 21 € bei 8-12 TN.
Vorschau: Auch 2015 bietet die VHS Unterland im Ob. Zabergäu in Zusammenarbeit mit Brackenheim ein Feriencamp an:
Happy English Camp 4 U
VHS-Sprachencamp für Kinder, die in die 6. oder 7. Kl. kommen
Für die letzte Sommerferienwoche ist in Güglingen ein VHS-Sprachencamp geplant, um die engl. Sprache hautnah zu erleben. Durch vielfältige
Angebote erweitern wir, mit viel Spaß und in netter Atmosphäre, unsere
Ausdrucksmöglichkeiten. Das aktive Handeln und Miteinander- Sprechen
steht dabei im Mittelpunkt. Unser kompetentes Team freut sich auf eine
spannende Woche mit euch. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Alle
Angemeldeten erhalten im Juli einen ausführl. Info-Brief. J. Englert, M.
Forster. Mo., 7.9. – Fr., 11.9., 8:30-14 Uhr.
Katharina-Kepler-Schule, An der Weinsteige 35, 74363 Güglingen. 135 €
ab 15 TN, Ermäßigung auf Nachfrage; inkl. Verpflegung und aller Materialkosten.
Freie Johannesschulen Flein
Dank aufgerundeter Preise und überaus großzügigen Einkäufen von
Seiten der Eltern und auch Lehrern, konnte die SMV nicht nur den Erlös,
sondern auch noch eine kleine Spende an den Verein „Eine Welt Laden
Güglingen“ überreichen.
Unser Dankeschön geht an alle Käufer und an den „Eine Welt Laden“!
Die SMV der Realschule Güglingen
Tag der offenen Tür und Schulfest
Am Sonntag, 22. März 2015, von 14 – 17 Uhr, laden die Freien Johannesschulen in Flein alle Eltern, Verwandten und Interessierten zum Tag der
Offenen Tür und Schulfest ein. Beginn ist um 14 Uhr mit einer musikalischen Eröffnung, es werden Schülerarbeiten zu sehen sein, Lehrer geben
Einblicke in den Unterricht und es gibt ein Kinderprogramm für Kinder aus
verschiedenen Altersstufen. Der Verkauf von Bastelarbeiten, ein Flohmarkt und verschiedene Cafés runden das Programm ab.
Musikschule Eppingen e. V.
Mitgliederversammlung – Ostergeschenke
Am kommenden Freitag, dem 20. März, um 20.00 Uhr findet im Villa
Waldeck in Eppingen die Mitgliederversammlung statt. Die Tagesordnung
wurde bereits veröffentlicht. Die Musikschule Eppingen lädt ganz besonders herzlich all diejenigen ein, die noch nicht unsere Mitglieder sind.
Eine Mitgliedschaft kostet 1,25 Euro im Monat. Durch den Mitgliedsbeitrag wird der Verein unterstützt und als Mitglied hat man die Möglichkeit,
bei der Weiterentwicklung der Musikschule Eppingen e. V. mitzuwirken.
Die Vorstandschaft, die Schulleitung und die Lehrer freuen sich auf neue
Fans und Förderer der MusE.
Im Angebot der MusE befinden sich immer noch jeweils zwei Probestunden (à 30 Minuten) für Oboe, für den Blaswandler und für Horn. Auch Probestunden kann man – wie übrigens alle Unterrichtseinheiten, einzeln
oder gebündelt – zu Ostern verschenken. Die Verwaltung der Musikschule
(Tel. 07262/8951, oder poststelle@musikschule-eppingen.de) hält entsprechende Gutscheine parat.
Außenstellenleitung: Doris Petzold, Tel. 07135/9318671, Fax: 10857
E-Mail: gueglingen@vhs-unterland.de, Internet: www.vhs-unterland.de
Kurse und Veranstaltungen
Gehirnjogging – für Jung und Alt
Dieser Kurs vermittelt die Voraussetzungen für effektives Lernen und Erinnern mithilfe von Methoden, die die Gedächtnisleistung steigern. Gezielte Merktechniken erleichtern den Wissenserwerb und sind u. a. auch
für die individuelle Vorbereitung auf Prüfungen hervorragend geeignet.
Bitte mitbringen: Getränk und Schreibzeug.
I. Manderbach, Gedächtnistrainerin. Sa., 21.3., 13-17 Uhr, 2x in Güglingen, VR Mediothek, 46 €, ermäßigt für Kinder u. Jugendl.: 38 €, 7-9 TN,
inkl. Skript
Android Smartphone und Tablet-PC III – Praxiskurs
Sie lernen, wie man die richtigen Apps für sich findet und auf das Gerät
lädt. Sie erfahren, welche Vorteile die Einrichtung eines Google-Kontos
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Evangelische Kirchengemeinden
Zaberfeld – Michelbach
Pfarrer Hartmut Kraft, Lerchenstraße 2/2, 74374 Zaberfeld
Tel. (0 70 46) 21 32, Fax (0 70 46) 93 02 69
E-Mail: Pfarramt.zaberfeld-michelbach@elkw.de
www.kirchenbezirk-brackenheim.de
Öffnungszeiten Pfarramt: Montag und Donnerstag: 9 – 12 Uhr
Wochenspruch: Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung
für viele.
Matthäus 20, 28
Freitag, 20. März
19:30 Uhr JBK – Jugendbibelkreis in den Jugendräumen des EGZ
Sonntag, 22. März – Judika
9:00 Uhr Gottesdienst in Michelbach (Pfr. Kraft)
10:00 Uhr Weltgebetstag der Kinderkirche im Bürgerhaus in Michelbach – Wissenswertes über die Bahamas – mit kleinem Imbiss bis ca. 13 Uhr
10:15 Uhr Gottesdienst in Zaberfeld (Pfr. Kraft)
10:00 Uhr Weltgebetstags der Kinderkirche Zaberfeld im Gemeindezentrum Wissenswertes über die Bahamas – bis ca. 12 Uhr
15:00 Uhr Die Apis – Bezirkstreffen in Gemmrigheim, Ev. Gemeindehaus
Montag, 23. März
19:30 Uhr Gebetskreis im Gemeindezentrum
20:00 Uhr Kirchenchor und Liederkranz Michelbach im Bürgerhaus
Dienstag, 24. März
19:30 Uhr Vorbereitungstreffen für die Gemeindefreizeit vom 15. bis
17. Mai im Gemeindezentrum
Mittwoch, 25. März
15:25 Uhr Konfirmandenunterricht im Ev. Gemeindezentrum
18:30 Uhr Altpietistische Gemeinschaftsstunde in Michelbach
Seite 7 20.03.2015
19:30 Uhr Kinderkirchvorbereitung im Ev. Gemeindezentrum
20:00 Uhr Gesprächskreis EGZ im Gemeindezentrum
Donnerstag, 26. März
20:00 Uhr Probe des Elternchors für die Konfirmation im Ev. Gemeindezentrum
Freitag, 27. März 2015
20:00 Uhr Teentreff „Come In“ im Ev. Gemeindezentrum
Herzliche Einladung zum Gesprächskreis am Mittwoch, 25. März
2015, um 20 Uhr im Gemeindezentrum:
Thema: Der Auftrag des Apostel Paulus. Mit was hat Gott damals den
Apostel Paulus beauftragt? Sein Anliegen war: „Die Botschaft von Jesus
Christus so zu verkündigen, damit viele Menschen aus den Völkern zum
lebendigen Glauben an Jesus Christus kommen.“ Diese Botschaft gilt für
uns auch heute noch!
