close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt fürs Internet 04-15 v. 19.03.2015

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
VGem
Aurachtal
Mitgliedsgemeinden: Aurachtal / Oberreichenbach
2B
Druck: Eigenverlag
Jahrgang 33
19. März 2015
0B
Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal
Nummer 04
Tätigkeit als Wahlhelferin und Wahlhelfer
Wie Sie sicher der Presse entnommen haben, steht am
19.04.2015 im Landkreis Erlangen-Höchstadt ein
Bürgerentscheid zur Stadt-Umland-Bahn (StuB) an.
Änderung der Müllabfuhr
Aufgrund der Feiertage ändert sich die Bio/Hausmüllabfuhr für Falkendorf, Hessenmühle und
Lenzenmühle
statt am Mittwoch, den 01.04.2015
wird die Abfuhr vorgefahren
am Dienstag, den 31.03.2015
sowie
für Lenkershof, Dörflas, Münchaurach, Nankenhof,
Neundorf, Unterreichenbach und Oberreichenbach
statt am Donnerstag, den 02.04.2015
wird die Abfuhr
vorgefahren
am Mittwoch, den 01.04.2015
Um diesen Bürgerentscheid reibungslos abwickeln zu
können, werden am Abstimmungstag viele Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.
Wenn Sie Interesse haben, dieses Ehrenamt zu
übernehmen, wenden Sie sich bitte spätestens
31. März 2015 an das Meldeamt der VGem Aurachtal, Tel.
09132
/
775
-10
oder
per
Mail
an
marion.kurzmann@aurachtal.de.
Wir benötigen Ihren Namen sowie Ihre Anschrift.
Wahlhelfer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Die Tätigkeit des Wahlhelfers wird mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt.
Aurachtal, den 09.03.2014
i.A.
Wunderlich
BEKANNTMACHUNG
Veranstaltungskalender 2015
Der Veranstaltungskalender wird vierteljährlich mit den
künftigen Terminen veröffentlicht. Soweit sich hinsichtlich
des bisherigen Terminkalenders Veränderungen oder
Ergänzungen ergeben haben, bitten wir um Mitteilung bis
spätestens Dienstag, den 31.03.2015 (Tel. 09132/7750),
damit wir den Veranstaltungskalender entsprechend
aktualisieren können.
gez.
Hacker / Gemeinschaftsvorsitzender
Die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal hat in der öffentlichen Sitzung am
11.02.2015 die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr
2015 beschlossen.
Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt hat mit Schreiben
vom 25.02.2015 festgestellt, dass die Haushaltssatzung
keine nach Art. 8 und 10 VGemO, Art. 40 KommZG i.V.m.
Art. 67 und 71 GO genehmigungspflichtigen Teile enthält.
Die Satzung wird nunmehr bekannt gemacht:
HAUSHALTSSATZUNG
der
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT AURACHTAL
(Landkreis Erlangen-Höchstadt)
2
für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund der Art. 8 Abs. 2, Art. 10 VGemO, Art. 41, 42
KommZG, sowie der Art. 63 ff der Gemeindeordnung (GO)
erlässt die Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal folgende
Haushaltssatzung:
§1
Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 wird hiermit festgesetzt; er schließt im
Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben
mit 876.242 Euro und im Vermögenshaushalt in den
Einnahmen und Ausgaben mit 50.200 Euro ab.
2.5 Der durch sonstige Einnahmen nicht gedeckte
Finanzbedarf (Umlagesoll, Einzelplan 2) zur
Finanzierung von Ausgaben im Vermögenshaushalt
wird für das Haushaltsjahr 2015 auf 10.200 Euro
festgesetzt und nach dem Verhältnis der Schülerzahl
der Mitgliedsgemeinden umgelegt.
2.6 Die Investitionsumlage wird je Schüler auf 71,33 Euro
festgesetzt.
§5
Kassenkredite
Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen
Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf
20.000 Euro festgesetzt.
§2
Kredite
§6
Weitere Festsetzungen
Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind nicht vorgesehen.
§3
Verpflichtungsermächtigungen
Verpflichtungsermächtigungen
werden nicht festgesetzt.
im
Vermögenshaushalt
§4
Umlagen
1.1 Der durch sonstige Einnahmen nicht gedeckte Finanzbedarf (Umlagesoll, ohne Einzelplan 2) zur
Finanzierung von Ausgaben im Verwaltungshaushalt wird für das Haushaltsjahr 2015 auf
638.509 Euro festgesetzt und nach dem Verhältnis
der Einwohnerzahl der Mitgliedsgemeinden bemessen.
1.2 Für die Berechnung der Verwaltungsumlage wird die
maßgebende Einwohnerzahl nach dem Stand vom
31.12.2013 auf 4.150 Einwohner festgesetzt.
1.3 Die Verwaltungsumlage wird je Einwohner auf
153,86 Euro festgesetzt.
1.4 Der durch sonstige Einnahmen nicht gedeckte
Finanzbedarf (Umlagesoll, ohne Einzelplan 2) zur
Finanzierung von Ausgaben im Vermögenshaushalt
wird für das Haushaltsjahr 2015 auf 12.000 Euro
festgesetzt und nach dem Verhältnis der
Einwohnerzahl der Mitgliedsgemeinden umgelegt.
1.5 Die Investitionsumlage wird je Einwohner auf
2,89 Euro festgesetzt.
2.1 Der durch sonstige Einnahmen nicht gedeckte Finanzbedarf zur Finanzierung von Ausgaben im
Verwaltungshaushalt (Einzelplan 2) wird für das
Haushaltsjahr 2015 auf 61.761 Euro festgesetzt.
2.2 Die Schulaufwandsumlage wird entsprechend Art.
9 Abs. 7 BaySchFG auf die beteiligten Gemeinden
nach der festgestellten Zahl der Verbandsschüler, die
die Schule am Stichtag (01. Oktober) besuchten,
umgelegt.
2.3 Die festgestellte Zahl der Verbandsschüler, die die
Schule am 01. Oktober 2014 besuchten, beträgt 143
Verbandsschüler (ohne Gastschüler).
2.4 Die Umlage für den Sachaufwand der Schule wird
je Verbandsschüler auf 431,90 Euro festgesetzt.
Von den in § 1 genannten Ansätzen entfallen:
1.
auf den Einzelplan 2 (Schulaufwand) im Verwaltungshaushalt 104.562 Euro in Einnahmen und
Ausgaben
und
im
Vermögenshaushalt
10.200 Euro,
1. auf die Verwaltungsgemeinschaft im Verwaltungshaushalt 771.680 Euro in Einnahmen und
Ausgaben und im Vermögenshaushalt 40.000 Euro.
§7
Die Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2015 in
Kraft.
Aurachtal, 04.03.2015
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT AURACHTAL
gez.
Hacker
Gemeinschaftsvorsitzender
Es wird darauf hingewiesen, dass gleichzeitig der Haushaltsplan eine Woche lang vom
23.03. bis 30.03.2015
in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft
Aurachtal, Lange Str. 2, Zimmer Nr. 17 öffentlich aufliegt.
Außerdem liegen die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan während des ganzen Jahres in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal innerhalb
der allgemeinen Geschäftsstunden zur Einsicht bereit.
Gem. § 2 der Bekanntmachungsverordnung (BekV) ist der
Ausgabetag dieses Amtsblattes der Tag der amtlichen
Bekanntmachung der vorstehenden Satzung. Sie gilt
hiermit als bekanntgemacht.
Aurachtal, 19. März 2015
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT AURACHTAL
gez.
H a c k e r/Gemeinschaftsvorsitzender
Sie haben Ihren Urlaub gebucht ?
Wie sieht es mit Ihren Ausweispapieren aus ?
Überprüfen Sie bitte rechtzeitig vor Urlaubsbeginn, ob Ihre
Ausweise noch gültig sind.
Nachstehend noch einige Informationen:
3
- Personalausweis / Reisepass
Die Herstellung bei der Bundesdruckerei in Berlin dauert
z. Zt. ca. 3-4 Wochen. Für eine Ausstellung sind
mitzubringen:
Ein Lichtbild*), Geburts- bzw. Eheurkunde (wenn nicht
bereits bei früherer Ausstellung vorgelegt) und bisheriger
Ausweis. Der Antragsteller (Kinder ab 6 Jahren) und
beide Erziehungsberechtigten (oder Vollmacht des
nicht anwesenden Erziehungsberechtigten) müssen
persönlich erscheinen.
Bitte beachten Sie, dass die Ausweise nicht verlängert
werden. In dringenden Fällen werden „vorläufige“
Ausweise ausgestellt (werden nicht in jedem Land
akzeptiert).
- Kinderreisepässe
Die neuen Kinderreisepässe sind nur noch bis zum
12. Lebensjahr gültig. Danach wird entweder ein
Personalausweis oder ein Reisepass ausgestellt.
Bitte beachten Sie, dass der Kinderreisepass nur dann
verlängert werden kann (bis 12. Lebensjahr), wenn die
Gültigkeit noch nicht abgelaufen ist. Für diesen Ausweis
ist immer ein Lichtbild*) erforderlich.
*) Für alle Ausweise ist ein biometrisches Bild nötig. Bitte
dies beim Fotografen erwähnen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter
Tel. 09132/7750 – Frau Groß.
Infos zum Herunterladen
Unter „Download“ können Interessenten nicht nur
kostenlos eine Notfallmappe mit Formularen zur
Patientenverfügung
und
Vorsorgevollmacht
herunterladen,
sondern
auch
eine
Broschüre
„Erläuterungen und Informationen zu den Pflegestufen“
und ein „Pflegetagebuch“.
Seniorenbeauftragte beantwortet Fragen
Anna Maria Preller, Seniorenbeauftragte des Landkreises
Erlangen-Höchstadt, beantwortet gern Fragen zur
Pflegeplatzbörse. Sie ist im Landratsamt ErlangenHöchstadt, Marktplatz 6, 91054 Erlangen erreichbar unter
der Tel.-Nr. 09131 803-277, per Fax unter der Nummer
09131
803-101
oder
per
E-Mail
an:
seniorenamt@erlangen-hoechstadt.de
Weitere Informationen gibt es auch unter www.erlangenhoechstadt.de/Soziales/Seniorenbeauftragte.
Malwettbewerb
zum Ferien(s)pass 2015
Es dauert zwar noch etwas bis die Sommerferien
anfangen, doch wollen wir heute schon auf die Suche nach
„Künstlern“ gehen, die uns eine gute Idee für die
Öffentlichkeitsarbeit zum Ferienpass des Landkreises
Erlangen-Höchstadt liefern. Teilnehmen können alle
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre.
Unter
www.auswaertiges-amt.de
–
Reiseund
Sicherheitshinweise, Länder A-Z können Sie nachlesen,
welches Dokument Sie und Ihre Kinder zur Einreise
benötigen.
Buchgutscheine und weitere Preise warten auf die
Gewinner.
Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt gibt
bekannt:
Euer Kunstwerk sendet bitte bis zum Freitag, 24. April
2015 an
Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Amt für Kinder,
Jugend und Familie/Kommunale Jugendarbeit,
z. Hd. Herrn Bayer, Marktplatz 6, 91054 Erlangen.
Falls Ihr noch Fragen habt, so könnt Ihr uns auch
telefonisch erreichen unter Tel. 09131/803-156.
Also jetzt auf zum Malen und viel Spaß !!!
