close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das aktuelle Amtsblatt - Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land

EinbettenHerunterladen
Verbandsgemeinde
rUndsCHaU
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und die Ortsgemeinden
• Althornbach • Battweiler • Bechhofen • Contwig • Dellfeld • Dietrichingen • Großbundenbach • Großsteinhausen • Hornbach
• Käshofen • Kleinbundenbach • Kleinsteinhausen • Mauschbach • Riedelberg • Rosenkopf • Walshausen • Wiesbach
40. Jahrgang (184)
z
w
e
i
b
r
ü
C
k
e
n
l
a
n
d
Donnerstag, 19. März 2015
Nr. 12/2015
Zweibrücken-Land
- 2 -
Ausgabe 12/2015
Ortsgemeinde Kleinsteinhausen als Schwerpunktgemeinde im Rahmen des
Dorferneuerungsprogramms 2015 anerkannt
Innenminister Roger Lewentz hat im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2015
insgesamt 21 Ortsgemeinden in Rheinland-Pfalz als Schwerpunktgemeinden anerkannt,
darunter auch die Ortsgemeinde Kleinsteinhausen.
Der Minister hat die Anerkennungsschreiben im Rahmen einer Informationsveranstaltung im
Schloss Waldthausen in Budenheim den Vertretern der Gemeinden übergeben. Die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden anhand praxisorientierter Beispiele der
Dorferneuerungsgemeinde
Busenhausen
aus
dem
Landkreis
Altenkirchen
(Schwerpunktgemeinde von 2007 bis 2013) und einem Vortrag zu Initiativen im Rahmen der
Dorfmoderation über die Chancen einer Schwerpunktanerkennung informiert.
Die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde erfolgt auf die Dauer von sechs Jahren. Für die
Stärkung der Innenentwicklung steht eine qualifizierte Bauberatung für private und öffentliche
Bauherrn zur Verfügung. Zusammen mit der Dorfmoderation werde damit ein umfassender
Beteiligungsprozeß in Gang gesetzt und ein zukunftsbeständiges Leitbild könne entwickelt
werden. Die Ergebnisse dieser breit angelegten Informations- und Beratungsarbeit seien
elementare Bestandteile der Entwicklungskonzepte.
Innenminister Roger Lewentz bei der Übergabe des Anerkennungsschreibens an Ortsbürgermeisterin Martina Wagner.
Mit der Moderation sollen in Kleinsteinhausen in einem breit angelegten Beteiligungsprozeß
alle Gruppen (Kinder, Jugendliche, Senioren) in die Entwicklung der Ortsgemeinde
eingebunden werden. Gemeinsam soll ein Leitbild für eine nachhaltige Entwicklung der
Gemeinde erarbeitet werde, um die Wohn- und Lebensqualität im Ort für alle Generationen
zu verbessern.
Zweibrücken-Land
- 3 -
Ausgabe 12/2015
SPRECHSTUNDEN
■■ Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Landauer Str. 18 - 20, 66482 Zweibrücken
Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.00 Uhr
und von 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr
■■ Sprechstunden der Kreisjugendpflegerin
Die Jugendpflegerin, Frau Jessica Stadler, hält jeweils am 1. Donnerstag im
Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr (außer in den Ferien) in der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Zimmer Nr. 213 Sprechstunden ab. Termine
können auch nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. Nr. 06332/8062-220
festgesetzt werden. Handy-Nr. 0174-4387942
■■ Sprechstunde der Schiedsperson
Dienstleistungsabend
Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Bitte beachten Sie folgende Ausnahmeregelungen:
Ab dem 1. September 2014 gelten für den technischen Bereich der
Bauabteilung und der Verbandsgemeindekasse neue Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Telefon 06332/8062-0, Fax 06332/8062999
E-Mail: info@vgzwland.de
E-Mail-Adresse Amtsblatt: amtsblatt@vgzwland.de
www.vgzwland.de
■■ Bürgersprechstunde des
Bürgermeisters der Verbandsgemeinde
Bürgermeister Gundacker hält jeweils am 2. Donnerstag im Monat
eine Bürgersprechstunde ab.
Termine können mit Frau Hellbrück, Tel. 06332/8062101 vereinbart
werden.
■■ Bürgersprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde
Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde, Frau Andrea
Steuer-Anstätt, hält jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 16.30 Uhr
bis 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung in der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, eine Bürgersprechstunde ab. Termine können über das Vorzimmer des Bürgermeisters (Frau
Hellbrück) vereinbart werden, Tel.: 06332/8062-101.
E-Mail der Gleichstellungsbeauftragten:
Gleichstellung@vgzwland.de
■■ Schwerbehindertenrecht
Sprechtage des Amtes für soziale Angelegenheiten
Das Amt für soziale Angelegenheiten, Landau, hält an jedem 2.
Mittwoch im Monat in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr, in der
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Zimmer 106,
einen Sprechtag ab. Vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Tel.
06332/8062204.
■■ Ehrenamtlicher Besuchsdienst der
Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
Ansprechpartner: Herr Bernd Ibisch, Hauptstr. 15, 66484 Battweiler,
Telefon: 06337 / 20 99 032, b.ibisch@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Auskünfte erteilt auch die Leitstelle „Älter werden“ der Kreisverwaltung Südwestpfalz, Frau Karina Frisch, Unterer Sommerwaldweg
40-42, 66953 Pirmasens, Telefon: 06331 /809-333, k.frisch@lkSuedwestpfalz.de
■■ Kontaktperson des Pflegekinderdienstes
Frau Kahlmeyer Tel. 06331/809-196 und Herr Monz, Tel. 06331/809211 bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz zuständig für den Bereich
der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land.
■■ Kindertagespflege
Vermittlung qualifizierter Tagesmütter zur individuellen Kinderbetreuung,
Kreisverwaltung Südwestpfalz, Frau Weber, Tel: 06331 / 809 - 110
Die Schiedsperson der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Frau Angelika
Küttner, ist jederzeit unter Telefon 06372/5727 (persönlich oder Anrufbeantworter) zu erreichen.
Besprechungen finden nach vorheriger Terminvereinbarung vor Ort oder im
Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land statt.
■■ Sprechstunde von Förster Leis
Revier Bechhofen
Zuständig für die Gemeindewälder Battweiler, Bechhofen, Contwig, Dellfeld,
Großbundenbach, Käshofen Kleinbundenbach, Rosenkopf und Wiesbach
telefonische Sprechstunden: montags zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr
telefonisch unter der Telefonnummer 06387/993537.
■■ Sprechstunde von Förster Betz
Revier Hackmesserseite
zuständig für die Gemeindewälder Großsteinhausen, Kleinsteinhausen, Riedelberg und Walshausen
Termin nach Absprache unter Tel.Nr. 06335/5118
■■ Sprechstunde von Förster Rolland
Revier Zweibrücken
zuständig für die Gemeindewälder Althornbach, Dietrichingen, Hornbach und
Mauschbach
Termin nach Absprache unter Tel. Nr. 01522 8851035
■■ Sprechstunde des Privatwaldbetreuers
Die Sprechstunde des Privatwaldbetreuers, Herrn Uwe Bischoff, findet
mittwochs von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Forstamtsgebäude, Erlenbrunner
Str. 177, 66955 Pirmasens-Erlenbrunn, Tel.: 06331/14520, statt.
■■ Öffnungszeiten der Kommunalen Jobcenter
Die Dienststelle des Kommunalen Jobcenter in Zweibrücken, Maxstr. 1
(Gebäude der Sparkasse SWP) ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Darüber hinaus sind abweichende Terminabsprachen jederzeit möglich.
Für den Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land:
Tel. Nr. 06332/5699-0
■■ Finanzamt Pirmasens
Telefon 06331/711-0 (Fax: 06331/711-30950)
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag - Mittwoch 8:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 18:00 Uhr
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr
Internet: www.finanzamt-pirmasens.de
E-Mail: Poststelle@fa-ps.fin-rlp.de
Info-Hotline der Finanzämter: 0261-20 179 279
■■ Bekanntmachung Arbeitsgericht
Das Arbeitsgericht Kaiserslautern - Auswärtige Kammern Pirmasens - hält jeweils
am 2., 4. und 5. Donnerstag im Monat im Sitzungssaal 2 bzw. 4 des Pfälzischen
Oberlandesgerichts Zweibrücken, Schlossplatz 7, 66482 Zweibrücken, einen
Gerichtstag ab.
Die Neuregelung gilt ab 01. Januar 2015
Kaiserslautern, den 26.11.2014
Direktor des Arbeitsgerichts (Caesar)
Impressum Verbandsgemeinde Rundschau
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und die Ortsgemeinden • Althornbach • Battweiler • Bechhofen • Contwig • Dellfeld • Dietrichingen • Großbundenbach • Großsteinhausen • Hornbach • Käshofen • Kleinbundenbach • Kleinsteinhausen • Mauschbach • Riedelberg • Rosenkopf • Walshausen • Wiesbach
Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Jürgen Gundacker, Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken
Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken
66482 Zweibrücken, Telefon: 06332/8062-113, Fax-Nr. 06332/8062-999, E-Mail-Adresse: amtsblatt@vgzwland.de. Redaktion im Verlag (verantwortlich): Dietmar
Kaupp, unter der Anschrift des Verlages, Tel. 06502/9147-213, Fax: 06502/7240. Verantworlich für Anzeigen: Klaus Wirth, Föhren. Erscheinungsweise: wöchentlich
donnerstags. Redaktionsschluss: Freitag, 12.00 Uhr. Anzeigenannahmeschluss für private und gewerbliche Anzeigen: Montag 9.00 Uhr beim Verlag. Reklamation Zustellung bitte an: Telefon 06502/9147-335, -336 und -713, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Zweibrücken-Land
- 4 -
WICHTIGE RUFNUMMERN
■■ Wasserversorgung und Kanalisation
Rufbereitschaft ............................................................ 0171-7777559
■■ Pfalzwerke Netz AG
Stromversorgung ....................................................... 06841-90 62 15
Störungen im Stromnetz .......................................... 0800 79 77 77 7
Störungsdienst Gas ............................... 0800-1003449 gebührenfrei
Verbandsgemeinde-Verwaltung
Zweibrücken-Land ...................................................... 06332-8062-0
Kreisverwaltung Südwestpfalz ...................................... 06331-809-0
■■ Wehrleiter und Wehrführer
im Bereich der Verbandsgemeinde
Verbandsgemeindewehrleiter Markus Schmidt,
66484 Althornbach,
Tel.-Nr. 0179-6923406, 06338-809452
Ortsgemeinden Wehrführer
Althornbach Andrea Köser, Tel. 0152-53612772
Battweiler Matthias Klos, Tel. 0172-6867242
Bechhofen Martin Amann, Tel. 0179-4680479
Contwig Arthur Lorenz, Handy-Nr. 0176 55 48 61 73
Dellfeld Thorsten Preyer, Tel. 06336-1528
Dietrichingen Theresa Schäfer, Tel. 06338-235
Großbundenbach Oliver Bettinger, Tel. 0176-61597761
Großsteinhausen Patrick Maske, Tel. 06339-2554546
Handy-Nr. 0151-10751381
Hornbach Michael Mauß, Tel. 06338-7271;
Handy: 0170-2101808
Käshofen Andreas Schumacher, Tel. 0177-2855736
Kleinbundenbach Gerlinger Manfred, Tel. 06337-6278
Handy: 0171-4027140
Kleinsteinhausen Thomas Leicher, Tel. 0178-6845535
Mauschbach Marc Dahlhauser, Tel 0171-5018179
Riedelberg Sven Agne
Tel. 0176-47787359
Rosenkopf Uwe Krause, Tel. 06372-61268
Walshausen
Ansprechpartner: Kurt Zäuner,
Tel. 06339/1491
Wiesbach zur Zeit nicht besetzt;
Ansprechpartner: Florian Buchmann,
Tel. 06372-9919082,
Handy-Nr. 015757189060
NOTRUFE
■■ Polizei- und Feuerwehr-Notrufe
(Ohne Vorwahl)
Polizei-Notrufe, Polizeiinspektion Zweibrücken ........................... 110
Feuerwehr-Notrufe ....................................................................... 112
Polizei
Polizeiinspektion und
Kriminalbezirksdienststelle Zweibrücken ...................... 06332/976-0
Polizeiinspektion und
Kriminalinspektion Pirmasens ......................................... 06331/5200
Rettungsdienst - 1. Hilfe
Rettungsleitstelle Landau ............................................................. 112
Deutsches Rotes Kreuz Zweibrücken ........................... 06332/97130
Deutsches Rotes Kreuz, Homburg .................................. 06841/2880
Arbeiter-Samariter-Bund Zweibrücken ........................ 06332/4824-0
Arbeiter-Samariter-Bund Pirmasens ............................. 06331/70026
Krankenhäuser Zweibrücken
St. Elisabeth Krankenhaus .............................................. 06332/82-0
Evang. Krankenhaus ....................................................... 06332/42-0
Krankenhaus Pirmasens
Städt. Krankenhaus ......................................................... 06331/7140
Krankenhäuser Homburg
Universitätskliniken im Landeskrankenhaus
Homburg ......................................................................... 06841/16-0
Giftnotruf ....................................................................... 06841/19240
BEREITSCHAFTSDIENST
■■ Dienstbereitschaften der Apotheken
Die Dienstbereitschaften der Apotheken im Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land sind unter folgenden Telefon-Nrn. zu erfahren
(aus dem Festnetz 0,14 €/Min. / Mobilfunknetz max. 0,42 €/Min.)
Ausgabe 12/2015
Tel. Nr. 01805-258825-66484
für Althornbach, Battweiler, Dietrichingen, Großsteinhausen, Kleinsteinhausen, Riedelberg und Walshausen
Tel. Nr. 01805-258825-66894
für Bechhofen, Käshofen, Rosenkopf und Wiesbach
Tel. Nr. 01805-258825-66497 für Contwig
Tel. Nr. 01805-258825-66503 für Dellfeld
Tel. Nr. 01805-258825-66501 für Groß- und Kleinbundenbach
Tel. Nr. 01805-258825-66500 für Hornbach und Mauschbach
■■ Wochenenddienst der
Ökumenischen Sozialstation ThaleischweilerFröschen/Zweibrücken-Land
Der Wochenenddienst der Ökumenischen Sozialstation, Hauptstraße
15, 66484 Battweiler, ist unter der Tel.Nr. 06337/99500-0 zu erfragen.
Sprechstunde für Alzheimer- und Demenzberatung. Termine nach Vereinbarung unter Tel: 06337/99500-0.
■■ Arbeitgeber-Hotline bei der
Kreisverwaltung Südwestpfalz
Eine ganztägige Kontaktaufnahme ist unter der Hotline-Nummer
06331/809-111 möglich.
■■ Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Für die Gemeinden: Althornbach - Battweiler - Contwig - Dellfeld
- Dietrichingen - Großbundenbach - Großsteinhausen - Hornbach
- Käshofen - Kleinbundenbach - Kleinsteinhausen - Mauschbach
- Riedelberg - Walshausen
Notfalldienstzentrale im St. Nardini Klinikum
(St. Elisabeth Krankenhaus) in Zweibrücken, Tel. 06332/9138210.