Zum Vormerken:
Am Sonntag, 29. März, findet um 9:30 Uhr für beide Gemeinden ein
Gottesdienst in Michelbach zum Thema „Hospizarbeit“ statt mit anschließendem Ständerling und einem Büchertisch.
Gemütliches Beisammensein für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
am Sonntag, 29. März, um 18:00 Uhr, im Gemeindezentrum. Wir möchten
bei einem guten Essen gemütlich ins Gespräch kommen.
CVJM – Zaberfeld e. V.
– Vorsitzender Pfr. i. R. Heinz Kleu, Tel. 880218
Freitag, 20.03.: 17:45 Uhr Mädchen-Jungschar „God’s
Little Sheep“ (Mädchen ab 4. Klasse) und 17:45 Uhr Gemischte Jungschar
„God’s Tiny Sheep“ (Jungen und Mädchen bis 3. Klasse) und 17:45 Uhr
Bubenjungschar (für Buben ab 4. Klasse), jeweils im Evang. Gemeindezentrum Zaberfeld
Dienstag, 24.03.: 20:00 Uhr Posaunenchorprobe Zaberfeld im Vereinshaus; 20:00 Uhr: Volleyball-Freizeitgruppe in der Sporthalle
Freitag, 27.03.: 17:45 Uhr Mädchen-Jungschar „God’s Little Sheep“
(Mädchen ab 4. Klasse) und 17:45 Uhr Gemischte Jungschar „God’s Tiny
Sheep“ (Jungen und Mädchen bis 3. Klasse) und 17:45 Uhr Bubenjungschar (für Buben ab 4. Klasse), jeweils im Evang. Gemeindezentrum
Zaberfeld; 19:00 Uhr Jungscharleiterrunde im Gemeindezentrum
Evangelische Kirchengemeinden
Leonbronn und Ochsenburg
Kontakt: Evang. Pfarramt Leonbronn – Ochsenburg,
Pfarrehepaar Christine und Henrik Watermann, Friedhofstr. 35,
Leonbronn, Tel. 07046/2156, Fax 07046/931793,
E-Mail: Pfarramt.Leonbronn-Ochsenburg@elk-wue.de
Internet: www.kirche-leonbronn.de, www.kirche-ochsenburg.de
Sonntag, 22. März
9.30 Uhr Gottesdienst in Leonbronn mit Feier der goldenen Konfirmation (Pfr.in Watermann); Opfer: eigene Gemeinde
10.30 Uhr Gottesdienst in Ochsenburg (Pfr.in Watermann); Opfer:
Studienhilfe
Mittwoch, 25. März
15.00 Uhr Konfirmandenunterricht in Ochsenburg
19.00 Uhr Kirchenchor in Leonbronn
Donnerstag, 26. März
9.30 Uhr Krabbelgruppe im Pfarrhaus in Leonbronn
20.00 Uhr Kirchenchor in Ochsenburg
Freitag, 27. März
16.00 Uhr Jungschar im Gemeindehaus in Ochsenburg
Goldene Konfirmation 2015 in Leonbronn
Herzliche Einladung zur goldenen Konfirmation des Konfirmandenjahrgangs 1965 in Leonbronn am kommenden Sonntag, 22. März 2015, um
9.30 Uhr in der Jakobuskirche in Leonbronn. Wir wünschen allen Konfirmandinnen und Konfirmanden von damals einen schönen und gesegneten Tag mit vielen fröhlichen Erinnerungen an die damalige Zeit!
Telefonseelsorge Heilbronn
08 00/1 11 01 11
Jeden Tag und im Notfall auch nachts
für Sie zu sprechen.
Zaberfeld
Katholische Kirchengemeinde
Güglingen – Cleebronn
Wir sind für Sie da:
Pfarrer Oliver Westerhold, Tel. 07135/5304, oliver.westerhold@drs.de;
Jugendpfarrer Stefan Fischer, Tel. 07135/980731, stefan.fischer@drs.de;
Vikar Andreas Braun, Tel. 07135/9362046;
Diakon Willi Forstner, Tel. 07135/932668, willi.forstner@t-online.de;
Diakon Hans Gronover, Tel. 07135/9361136;
Kath. Pfarramt Heilige Dreifaltigkeit, Tel. 07135/98080,
HIDreifaltigkeit.Gueglingen@drs.de;
Öffnungszeiten: Mi., 17 – 19 Uhr, Fr., 15 – 17 Uhr
Unsere Homepage: www.kath-kirche-zabergaeu.de
Sonntag, 22. März
9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg und Stockheim
10.00 Uhr Ökumenischer Tauferinnerungsgottesdienst, Martinskirche
Meimsheim
10.30 Uhr Eucharistie in Brackenheim und Güglingen
Montag, 23. März
21.00 Uhr KreuzWeise, Brackenheim
Dienstag, 24. März
19.00 Uhr Eucharistie, anschließend Beichtgelegenheit, Stockheim
Mittwoch, 25. März
19.00 Uhr Eucharistie, anschließend Beichtgelegenheit, Güglingen
Donnerstag, 26. März
19.00 Uhr Eucharistie, anschließend Beichtgelegenheit, Brackenheim
Freitag, 27. März
19.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
Samstag, 28. März
19.00 Uhr Versöhnung und Heil – der besondere Bußgottesdienst,
Stockheim
Palmsonntag, 29. März
9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
10.30 Uhr Eucharistie als Familiengottesdienst, Stockheim
10.30 Uhr Eucharistie, Güglingen und Brackenheim
In allen Gottesdiensten mit Palmprozession
Termine
Freitag, 20.03.: 20.00 Uhr Thomasgruppe, Güglingen
Thematische Predigten zum Hungertuch am Sonntag, 22.03.: 9.00 Uhr in
Stockheim, 10.30 Uhr in Brackenheim
Ausflug der Güglinger Senioren
Am 07.05. findet der diesjährige Seniorenausflug statt, der uns nach
Münsterschwarzach führt. Abfahrt um 9.30 Uhr im Brucknerweg, Güglingen. Wir erleben eine Führung durch Kirche und Kloster und eine Andacht
mit Diakon Forstner, Rückfahrt gegen 17.00 Uhr. Kosten: 22,00 € bei
30 Personen. Anmeldung im Pfarrbüro, bei Elisabeth Knörle oder durch
Eintrag auf der Liste, die vor der Kirche aushängt.
