close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer - bibliothekvolketswil.ch

EinbettenHerunterladen
Katholische Pfarrgemeinde St. Ambrosius
Hauptstraße 13
48346 Ostbevern
Tel. 02532/956619-10 * Fax -/956619-45
E-Mail: stambrosius-ostbevern@bistum-muenster.de
Internet: www.ambrosiusostbevern.de
33. Sonntag im Jahreskreis - Woche vom 15.11. – 22.11.2014
Samstag
8.00 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
8.00 Uhr
11.00 Uhr
14.30 Uhr
Montag
Dienstag
Mittwoch
19.00 Uhr
8.00 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag 16.00 Uhr
19.00 Uhr
Freitag
8.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
8.00 Uhr
18.00 Uhr
Laudes;
Sonntagvorabendmesse mit Landjugendaufnahme; als 1.
Jahresgedächtnis für Hubert Bielak und für die Lebenden und
Verstorbenen der Familie; für Edmund Dieckmann und die Lebenden
Verstorbenen der Familie;
Hochamt; für Karl Bernzen und die Verstorbenen der Familien
Bernzen und Köckemann;
Familiengottesdienst; für Anne Feldmann und die Verstorbenen der
Familien Feldmann, Zelt und Theile;
Taufe der Kinder Philine Charlotte Püllen und Anna Kecel,
keine Hl. Messe;
Hl. Messe; für Norbert Linnemann;
Hl. Messe;
gemeinsamer Seniorennachmittag in Herz Jesu Brock;
Rosenkranzgebet,
Hl. Messe; Jahresgedächtnis für Großmutter Maria Vosskötter;
Hl. Messe;
Konzert: Te Deum opus 103 von Antonín Dvořák und
von Anton Bruckner: Messe Nr. 3 in F-moll
Laudes;
Sonntagvorabendmesse unter Mitwirkung des Cäcilienchores;
als Sechswochengedächtnis für Karl Große Inkrott; als
Sechswochengedächtnis für Steffi Niermann; als Jahresgedächtnis für Clemens August Rotthowe und für die Lebenden und
Verstorbenen der Familie; als Jahresgedächtnis für Klara Vornholt
und Gedenken an Vinzenz Vornholt; für Willi Hüttemann;
Beichtgelegenheit: Samstag um 17.00 Uhr
Dienstplan der Lektor/-innen und Kommunionhelfer/-innen:
Sa. 15.11.
18.00 Uhr
So. 16.11.
8.00 Uhr
11.00 Uhr
Sa. 22.11.
So. 23.11.
18.00 Uhr
8.00 Uhr
11.00 Uhr
Michaela Patalas (L+K); Ulrike Rosenbaum (K); Eugen Nardmann
(K);
Agnes Rottwinkel (L+K); Hildegard Wördemann (K);
Andreas Schepers (L+K), F.-J. Cord-Kruse (K); Heinz SpiekermannCoppenrath (K);
Aloys Kleine-Büning (L+K); Reinhild Lohmann (K); Jutta Teepe (K);
Gerd Kortmann (L+K); Helmut Wanke (K);
Elisabeth Annegarn (L+K); Jean Ahlert Makombe (K); Karin Orthaus
(K);
Kollekten
Am 15./16.11.2014 ist der Diasporaopfertag und somit auch die Kollekte für die Diaspora, am
22./23.11.2014 ist die Kollekte für die Lepra-Stiftung .
Katholische Pfarrgemeinde St. Ambrosius
Hauptstraße 13
48346 Ostbevern
Tel. 02532/956619-10 * Fax -/956619-45
E-Mail: stambrosius-ostbevern@bistum-muenster.de
Internet: www.ambrosiusostbevern.de
Senioren
Die Senioren von St. Ambrosius sind herzlich eingeladen, am Mittwoch, 19.11.2014 am
plattdeutschen Nachmittag in Herz Jesu Brock teilzunehmen. Der Nachmittag beginnt um
15.00 Uhr im Pfarrheim Herz Jesu. Anmeldungen, Infos und Fragen bzgl. der
Fahrgemeinschaften bei Maria Hokamp, Tel. 236; Gertud Mußmann, Tel. 958885 oder Maria
Vosskötter, Tel. 960 2890.
Hospizkreis Ostbevern - Benefizkonzert am 23.11.2014
Am Totensonntag, den 23.11.2014 um 17.00 Uhr bietet der Hospizkreis wieder wie in den
vergangenen Jahren eine „Besinnliche Stunde mit Musik und Texten“ in der Kleinen Kirche von
Sankt Ambrosius an. Es spielen wieder der Blockflötenkreis „Flauto Melodico“ und die
Gitarrengruppe „Las Cuerdas“ unter der Leitung von Andrea Schlang.
