close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

finden Sie die aktuelle Ausgabe des Amtsblattes

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 46 (115)
Freitag, den 20. März 2015
Ausgabe 12/2015
Bekanntmachungen und Mitteilungen der Verbandsgemeinde
Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer
Untere Kirchstraße 1, 54320 Waldrach
Telefon: 06500-918000, Telefax: 06500-918100
E-Mail-Adresse: info@ruwer.de
Internet-Adresse: www.ruwer.de
Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr
montags und mittwochs von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
dienstags nachmittags geschlossen
donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Touristinformation Ruwer
Bahnhofstraße 37 a, 54317 Kasel
Tel.: 0651-1701818, Fax: 0651-1709403
Öffnungszeiten:
montags - freitags von
09.00 Uhr - 12.30 Uhr
und
14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Juli bis Oktober
samstags von
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Redaktion Amtsblatt
Telefon: 06500-918132
E-Mail Adressen: amtsblatt@ruwer.de
monika.grossmann@ruwer.de
Redaktionsschluss für redaktionelle Texte
Montag in der Erscheinungswoche 15.00 Uhr
Ausnahme bei Feiertagen: siehe Mitteilung im Amtsblatt
Privatanzeigen
nur bei Verlag u. Druck Linus Wittich, Föhren
jeweils Montag in der Erscheinungswoche
Tel.: 06502-91470 Fax: 06502-9147250
Polizei
Allgemeiner Notruf.................................................................. Tel.: 110
Ortsgemeinden Mertesdorf, Kasel, Waldrach, Riveris, Morscheid,
Thomm
Polizeiinspektion Schweich...................................Tel.: 06502 / 9157-0
Kriminal-u. Bezirksdienst Herr
Bernd Porten.........................................................Tel.: 06502 / 9157-41
Ortsgemeinden Korlingen, Gutweiler, Sommerau, Gusterath,
Pluwig, Ollmuth
Polizeiinspektion Trier.............................................Tel.: 0651 / 9779-0
.................................................................... Tel.: 0651 / 9779-3200-3205
Kriminalinspektion Trier.........................................Tel.: 0651 / 9779-0
.................................................................Tel.: 0651 / 9779-2291 u. 2292
Bezirksdienst Herr Edgar Heinz......................Tel.: 0651 / 9779-3162
Ortsgemeinden Bonerath, Farschweiler, Herl, Hinzenburg, Holzerath, Lorscheid, Osburg, Schöndorf
Polizeiinspektion Hermeskeil...............................Tel.: 06503 / 9151-0
Kriminal- und Bezirksdienst Herr Winter.........Tel.: 06503 / 9151-24
Feuer und technische Hilfe
Notruf......................................................................................... Tel.: 112
Rettungsdienst / Krankentransport
Rettungsleitstelle Trier............................................................. Tel.: 112
Ärztliche Notdienste
Ärztlicher Notdienst für alle Gemeinden in der Verbandsgemeinde
Ruwer (ab 1. Dezember 2013 auch für Lorscheid)
Zentraler Anlaufpunkt außerhalb der Praxisöffnungszeiten
Kontakt BDZ Trier
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Trier, c/o Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen, Feldstraße 16, 54290 Trier
Telefon............................................................ 116 117 (ohne Vorwahl)
Öffnungszeiten
Mo.
19:00 Uhr - Di.
07:00 Uhr
Di.
19:00 Uhr - Mi.
07:00 Uhr
Mi.
14:00 Uhr - Do.
07:00 Uhr
Do.
19:00 Uhr - Fr.
07:00 Uhr
Fr.
16:00 Uhr - Mo.
07:00 Uhr
an gesetzlichen Feiertagen durchgehend geöffnet
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss
der Rettungsdienst unter der Tel.Nr. 112 angefordert werden.
Kinderärztlicher Notdienst
Samstag, Sonntag, Feiertage:
09.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
15.00 - 18.00 Uhr
Einheitliche Rufnummer mit Anrufweiterleitung an die jeweilige
Dienstpraxis:.................................................................. 01805-767 5463
Augenärztlicher Notdienst
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst seit 1. Januar 2014
Kontakt: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Nordallee 1,
54292 Trier, Tel.: 0651-2082244
Öffnungszeiten seit 1. Januar 2014
Mo.
19:00 Uhr - Di.
07:00 Uhr
Di.
19:00 Uhr - Mi.
07:00 Uhr
Mi.
14:00 Uhr - Do.
07:00 Uhr
Do.
19:00 Uhr - Fr.
07:00 Uhr
Fr.
16:00 Uhr - Mo.
07:00 Uhr
Feiertag durchgehend geöffnet vom Vortag 18:00 Uhr bis nach dem
Feiertag 07:00 Uhr
Ruwer
- 2 -
Zahnärztlicher Notdienst
Inanspruchnahme nur nach telefonischer Vereinbarung.
Einheitliche zahnärztliche Notrufnummer:
01805-065100 (12 ct/Min)
Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können
unter www.bzk-trier.de nachgelesen werden. Eine Inanspruchnahme des zahnärztlichen Notfalldienstes ist nur nach telefonischer
Vereinbarung möglich.
Kurzfristige Änderungen siehe Tagespresse.
Notdienst der Apotheken
Seit 1. April 2008 ist der Ansagedienst sowohl aus dem Festnetz als
auch aus dem Mobilfunknetz nur noch über die landesweit gültige
Rufnummer
01805 258825 plus Postleitzahl des Standortes
zu erreichen.
Notaufnahme der Krankenhäuser
Es ist eine ständige (Not-) Aufnahmebereitschaft an den folgenden
Trierer Krankenhausabteilungen eingerichtet:
- chirurgische und innere Abteilung des Brüderkrankenhauses
- chirurgische und innere Abteilung des Ökumenischen Verbundkrankenhauses, Standort Elisabethkrankenhaus, Tel.: 0651-683-0
- chirurgische und innere Abteilung des Ökumenischen Verbundkrankenhauses, Standort Marienkrankenhauses Trier-Ehrang,
Tel.: 0651-683-0
- chirurgische und innere Abteilung des Mutterhauses
- chirurgische und innere Abteilung des St. Josef Krankenhauses,
Hermeskeil
Tierärztlicher Notdienst
21. und 22. März 2015
Tierarztpraxis Dr. S. Brüning, Schweich..............Tel.: 06502-9969902
Sozialstation
Deutsches Rotes Kreuz, Sozialstation in der Verbandsgemeinde
Ruwer........................................................................ Tel.: 06500 / 19219
.................................................................................. und 06500 / 9151-0
Pflegestützpunkt
Beratungsstelle für ältere, kranke, pflegebedürftige und behinderte
Menschen und ihre Angehörigen
Hermeskeiler Straße 41a, 54320 Waldrach
Therese Grewenig....................................................Tel.: 06500-917943
E-Mail:.......................Therese.Grewenig@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Birgit Reuter............................................................Tel.: 06500-917944
E-Mail:............................... Birgit.Reuter@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Fax:..................................................................................... 06500-917945
Wasserversorgung durch
Zweckverband Wasserwerk Ruwer
Neue Telefonnummer:
Störungsannahme:
Während der Bürozeiten:.......................................Tel.: 06500-918201
Außerhalb der Bürozeiten:.....................................Tel.: 0170-1612245
Für die Ortsgemeinden Gutweiler, Korlingen, Sommerau,
......................................................Tel.: 0651 / 7170 (Stadtwerke Trier)
Stromversorgung
Westnetz GmbH
Störung Strom..........................................................Tel.: 0800-4112244
Erdgasversorgung
Entstörungsnummer Erdgas für die Gemeinden Kasel und Mertesdorf.....................................................Tel.: 0800-717-2599 (kostenfrei)
Jugendpflegerin
der Verbandsgemeinde Ruwer
Julia Herrig
Tel. Verbandsgemeindeverwaltung: ............................. 06500-918114
Handy: .............................................................................. 0171-5651443
E-Mail: ...............................................................julia.herrig@ruwer.de
Ausgabe 12/2015
Gleichstellungsbeauftragte
der Verbandsgemeinde Ruwer
Marlies Roth, Untere Kirchstr. 1, 54320 Waldrach, Zimmer 10
Tel.-Nr..............................................................................06500-918-010
Fax:....................................................................................06500-918-100
E-Mail:..............................................................marlies.roth@ruwer.de
Sprechstunden: donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr
Sicherheitsberater für Senioren
in der Verbandsgemeinde Ruwer
Franz Petry, Waldracher Str. 5, 54317 Osburg
Tel.: ....................................................................................... 06500-1524
E-Mail:....................................................... sbr.franzpetry@t-online.de
Frank Theis, St. Irminenstraße 1, 54317 Kasel
Tel.:.................................................................................... 0170-2716450
E-Mail:..........................................................................F.Theis@web.de
Sicherheitsberater für Senioren geben Tipps, wie man sich vor unangenehmen Überraschungen schützen kann, insbesondere in Zusammenhang mit Trickbetrügern, Kaffeefahrten, Gewinnmitteilungen,
Haustürgeschäften, der Wohnungs- und Haussicherung bei einem
Überfall, mit Straßenkriminalität oder mit richtigem Verhalten im
Straßenverkehr. Die Arbeit der Sicherheitsberater ist ehrenamtlich
Kreis Trier-Saarburg
Leitstelle Älter werden.