Ergebnis der KGR-Wahl am 15.03.2015
Folgende Kandidaten wurden gewählt: Eberhard Binder, Martin Diesterhöft, Hans-Ulrich Enderle, Leo Lang, Alexander Penka, Maria Rappold,
Ramona Thom und Pia Winkler
Jehovas Zeugen, Versammlung Brackenheim
Hirnerweg 12, www.jw.org
Gottes Lehren wirken anziehend
Sonntag, 22. März
9.30 Uhr
Biblischer Vortrag: Wahre Christen lassen Gottes Lehren anziehend wirken.
10.05 Uhr Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung anhand des
Wachtturm-Artikels Bausteine einer starken und glücklichen Ehe (Psalm 127:1a).
Donnerstag, 26. März
19.00 Uhr Versammlungsbibelstudium anhand des Buches Komm
Jehova doch näher.
19.35 Uhr Schulkurs für Evangeliumsverkündiger • Besprechung von
1. Samuel 10 bis 13 •Ansprachen und Gespräche zu diesen
Themen: • Welche Prophezeiungen der Bibel erfüllen sich
heute? • Asarja (Nr. 21). Thema: Stark im Glauben – als
Jugendlicher und als Erwachsener.
20.10 Uhr Dienstzusammenkunft – Monatsmotto: Bereit sein für jedes
gute Werk (Titus 3:1).
Online aktuell: Millionen kommen – Sie auch? (www.jw.org) Welche
Bedeutung Jesu Leben und Tod für uns heute hat erfahren Sie auf der
Gedenkfeier am Freitag, 3. April, 20.00 Uhr im Bürgerzentrum Brackenheim.
Zaberfeld
20.03.2015 Seite 8
Wie wär’s mit einem kostenlosen Bibelkurs? Füllen Sie das Kontaktformular aus (www.jw.org > Kontakt) oder rufen Sie uns direkt im
Zabergäu an: 0176/42525578.
Diakonische Bezirksstelle Brackenheim
Zugewandt im Besuch
Erfahrene Erwachsene, die gerne Kranke und Ältere zu Hause besuchen,
sind herzlich eingeladen. Die sechsteilige Veranstaltungsreihe fand 2013
so guten Anklang, dass sie nun wiederholt wird. Einsamkeit und Erkrankungen können Menschen im Alter belasten. Da mag es wertvoll sein, Besuch zu bekommen. Gert Murr, Pfarrer und Psychotherapeut aus Neckartenzlingen wird in bewährter Weise für die 6-teilige Veranstaltungsreihe
unser Gastreferent sein. Gemeinsam mit Ute Neuschwander, Sozialpädagogin der Diakonischen Bezirksstelle wird er am Dienstag, 12. Mai, um
19.00 Uhr, in Schwaigern die Inhalte vorstellen. Diakonie- und Sozialstationen in Zabergäu und Leintal und Pfarrerin Mechthild Raff-Eming
freuen sich auf Ihre Anmeldung. Eine genaue Ausschreibung erhalten Sie
in Ihrer Kirchengemeinde vor Ort oder bei der Diakonischen Bezirksstelle
Brackenheim, Tel. 07135/9884-0. Das Projekt wird gefördert vom Ev. Kirchenbezirk Brackenheim.
Herzliche Einladung!
Am Mittwoch, 25. März 2015, laden wir Sie wieder ganz herzlich zum
Café plus von 10.00 bis 12.00 Uhr ins Diakoniehaus, Kirchstraße 10,
Brackenheim zu einer Tasse Kaffee und Abwechslung vom Alltag ein! Wir
genießen allerlei Oster-Vorzeichen.
In unserem Solidare Weltladen stehen am Samstag, 21.03.2015, süße
und salzige Knabbereien zum Probieren für Sie bereit.
Für ein 8-jähriges Mädchen und einen 11-jährigen Jungen suchen wir jeweils ein Fahrrad (24 Zoll). Außerdem für eine Familie ein Schlafzimmer
mit Kleiderschrank, Kleiderschränke für Kinderzimmer und ein Wohnzimmertisch. Falls Sie uns diese spenden können, freuen wir uns auf Ihren
Anruf Tel. 07135/9884-0.
Matthias Rose
VEREINSNACHRICHTEN
SC Oberes Zabergäu 1998 e. V.
www.sc-oz.de
Abteilung Fußball 1. Mannschaft
Nächstes Spiel
Am 22.03.2015 bestreitet der SC sein Auswärtsspiel beim TSV Biberach.
Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr. Die Reserve startet bereits um 13:15 Uhr.
SC Oberes Zabergäu – FSV Schwaigern 2:1 (1:0)
Auf vom Winter her immer noch schwer bespielbarem Boden entwickelte
sich ein hartes Kampfspiel. Dabei agierten die Gäste teilweise arg an der
Grenze. Schnell gab der Schiedsrichter drei gelbe Karten für Schwaigern.
Ansonsten passierte nicht viel in der ersten halben Stunde. Mit dem ersten, guten Angriff ging der SC dann in Führung. Sebastian Mittwich setzte
sich auf der linken Außenbahn durch und passte präzise auf Ciprian Dutu,
der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte den Ball zu versenken (31. Min.).