Zwischen den Musikstücken – u.a. von G. F. Händel, Joh. Seb. Bach und W. A. Mozart - werden
kurze meditative Texte vorgetragen.
Der Hospizkreis und die Musiker/innen freuen sich auf viele Besucher. Der Eintritt ist frei.
Lepra Basar am 23. November
Auch in diesem Jahr findet am Sonntag 23. November wieder der Basar der kfd St. Ambrosius
statt. Seit vielen Wochen wird in verschiedenen Gruppen schon für den Basar gearbeitet.
Der Basarerlös wird an die Dr. Ruth Pfau Stiftung des DAHW überwiesen. In Pakistan kann
an Lepra, Tuberkulose und Augenkrankheiten erkrankten Menschen durch die Geldspende mit
Medikamenten, Kleinkrediten oder sonstiger Unterstützung geholfen werden. Ehemalige
Leprapatienten können so ihre Lebenssituation verbessern und sich und ihren Familien eine
neue Existenz schaffen. Auch behinderte Menschen werden von der Dr. Ruth Pfau Stiftung
unterstützt.
Die geborene Leipzigerin Dr. Ruth Pfau blickt gerne auf ihr Leben zurück. Nur ein Jahr nach
dem medizinischen Staatsexamen trat sie 1957 aus tiefem Glauben in den Orden der "Töchter
vom Herzen Mariä" ein. Und nach der internistischen Fachausbildung in Köln im Jahre 1958 und
einer gynäkologischen und geburtshilflichen Weiterbildung in Bonn begann ihr Abenteuer
Ausland. Welches nicht mehr enden sollte.
Eigentlich wollte sie 1960 nach Indien gehen, doch das Schicksal in Form von Visaproblemen
brachte sie über Afghanistan nach Pakistan. Dort in Karachi, in einem Lepra-Ghetto, fand sie
ihre Berufung. Seitdem hat sie unzählige Kranke geheilt und vor allem, ihnen ihre
Menschenwürde zurückgegeben. Auch mit 85 Jahren ist sie immer noch täglich im Einsatz. "An
manchen Tagen erlaube ich es mir, nur halbtags zu arbeiten", lächelt sie verschmitzt. Sorgen
um die Zukunft ihres Projektes macht sie sich nicht mehr, da sie es in guten Händen weiß. "Als
Geschenk für die Welt" bezeichnet sie Harald Meyer-Porzky, stellvertretender DAHWGeschäftsführer und Vorstandsmitglied der Ruth-Pfau-Stiftung. Er erinnert sich an die
bewegenden Momente der Gründung der Ruth-Pfau-Stiftung im Jahr 1996. Es war Ruth Pfau
spürbar unangenehm, den eigenen Namen so ins Licht gerückt zu sehen. Und doch sagte sie
schließlich: "Vielleicht gehört mir der Name nicht mehr allein." Denn längst war er zum Symbol
für ihr beispielloses Wirken in Pakistan geworden. Während der verheerenden Flutkatastrophe
2010 mussten 20 Millionen Leute vor dem Wasser fliehen“, erzählt Lobo der Geschäftsführer
des Maria Adelaide Center in Karachi, und weist auf die Unterstützung der Bevölkerung mit
Zelten, sauberem Wasser, Lebensmitteln und medizinischer Versorgung hin. „Ohne die
Unterstützung durch die DAHW und seine Partner wäre das nicht zu stemmen gewesen. Ich bin
Katholische Pfarrgemeinde St. Ambrosius
Hauptstraße 13
48346 Ostbevern
Tel. 02532/956619-10 * Fax -/956619-45
E-Mail: stambrosius-ostbevern@bistum-muenster.de
Internet: www.ambrosiusostbevern.de
sehr gerührt, in welch überwältigendem Ausmaß deutsche Spender uns geholfen haben.“ In der
Folgezeit wurden Menschen medizinisch behandelt, Häuser instand gesetzt, neu gebaut und
Familien mit Mikrokrediten oder Sachmitteln unterstützt. Noch immer ist der Wiederaufbau nicht
abgeschlossen. Und was die Nachhaltigkeit der Hilfe angeht: Es wird großer Wert auf den Bau
qualitativ hochwertiger Häuser, die Erdbeben und Fluten standhalten, gelegt.
Wir würden uns über neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Textilien (sticken,
nähen, stricken,häkeln, filzen usw.) Floristik, Holzarbeiten und hausgemachte Spezialitäten oder
auch ganz neue Angebote des Basars sehr freuen.
Rufen Sie dann doch:
Frau Renate Mersbäumer (Hausgemachtes Süßes und Herzhaftes) Tel: 71 22,
Frau Lisa Wilde (Floristik) Tel: 58 84,
Frau Martha Wiewel (Textiles) Tel: 71 26,
Frau Maria Peperhove (Finanzen) Tel: 12 80 oder
Matthias Haverkamp (Holzarbeiten) Tel: 18 41 an.