Die Sicherheitsberater der VG Ruwer
Beauftragter für Naturschutz für den
Bereich der Verbandsgemeinde Ruwer
Michael Gillert, Hermeskeiler Str. 41, 54320 Waldrach,
.......................................................................................Tel.: 06500-7293
Schiedsamtsbezirke und Schiedsmänner
in der Verbandsgemeinde Ruwer
Schiedsamtsbezirk Waldrach
für die Ortsgemeinden Gutweiler, Kasel, Korlingen, Mertesdorf,
Morscheid, Riveris, Sommerau und Waldrach
Schiedsmann: Gerhard Hares, Am Kreuzweg 8b
54317 Morscheid
Tel.: 015755233012
Stellvertreter:
Klaus Bauer, Ringstraße 11
54317 Osburg
Tel.: 06500-991116
Schiedsamtsbezirk Osburg
für die Ortsgemeinden
Farschweiler, Herl, Lorscheid, Osburg und Thomm
Schiedsmann:
Klaus Bauer, Ringstraße 11
54317 Osburg
Tel.: 06500-991116
Stellvertreter:
Norbert Eiden, Kirchgasse 2
54318 Mertesdorf
Tel.: 0162-9824542
Schiedsamtsbezirk Pluwig
für die Ortsgemeinden
Bonerath, Gusterath, Hinzenburg, Holzerath,
Ollmuth, Pluwig u. Schöndorf
Schiedsmann:
Norbert Eiden, Kirchgasse 2
54318 Mertesdorf
Tel.: 0162-9824542
Stellvertreter:
Klaus Bauer, Ringstraße 11
54317 Osburg
Tel.: 06500-991116
Forstdienststellen
in der Verbandsgemeinde Ruwer
Forstamt Hochwald, Auf der Burg 1, 54426 Dhronecken
....................................................................................Tel.: 06504-9547-0
mit den Forstrevieren:
Forstrevier Osburg-Farschweiler
Revierleiter Clemens Philipps...................................Tel.: 06500-7673
Gemeinden Osburg, Farschweiler, Lorscheid u. Herl
Forstrevier Schöndorf
Revierleiter Karl Franzen.......................................Tel.: 06588-910736
Gemeinden Schöndorf, Holzerath, Bonerath, Pluwig, Ollmuth, Hinzenburg
Ruwer
- 3 -
Forstrevier Waldrach
Revierleiter Michael Gillert.......................................Tel.: 06500-7293
Gemeinden Waldrach, Morscheid, Riveris, Kasel, Mertesdorf,
Gutweiler, Korlingen und Gusterath
Forstrevier Reinsfeld-Grimburg
Revierleiter Martin Ritter...........................................Tel. 06503-3710
Staatswald
Forstrevier Sternfeld
Revierleiter Markus Kritten...................................Tel.: 06500-910486
..................................................................... oder mobil 01522 8850297
Staatswald für die Gemeinde Thomm:
Forstamt Trier............................................................Tel.: 0651-824970
Forstrevier Fell, Revierleiter Rainer Müller.............Tel.: 06504-8750
Zweckverband
Abfallwirtschaft im Raum Trier (A.R.T.)
Die Durchwahlen der A.R.T. im Einzelnen:
Abfall-Telefon ....................................................... Tel.: 0651- 9491414
Gebühren + Ummeldung der Abfallgefäße ...... Tel.: 0651- 9491155
Zentraldeponie Mertesdorf ................................. Tel.: 0651- 9491350
Bodenbörse ........................................................... Tel.: 0651- 9491313
Telefax A.R.T. ........................................................ Tel.: 0651- 9491609
Müllabfuhr: im Landkreis Trier-Saarburg .......... Tel.: 0651- 9491233
Wertstoffeinsammlung ......................................... Tel.: 0651- 9491235
Erdaushubzwischenlager Mertesdorf ................. Tel.: 0651- 9580110
Grünschnitt-Sammelstelle Deponie Mertesdorf
Öffnungszeiten: montags bis samstags von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Grünschnittannahmestellen Hockweiler und Reinsfeld
Öffnungszeiten: von März bis November jeden Samstag von 14.00
Uhr bis 16.00 Uhr, von Dezember bis Februar jeden ersten Samstag
im Monat von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Papier- und Wertstoffabfuhr:
am Freitag, 20. März 2015 für die Ortsgemeinden:
Grünhaus, Mertesdorf und Waldrach
am Montag, 23. März 2015 für die Ortsgemeinde:
Thomm
am Freitag, 27. März 2015 für die Ortsgemeinde:
Farschweiler
Terminangaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die Termine in der
Abfall- u. Wertstoff-Fibel 2014/2015 der A.R.T.
Weitere wichtige Telefonnummern
Sozialstation Caritas, Schweich
.................................................................................. Tel.: 06502-994003
CARITAS Werkstätten für
Sozialstation Caritas, Schweich
...................................................................................Tel.: 06502-994003
CARITAS Werkstätten für psychisch Behinderte,
Trier............................................................................Tel.: 0651- 828500
.................................................................................. Fax: 0651- 8285050
Zweigstelle Hermeskeil.........................................Tel.: 06503- 994157
................................................................................... Fax: 06503-994158
Seniorenhilfe Unteres Ruwertal e.V..........................Tel.: 06500-1761
..................................................................E-Mail: a.wahl2007@web.de
Malteser Hilfsdienst
Waldrach............................................................Tel. u. Fax: 06500-1882
Schöndorf.....................................................................Tel.: 06588-3047
Lebensberatung
Hermeskeil..........................................................Tel.: 06503-6031-6032
Lebenshilfe Kreisvereinigung Trier-Saarburg e.V.
Lebenshilfehaus P. Zettelmeyer, Konz....................Tel.: 06501-92740
Ambulantes Hospiz Hochwald..............................Tel.: 06503-815805
Gemeindepsychiatrisches Betreuungszentrum d. Barm. Brüder,
Hermeskeil...............................................................Tel.: 06503-994497
Notruf und Beratung für vergewaltigte und von sexueller Gewalt
bedrohte Frauen..........................................................Tel.: 0651-19740
Frauenhaus Trier
Schutz und Hilfe für misshandelte und von Misshandlung bedrohte
Frauen und deren Kinder
Dt. Kinderschutzbund OV/KV Trier e.V...........Tel.: 0651-999366200
Notrufe und Beratung.................................................Tel.: 0651-74444
Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen
-Beratung und Hilfe für Frauen und Familien Sozialdienst katholischer Frauen Trier......................Tel.: 0651-94960
Ausgabe 12/2015
Diese Woche in den Kreis-Nachrichten
• VerkehrsministerDobrindtimKreiszuGast
• VerbandfürSchulprojektSchweichzuständig
DieKreis-NachrichtenfindensichimAnschlussan
denredaktionellenTeildesAmtsblattes.