Nur sieben Minuten später wurden die Gäste für ihre ruppige Spielweise
mit einer berechtigten gelb-roten Karte bestraft. So ging es für den SC mit
einem großen Vorteil in die Pause. Der zweite Durchgang begann mit zwei
sehr guten Chancen für Nils Horvath (53. Min.) und Torsten Leicht
(62. Min.). Leider wurden diese nicht verwertet. So kam es wie es kommen
musste. In der 64. Spielminute erzielte Schwaigern mit einem Sonntagsschuss das 1:1. Der SC reagierte prompt. Ciprian Dutu steckte einen Ball
zu Nils Horvath durch, der alleine auf den Torwart zuging und zum 2:1
traf (68. Min.). Nach 72 Minuten sah Spielertrainer Heiko Hafendörfer die
rote Karte in Folge einer Notbremse und es gab Elfmeter. Zuvor hatte der
Schiedsrichter eine Abseitsposition übersehen. Der Strafstoß wurde aber
zumindest vergeben. Durch Kampf und Geschick brachte der SC den Sieg
über die Zeit, wobei quasi mit dem Schlusspfiff ein weiterer Gästespieler
mit gelb-rot des Platzes verwiesen wurde.
SC Oberes Zabergäu (Res.) – FSV Schwaigern (Res.) 5:2 (2:1)
Die Reserve feierte einen souveränen und hochverdienten Sieg. Schon in
Halbzeit eins brachte Ufuk Cosguner den SC mit zwei Toren auf die Siegerstraße. Schwaigern konnte per Elfmeter noch verkürzen. Im zweiten
Spielabschnitt zog das Heimteam durch Tore von Lars Burkhardt, Philip
Tietsch und Thomas Schöninger aber uneinholbar davon. Die Gäste kamen
kurz vor Schluss nur noch zu ihrem zweiten Ehrentreffer.
Abteilung Fußball AH
Trainingsbeginn nach der Winterpause
Achtung AH’ler: Das erste Training nach der Winterpause wird am Freitag,
20.3.2015, auf dem Zaberfelder Kleinfeld-Kunstrasen stattfinden. Beginn
wie immer 19:30 Uhr. Ab dann ist wieder wie gewohnt freitags AH-Training. Bitte auch an diejenigen weitergeben, die das Amtsblatt nicht beziehen.
Abteilung Jugendfußball
F-Jugend:
Das Hallentraining ist vorbei. An den Samstagen, 21.03., und 28.03.2015
findet das Training von 10.30 – 12.00 Uhr auf dem Zaberfelder Sportplatz
statt. Nach den Osterferien trainieren wir dann wieder zweimal in der
Woche, mittwochs, 17.30 – 18.30 Uhr, und freitags, 17.30 – 19.00 Uhr.
Abteilung Tischtennis
Meister! U18 V ist Meister der Kreisklasse B5!
Am Samstag, um 15:35 Uhr, stand nach 1 1/2 Stunden Spiel und einem
6:4-Erfolg gegen den direkten Tabellennachbarn fest: Wir sind Meister!
Ein Spiel vor Saisonschluss sicherten sich Maurice Gehrke, Tom Weiss, Nick
Müller, Benny Ruckh, Denniz Zehnter und Max Bandl den Titel. Großer
Dank geht an Tim Flor, Moritz Salomon und Florian Rebstock – sie haben
mit ihren Siegen bei ihren Einsätzen als „Ersatz“, bei denen sie alle Spiele
gewinnen konnten, entscheidende Punkte zur Meisterschaft beigetragen.
Am Samstag geht es nun gegen den SV Frauenzimmern – hier wollen wir
nochmals groß auftrumpfen und anschließend unsere Meisterschaft
feiern! Glückwunsch Jungs – klasse Leistung!
TSV Meimsheim – Mädchen 6:4
Im letzten Spiel der Runde gab es leider eine knappe Niederlage gegen
Meimsheim. Zum Tabellenschluss belegen wir den 3. Tabellenplatz – das
ist für die erste Saison eine hervorragende Leistung! Lobend erwähnen
müssen wir hier Lina Baumbach, die die gesamte Rückrunde ohne Spielverlust blieb – herzlichen Glückwunsch!
Es spielten: Häffner/Reisner (1), Häffner (1), Rösinger, Reisner und Baumbach (2).
U12 I – TSG Heilbronn 3:6
Gegen die „Halbprofis“ aus Heilbronn hielten wir gut mit, insgesamt hat
es dann aber nicht gereicht. Aber die drei Punkte von Tim Flor, Lars Diefenbacher und dem Doppel Tim Flor/Chris Weiss waren hoch verdient. Toll
gespielt Jungs!
U12 II – SC Ilsfeld 0:6
Eine unlösbare Aufgabe hatte die U12 II mit dem Tabellenführer vor der
Brust. Sein erstes Punktspiel bestritt Levin Ceylan, der seinen Gegner doch
ordentlich ärgern konnte. Es spielten: Janis Mayer, Finn Gröger, Levin Ceylan und Philipp Maysenhölder
U18 IV – VFL Obereisesheim 5:5
Bis auf einen Stammspieler waren am Samstag die U12er als Ersatz für
die in der Schule befindlichen Cracks der U18 IV im Einsatz. Und was soll
man sagen – das Ergebnis passt. Der Gegner staunte nicht schlecht, als
sie feststellen mussten dass die „Kleinen“ doch ganz schön was drauf
hatten und der zu Anfang leicht zu erringende Sieg nicht klappte. Überragend spielten Lina Baumbach und Tim Flor, die ihren Gegner keine Chance auf nur einen Satzgewinn ließen. Super gemacht! Es spielten: Marvin
Matschkowiak, Chris Weiss, Tim Flor und Lina Baumbach.
U18 III – TSV Nordheim II 1:6
Auch in der U18 III waren die Ersatzspieler in der Überzahl. Insgesamt
eine gute Leistung der Youngsters – aber die Nordheimer waren einfach
einen Tick besser und vor allem erfahrener. Es spielten: Luca Schweikardt,
Lars Dreissigacker, Niels Dreissigacker, Moritz Baumbach und Marvin
Matschkowiak.
U18 II – VfL Brackenheim 6:0
Sensationell spielte die II. gegen die Brackenheimer Auswahl auf. Der Gegner auch ohne fehlende Nr. 1 ein schwerer Gegner traf auch vier „Zaberfelder Jungs“ in Bestform und wurde klar mit 6:0 geschlagen. Klasse Leistung Jungs! Es spielten: Kai Zaiser, Benjamin Stiefel, Arian Krebs und Kevin
Dzoic.
U18 I – TSV Talheim 6:0
Eigentlich konnten einem die Talheimer nur leidtun. Eh schon am Tabellenende und ohne große Siegchancen mussten Sie gegen uns auch noch
ohne ihre ersten drei Stammspieler antreten. Es spielten: Julius Aichert,
Max Müller, Max Schweikardt und Jonas Stöcker.