Die Dienstzeiten der Notfalldienstzentrale sind:
Mittwochs ab 14 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr
Feiertage ab dem Vorabend 20 Uhr bis zum folgenden
Werktag 7 Uhr
Wochenende ab Freitag 16 Uhr bis Montag 7 Uhr
Für die Gemeinde: Althornbach - Dietrichingen - Großsteinhausen Hornbach- Kleinsteinhausen - Mauschbach- Riedelberg - Walshausen
Mittwoch, 25.03.2015 von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Dr. Hoppenrath, Großsteinhausen, Tel: 06339/993006
==================================================
für die Gemeinden: Bechhofen - Rosenkopf - Wiesbach:
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Landstuhl
beim St.- Johannis-Krankenhaus, Telefon 06371/19292
Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 Uhr
bis Folgetag 07.00 Uhr
Mittwoch von 13.00 Uhr
bis Donnerstag 07.00 Uhr
Freitags von 18.00 Uhr
bis Montags 07.00 Uhr
an Feiertagen vom Vorabend 20.00 Uhr bis zum Folgetag 07.00 Uhr
==================================================
Bereitschaftsdienstzentralen für Kinder und Jugendliche:
Kinderklinik Kohlhof, Neunkirchen
samstags 8.00 Uhr bis sonntags 8.00 Uhr Tel. 06821 / 363-299
Kinderklinik der Universitätskliniken des Saarlandes, Homburg,
sonntags 8.00 Uhr - montags 8.00 Uhr Tel. 06841 / 16-33333
==================================================
Zahnärztlicher Notdienst: www.zahnarzt-notdienst.de
WERTSTOFFHOF
■■ Wertstoffhof Contwig
Wertstoffhöfe des Landkreises sind Entsorgungseinrichtungen, bei
denen sowohl verwertbare Abfälle als auch bestimmte Problemabfälle
aus Privathaushalten angenommen werden.
Der Wertstoffhof Contwig befindet sich am Ende der Bahnhofstraße
hinter dem Sportplatz., Tel. 06332/50496.
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Do, Fr 13.00-16.30 Uhr; Di, Do, Sa 08.30-12.00 Uhr
Am Wertstoffhof sind amtliche Restmüllsäcke (40 Inhalt) zum Preis
von 2,40 EUR/Stück erhältlich.
Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Kreisverwaltung
zur Verfügung:
Abfall-Hotline für Privathaushalte:
Herr Lickteig, Tel. 06331/809-263
Abfallberatung für Gewerbe, Dienstleistungsbetriebe, Schulen und
Kindergärten:
Herr Müller, Tel. 06331/809-238
Bauschuttdeponien und Wertstoffhöfe:
Herr Patrick Müller, Tel. 06331/809-123
Illegale Abfallablagerungen:
Herr Fidyka, Tel. 06331/809-219
Zweibrücken-Land
- 5 -
Ausgabe 12/2015
Altersjubiläen in der Zeit vom 23.03. bis 29.03.2015
Battweiler
24.03.
26.03.
Großsteinhausen
Frau Schwarz, Gisela
Windhofstraße 26
Herr Mittelhausen, Bernd
Im Langgarten 6
Zum 80. Geburtstag
Zum 72. Geburtstag
Bechhofen
27.03.
29.03.
29.03.
Frau Schiller, Irene
Wilhelmstraße 21
Frau Fuß, Sieglinde
Eichenweg 6
Frau Palm, Maria
Hauptstraße 75
Zum 82. Geburtstag
Zum 72. Geburtstag
Zum 77. Geburtstag
Frau Pedrosa da Costa, Rosinda
Gutenbrunnenstraße 18
Zum 77. Geburtstag
Frau Seitz, Waltraud
Klingeltalstraße 8
Zum 77. Geburtstag
Frau Nafziger, Friedericke
Wahlbacherhof 1
Zum 86. Geburtstag
Frau Blanz, Anny
Mühlbachstraße 22
Zum 75. Geburtstag
Herr Wagner, Theodor
Hauptstraße 75
Zum 76. Geburtstag
Contwig OT Stambach
23.03.
26.03.
Herr Schalch, Günter
Keppbergstraße 1
Herr Thomas, Oswald
Keppbergstraße 6
Zum 80. Geburtstag
Zum 81. Geburtstag
Dellfeld
23.03.
24.03.
25.03.
27.03.
27.03.
Frau Schiemer, Christa
Bergstraße 2
Frau Glahn, Gertrud
Am Hohrech 8
Herr Deßloch, Heinz
Stambacher Weg 17
Frau Rosin, Lore
Bahnhofstraße 20
Frau Schlachter, Heide
Jakob-Stock-Straße 10
Zum 76. Geburtstag
Zum 77. Geburtstag
Zum 82. Geburtstag
Zum 80. Geburtstag
Zum 72. Geburtstag
Dietrichingen
23.03.
27.03.
Frau Bold, Maria
Riedelberger Weg 6
Frau Conrad, Rosa
Lindenweg 11
Frau Klug, Alwina
Hauptstraße 14
Frau Kaufmann, Gertrud
Gustav-Schmenger-Str. 9
Zum 76. Geburtstag
Zum 84. Geburtstag
23.03.
25.03.
28.03.
28.03.
Zum 95. Geburtstag
Herr May, Hans
Neuer Weg 5
Herr Horn, Heinrich
Grabenstraße 2
Frau Klammes, Aranka
Burgstraße 13
Frau Müller, Gisela
Altheimer Straße 9
Zum 75. Geburtstag
Frau Marzlin, Rosemarie
Homburger Straße 5
Zum 80. Geburtstag
Battweiler
Laport, Willi
Laport, Ingrid
Schloßparkstraße 12
50 Jahre
Zum 75. Geburtstag
Zum 77. Geburtstag
Zum 71. Geburtstag
Käshofen
24.03.
Kleinbundenbach
23.03.
26.03.
Frau Wrobel, Valeska
Sonnenstraße 23
Frau Martin, Elli
Hauptstraße 3
Zum 80. Geburtstag
Zum 85. Geburtstag
Kleinsteinhausen
26.03.
26.03.
Frau Hüther, Gertrud
Walshauser Straße 13
Herr Schmitt, Ernst
Waldweg 9
Zum 79. Geburtstag
Herr Blinn, Arno
Schulstraße 13
Zum 71. Geburtstag
Zum 82. Geburtstag
Rosenkopf
23.03.
Walshausen
23.03.
28.03.
Frau Hoffmann, Gerlinde
Mühlstraße 9
Herr Murphy, Joseph
Am Kornberg 1
Zum 75. Geburtstag
Frau Berberich, Marie
Schulstraße 10
Zum 76. Geburtstag
Zum 79. Geburtstag
Wiesbach
29.03.
Ehejubiläen in der Zeit vom 23.03. bis 29.03.2015
25.03.
Zum 86. Geburtstag
Hornbach
Contwig
23.03.
23.03.
24.03.
25.03.
27.03.
27.03.
29.03.
Zweibrücken-Land
- 6 -
KULTU R
Stadt Zweibrücken
Osterferienprogramm
Die Kompaktkurse „Fit für die Zukunft“ richten sich an alle Kids im
Alter von 8-14 Jahren, die ihren Computer nicht nur zum Spielen oder
DVD-Schauen verwenden möchten. Vom 30.03.-02.04 gibt es einen
Kurs „Präsentation“ und vom 07.04. bis 10.04. den Kurs „Webtechnologie“.
Für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, die ihr
Deutsch verbessern möchten, bieten wir vom 30.03. bis 10.04. wieder
„Sprachferienkurse Deutsch“ an. Es gibt drei Gruppen für die 1. und
2. Klasse, 3. und 4. Klasse und für weiterführende Schulen.
Ebenfalls am 07.04. beginnt das „10-Finger Tastschreiben“ für
Teilnehmende von 10-16 Jahren (4 Vormittage). Wieder im Angebot
haben wir den „Comicworkshop“ für Kids von 10-16 Jahren (Beginn
07.04., 3 Vormittage) und den Kurs „Gestalten mit Stoffen“, der sich
an Teilnehmende von 8-14 Jahren richtet (Beginn 10.04., 4 Vormittage). Der „Pop Art Portrait-Fotokurs“ für Kinder ab 9 Jahren findet
vom 30.03. bis 01.04. statt.
Kochwanderung am 28.03.
Die Erlebniswanderführerin und Kräuterpädagogin Marcela Knerr entführt Sie in die geheimnisvolle Welt der Frühlingskräuter. Die Gründonnerstag-Suppe ist traditionell eine Suppe aus 9 Frühlingskräutern. Der
Gründonnerstag ist das Ende der Fastenzeit und mit der Kräutersuppe
wurde das Fasten gebrochen. Auf unserer Wanderung lernen wir neun
Wildkräuter kennen und bereiten gemeinsam eine frühlingsgrüne
Gründonnerstagsuppe am Feuer im Freien zu. Treffpunkt ist bei der
Firma VitalArt, Hengstbacher Straße 83, Zweibrücken, 9 Uhr. Unsere
Wandergäste werden gebeten, sich entsprechend der Witterung mit
passender Kleidung und entsprechendem Schuhwerk auszustatten.
Mitzubringen sind: Korb, Schere oder Messer, Sitzunterlage. Die Wanderung wird geführt von Marcela Knerr, Heilpraktikerin, Kräuterpädagogin und Erlebniswanderführerin im Pfälzer Mühlenland (Tel. 06332
905 446, Mobil 0176 96466908).
Mitzubringen: Körbchen, kleines Messer/ bzw. Taschenmesser, evtl.
Sitzunterlage
Greifvögel: Vortrag am 25.03., 19 Uhr
Greifvögel haben den Menschen seit alters her fasziniert. Der Adler
als „Herrscher der Lüfte“ ist ein Symbol der Macht und findet sich in
vielen Ländern in der Heraldik auf Wappen, auf Münzen und auf allerlei
militärischem Gerät. Als Jagdgefährte und Statussymbol spielten die
Falken an fürstlichen Höfen im Mittelalter eine große Rolle und tun
dies heute noch in den Emiraten des Vorderen Orient.
Der Vortrag „Greifvögel unserer Heimat“ gibt einen Einblick in die Vielfalt der bei uns heimischen Arten; solche die bei uns brüten, die als
Durchzügler regelmäßig beim Überflug zu beobachten sind oder die
als Wintergäste zu uns kommen und die kalte, dunkle Jahreszeit hier
verbringen. Anhand zahlreicher Fotos werden die wichtigsten Arten
behandelt, ihre speziellen Eigenschaften aufgezeigt, Lebensräume
beschrieben und ein Einblick in die Kinderstuben hoch oben auf den
Bäumen gewährt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.nabualtstadt.de, www.agw-saar.de, Der Vortrag ist kostenlos, um Spenden
wird gebeten. Bitte um Voranmeldung bis 23.03.
Wieder „Tiere Zeichnen“ an der VHS Zweibrücken
Am 21.03. findet von 9-12 Uhr wieder die Kurse „Tiere Zeichnen“ statt.
Im Kurs bei Birgit Kunz lernen Kinder ab 9 Jahren ihre Lieblingstiere
zu zeichnen. Einfache Techniken helfen, kreativ Themen aus dem Tierreich aufzugreifen und umzusetzen. Ideal für Kinder, die Freude am
Zeichnen und an Tieren haben.
Auch die Eltern sind selbstverständlich als Kursteilnehmende willkommen. Begleiten die Eltern ihre Kinder so sind pro Elternteil 50%
der Kursgebühren zusätzlich zu entrichten. Bitte beachten: der Kurs
findet in den Räumen der VHS in der Johann-Schwebel-Straße 1
(BBS) statt.
Frühlingswanderung am 20.03.
Unsere Erlebniswanderführerin Birgit Schwarz führt Sie zu Brunnen
und Quellen rund um Bundenbach. Gerade im März sind dies Orte,
an denen man den beginnenden Frühling und das neu aufkeimende
Leben in der Natur besonders gut begrüßen kann. Neben Frühlingsliedern und Gedichten erwarten Sie vielfältige Informationen zu den
vor allem in früheren Zeiten lebenswichtigen Quellen und Brunnen.
Aufgrund der kurzen Wegstrecke von 6 km und dem leichten Profil
ist diese kleine Wanderung auch sehr gut als Familienausflug oder für
eher wenig geübte Wanderer geeignet.
Treffpunkt: Dorfplatz in Großbundenbach, Beginn der Wanderung ist
um 14 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden. Im Anschluss gibt es Kaffee und
Kuchen und ein gemütliches Beisammensein zum Ausklang.
Ausgabe 12/2015
Unsere Wandergäste werden gebeten, sich entsprechend der Witterung mit passender Kleidung und entsprechendem Schuhwerk auszustatten. Anmeldungen über die VHS Zweibrücken oder direkt bei Birgit
Schwarz, Tel. 06337 1223.
Melden Sie sich bei der VHS Zweibrücken an oder informieren Sie
Personen, die diese Veranstaltung interessieren könnte.
Infos erhalten Sie im Sekretariat der VHS unter der Telefonnummer 06332 209 740. Anmeldungen sind direkt bei uns in der VHS
oder auch im Internet unter
www.vhs-zweibruecken.de möglich.
Eine Ausstellung über Mennoniten und
Amische in Zweibrücken und Umgebung im
LBZ/Bibliotheca Bipontina
Die Ausstellung zeigt die Entwicklung von Mennoniten und Amischen,
die sich bis 1909 wiederum in “Knöpfler“ und „Häftler“ mit eigenen
Versammlungsräumen spalteten und in Zweibrücken erst 1937 in der
“Mennonitengemeinde Zweibrücken“ zueinander fanden, mit zahlreichen, bisher nicht öffentlich präsentierten Exponaten aus Privatbesitz
und Büchern der mennonitischen Forschungsstelle und des LBZ/Bibliotheca Bipontina. Der sehr aktiven Forschungs- und Sammeltätigkeit
der Mennonitengemeinde ist es zu verdanken, dass zusätzlich zur historisch relevanten Literatur, zahlreiche Alltagsgegenstände und persönliche Dokumente die Leistungen und den Alltag von Amischen und
Mennoniten in der Ausstellung verlebendigen. Im Zentrum stehen ein
altes Tauf- und Abendmahlsgeschirr sowie ein über 100 Jahre altes
Brautkleid, das von Zweibrücken seinen Weg bereits nach Amerika
genommen hatte und in letzter Zeit wieder in die Heimat zurückgekehrt ist.
Ausstellungsdauer: 19.03. – 23.04. 2015 – Öffnungszeiten: Montag
– Freitag 08.00 – 13.00 Uhr; Montag, Mittwoch, Freitag 14.00 – 17.00 Uhr
(zusätzliche Führungen nach Vereinbarung) – Kontakt: LBZ/Bibliotheca
Bipontina – 66402 Zweibrücken – Bleicherstr. 3 – www.lbz.rlp.de
Der Eintritt ist kostenlos
AMTLiCHeR TeiL
VERBANDSGEMEINDE
www.vgzwland.de
Freiwillige Feuerwehr Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
Information der Feuerwehr - Stromausfall
Bei einem Stromausfall kann es zu Einschränkungen und auch gefährlichen Situationen kommen. In den meisten Fällen sind Fest- und
Mobilfunknetze betroffen.
Das Absetzen von einem Notruf kann unter Umständen nicht mehr
möglich sein.
Wie soll man sich bei einem Stromausfall verhalten?
• Bleiben sie ruhig und besonnen.
• Vergewissern sie sich, ob lediglich ihr Wohnbereich betroffen ist
oder ein großflächiger Stromausfall vorliegt.
• Überprüfen sie, ob ihre telefonanbindung noch funktioniert.
Welche Maßnahmen können Sie als Vorsorge treffen?
• Halten sie Kerzen und eine taschenlampe mit Batterie bereit.
• Halten sie ein Radio mit Batteriebetrieb vor, um informationen zu
erhalten.
• Überprüfen sie, ob passende und ausreichende Batterien vorhanden sind.
Wie können Sie bei einem Stromausfall Hilfe erhalten
Die Löscheinheiten der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land besetzen bei einem Stromausfall, der länger als 30 Minuten andauert, ihre
Feuerwachen. Somit ist sichergestellt, dass Sie an den Feuerwachen
jederzeit eine Notrufmeldung absetzen können. Die Feuerwehr kann
über Funk immer Medizinische Hilfe anfordern oder im Bedarfsfall
Kontakt mit der Polizei aufnehmen.