Landkreis-Pflegeplatzbörse bietet Hilfe bei
Pflegefragen
Seniorenbeauftragte informiert über Angebot für Ältere
und Angehörige
Das Motiv sollte nicht abgemalt sein und einer Größe von
mind. DIN A 4 entsprechen.
Wer für sich oder seinen Angehörigen einen Pflegeplatz,
eine Tagespflege, einen Kurzzeitpflegeplatz oder einen
ambulanten
Pflegedienst
sucht,
wird
in
der
Pflegeplatzbörse des Landkreises Erlangen-Höchstadt
fündig.
Der Ferienpass 2015 wird am 01.07.2015 erscheinen und
in Schulen und Gemeinden im Landkreis erhältlich sein.
Die Internetplattform www.pflegeplatzboerse-erh.de listet
alle stationären und ambulanten Pflegeangebote im
Landkreis auf. Detaillierte Angaben zu den stationären
Einrichtungen und ausführliche Informationen zu Demenz,
Pflege,
Finanzierung,
Wohnen
im
Alter
und
Angehörigenberatung helfen, das geeignete Angebot zu
finden.
Der Landkreis Erlangen-Höchstadt beabsichtigt, ab dem
Schuljahr 2015/16 im freigestellten Schülerverkehr drei
Kleinbuslinien im Raum Höchstadt und Herzogenaurach
und einen Schulbus zum Sonderpädagogischen
Förderzentrum in Höchstadt/Aisch neu zu vergeben. Die
genauen Unterlagen können beim Landratsamt ErlangenHöchstadt, Kommunale Angelegenheiten, Marktplatz 6,
91054 Erlangen, Tel. 09131/803-219 oder 220 angefordert
werden. Abgabefrist für die Bewerbung ist Donnerstag, 30.
April 2015.
Vergabe im freigestellten Schülerverkehr
4
Landkreis sucht Verkehrszähler
Familienpatin/-pate gesucht
Verkehrszählung 2015 beginnt im April.
Der Landkreis Erlangen-Höchstadt sucht für die im April
beginnende Verkehrszählung 2015 insgesamt 51
Zählerinnen und Zähler. Im Landkreis Erlangen-Höchstadt
sind 51 Abschnitte, einer pro Zählerin oder Zähler, zu
zählen.
Insgesamt wird an sechs Tagen gezählt. Jeder Abschnitt
wird an zwei Normalwerktagen (Dienstag/Mittwoch/
Donnerstag), sowie an zwei Ferienwerktagen in zwei
verschiedenen Wochen und zwei Sonntagen gezählt.
Termine im April, August und September
Vorgesehene Zähltermine sind Dienstag, 21. oder
Mittwoch, 22. oder Donnerstag, 23. April sowie Sonntag,
26. April 2015. Im August finden am Dienstag, dem 04.
oder Mittwoch, dem 05. oder Donnerstag, dem 06. August
2015 sowie am 11.oder 12. oder 13. August 2015
Verkehrszählungen statt. Die September-Zähltermine sind
am Dienstag den 22. oder Mittwoch, 23. oder Donnerstag,
24. September sowie am Sonntag, 27. September 2015.
Ausweichtermine sind im Notfall möglich. Es wird
werktags beziehungsweise ferienwerktags von 15–18 Uhr
und sonntags von 16–19 Uhr gezählt.
Zählzeiten vergütet
Pro Zählstunde erhalten Zählerinnen und Zähler 13,50
Euro brutto. An- und Abfahrt wird mit einer Zählstunde
pro Zähltermin vergütet. Das Landratsamt weist darauf
hin, dass die Zählervergütung steuer- und
sozialversicherungspflichtig ist. Es können Abzüge bis
5,7 Prozent vom Bruttobetrag anfallen.
Bis zum 23. März bewerben
Wer Zählerin oder Zähler sein möchte, schickt eine kurze
Bewerbung an den Kreisbauhof Heßdorf, Membacher Str.
6 in 91093 Heßdorf, per E-Mail an bauhof@erlangenhoechstadt.de oder per Fax an die Faxnummer
09135/799117. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 23.
März 2015. Für Fragen zur Verkehrszählung und zur
Bewerbung ist der Kreisbauhof Heßdorf unter obiger EMail-Adresse oder unter der Rufnummer 09135/737026
montags bis freitags von acht bis elf Uhr zu erreichen.
Zählerinnen und Zähler, die an allen Zählterminen zählen
können, werden bevorzugt. Das Mindestalter beträgt 16
Jahre.
Landkreisunternehmen für
„Bayern Best 50“ gesucht
Auszeichnung
Firmen können sich noch bis Freitag, 17. April 2015
bewerben.
Noch bis Freitag, den 17. April 2015 können sich
Unternehmen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt für
die diesjährige Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“
bewerben. Mit dem Label ehrt das Bayerische
Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und
Technologie zum 14. Mal die 50 wachstumsstärksten
mittelständischen Unternehmen in Bayern. Daneben
verleiht es an zwei Unternehmen ein Sonderpreis für
überdurchschnittliches Ausbildungsengagement. Informationen zu Auswahlkriterien und Bewerbung finden
Interessierte unter www.bb50.de.
Der Kinderschutzbund sucht weitere engagierte
Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Erlangen-Höchstadt
und der Stadt Erlangen. Auch in dieser Region geraten
viele Familien/Alleinerziehende, Kinder oder Jugendliche
durch schwierige Lebenslagen an ihre Grenzen. Familienund Freundeskreis wohnt zu weit weg, um helfen zu
können, aufgrund von Erkrankung eines Kindes oder
Elternteil entsteht Überlastung, oder wenn Hilfe bei Lernoder
Erziehungsschwierigkeiten
oder
bei
den
Hausaufgaben fehlt: Hier kann kleine, regelmäßige Hilfe
von außen große Wirkung zeigen. Unsere aktiven
Familienpaten sind Frauen und Männer, die Freude am
vertrauensvollen Umgang mit Familien haben und bereit
sind, diese möglichst einmal wöchentlich in ihrer
Alltagssituation, bei Problemen, Sorgen und Nöten zu
unterstützen.
Die Familienpaten werden auf ihre Aufgabe gut vorbereitet
und von einer Fachkraft begleitet. Am Freitag, 17. April
2015 beginnt die Schulung neuer Familienpaten in
Zusammenarbeit
mit
Bildung
Evangelisch,
Kinderschutzbund Erlangen und der Stadt Erlangen. Eine
weitere Schulung folgt im Spätherbst.
Wer sich vorstellen kann, Familienpatin oder –pate zu
werden, kann sich auf dem Infoabend am Donnerstag, 26.
März 2015 von 18:00 bis 19:30 Uhr bei
BildungEvangelisch in der Villa an der Schwabach,
Hindenburgstraße 46A in Erlangen unverbindlich
informieren.
Weitere Informationen
Näheres zur Tätigkeit als Familienpatin oder –pate sowie
zum Infoabend erhalten Interessierte bei den
Koordinatorinnen Michaela Kanawin (für die Stadt
Erlangen) unter der Telefonnummer 09131-6859665 oder
unter familienpaten-erlangen@web.de und Anne Gick (für
den
Landkreis
Erlangen-Höchstadt)
unter
der
Telefonnummer 01520-1941934 oder familenpatenerh@web.de. Weitere Informationen gibt es zu dem im
Netz unter www.kinderschutzbund-erlangen.de
Licht, Lärm, Leute:
Sicherheit zu Hause
Strategien
für
die
Landkreis Erlangen-Höchstadt lädt zu EinbruchschutzVortrag im Rahmen der bayernweiten Aktionswoche „Zu
Hause daheim“ ein.
Die meisten Einbrecher suchen ihre Opfer nicht nach
deren Vermögen aus, sondern danach, wo sie relativ
problemlos einbrechen können – beispielsweise durch
Terrassentüren und Fenster. Gewissen Schutz dagegen
bieten Licht, Lärm und Leute („LLL“) sowie wirksame und
erkennbare Technik an Fenstern und Türen.
Polizei gibt Tipps
Am Freitag, 8. Mai 2015 gibt Kriminaloberkommissar Udo
Winkler, Berater der Kriminalpolizeiinspektion Erlangen
um 18:30 Uhr in der Aula der Grundschule II, Reuther Weg
5, 91085 Weisendorf, Ratschläge zum eigenen Verhalten
und zu technischen Sicherungsmöglichkeiten. Der
Eingang erfolgt über den Pausenhof. Landrat Alexander
Tritthart lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu diesem
kostenlosen Vortrag „Einbruchschutz – Möglichkeiten der
technischen Sicherung in Wohnungen und Häusern“ ein.
5
Damit beteiligt sich der Landkreis an der bayernweiten
Aktionswoche „Zu Hause daheim“ des Bayerischen
Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und
Integration vom 1. bis zum 10. Mai 2015.
Anmeldung erbeten
Die Platzzahl ist begrenzt. Interessenten melden sich bitte
bei Anna-Maria Preller, Seniorenbeauftragte des
Landkreises, unter der Tel.-Nr. 09131/803-277 oder per
Mail an anna.maria.preller@erlangen-hoechstadt.de für
den Vortrag an.
Terminbestellung vorab unter Tel. 09132/901114.
Fachleute beantworten Fragen aus der Rentenversicherung und beraten kostenlos. Bei der Beratung können
auch Auskünfte aus dem Rentenkonto ausgedruckt werden. Ob Arbeiter oder Angestellter, jeder kann sich individuell und umfassend über seine Rentenansprüche
informieren. Daten sowohl von der LVA Oberfranken und
Mittelfranken als auch von der BfA können abgefragt
werden. Zum Termin selbst sollten Sie einen gültigen
Personalausweis oder Reisepass mitbringen.
Nächster Termin: 09.06.2015
Aktivsenioren beraten wieder
im Landratsamt
Die Nachfrage für den ersten Sprechtag Anfang März im
Landratsamt Erlangen-Höchstadt war so groß, dass die
Aktivsenioren Irmgard Bach und Heinz Steinbock spontan
weitere Beratungstermine für den nächsten Tag
ausmachten. Künftig wird es wieder eine feste
Sprechstunde der beiden geben.
Sprechstunde jeden ersten Montag im Monat
Jeden ersten Montag im Monat beraten die Aktivsenioren
von 14 bis 18 Uhr Interessierte zu Existenzgründung und
Führen von kleinen und mittleren Betrieben. Auf Wunsch
coachen Irmgard Bach und Heinz Steinbock auch
Schülerinnen und Schüler beim Bewerbungsschreiben.
Ihre Sprechstunden sind kostenfrei und finden
abwechselnd im Landratsamt und im Rathaus in Erlangen
statt.
Termine reservieren
Am Montag, 13. April 2015 beraten die Aktivsenioren von
14 bis 18 Uhr im Erlanger Rathaus. Interessenten können
sich bei Harald Bretting von der Wirtschaftsförderung der
Stadt Erlangen unter der Tel.-Nr. 09131/86-2556
anmelden. Die Mai-Sprechstunde findet am Montag, 4.
Mai 2015 von 14 bis 18 Uhr im Landratsamt ErlangenHöchstadt in Erlangen statt. Wer sich dann beraten lassen
möchte,
kann
sich
bei
Thomas
Wächtler,
Wirtschaftsförderer des Landkreises Erlangen-Höchstadt
unter der Tel.-Nr. 09131/803-204 einen Termin
reservieren.