Untereisesheim III – Herren I 0:4
Zum Pokalviertelfinale reiste das Trio Widmer, Rapp und Riechel nach
Untereisesheim. Vor dem Spiel schätzte man die Chancen auf Weiterkommen reell ein und sagte sich machbare Aufgabe! Die Zaberfelder legten
los wie die Feuerwehr, alle drei Einzel wurden im Eiltempo gewonnen.
Das Doppel (Widmer/Riechel) machte den Sack zum verdienten Auswärtssieg zu. Es spielten Widmer (1), Rapp (1) und Riechel (1).
Seite 9 20.03.2015
Damen – TG Böckingen 4:1
Gleichzeitig spielten unsere Damen zu Hause in Zaberfeld gegen die
Damen aus Böckingen, welche eine Klasse höher spielen. Nach sehr
gutem Start in den Einzeln und vor allem einer sehr guten Leistung von
Silke, konnte man sich mit 2:1-Punkten in Führung setzen. Das sehr spannende und Nerven aufreibende Doppel konnten Julia und Silke im fünften
Satz für sich entscheiden. Im nächsten Einzel konnte Julia stark aufspielen
und fuhr den Siegespunkt zum 4:1 ein. Allerdings war während dem Spiel
der Sieg schon sicher, da Stephi bereits ihr Einzel im fünften Satz für sich
entscheiden konnte. Es spielten Julia Stuber (2), Silke Baumbach (1) und
Stephanie Stuber.
Gratulation an beide Mannschaften, die mit einer sehr guten Leistung
den gemeinsamen Halbfinaleinzug perfekt machten und somit am
02.05.2015 in Offenau um den Pokal spielen.
Brackenheim III – Herren I 8:8
Im Prestige-Duell ging es wie immer hoch her. Von Anfang an entwickelte
sich ein offener Schlagabtausch. Kein Team konnte sich entscheidend
absetzen. So geht das Unentschieden in Ordnung. Stark spielten O. Widmer, A. Riechel und R. Heinold, die in den Einzeln ungeschlagen blieben.
Den wichtigen achten Punkt steuerte Dieter Szilagyi hinzu, der noch nicht
allzu lange bei uns aktiv ist, da macht sich der Trainingseifer von Dieter
bezahlt! Weiter so. Retz/Heinold 1, Widmer 2, Riechel 2, Heinold 2, Szilagyi
1, Rapp und Retz.
Damen – Gundelsheim 2:8
Am Sonntagmorgen war die Tabellenspitze aus Gundelsheim zu Gast in
Zaberfeld. Leider hatten unsere Damen keinen guten Tag erwischt und
somit lag man bereits nach den ersten Paarungen 2:4 hinten. Auch die
nächsten Punkte gingen an die Gegnerinnen. Es spielten Julia Stuber (1),
Kerstin Schüle, Silke Baumbach (1) und Stephanie Stuber.
Nächste Spielbegegnungen:
Samstag, 21.03.: 14.00 Uhr, SV Frauenzimmern II – Jugend U18 V; 15.00
Uhr, Spfr Affaltrach – Jugend U12 II; 15.15 Uhr, TGV Eintracht Abstatt III
– Jugend U18 IV; 17.30 Uhr, NSU Neckarsulm IV – Damen; 18.30 Uhr TSV
Meimsheim – Herren I
Abteilung Turnen
Jahreshauptversammlung der Abteilung Turnen
Hiermit laden wir nochmals alle Mitglieder und Interessierten zu unserer
diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. März, um 19.30
Uhr ins Sportheim Zaberfeld ein. Zur Wahl stehen dieses Jahr das Amt des
Abteilungsleiters/der Abteilungsleiterin sowie des Kassierers/der Kassiererin. Bewerbungen/Vorschläge können noch bis zum Beginn der Veranstaltung beim Abteilungsvorstand eingereicht werden. Kommen Sie vorbei und nutzen Sie die Möglichkeit zur Mitgestaltung bei der Abteilung
Turnen oder hören Sie einfach nur zu, wie es läuft. Hier nochmals die
Tagesordnungspunkte im Einzelnen: Begrüßung, Bericht des Abteilungsleiters, Kassenbericht, Entlastungen, Berichte der einzelnen Sparten, Wahlen, Ehrungen und Verschiedenes
TSV Ochsenburg
Abteilung Tischtennis
Frauenzimmern – TSV Herren 9:5
Gegen starke Gastgeber zeigte unser Team eine gute Leistung. Zu Beginn
fand die Mannschaft nur schwer zu ihrem Spiel und lag schnell 2:7 zurück,
doch mit großem Kampfgeist spielten sich die Jungs zurück in die Begegnung und hätten fast noch ein Unentschieden erreicht. Die Punkte für den
TSV erkämpften: Keller/Kull im Doppel sowie T. Keller, S. Kull, S. Gleich und
M. Schüle in den Einzeln.
Zum letzten Saisonspiel geht es morgen zum Tabellenzweiten nach Güglingen. Nach dieser spät beginnenden Abendbegegnung werden die
Jungs die Runde mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen
lassen.
Zaberfeld
beeindruckend, dass rund 1300 ehrenamtliche Stunden bei Blutspenden,
Veranstaltungen wie dem Zabergäulauf, und anderen Aktivitäten im Jahr
2014 geleistet worden sind. Besonders hervorzuheben ist dabei das Team
der Helfer vor Ort (HvO) um Joachim Hummel. Allein M. Grundmann,
I. Kasprowicz und T. Kühfuß leisteten im Jahr 2014 bei 108 Alarmierungen
97 Einsätze. Ihnen gebührt unser besonderer Dank! Bei den dankenswerterweise von Herrn BM Csaszar durchgeführten Wahlen wurde der bestehende Vorstand wieder gewählt. Danach konnten Herr Landzettel und der
Vorsitzende verdiente Aktive für langjähriges Engagement im OV Zaberfeld ehren: Ulrich Diefenbacher und Helmut Holzwarth für 45 Jahre,
Elisabeth Wütherich und Lisa Klesse für 15 Jahre, Imeke Kasprowicz und
Melanie Stengel für 5 Jahre Dienst am Nächsten in Zaberfeld.
Ihnen danken wir sehr herzlich für die Treue und Mitarbeit!