Feuerwachen innerhalb der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
Feuerwehrhaus Althornbach Am Bahnhof 2
Feuerwehrhaus Battweiler Schulstraße
Feuerwehrhaus Bechhofen Rosenkopfer Straße
Feuerwehrhaus Contwig An der Feuerwache
(Fröhnstraße)
Feuerwehrhaus Dellfeld Mittelgasse 11a
Feuerwehrhaus Dietrichingen Hauptstraße 37
Feuerwehrhaus Großbundenbach Schulstraße 13
Feuerwehrhaus Großsteinhausen Hauptstraße 25
Zweibrücken-Land
Feuerwehrhaus Hornbach Feuerwehrhaus Käshofen Feuerwehrhaus Kleinbundenbach Feuerwehrhaus Kleinsteinhausen Feuerwehrhaus Mauschbach Feuerwehrhaus Riedelberg Feuerwehrhaus Rosenkopf Feuerwehrhaus Walshausen Feuerwehrhaus Wiesbach - 7 -
Bahnhofstraße 2a
Hauptstraße 24
Schulstraße 7
Dusenbrücker Weg
Hauptstraße 35
Schulstraße
Hauptstraße 26
Bahnhofstraße
Hauptstraße
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
März 2015
Freiwillige Feuerwehr VG Zweibrücken-Land
Ausgabe 12/2015
Landwirte/Forstwirte, die Flächen dringend zur Aufstockung ihres
Betriebes benötigen und am Erwerb des Grundstücks interessiert
sind, müssen ihr Erwerbsinteresse bis spätestens 10 Tage ab Erscheinen des Amtsblattes der Unteren Landwirtschaftsbehörde bei der
Kreisverwaltung Südwestpfalz, Unterer Sommerwaldweg 40-42,
66953 Pirmasens, schriftlich bekunden.
Wohnraum gesucht
Die Verbandsgemeindeverwaltung sucht zur Unterbringung von Asylbewerbern dringend Wohnraum, möglichst möbliert. Vertragspartner
des Vermieters wäre die Behörde.
Bitte richten Sie Ihre Angebote an Frau Bußer, Tel.: 06332/8062-208,
oder Herrn Stephan, Tel.: 06332/8062-200.
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
Ordnungs- u. Sozialabteilung
Vorverlegung
Redaktionsschluss
Wegen der bevorstehenden Feiertage Karfreitag (3. April) und Ostermontag (6. April) ist
eine Vorverlegung des Redaktionsschlusses
für die Erscheinungswochen 14 und 15 erforderlich. Redaktionsschluss für diese Ausgaben ist:
Donnerstag, 26.03.2015,
18.00 Uhr für die KW 14
Mittwoch, 01.04.2015,
18.00 Uhr für die KW 15
Eine rechtzeitige Veröffentlichung verspätet eingehender Manuskripte kann nicht mehr gewährleistet werden. Wir bitten um Beachtung.
e-Mail-Adresse für Veröffentlichungen im
Amtsblatt: amtsblatt@vgzwland.de
ALTHORNBACH
Ortsbürgermeisterin Ute Klein
Tel. 06338/1430,
Sprechstunden: montags ab 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
BATTweiLeR
Ortsbürgermeister werner Veith
Tel. mobil 0160/96820456
E-Mail: werner_veith@gmx.de, Sprechst. n. tel. Vereinbarung
BeCHHOfeN
Ortsbürgermeister Paul Sefrin
Sprechstunden: mittwochs von 18.00 - 19.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus, Tel. 06372/5090073
Tel. privat 06372/6289793
Sitzung des Bauausschusses Bechhofen
Bekanntmachung
Am Freitag, den 27. März 2015, findet um 16.30 Uhr eine nichtöffentliche Sitzung des Bauausschusses Bechhofen statt. Treffpunkt:
Spielplatz Finkenstraße
Ratsmitglieder können als Zuhörer an der Sitzung teilnehmen.
Folgende Punkte stehen zur Beratung und Beschlussfassung:
1. Fußweg am Spielplatz Finkenstraße; Besichtigung
2. Feldweg “Zwischen den Tränken”; Besichtigung
Bechhofen, 11.03.2015
Sefrin, Ortsbürgermeister
Geänderte Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung am 02.04.2015
Die Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land ist am Donnerstag, den 02.04.2015 bereits ab 16.00 Uhr geschlossen. Wir bitten
die Bevölkerung um Beachtung.
Standesamt geschlossen
Die Bevölkerung wird darauf hingewiesen, dass das Standesamt
am Mittwoch, den 25.03.2015, von 08.30 bis 12.00 Uhr, wegen
einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen ist.
Wir danken für Ihr Verständnis.
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
Standesamt
Vollzug des Grundstückverkehrsgesetzes
Schreiben des Ministeriums für Landwirtschaft,
Weinbau und Forsten vom 04.03.1988
Über die Genehmigung der Veräußerung nachstehenden Grundstücks
ist nach dem Grundstückverkehrsgesetz zu entscheiden:
Gemarkung: Käshofen
Gewanne: Schlagbergereck
Plan-Nr.: 4035
Nutzungsart: landw. Fläche
Fläche: 1,0240 ha
VN: GV: 42 - 15
CONTwig
Ortsbürgermeister Karl-Heinz Bärmann
Tel. Rathaus 06332/5701, privat 06332/50895
Sprechstunden: dienstags 18.00 - 19.00 Uhr und
freitags 14.30 - 16.00 Uhr
Sitzung des Ortsgemeinderates Contwig
Bekanntmachung
Am Freitag, den 27. März 2015, findet um 19.30 Uhr im Rathaus,
Rathausplatz 1, in Contwig eine Sitzung des Ortsgemeinderates statt.
Alle Bürger sind eingeladen am öffentlichen Teil der Sitzung teilzunehmen.
Folgende Punkte stehen zur Beratung und Beschlussfassung:
1. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Am Bahnhof“
Änderungsaufstellungsbeschluss
2. Bebauungsplan „Landeplatz Pottschütthöhe“;
2.1 Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB
2.2 Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs.1 BauGB
3. Aufstellung einer Innenbereichssatzung (Einbeziehungssatzung)
am Ende der Schottenbachstraße
4. Neubaugebiet „Auf Mühlbach, Hinterm Bohnrech“;
Fortführung des Umlegungsverfahrens
5. Parksituation Bahnhofstraße
Nichtöffentlich
6. Auftragsvergaben
7. Ehrungen
Contwig, 16.03.2015
Bärmann, Ortsbürgermeister
Zweibrücken-Land
- 8 -
DeLLfeLD
Ortsbürgermeisterin Doris Schindler
Tel. privat 06336/1395 , Tel. Bürgerhaus 06336/6101
Sprechstunde: nach Vereinbarung
NACHRUF
Am 7. März 2015 verstarb
Herr Jürgen Glahn
im Alter von 79 Jahren.
Der Verstorbene war von Juli 1969 bis Dezember 1972 Ortsbürgermeister und in der Zeit von Juli 1969 bis März 1974
sowie von Juli 1979 bis Juni 1984 Mitglied des Ortsgemeinderates Dellfeld.
Während seiner Tätigkeit als Ortsbürgermeister und Ratsmitglied war er stets um das Wohl der Bürgerinnen und Bürger
bemüht.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Für die Ortsgemeinde Dellfeld
Doris Schindler
Ortsbürgermeisterin
DieTRiCHiNgeN
Ortsbürgermeisterin Andrea Henner
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06338/993055
Ausgabe 12/2015
V.
Ein Stimmberechtigter der in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, erhält auf Antrag einen Abstimmungsschein mit Briefabstimmungsunterlagen. Mit der Abstimmungsbenachrichtigung erhält
jeder im Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragene Abstimmungsberechtigte ein entsprechendes Antragsformular.
Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch schriftliche Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Abstimmungsschein
und Briefabstimmungsunterlagen erhält auf Antrag auch, wer nicht
in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Frist zur Erhebung von Einwendungen versäumt hat. Die Briefabstimmungsunterlagen werden
dem Stimmberechtigten persönlich ausgehändigt; sie können ihm
ausnahmsweise amtlich überbracht oder durch die Post übersandt
werden, wenn er aus beruflichen Gründen, infolge Krankheit, hohen
Alters, eines körperlichen Gebrechens oder sonst seines körperlichen
Zustands wegen oder aus einem ähnlichen Grund nicht in der Lage
ist, die Briefabstimmungsunterlagen selbst abzuholen.
Abstimmungsschein und Briefabstimmungsunterlagen können bis
Freitag vor dem Abstimmungstag, 18.00 Uhr, in den Fällen des § 17
Abs. 2 KWO und bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch
noch bis zum Abstimmungstag, 15.00 Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Landbeantragt werden. Mit den Briefabstimmungsunterlagen erhält der Stimmberechtigte ein Merkblatt für
die Briefabstimmung.
Großbundenbach, den 16.03.2015
Dieter Glahn, Abstimmungsleiter
Jagdgenossenschaft Großbundenbach
Die Jagdgenossenschaft Großbundenbach hat in ihrer Versammlung
vom 03.03.2015 u.a. beschlossen, den Reinerlös aus der Jagdpacht
der Rücklage zur späteren Verwendung für Feldwegebaumaßnahmen
zuzuführen.
Die Niederschrift über die Versammlung der Jagdgenossenschaft
Großbundenbach liegt in der Zeit vom 20.03.2015 bis 03.04.2015 bei
Herrn Jagdvorsteher Edgar Bettinger, Hauptstr. 60, Großbundenbach,
zur Einsicht durch die Jagdgenossen aus.
Großbundenbach, 16.03.2015
Bettinger, Jagdvorsteher
GROSSBUNDENBACH
GROSSSTEINHAUSEN
Ortsbürgermeister Dieter Glahn
Tel. 06337/6778, mobil 0172/6426772
E-Mail: dieter-glahn@t-online.de
www.grossbundenbach.de
Ortsbürgermeister Volker Schmitt
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/7327, E-Mail: Schmitt.Volker@gmx.de
www.Grosssteinhausen.de
Bekanntmachung des Abstimmungsleiters
Satzung
über das Recht auf einsichtnahme in das
Stimmberechtigtenverzeichnis für den Bürgerentscheid „Keine Windräder in Großbundenbach“
am 26.04.2015 in der Ortsgemeinde Großbundenbach
vom 12.03.2015
zur Änderung der Satzung über die erhebung von
Friedhofsgebühren der Ortsgemeinde Großsteinhausen
vom 04.09.2014, zuletzt geändert durch Satzung
vom 15.01.2015
i.
Das Stimmberechtigtenverzeichnis liegt an den Werktagen in der Zeit
von Montag, den 06.04.2015, bis Freitag, den 10.04.2015, während
der Dienststunden bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern der Ortsbürgermeister hinsichtlich seiner Ortsgemeinde nicht etwas anderes
ortsüblich bekanntgibt. Wird das Stimmberechtigtenverzeichnis im
automatisierten Verfahren geführt, wird die Einsichtnahme durch ein
Bildschirmgerät ermöglicht und, falls erforderlich, ein Schlüsselverzeichnis hierzu bereitgestellt.
ii.
Wer im Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, erhält spätestens am Sonntag, den 05.04.2015 eine Abstimmungsbenachrichtigung. Wer keine Abstimmungsbenachrichtigung erhalten hat, aber
glaubt, stimmberechtigt zu sein, muss spätestens bis Freitag, den
10.04.2015), Einwendungen erheben. (s. Abschnitt III.)
iii.
Wer das Stimmberechtigtenverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann während der Auslegungsfrist bei der VerbandsgemeindeverwaItung Zweibrücken-Land Einwendungen erheben. Die
Einwendungen können schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift erhoben werden.
iV.
Am Bürgerentscheid kann nur teilnehmen, wer in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist oder einen Abstimmungsschein hat.
Wer in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, kann nur
im Abstimmungsraum des Stimmbezirks, der in der Abstimmungsbenachrichtigung angegeben ist, sein Stimmrecht ausüben, sofern er
nicht einen Abstimmungsschein hat. Wer einen Abstimmungsschein
hat, kann nur durch Briefabstimmung am Bürgerentscheid teilnehmen.
Der Ortsgemeinderat hat aufgrund des § 24 der Gemeindeordnung für
Rheinland-Pfalz (GemO) sowie der §§ 2 Abs. 1, 7 und 8 des Kommunalabgabengesetz (KAG) folgende Satzung beschlossen, die hiermit
bekanntgemacht wird:
§1
Die Anlage zur Friedhofsgebührensatzung wird wie folgt geändert:
iii. Ausheben und Schließen der Gräber
1. Bestattung von Verstorbenen (§ 12, 13, 14 und 15 Abs. 1 der
Friedhofssatzung)
a) bis zum vollendeten 5. Lebensjahr
417,00 €
b) vom vollendeten 5. Lebensjahr ab
714,00 €
c) Urnenbeisetzung je Beisetzung
274,00 €
2. Bei Bestattungen und Beisetzungen an Samstagen
wird ein Zuschlag von 60 v.H., und an Sonn- und Feiertagen
wird ein Zuschlag von 120 v. H. berechnet.
3. Für evtl. anfallende Zusatzarbeiten werden berechnet:
a) Facharbeiter je Stunde
50,00 €
b) Hilfsarbeiter je Stunde
44,00 €
c) Zuschlag für schwer lösbaren Fels je Kubikmeter
286,00 €
4. Bei Grabaushub mit Handschachtung wird ein Zuschlag in Höhe
von 90 v.H. erhoben (gilt nicht für Urnengräber).
§2
inkrafttreten
1. Die Satzung tritt am Tag nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.
2. Gleichezeitig tritt die Änderungssatzung zur Friedhofsgebührensatzung vom 15.01.2015 außer Kraft.
Großsteinhausen, den 12.03.2015
Siegel
Schmitt Volker, Ortsbürgermeister
Zweibrücken-Land
- 9 -
Es wird auf § 24 Absatz 6 Gemeindeordnung (GemO) hingewiesen,
wonach Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung oder aufgrund der Gemeindeordnung zustande gekommen sind, ein Jahr nach der Bekanntmachung
als von Anfang an gültig zustande gekommen gelten. Dies gilt nicht,
wenn
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung
verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den
Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung
unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so
kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese
Verletzung geltend machen.
Zweibrücken, den 12.03.2014
Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Jürgen Gundacker, Bürgermeister
HORNBACH
Stadtbürgermeister Reinhold Hohn
Tel. 06338/92110, Sprechstunden Mo. bis Fr.
08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
NåTELå!BSPRACHEåsåWWWKLOSTERSTADTHORNBACHDE
KÄSHOFEN
Ortsbürgermeister Karl Hoffmann
Tel. 06337/1744
Bekanntmachung des Abstimmungsleiters
über das Recht auf einsichtnahme in das Stimmberechtigtenverzeichnis für den Bürgerentscheid
„Keine Windräder in Käshofen“ am 26.04.2015
in der Ortsgemeinde Käshofen
i.
Das Stimmberechtigtenverzeichnis liegt an den Werktagen in der Zeit
von Montag, den 06.04.2015, bis Freitag, den 10.04.2015, während
der Dienststunden bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern der Ortsbürgermeister hinsichtlich seiner Ortsgemeinde nicht etwas anderes
ortsüblich bekanntgibt. Wird das Stimmberechtigtenverzeichnis im
automatisierten Verfahren geführt, wird die Einsichtnahme durch ein
Bildschirmgerät ermöglicht und, falls erforderlich, ein Schlüsselverzeichnis hierzu bereitgestellt.
ii.
Wer im Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, erhält spätestens am Sonntag, den 05.04.2015 eine Abstimmungsbenachrichtigung. Wer keine Abstimmungsbenachrichtigung erhalten hat, aber
glaubt, stimmberechtigt zu sein, muss spätestens bis Freitag, den
10.04.2015), Einwendungen erheben. (s. Abschnitt III.)
iii.