Frauennotruf SkF...................................................Tel.: 0651-9496-100
Babyfenster in Trier - abgeben statt aussetzen......Tel.: 0651-9496-222
Talisman Männerbüro Trier e.V.
Selbsthilfegruppe Geschlagene u. Missbrauchte Männer
...................................................................................Tel.: 0172-6818451
Fachambulanz für Suchtkranke.............................Tel.: 0651-1453950
Verband der Blinden u. Sehbehinderten
im Regierungsbezirk Trier e.V....................................Tel.: 0651-44100
HörBIZ Trier - Beratung und Betreuung
für hörbeeinträchtigte Menschen..........................Tel.: 0651-9944085
Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher
.......................................................................................Tel.: 06592-3501
und ..................................................................................Tel.: 02692-343
Narcotics Anonymous (NA) -Anonyme DrogensüchtigeDonnerstags - Treffen im Bürgerhaus Trier-Nord, 20.00 Uhr
Al-Anon-Familiengruppe für Angehörige von Alkoholikern
.......................................................................................Tel.: 06507-8245
Kreuzbund Trier e.V. Selbsthilfe u. Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige....................................... Tel.: 0160-94646208
.................................................................. www.kreuzbund-rv-trier.de
Telefonseelsorge Trier...........................................Tel.: 0800 - 1110111
oder ........................................................................Tel.: 0800 - 1110222
Kinder- und Jugendtelefon...................................Tel.: 0800 - 1110333
Pro Familia..........................................................Tel.: 0651 - 463021-20
Integrationsfachdienst (IFD):
- Vermittlungsberatung für Arbeitssuchende (SKM)
.....................................................................................Tel.: 0651-146500
- Berufsbegleitende Beratung bei Problemen im Arbeitsleben
(Caritas)....................................................................Tel.: 0651-2096250
Club Aktiv.............................................................Tel.: 0651 - 97859-17
Kinderfrühförderung und Elternberatung...........Tel.: 0651 - 828610
Der Verein LERNEN FÖRDERN e.V.
AIDS-Hilfe Trier e.V.................................................Tel.: 0651 - 44557
..................................................................................Tel.: 0651 - 97044-0
...............................................................................Fax.: 0651 - 97044-12
Hospiz-Verein Trier e.V.....................................Tel./Fax.: 0651 - 44656
Selbsthilfe Hirntumor Trier....................................Tel.: 06597-4593 u.
.................................................................................Tel.: 0651-99476405
Arbeiterwohlfahrt-Beratungsstelle
für gesetzliche Betreuungen...................................Tel.: 06503 - 99244
Selbsthilfegruppe „Getrennte Väter“...................Tel.: 06502-995114
DRK KV Trier-Saarburg.......................................... Tel.: 06501-19219
DRK Ruwertal u. Vorderer Hochwald e.V.........Tel.: 0176-72480129
SGPR Selbsthilfe Gruppe Parkinson
Ruwertal...................................................................Tel.: 06588-983800
Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle e.V. Trier
SEKIS........................................................................ Tel.: 0651-141180
Landwirtschaftliche Familienberatung
der Kirchen mit Sorgentelefon............................. Tel.: 0800-5465500
Haus der Gesundheit Trier /
Trier-Saarburg......................................................... Tel.: 0651-4362217
Jobcenter Trier-Saarburg
Neue Öffnungzeiten des Jobcenter Trier-Saarburg
Montag ...............................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag .............................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Mittwoch.............................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
(Vorsprachen in der Leistungsabteilung nur nach Terminvereinbarung)
Donnerstag ........................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Freitag ................................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
(Vorsprachen in der Leistungsabteilung nur nach Terminvereinbarung)
Ruwer
- 4 -
Verbandsgemeinde
Ruwer
Einladung zur öffentlichen
Sitzung des Werkausschusses
Wasserwerk Ruwer -Zweckverband am Donnerstag, 26. März 2015 - 17.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Untere Kirchstr. 1., 54320 Waldrach
Tagesordnung
1. Mitteilungen
2. Auftragsvergabe zur Erneuerung vom Ortsnetz Osburg
3. Kostenbeteiligung an der Straßenoberflächenwiederherstellung
4. Verschiedenes
Wasserwerk Ruwer
-ZweckverbandBusch, Verbandsvorsteher
Einladung zur öffentlichen
Sitzung des Werkausschusses
Abwasserwerk Verbandsgemeinde Ruwer
Ausgabe 12/2015
Standesamt am 26. März 2015 geschlossen
Am Donnerstag, 26. März 2015 ist das Standesamt der VG
Ruwer ganztägig geschlossen.
Wir bitten um Beachtung.
Satzung zum Wirtschaftsplan
des Wasserwerkes Ruwer - Zweckverband für das Wirtschaftsjahr 2015
Aufgrund des § 7 des Landesgesetzes über kommunale Zusammenarbeit (KomZG), bisher Zweckverbandsgesetz für Rheinland-Pfalz
(ZwVG), vom 22.12.1998 (GVBl. S. 476) in Verbindung mit den
§§ 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom
31.01.1994 (GVBl. S. 153), dem
Artikel 8 §§ 18 - 19 Landesgesetz zur Einführung der kommunalen
Doppik (KommDoppikLG) vom 02.03.2006 (GVBl. S. 57), den §§
16 ff. der Eigenbetriebs- und Anstaltsverordnung (EigAnVO) vom
05.10.1999 (GVBl. S. 373), der Betriebssatzung des Wasserwerkes
Ruwer - Zweckverband - in der jeweils gültigen Fassung und der
Entgeltsatzung des Wasserwerkes Ruwer - Zweckverband - vom
14.11.2013 wird gemäß Beschluss der Verbandsversammlung des
Wasserwerkes Ruwer - Zweckverband - vom 5. Februar 2015 für
das Wirtschaftsjahr 2015 folgende Satzung erlassen:
am Donnerstag, 26. März 2015 - 17.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses, Untere Kirchstr. 1, 54320 Waldrach
Tagesordnung
1. Mitteilungen
2. Auftragsvergabe zur Erneuerung vom Ortssammler Osburg
3. Kostenbeteiligung an der Straßenoberflächenwiederherstellung
4. Verschiedenes
Abwasserwerk
Verbandsgemeinde Ruwer
Busch, Bürgermeister
§1
Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2015 wird im
Erfolgsplan:
in den Aufwendungen auf 2.534.900,00 €
in den Erträgen auf 2.534.900,00 €
Vermögensplan:
in den Ausgaben auf 3.026.100,00 €
in den Einnahmen auf 3.026.100,00 €
festgesetzt.
§2
Gebühren, wiederkehrende und einmalige Beiträge
Es werden für das Wirtschaftsjahr 2015 festgesetzt:
Netto-Betrag 1. Die Verbrauchsgebühren je cbm Wasserverbrauch auf 1,80 Euro 2. Der wiederkehrende Beitrag bei einem Wasserzähler
der Größenordnung von
3 bis 5 cbm auf pro Monat 7,25 Euro 7 bis 10 cbm auf pro Monat 14,50 Euro 20 cbm auf pro Monat 21,75 Euro 30 cbm auf pro Monat 36,25 Euro 50 cbm auf pro Monat 50,75 Euro 80 cbm auf pro Monat 65,25 Euro 100 cbm auf pro Monat 80,00 Euro 3. Der einmalige Beitrag für die Herstellung von Straßenleitungen
und Grundstücksanschlüssen innerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes
je qm anrechenbare Grundstücksfläche:
für die räumliche Erweiterung
auf 3,81 Euro
4. Der einmalige Beitrag für die Herstellung von Straßenleitungen
und Grundstücksanschlüssen innerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes
je qm anrechenbare Grundstücksfläche:
für die erstmalige Herstellung auf 2,08 Euro 5. Die monatliche Entleihungsgebühr für ein Standrohr wird auf 15,00 Euro 6. Bei den v.g. Ziffern 1 bis 5 beträgt der Mehrwertsteuersatz 7 %.