Experten im Ruhestand
Insgesamt gibt es in Bayern mehr als 350 ehrenamtlichen
Aktivsenioren. In Mittelfranken sind des 45. Als „Experten
im Ruhestand“ geben sie ihre Berufs- und
Lebenserfahrung aus verschiedenen Bereichen von
Wirtschaft und Management weiter. Sie leisten in ersten
Linie Hilfe zur Selbsthilfe und geben keine Rechts- oder
Steuerberatung.
Entleerung der Altpapiercontainer (1,1 cbm),
Papiertonne und gelber Sack
für die Gemeinde Aurachtal sowie der Gemeinde
Oberreichenbach
Der nächste Abholtermin ist
Mittwoch, der 25. März 2015
Allgemeine Informationen, die bei der
Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal und bei der
Gemeindekanzlei Oberreichenbach erhältlich sind:
-
vom Landkreis Erlangen-Höchstadt die Broschüre
„Veranstaltungen von März bis August 2015“
eine Broschüre über die 12. Stadtmesse der Stadt
Herzogenaurach
Gemeinde Aurachtal
Unsere Internet-Adresse lautet:
www.aurachtal.de
H
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 Uhr – 12.00 Uhr
zusätzlich: Do. 14.00 Uhr – 18.30 Uhr
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Aurachtal sucht für den Ortsteil Falkendorf
ab 01.06.2015 eine/n
Gemeindeboten/botin.
Die Deutsche Rentenversicherung
informiert:
Sprechstunden in Herzogenaurach
Am Dienstag, dem 19.05.2015 von 8.30 – 12.00 Uhr und
von 13.00 - 15.30 Uhr hält die Deutsche Rentenversicherung im Rathaus in Herzogenaurach einen
Sprechtag ab.
Nähere Auskünfte erteilt Ihnen der erste Bürgermeister
der Gemeinde Aurachtal, Herr Klaus Schumann.
Bewerbungen werden bis 23.04.2015 entgegengenommen.
Klaus Schumann
1. Bürgermeister
6
News der IG Kinder & Jugend Aurachtal
Erlebnis – Englisch – Sommersemester 2015
4 neue Workshops in Vorbereitung!
Wann: 25. April / 09. Mai / 27. Juni / 25. Juli
Wo: evang. Gemeindehaus, Münchaurach
Gruppe 1 (6-8 Jahre, 1./2. Klasse)
Gruppe 2 (9-10 Jahre, 3./4. Klasse)
•
•
14,00-15,00 Uhr
15.30-16.30 Uhr
in Gruppe 1 gibt es noch 2 freie Plätze
• Gruppe 2 ausgebucht
Bitte denkt daran, ein Getränk mitzubringen!
Unkostenbeitrag: 4 € / Teilnehmer
Anmeldung=Zahlung: bis 18.04.15
Kursleitung & Organisation:
Vera Morgado-Horbaschek
Rückfragen unter 09132/8369293
(ggf. Nachricht hinterlassen).
Kontakt und immer auf dem Laufenden:
Internetseite: www.ig-kinder-und-jugend-aurachtal.de
email: ig-kinder-und-jugend-aurachtal@web.de
Facebook: IG Kinder & Jugend Aurachtal
WhatsApp Gruppe: Kinder & Jugend Aurachtal
mobil: 0178/4828488
7
Bleiben Sie auf dem Laufenden! Es interessiert Sie, was in
Aurachtal so los ist ? Dann folgen Sie uns auf Twitter:
www.twitter.com/aurachtal
Nach vier Tagen Intensivkurs mit täglich einer Stunde
Reit- und Pferdelehre und einer Stunde Reiten bewegen
die jungen Teilnehmer ihr Pferd bereits selbständig in den
verschiedenen Gangarten.
Bequeme Hosen und Gummistiefel oder schafthohe
Schuhe und ein Fahrradhelm genügen als Ausrüstung.
Zuschauer können direkt von der Tribüne in der Reithalle
aus das Geschehen verfolgen.
1. Aurachtaler „Dreck-Weg-Tag“
Bonbonpapiere, Plastikteile, Kartons und anderer Müll an
Wegen Straßen oder im Gebüsch? Sie ärgern sich
darüber, während Sie spazieren, einkaufen oder zur Arbeit
gehen?
Am Samstag, 11. April 2015 können Sie helfen, Aurachtal
sauberer zu machen.
Wir treffen uns um 09:45 Uhr an den Feuerwehren in
Falkendorf, Münchaurach und Neundorf. Dort erhalten Sie
einen Wegeplan. Handschuhe und Müllsäcke werden
gestellt.
Zentraler Treffpunkt für die Abgabe des gesammelten
Mülls ist um 12:00 Uhr auf dem Rathausparkplatz in
Münchaurach.
Dort lädt die Gemeinde Sie dann zu Getränken und
Bratwurstsemmeln als kleines Dankeschön ein.
Wenn Sie bei diesem „Frühjahrsputz“ teilnehmen wollen,
melden Sie sich bitte
telefonisch unter 09132 /775-0 oder
per E-Mail (gemeinde@aurachtal.de) an.
Die Gebühr von 65 Euro muss vorher bei der Anmeldung
in der Reitschule Hessenmühle, Aurachtal-Falkendorf,
eingezahlt werden.
Weitere Infos bei Reitlehrer Staudenmaier (09132) 61222
oder (0172) 8954646.
Auch wenn diese Veranstaltung vom Kultur- und
Freizeitamt Erlangen ausgeht, sind alle Aurachtaler Kinder
und Jugendliche natürlich recht herzlich eingeladen.
Städtebauliche Entwicklung
In der Kalenderwoche 12 und 13 /16. – 27. März
2015) werden Mitarbeiter des Planungsbüros
„Stadt und Land“ in Münchaurach und
Falkendorf Fotos für die Bestandsaufnahme zur
städtebaulichen Grobanalyse machen. Bitte
wundern Sie sich deshalb nicht, wenn diese
Personen im Ort fotografieren.
Wir gratulieren:
Ich würde mich über eine rege Teilnahme freuen.
Ihr
Klaus Schumann
1. Bürgermeister
Ferienreitkurse in der
Reitschule Hessenmühle
Im Osterferienprogramm 2015 des Kultur- und
Freizeitamtes Erlangen finden auf dem Reiterhof
Hessenmühle in Falkendorf vier Reitkurse statt.
Termine:
Montag, 30. März 2015 – Donnerstag, 2. April 2015
Uhrzeit: 9 - 11 Uhr
Montag, 30. März 2015 - Donnerstag, 2. April 2015
Uhrzeit: 14 - 16 Uhr
Dienstag, 7. April 2015 - Freitag, 10. April 2015
Uhrzeit: 9 - 11 Uhr
Dienstag, 7. April 2015 - Freitag, 10. April 2015
Uhrzeit: 14 - 16 Uhr
Pferdefreunde – und solche die es werden wollen – im
Alter von neun bis 16 Jahren dürfen den Umgang mit dem
Pferd lernen.
Frau Frieda Gelwer, Neundorfer Str. 14
am 19.03.2015 zum 65. Geburtstag
Herrn Werner Neukamp, Bergstraße 25
am 19.03.2015 zum 80. Geburtstag
Herrn Georg Andree, Königstraße 24
am 20.03.2015 zum 78. Geburtstag
Frau Pauline Wick, Lange Straße 14
am 20.03.2015 zum 87. Geburtstag
Frau Lydia Barth, Steinleitenweg 12
am 22.03.2015 zum 82. Geburtstag
Frau Helene Gast, Flurstraße 14
am 23.03.2015 zum 74. Geburtstag
Frau Luise Gambel, Hirtenberg 35
am 23.03.2015 zum 77. Geburtstag
Frau Edeltraud Schüßler, Unterreichenbacher Str. 8
am 25.03.2015 zum 89. Geburtstag
Frau Maria Goncalves Da Costa, Kellergasse 2
am 27.03.2015 zum 79. Geburtstag
8
Herrn Günter Jäger, Röthenäckerstr. 26
am 27.03.2015 zum 84. Geburtstag
zu bannen. Alle während der festgelegten Sammelzeiten angelieferten Grünabfälle werden natürlich
mitgenommen.
Herrn Johann Kreß, Neundorfer Str. 32
am 29.03.2015 zum 80. Geburtstag
• Bei den Sammlungen werden ausschließlich
pflanzliche Abfälle angenommen. Biomüll oder Altholz
darf nicht angeliefert werden. Diese Abfälle gehören
in die braune Biomülltonne bzw. in die
Sperrmüllabholung oder auf den Recyclinghof.
Frau Annemarie Kreß, Fürther Str. 13
am 29.03.2015 zum 85. Geburtstag
Frau Magdalena Nahr, Ringstr. 1
am 29.03.2015 zum 96. Geburtstag
Herrn Gerhard Görner, Fasanenweg 7
am 30.03.2015 zum 80. Geburtstag
Frau Anna Wolf, Auf den Kellern 5
am 02.04.2015 zum 76. Geburtstag
Frau Renate Bogisch, Buchleithe 8
am 07.04.2015 zum 72. Geburtstag
• Um die Übergabe des Grüngutes an den
Sammelstellen
zu
erleichtern,
sollten
die
Gartenabfälle möglichst locker verpackt bzw.
gebündelt angeliefert werden.
Gemeinde Oberreichenbach
Unsere Internet – Adresse lautet:
www.oberreichenbach-erh.de
unsere E-Mail-Adresse lautet:
info@oberreichenbach-erh.de
H
Frau Karin Fritz, Margeritenstraße 6
am 08.04.2015 zum 72. Geburtstag
Herr Wolfram Fuess, Lange Str. 15
am 09.04.2015 zum 70. Geburtstag
H
H
Amtstunden der Gemeinde Oberreichenbach
Donnerstag von 15.30 Uhr – 18.30 Uhr
Gartenabfallsammlung 2015
Die Gartenabfallsammlung für Münchaurach
findet am
Samstag, den 28.03.2015 von 8.00 bis 11.00 Uhr
sowie am
Donnerstag, den 02.04.2015 von 14.00 bis 15.00 Uhr
am Verwaltungsgebäude
Der REICHERBACHER
– das ideale Geschenk!
- Die Münze ist in der Gemeindekanzlei erhältlich -
und am
Freitag, den 10.04.2015 von 16.00 bis 18.00 Uhr
am Spielplatz im Eisgrund
statt.
Bitte beachten Sie bei den Grüngutanlieferungen das
Folgende:
• Die Anlieferungen dürfen nur während der
vorgegebenen Sammelzeiten erfolgen. Vor Beginn
beziehungsweise nach Ende der jeweiligen
Sammelaktion dürfen an den Sammelstellen keine
Grünabfälle abgelagert werden.
• Die Annahme von Grüngut ist auf eine Menge von
drei Kubikmeter pro Anlieferung begrenzt. Von den
Sammlungen sind Garten- und Grünabfälle
ausgenommen, die aufgrund von Größe und Gewicht
nicht in das Sammelfahrzeug verladen werden
können.
• Bei Andrang an den Sammelplätzen – insbesondere
zu Beginn der halbjährlichen Sammelaktionen bzw.
durch notwendig werdende Entleerungsfahrten des
Sammelfahrzeuges zur Kompostierungsanlage –
kann es unter Umständen zu Wartezeiten kommen. In
diesen Fällen bitten wir die Bürger um Geduld und
Rücksichtnahme, um den ordnungsgemäßen Ablauf
der Sammlung sicherzustellen und um Unfallgefahren
Annahme von Grüngut
Grüngutabfälle können ab 01. März 2015 wieder in
unserem Bauhofaußenlager abgegeben werden.