Wer das Stimmberechtigtenverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann während der Auslegungsfrist bei der VerbandsgemeindeverwaItung Zweibrücken-Land Einwendungen erheben. Die
Einwendungen können schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift erhoben werden.
iV.
Am Bürgerentscheid kann nur teilnehmen, wer in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist oder einen Abstimmungsschein hat.
Wer in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, kann nur
im Abstimmungsraum des Stimmbezirks, der in der Abstimmungsbenachrichtigung angegeben ist, sein Stimmrecht ausüben, sofern er
nicht einen Abstimmungsschein hat. Wer einen Abstimmungsschein
hat, kann nur durch Briefabstimmung am Bürgerentscheid teilnehmen.
V.
Ein Stimmberechtigter der in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, erhält auf Antrag einen Abstimmungsschein mit Briefabstimmungsunterlagen. Mit der Abstimmungsbenachrichtigung erhält
jeder im Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragene Abstimmungsberechtigte ein entsprechendes Antragsformular.
Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch schriftliche Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Abstimmungsschein
und Briefabstimmungsunterlagen erhält auf Antrag auch, wer nicht
in das Stimmberechtigtenverzeichnis eingetragen ist, wenn er nach-
Ausgabe 12/2015
weist, dass er ohne sein Verschulden die Frist zur Erhebung von Einwendungen versäumt hat. Die Briefabstimmungsunterlagen werden
dem Stimmberechtigten persönlich ausgehändigt; sie können ihm
ausnahmsweise amtlich überbracht oder durch die Post übersandt
werden, wenn er aus beruflichen Gründen, infolge Krankheit, hohen
Alters, eines körperlichen Gebrechens oder sonst seines körperlichen
Zustands wegen oder aus einem ähnlichen Grund nicht in der Lage
ist, die Briefabstimmungsunterlagen selbst abzuholen.
Abstimmungsschein und Briefabstimmungsunterlagen können bis
Freitag vor dem Abstimmungstag, 18.00 Uhr, in den Fällen des § 17
Abs. 2 KWO und bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch
noch bis zum Abstimmungstag, 15.00 Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Landbeantragt werden. Mit den Briefabstimmungsunterlagen erhält der Stimmberechtigte ein Merkblatt für
die Briefabstimmung.
Käshofen, den 16.03.2015
Karl Hoffmann, Abstimmungsleiter
KLEINBUNDENBACH
Ortsbürgermeister Karl Bißbort
Tel. 06337/721
KLeiNSTeiNHAUSeN
Ortsbürgermeisterin Martina wagner
Tel. 06339/1373, E-Mail: wo-ma-wagner@t-online.de
Bürgersprechstunde im Gemeindehaus, Mi. 18.00- 19.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
MAUSCHBACH
Ortsbürgermeister Bernhard Krippleben
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06338/1607, mobil: 0170/8111395
RieDeLBeRg
Ortsbürgermeister Peter Lethen
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/1286, mobil: 0174/8382728
E-Mail: lethen-mail@t-online.de
Bürgersprechstunde des gemeinderates:
am letzten Donnerstag im Monat,
19.30 Uhr - 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
ROSENKOPF
Ortsbürgermeister Jürgen Plagemann
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06372/8030205, mobil: 0173/3803319
WALSHAUSEN
Ortsbürgermeister Gunther Veith
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/7269
Sitzung des Ortsgemeinderates Walshausen
Bekanntmachung
Am Montag, den 23. März 2015, findet um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Walshausen eine Sitzung des Ortsgemeinderates statt.
Alle Bürger sind eingeladen am öffentlichen Teil der Sitzung teilzunehmen.
Folgende Punkte stehen zur Beratung und Beschlussfassung:
1. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015
2. Flächennutzungsplan-Fortschreibung Windenergienutzung der
Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben
Nichtöffentlich
3. Dorfgemeinschaftshaus
4. Grundstücksangelegenheiten
Walshausen, 12.03.2015
Veith, Ortsbürgermeister
Zweibrücken-Land
- 10 -
wieSBACH
Ortsbürgermeister emil Mayer
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06337/736, E-Mail: emil-mayer@myquix.de
Amtsgericht Zweibrücken
Terminsbestimmung
Aktenzeichen: K 8/14
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll der im Grundbuch von
Wiesbach Blatt 723
eingetragene, nachstehend bezeichnete Grundbesitz am:
Mittwoch, den 22. April 2015, 15.00 Uhr
an der Gerichtsstelle Herzogstraße 2,
66482 Zweibrücken, Sitzungssaal 3,
versteigert werden.
Flurstück 1820/13
Gebäude- und Freifläche
Schulstraße 63 zu 569 qm.
Der Versteigerungsvermerk ist am 26.02.2014 in das Grundbuch eingetragen worden.
Verkehrswert wurde festgesetzt auf: 159.000,— EUR.
Ohne Gewähr:
Laut Gutachten:
Gebäudeart: Massives, freistehendes, zweigeschossiges Wohnhaus;
nicht unterkellert (Untergeschoss überwiegend ausgebaut); ausgebautes Dachgeschoss. Baujahr: 1984 (gemäß Bauakte). Modernisierung:
Soweit feststellbar im Wesentlichen unmodernisiert. Energieausweis
liegt nicht vor.
Untergeschoss: Einliegerwohnung mit Flur, Bad, Kellerraum, Küche,
Schlafzimmer und Wohnzimmer; weiterhin Flur, Kellerraum, Waschkeller, Schlafzimmer zur Wohnung im Erdgeschoss, Tankraum und
Heizungskeller (unter der Garage).
Erdgeschoss: Wohnung mit Flur, WC, Bad, Abstellraum, Küche,
Wohn/Esszimmer, Kaminzimmer und zwei Schlafzimmern (zusätzlich
ein Schlafzimmer im UG).
Dachgeschoss: ausgebaute Räumlichkeiten, Aufteilung nicht bekannt.
Summe der Wohnflächen insgesamt: 274 qm.
Es konnte lediglich die vermietete Wohnung im UG besichtigt werden.
Trotz zweier Besichtigungsterminen bekam die Sachverständige keinen Zugang zum Erdgeschoss, Dachgeschoss, den Kellerräumen und
der Garage. Das Gebäude wurde nicht von der Rückseite besichtigt,
da dann der Garten des Eigentümers hätte müssen betreten werden.
Hierfür lag keine Genehmigung vor.
Weitere Informationen sind im Internet unter
www.versteigerungspool.de
zu finden.
NiCHTAMTLiCHeR TeiL
VERBANDSGEMEINDE
Gottesdienste der
Pfarreiengemeinschaft Zweibrücken
Samstag, 21. März 2015
8.00 Uhr Nardini-Klinikum: heilige Messe
16.00 Uhr Evang. Krankenhaus: Wortgottesfeier
18.00 Uhr St. Pirmin, Bubenhausen: Vorabendmesse
Sonntag, 22. März 2015
8.30 Uhr Nardini-Klinikum: heilige Messe
10.30 Uhr Heilig Kreuz, Zweibrücken: Amt
11.00 Uhr St. Peter, Ixheim: Familiengottesdienst,
anschl. Fastenessen
16.30 Uhr Heilig Kreuz, Zweibrücken:
Gottesdienst in polnischer Sprache
18.00 Uhr St. Joh. M. Vianney, Rimschweiler: Amt
Dorfwettbewerb mit 18 Teilnehmern
Zum Kreisentscheid des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“
haben sich in diesem Jahr 18 Gemeinden und Gemeindeteile aus dem
Landkreis angemeldet. 9 Teilnehmer starten in der Hauptklasse, 9 in
der Sonderklasse. Im vergangenen Jahr nahmen noch 24 Gemeinden
am Wettbewerb teil, 2012 waren es 29. In der Hauptklasse sind die
Gemeinden vertreten, die sich zum ersten Mal am Wettbewerb beteiligen oder es in früheren Wettbewerben nicht in den Gebietsentscheid
Ausgabe 12/2015
geschafft haben. In der Sonderklasse treten diejenigen gegeneinander
an, die in den letzten drei Wettbewerben bereits schon einmal auf dem
Siegertreppchen auf Kreisebene gestanden und sich für den Gebietsentscheid qualifiziert haben. Die Bewertung der teilnehmenden
Gemeinden nimmt die Kreiskommission unter Vorsitz des 2. Kreisbeigeordneten Christof Reichert vor. Ihre Rundreise startet am 24. März,
erfolgt über sechs Tage und endet am 28. April. Danach setzt sich die
Kommission zusammen und bespricht die Ergebnisse. Maßgebend
für die Durchführung des Wettbewerbes sind die aktuellen Richtlinien
des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur, wonach insbesondere die Bereiche Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche
Initiativen, Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle
Aktivitäten, Baugestaltung und -entwicklung, Grüngestaltung und
-entwicklung sowie „Das Dorf in der Landschaft“ beurteilt werden.
Zusätzlich wird der Gesamteindruck und das Engagement der Dorfgemeinschaft hinsichtlich Inhalt und Ziel des Wettbewerbs beurteilt.
Für die Teilnehmer auf Landesebene wird der Demografiepreis Dorferneuerung ausgelobt, mit dem beispielgebende Initiativen und Projekte
prämiert werden, die zur Gestaltung des demografischen Wandels
beitragen. Der Landeswettbewerb wird in einem dreijährigen Turnus
durchgeführt. Im vergangen sowie in diesem Jahr erfolgt der Wettbewerb dreistufig auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene. Die Besten
treffen dann im Landesfinale aufeinander und ermitteln die Teilnehmer
am Bundesentscheid 2016.
Energietipp der
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Hauskauf: Energieschleuder oder Schnäppchen?
Der Verlust von Heizenergie durch schlechte Wände, ein undichtes
Dach oder ein ineffizientes Heizsystem ist eine dauerhafte Geldgrube.
So kann manches „Schnäppchen“ über die Jahre gesehen in ungünstigem Licht dastehen. Hausverkäufer sind verpflichtet, spätestens
bei der Besichtigung einen Energieausweis vorzulegen. Kaufinteressenten scheuen sich jedoch oft, dies einzufordern - manchmal aus
Furcht, den Zuschlag für das Haus nicht zu bekommen. Und auch
wenn der Energieausweis vorliegt, ist die Interpretation der Daten
nicht immer leicht: Verbrauchsausweise mitteln den Verbrauch der
letzten drei Jahre - und der hängt von den Gewohnheiten der Bewohner ab. Bedarfsausweise zeigen den nutzerunabhängigen Heizenergiebedarf des Hauses. Der errechnete Bedarf fällt häufige zu hoch
aus. Energieausweise sind nach Ausstellung 10 Jahre gültig, daher
kursieren Energieausweise nebeneinander die hinsichtlich des Energieverbrauchs alte und neue Bewertungsmaßstäbe anlegen. In älteren Energieausweisen werden Werte von 150-200 Kilowattstunden
pro Quadratmeter Nutzfläche und Jahr im Ausweis noch im grünen
Bereich angesiedelt - obwohl das nicht einem zukunftsfähigen energetischen Standard entspricht. Ab Mai 2014 ausgestellte Ausweise
geben dem Gebäude eine Energieeffizienzklasse von A+ bis H. Werte
von 100-200 Kilowattstunden erreichen nur Effizienzklasse D oder E.
In einem Mehrfamilienhaus gibt es nur einen Ausweis fürs ganze Haus
nicht jedoch für die einzelne Wohnung. Für den Energieverbrauch einer
Wohnung spielt aber auch deren Lage eine wichtige Rolle vor allem
in schlechter gedämmten Häusern. Dach- und Erdgeschosswohnungen in Hausrandlage verbrauchen dann in der Regel 50 Prozent mehr
Heizwärme als Wohnungen in der Hausmitte. Der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale hilft nach Terminvereinbarung bei
der Interpretation von Energieausweisen und bietet Hauskäufern eine
kostenlose persönliche Erstberatung zur Einschätzung des Modernisierungsbedarfs, jedoch keine Vor-Ort-Beratung. Der Energieberater
hat donnerstags von 14.15 - 18.00 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung in Zweibrücken, Landauer Straße 18-20,
Raum 203. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung
unter: 0 63 32/80 62-307.
Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei), montags von 09.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr, dienstags und donnerstags von 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr.
Evang. Krankenhaus Zweibrücken
Am Dienstag, dem 07.04.2015, lädt die Frauenklinik im Evangelischen
Krankenhaus in Zweibrücken wie an jedem ersten Dienstag im Monat
zur Kreißsaalführung ein.Neben der Besichtigung der Räumlichkeiten
ist Gelegenheit, das geburtshilfliche Team der Klinik kennenzulernen.
Treffpunkt ist um 18:00 Uhr auf der Station 1 im 2. OG. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Aktiv in die Ausbildung - mit einer guten
Berufsausbildung zur gesuchten Fachkraft
In der Westpfalz sind noch zahlreiche Ausbildungsplätze offen.
Die in der kommenden Woche anstehende „Woche der Ausbildung“ ist der beste Zeitpunkt für den Start ins Berufsleben. Für
alle Schülerinnen und Schüler, die noch nicht wissen, wie ihr Weg
nach der Schule weitergehen soll gilt: Gemeinsam mit der Berufs-
Zweibrücken-Land
- 11 -
beratung der Agentur für Arbeit kann man Stärken und Vorlieben
entdecken, zahlreiche Ausbildungsberufe erkunden und dann
den Traumberuf ansteuern.
Der Arbeitsmarkt war noch nie so vielfältig wie heute: Es gibt viele traditionelle Berufe, etwa im Handwerk, in denen heute zwar mit modernen
Maschinen gearbeitet wird, die man aber schon seit vielen Generationen kennt. Zugleich sind durch Modernisierung der Abläufe zum Beispiel in der Industrie viele neue Aufgaben entstanden. Und dann sind
da die Berufe, die es früher überhaupt nicht gegeben hat - wie zum
Beispiel die gesamte IT-Branche. Wer nach einem Beruf sucht, der
zum ihm passt, der steht vor einer spannenden Aufgabe - und oft auch
vor einer schwierigen. Doch zum Glück gibt es die Berufsberatung der
Agentur für Arbeit. Dort kann sich jeder Jugendliche, der bald aus der
Schule kommt und einen Ausbildungsplatz sucht, kostenlos beraten
lassen. Die Lage am Ausbildungsmarkt hat sich in den vergangenen
Jahren kontinuierlich verbessert. Viele offene Ausbildungsstellen warten derzeit auf Bewerber. Auch für Schülerinnen und Schüler, die den
Abschluss der Berufsreife (früher „Hauptschulabschluss“) anstreben
oder schon haben, sind vielfältige Angebote vorhanden. Auch bei der
Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle hilft die Agentur für
Arbeit. Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens bietet individuelle
Gespräche zur Berufsberatung und Berufsorientierung an allen Standorten in der Westpfalz (Dahn, Kaiserslautern, Kirchheimbolanden, Kusel,
Landstuhl, Pirmasens, Rockenhausen und Zweibrücken) an.
Ein persönlicher Termin bei der Berufsberatung kann über die
Schulen oder über die gebührenfreie Servicenummer 0800 4 5555
00 vereinbart werden.
Viele wertvolle Informationen und nützliche Tipps bietet auch die Internetseite http://dasbringtmichweiter.de/.
SGD Süd bietet Plätze am Girls‘ Day an
Am 23. April ist Girls‘ Day. Auch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) bietet an diesem Tag für Mädchen ab der 5.
Klasse Einblicke in ihre Aufgabenbereiche an.