§3
Der Gesamtbetrag der Kredite, deren Aufnahme zur Finanzierung
von Ausgaben im Vermögensplan erforderlich ist, wird auf
1.450.000,00 Euro
festgesetzt. Der Gesamtbetrag der Kassenkredite wird auf
400.000,00 Euro
festgesetzt.
§4
Der Gesamtbetrag der Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die in künftigen Haushaltsjahren zu Auszahlungen für
Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen
(Verpflichtungsermächtigungen) führen können,
Mehrwertsteuer 0,13 Euro Brutto-Betrag
1,93 Euro
0,51 Euro 1,02 Euro 1,52 Euro 2,54 Euro 3,55 Euro 4,57 Euro 5,60 Euro 7,76 Euro
15,52 Euro
23,27 Euro
38,79 Euro
54,30 Euro
69,82 Euro
85,60 Euro
0,27 Euro
4,08 Euro
0,15 Euro 1,05 Euro 2,23 Euro
16,05 Euro
werden auf
357.000,00 Euro
festgesetzt.
Die Summe der Verpflichtungsermächtigungen, für die in künftigen
Haushaltsjahren voraussichtlich Investitionskredite aufgenommen
werden müssen, werden auf
357.000,00 Euro
festgesetzt.
§5
Die entgeltsfähigen Kosten (§ 11 der Entgeltsatzung) werden zu 70,8
% durch Verbrauchsgebühren (§ 16 der Entgeltsatzung) und zu 29,2
% durch wiederkehrende Beiträge (§ 12 der Entgeltsatzung) erhoben.
Waldrach, 20.03.2015, Wasserwerk Ruwer
- Zweckverband - Busch, Verbandsvorsteher
Ruwer
- 5 -
Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier hat als Kommunalaufsicht gemäß Artikel 8 §§ 18 - 19 KomDoppikLG i.V. § 7 Abs. 1
S. 1 Nr. 8 KomZG i.V. m. §§ 95 Abs. 4 Nr. 2, 103 Abs. 2 GemO mit Verfügung vom 10. März 2015 - Az.: 17 062 - ZV Wasserwerk Ruwer / 21a
den unter § 3 der Satzung festgesetzten Gesamtbetrag an Krediten
in Höhe von 1.450.000,00 €, den unter § 4 der Satzung festgesetzten
Gesamtbetrag der Ermächtigungen, die in künftigen Haushaltsjahren zu Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen führen können (Verpflichtungsermächtigungen)
insoweit, als hierfür in künftigen Jahren voraussichtlich Kredite in
Höhe von 357.000,00 € aufgenommen werden müssen, aufsichtsbehördlich genehmigt und im übrigen mitgeteilt, dass gegen die von der
Verbandsversammlung beschlossene Satzung und den Wirtschaftsplan des Zweckverbandes Wasserwerk Ruwer für das Wirtschaftsjahr 2015 keine Bedenken wegen Rechtsverletzung erhoben werden.
Der Wirtschaftsplan liegt gemäß § 97 Abs. 2 der Gemeindeordnung für
Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153) in der Zeit vom
23. März bis 31. März 2015 während der allgemeinen Öffnungszeiten
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer, Untere Kirchstraße 1,
54320 Waldrach, Zimmer 202, zur Einsichtnahme öffentlich aus.
Hinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der
Bestimmungen der Gemeindeordnung über Ausschliessungsgründe
und die Einberufung sowie die Tagesordnung von Sitzungen der
Verbandsversammlung unbeachtlich ist, wenn sie nicht innerhalb
eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung
schriftlich unter Bezeichnung der Tatsache, die eine solche Rechtsverletzung begründen könnte, gegenüber dem Wasserwerk Ruwer
- Zweckverband - geltend gemacht worden ist.
Waldrach, 20. März 2015
Wasserwerk Ruwer
- Zweckverband Meier, Werkleiter
Fotoausstellung im Rathaus
mit Werken von Michael Scholer, Morscheid
Mitglied der Fotografischen Gesellschaft Trier
Die Ausstellung findet im
Zeitraum vom 4. März 2015
bis Ende April 2015 statt.
Sie zeigt Foto‘s aus der
näheren und weiteren
Umgebung von Waldrach.
Gezeigt werden 360 Grad
Panoramen und sonstige
„Ungewöhnliche Perspektiven“, teilweise auf großformatigen Leinwänden.
Die Ausstellung kann während den Öffnungszeiten
des Rathauses besichtigt
werden.
Rathaus der VG Ruwer
Untere Kirchstraße 1 - Waldrach
Mo. - Fr. 07.30 - 12.30 Uhr
Mo. und Mi. 14.00 - 15.30 Uhr,
Do. 14.00 - 18.00 Uhr
Vorverlegung des Redaktionsschlusses
wegen Karfreitag und Ostermontag 2015
Der Redaktionsschluss für die
14. Kalenderwoche (Karfreitag) ist am
Freitag, 27. März 2015, 10.00 Uhr.
Der Redaktionsschluss für die
15. Kalenderwoche (Ostermontag) ist bereits am
Donnerstag, 2. April 2015, 10.00 Uhr.
Wir bitten dringend um Beachtung, da später eingehende
Beiträge nicht mehr veröffentlicht werden können.
Ausgabe 12/2015
Aus den Gemeinden
Farschweiler
Sprechstunde und Erreichbarkeit des
Gemeindebüros/der Ortsbürgermeisterin
Termine nach Vereinbarung.
Sie erreichen mich telefonisch unter der Nr.: 06500 / 917536
Bitte hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht mit Namen und TelefonNr. auf dem Anrufbeantworter.
Gern können Sie Ihre Anliegen auch per E-Mail an mich geben:
ortsbuergermeister@farschweiler.de oder den Beigeordneten und
Ratsmitgliedern mitteilen, diese werden dies entsprechend an mich
weiterleiten. Informationen und Termine zum Gemeindeleben finden Sie unter: www.farschweiler.de
Silke Bigge,
Ortsbürgermeisterin
Aus der Sitzung
des Gemeinderates Farschweiler
vom 14.01.2015
Abholzungsarbeiten
Im Bereich Sternfeld wurden Freistellungsmaßnahmen im Bereich
der Überlandleitung im Auftrag der Firma Amprion, Waldlaubersheim, durchgeführt.
Unterm Wehlenkopf
Die Gewährleistungsfrist wegen der Baumaßnahme Endausbau
für den ersten Bauabschnitt im Baugebiet „Unterm Wehlenkopf“
ist abgelaufen. Eine Gewährleistungsabnahme wurde durchgeführt.
Größere Reklamationen wurden nicht festgestellt. Lediglich sich
noch verschiedene kleinere Restarbeiten auszuführen.
Kinderkulturtage
Im Herbst 2014 wurden die Kinderkulturtage in Farschweiler durchgeführt. Die Veranstaltung fand großen Anklang.
Der Erlös der Veranstaltung geht zu gleichen Teilen an die Villa
Kunterbund und an die Ortsgemeinde als Veranstalter der Kulturtage. Der Veranstalter will das Geld ansparen und für eine nächste
Veranstaltung verwenden.
In der letzten Woche fand, wegen der Jugendunternehmungen fürs
Jahr 2015, ein gemeinsamer Termin der Verwaltungen Ruwer und
Schweich statt. Die vereinbarten Termine werden im Amtsblatt veröffentlich.
Kriegsgräbersammlung
Die Kriegsgräbersammlung erbracht einen Betrag von 78,20 €.
Die Ortsbürgermeisterin bedankte sich bei den Sammlern.
Keine Schachgruppe
Der Versuch eine Schachgruppe in Farschweiler zu gründen ist
leider nicht gelungen. Wegen zu geringer Teilnahme wurde das
Vorhaben wieder eingestellt. Die Ortsbürgermeisterin dankte den
ehrenamtlich Aktiven für ihr Engagement.