Damit wir diesen kostenlosen Bürgerservice dennoch
weiter anbieten können, müssen Anliefermengen, die ein
PKW-Kofferraumvolumen bzw. die Menge eines
einachsigen PKW-Anhängers übersteigen, zurückgewiesen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bitte beachten Sie die künftigen
Öffnungszeiten
des Bauhofaußenlagers (Reichenbacher Weg):
Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr
Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr.
Klaus Hacker
1. Bürgermeister
9
Wir gratulieren:
Ostersonntag:
So. 05.04.
Herrn Georg Bergler, Schulstr. 12
am 19.03.2015 zum 75. Geburtstag
Herrn Josip Naglic, Im Assing 13
am 21.03.2015 zum 65. Geburtstag
Frau Grete Müller, Hauptstraße 20
am 01.04.2015 zum 80. Geburtstag
5.00 Uhr Ostermorgenfeier mit Pfr. Söder
und Team. Anschließend
Osterfrühstück im
Gemeindehaus.
10.00 Uhr Familiengottesdienst mit Pfr.
Söder, Diakonin Müller und
Team.
Ostermontag:
Herrn Klaus Jastrow, Eichenweg 3
am 01.04.2015 zum 72. Geburtstag
Mo. 06.04. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikant
Heinrich Plawer.
Weißer Sonntag:
Frau Babetta Schwarz, Talstraße 4
am 02.04.2015 zum 79. Geburtstag
So. 12.04.
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienste in der St. Egidienkirche
Oberreichenbach:
Mi. 18.03.
Mitteilungen der Evang.-Luth. Kirchengemeinden
Aurachtal und Oberreichenbach
www.evangelisch-aurachtal.de
www.evangelisch-oberreichenbach.de
pfarramt@aurachtal-evangelisch.de
Gottesdienste in der Klosterkirche
Münchaurach:
10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Alfred
Padur.
So. 22.03.
Mi. 25.03.
19.00 Uhr Passionsgottesdienst im
Gemeindehaus „Alte Schule“ mit
Pfr. Söder.
12.30 Uhr Taufe von Tim Zeilinger
19.00 Uhr Passionsgottesdienst im
Gemeindehaus „Alte Schule“ mit
Pfr. Söder.
Karfreitag:
Fr. 03.04.
8.30 Uhr
Beichtgottesdienst
mit
Abendmahl mit Pfr. Söder.
Hl.
Ostermontag:
Fr. 20.03.
So. 22.03.
Fr. 27.03.
Sa. 28.03.
19.00 Uhr Passionsgottesdienst im
Gemeindehaus Münchaurach mit
Pfr. Söder.
10.00 Uhr Konfirmandenvorstellungsgottesdienst mit Pfr. Söder und
Diakonin Müller.
11.30 Uhr Taufe von Simon Heller aus
Unterreichenbach.
19.00 Uhr Passionsgottesdienst im
Gemeindehaus Münchaurach mit
Pfr. Söder.
14.00 Uhr Konfirmandenbeichte mit Hl.
Abendmahl. (Pfr. Söder und
Diakonin Müller).
Mo. 06.04. 10.00 Uhr Osterfestgottesdienst mit Hl.
Abendmahl, mit dem Kirchenchor
und Pfr. Söder.
Sa. 11.04. 14.00 Uhr Konfirmandenbeichte mit Hl.
Abendmahl. (Pfr. Söder und
Diakonin Müller).
Weißer Sonntag:
So. 12.04.
Palmarum:
10.00 Uhr Konfirmationsfestgottesdienst
mit dem Kirchenchor und dem
Posaunenchor. Dieser
Gottesdienst wird von Pfr. Söder
und Diakonin Müller gehalten.
Veranstaltungen:
So. 29.03.
10.00 Uhr Konfirmationsfestgottesdienst
mit dem Posaunenchor und dem
Kirchenchor. Dieser Gottesdienst
wird von Pfr. Söder und Diakonin
Müller gehalten.
Gründonnerstag:
Do. 02.04.
Mi. 25.03.
19.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst im Chor
der Kirche mit Pfr. Söder.
Di. 31.03.
Karfreitag:
Fr. 03.04.
Di. 24.03.
10.00 Uhr Beichtgottesdienst mit Hl.
Abendmahl mit Pfr. Söder.
17.00 Uhr Stellprobe der Konfirmanden in
Münchaurach
18.30 Uhr Stellprobe der Konfirmanden in
Oberreichenbach
14.00 Uhr Oberreichenbacher Nachmittag
im Gemeindehaus „Alte Schule“
Thema Mundart: "Geh´ zu - bleib´
doo!"
19.00 Uhr Handarbeitskreis im
Gemeindehaus Münchaurach.
10
Mi. 01.04.
Mi. 08.04.
14.00 Uhr Seniorennachmittag im
Gemeindehaus Münchaurach.
Wir feiern das Hl. Abendmahl mit
Pfr. Söder.
18.00 Uhr Malkreis
im
Gemeindehaus
Münchaurach.
Kirchenbote:
Der nächste Kirchenbote erscheint noch vor der
Konfirmation und kann ab 19. März von den Austrägern
im Pfarramt abgeholt werden. Es wäre schön, wenn die
Kirchenboten noch vor der Konfirmation ausgetragen
würden. Vielen Dank!
Herzliche Grüße
Gudrun Eigler
Mitteilungen:
Am 29. März werden in Münchaurach konfirmiert:
Name
Familienname
Celina
Yannick
Lisa
Philip
Tim
Emma
Angelina
Svenja
Johanna
Carsten
Timo
Timo
Stefanie
Felix
Patrik
Moritz
Christof
Lennart
Till
Anna-Lena
Enrico
Lisa
Erik
Lukas
Robert
Ansorge
Borrmann
Brauneis
Dinkel
Dittmer
Fuchs
Gläser
Grau
Hauke
Hesse
Kiehl
Lochner
Roest
Ruppert
Sänger
Schnabel
Schnabl
Schneider
Schumann
Seichter
Spurio
Tillmann
Zeilinger
Ziegler
Zimmermann
An alle Neubürger und Alle, die uns noch nicht kennen,
wir sind das Büchereiteam von der Evang. Bücherei in
Aurachtal und würden uns freuen, wenn wir Sie einmal
in unserer kleinen aber gut sortierten Bücherei begrüßen
dürften.
Sie können bei uns sowohl Bücher für Erwachsene als
auch für Kinder ausleihen. Außerdem haben wir
Hörbücher, CD's, Kassetten und sogar Spiele in
unserem Repertoire.
Und, haben wir Ihr Interesse geweckt? - Dann nichts wie
hin.
Die Bücherei finden Sie in
91086 Aurachtal - OT Münchaurach
Mühlberg 1
Zu folgenden Zeiten haben wir geöffnet:
Montag 18.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr
Also bis bald
Ihr Büchereiteam
Der Seelsorgebereich Herzogenaurach
informiert:
Öffnungszeiten:
Pfarrbüro St. Otto - Tel. 78540
Dienstag: 9 Uhr bis 11 Uhr
Donnerstag:
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Am 12. April werden in Oberreichenbach konfirmiert:
Jonas
Sophie
Marcel
Marc
Katrin
Niklas
Jonas
Constantin
Düll
Hopf
Nagel
Stumptner
Wayand
Wieland
Wittmann
Zink
Bücherei:
Die Bücherei bleibt am Ostersamstag und Ostermontag
(4.4. und 6.4.) geschlossen.
Zentrales Pfarrbüro in St. Magdalena - Tel 836210
Montag:
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag:
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittwoch:
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag:
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Möglichkeit der Krankenkommunion
Wenn es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht
möglich ist an den regelmäßigen Eucharistiefeiern der
Pfarrei St. Otto teilzunehmen, Sie aber die
Hl. Kommunion empfangen möchten, so rufen Sie bitte
im Pfarrbüro St. Otto an.
Beichtgelegenheit in St. Otto (jeden 3. Donnerstag i.
Monat)
Do., 19.03.2015 ab 17.00 Uhr. Bitte melden Sie sich in
der Sakristei der Pfarrkirche St. Otto. Gerne können Sie
auch einen anderen Termin vereinbaren.
11
Gottesdienste in Herzogenaurach, St. Otto
So.
9.30 Uhr
Pfarrgottesdienst
Do.
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Gottesdienste in der Karwoche und Osterzeit
So. 29.03. 9.30 Uhr
Palmprozession, Start Kapelle
am Welkenbacher Kirchweg
Do. 02.04 19.00 Uhr Messe vom Letzten Abendmahl
mit Otto-Chor für den SSB
anschließend Taizé-Gebet
Fr. 03.04. 9.00 Uhr
Kreuzweg
Fr. 03.04. 10.00 Uhr Kinderkreuzweg im Saal
Fr. 03.04. 15.00 Uhr Feier vom Leiben und Sterben
Christi in St. Magdalena
Fr. 03.04. 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie für Kinder
in der Marienkapelle
(St. Magdalena)
Fr. 03.04. 18.00 Uhr Beichtgelegenheit
Sa. 04.04. 20.00 Uhr Osterfeuerwache mit den Pfadfindern auf dem Kirchenplatz
So. 05.04. 05.00 Uhr Auferstehungsfeier
Mo. 06.04. 9.30 Uhr
Pfarrgottesdienst
Mo. 06.04. 14.30 Uhr Emausgang für Kinder
(Treffpunkt Parkplatz
gegenüber Flugplatz)
So. 12.04. 9.30 Uhr
Kindergottesdienst
So. 19.04 09.30 Uhr Junger Gottesdienst mit Band
anschl. Verkauf fair gehandelter
Produkte, Frühschoppen und
Möglichkeit zum Mittagessen.
Weitere Termine:
Fr. 20.03. 16.00 Uhr
Do. 26.03. 15.00 Uhr
Fr. 27.03. 18.00 Uhr
Sa. 28.03. 15.30 Uhr
Osterkerzenbasteln (Saal)
Beichte Erstkommunionkinder
Ökum. Jugendkreuzweg
Palmbuschenbinden (Saal)
Fachklinik Herzogenaurach (Kapelle, 5. Stock)
So.
10.45 Uhr Eucharistiefeier
So. 29.03. 10.45 Uhr Wortgottesfeier
So. 05.04. 10.45 Uhr Eucharistiefeier
Mo. 06.04. keine Eucharistiefeier
So. 19.04. 10.45 Uhr Wortgottesfeier
Seniorenresidenz „Tuchmacher Gasse“
Würzburger Str. 5
Mi. 22.04. um 15.30 Uhr Eucharistiefeier
Seniorenresidenz Kursana „Haus Martin“
Würzburger Str. 17
Di. 24.03. um 15.30 Uhr Eucharistiefeier
Gottesdienste in Hammerbach, St. Elisabeth
Di.
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Eucharistiefeier
In den Osterferien findet kein Gottesdienst statt.
Vorabendmessen in Münchaurach, Klosterkirche
Sa. 28.03. 18.00 Uhr Eucharistiefeier
So. 05.04. 17.00 Uhr Eucharistiefeier
Vorabendmessen in Oberreichenbach, St. Egidien
Sa. 14.03. 18.00 Uhr Eucharistiefeier
Kirchenchor St. Otto
Mi. (jeden) 20.00 Uhr Chorprobe (Pfarrz., 1. OG)
Wir freuen uns über jede/n neue Sänger/In!