Wasserwirtschaft: Praktisch begreifen
Der Gewässerkundliche Dienst der SGD Süd wird den Mädchen
Planung, Bau, Betrieb und Unterhaltung von hydrologischen Messeinrichtungen erläutern sowie das Vorhalten wasserwirtschaftlicher
Grundlagen und Daten für die Bewirtschaftung der Oberflächengewässer und des Grundwassers praxisnah erklären. Hierfür werden die
Mädchen im Rahmen eines Außendienstes den Grundwasserstand in
Heidesheim auslesen, eine Abflussmessung an einem Oberflächenpegel in Uffhofen durchführen und die Seilkrananlage an der Nahe in
Bingen-Dietersheim besichtigen.
Mitzubringen sind: • Essen und Getränke, Wetterkleidung, Kopfbedeckung, Gummistiefel - soweit vorhanden, Freie Plätze: 6, Dauer: 9.00
Uhr - 14.30 Uhr
Umweltschutz und Naturschutz:
Schützen, beraten, planen und entscheiden
Einen Einblick können die Mädchen auch in die spannenden Themen
der Abteilung Raumordnung, Naturschutz und Bauwesen gewinnen.
Welche Ausbildungs- / Studien- / Berufsmöglichkeiten gibt es im
Bereich der Naturwissenschaften? Wie sieht die Arbeit einer Naturschutzbehörde aus? Wie schützen Gesetze unsere Umwelt? Fragen,
die die Mädchen durch den Tag begleiten, während ihnen verschiedene Berufe und Aktionen vorgestellt werden.
Mitzubringen sind: Essen und Getränke, Freie Plätze: 2, Dauer: 9.30
Uhr - 14.30 Uhr
Anmelden kann man sich bis zum 15.04.2015 online unter
www.girls-day.de.
Eine Tour durch die Vorderpfalz mit Blick auf den Bodenschutz für 3
Teilnehmerinnen ist bereits ausgebucht.
Stadt und Landkreis richten
gemeinsame Vielfalt-Mediathek beim
Medienkompetenznetzwerk ein
190 Medien im Themenkreis „Für Demokratie, Vielfalt und Toleranz und gegen (Rechts-)Extremismus“ stehen Vereinen und
Schulen zur kostenlosen Entleihe zur Verfügung
Gefördert aus Bundesmitteln des Programms „TOLERANZ FÖRDERN
- KOMPETENZ STÄRKEN“ konnten der Landkreis Südwestpfalz und
die Stadt Pirmasens im Rahmen eines Kooperationsprojektes des
:OKTV Südwestpfalz und des MKN Südwestpfalz die „Vielfalt-Mediathek” einrichten. Die neu eingerichtete „Vielfalt-Mediathek“ enthält
rund 190 Medien wie DVDs, Medienpakete, Bilderbuchkinos, Schriften
und Bilder, die sich mit den Themen Toleranz und Vielfalt, Migration,
Alter, Demografie, Behinderung, Ausgrenzung, Diskriminierung, Rassismus, Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe, Integration und
Inklusion, Holocaust, Rechtsextremismus und Extremismus im Allgemeinen auseinandersetzen. Die Mediathek steht allen Institutionen der
außerschulischen und schulischen Bildung offen, es gibt Materialien
für den Vorschulbereich bis hin zum Einsatz im Seniorenbereich. Des
Weiteren werden in der “Vielfalt-Mediathek” alle entstandenen Materialien der im Rahmen von „TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ
Ausgabe 12/2015
STÄRKEN“ in der Stadt Pirmasens und dem Landkreis Südwestpfalz durchgeführten Einzelprojekte, wie z.B. die filmdokumentarische
Begleitung des Bundesprogramms durch den :OKTV Südwestpfalz,
eingepflegt und stehen dann ebenfalls zur Ausleihe zur Verfügung.
Die offizielle Übergabe der “Vielfalt-Mediathek” an das MKN wird am
18.03.2015 durch die Beigeordnete der Stadt Pirmasens, Schuldezernentin Helga Knerr und den Ersten Kreisbeigeordneten des Landkreises Südwestpfalz Ernst Hügel erfolgen.
Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde zur
Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (PSM)
Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-NaheHunsrück bietet am Standort Bad Kreuznach einen Kurs mit abschließender Prüfung zum Erwerb der Sachkunde für Anwender von PSM
im Bereich Weinbau an. Der Kurs startet am 14.04.2015. Weitere
Informationen finden Sie unter www.dlr.rlp.de im Sachkundeportal
oder unter Tel: 0671/820-491 oder -492
Chancen der jungen Generation
in der Südwestpfalz
Die Junge Union Südwestpfalz veranstaltet am 18. April um 15:00
Uhr im Bürgerhaus Waldfischbach-Burgalben eine Podiumsdiskussion „Chancen der jungen Generation in der Südwestpfalz“. Unter
anderem diskutieren Anita Schäfer (MdB), Dr. Susanne Ganster (MdL),
Ralf Hellrich (Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer der Pfalz),
welche Perspektiven die Südwestpfalz für junge Menschen bietet. Alle
Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.
„Mama, heute koche ich!“
Kreisvolkshochschule und DIE ZEIT zeigen,
wie Deutschland isst
Die Wochenzeitung DIE ZEIT ruft am 17. April erstmals zu einem bundesweiten Aktionstag zum Thema Kochen auf. Dieser steht unter dem
Motto „So isst Deutschland“ und will mit mehr als 250 deutschlandweiten Veranstaltungen rund um die Themen Kochen, Ernährung und
Genuss möglichst viele Menschen dazu anregen, selbst zu kochen
und sich mit ihrem Essen bewusst auseinanderzusetzen. Jeder, der
Spaß am Kochen hat und gutes, selbst gemachtes Essen schätzt,
kann sich an dem Aktionstag beteiligen. Eine Übersicht aller Veranstaltungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter
www.zeit-kochtag.de.
Die Kreisvolkshochschule Südwestpfalz beteiligt sich mit dem Kurs
„Mama, heute koche ich!“ an dem Aktionstag. „Wir freuen uns sehr,
dass wir mit unserem Kurs der VHS Thaleischweiler-Fröschen einen
Beitrag zum Aktionstag leisten können“, so Dr. Julia Wilhelm, pädagogische Leiterin der Kreisvolkshochschule. „In unserem Kurs für Kinder
ab sechs Jahren werden gemeinsam leckere und gesunde Köstlichkeiten zubereitet. Unter professioneller Anleitung und mit viel Spaß
entstehen an zwei Tagen kindgerechte Gerichte, die bestimmt nicht
nur Mamas, sondern der ganzen Familie schmecken.“
Der Kurs findet am Freitag, 17. und 24. April, jeweils von 14.30
bis 17.30 Uhr in der Küche der IGS Thaleischweiler-Fröschen
statt. Die Kursgebühr beträgt 31 Euro. Eine Anmeldung unter Telefon
06334/441109 oder auf www.kvhs-swp.de ist notwendig.
Informationsveranstaltungen
in Speyer und Kaiserslautern
„Meine Altersvorsorge was habe ich schon, was brauch ich noch?
Über die gesetzliche, betriebliche und private Altersvorsorge bei
Invalidität, Alter oder Tod, über staatliche Hilfen und vieles mehr zum
Thema Altersvorsorge informiert die Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz bei Veranstaltungen am 9. April um 17:00 Uhr in
Kaiserslautern, Auskunfts- und Beratungsstelle, Schubertstraße 17
a und am 15. April um 17:30 Uhr in Speyer, Eichendorffstraße 4-6.
Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos. Eine
Anmeldung ist erforderlich: Für Speyer unter Telefon 06232 17-2881,
Fax 06232 17-2128 oder E-Mail aub-stelle-speyer@drv-rlp.de. Für
Kaiserslautern unter Telefon 0631 36673-0, Fax 0631 36673-30 oder
E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de
Immer mehr Rentner leben im Ausland
Immer mehr Rentner verbringen ihren Ruhestand im Ausland. Das
zeigen aktuelle Zahlen der Deutschen Rentenversicherung RheinlandPfalz. Rund 42.000 Renten zahlt der rheinland-pfälzische Rentenversicherungsträger derzeit ins Ausland. Das sind 35 Prozent mehr als vor
zehn Jahren. 2005 wurden rund 31.000 Renten jeden Monat ins Ausland gezahlt. Die meisten Auslandszahlungen gehen nach Frankreich,
denn die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz ist innerhalb
der gesetzlichen Rentenversicherung Verbindungsstelle zu Frankreich
und Luxemburg.
Zweibrücken-Land
- 12 -
Aber auch in 102 weitere Staaten von Algerien bis Vietnam zahlt der
rheinland-pfälzische Rentenversicherungsträger Renten. Wer in ein
EU-Land umzieht oder in einen Staat, mit dem Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, erhält die deutsche Rente auch im
Ausland in voller Höhe. Vor einem Umzug ins Ausland sollte man sich
aber auf jeden Fall über mögliche Auswirkungen bei Rente, Krankenund Pflegeversicherung sowie Steuer beraten lassen.
JobDay Pflege am 26. März 2015 in der
Agentur für Arbeit in Pirmasens
Demografischer Wandel und eine älter werdende Gesellschaft
rücken das Thema Pflege immer deutlicher in den Fokus. Schon
jetzt ist es oftmals schwierig Fachkräfte für die Pflege zu gewinnen und diese Entwicklung wird sich voraussichtlich in den
nächsten Jahren fortsetzen. Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens bietet daher Einrichtungen und Arbeitgebern im
Pflegebereich sowie Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchenden
eine gemeinsame Plattform zum Austauschen, Kennenlernen und
Vorstellen.
Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens lädt am Donnerstag,
26. März 2015, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in die Agentur für Arbeit
in der Schachenstraße 70 in Pirmasens zum JobDay Pflege ein. Der
JobDay Pflege ist ein regionaler Branchentag mit dem Schwerpunkt
„Pflege“. „Wir bieten den Pflegeeinrichtungen der Region mit diesem
Tag eine Präsentationsplattform. So können wir sie mit arbeitsuchenden Fachkräften, aber auch mit Jugendlichen auf der Suche nach
einem Ausbildungsplatz direkt zusammenbringen“, so Hans-Joachim
Omlor, Leiter der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens. Die
Pflegeeinrichtungen präsentieren sich, insbesondere im Hinblick auf
ihre freien Arbeits- und Ausbildungsstellen. Die Besucherinnen und
Besucher haben so die Möglichkeit, Informationen aus erster Hand
zu erhalten. Gleichzeitig besteht die Chance vor Ort Kontakt mit den
Personalverantwortlichen der Firmen aufzunehmen und Bewerbungsunterlagen abzugeben. Insbesondere auch für bereits berufserfahrene
Bewerber bietet die Pflegebranche gute Quer-Einstiegsmöglichkeiten,
die durch die Agentur für Arbeit auch im Rahmen von Qualifizierungen
und Umschulungen unterstützt werden.
JobDay Pflege internationaler
Der diesjährige JobDay Pflege ist grenzüberschreitend ausgerichtet.
Zur Veranstaltung sind auch Bewerberinnen und Bewerber aus dem
benachbarten Frankreich eingeladen, die Interesse an einer Ausbildung im Bereich Pflege haben. Die Agentur für Arbeit kooperiert eng
mit der französischen Arbeitsverwaltung und nutzt dazu die bereits
seit vielen Jahren existierenden Eures-Netzwerke der grenzüberschreitenden Arbeitsvermittlung. Neben den Arbeitgebern und Einrichtungen stehen für Fragen zur grenzüberschreitenden Ausbildung
und Beschäftigung weitere Beratungsfachkräfte Rede und Antwort.
ALTHORNBACH
Prot. Kirchengemeinde Althornbach
Anschrift der Kirchengemeinden: Prot. Pfarramt, Im Klosterbezirk 9,
66500 Hornbach, Pfr. Klaus Hoffmann,
Tel.: 06338/993040, Fax: 06338/993041
Kto.Nr. 75030296, Sparkasse Südwestpfalz, BLZ 542 500 10.
Wir sind im Internet unter http://www.evk-hornbach.de zu finden.
Email: pfarramt@evk-hornbach.de.
(alle anderen Termine bitte unter
Hornbach Termine und Veranstaltungen nachlesen)
Sonntag, 22. März
10.15 Uhr Konfirmation, Matthiaskirche Althornbach,
Pfr. Hoffmann
Info: Die Osternacht am 5. April um 05.00 Uhr findet für unsere
Gemeinden in diesem Jahr in der Matthiaskirche in Althornbach
statt. Im Anschluss gibt es wie immer ein gemeinsames Frühstück.
Wer mithelfen oder auch etwas spenden will, soll sich bitte bei Christa
Ziemerle, Tel: 06338/7171 oder 273 melden. DANKE!
Arbeitseinsatz rund ums Bürgerzentrum
Althornbach
Samstag, den 21. März von 8.00-12.00 Uhr und
Mittwoch, den 25. März, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Freiwillige Helfer und Helferinnen sind wie immer herzlich willkommen. Es gibt auch einfache Arbeiten. Wenn Sie nur an einem anderen
Wochentag kommen könnten, so ist dies nach vorheriger Absprache
sicher auch möglich.
Ute Klein, Ortsbürgermeisterin
Ausgabe 12/2015
Der Arbeitskreis Bürgerzentrum
Althornbach
findet diesen Montag, dem 23.03. um 20.00 Uhr und an den folgenden Montagen um 19.00 Uhr im DGH statt. Wer sich aktiv beteiligen
möchte, ist herzlich willkommen.
Ute Klein, Ortsbürgermeisterin
Landfrauenverein Althornbach
Der Landfrauenverein Althornbach lädt am Dienstag, dem 24.03.15
um 19.30 Uhr zu einem Bastelkurs ins Dorfgemeinschaftshaus ein.
Thema: Schöne Dekorationen für die Osterzeit. Alle Interessenten sind
herzlich willkommen.
Bitte beachten: Der Eingang ins DGH ist nun auf der gegenüberliegenden Seite (vom Parkplatz aus den Hinweisschildern folgen)
BATTWEILER
Prot. Kirchengemeinde Battweiler
Einladung zum Frauenfrühstück in Winterbach
am Mittwoch, 25. März 2015 von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr. Männliche
Gäste sind auch herzlich eingeladen. Thema: Seelsorge im Gefängnis.
Es freuen sich auf Ihr Kommen: Elisabeth und Tilo Brach.
Arbeitseinsatz
Hiermit ergeht eine Einladung an freiwillige Helfer am Dorfbrunnen in
Battweiler. Wir treffen uns am Samstag, den 21.03.2015 um 9:00 Uhr
am Dorfbrunnen. Schaufel und Pickel bitte mitbringen.
Besprechung des
Pfälzerwald-Vereins Battweiler
Die Wanderfreunde des PWV Battweiler treffen sich am Mittwoch,
25. März 2015, 19.30 Uhr, im Gasthaus Schneider zur Besprechung
wichtiger Termine des Vereins im Jubiläumsjahr.
BECHHOFEN
Kath. Pfarreiengemeinschaft Martinshöhe
Pfarrei Bechhofen - St. Michael - mit Rosenkopf
Samstag, 21.03.
Martinsh. 18.30 Uhr Vorabendmesse
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
Sonntag, 22.03.
Wallhalben 09.00 Uhr hl. Messe
Bechhofen 10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinden
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
Martinsh. 18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Bechh. 18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Dienstag, 24.03.
Bechh. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit
Bechh. 19.00 Uhr Vorabendmesse zum Hochfest
Donnerstag, 26.03.
Bechh. 17.30 Uhr Rosenkranzgebet
Bechh. 18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
Pfarrbüro Martinshöhe, Tel. 06372/1486, Fax: 06372/507699
eMail: info@kath-pfarramt-martinshoehe.de /
Hompage: www.pg-martinshoehe.de
Öffnungszeiten:
Montag von 15.00-17:30 Uhr;
Dienstag bis Donnerstag von 09.00-12.00 Uhr
PR Dully: Tel. 06375 809887, eMail: steffen.dully@bistum-speyer.de
GR Harstick: Tel. 06332 9025101,
eMail: lars.harstick@bistum-speyer.de
Prot. Kirchengemeinde Bechhofen
Freitag, 20.03.