Einwohnerzahl
Die Einwohnerzahl der Ortsgemeinde Farschweiler liegt bei 812.
Darunter befinden sich zurzeit 19 Flüchtlinge (davon 10 Kinder) im
Ort. Wegen der Aufnahme und Begleitung der Flüchtlinge gab es
mit der Verbandsgemeinde einen Gesprächstermin. Die Ortsbürgermeisterin gab dabei eindeutig zu verstehen, dass zur Bewältigung
dieser Aufgabe mehr Personal seitens der VG notwendig wäre. Eine
abschließende Klärung konnte noch nicht erreicht werden. Ehrenamtlich wird z. Z. ein Sprachkurs vor Ort angeboten.
Vermüllung bei Glascontainern
Am Glas- und Kleidercontainer wird immer öfter festgestellt, dass
Kleidertüten und sonstiger Müll einfach dort abgestellt werden.
Wenn die Container überfüllt sich, müsse man seine Flaschen oder
Kleider eben wieder mit nach Hause nehmen. Restmüll gehört
grundsätzlich in die eigene heimische Mülltonne und nicht in einen
Glas- oder Kleidercontainer.
Friedhof
In der nächsten Ratssitzung soll schwerpunktmäßig der Friedhof
Beratungsthema werden. Vorschläge wie das Friedhofsgelände
umgestaltet werden kann, dürften gerne gemacht werden, so die
Ortsbürgermeisterin.
Ruwer
- 6 -
Straßenreparatur
Eine Anwohnerin des Kirchenweges fragte an, ob eine Reparatur
am Kirchenweg durchgeführt würde. Die Schäden an Straßenoberdecke seien noch schlimmer geworden. Die Ortsbürgermeisterin
antwortete: Der Bauausschuss sei bereits im Dorf unterwegs gewesen aber bis zum Kirchenweg sei man nicht gekommen. Beim nächsten Termin werde man sich dann auch den Kirchenweg anschauen
und die Schäden aufnehmen. Die Bürgerin war mit der Vorgehensweise einverstanden.
Zukunft der Schule
Eine weitere Frage betraf den Schulstandort Farschweiler. Falls
die Schule geschlossen würde, müsse man sich frühzeitig Gedanken über eine künftige Nutzung machen. Frau Bigge sagte dazu:
Bürgermeister Busch habe im Rahmen der Übernahme der Schulhofgestaltung durch die Ortsgemeinde, die Zusage für den Erhalt
des Schulstandpunktes gegeben. Auch käme Farschweiler auf der
Prioritätenliste bei der Renovierung auf eine vordere Position, so
seine Aussage – siehe auch Ratsbeschluss der OG vom 08.06.2011
TOP 5 Mehrgenerationenpark im Umfeld der Grundschule – Schulstandort. Jetzt müsste auch die Elternschaft sich positionieren und
Ihren Standpunkt darstellen. Aufgrund eines Presseartikels gäbe es
daher keine Veranlassung, dass die Ortsgemeinde zum jetzigen Zeitpunkt eine Aussage zur künftigen Nutzung machen könne. Vielmehr
müsse die Verbandsgemeinde ein Konzept erstellen, wie mit dem
Standort Farschweiler künftig verfahren wird. Aus dem Rat wurde
ergänzt: Die Kindertagesstätte Lorscheid, als „Haupt-vorinstanz zur
Grundschule Farschweiler, klagt z. Z. über Überbelegung. In Folge
dessen dürften eigentlich keine Kinder mehr angenommen werden.
Die Kita könnte nach den jetzigen Jahrgangszahlen für die nächsten
3 Jahre für volle Klassen in Farschweiler sorgen. Der Gemeinderat
stelle daher den Antrag und fordere die Verbandsgemeinde auf eine
klare Stellungnahme zu dieser Sachlage abzugeben.
Forstwirtschaftsplan 2015
Die Vorsitzende begrüßte zu diesem Tagesordnungspunkt den
Forstamtsleiter Herrn Bernhard Buss und den Revierleiter Clemens
Philipps. Sie übergab das Wort an Herrn Buss.
Herr Buss informierte den Rat vorab darüber, dass der Amtssitz des
Forstamtes Hochwald wegen der Anlegung des Nationalparks von
Hermeskeil nach Drohnecken verlegt wird. Zudem gab er die Information, dass sich auch die Reviere ändern und künftig flächenmäßig
anwachsen werden. Die Anzahl der Reviere wird geringer, somit
verringert sich auch die Anzahl der Revierleiter. Das Personal wird
vom Land nach und nach zurückgefahren. Künftig werden nicht
mehr alle Stellen besetzt. In der nächsten Woche findet eine Besprechung statt, dort wird die nächste Ortsbürgermeisterbesprechung
vorbereitet. Thema wird sein, die Unterrichtung der Ortsgemeinden
und die Vorstellung der Umstrukturierungskonzepte.
Der Forstwirtschaftsplan für 2015 wurde von Revierleiter Philipps
vorgetragen. Der geplante Gewinn im Wirtschaftsplan in Höhe von
41.742,00 € setzt sich aus der Einnahmenposition von 202.991,00 €
(Holzverkauf 201.491,00 € und Wildschadens-pauschale 1.500,00
€) und der Ausgabenposition von 161.249,00 € (Löhne 43.676,00 €,
Unternehmerausgaben 80.933,00 €, Sachausgaben / Grundstücksbewirtschaftung / u.a. 15.640,00€ und Revierkosten 21.000,00 €)
zusammen. Um genügend Brennholz zur Verfügung zu stellen, seien
2 Schläge mit einem Gesamtumfang von 200 – 250 fm vorgesehen. 2
Versteigerungen werden geplant. Ferner werden ca. 2.500 fm Nutzholz/Industrieholz, überwiegend Fichte, im nächsten Jahr eingeschlagen. Weitere Maßnahmen wären: Zu der aus dem Vorjahr geplanten
und bereits vergebenen Wegebaumaßnahme wäre noch eine weitere
Wegebaumaßnahme durchzuführen. Verschiedene Wegesicherungsmaßnahmen sind fürs nächste Jahr vorgesehen. Pflegearbeiten werden
nach Bedarf vorgenommen. Gleiches zählt auch für die Errichtung
von Schutzzäunen, Verbiss Schutz oder auch für Wertästungen.
Eine andere Sache wurde noch angesprochen. Beim letztjährigen
Holzeinschlag gab es mehrere Tage eine Sperrung der Wanderwege.
Dadurch gab es Probleme mit den gekennzeichneten Umleitungen
aber auch mit verschiedenen Wanderer, die trotz Sperrung die Wege
benutzen wollten. Der Rat bemängelte eine ordentliche Abstimmung im Vorfeld der Fällarbeiten. Herr Philipps sagte zu, dass man
die Anmerkung beachten will, damit die unglücklichen Umstände
vom letzten Jahr künftig ausgeschlossen werden können. Herr Buss
ergänzte und machte eindeutig klar, dass bei Durchführung von Fällarbeiten der Wald vom Gesetze her sowieso schon gesperrt wäre. Frau
Bigge machte den Vorschlag den Forstwirtschaftsplan, wie vorgelegt,
zu beschließen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen.
Die Ortsgemeinde Farschweiler besitzt für den Gemeindewald seit
vielen Jahren das PEFC - Zertifikat. Die Auflagen des Zertifikates
verlangen eine regelmäßige Überprüfung der festgelegten Vorgaben.
Diese Überprüfung hat nun stattgefunden und verlief sehr zufriedenstellend. Ein schriftliches Ergebnis liegt jedoch noch nicht vor.
Ausgabe 12/2015
Die Ortsgemeinde Farschweiler hat der Veröffentlichung der Rettungspunkt über eine entsprechende App der Landesforstverwaltung zugestimmt.