Frühschichten in der Fastenzeit in St. Otto
Am Freitag, 20.3. um 6 Uhr im Pfarrzentrum St. Otto im
Meditationsraum, anschließend gemeinsames Frühstück
Carrerabahnfahren für Väter mit Kindern
mit Väterfrühschoppen am Samstag, 21.03. ab 13 Uhr.
Ein eigenes Auto ist von Vorteil, aber nicht unbedingt
nötig.
Fastenessen und Verkauf von Benefiz-Brot am
22.03.2015 in St. Otto
Wir laden Sie alle herzlich zum diesjährigen Fastenessen
am Sonntag, 22.03.2015, in St. Otto ein. Nach dem
Gottesdienst findet das Fastenessen im Saal des
Pfarrzentrums statt, ein Film wird die diesjährige Aktion
ergänzen. Auch an diesem Tag werden wir nach dem
Gottesdienst Benefiz-Brot verkaufen. Dies kostet pro Laib
2,-- Euro und kommt einem guten Zweck zugute.
Mittwochs Mittags Magdalena
Besinnliche Mittagspause in der Fastenzeit
Mittwochs
25.03.
Mittags um 12.15 bis ca. 12.30 Uhr
Magdalena
Stadtpfarrkirche
Kirchenplatz 1, Herzogenaurach
Herzliche Einladung an alle, die in der Mittagspause
einfach kurz mal innehalten und dem Trubel entkommen
möchten. Anschließend sind alle eingeladen, bei Kaffee,
Tee und Kuchen noch zusammen zu bleiben und die
Pause ausklingen zu lassen.
Raum der Stille in St. Otto
Das Hungertuch der diesjährigen Fastenzeit trägt den
Titel "Gott und Gold" und soll uns zum Nachdenken
einladen. Der goldene Stein in der Mitte symbolisiert
Christus und will uns fragen, wem wir dienen, Gott oder
Gold. Welche Richtung soll unser Leben nehmen? Wir
möchten Ihnen einen Raum zum Nachdenken geben. Er
ist hinter dem Tuch vor dem Tabernakel entstanden. Ein
Raum der Ruhe, der Stille und der Besinnung. Sie sind
herzlich eingeladen, in diesem Raum der Stille Ihren
Gedanken freien Lauf zu lassen und mit Gott ins
Gespräch zu kommen.
Ostereierfärben für Kinder am Ostersamstag, 04.04.
im Pfarrsaal St. Otto von 10 -12 Uhr. Materialien werden
gestellt. Das Ostereierfärben ist kostenlos. Wir färben
Ostereier für den Emausgang am Ostermontag, jedes
Kind darf trotzdem gefärbte Eier mit nach Hause
nehmen.
„Tanz mit – bleibt fit 50+“
Tänze und Gymnastik mit Frau Frey finden statt: am
Do 19.3. und 26.3.2015 um 14.30 Uhr im Pfarrzentrum.
DPSG Pfadfinder Aurachtal
(www.pfadfinder-aurachtal.de)
Gruppenstunden
Wölflinge ab 7 Jahre:
Dienstag 17.45 - 19.15 Uhr
Jupfi ab 10 Jahre:
Montag 18.15 - 19.45 Uhr
Pfadfinder ab 13 Jahre
Donnerstag19.00- 20.30Uhr
Rover ab 16 Jahre
Mittwoch 19.00- 20.30 Uhr
Leiterrunde ab 18 Jahre
einmal im Monat
Die Treffen finden in den Räumen der Pfadfinder im
Pfarrzentrum St. Otto (Keller) in Herzogenaurach statt.
12
Freiwillige Feuerwehr Falkendorf
Am Samstag, dem 28. März findet ab 10.00 Uhr unser
Frühjahrsputz statt.
zum
Frauen–Frühstücks-Treff
Mittwoch, 15. April 2015
9.00 Uhr
St. Otto - Pfarrzentrum Herzogenaurach
Am Mittwoch, dem 01.04.2015 findet um 20.00 Uhr unser
monatliches Treffen im Feuerwehrhaus statt.
Am Ostermontag, dem 06. April findet um 9.00 Uhr eine
Übung mit anschl. Weißwurstessen statt.
gez.
Peter Jordan / Kommandant
Freiwillige Feuerwehr Neundorf
Nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle.
Aus China
Thema:
15.04.2015
QiGong
Fit und ausgeglichen in den Tag
Referent: Ralf Jakob
Am 22.03.2015 findet unsere 1. Übung für das Jahr 2015
statt. Beginn: 8:30 Uhr
Unser Treffen findet am Sonntag, den 29.03.2015 um
19:00 Uhr im Feuerwehrhaus für alle Mitglieder statt.
gez.
Hans Heller/Kommandant
Neue Termine:
06.05.2015
Ernährungsirrtümer
Referentin: Brigitte Neumann
10.06.2015
Meine Reise nach Mexiko
Referent: Markward Naser
Wir freuen uns auf Euch
Veronika Walther, Barbara Steiner, Gabi Schilhab
St. Otto – Frauenfrühstücks-Treff
Freiwillige Feuerwehr Oberreichenbach
Am Dienstag, dem 24. März findet um 19.00 Uhr eine
Übung der Jugendgruppe statt.
gez.
Stephanie Roderus/Jugendwart
Aus Vereinen und Verbänden
DIE FREIWILLIGEN FEUERWEHREN
AUS UNSERER VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT INFORMIEREN
Freiwillige Feuerwehr Münchaurach
Für unseren Hausputz treffen wir uns am
Sa. 28.03. um 9:00. Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.
Unsere nächsten Übungen finden wie folgt statt:
Dienstag
07. April
19:00 Uhr
Gruppe 2
Sonntag
12. April
9:00 Uhr
Gruppe 1
Sonntag
19. April
9:00 Uhr
Gruppe 3
Sport-Club 1948
Aurachtal Münchaurach e.V.
SCM-Homepage
www.sc-muenchaurach.de
gez. J. Kreß
13
EINLADUNG
zur Jahreshauptversammlung am
Sonntag, den 22. März 2015
im Sportheim in Münchaurach
Beginn: 19:30 Uhr
T a g e s o r d n u n g:
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Eröffnung und Begrüßung
Bericht des Vorstandes und Ehrungen
Bericht des Schriftführers
Berichte der Abteilungen
Bericht des Schatzmeisters
Bericht der Kassenprüfer
a) Entlastung des Vorstandes
b) Entlastung des Schatzmeisters
8. Vorabgenehmigung bei eventueller Inanspruchnahme eines Darlehens zur Renovierung der
Heizung und Wasserleitungen.
9. Neuwahlen
10. Wünsche und Anträge
ALTE HERREN: Do. 19:30 20:30 Uhr
Markus Jung (0172/6073956)
William Dittler (0177/2548808)
A-Junioren:
Mo. 18:30 – 20:00 Uhr
(Vincent Schlüter (0163/7424572)
C-Junioren:
Di. 16:30 – 18:00 Uhr
Tobias Geinzer (0151/17265841)
D-Junioren:
Mi. 18:00 – 19:00 Uhr
Alexander Lenz (0174/9859861)
E3-Junioren: Do. 17:30 – 18:30 Uhr
Uwe Wagner (0172/9327567)
Holger Weiland (0151/14743882)
Markus Moldan (0152/09443120)
F1-Junioren:
Mo. 17:00 – 18:30 Uhr
Mario Arnold (0177/5227221)
F3-Junioren: Fr. 16:30 – 18:00 Uhr
Jens May (0160/8843720)
G-Junioren:
Fr. 15:30 – 16:30 Uhr
Klaus Schumann (0173/9959276)
◙
◙
◙
◙
◙
◙
◙
◙
Gymnastik
Wir würden uns freuen, Sie recht zahlreich bei der
Versammlung begrüßen zu können.
Altherrenspieler gesucht !!!
Unsere Fußballmannschaft der Senioren sucht Kicker,
um den dezimierten Spielerkader zu verstärken.
Der Aufruf richtet sich insbesondere an unsere
Neubürger der Gemeinde, die nach längerer
Fußballabstinenz einen Neuanfang starten möchten.
Schauen Sie einfach donnerstags ab 19:00 Uhr im
Sportheim Münchaurach vorbei oder kontaktieren Sie
den Abteilungsleiter Willy Miserovsky (09132/60370 oder
0152/33543846).
Heimspiele unserer Mannschaften 20. - 29. März 2015
E-Junioren:
Fr. 20.03.15 18:00 SG M/O – FC Großdechsendorf
F3-Junioren:
Sa. 21.03.15 09:30 SCM – TSV Lonnerstadt
Sa. 28.03.15 09:30 SCM II – SpVgg Erlangen III
F1-Junioren:
Fr. 27.03.15 17:45 SCM – TV 1848 Erlangen II
D-Junioren: (in Oberreichenbach)
Sa. 21.03.15 12:00 SG O/M – ATSV Erlangen
C-Junioren: (in Hammerbach)
So. 22.03.15 10:30 SG O/M – SC Eltersdorf III
A-Junioren: (in Weisendorf)
Sa. 21.03.15 13:00 SG M/O/W – BSC Erlangen
Sa. 28.03.15 13:00 SG M/O/W – Hammerbacher SV
1. Mannschaft:
So. 29.03.15 15:00 SCM – TSV Frauenaurach
Sporthallenbelegungsplan 2014/15
(Turnhalle Münchaurach)
1. Mannschaft: Di. + Do. 19.00 – 20.30 Uhr
Julian King (0176/70005760)
kein Hallentraining
Trainingszeiten (Turnhalle Münchaurach)
Montag
8:15 – 9:15 Uhr
Fitnessgymnastik:
(Ansprechpartnerin: Gerti Huber, Tel.: 09132 / 61099)
Mittwoch
15.15 – 16.00 Uhr Eltern-Kind-Turnen 1 - 3 Jahre
Ansprechpartnerin: Nina Flügel 09132/745580 und
Birgit Montenegro 09132/7464416
16:00 – 17:00 Uhr:
Kinderturnen 3 und 4 Jahre:
Ansprechpartnerin: Yvonne Fell 09132/7209269
Und Daniela Held
Diese Gruppe kann leider keine Kinder mehr
aufnehmen !!!
17:00 – 18:00 Uhr:
Kinderturnen 4 – 6 Jahre
Ansprechpartnerin: Christine Sinikallio 0176/24637759
und Kadrija Besantina
19.00 – 20.00 Uhr
Damengymnastik mit Sylvia Heuberger, 09132/7380655
20:00 Uhr bis 21.00 Uhr
Powergymnastik
(Ansprechpartnerin: Astrid Hirsch, Tel.: 09132 / 796441)
Frau Hirsch ist lizenzierte Fitnesstrainerin und führt Sie
mit Step Aerobic, Bauch-Po-Bein Übungen und Pilates
durch die Stunde.
14
☼ ☼
☼
☼
☼
Tischtennis
Trainingszeiten (Turnhalle Münchaurach)
Jugendtraining - jetzt wieder im Angebot Dienstag 18:00 - 19.30 Uhr
Freitag 18:00 - 19:30 Uhr
Erwachsenentraining
Dienstag, 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Freitag, 19.30 Uhr bis 22:00 Uhr
Sportheim Münchaurach
Tel: 09132/5501
Öffnungszeiten:
Montag:
Di. - Fr.