19.00 Uhr Zu unserem nächsten Spieleabend laden wir alle Interessierten im Alter von 11-99 herzlich ein.
Dieses Mal ist der Spieleabend wieder im Bechhofer Gemeindesaal. Jeder darf/soll sein Lieblingsspiel
mitbringen. Für einen kleinen Snack und Getränke ist
gesorgt.
Zweibrücken-Land
- 13 -
Sonntag, 22.03.
10.00 Uhr Gottesdienst
Montag, 23.03.
18.30 Uhr Gitarrenkurs E in Lambsborn
Dienstag, 24.03.
17.00 Uhr
Kinderkreis Kirchenspatzen
Donnerstag, 26.03.
18.00 Uhr Gitarrenkurs K in Lambsborn
Protestantisches Pfarramt, Hauptstraße 48, 66894 Lambsborn
Das Pfarramt ist jederzeit telefonisch erreichbar unter 06372-1451
Bürozeiten:
Di. 11.00 - 13.00 Uhr / Fr. 13.15 - 14.30 Uhr
eMail: pfarramt.lambsborn@kabelmail.de
Internet: www.fv-kirche.de
Ausgabe 12/2015
Maria Königin der engel Stambach
Samstag, 21.03.2015
18.30 Uhr
Vorabendmesse - Amt für die Gemeinde (Pfr. Müller)
Donnerstag, 26.03.2015
19.00 Uhr
Stiftmesse (M)
Freitag, 27.03.2015
20.00 Uhr
Kirchenchor Singstunde
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505, E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
Prot. Pfarramt Contwig
22.03.2015
10.00 Uhr
Stambach Festgottesdienst zur Konfirmation/Feier
des hl. Abendmahls/ Mitwirkung des Chors
Pfarrerin Gundacker
Judika
Passionsandacht:
Do., 26.03.2015 Stambach 18.00 Uhr
Folgende Ansprechpartner stehen ihnen zur Verfügung:
Prot Pfarramt Contwig:
Frau Pfrin. Silke Gundacker, Tel. 06332/5757, Fax 06332/569205
Prot. Kindergarten Contwig: Tel. 06332/5425
Gemeindehausvermietung:
Frau Jutta Döring,Tel.: 0171/2087818
Kirchendienerin Contwig:
Frau Rosel Wolf, Tel. 06332/5725
für die Kirchengemeinde Stambach:
Frau Gerlinde Barth, Tel. 06336/993198
Angelfreunde Contwig
Arbeitseinsatz
Am Samstag, den 21.03.2015, wird bei den Angelfreunden Contwig
im Bärental ab 09.00 Uhr das Zelt für Karfreitag und das Fischerfest
aufgebaut.
Gemeindebücherei Contwig
Leider! - Aus personellen Gründen kann an folgenden Tagen keine
Ausleihe stattfinden. Mi., 25.03. und Do., 26.03. außerdem in der
Osterwoche, 31.03., 01.04. und 02.04. Wir sind wieder für Sie da
ab Dienstag, 07. 04. um 16.00 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und
suchen händeringend Verstärkung für unser ehrenamtliches Team.
Mobiles elterncafè in Contwig
CONTwig
Kath. Kirchengemeinde Contwig
St. Laurentius Contwig
Samstag, 21.03.2015
14.00 Uhr
Tauffeier für Lukas Treitz
Sonntag, 22.03.2015
10.30 Uhr
Amt für die Verstorbenen
der Familie Otto Schweitzer (Pfr. Dydo)
Dienstag, 24.03.2015
10.30 Uhr
hl. Messe in Haus Sarepta
19.00 Uhr
3. Sterbeamt für Uwe Hofmann
19.45 Uhr
Kirchenchor Singstunde
Mittwoch, 25.03.2015
19.00 Uhr
Amt für verstorbene Eltern
Freitag, 27.03.2015
Die Kapelle „zur Schmerzhaften Mutter“ in der Pirmasenser Straße ist
von 8.30 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet
18.15 Uhr
Kreuzwegandacht
19.00 Uhr
Amt für die Familien Höchtberger und Maio
und verstorbene Angehörige
Das Mobile elterncafé ist am Dienstag, den 24. März auf Einladung
der Kindergärten wieder zu Gast im Bürgerhaus Contwig. Alle Eltern
und Erziehende, auch von Grundschulkindern, sowie Interessierte
sind zwischen 14.00 und 16.00 Uhr jederzeit herzlich eingeladen, sich
etwas Gutes zu tun. Bei Tee, Kaffee und Gebäck möchten wir Gelegenheit schenken für eine kurze oder längere Pause vom Alltag und
für den Austausch miteinander. Auf Wunsch hat die Elternbegleiterin
Petra Jaehnigen zudem ein offenes Ohr für Fragen von Erziehenden
und hilft z.B. neu Hinzugezogenen bei der Suche nach notwendigen
Informationen. Das Mobile elterncafé gibt es schon an mehreren
Orten im Landkreis Südwestpfalz und ist eine Veranstaltung im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie, und hier des Netzwerkes
Familienbildung der Kath. Familienbildungsstätte Pirmasens. Wenn
Sie mehr über das mobile elterncafé wissen möchten, wenden Sie
sich bitte an Elisabeth Schmutzler unter (Tel.) 0175-1062652 oder
unter netzwerk-familienbildung@fbs-pirmasens.de.
Obst- und Gartenbauverein Contwig Stambach e.V.
Der Obst-und Gartenbauverein Contwig-Stambach e. V. lädt recht
herzlich alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 27.
März 2015 - um 20.00 Uhr in die Gaststätte „Zum Hexenhaus“ in der
Bahnhofstraße 32 in Contwig ein.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2.Totengedenken
3. Bericht des Vorstandes
a. Bericht des Vorsitzenden
b. Kassenbericht
c. Bericht der Kassenprüfer
4. Aussprache zu den Berichten
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahlen von Vorstand und Beirat
Kassenwart, Kassenprüfer und Schriftführer
7. Ausblick auf das Jahresprogramm 2015 und weitere Termine
8. Verschiedenes, Wünsche und Anregungen
Zweibrücken-Land
- 14 -
Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Contwig e.V.
21. Umwelttag
Am Samstag, dem 21. März 2015 wollen wir zum 21. Mal den Freizeitweg der Gemeinde in seiner gesamten Länge von Abfällen und Unrat
reinigen. Wir treffen uns um 9:00 Uhr auf dem Marktplatz in Contwig.
Zur Mithilfe sind unsere Mitglieder, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Eine besondere Einladung
ergeht an alle Jugendlichen, denen die Umwelt eine wichtige Angelegenheit ist. Das benötigte Material - Müllsäcke, Handschuhe, Aufnehmer, usw. - stellt die Gemeinde. Mit allen Helfern beenden wir unserer
Umweltaktion bei einem herzhaften Mittagessen im Wanderheim.
Spirkelbacher Höllenberg - Tour
Wir laden unsere Mitglieder und Freunde am Sonntag, dem 22. März
2015 recht herzlich zur Spirkelbacher Höllenberg - Tour ein. Die etwa
9 km lange Tagestour führt über gut begehbare Wege und Pfade. Die
Aufstiege haben zwar recht ordentliche Steigungen, doch die reichlich
vorhandenen Rast- und Ruheplätze bieten genügend Gelegenheit zu
kleinen Verschnaufpausen. Start dieses Premiumwanderweges ist der
Friedhofsparkplatz in Spirkelbach. Nach dem ersten Anstieg kommen
wir am „Kleiner Ferkelstein“ und am „Großer Ferkelstein“ vorbei. Dann
über den Höllenbergkamm zum „Klingel-Kopf“. An der Schutzhütte
des PWV Lug vorbei zum „Luger Fritz“ wo wir bei schönem Wetter die
herrliche Aussicht genießen können. Über idyllische Wege und Pfade
geht es zurück ins Tal zum Ausgangspunkt. Treffpunkt zur Wanderung ist der Rathausplatz in Contwig um 9:00 Uhr. Die Gehzeit der
anspruchsvollen Tour ist ca. 4 Stunden. Die Abschlusseinkehr ist im
Landgasthaus Frauenstein in Hinterweidenthal. Gäste sind herzlich
zur Wanderung eingeladen. Es besteht Mitfahrgelegenheit.
SV Palatia Contwig
Am Freitag, dem 10.04.2015, 19:00 Uhr findet im Sportheim der Palatia, die Jahreshauptversammlung 14, ohne Wahlen statt. Es ergeht
herzliche Einladung an alle Mitglieder.
Gemeindebücherei Stambach
Die Gemeindebücherei Stambach lädt die Vorschulkinder des
kommunalen Kindergarten Contwig zu folgenden Terminen ein:
- Dienstag, 21.04.15 - Dienstag, 05.05.15
- Dienstag, 16.06.15 - Dienstag, 14.07.15
Öffnungszeiten:
Dienstag 09.30-10.30 Uhr
Mittwoch 17.00-18.00 Uhr
Freitag 09.30-10.30 Uhr
Achtung: an folgenden Tagen bleibt die Bücherei geschlossen:
- 25.03.-15.04.15 - 01.05.15
- 15.05.15 - 05.06.15
Bei Vorbestellungen, Anfragen, Verlängerungen, Sonderbestellungen
usw. mailen Sie bitte an gemeindebuecherei.stambach@gmx.de.
Landfrauen Contwig und Stambach
Die Helferinnen treffen sich am 20.03.2015 um 20.00 Uhr in der
VT-Halle Contwig.
„Wir gestalten und schmücken die Halle für den Landfrauentag 2015
am 21.03.“ Kuchenspenden für den LandFrauentag können am 21.03.
ab 11.00 Uhr abgegeben werden. Die Helferinnen treffen sich ebenfalls ab 11.00 Uhr. Wir freuen uns auf unsere Gäste und Mitglieder/
innen an diesen Nachmittag!
LandFrauenverein Contwig
Wir laden herzlich ein zu dem Vortrag mit Kaffee und Kuchen
„Hildegard von Bingen“, Referentin: Mechthild Wigger
26.03.2015 ab 14.00 Uhr im Bürgersaal, Rathaus.
Wichtig!
Am 09.04.2015 um 18.30 Uhr und nicht wie im Programm 02.04.2015
(Gründonnerstag) findet der Filmeabend mit „Überraschung“ statt,
ebenfalls im Bürgersaal. Hierzu ergeht auch herzliche Einladung an
die Stambacher LandFrauen.
DELLFELD
Kath. Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt
in Nünschweiler
Kath. Pfarramt, Marienstraße 2, Thaleischweiler-Fröschen
Gottesdienstzeiten:
Samstag, den 21.03.2015
18.30 Uhr Eucharistiefeier in Nünschweiler
Ausgabe 12/2015
informationen:
Ökumenischer Jugendkreuzweg 2015 im Fokus: Das Kreuz
Auch in diesem Jahr findet wieder ein ökumenischer Jugendkreuzweg
statt. Wir treffen uns am Freitag, 20.03.2015 um 17.00 Uhr in Reifenberg an der Kirche (Hauptstraße). Über 7 Stationen geht der Weg zur
katholischen Kirche nach Maßweiler. Anschließend sind alle zu einem
kleinen Imbiss und einem Filmabend im Pfarrheim eingeladen. Eingeladen sind alle interessierte Jugendliche und junge Erwachsene.
Taizé Gebet in Thaleischweiler-Fröschen:
Am Freitag, den 27.03. ist um 19.00 Uhr in der katholischen Kirche in
Thaleischweiler-Fröschen das Abendgebet mit Gesängen aus Taizé,
anschließend gemütliches Beisammensein im Pfarrhaus.
Fastenessen in Petersberg:
Am Sonntag, den 22.03. findet nach dem Gottesdienst im Pfarrheim
das Fastenessen zu Gunsten des Aidswaisenprojektes der Mallersdorfer Schwestern in Südafrika statt. Es gibt Hering, weißer Käse und
Pellkartoffeln. Hierzu sind alle recht herzlich eingeladen.
Kontakte Pfarramt:
Pfarrbüro Thaleischweiler-Fröschen:
Frau Engel, Di. u. Do. v. 09.00 Uhr - 12.00 Uhr, Do v. 16.00 Uhr bis
18.00 Uhr, Tel. 06334/1283, Fax: 06334/983526, Handy Pfarrer (für
Notfälle): 0171/7593557, Email: pfarramt-st.margaretha@t-online.de
Pfarrbüro Petersberg:
Frau Egle Rudyte-Kimmle, Donnerstag von 16.30 Uhr - 18.30 Uhr,
Tel. 06334/2111, Fax: 06334/9847018,
Email: eglekimmle@t-online.de
Maßweiler:
Pfarrheim: 0176/41173450 - Bücherei: 0176/41173232
Prot. Kirchengemeinde Dellfeld
Sonntag, 22.03.2015
10.00 Uhr Konfirmationsgottesdienst
mit den „Dellfelder Blasmusikanten“
Dienstag, 24.03.2015
10.00 Uhr Neugeborenen-Treff
16.30 Uhr Präparandenunterricht im Prot. Gemeindehaus
Die Jahresrechnung 2013 der Kirchengemeinde Dellfeld liegt zur
Einsichtnahme vom 23.03. bis 29.03.15 bei Presbyter Horst Dauth,
Bergstr. 7, Tel.: 06336-993113 aus. Um telefonische Anmeldung wird
gebeten.
Pfarrerin A. Rheinheimer ist über die Telefonnummer 06336-321 zu
erreichen.
interessensgemeinschaft
inlineskating Südwest
inlineskatingkurs in Dellfeld
Am Samstag, den 28.03.2015 findet von 17.00-19.00 Uhr in Dellfeld
auf dem Schulhof der Grundschule wieder ein Inlineskatingkurs statt.
Teilnehmen können Kinder und Erwachsene. Empfohlen wird eine Teilnahme bei Kindern ab 6 Jahre.
Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene und ist nach
modernsten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen aufgebaut. So
ist es möglich, dass in dem 2-stündigen Kurs selbst absolute Anfänger das Inlineskaten mit einer Erfolgsquote von über 98% erlernen.
Bereits fortgeschrittene Inlineskater verbessern ihre Lauftechnik, ihr
Gleichgewicht und vor allem das Bremsen spürbar und erlernen die
vier Grundtechniken des Kurvenlaufens.Kursleiter ist Bernd Schicker
(55), Sportwissenschaftler, in seiner aktiven Zeit 30-facher Deutscher
Meister in Rollschnelllauf, später dann lange Jahre Bundestrainer und
Ausbildungsleiter Inlineskating im Deutschen Rollsport- und Inlineskate Verband. Weitere Informationen zu den Kursen und den Teilnehmergebühren sowie zu weiteren Terminen erhalten Sie im Internet
unter www.ig-inlineskating-suedwest.de. Die Anmeldung kann unter
Angabe des Namens des Teilnehmers, der Telefonnummer und des
Alters am Besten über E-Mail erfolgen unter bernd.schicker@t-online.
de. Gerne können Sie Sich aber auch telefonisch unter 06372-803701
oder 0173-6765962 oder per Fax unter 06372-803808 anmelden.
Informationen zu weiteren Kursen finden sich auch im Internet www.
iG-inlineskating-suedwest.de
Eine Anmeldung zu den Kursen ist unbedingt erforderlich. Inlineskates, Schützer und Helm (Fahrradhelm) können gegen eine geringe
Leihgebühr und Voranmeldung unter Angabe der Schuhgröße ausgeliehen werden.