MG
Rückblick Altpapiersammlung
Wir danken allen, die uns bei der Altpapiersammlung am 14. März mit
ihrer Papierspende unterstützt haben sehr! Das Geld, das wir vom Landratsamt dafür bekommen, fließt direkt in die Arbeit der Jugendfeuerwehr
und des DRK-Ortsvereins Zaberfeld. Herzlichen Dank auch allen Helfern,
besonders an Fa. Schwarzkopf und H. Conz für die Zurverfügungstellung
der Fahrzeuge, Fa. Stotz für die gesunde Verpflegung und an Peter vom
See für seine Unterstützung. Alles Papier wurde, ohne Verluste unterwegs,
zu den Containern gebracht. Was stellenweise am Straßenrand zu sehen
war, stammte nicht von uns. Die gesammelte Menge liegt unter dem bisherigen Durchschnitt, doch werden wir unsere Sammeltermine aufrecht
erhalten! Die nächste Sammlung von DRK und Jugendfeuerwehr findet
am Samstag, dem 10. Oktober 2015, statt.
MG
Heimatverein Leonbronn e. V.
Stammtisch – Thema „Alte Kaserne“
Viele kennen noch die „Alte Kaserne“, die in der Kürnbacher Straße stand.
Wer hat noch Geschichten dazu? Am Freitag, 27. März 2015, um 20 Uhr
ist das unser Thema in der Heimatstube. Karl Horvath hat alte Bilder und
kann dazu was erzählen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen
uns auf Ihr Interesse und auf Ihren Besuch!
Albrecht Michel
LandFrauen Leonbronn
„Liköre selbst gemacht“ 23.3.
An alle, die sich angemeldet haben: Beginn „Liköre selbst gemacht“ mit
Herbert Hahn am Montag, 23. März, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus. Der
Unkostenbeitrag für Gäste beträgt 6 €.
LandFrauen Ochsenburg
DRK Ortsverein Zaberfeld
Klicken Sie mal rein: www.drk-zaberfeld.de
Hauptversammlung am 6. März 2015
Zur Hauptversammlung im Sportheim in Zaberfeld konnte die Vorstandschaft Herrn Bürgermeister Csaszar, Herrn DRK-Kreisgeschäftsführer
Landzettel sowie aktive Mitglieder der Bereitschaft, des HvO-Teams,
Gemeinderäte und Gäste begrüßen. In den Berichten der Verantwort lichen wurde über die Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr informiert,
Einladung
Am Mittwoch, 25.03.2015, um 14.30 Uhr, kommt Frau Würz zu uns und
stellt uns Sirup aus Beeren vor, dazu möchten wir ganz herzlich einladen.
Der Unkostenbeitrag beträgt 4 €.
Vorschau
Am Mittwoch, 08.04.2015, um 19.30 Uhr, gibt es den Vortrag „Prävention
von Wirbelsäulenschäden“ mit praktischen Tipps und Übungen mit
Monika Haffner.
Zaberfeld
Naturschutzverein Zaberfeld e. V.
Natur im Frühling
Amphibien wandern:
Die ersten Amphibien sind schon unterwegs und wandern zu ihren Laichplätzen. Die Straße von Zaberfeld nach Michelbach war letztes Jahr für
viele Kröten eine Todesfalle, der Naturschutzverein bittet um Nachricht,
falls dies bei dem warmen Frühlingswetter wieder beobachtet wird! Tel.
07135/936744. Als Autofahrer kann man auch von sich aus Rücksicht auf
die Tiere nehmen, also langsam in der Nacht bei warmem und nassem
Wetter!
Nistkästen säubern und aufhängen:
Die Vogelwelt spielt schon verrückt bei diesem Frühling und besetzt eifrig
Reviere und gute Nistplätze! Höchste Zeit, die Nistkästen zu säubern oder
neue aufzuhängen! Zum Reinigen genügen das Ausräumen und mechanisch auskratzen, ein biologisches Insektenmittel zu sprühen ist nur in
seltenen Fällen bei starkem Parasitenbesatz nötig. Die neuen Nistkästen
kann man an Mauern, Balkon und Hauswänden und natürlich in Bäumen
aufhängen. Öffnung nach Osten ist ideal. Bei jungen Bäumen möglichst
keinen Nagel einschlagen, besser ist, den Kasten mit einem Drahtbügel
frei aufzuhängen. Damit der Draht nicht in die Rinde einschneidet, am
besten mit einem Gummi- oder Plastikschlauch ummanteln.
Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld
Jahreshauptversammlung
Der Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld lädt am Samstag, 21.03., um
19.30 Uhr, recht herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ins
Sportheim Zaberfeld ein.
Punkte der Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Ehrung verstorbener Mitglieder; 3. Bericht Vorsitzende; 4. Bericht Schriftführer; 5. Bericht Kassiererin;
6. Bericht Kassenprüfer; 7. Aussprache zu den Berichten; 8. Entlastungen
des Vorstandes; 9. Neuwahlen; 10. Ehrungen; 11. Verschiedenes
Anträge zur Aufnahme weiterer Punkte zur Tagesordnung können noch
kurzfristig, schriftlich eingereicht werden. Nach einer kleinen Pause nach
dem offiziellen Teil, wird Stefan Simon die vorläufige Planung zur Neugestaltung des „Alten Rathausplatzes“ vorstellen. Im Anschluss zeigt
Roland Würch Bilder in einem kleinen Querschnitt von unseren zahlreichen Aktivitäten.
Können Sie nicht ohne Hilfe zu unserer Veranstaltung kommen, holen wir
Sie gerne ab. Rufen Sie uns bitte vorher rechtzeitig an. Roland Würch, Tel.
6741, oder Axel Dickmann, Tel. 0172/2136253.
Siehe auch www.ogv-zaberfeld.de.
Für die Vorstandschaft Iris Pantel
Osterglocke
Wir wollen die Osterglocke am Samstag, 28.03., um 9.00 Uhr, im Steingarten wieder aufstellen. Nachmittags werden wir dann mit einer kleinen
Bewirtung die Tat feiern. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.
Doch zuvor muss die Glocke gebunden und geschmückt werden. Am
Dienstag, 24.03., und Mittwoch, 25.03., treffen sich alle fleißigen Mitarbeiterinnen bei Hans Lepple in seiner Scheuer, um gemeinsam diese
Arbeit zu meistern. Da Andrea Sauer durch ihren Unfall nicht mitmachen
kann, war unsere neue Beirätin, Frau Ute Heinz, bereit die Organisation
und Bewirtung mit Kaffee und Kuchen zu übernehmen. Wer gerne neu
dabei sein möchte, kann sich bei Ute Heinz melden, Telefon 90511. Wir
würden uns über zahlreiche Helferinnen freuen. Beginn an beiden Tagen
um 14.00 Uhr.