Samstag:
Sonntag:
Ruhetag
ab 17:30 Uhr
ab 16:00 Uhr geöffnet, nur wenn die
AH Heimspiel hat.
ab 14: Uhr, nur wenn Heimspiel ist,
ansonsten ab 16:00 Uhr
Auf Ihren Besuch freut sich
unsere Sportheimwirtin
LINDA
gez.
Helmut Haninger/Schriftführer
SCO Nachrichten
Jugendmannschaften
Kontakte & nächste Spiele
A2 - Junioren (U19 )
SG Aurachtal/Oberreichenbach/Weisendorf
Training Montag 19:00 – 20:30 Uhr Oberreichenbach
Mittwoch 19:00 – 20:30 Uhr Münchaurach
Vincent Schlüter: 0163 - 7424572
Samstag, 21.03.,13:00 Uhr
in Weisendorf gegen BSC Erlangen
Samstag, 28.03.,13:00 Uhr
in Weisendorf gegen Hammerbacher SV
C1 - Junioren (U15/U14)
SG Aurachtal/Oberreichenbach/Hammerbach
Training Dienstag 17:00-18:45 Uhr Hammerbach
Donnerstag17:00-18:45 Uhr Oberreichenbach
Tobias Geinzer: 0163 - 7424572
Manfred Bauer: 0175 – 5652516
Sonntag, 22.03.,10:30 Uhr
in Hammerbach gegen SC Eltersdorf III
D - Junioren (U13/U12)
SG Oberreichenbach/Aurachtal
Training Mittwoch und Freitag 18:00-19:30 Uhr
in Oberreichenbach
Alexander Lenz: 0174 – 9859861
Samstag, 21.03.,12:00 Uhr
in Oberreichenbach gegen ATSV Erlangen
E3 - Junioren (U10)
SG Aurachtal/Oberreichenbach
Training Montag und Mittwoch 17:30-19:00 Uhr
in Münchaurach
Markus Moldan: 0152 - 09443120
Uwe Wagner: 0172 - 9327567
Holger Weiland: 0151 - 14743882
Büro - Öffnungszeiten
jeden Donnerstag von 20.00 – 21.00 Uhr
Telefonnummer SCO – Büro:
09104/823026
VORANKÜNDIGUNG
Sportlerkirchweih 2015
Die Sportlerkirchweih des SC Oberreichenbach findet
von Freitag 15.05. bis Sonntag 17.05.2015 statt.
Bitte vormerken !!!
Fußball
Freitag, 20.03.,18:00 Uhr
in Münchaurach gegen 1. FC Großdechsendorf
F- Junioren (U9/U8)
SC Oberreichenbach
Training Mittwoch und Freitag 17:00-18:30 Uhr
Philipp Techel: 0171-2809427
Samstag, 28.03.,10:00 Uhr
in Oberreichenbach gegen SpVgg Etzelskirchen
U17- Juniorinnen
SG Oberreichenbach / Wilhelmsdorf
Training Montag 17:30-19:00 Uhr O‘reichenbach
Mittwoch 17:30-19:00 Uhr Wilhelmsdorf
Alexander Thornley: 0173-7475814
15
U15 - Juniorinnen
SG Oberreichenbach / Wilhelmsdorf
Training Montag und Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr In
Wilhelmsdorf
Thomas Streng: 0151-62980000
Mittwoch, 15.00 Uhr
Nordic Walking
Treffpunkt Parkplatz
Bierkeller der
Brauerei Geyer
Richtung Tanzenhaid
„Sport pro Gesundheit“
Eva Horner (09104 / 1629)
Abteilungsleiter:
Manfred Bauer
09104-826426
0175-5652516
Tennis
Damenmannschaft
Sonntag, 29.03.15, 10.30 Uhr
SCO – 1. FC Schnaittach
Sommertraining für Kinder und Jugendliche
Liebe Tenniskinder und Eltern,
die Tennisabteilung des SCO möchte für 2015 wieder ein
Sommertraining für Kinder / Jugendliche anbieten. Um
die Gruppen nach Alter und Spielstärke
einteilen zu können, bitten wir euch,
sich bei Michael Schmitz (ramichaelschmitz@aol.com)
oder Susanne Spohn (Spohnsusanne@gmail.com )
anzumelden.
Abteilung Gymnastik
Trainingszeiten – Gymnastik
Montag von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mutter - Kind Turnen ab ca. 1 - 3 Jahre
"Zappelmäuse"
Übungsleiter Tanja Techel
Wir freuen uns auf Euch !!!!
Montag von 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gymnastik, Spiele, Jazz - Dance
für 7 - 13 jährige und älter
Übungsleiter Angela Bartsch, Talea Bartsch
und Simone Stumptner
Dienstag von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr
Turnen für 3 - 4 jährige mit Mama oder Papa
Übungsleiter Yvonne Manz und Caren Rheinsberg
Alle Infos auch unter
www.sc-oberreichenbach.de
Ski- u. Wanderclub
Falkendorf e.V.
4B
5B
FA
LKE N DORF
Mittwoch von 16:00 Uhr - 17:00
Turnen und Spiele für 5 - 7 jährige
Übungsleiter Melanie Weiland und Uschi Krome
Donnerstag von 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seniorengymnastik ab 65 Jahren
mit Eva Horner "Sport pro Gesundheit"
Donnerstag von 19:00 Uhr - 20:15 Uhr
Muskeltraining, Wirbelsäulengymnastik,
Entspannungsübungen von 40 - 65 Jahren
mit Eva Horner "Sport pro Gesundheit"
Donnerstag von 20:15 Uhr - 21:15 Uhr
Damen- und Herren - Fitnessgymnastik
mit Claudia Lang
Bei Interesse an unseren Angeboten einfach an der
Turnhalle in Oberreichenbach vorbeischauen und
Probetraining absolvieren!
Röthenäckerstr. 13
91086 Aurachtal
Do. ab 20.00 Uhr
0 91 32 / 73 76 65
Osterwanderung
am Ostermontag, 06. April 2015, nach Herzogenaurach
mit Einkehr im „Soli-Heim“.
Treffpunkt ist in Falkendorf an unserer Schutzhütte um
14:00 Uhr.
Von dort aus geht’s nach Welkenbach, hoch zum
Birkenbühl, vorbei am Flugplatz und nach Überquerung
der Beutelsdorfer Straße direkt zu den Vereinsheimen.
Wenn Herzogenauracher auf halben Weg dazu stoßen
möchten bietet sich als Treffpunkt der kleine Parkplatz
neben der Beutelsdorfer Straße in Höhe der Rollbahn an.
Dort wird die Hauptgruppe gegen 15: 00 Uhr sein.
Im „Soli-Heim“ werden wir bestens mit Getränken und
einer Brotzeit versorgt.
Der Rückweg ist frei zu gestalten.
Die Abteilungsleitung
Laufsport/Nordic Walking
Gymnastik im Winterhalbjahr 2014/15:
Gemeinsames Training der Laufgruppe
immer dienstags um 19.30 Uhr,
Treffpunkt Bushaltestelle
beim Gasthaus Freiung
In der Schulturnhalle in Münchaurach wird jeden Montag
von 20:00 bis 21:00 Uhr die Gymnastik „fit ab 50“
durchgeführt.
Letzter Termin vor Beginn der Osterferien: 23. März
2015.
16
Ski-Gymnastik: Findet jeden Donnerstag von 18:30 bis
19:30 Uhr statt.
Letzter Termin vor Beginn der Osterferien: 26. März
2015.
Nach den Osterferien geht’s mit Mountainbiking und
Rennradfahren weiter. Das Mountainbiking wird, wie
gehabt, jeden Donnerstag um 18:00 Uhr an der
Schutzhütte des Vereins gestartet, offiziell erstmals am
23. April 2015. Wer schon vorher fahren möchte, bitte
Kontakt über das Forum knüpfen.
Das Biker-Forum findet man auf unser Homepage
http://www.ski-wanderclub-falkendorf.de/ oder direkt
unter http://163792.homepagemodules.de/ .
Herzliche Einladung zur
2. Pflanzung des „Baum des Jahres „Feld-Ahorn“
am Samstag, den 21.03.2015 um 10:00 Uhr
Am Verbindungs-Feldweg zwischen Münchaurach Süd
(Ringstraße) und Neundorf Süd (Zweifelsheimer Weg)
unterhalb der großen Eichen nach dem ersten Acker.
Alle Vereinsmitglieder und Bürger/Bürgerinnen der
Gemeinde Aurachtal sind herzlich eingeladen, aktiv oder
als Zuschauer an der Aktion teilzunehmen.
Die Vorstandschaft des HGV würde sich über eine sehr
rege Teilnahme freuen.
Rennradfahren wird auch einmal pro Woche
durchgeführt. Wochentag und Uhrzeit sind dann aktuell
dem Forum zu entnehmen.
Osterbrunnenschmücken am 27.03.2015
um 15:00 Uhr im Klosterhof
gez: Norbert Metten (2. Vorstand)
Jeder kann mitmachen und helfen. Es gibt Kaffee und
Gebäck. Wir freuen uns über Ihre Mithilfe.
Vielen Dank schon vorab.
Heimat- und
Gartenbauverein
Aurachtal e.V.
Das Schöne am Frühling ist,
dass er immer gerade dann kommt,
wenn man ihn braucht.
Herzliche Einladung zum
Unser Jahresausflug findet am 28.06.2016 statt. Die
Fahrt geht nach Erfurt Blumenstadt -EgaParkJean Paul
Abfahrt:
Kosten:
Rückkunft:
8:00 Uhr Münchaurach
30,00 € pro Person
ca. 20:00 Uhr Münchaurach
Liebe Mitglieder,
der Frühling erwacht und somit auch unsere Gärten.
Denken Sie an die Pflege von Rasen und Gehölzen.
Auf der Rückfahrt: Besuch erstes deutsches
Bratwurstmuseum in Holzhausen mit gemeinsamen
Abendessen.
Anbei die Übersicht unserer Geräte, welche Sie ausleihen
können – reservieren Sie rechtzeitig. Schauen Sie auch
auf unsere Homepage http://www.gartenbauvereinaurachtal.de
Anmeldungen ab sofort bei Fr. Eigler
Tel.-Nr. 09132/60360 oder
Tanja Jung: 0172 841 0015 –
eMail: Tanja.Jung72@gmx.de
gez.
Tanja Jung
Schriftführerin
Liebe Volksmusikfreunde,
für die nächste Zeit möchte ich euch
folgende Termine ans Herz legen:
Zunächst unser Singabend am Freitag, 20.03. 2015, im
Sportheim in Münchaurach. Beginn ist um 20.00 Uhr.
Musikalisch begleiten uns die Brüder Robert und Hans
Treuheit auf ihren Schifferklavieren. Wir möchten alle, die
gern singen, herzlich einladen und freuen uns auf
zahlreiches Erscheinen.
Am Sa., 21.03 2015 findet in Forchheim in der Pfarrkirche
St. Martin, Hauptstr. 22, um 17.00 Uhr eine fränkische
Passion statt.
17
Am Do., 02. 04. 2015 ist in Uehlfeld Brauereigashof
Prechtel um 19.30 Uhr Musikantenstammtisch, für alle
die gern singen.
Am Karfreitag, 03.04.2015 findet in Bad Windsheim, im
Freilandmuseum, um 14.00 Uhr ein historisches
Passionsspiel von Hans Sachs, mit Liedern und Chorälen
zur Passion, mit anschließendem Posaunenchor Konzert
statt.