Interessensgemeinschaft Inlineskating Südwest, Talstrasse 21, 66894
Bechhofen
Mail: Bernd.Schicker@t-online.de
Zweibrücken-Land
- 15 -
Ausgabe 12/2015
DIETRICHINGEN
GROSSSTEINHAUSEN
Kath. Kirchengemeinde Großsteinhausen
St. Cyriakus
Sonntag, 22.03.2015
10.30 Uhr
Amt als Jgd. für Thekla und Emil Freiler sowie Elisabeth und Wilhelm Haubrich (Pfr. Poete)
Montag, 23.03.2015
20.15 Uhr
Kirchenchor Singstunde
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505, E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
Wichtiger Hinweis
an alle einsender von Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass
künftig aus Qualitätsgründen nur noch Digitalfotos
mit einer Mindestgröße von
1024 x 768 Pixel (bei einer
Bildbreite von 90 mm) abgedruckt werden können.
Fotos mit einer geringeren Auflösung werden nicht
mehr abgedruckt, hierzu
ergeht keine besondere
Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr
Verständnis!
Ihre Redaktion
HORNBACH
Kath. Kirchengemeinde Hornbach
St. Pirminius
Samstag, 21.03.2015
14.00 Uhr
Trauung des Brautpaares Miriam Rösch - Tobias
Schöndorf
Sonntag, 22.03.2015
10.30 Uhr
Amt für die Gemeinde (Pfr. Müller)
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505,
E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de.
Prot. Kirchengemeinde
Hornbach-Brenschelbach
Anschrift der Kirchengemeinden: Prot. Pfarramt, Im Klosterbezirk
9, 66500 Hornbach, Pfr. Klaus Hoffmann, Tel.: 06338/993040, Fax:
06338/993041. Kto.Nr. 75030296, Sparkasse Südwestpfalz, BLZ 542
500 10.
Wir sind im internet unter http://www.evk-hornbach.de zu finden.
Email: pfarramt@evk-hornbach.de.
Samstag, 21. März 2015
10.00 Uhr Kaffee-Zeit „Wolkenschieber“
für Trauernde Menschen, Pfarrhaus Hornbach
Info und Anmeldung bei
Ellen Hoffmann, Tel: 06338/993042
Sonntag, 22. März 2015
10.00 Uhr Gottesdienst, Klosterkirche Hornbach,
Lektorin Petra Roschewski
Montag, 23. März 2015
09.00 Uhr Hauskreis
Dienstag, 24. März 2015
07.45 Uhr Gebetskreis, Goffingsmühle
Mittwoch, 25. März 2015
09.00 Uhr
Schwung für den Alltag, Jugendheim Hornbach
Zweibrücken-Land
- 16 -
Donnerstag, 26. März 2015
19.30 Uhr „Hornbacher Männerrunde“ - Abend für Männer.
Jugendheim Hornbach
Thema: Die Psalmen - das gemeinsame Gesangbuch
von Juden und Christen.
Referent: Dekan i.R. Dieter Oberkircher, Homburg-Beeden
Ausgabe 12/2015
KÄSHOFEN
Hornbacher Heckenplatz ab 27. März 2015
wieder geöffnet!
Gemeinde Käshofen
Ab dem 27. März 2015 können alle Hornbacher Bürgerinnen und Bürger freitags, in den ungeraden Wochen von 13.00 bis 17.00 Uhr
ihren privaten Heckenschnitt und Grünabfälle auf dem städtischen
Heckenplatz hinter dem Fritz-Huber Stadion abladen.
Ich lade herzlichst ein zu einem Arbeitseinsatz an unserem Generationenplatz. Spaten, Rechen oder Schaufel wenn möglich bitte mitbringen. Termin: Samstag den 21.03.2015 um 10.00 Uhr.
Historischer Verein Hornbach e.V.
einladung
Der Historische Verein lädt ein zu dem Vortrag:
„Zur Geschichte der jüdischen Bevölkerung in der Pfalz im 19.
und 20. Jahrhundert und die Deportation der pfälzischen Juden
nach Gurs vor 75 Jahren“
Referent: Roland Paul
In seinem Vortrag behandelt Roland Paul die Geschichte der jüdischen
Bevölkerung vom Mittelalter bis zur Vertreibung und Vernichtung
durch die Nationalsozialisten, mit besonderer Berücksichtigung jüdischer Gemeinden in der Südwestpfalz. Die unterschiedliche Judenpolitik in den pfälzischen Territorien vor der Französischen Revolution
wird ebenso angesprochen, wie die Napoleonischen Judengesetze
und die soziale Lage der pfälzischen Juden in der bayerischen Zeit. Im
19. Jahrhundert wanderten viele Juden in die USA aus, andere zogen
in die Städte. Das gestiegene Selbstbewusstsein der städtischen
jüdischen Gemeinden in der Pfalz fand Ausdruck im Bau stattlicher
Synagogen. In der Reichspogromnacht 1938 zerstörten die Nationalsozialisten die meisten dieser Gebäude. Viele pfälzische Juden konnten noch ins Ausland emigrieren. Der Großteil der hier verbliebenen
wurden 1940 in das am Rande der Pyrenäen gelegene Lager Gurs
verschleppt. Ein Großteil von ihnen wurde ab 1942 nach Auschwitz
deportiert.
Roland Paul, Direktor des Instituts für pfälzische Geschichte und
Volkskunde in Kaiserslautern befasst sich seit über drei Jahrzehnten
mit der Geschichte der pfälzischen Juden. Er steht mit vielen jüdischen Emigranten in Verbindung und hat zu diesem Thema zahlreiche
Publikationen vorgelegt.
Termin: Dienstag, 24 März, 20.00 Uhr, Historama
Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
Pfälzerwaldverein Hornbach
g
erun
d
n
a
w
r
e
t
s
O
Am Karfreitag, 3. April treffen wir uns um 15.00 Uhr
am Rathaus in Hornbach.
Mit unseren Kindern wollen wir uns auf den Weg machen,
den Osterhasen zu suchen. Unser Wanderziel ist die Gimpelwaldhütte. Dort warten Kaffee und Kuchen auf die Wanderer. Die Wanderstrecke beträgt ca. 5 km. Es kann jeder
mitwandern, ob Mitglied oder nicht. Kinder bitte bis zum
29. März bei Fam. Sauter anmelden, damit der Osterhase
auch planen kann. Wanderführer Evi und Jürgen Sauter, Tel.
06338-993344.
SPD Ortsverein Hornbachtal
einladung
Der SPD Ortsverein Hornbachtal lädt seine Mitglieder zur Hauptversammlung am 25. März 2015 um 20:00 Uhr ins Bürgerhaus nach
Hornbach ein (Pirminiushalle). Die Tagesordnung beinhaltet neben
den Berichten und der Aussprache dazu die Wahl der Delegierten zur
Wahlkreiskonferenz und zur UB-Vertreterkonferenz. Der Bewerber für
die SPD Landtagskandidatur wird die Gelegenheit nutzen sich persönlich vorzustellen. Der Vorstand hofft zahlreiche Mitglieder begrüßen zu können.
Arbeitseinsatz
Karl Hoffmann, Ortsbürgermeister
Förderverein
Freiwillige Feuerwehr Käshofen e.V.
einladung
Am Freitag, den 27. März 2015, findet um 19:30 Uhr unsere Jahreshauptversammlung statt, zu der ich Sie herzlich einlade.
Tagesordnung:
TOP 1. Eröffnung und Begrüßung
TOP 2. Tätigkeitsberichte
TOP 3. Kassenbericht
TOP 4. Kassenprüfungsbericht
TOP 5. Aussprache zu den Berichten
TOP 6.
Entlastung der Vorstandschaft
TOP 7. Neuwahlen
TOP 8. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Um rechtzeitiges und vollzähliges Erscheinen wird gebeten. Anträge
zur Tagesordnung müssen spätestens 4 Tage vorher beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden.
KLEINBUNDENBACH
PSV Bundenbacher Pferdefreunde e.V.
Hauptstr. 80, 66501 Kleinbundenbach, www.bundenbacher-pferdefreunde.jimdo.de
Reiterfreizeit: Pferde/Ponys machen Kinder stark „Pippi Langstrumpf außer Rand und Band...im Zirkus“
Tier und Mensch verbindet oft eine besondere Beziehung.
Die besondere Bedeutung des Pferdes für Kinder heißt: Kameradschaft, Natur und Tierschutz erleben und praktizieren, Verantwortung und Sorgfalt erlernen, Herausforderungen meistern, Spuren der
Freiheit erleben, mit einem anderen Lebewesen umgehen, Spaß und
Freude an der Bewegung.
Auf dem Programm steht in diesen 5 Tagen:
reiten - ausreiten, voltigieren, basteln (Traumfänger, Federn ,...), Pool,
Nachtwanderung + Eis essen gehen, Spielplatz, Gemeinschaftsspiele,
Pferdeleckerlis herstellen, Pferderallaye, Pferde-Schönheitswettbewerb, Grillen am Lagerfeuer, ohne Sattel reiten, Heuburg bauen, verkleiden und schminken, Akrobatik, Zauberkünste...
Termine:
01.04. - 05.04.2015 (Osterferien/Mi ab 17:00 Uhr - So, 17:00 Uhr)
26.04., 27.07. - 31.07.2015
(Sommerferien/Mo ab 10:00 Uhr - Fr, 17:00 Uhr )
26.05., 03.08. - 07.08.2015
(Sommerferien/Mo ab 10:00 Uhr - Fr, 17:00 Uhr )
Alter: 6 - 13 Jahre,
Teilnehmerzahl: max. 15/mind. 5 Teilnehmer je Freizeit
Leistungen
- Unterkunft in Holzhütte (Schlafplatz unterm Dach) und Zelt
- sanitäre Einrichtung vorhanden (DU/WC)
- Halbpension mit warmem Mittagessen oder
-Vollpension
- Betreuung und Programmgestaltung durch fachlich qualifiziertes
Personal
Preis: 130,- € (Halbpension, ohne Übernachtung,
tägl.10.00 Uhr - 17. 00 Uhr)
190,- € (Vollpension, mit Übernachtung, Mo, ab 10.00 Uhr - Fr. 17.00 Uhr )
Anmeldung und Information:
Pferdebetrieb „Sonnenhof“, Hauptstr. 80, 66501 Kleinbundenbach, Ansprechpartner: Tanja Stahl, Diplom Reitpädagogin SGTR,
Tel. 06337- 993980
email: tanjastahl71@googlemail.com
Zweibrücken-Land
- 17 -
Wir suchen Dich!!! (ab 3 Jahren!)
„Voltigieren - der etwas andere Sport“
Unter bestimmten pädagogischen und sportlichen Gesichtspunkten
wird bei uns im Verein der Umgang mit dem Pferd und das Voltigieren
für die Kleinsten ( ab 3 Jahren ) auf spielerische Art näher gebracht. In
den weiterführenden Gruppen besteht für die Älteren der Einstieg in
den Turniersport in Richtung Leistungssport. Ein sehr großer Schwerpunkt unseres Vereines ist die Integrationsförderung von Kindern mit
Handicaps. Alle Gruppen werden von fachlich qualifizierten Ausbildern geleitet.
Ansprechpartner: Stahl Tanja (Diplom Reitpädagogin, Trainer B-Voltigieren), Tel./Fax.: 06337/993980 tanjastahl71@googlemail.com
Turniergruppe A: mittwochs: 16:30 Uhr - 18:30 Uhr, samstags: 10:30
Uhr - 12:00 Uhr
Breitensportgruppe ab 8 Jahren: samstags: 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Breitensportgruppe ab 3 Jahren samstags: 14:00 Uhr - 15:00 Uhr
Interessierte Kinder und Jugendliche sind in allen Voltigiersparten
herzlich willkommen. Die ersten 3 Schnupperstunden sind gratis und
Versicherungsschutz besteht.
Kommt doch mal vorbei!
KLEINSTEINHAUSEN
Haus- und Straßensammlung 2014
zugunsten des Volksbundes
Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Die Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Kleinsteinhausen wurde von dem 3. Fallschirmjägerbat. 263 der Niederauerbach Kaserne durchgeführt. Die Sammlung
erbrachte den Betrag von 165,58 Euro. Herzlichen Dank allen Spendern und Sammlern.
Bürgerinnen und Bürger, die nicht zu Hause angetroffen wurden, können ihre Spende jederzeit auf das Konto des Volksbundes Deutsche
Kreisgräberfürsorge bei der Sparkasse Vorderpfalz, BIC: LUHSDE6AXXX, IBAN: DE 65 5455 0010 0380 0449 33 überweisen.
Martina Wagner, Ortsbürgermeisterin
Landfrauen Kleinsteinhausen
Der Kochkurs am 25. März 2015 mit Frau Auer fällt aus und wird im
Herbstprogramm nachgeholt.
Arbeitskreis Familienfreundliche Gemeinde
Kleinsteinhausen
Ausgabe 12/2015
Montag, 23.03.2015
20.00 Uhr: Kirchenchor Singstunde (DGH)
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505,
E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
TTC Riedelberg 1969 e.V.
Die 1. Herrenmannschaft des TTC Riedelberg spielt am 21.03.2015
gegen den Lokalrivalen TTF Frankenthal.
Spielbeginn ist um 19:00 Uhr in der Sporthalle in Hornbach.
Zum Anfeuern und Unterstützen sind alle Mitglieder, Freunde und
Fans unserer Mannschaft recht herzlich eingeladen.
ROSENKOPF
Heimat- und Kulturverein Rosenkopf
Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung des Heimat- und Kulturvereins Rosenkopf
findet am Montag, den 30. März 2015, um 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in Rosenkopf statt.
Tagesordnung:
1. Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden
2. Kassenbericht
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Verschiedenes
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
Einige der Aufgaben des Heimat- und Kulturvereins Rosenkopf sind es
unsere Ortsgemeinde finanziell zu unterstützen (z.B. Bau des Kinderspielplatzes am Dorfgemeinschaftshaus, Errichtung eines Glockenturmes am Friedhof und Unterhaltung des Dorfgemeinschaftshauses).
Mitglied in unserem Verein kann jede/r Bürger/in sein. Es werden
keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Es sind deshalb alle interessierten
Bürgerinnen und Bürger eingeladen an der Mitgliederversammlung
teilzunehmen.
Generationenwechsel bei der
Freiwilligen Feuerwehr Rosenkopf
Die Freiwillige Feuerwehr Rosenkopf hat einen neuen Wehrführer und
einen neuen stellvertretenden Wehrführer. Nachdem die Amtszeiten
von Uwe Kraus als Wehrführer und Karl-Heinz Brügel als stellvertretender Wehrführer abgelaufen sind, erfolgte eine Neuwahl. Krause und
Brügel hatten diese Funktion 20 Jahre wahrgenommen und wollen
die Verantwortung nun in jüngere Hände legen. Deshalb erfolgte eine
Neuwahl. Tim Fuhrman wurde zum neuen Wehrführer gewählt. Moritz
Lang wird ihn zukünftig als stellvertretender Wehrführer unterstützen.
„Mittagstisch“ die neuen Termine im
Dorfgemeinschaftshaus um 12.00 Uhr:
36.03.2015
Römerbraten, Knödel, Rotkraut, Dessert
(Anmeldeschluss: 23.03.2015)
09.04.2015
Hackfleischsoße, Nudeln, Salat, Dessert
(Anmeldeschluss: 07.04.2015)
23.04.2015
Wurstsalat, Bratkartoffeln, Dessert
(Anmeldeschluss: 20.04.2015)
07.05.2015
Kartoffelpfannkuchen, Apfelmus, Dessert
(Anmeldeschluss: 04.05.2015)
Anmeldung bei Inge Blinn, Tel. 1542 (Montag bis Freitag von 11.00 bis
13.00 Uhr). Der Preis liegt zwischen 4 und 5 € (ohne Getränke). Ein
Abholservice für ältere Mitbürger wird gerne organisiert.