Nur dadurch erhalten wir auch in diesem Jahr ein ansprechendes und aktuelles Angebot für alle
Besucherinnen und Besucher.
Die zu verkaufenden Produkte für den Basar können am Donnerstag, 20. 11. 2014 zwischen
15 und 17 Uhr im Edith-Stein-Haus abgegeben werden.
Eine Auswahl aus dem Basarangebot wird vom Kastaniensonntag, dem 9.11.2014, bis zum 21.
November in der Keimzelle Kunst am Rathaus ausgestellt.
Wir bitten Sie herzlich, spenden Sie Kuchen, Torten, Brote für die Cafeteria; sowie Marmeladen,
Liköre, Plätzchen etc. für den Verkauf.
Natürlich erhöht auch eine Geldspende den Basarerlös. Wir bitten Sie, wenn Sie Kaffee
spenden möchten, nur fair gehandelten Kaffee zu spenden.
Die Vorbereitung des Cafes wird vereinfacht, wenn Kuchen- und Brotspenden möglichst
frühzeitig angemeldet werden. Kuchen- oder Brotspenden und die Bereitschaft von Frauen, gern
auch Männern, die am Basartag helfen können, sollten dieses bei Frau Hildegard Lackmann,
Tel: 3 97 oder Frau Maria Zimmermann, Tel: 59 61 anmelden. Sie können das aber auch gern
Ihrer Bezirkshelferin mitteilen. Sie wird uns dann informieren.
Adventsgestecke werden am Dienstag 11. und Mittwoch 12. November jeweils ab 14.00 Uhr
und Donnerstag 13. November ab 19.00 gefertigt.
Am Mittwoch 19. und Donnerstag 20. November ab 19.00 Uhr werden Adventskränze gesteckt
und dekoriert. Dazu sind alle, die mithelfen möchten, herzlich ins Edith Stein Haus eingeladen.
Wer kann Advents- oder Türkränze stecken? Außerdem werden noch Helfer für den Aufbau der
Floristik in der Altentagestätte gesucht. Bitte melden Sie sich bei Lisa Wilde Tel: 58 84.
Essener Adventskalender
Rechtzeitig zum Advent sind ab sofort die Essener Adventskalender zu haben. Gegen ein
Entgelt von 2,60 € (bitte in den Opferstock geben) liegen diese hinten in der Kirche zum
Mitnehmen bereit.
Herbstkonzert der Capella Loburgensis
Am Freitag, 21.11.2014, führt die heimische Capella Loburgensis zusammen mit ihren
Partnerchören aus Oelde und Paderborn um 19:30 Uhr in der St. Ambrosius-Kirche Werke
von Antonin Dvorak und Anton Bruckner auf. Veranstalter ist das Kulturforum Ostbevern.
Das Te Deum opus 103 des böhmischen Komponisten Antonín Dvořák wurde 1892 in New
York anlässlich der 400-Jahr-Feier zur Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus
komponiert. Der Kompositionsauftrag stand dabei im Zusammenhang mit der Einladung, für
Katholische Pfarrgemeinde St. Ambrosius
Hauptstraße 13
48346 Ostbevern
Tel. 02532/956619-10 * Fax -/956619-45
E-Mail: stambrosius-ostbevern@bistum-muenster.de
Internet: www.ambrosiusostbevern.de
zwei Jahre die Leitung des National Conservatory of Music zu übernehmen. Die Skizzierung für
das Werk stand in kaum einer Woche, in einem Monat war das Te Deum vollendet. Am 21.
Oktober 1892 wurde das Werk in der Carnegie Hall in New York der Weltöffentlichkeit
präsentiert. Die Uraufführung des Te Deum fand mit 250 Chorsängern statt.
Die Messe Nr. 3 in f-Moll für Soli, vierstimmigen gemischten Chor und Orchester ist ein
musikalisches Werk des österreichischen Komponisten Anton Bruckner. Im Frühjahr 1867
erhielt Bruckner den Auftrag, eine Messe für die Wiener Hofburgkapelle zu komponieren. Die
Musiker der Hofkapelle lehnten eine Aufführung jedoch ab, da sie die Messe als unspielbar
betrachteten.
So legte Bruckner die Partitur wieder zurück, war dann aber vier Jahre später gewillt, die längst
überfällige Uraufführung selber zu organisieren. Bruckner konnte das Opernorchester für 300
Gulden mieten sowie seinen Freund Johann von Herbeck als Dirigenten und dessen Chor, den
Wiener Singverein gewinnen, jedoch sagte Herbeck seine Teilnahme nach der Generalprobe
entnervt ab. Somit fand die Uraufführung in der Wiener Augustinerkirche am 16. Juni 1872 unter
der Leitung von Bruckner selbst statt. Obwohl die Uraufführung aufgrund der widrigen Umstände
nicht besonders gut gelang, war sie ein beachtlicher Erfolg für Bruckner, der sich in Wien bis
dato noch nicht durchgesetzt hatte.