Zu guter Letzt, am Fr., 17.04.2015 ist mit den Treuheits in
Retzelfembach Singabend um 20.00 Uhr, im
Rangaustüberl.
Herzlichst grüßt euch,
eure Ruth
Der Kinderschutzbund, Strümpellstraße 10,
Erlangen, informiert:
Kräuter, Crystal & Co.
Was verbirgt sich hinter diesen Namen? Stellen sie eine
Bedrohung für unsere Kinder dar? Nach einem kurzen
Infoteil zu den Wirkungsweisen und Gefahren dieser
Stoffe wollen wir gemeinsam überlegen: Warum greifen
Jugendliche zu solchen Mitteln? Wie können wir sie als
Eltern davor schützen?
Leitung: Luitgard Kern, Diplomsozialpädagogin am
Gesundheitsamt Erlangen
Mittwoch, 22.04.2015, 20.00 Uhr
Kostenbeitrag: 2,50 €, Mitglieder frei
Die Veranstaltung findet in der Strümpellstr. 10 in
Erlangen statt.
e-mail:DKSBErlangen@web.de
www.kinderschutzbund-erlangen.de
Veranstaltungshinweise
Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und
Forsten Fürth, Bereich Forsten in Erlangen
informiert:
Schulungsangebot der Forstverwaltung für Waldbesitzer
März-Termine für Öffentliche Stadtführungen &
Wanderungen im Karpfenland Aischgrund
Höchstadt a.d. Aisch
Die Nachtwächterin geht ihre Runden – in fränkischer
Mundart und durch Höchstadts historische Gassen!
Termin: Freitag, 27.03.2015, 20:00 Uhr
Treffpunkt: 20:00 Uhr vor dem Brunnen am Marktplatz in
Höchstadt a.d. Aisch.
Die Dauer beträgt etwa 90 Minuten.
Kosten: € 6,00 pro Erw., € 4,00 pro Kind bis 16 Jahre.
Anmeldungen bitte direkt bei der Nachtwächterin Mirjam:
Tel. 0160/98040168
Röttenbach
Premiere!
Von Eiskellern und Martern – Geschichte und
Geschichten von Röttenbach – Geführter Spaziergang
Termin: Sonntag, 22.03.2014, 14:00 Uhr
Treffpunkt: 14:00 Uhr Rathausplatz, Röttenbach. Die
Dauer beträgt etwa 90 Minuten.
Kosten: € 6,00 pro Person.
Anmeldungen bitte direkt bei unserer Stadtführerin Frau
Klermund: Klermundq8@yahoo.de
Höchstadt a.d. Aisch
Premiere!
Streifzug durch die 1000-jährige Geschichte
Höchstadts – Historische Stadtführung
Termin: Sonntag, 29.03.2014, 14:00 Uhr
Treffpunkt: 14:00 Uhr Marktplatz in Höchstadt a.d. Aisch.
Die Dauer beträgt etwa 90 Minuten.
Kosten: € 5,00 pro Erw., € 2,00 pro Kind/Jugendlicher
7-16 Jahre, Kinder bis 6 Jahre frei.
Anmeldungen bitte direkt bei der Tourist Info Höchstadt
a.d. Aisch: Tel. 09193 / 525 158 oder per Mail:
info@karpfenland-travel.com
Am Donnerstag, den 19.03.2015 bietet die Forstdienststelle Röttenbach einen Lehrgang zur Dickungspflege an.
Beginn: 14 Uhr
Ende: ca. 17 Uhr
Treffpunkt: Rathausparkplatz der Gemeinde Röttenbach,
Ringstraße 46 Mitzubringen sind Helm mit Augenschutz,
Handschuhe und Sicherheitsstiefel Die Teilnahme ist
unentgeltlich Um kurze Anmeldung wird gebeten:
E-Mail: Stefan.Stirnweiss@aelf-fu.bayern.de
Tel. 09195 923467
Fax 09195 923756
Mob. 01607178912
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme
Wir machen uns auf die Spuren von Mirakulix
Kräuter- (und Blumen)wanderung für 7-10jährige
Samstag, 11. April 2015 um 10:00 Uhr
Treffpunkt: Schule in Oberreichenbach
Was wächst denn da? Könnte man das essen?
Die alten Druiden kannten sich aus – für sie war es ganz
selbstverständlich, die Pflanzen in ihrer Umgebung zu
kennen …..
Wir sind ca. 1-1 ½ Stunden unterwegs und schauen, was
sich so alles am Wegrand findet….
Bitte an wettergerechte Kleidung, lauffeste Schuhe,
Getränk und Brotzeit denken.
Kosten: 2,00 €
Telefonische Anmeldung: 09104-823917
Naturheilpraxis Silke Burzlaff, Im Assing 53,
91097 Oberreichenbach
18
Der Verein Lebensfreude ERHalten e.V.
Verein zur Förderung alternativer Wohnformen für
pflegebedürftige und demente Menschen im Alter
gibt bekannt:
Am Freitag, den 20.03. findet um 17.00 Uhr eine
Infoveranstaltung zur „Demenz-Wohngemeinschaft“, in
91325 Adelsdorf, Untere Bachgasse 5a statt.
Der Vortrag ist kostenlos.
Weitere Fragen und Auskünfte erhalten Sie unter
09193/5033191
oder
0151/15714244
oder
schmitt.buch@googlemail.com.
Sonstige Mitteilungen
Weiden –
wichtige Bienennahrung im Frühjahr
Weiden gehören zu den bekanntesten zeitigen
Frühjahrsblühern in der erwachenden Natur. Wenn ihre
silbrigen, samtweichen Kätzchen aufblühen, ziehen sie
Hunderte und Tausende von fleißigen Bienen an. Weiden
erwecken im Bienenvolk neues Leben. Ihr Nektar liefert
frische Energie für die Bienen, der Blütenstaub bietet
lebensbildendes Eiweiß, um die junge Brut zu versorgen,
die in den ersten warmen Frühlingstagen entsteht. Eine
gute und reichliche Weidenblüte ist deshalb die Grundlage
für starke Völker im Frühjahr, die nicht nur gesunden
Honig eintragen sollen, sondern vor allem mit starken
Völkern in die Obstbaumblüte, in die blühenden
Beerensträucher, in die gelben Rapsfelder und die bunten
Wiesen fliegen sollen. Reicher Bienenbeflug bedeutet
intensive Bestäubungstätigkeit und damit später reichen
Frucht- und Samenansatz bei Kultur- und Wildpflanzen!
Nur starke Völker können diesen für uns und die ganze
Natur lebensnotwendigen Dienst leisten.
Weiden sind lebensnotwendig für die
Bienenvölker im Frühjahr!
Deshalb:
- Weiden am Strauch blühen lassen – in der Vase
bringen sie keinen Nutzen
- Den Rückschnitt bei Weiden in Gärten, öffentlichen
Anlagen und in Hecken erst nach der Blüte vornehmen.
Abgeschnittene Weidenzweige lassen sich leicht als
Steckling vermehren. Die Ruten auf 30 bis 50 cm
einkürzen und an einer feuchten Stelle in den Boden
stecken. Die Weiden treiben in kürzester Zeit aus.
- Weiden sind natürlicher Bestandteil von Fluss- und
Bachufern sie festigen die Böschung, schützen den
Boden bei Überschwemmungen. Bieten Lebensraum
für viele Tiere, liefern den Bienen die erste wichtige
Nahrung im Frühjahr, haben landschaftsgestaltende
Funktion. Weiden verdienen deshalb unsere
Aufmerksamkeit und unseren Schutz.
- Neben Honigbienen sind auch einige Wildbienenarten
auf das Nahrungsangebot der Weiden angewiesen.
Auch für sie verbessert sich die Lebensqualität, wenn
wir die Weiden schützen.
Notrufe und Notdienste
Polizei
Notarzt und Rettungsdienst
Krankentransport
Feuerwehr
Tel. 110
Tel. 112
Tel. 112
Tel. 112
Ärztlicher Notdienst
Tel. 116117
(bundesweit gebührenfrei)
Erreichbarkeit:
Mo., Di. und Do. 18.00 – 8.00 Uhr am Folgetag;
Mi. 13.00 – Do. 8.00 Uhr; Fr. 18.00 – Mo. 8.00 Uhr.
Am Vorabend eines Feiertages 18.00 Uhr bis zum
nachfolgenden Werktag 8.00 Uhr.
Zahnärztlicher Notdienst:
unter www.notdienst-zahn.de
Apothekennotdienst:
Die Dienstbereitschaft beginnt morgens um 8.00 Uhr und
endet am darauf folgenden Tag um 8.00 Uhr.
Fr. 20.03. Beyschlag’sche Apotheke, H’ch,
Tel.: 3012
Sa. 21.03. Herz Apotheke, H’ch, Tel.: 7415959
So. 22.03. Kloster Apotheke, Münch., Tel.: 62982
Fr. 27.03. Apotheke am Herzogspark, Tel.: 7384010
Sa. 28.03. Apotheke am Markt, H’ch, Tel.: 3434
So. 29.03. Beyschlag’sche Apotheke, H’ch,
Tel.: 3012
Fr. 03.04. Stadt Apotheke, H’ch, Tel.: 8000
Sa. 04.04. Sternen-Apotheke, H’ch, Tel.: 7384083
So. 05.04. Apotheke am Herzogspark, Tel.: 7384010
19
Vorsorge kann Leben retten
Darmkrebsrisiko im Alter höher
Obstbaum- und Gehölzpflege
Risiken werden häufig unterschätzt
Die Pflege von Obstbäumen und Gehölzen ist
ausgesprochen unfallträchtig. Das zeigen die
jährlichen Unfallmeldungen. Dabei schlägt nicht nur
die Anzahl der Unfälle, sondern auch die Schwere der
Verletzungen zu Buche. Die Sozialversicherung für
Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)
mahnt daher zu besonderer Vorsicht bei diesen
Arbeiten.
Unfälle bei der Obstbaum- und Gehölzpflege passieren
vor allem in kleineren Unternehmen. „Hier gibt es einen
erheblichen Nachholbedarf in puncto Sicherheit“, sagt
SVLFG-Vorstandsvorsitzender Arnd Spahn. Dagegen
verzeichnet der Profibereich seit Jahren einen positiven
Trend. Der zunehmende Technikeinsatz mit Hubarbeitsbühnen und kraftbetriebenem Schnittwerkzeug sorgt dort
nicht nur für eine höhere Wirtschaftlichkeit, sondern auch
für mehr Sicherheit. Wer seine Obstbäume und Gehölze
hingegen nebenbei schneidet, ist gleich mehreren
Risikofaktoren ausgesetzt. Oft werden Leiter, Astsäge
oder Astschere universell eingesetzt – ungeachtet der
Höhe und der Art des Baumes, des Geländeverlaufs und
der äußeren Bedingungen. Wird zudem unterlassen, die
Leiter zu sichern und die Werkzeuge zu schärfen, ist ein
Unfall beinahe vorprogrammiert. Um die Leiter weniger
umsetzen zu müssen, wird häufig im Hochstammbereich
versucht, möglichst alle erreichbaren Äste zurückzuschneiden. Nicht selten werden dabei die eigenen
Fähigkeiten
überschätzt.