Ausgleichsmaßnahme des Bebauungsplanes „Unterm Wehlenkopf“
Dem Gemeinderat lag eine Kopie vom Bebauungsplan (B - Plan)
„Unterm Wehlenkopf“ vor. Gegenstand der Beratung wären die
durchzuführenden Begrünungs- bzw. Ausgleichs-maßnahmen, so
Ortsbürgermeisterin Bigge. Die im Bebauungsplan festgelegten
und beschlossen Ausgleichs- und Begrünungsflächen seien zwingend anzulegen, da diese als Bestandteil der damaligen Genehmigungsplanung zur Schaffung von Bauland notwendig waren. Die
endgültige Fertigstellung der Verkehrsanlagen sei nun durchgeführt
worden, nun fehle es noch an der Begrünungsmaßnahme. Die Ortsbürgermeisterin machte den Vorschlag, einen Grundsatzbeschluss
zu fassen, ein Büro mit der Planung und der Durchführung dieser
Maßnahme zu beauftragen. Der Beschluss, einen Planer bzw. ein
Planungsbüro zu beauftragen erfolgte einstimmig.
Die Maßnahme soll in den nächsten Haushalt mitaufgenommen
werden und nach Abstimmung und Genehmigung durch die Kommunalaufsicht, sollen dann zeitnah die Arbeiten ausgeschrieben und
vergeben werden.
Aufstellung von Hinweisschildern
Hintergrund der Beratung ist es, in der Ortsgemeinde Hinweisschilder anzubringen, damit Ortsfremde die öffentlichen Einrichtungen
„Bürgerhaus, Feuerwehr, Friedhof, Grundschule, Kirche, Sportplatz“
besser finden können. Zu diesem Tagesordnungspunkt lagen Muster
für mögliche Hinweisschilder dem Rat zur Ansicht vor. Dankenswerter Weise hatte Herr Herbert Steinlein Entwürfe aus Holz für
Hinweisschilder angefertigt und der Ortsgemeinde vorgelegt. Aufgrund seines Gesundheitszustandes kann Herr Steinlein diese Schilder nicht mehr fertig stellen. Schilder aus Metall mit Farbdrucken
wurden als Alternativen besprochen. Ein Grundsatzbeschluss soll
gefasst werden, um die Maßnahme in den Haushalt aufzunehmen
und nach erfolgter Haushaltsgenehmigung entsprechend umzusetzen. Die gesamte Maßnahme umfasst einen finanziellen Rahmen
von ca. 1.800 €.
Der Grundsatzbeschluss wurde einstimmig gefasst.
Straßenreparatur
Aufgrund einer Baumaßnahme in der Sternfelder Straße durch die
RWE bot sich der Ortsgemeinde die Möglichkeit Reparaturen an
der straßenbegleitenden Rinne ausführen zu lassen. Zu einer Kostenbeteiligung von 1.922,50 € konnten 17 lfd./m Straßenrinne neu
hergestellt werden.
Im Benehmen mit den Beigeordneten und einem Teil der Ratsmitglieder hat Ortsbürgermeisterin Bigge die vorgenannten Arbeiten
an die Firma Araz aus Wittlich in Auftrag gegeben.
Gusterath
Gemeindesprechstunde
Aufgrund des Abrisses des Bürgerhauses
entfällt die Gemeindesprechstunde bis auf weiteres.
Sie können telefonisch oder per Mail einen Gesprächstermin für
ihre persönlichen Anliegen vereinbaren.
Telefon: 06588-910349, E-Mail: ortsbuergermeister@gusterath.de,
Internetseite: www.gusterath.de
Alfred Bläser, Ortsbürgermeister
Vertretung des Ortsbürgermeisters
Die Vertretung des Ortsbürgermeisters übernimmt vom 18. bis 28.
März 2015 der 1. Beigeordnete Herr Stefan Metzdorf.
Herr Metzdorf ist ebenfalls über die Rufnummer der Ortsgemeinde
910349 zu erreichen.
Alfred Bläser, Ortsbürgermeister
Aus der Sitzung
des Gemeinderates Gusterath
vom 05.03.2015
Glückwunsch an Herrn Willems
Der Vorsitzende unterrichtete den Rat darüber, dass Herr Christian
Willems mit dem Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre
aktive und pflichttreue Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr
Gusterath ausgezeichnet wurde. In diesem Zusammenhang, sprach
Ortsbürgermeister Bläser seine Glückwünsche aus.
Ruwer
- 7 -
Baumfällungen
Forstwirte der Verbandsgemeinde haben beim Friedhofvorplatz aus
Sicherheitsgründen Nadelbäume gefällt.
Bei dieser Gelegenheit wurden zudem einige andere Nadelbäume
innerhalb der Ortslage gefällt. Da das anfallende Holz verkauft
wird, kann diese Maßnahme kostengünstig umgesetzt werden.
Rechtsextreme Reaktion auf Asylpolitik
Der Vorsitzende gab den Hinweis, dass die Asyl- und Zuwanderungspolitik im Fokus von Rechtsextremisten steht. Die rechtsextremistische Kleinstpartei „Der III. Weg“ solle sich auch im Umkreis
des Kreises bewegen. Falls jemand etwas in der Richtung feststellt,
soll er umgehend Rückmeldung an die Verbandsgemeinde geben.
Dank für Fastnachtsveranstaltungen
Die Fastnachtsveranstaltungen der Frauengemeinschaft, der Interessengemeinschaft Karneval, des DJK und des Schulvereins waren
ein voller Erfolg. Der Vorsitzende bedankte sich im Namen der
Ortsgemeinde bei allen die zu diesen Erfolgen beigetragen haben.
Ortsbürgermeister Bläser bedankte sich zudem beim 1. Beigeordneten Herrn Stefan Metzdorf, für seine Vertretung während der Karnevalswoche.
Neuwahl eines Ausschussmitgliedes für den Bauausschuss
Herr Tilmann Willems hat sein Mandat als stellvertretendes Mitglied des Bauausschusses niedergelegt. In diesem Zusammenhang
machte die FWG von Ihrem Vorschlagsrecht gebrauch und schlug
Herrn Thomas Rech vor. Weitere Vorschläge gab es nicht. Herr
Rech wurde einstimmig vom Rat gewählt. Der Vorsitzende nahm an
der Abstimmung nicht teil.
Bau-/ Nutzungs- und Finanzierungsvereinbarung
mit der Verbandsgemeinde Ruwer
Ortsbürgermeister Bläser führte hierzu aus, dass am Mittwoch dem
25. März ein Gespräch zwischen Bürgermeister Busch, den Beigeordneten und ihm stattfand, um den ersten Entwurf der Vereinbarung entsprechend der Einwände und Anregungen der letzten
Gemeinderatssitzungen abzuändern. Ein neuer Entwurf lag allen
Gemeinderatsmitgliedern vor. Ratsmitglied Dr. Scherer fragte, ob
es einen Betriebskostenplan gäbe, an dem man die tatsächlichen
Ausgaben sehen könne, woraufhin der Vorsitzende mittelte, dass
diese Betriebskosten auf ca. 30.000 € geschätzt wurden.
Um jedoch eine genaue Kostenschätzung zu erhalten, müsse er bei
der Verbands-gemeindeverwaltung nachfragen.
Ratsmitglied Schanen fragte, wann diese Nutzungsvereinbarung in
Kraft treten würde.
Ortsbürgermeister Bläser verwies auf Punkt 4 dieser Vereinbarung,
in dem steht, dass diese nach deren Unterzeichnung mit sofortiger
Wirkung in Kraft tritt. Nach weiterer kurzer Diskussion stellte der
Vorsitzende den vorliegenden Entwurf der Vereinbarung zwischen
Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde bezüglich Nutzung, Bewirtschaftung und laufender Unterhaltung zur Abstimmung.
Dem vorliegenden Entwurf stimmte der Rat einstimmig zu.
Vergaben
a) Abriss Bürgerhaus
b) Abriss ehemaliges Kiewelhaus
a) Bezüglich des Abrisses des Bürgerhauses wurden diverse Firmen
angeschrieben, woraufhin zwei Angebote eingereicht wurden.