RIEDELBERG
Im Bild von links: Ortsbürgermeister Jürgen Plagemann, Bürgermeister
Jürgen Gundacker, Karl-Heinz Brügel, Moritz Lang, Tim Fuhrmann,
Uwe Krause, stellv. Wehrleiter Andreas Glahn, Wehrleiter Markus Schmidt
WALSHAUSEN
Kath. Kirchengemeinde Riedelberg
Unbefleckte Empfängnis Mariä
Samstag, 21.03.2015
18.30 Uhr: Vorabendmesse - Amt als Jgd. für Albert und Anna
Huber u. verstorbene Angehörige; Jgd. für Johann und
Regina Grünfelder und verstorbene Angehörige (Pfr.
Poete)
Kath. Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt
in Nünschweiler
Kath. Pfarramt, Marienstraße 2,
Thaleischweiler-Fröschen
Bitte weiteren Text unter nichtamtlich Dellfeld nachlesen.
Zweibrücken-Land
- 18 -
Prot. Pfarramt Nünschweiler
Konfirmation 2015
Palmsonntag, 29. März 2015
10.00 Uhr
Prot. Kirche Nünschweiler
Konfirmiert werden
aus Nünschweiler:
Philipp Bißbort, Jörg Tobias Joas, Elias Maus, Jannis Meyer,
Jan-Dario Schütz, Pascal Steinbach, Cameron Stock
aus Windsberg:
Luca Breuder, Jonna Gaubatz, Merlin Goldhagen,
Alina Schneider, Lars Stumpf
aus Walshausen:
Viviane Hoffmann, Doreen Oberer
aus Petersberg:
Hanna Bank
Ausgabe 12/2015
Pfarrbüro Martinshöhe, Tel. 06372/1486, Fax: 06372/507699
eMail: info@kath-pfarramt-martinshoehe.de /
Hompage: www.pg-martinshoehe.de
Öffnungszeiten:
Montag von 15.00-17:30 Uhr; Dienstag bis Donnerstag von 9-12 Uhr
PR Dully: Tel. 06375 809887, eMail: steffen.dully@bistum-speyer.de
GR Harstick Tel. 06332 9025101, eMail: lars.harstick@bistum-speyer.de
Ortsgemeinde
Wiesbach
Seniorennachmittag
WIESBACH
der Gemeinde Wiesbach
am 29. März 2015, 14.00 Uhr
im kath. Pfarrheim
Kath. Pfarreiengemeinschaft Martinshöhe
Am 29. März 2015 feiern wir in der
Gemeinde Wiesbach
unseren diesjährigen Seniorennachmittag.
Pfarrei Mariä Himmelfahrtmit Großbundenbach,
Kleinbundenbach und Käshofen
Hierzu ergeht herzliche Einladung an
alle Bürgerinnen und Bürger, die das 60. Lebensjahr
vollendet haben, sowie auch an deren jüngere Partner.
Freitag, 20.03.
Wiesb. 18.30 Uhr Bußgottesdienst
Samstag, 21.03.
Martinsh. 18.30 Uhr Vorabendmesse
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
Sonntag, 22.03.
Wallhalben 09.00 Uhr hl. Messe
Bechhofen 10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinden
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
Martinsh. 18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Bechh. 18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Mittwoch, 25.03.
Wiesb. 17.00 - 19.00 Uhr Bücherausleihe
Wiesb. 18.30 Uhr Hochamt
Donnerstag, 26.03.
Wiesb. 20.00 Uhr Generalversammlung des Kirchenchores
mit Neuwahlen
Verschiedene Gruppen und Solisten/innen sorgen
für Ihre Unterhaltung.
Auf gemeinsame schöne Stunden freut
sich Ihre Gemeinde Wiesbach, der Gemeinderat und
Ihr
Emil Mayer
Ortsbürgermeister
Seniorenservice
Begleitung in den Urlaub oder Kur, Ausflüge, Behördengänge,
Einkaufs- + Hausmeisterservice, mit Mercedes Cabrio
oder A-Klasse, je nach Wunsch. Individuell, seriös.
Bitte vorbuchen, Preis nach Absprache: Mobil: 0171 8466381
„GiroCheckout“ - Bezahlen im E-Government
Die Landesregierung hat gemeinsam mit dem Sparkassenverband
und den kommunalen Spitzenverbänden ein Eckpunktepapier über
die Zusammenarbeit beim Bezahlen im E-Government unterzeichnet
und somit die ersten wichtigen Schritte für das Bezahlen von im Internet bereitgestellten Verwaltungsleistungen für Bürgerinnen und Bürger
eingeleitet. Mit dem Produkt „GiroCheckout“, das nun schrittweise in
den Verwaltungen eingeführt werden kann, können alle Bürgerinnen
und Bürger, die über ein Girokonto und einen neuen Personalausweis
verfügen, anfallende Kosten für Antrags- und Verwaltungsgebühren
komfortabel und sicher online bezahlen. Mit einem elektronischen
Bezahlsystem sollen Amtswege deutlich erleichtert und eine „Rundum-die-Uhr“-Verwaltung ermöglicht werden.
E n t s p a n n e n Wa n d e r n
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Zweibrücken
Freude DEUTSChLAnD
Feiern
Museen
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
``
Von
freudigen
durch
ihr
ereignissen erfahren sie
Mitteilungsblatt!
Zweibrücken-Land
- 19 -
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Ausgabe 12/2015
Beruf
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
DANKE
Erfolg
Bildung
Auf den Flügeln der Zeit
fliegt die Traurigkeit dahin.
Jean de La Fontaine
In den leidvollen Stunden des Abschiedes von unserem
geliebten Verstorbenen
Wilhelm Kramer
haben wir überaus viel Liebe und Anteilnahme erfahren.
Wir danken allen Verwandten, Bekannten und Freunden von
Herzen.
Im Namen aller Angehörigen
Ingrid Kramer geb. Becker
Bechhofen, im März 2015
Danke
Es ist sehr schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren.
Tröstend ist es aber zu wissen, dass viele Menschen ihm so viel
Freundschaft, Liebe und Achtung entgegengebracht haben.
Wir danken allen, die mit uns mitgefühlt haben und unseren
lieben Vater
Hans Homberg
Bärbel Homberg
Wilfried Homberg
Fam. Hans-Josef Homberg
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Suche für Gartenarbeiten einen
sehr zuverlässigen, flinken Mann,
mit Routine hierzu, Raum ZW-PS.
Telefon: 0151 / 21684852
Karriereorientierte Mitarbeiter
Combined Insurance, einer der größten Zusatzversicherer weltweit, sucht für RheinlandPfalz und das Saarland Bezirksdirektor(inn)en. Zieleinkommen: 5.000 €.
Aufgaben: Mitarbeiterführung, Bestandskundenpflege, Kundengewinnung. Fundierte
Ausbildung ist gewährleistet. Kontakt: Steffen Schulz 0170.7968903,
steffen.schulz@de.combined.com
Fahrer auF Zeit.
Besorgungen, einkäufe,
Klein-transporte, im raum Bechhofen.
Telefon: 06372 / 6241358 oder 0176 / 93757446
Auszubildende(r) als
Informationselektroniker(in)
Geräte & Systemtechnik
ab September 2015 gesucht.
Mindestanforderung: guter Realschulabschluss
oder Abitur/Fachabitur.
Bewerbungen mit Bild an:
EP: Heil
auf seinem letzten Weg begleitet haben.
Im Namen aller Angehörigen
Zukunft
z. Hd. Herrn Heil
Zweibrücker Str. 9 • 66917 Wallhalben
Telefon: 0 63 75 / 15 15 • Fax: 61 10
www.ep-heil.de • E-Mail: ep-heil@t-online.de
Hornbach, im März 2015
Wir suchen schnellstmöglich für unser Lager in D-66500 Hornbach
Saison-Aushilfskräfte auf 450 € - Basis
zum Kommissionieren und Verpacken
Aufgaben:
Arbeitszeit:
Rainer Gebhardt
Bestattermeister
Sehr gut
in Preis und Leistung
von Ihnen bewertet
www.bestatter-test.de
Contwig 06332/996024
Kommissionieren und Verpacken von Ersatzteilen und Zubehör.
Einlagern von Retouren und Lieferantensendungen.
Montags bis Freitags im Zeitraum zwischen
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr (nach Einteilung)
Zeitraum:
Ab März, bis Ende Sommer 2015
Flexibilität
Körperlich belastbar
Zuverlässigkeit und gewissenhaftes Arbeiten
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:
Hr. Olaf Amend Tel. 06338 - 92 12 25, zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr
Voraussetzung:
Bewerbungen erbitten wir schriftlich an unsere Personalabteilung.
Hr. Pascal Simon Tel. 06805 - 7 92 46
MTD Products Aktiengesellschaft
Industriestrasse 23
66129 Saarbrücken-Bübingen
Web: www.mtdproducts.eu
E-Mail: mtdeurope@mtdproducts.com
Zweibrücken-Land
- 20 -
Ausgabe 12/2015
)UKOLQJ
LP)HULHQODQG&RFKHP
DQGHU0RVHO
)RUGHUQ6LHXQVHUNRVWHQORVHV3URVSHNWPDWHULDOPLWYLHOHQ)UHL]HLWWLSSV3DXVFKDODQJHERWHQ
XQGHLQHU9HUDQVWDOWXQJVEHUVLFKWDQ$X‰HUGHPHUKDOWHQ6LHZHLWHUH,QIRUPDWLRQHQIU
,KUH8UODXEVSODQXQJLP)HULHQODQG&RFKHP
1DPH
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
6WUD‰H
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
3/=2UW
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
0DLO
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
20|FKWHQ6LHEHUDNWXHOOH1HXLJNHLWHQLQIRUPLHUWZHUGHQ"*HUQHVHQGHQZLU,KQHQ
XQVHUHQUHJHOPl‰LJHUVFKHLQHQGHQ1HZVOHWWHUSHU0DLO]X
7RXULVW,QIRUPDWLRQ)HULHQODQG&RFKHP(QGHUWSODW]&RFKHP
7HO)D[0DLOLQIR#IHULHQODQGFRFKHPGH
ZZZIHULHQODQGFRFKHPGHZZZFRFKHPGH
%HVXFKHQ6LHXQVDXI)DFHERRNZZZIDFHERRNFRPIHULHQODQGFRFKHP
Zweibrücken-Land
- 21 -
Mehr als schwarz und
!
Anzeigen in Ihrem
Mitteilungsblatt.
· Anzeigenwerbung
· Sonderbeilagen
· Privat- und
Geschäftsanzeigen
Informieren Sie sich unverbindlich!
Fon:
Fax:
Mobil:
E-Mail:
Adresse:
Pia Wünschel
0 63 43 / 93 92 65
0 63 43 / 93 92 66
01 72 / 6 18 78 82
pia.wuenschel@gmx.de
Lichtenfelser Str. 37,
76887 Bad Bergzabern
LINUS WITTICH
Heimat- und Bürgerzeitungen
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"Mehr fürs geld"
der Fa. NORMA.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Anzeige
Region
aus der
egion
für die R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Maßweiler: Älteres Wohnhaus, 9 Zimmer, Bad,
240 m² Wfl., renovierungsbedürftig, Scheune
und Schuppen sowie 2 angrenzende Bauplätze,
Hanglage, je 600 m², von privat zu verkaufen.
Kein Mietkauf: Tel. 0 63 34/57 21
Seit über 65 Jahren
Ausgabe 12/2015
Zweibrücken-Land
- 22 -
Ausgabe 12/2015
- 23 -
Ausgabe 12/2015
Riemann‘s Äpfelverkauf
Frisch aus dem Alten Land aus integriertem Anbau direkt vom Erzeuger.
Wir garantieren für beste Qualität – kommen Sie, es lohnt sich!
Verkauf am Donnerstag, den 26.03.2015
Topaz.................10 kg = 13,00 € Elstar ............. 9,5 kg = 12,00 €
Jonagold, Boskoop, Braeburn, Fuji ....................... 10 kg = 12,00 €
Birnen .......................................................................2,5 kg = 3,00 €
Heide-Kartoffeln (Sorte Belana) ...........................12,5 kg = 7,00 €
11.30 Uhr Bechhofen - Dorfgemeinschaftshaus
11.50 Uhr Käshofen - Bushaltestelle!
13.50 Uhr Battweiler - Kirche
14.10 Uhr Contwig - Festhalle!
14.25 Uhr Stambach - Schule
14.40 Uhr Falkenbusch - Bahnhof
16.00 Uhr Walshausen - Dorfgemeinschaftshaus
16.15 Uhr Großsteinhausen - Kindergarten
16.30 Uhr Mauschbach - Bushaltestelle
16.40 Uhr Althornbach - Kirche
Obstbau Riemann, 21635 Jork, ✆ 04162/5291
Nächster Verkauf am 23.04.2015
Urlaub
im
Schwarzwald
Waldachtal - Lützenhardt im Nordschwarzwald
bei Freudenstadt. Anerkannter Luftkurort.
Schöne Ferienwohnung
in Ortsrandlage, 2 Zimmer, Küche, Bad,
ca. 65 m2, mit SAT-TV und Sitzplatz im
Freien. Ca. 2 Minuten Fußweg zum
Supermarkt und zum Omnibusbahnhof.
Geeignet für 3 Erwachsene oder 2 Erwachsene/2 Kinder. Haustiere auf Anfrage möglich. Preis ab 1 Woche Mietdauer: EUR 30,- pro Tag.
Kontakt: Familie Denner, Willi-König-Str. 30,
72178 Waldachtal-OT Lützenhardt,
Tel.: 0 74 43 / 89 57, Mobil: 0152 / 166 75 546, www.fewo-denner.de
Foto: Jutta Rotter / pixelio.de
Zweibrücken-Land
Ein freudiges Ereignis wird noch schöner, wenn sich alle
mitfreuen können. Mit einer Familienanzeige in Ihrem
Amts- bzw. Mitteilungsblatt informieren Sie alle, die es
wissen wollen und voller Vorfreude auf den neuen Erdenbürger gewartet haben.
Auch Ihr persönliches „Dankeschön“ in Form einer farbenfrohen Anzeige wird als liebe Geste verstanden und
keiner wird’s vergessen!
Mit Liebe selbst gestalten.
Familienanzeigen ONLINE BUCHEN:
www.wittich.de
Zweibrücken-Land
- 24 -
Ausgabe 12/2015
CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden
Gesundheit & Soziales
Qualifizierung in Teilzeit zur
WohngruppenassistentIn inklusive
Betreuungskraft (nach §87b Abs. 3 SGB XI)
22.06.2015, 4 Monate, 28 UE/Woche
ermine
Infot 24.4.15
27.3. u. Uhr !
9:00
Diese Qualifizierung kann über die Agentur für Arbeit,
die Jobcenter oder Reha-Träger finanziert werden.
Wir informieren Sie gerne!
Diana Thierry, CJD Pirmasens, Schachenstr. 70, 66954 Pirmasens
Fon 06331 7257-150, diana.thierry@cjd.de, www.cjd-pirmasens.de
Geschäftsanzeigen online buchen: Registrieren Sie sich jetzt unter „meinWITTICH“ bei www.wittich.de
UNG!
T
H
C
U
N
G
E
A
L
G
R
E
V
R
VO
des Anzeigenschlusses in der KW 14 wegen
KARFREITAG, 03.04.15
Der Anzeigenschluss für
diese Wochenzeitung wird
vorverlegt von Montag, dem
30.03. auf
Freitag,
den 27.03.2015
9.00 Uhr im Verlag.
Wir bitten um Beachtung!
Verlag + Druck
LINUS WITTICH KG
Anzeigenabteilung
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
44
Dateigröße
5 155 KB
Tags
1/--Seiten
melden