In den folgenden Jahren revidierte Bruckner die Messe noch viermal (1876, 1877, 1881 und
1890-93); nach seinem Tod avancierte sie zu einem der beliebtesten Chorwerke der Romantik.
Für diese beiden Werke konnten vom Kulturforum Ostbevern die Solisten Stephanie Henke,
Sopran, Hilke Andersen, Mezzosopran, Clemens Löschmann, Tenor und Markus Krause, Bass,
verpflichtet werden. Begleitet werden die Solisten und die Chöre erneut von der
Nordwestdeutschen Philharmonie (Herford) unter der Gesamtleitung von Matthias Hellmons.
Karten gibt es ab sofort zum Preis von 18 € (Schüler zahlen 5 €) in den bekannten
Vorverkaufsstellen in Ostbevern bei Lüning und in der Beverbuchhandlung, in Telgte in der
Buchhandlung Lesart, in Westbevern bei Nosthoff, in Milte im Rebgarten und in Warendorf bei
Darpe. An der Abendkasse, kosten die Karten dann 22 € bzw. 7 € für Schüler. Auswärtige
Besucher, die keine Gelegenheit haben eine Vorverkaufsstelle zu besuchen, können Karten
auch telefonisch unter 02532-964446 auf dem Anrufbeantworter bestellen. Ein Rückruf erfolgt
nicht. Die Karten werden automatisch zum Vorverkaufspreis an der Abendkasse hinterlegt.
Konzert des Shanty-Chores
Der Shanty-Chor lädt herzlich ein zu einem besinnlichen, aber auch schwungvollen AdventsKonzert am 30.11.2014 um 17.00 Uhr in der Mensa der Josef-Annegarn-Schule.
Mit Rucksack und Bibel durch Israel
Möchten Sie das Heilige Land einmal ganz anders kennenlernen? Möchten Sie sich gemeinsam
mit anderen auf den Weg machen, die Wüste erleben und an biblischen Stätten und Orten die
Bibel hören, das Gehörte miteinander teilen und dort Gottesdienst feiern?
Dann möchte ich Sie herzlich zu einer etwas anderen Israelfahrt einladen, die vom 3. Oktober
bis zum 12. Oktober 2015 stattfinden wird. Mit Bibel und Rucksack wollen wir das Heilige Land
erkunden. Wir werden Wüste erleben und zugleich Orte besuchen, an denen Christen gelebt
haben und auch heute noch leben. Wir werden die Bibel lesen, miteinander teilen und dort
Gottesdienst feiern, wo Christen seit Jahrhunderten bereits Gottesdienst gefeiert haben. Wer
das Heilige Land erlebt und mit seinen eigenen Füßen erkundet hat, der hört die Bibel anders
und für den bekommt der Glaube eine neue Dimension.
Merken Sie sich den Termin schon einmal vor: 3. Oktober bis 12. Oktober 2015. Weitere
Informationen erfolgen demnächst.
Katholische Pfarrgemeinde St. Ambrosius
Hauptstraße 13
48346 Ostbevern
Tel. 02532/956619-10 * Fax -/956619-45
E-Mail: stambrosius-ostbevern@bistum-muenster.de
Internet: www.ambrosiusostbevern.de
Ihr Pastor Michael Mombauer
Messdienerplan
Sa. 15.11.
18.00 Uhr
So. 16.11.
8.00 Uhr
Moritz Hüttemann, David Engels, Marina Schwegmann, Ramona
Bensmann
Amelie Hymer, Laura Schlautmann, Viktoria Füssel, Carina Annegarn
11.00 Uhr
Theresa Disselmann + Linn Blätter, Caroline Globig, Laura Harbert
14.30 Uhr
Taufe
Larissa Fresmann + Marie Molkenbur
Di. 18.11.
19.00 Uhr
Jonas Haverkamp, Niklas Görtzen
Do. 20.11.
19.00 Uhr
Lena Haverkamp, Marcella Brehm
Sa. 22.11.
18.00 Uhr
Lisa-Sophie Bauer, Marlina Große Westerloh, Veronika Helisch,
Daniel Wißmann, Jonas Rolf
So. 23.11.
8.00 Uhr
11.00 Uhr
Carina Bolz, Melanie Scheve, Johannes Langenhövel, Lisa Naschert
Franziska Seidel, Lena Strickmann, Steffi Hermanns, Marthe
Rosenbaum
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
25
Dateigröße
210 KB
Tags
1/--Seiten
melden