Die Fa. Sand-Knaf GmbH aus Ernzen unterbreitete ein Angebot
mit einem Bruttoangebotspreis von 69.596,71 € und die Fa. Annen
GmbH & Co. KG aus Gusterath-Tal ein Angebot mit einem Bruttoangebotspreis von 89.153,61 €.
Ausgabe 12/2015
Der Vorsitzende empfahl dem Rat die Arbeiten an die Firma mit
dem günstigsten Angebot, die Firma Sand-Knaf GmbH aus Ernzen
zu vergeben.
Der Rat stimmte der Vergabe der Abrissarbeiten des Bürgerhauses
an die Fa. Sand-Knauf GmbH aus Ernzen einstimmig zu.
b) Bezüglich des Abrisses des ehemaligen Kiewelhauses wurden
ebenfalls zwei Angebote derselben Firmen eingereicht.
Die Fa. Sand-Knaf GmbH unterbreitete ein Angebot mit einem
Bruttopreis in Höhe von 34.452,36 € und die Fa. Annen GmbH &
Co. KG ein Angebot mit Bruttopreis von 52.617,34 €
Der Vorsitzende empfahl dem Rat die Arbeiten an die Firma mit
dem günstigsten Angebot, die Firma Sand-Knaf GmbH aus Ernzen
zu vergeben. Der Rat stimmte der Vergabe der Abrissarbeiten des
ehemaligen Kiewelhauses an die Fa. Sand-Knauf GmbH aus Ernzen
einstimmig zu. Im Anschluss der Beschlussfassung, fragte Ratsmitglied Rech, ob sich diese Preise noch ändern können, woraufhin
der Vorsitzende mitteilte, dass sich diese Kosten natürlich noch
geringfügig variieren können. Schulleiterin Ewen erkundigte sich
als Zuschauerin über die Absicherung des Geländes.
Der Vorsitzende erwiderte, dass ein Sicherheitskoordinator beauftragt wird, der für die Umsetzung aller notwendigen Sicherungsmaßnahmen der Baustelle verantwortlich ist.
Der 1. Beigeordnete Stefan Metzdorf hat bereits auf der Internetseite der Ortsgemeinde einen entsprechenden Text veröffentlicht,
welcher sich auf die Abrissarbeiten bezieht.
Ratsmitglied Schanen erkundigte sich, welcher der beiden Abrisse
zuerst durchgeführt werden sollte, woraufhin Ortsbürgermeister
Bläser entgegnete, dass die Arbeiten mit dem Abriss des Bürgerhauses beginnen werden.
Zuschussantrag der Selbsthilfegruppe Parkinson
Der Vorsitzende trug dem Rat vor, dass die Selbsthilfe-Gruppe-Parkinson-Ruwertal (SGPR) einen Zuschussantrag für Fördermittel
gestellt hat.
Diesbezüglich wurde das Wort an Ratsmitglied Schumacher erteilt,
welche zugleich Vorsitzende der SGPR ist und erläuterte warum der
Antrag gestellt wurde und für was die Fördermittel eingesetzt werden. Ratsmitglied Schumacher hat anschließend wegen Ausschlussgründen nach § 22 GemO den Sitzungstisch verlassen.
Der Vorsitzende schlug dem Rat vor, die Selbsthilfe-Gruppe-Parkinson-Ruwertal mit einem Betrag von 100,- € zu unterstützen.
Dem entsprach der Rat einstimmig.
Gutweiler
Erreichbarkeit des Ortsbürgermeisters
Künftig findet jeweils am 1. Dienstag des Monats eine Sprechstunde
im Pfarr- und Jugendheim statt. Zwischen 18.00 und 19.00 Uhr
werde ich, oder der 1. Beigeordnete dort anwesend sein.
Darüber hinaus bin ich wie folgt zu erreichen:
privat: 06588-7125
E-Mail: guenterjakobs@gmx.de
PKW: 0170-2930362
Handy: 0170-2913467
Günther Jakobs, Ortsbürgermeister
Impressum:
Wochenzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Ruwer, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gemäß § 27 der Gemeindeordnung
für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 06.07.1998 (GVBL. S. 171) und den Bestimmungen der
Hauptsatzung.
Verantwortlich:
Herausgeber, Druck + Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG
Adresse:
54343 Föhren, Europaallee 2
(Industriepark Region Trier)
Telefon und Fax:
Anzeigenannahme:Tel.: 0 65 02 - 91 47-0 oder -240,
Fax: 0 65 02 - 91 47-250
Redaktion:Tel.: 0 65 02 - 9147-213, Fax: 0 65 02 - 72 40
Amtliche Bekanntmachungen: Bürgermeister Bernhard Busch
Untere Kirchstraße 1, 54320 Waldrach,
Tel.: 0 65 00 / 918 000, Fax 0 65 00 / 918 100
Nachrichten und Hinweise
von Vereinen:
Bürgermeister Bernhard Busch,
Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer
Internet und E-Mail:www.wittich.de
E-Mail: info@wittich-foehren.de
Anzeigenteil:
Klaus Wirth, Föhren (Anzeigenleitung)
Erscheinungsweise:
wöchentlich. Einzelstücke zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten.
Postanschrift:
Postfach 11 54, 54343 Föhren
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zur Zeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann
nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Reklamation Zustellung bitte an:Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336, -713 und -716
E-Mail: abo@wittich-foehren.de
Ruwer
- 8 -
Holzerath
Öffentliche Bekanntmachung
Flurbereinigungsverfahren
Kell am See, Landkreis Trier-Saarburg
Aktion „Mehr Grün durch Flurbereinigung“
Näheres siehe unter Schöndorf.
Sprechstunde / Erreichbarkeit
des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde findet donnerstags von 19:00 h bis 20:00 h im
Seniorenraum im Untergeschoss (Eingang neben der Feuerwehr)
statt. In dieser Zeit sind meine Stellvertreterin oder ich dort anwesend. Ansonsten erreichen Sie mich bzw. können Sie eine Nachricht
hinterlassen unter Tel. 0151-14666127 oder per E-Mail an buergermeister@holzerath.de.
Friedbert Theis, Ortsbürgermeister
Kasel
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde findet dienstags von 18:00 bis 19:00 Uhr im
Gemeindehaus (Telefon 0651/53221) statt. In dieser Zeit bin ich
oder einer meiner Stellvertreter dort anwesend.
Sie können mich außerhalb der Sprechzeiten nachfolgend erreichen:
Postanschrift: 54317 Kasel, Brühlweg 9
Internet: www.Kasel.de
Email: Buergermeister@kasel.de
Ortsgemeinde@Kasel-ruwertal.de
Telefonnummer der Gemeinde Kasel:
0651/69963134 und 0651/57808
Karl-Heinrich Ewald, Ortsbürgermeister
Umweltaktion/
Gemarkungsreinigung/Baumpflanzaktion
Am Samstag, 28.03.2015, findet die Umweltaktion 2015 in Kasel
statt. Mitglieder des Teestübchens, des Jugendrings und Jugendliche
der SG Ruwertal sowie der Ruwertaler Winzerkapelle haben ihre
Teilnahme zugesagt. Über weitere Gruppen und Vereine sowie einzelne Teilnehmer würde ich mich sehr freuen.
Bei Rückfragen zu dieser Aktion (Arbeitseinteilung usw.) können die Vertreter der Vereine mich entweder in den nächsten zwei
Sprechstunden oder unter den Kontaktdaten erreichen.*
Ausgabe 12/2015
Nichtöffentlicher Teil:
5.) Beratung und Beschlussfassung über den Ausbau Neustraße,
Bushaltestelle
(Planungsauftrag)
6.) Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe des Planungsauftrages Ausbau Valentinstraße
7.) Mitteilungen
8.) Bauanträge
Gerd Tholl, Ortsbürgermeister
Lorscheid
Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin
Die Sprechstunde findet montags von 18:00 - 19:00 Uhr
in der Bücherei im Dorfsaal statt.