20.03.2015 Seite 10
wurde Prevorst, der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht. Hier schlossen sich noch 2 Wanderer aus Heilbronn der Gruppe an. Nach einer kurzen
Begrüßung und Informationen zur Wanderstrecke führte der Wanderführer die Teilnehmer über den Waldspielplatz in Richtung Wasserpumpwerk
oberhalb von Nassach. Nach einem steilen Anstieg wurde das Zwischenziel erreicht. Hier oberhalb von Nassach ist bei klarem Wetter ein weiter
Panoramablick zu genießen, aber leider nicht an diesem Tag. Weiter führte
der Weg in Richtung Zollstock – auf recht aufgeweichten Wegen. Hier begann für die Wanderer der steile, aber kurze Anstieg zum 2. Zwischenziel,
dem Juxkopf auf 533 Metern. Dort angekommen, wurde eine Rast eingelegt, die jedoch beim frischen, stärkeren Wind recht unangenehm für die
Wanderer war. Natürlich waren auch wärmende Mittel in den Rucksäcken
dabei und so konnte man den kühlen Wind einigermaßen ertragen. Dennoch wurde die Rast kürzer als geplant und dann begann der Abstieg und
der Rückweg nach Prevorst. Über den Parkplatz Zollstock und dem Hüttlensweg wanderte die Gruppe ca. 2 Stunden zum Ausgangspunkt der
Wanderung. Vorbei an Wochenendgrundstücken und Pferdekoppeln erreichten die Wanderer den Wanderparkplatz in Prevorst. Die obligatorische Einkehr fand dieses Mal in einem geschichtsträchtigen Haus statt,
dem Geburtshaus „der Seherin von Prevorst“ und jetzigem Gasthaus
Ochsen. Rustikale Gerichte standen zur Auswahl und so konnten die Wanderer in einer gemütlichen Runde den Wandertag beenden, bevor der
Rückweg ins Zabergäu angetreten wurde.
Eine schöne Wanderung in einer sehr reizvollen Landschaft konnten die
Wanderer erleben. Wann kommen Sie mal mit?
(cp)
www.sav-zaberfeld.jimdo.com
NACHBARVEREINE
Zabergäuverein e. V.
www.zabergaeuverein.de
März-Stammtisch
Römische Straßen im Zabergäu
Zu dem spannenden Thema kamen rund 40 interessierte Zuhörer zum
Stammtisch des Zabergäuvereins in den „Ochsen“ nach Güglingen-Frauenzimmern. Der junge Gymnasiallehrer Stephan Bernhardt hatte sich mit
diesem Thema bei seiner Semesterarbeit intensiv beschäftigt und den Zuhörern per Power Point viele Informationen geliefert.
Die Römer haben mit ihrem großen Straßennetz, das rechnerisch etwa
zweimal um die Erde gereicht hätte, den Straßenbau für den Handel, die
Landwirtschaft, die Kommunikation und für das Militär beeinflusst wie
keine Macht zuvor, auch wenn die Straßenpflasterung keine römische Erfindung ist. Staatsstraßen, Heerstraßen und Provinzstraßen wurden zentral geplant und vom Staat bezahlt, die Privat- und Dorfstraßen von den
jeweiligen Gutsbesitzern. Gebaut wurden die Straßen von Soldaten, Gefangenen und Sklaven. An den Staatsstraßen gab es ca. alle 35 km Raststationen mit Speise- und Gästezimmern, Werkstätten, Ställen, Pferdewechselstationen, oft auch mit Bädern. Wer es sich leisten konnte, ließ
sich mit der Sänfte tragen, wählte den Wagen mit einer Achse oder einen
Zweispänner mit 4 Rädern. Durch die dichte Besiedlung des Zabergäus
gab es dort eine Reihe von römischen Straßen im Tal und auf der Höhe
des Strombergs, die der Referent auf eine Kartenskizze übertragen hat.
(sz)
Familie im Zentrum, Güglingen
Babysitter-Kurs für Jungen und Mädchen ab 14 Jahren
Schwäbischer Albverein
Nachruf
Die Ortsgruppe Zaberfeld trauert um 2 langjährige Mitglieder und Wanderfreunde, Waltraud Weigele und Bernhard Hampp. Sie werden beide in
unserer Wandergruppe unvergessen bleiben. Unser Mitgefühl gilt ihren
Angehörigen.
Tageswanderung „Löwensteiner Berge“
Trotz kühlem Wetter konnte Wanderführer Christian Piechotta von der OG
Zaberfeld 23 Wanderer zu der Wanderung in den Löwensteiner Bergen
begrüßen. Mit dabei waren Wanderfreunde aus den Ortsgruppen Güglingen und Sternenfels, sowie einige Gastwanderer. In Fahrgemeinschaften
Der Babysitter springt ein, wenn die Eltern beruflich unterwegs sind oder
aber auch gerne mal gemeinsam etwas unternehmen möchten. Hast du
Lust auf Babysitting? Wenn du 14 Jahre und älter bist, dann bist du bei
unserem Babysitter-Kurs genau richtig. Dieser Kurs bietet Anregungen
zum Umgang mit kleinen und größeren Kindern und stellt sinnvolle Beschäftigungen mit Kindern vor. Inhalte sind: Überblick über die Entwicklungsphasen, Ideen zu Beschäftigung und zum Spielen, Wickeln, Handling, Verhaltensregeln in fremden Haushalten, Unfallverhütung und vieles
mehr… Am Ende des Kurses wird ein Babysitter-Zertifikat ausgestellt. Auf
Wunsch nehmen wir die Babysitter in unsere Babysitter-Kartei auf.
Wann: Dienstag, 31.03., und Mittwoch, 01.04.2015, jew. 16.00 – 18.00 Uhr
Wo: Familie im Zentrum, Stadtgraben 15 (Eingang neben dem Jugendzentrum), 74363 Güglingen
Referentin: Waltraud Ettle, Kinderkrankenschwester
Kosten: 15 € (sind bei Kursbeginn zu entrichten)
Seite 11 20.03.2015
Zaberfeld
Mitbringen solltest du Schreibzeug und evtl. etwas zu trinken. Anmeldeschluss: Mittwoch, der 25.03.2015. Anmeldung und weitere Infos: Familie
im Zentrum, Telefon 07135/9389245, E-Mail: familienzentrum-gueglingen@t-online.de.
Wir freuen uns auf dich!