Schlechte
körperliche
Verfassung, Schnee, gefrorener Boden und Kälte können
die Arbeiten zusätzlich erschweren und das Unfallrisiko
erhöhen. Unfälle bei der Obstbaum- und Gehölzpflege
sind selten Bagatellunfälle. Die Betroffenen ziehen sich
zumeist schwere Verletzungen mit gravierenden
Folgeschäden zu. Solche Unfälle sind vermeidbar.
Voraussetzung ist, dass die wichtigsten Regeln beachtet
werden:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Möglichst vom Boden aus mit Teleskopsägen/scheren arbeiten
Gegebenenfalls Hubarbeitsbühnen einsetzen
Nur geeignete und unbeschädigte Leitern nutzen
und diese sichern (Leitergurt)
Leiter möglichst oft umsetzen
Nie in den Baum steigen
Stets scharfes und gut gewartetes Werkzeug
verwenden
Niemals Motorsägen auf Leitern einsetzen
Sichere Schuhe und geeignete Kleidung tragen
Ganz wichtig: Nie den Respekt vor der Tätigkeit
verlieren
Mit fortschreitendem Alter steigt das Darmkrebsrisiko. Wer
regelmäßig
zur
Vorsorge
geht,
mindert
sein
Erkrankungsrisiko. Spätestens ab dem 50. Lebensjahr
sollte jeder die Angebote seiner Krankenkasse in
Anspruch nehmen. Dazu rät die Sozialversicherung für
Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.
Darmkrebs lässt sich verhindern, wenn seine gefährlichen
Vorstufen, die Darmpolypen, rechtzeitig aufgespürt und
entfernt werden. Diese zunächst gutartigen Wucherungen
der Darmschleimhaut können sich im Laufe der Jahre zu
bösartigem Darmkrebs entwickeln. In den meisten Fällen
können die Polypen mit einer elektrischen Schlinge
vollständig entfernt werden. Die Früherkennung kann über
eine Untersuchung des Stuhls erfolgen, den sogenannten
Okkultbluttest. Darmpolypen und Tumore sondern oft Blut
ab, das in der Regel mit dem bloßen Auge nicht zu
erkennen ist. Mit dem Okkultbluttest können unsichtbare
Blutspuren im Stuhl erkannt werden. Die effektivste und
treffsicherste Methode zur Darmkrebsfrüherkennung ist
die Darmspiegelung (Koloskopie). Dabei wird der
komplette Dick- und Mastdarm gespiegelt und auf
Schleimhautveränderungen abgesucht. Während der
Untersuchungen können Gewebeproben (Biopsien) aus
der Darmschleimhaut entnommen werden.
Hoflader sicher nutzen
Ballen stapeln nur mit Schutzdach
Hoflader kommen in der Landwirtschaft zunehmend zum
Einsatz. Mit ihren kompakten Maßen sind die praktischen
Helfer bestens geeignet, Arbeiten auf engem Raum zu
erledigen. Gleichzeitig bergen Hoflader jedoch erhebliche
Unfallrisiken. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft,
Forsten und Gartenbau gibt Tipps zum sicheren
Gebrauch.
Hoflader können leicht kippen. Zudem besteht –
insbesondere beim Stapeln von Großballen – die Gefahr,
dass Fahrer durch herab fallende Gegenstände verletzt
werden. Hiervor schützen sogenannte Fahrerschutzdächer (FOPS). Besondere Vorsicht ist auch beim
Transport von Großballen geboten. Vor allem auf
unebenem Untergrund können Hoflader bereits bei nur
leicht angehobener Schwinge umstürzen. Kippt ein
Hoflader, drohen dem Fahrer schwere Verletzungen,
wenn er durch das Schutzdach eingeklemmt wird. Um dies
zu verhindern, muss das Schutzdach zwingend mit einem
Rückhaltesystem versehen sein.
Die Kommunale Unfallversicherung Bayern
informiert:
Zivilcourage wichtig:
Hilfeleistende gesetzlich unfallversichert
Personen, die bei einem mutigen Einsatz zum Schutz
anderer zu Schaden kommen, stehen als Hilfeleistende
unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.
Darauf weist die für Bayern zuständige Landesunfallkasse
mit Sitz in München hin.
„Menschen, die Zivilcourage zeigen, um anderen zu
helfen, werden bei einem Unfall im Zusammenhang mit
der Hilfeleistung nicht alleine gelassen. Die Bayerische
20
Landesunfallkasse übernimmt alle Kosten für die
medizinische und berufliche Rehabilitation bis hin zu einer
Rente, falls erforderlich“, erklärt Elmar Lederer, Erster
Direktor der Landesunfallkasse. Auch Sachschäden sind
versichert, wenn z.B. bei der Hilfeleistung die Kleidung
verschmutzt wird und Reinigungskosten entstehen.
Der Gesetzgeber hat diese besondere Regelung im
Sozialgesetzbuch verankert, um das ehrenamtliche
Engagement von Bürgern anzuerkennen und besonders
zu würdigen. Genauso wie z. B. Mitglieder der Freiwilligen
Feuerwehren oder Schülerlotsen, Gemeinderäte und
sonstige Personen, die im Interesse der Allgemeinheit
handeln, sind auch sog. Hilfeleistende bei ihrem Einsatz
vom Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung erfasst.
Die Kosten hierfür trägt die öffentliche Hand, hier der
Freistaat Bayern.
Weitere Informationen rund um die gesetzliche Unfallversicherung gibt es unter www.kuvb.de.
Das Bayerische Rote Kreuz Kreisverband Erlangen-Höchstadt
bietet im Monat März/April 2015 verschiedene Lehrgänge
an unterschiedlichen Orten und zu verschiedenen
Terminen an. Bei Interesse erhalten Sie nähere Auskünfte
unter Tel. 09131/1200-301 von 8.00 bis 12.00 Uhr.
Der Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Erlangen-Höchstadt e.V.
informiert:
Kleiner Erste Hilfe Kurs (1 Tag)
Jeden Samstag in Erlangen am Hafen, Gundstr. 9
(Rettungswache am Hafen) neben Mc Donald’s findet
von 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr ein kleiner Erste Hilfe
Kurs für Führerscheinbewerber der Klassen A,B,L,M
und T statt. Unkostenbeitrag nur 25 €. Sehtest möglich!
Großer Erste Hilfe Kurs (2 Tage)
Jeden Samstag und Sonntag in der Rettungswache am
Hafen. Beginn 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr.
Unkostenbeitrag nur 40 €.
Infoline: 09193 / 5033190 oder
unter: www.lsm.asb-erlangen.de
Das nächste Amtsblatt erscheint am Donnerstag, den 09.04.2015. Annahmeschluss für Anzeigen und dergl.
ist am Dienstag, den 31.03.2015 um 10.00 Uhr. Falls Sie Ihre Anzeige faxen möchten, hier unsere Fax-Nr.
09132/775-19.
Unsere E-Mail Adresse lautet: amtsblatt@aurachtal.de
H
Wir bitten um Beachtung!
21
Urlaubskalender des
Ärztenetzes HERZOgenaurach e.V.
Osterferien 2015
Allgemeinmedizin
Deistler ................................................................ am 31.03.2015
Fuchs .................................................................. ab 03.04 bis 12.04.2015
Hafeneder ........................................................... ab 28.03. bis 06.04.2015
Hanslik ................................................................ anwesend
Hassler ................................................................ ab 02.04. bis 06.04.2015
Hübschmann ....................................................... anwesend
Lang-Speaight........... .......................................... anwesend
Lange/Klöckner.......... ......................................... anwesend
Peuker/Brunotte .................................................. anwesend
Steinlein .............................................................. anwesend
Stengel ................................................................ ab 03.04 bis 12.04.2015
Weidhaus ............................................................ anwesend
Augenheilkunde
Schreck u. Kollegen ............................................ anwesend
Chirurgie
Grimm/Hingler ..................................................... anwesend
Melzer…………………… .................................... anwesend
Frauenheilkunde
Ebert....................................................................ab 03.04 bis 12.04.2015
Koch .................................................................... anwesend
Tetzel......................... ......................................... ab 26.03 bis 06.04.2015
Hautkrankheiten
Konrad.................................. .............................. ab 21.03. bis 31.03.2015
HNO-Heilkunde
Bucher ................................................................. anwesend
Innere Medizin
Buss....................... ............................................. ab 28.03. bis 06.04.2015
Dittrich ................................................................. ab 03.04 bis 12.04.2015
Hafeneder ........................................................... ab 28.03. bis 06.04.2015
Kuly/Hylak ........................................................... anwesend
Posfay ................................................................. ab 03.04 bis 12.04.2015
Kinder- u. Jugendmedizin
Gerlitz/Rössler/Zenger ........................................ anwesend
Lautenbach ......................................................... anwesend
Kinder- u. Jugendpsychiatrie
Nedoschill ............................................................ ab 03.04 bis 12.04.2015
Nervenheilkunde
Konrad ......................... ............................................... ab 28.03. bis 06.04.2015
Ruschhaupt ......................................................... ab 28.03. bis 06.04.2015
Orthopädie
Weiß/Esper/Reinhold .......................................... anwesend
Urologie
Grunert/Henschel ................................................ anwesend
22
Information zum Bürgerbus Oberreichenbach
Was ist ein Bürgerbus?
Die Gemeinde Oberreichenbach hat sich entschlossen, einen PKW mit 5 - 7 Sitzplätzen zuzüglich Fahrer als
sogenannten Bürgerbus anzuschaffen. Sinn und Zweck dieser Einrichtung ist in erster Linie, dass unsere Bürgerinnen
und Bürger Oberreichenbachs unabhängig und flexibel beispielsweise zu den Einkaufsmärkten, öffentlichen
Einrichtungen oder auch Arztpraxen in unserer Umgebung gebracht werden können.
Wer fährt den Bürgerbus?
Der Bürgerbus wird ausschließlich von ehrenamtlichen Fahrern gefahren, die über die Gemeinde versichert sind. Ein
eigenes Organisationsteam nimmt die Anfragen aus der Bürgerschaft entgegen und koordiniert die daraus resultierenden
Fahrten.
Wo fährt der Bürgerbus?
Der Bürgerbus fährt zweimal die Woche eine feste Fahrstrecke und nach Absprache auch Einzelfahrten in nahe gelegene
Städte. Genaue Einzelheiten über Haltestellen und Abfahrtszeiten teilt Ihnen vorerst das Organisationsteam mit.
Hat der Bürgerbus Platz für Rollatoren?
Die Ausstattung des Busses ermöglicht problemlos die Mitnahme von Rollatoren und Rollstühlen. Es können auch Ihre
Einkäufe (natürlich in begrenztem Umfang) mitgenommen werden.
Was kostet eine Fahrt im Bürgerbus?
Die gesamten Kosten werden zunächst von der Gemeinde Oberreichenbach getragen. Im Bürgerbus wird es jedoch eine
Spardose für eine freiwillige Spende geben, um das Projekt zu unterstützen.
Wie melde ich mich für eine Fahrt an?
Die Reservierungen nimmt ab 06.04.2015 das Organisationsteam Jürgen Seddig und Hans-Joachim Röttger unter
folgender Telefonnummer entgegen: 0 1 7 4 / 6 0 9 2 6 2 0
Bürgerbus Fahrer?
Haben Sie etwas freie Zeit im Monat? Suchen Sie vielleicht ein wenig Abwechslung?
Dann werden Sie doch Fahrer für den Bürgerbus! Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt beim Organisationsteam.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
43
Dateigröße
1 189 KB
Tags
1/--Seiten
melden