Regionalgruppe „Stromberg – Mittlere Enz“
des Schwäbischen Heimatbunds
Die Regionalgruppe „Stromberg – Mittlere Enz“ des Schwäbischen Heimatbunds unternimmt zusammen mit dem Historisch-Archäologischen
Verein Mühlacker am 28. März ab 14.00 Uhr eine ca. 8 km lange Wanderung auf den Wegen des ehemaligen Munitionslagers Maulbronn. Das
ehemalige Militärsperrgebiet der Bundeswehr in den Wäldern zwischen
Ötisheim und Maulbronn wurde in der Zeit des Kalten Kriegs bis in die
1990er-Jahre betrieben. Frau Susanne Lindner wird uns diesen Aspekt
unserer Heimatgeschichte anschaulich darstellen. Festes Schuhwerk ist
erforderlich. Die Veranstaltung dauert ca. 2,5 Stunden. Treffpunkt ist das
Naturfreundehaus in Ötisheim.
Sportschützenverein Güglingen
Jahreshauptversammlung 2015
Am 28.03.2015 findet im Schützenhaus unsere Jahreshauptversammlung
statt. Beginn ist um 19.00 Uhr, für das leibliche Wohl ist dank unseres bewährten Küchenteams bestens gesorgt.
Folgende Tagesordnung ist geplant: 1. Begrüßung durch den Oberschützenmeister; 2. Totenehrung; 3. Bericht des Oberschützenmeisters; 4. Bericht des Schriftführers; 5. Bericht des Sportleiters; 6. Bericht des Jugendleiters; 7. Bericht des Fanfarenzugleiters; 8. Bericht des Kassiers; 9. Bericht
der Kassenprüfer; 10. Aussprache zu den Berichten; 11. Entlastung des
Kassiers; 12. Entlastung der Vorstandschaft; 13. Wahlen; 14. Ehrungen;
15. Anträge – diese können bis 27.03.2015 eingereicht werden; 16. Verschiedenes
Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen!
JW
SPD-Ortsverband Oberes Zabergäu
Termine
Am Freitag, 17. April 2015, Beginn 14:30 Uhr, treffen sich die Senioren der
AG 60plus in Heilbronn-Böckingen, Schuchmannstraße 2, (Böckinger Treff
– Altes Rathaus).
Tagesordnung für die Mitgliederversammlung: 1. Begrüßung und Eröffnung; 2. Wahl 6 Delegierte (Ersatzdelegierte) zur Landeskonferenz am
11. Juli 2015; 3. Verschiedenes
Anschließend widmen wir uns dem Thema: Willkommenskultur in Heilbronn, Rahmenbedingungen, Akteure und Möglichkeiten der Umsetzung.
Referentin: Frau Roswitha Keicher, Stabsstelle Partizipation u. Integration
bei der Stadt Heilbronn.
Und 5 Tage später gehts nach Lampoldhausen, zum Forschungszentrum
für Raketenantriebe. Hier ist unbedingt eine Anmeldung notwendig, bei
Sieghart.brenner@t-online.de.
SONSTIGES
Kohl-Senioren-Treff
Kleintierzüchterverein Weiler
Monatsversammlung
Am Freitag, 27. März, um 20.00 Uhr, wird wieder eine Monatsversammlung bei den Kleintierzüchtern in Weiler durchgeführt. Wir treffen uns im
vereinseigenen Häuschen in der Talstraße.
Folgende Themen werden besprochen: Aktuelles, Standgelderstattung bei
überregionalen Schauen, Annahme von Ringbestellungen, Zuchtplanung,
Verschiedenes. Die Zuchtwarte freuen sich auf rege Beteiligung!
Motor- und Touristik-Freunde
MTF-Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 27.03.2015, findet unsere Jahreshauptversammlung statt.
PARTEIEN BERICHTEN
CDU-Ortsverband Oberes Zabergäu
2015, nach Straßburg ins Europäische Parlament zu fahren. Dort erwartet
Sie ein Gespräch mit Rainer Wieland MdEP und ein spannender „Blick
hinter die Kulissen“ bei einem Rundgang durch das Europaparlament. Wir
werden bei einem gemeinsamen Mittagessen den vielgerühmten Elsässer
Flammkuchen kennen lernen. Ein Rundgang durch die Altstadt Straßburgs
mit Münsterführung zeigt Ihnen diese geschichtsträchtige Stadt von ihrer
interessantesten und schönsten Seite. Kosten: 36,00 € (Fahrt, Mittagessen, Stadtbesichtigung). Die Anmeldung erfolgt über das Wahlkreisbüro
Untergruppenbach (Tel. 07131/701541, Fax 07131/797052, E-Mail:
info@gurr-hirsch.de) Bei der Anmeldung bitte folgende Daten angeben:
Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum. Näheres zum Ablauf
und zur Überweisung erfahren Sie im Wahlkreisbüro.
Die Bürozeiten sind wie folgt: Mo. – Do., 8 – 14 Uhr, Fr., 8 – 12 Uhr. Da
die Anzahl der Plätze begrenzt ist auf 50 Personen, entscheidet die
Reihenfolge der Anmeldung über die Teilnahme!
www.cdu-oberes-zabergäu.de
Veranstaltungshinweis zum Bildungsplan
Der Arbeitskreis „Christ und Politik“ der CDU Heilbronn lädt zur Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Realschullehrer Gabriel Stängele
ein. Herr Stängele ist der Initiator der Online-Petition gegen den Bildungsplan, welche 192.000 Unterschriften bekam und jedoch anschließend von
der grün-roten Mehrheit im Petitionsausschuss des Landtags abgelehnt
wurde.
Termin: Freitag, 27. März 2015, Treffpunkt: 19:00 Uhr, Gaststätte „Zum
Bahnhof“, Bahnhofstraße 34, in 74360 Ilsfeld
Exkursion nach Straßburg
Wie viel Macht darf nach Brüssel? Braucht Europa eine gemeinsame
Außenpolitik?
Solidarität und Solidität des Euro? Solche und andere Fragen stehen im
Raum und können fachkundig mit dem Europaabgeordneten Rainer
Wieland diskutiert werden. Friedlinde Gurr-Hirsch lädt interessierte
Bürger und Bürgerinnen ihres Wahlkreises dazu ein, am Freitag, 22. Mai
Zur Frühjahrszusammenkunft treffen sich die Kohl-Senioren am Mittwoch, 25. März, ab 15.00 Uhr im Besen Kern-Schaufler in Meimsheim.
Dies gibt auch den Wanderern Gelegenheit, ab 13.30 Uhr ab Werk I eine
Vorwanderung zum Treffpunkt zu starten.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
34
Dateigröße
1 006 KB
Tags
1/--Seiten
melden