Hier haben auch Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die Möglichkeit, barrierefrei ihre Anliegen
persönlich vorzubringen. Außerhalb dieser Zeiten können Termine
vereinbart werden. Sie erreichen mich telefonisch unter 06500/1335.
Jutta Gard-Becker, Ortsbürgermeisterin
Friedhof
In den nächsten Wochen wird auf dem Friedhof die rechte obere
Grabfläche neu angelegt.
Zur Entsorgung der Grabsteine und Einfassungen aus Stein stellt
die Ortsgemeinde in der Zeit von Freitag, 13. März bis Montag, 23.
März 2015 einen Container zur Verfügung.
Dieser steht auf dem Gelände des Sägewerk Paulus
(oberhalb des Friedhofes).
Die Bepflanzung muss selbst entsorgt werden.
Jutta Gard-Becker, Ortsbürgermeisterin
Einladung zur 7. Sitzung
des Gemeinderates Lorscheid
am Mittwoch, 25. März 2015, 19.30 Uhr,
in der Bücherei, Hauptstraße
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.) Mitteilungen der Vorsitzenden
2.) Beratung und Beschlussfassung
über die weitere Vorgehensweise für den Friedhofsausbau
3.) Umnutzung des Büchereiraumes
Nichtöffentlicher Teil:
4.) Bauanträge
5.) Erstattung von Auslagen
Jutta Gard-Becker, Ortsbürgermeisterin
Mertesdorf
Gemeinderatssitzung
Die nächste des Gemeinderates findet voraussichtlich am 31.3.2015
im Gemeindehaus um 19:00 Uhr statt.
Karl-Heinrich Ewald, Ortsbürgermeister
Korlingen
Einladung zur 6. Sitzung
des Gemeinderates Korlingen
am Dienstag, 24. März 2015,
19:00 Uhr an der Kapelle Korlingen
ab Top 2 wird die Sitzung im Gemeindehaus ab 19:30 Uhr fortgesetzt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.) Baustellenbesichtigung an der Kapelle
2.) Mitteilungen des Vorsitzenden
3.) Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung und
den Haushaltsplan 2015
4.) Anfragen und Anregungen
Sprechstunde am 19.03. entfällt.
Am Donnerstag, dem 19.03.2015
ist keine Sprechstunde im Gemeindebüro.
Umweltaktion Dreck weg Tag:
Der diesjährige Dreck weg Tag findet am Samstag, dem 28.03.2015
statt. Treffpunkt für alle, die mithelfen wollen, ist um 09.00 Uhr auf
dem Parkplatz hinter dem Bürgerhaus.
Ruth Wilhelm, Ortsbürgermeisterin
Sprechstunde und Gemeindebüro
Ortsbürgermeisterin Ruth Wilhelm ist während einer Sprechstunde
im Gemeindebüro im Bürgerhaus jeweils donnerstags von 17.00
- 18.00 Uhr zu erreichen. Telefon-Nr. Bürgerhaus während der
Sprechstunde 0651-9956722. Nachrichten können auch im Briefkasten am Bürgerhaus hinterlassen werden.
Das Gemeindebüro ist weiter zu erreichen wie folgt:
Telefon: 0651-4636121. Bitte hinterlassen Sie ggfl. Namen und Nachricht auf dem Anrufbeantworter Fax: 0651-52879
Postanschrift: Eichgraben 4, 54318 Mertesdorf
E-Mail: buergermeisterin@mertesdorf.de
Homepage: www.mertesdorf.de
Ruwer
- 9 -
Morscheid
Jagdgenossenschaftsversammlung
Am Samstag, dem 21. März um 19.00 Uhr findet im Landhaus zum“
Langenstein“ in Riveris die Versammlung der Jagdgenossen des
gemeinschaftlichen Jagdbezirkes der Gemeinden Morscheid , Riveris, und Sommerau statt.
Hierzu sind alle berechtigten Jagdgenossen
(ggfs. unter Vorlage einer Vollmacht eingeladen).
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Geschäftsbericht
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahl des Jagdvorstandes
6. Beratung und Beschlussfassung
über die Verwendung der Anteile der Gemeinden:
a.) Morscheid;
b.) Riveris;
c.) Sommerau.
7. Verschiedenes
Hans Jakobs Jagdvorsteher
„Säuberungsaktion“ 2015
Am Samstag, 28.03.2015 führen wir gemeinsam mit der Feuerwehr
Morscheid eine Wald- und Geländesäuberung durch.
Die Teilnehmer treffen sich um 09.00 Uhr am Feuerwehrhaus und
werden von dort aus gruppenweise verschiedene Bereiche der
Gemarkung von Müll und Unrat säubern.
Zur Unterstützung dieser Aktion sind möglichst viele Helfer
herzlich eingeladen. Zum Abschluss gegen 12.00 Uhr sind alle Helfer zu einem kleinen Imbiss eingeladen.
Margret Philippi, 1. Beigeordnete
Ollmuth
Ausgabe 12/2015
Darüber hinaus bin ich wie folgt zu erreichen:
Hubert Rommelfanger, Am Sägewerk 3, 54317 Osburg
Telefon: 06500-7129
Fax: 06500-913384
Handy: 0160-5536148
E-Mail: og.osburg@ruwer.de
Weitere Sprechstunden /Termine sind auch nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Öffentliche Bekanntmachung
Flurbereinigungsverfahren
Kell am See, Landkreis Trier-Saarburg
Aktion „Mehr Grün durch Flurbereinigung“
Näheres siehe unter Schöndorf.
Einladung zur 6. Sitzung
des Gemeinderates Osburg
am Donnerstag, 26. März 2015, 20.00 Uhr
im Vereinshaus des MGV
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.) Auftragsvergaben zum Ausbau der Straßen
„Sternfelder Weg“ und „Markenweg“
2.) Mitteilungen
3.) Anfragen und Anregungen
Nichtöffentlicher Teil:
4.) Bauangelegenheiten
5.) Grundstücksangelegenheiten
6.) Mitteilungen
Hubert Rommelfanger, Ortsbürgermeister
Jagdgenossenschaft Osburg
Die Niederschrift über die Versammlung der Jagdgenossenschaft
Osburg am 27.02.2015 und die Verwendung des Reinertrages liegt
in der Zeit vom 20.03 - 17.04.2015 beim Jagdvorsteher Werner
Mergens,Kapellenstr. 7, 54317 Osburg, zur Einsicht aus.
Pluwig
Jagdgenossenschaft Ollmuth
Genossenschaftsversammlung
Am Freitag, dem 27.03.2015 findet ab 19.00 Uhr im Bürgerhaus Ollmuth eine Jagdgenossenschaftsversammlung statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl Protokollführer/in
3. Feststellung ‚Stimmrechte Jagdgenossen und Flächen‘
4. Geschäftsbericht
5. Finanzbericht Kassenführer und -prüfer
6. Entlastung Vorstand
7. Beratung und Beschlussfassung über Verwendung des
Reinertrags
8. Beratung und Beschlussfassung Pachtvertrag (nach Änd.)
9. Beratung und Beschlussfassung Wegebau- / -pflegemaßnahmen 2015
10. Verschiedenes
11. Verabschiedung Altpächter / Begrüßung Neupächter
Alle Jagdgenossen sind herzlich eingeladen und werden um pünktliches Erscheinen gebeten.
Osburg
Sprechstunde und
Erreichbarkeit des Ortsbürgermeisters
Die regelmäßige Sprechstunde findet jeweils dienstags von 18.00 bis
19.00 Uhr im Gemeindebüro in der Schule (Schulstraße 16), rechter Eingang im Erdgeschoss statt. Hier haben auch Bürgerinnen
und Bürger, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die Möglichkeit, barrierefrei ihre Anliegen persönlich vorzubringen. Entweder
werde ich oder einer der Beigeordneten anwesend sein.
Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin
Gerne kümmere ich mich um Ihr Anliegen.
Vereinbaren Sie telefonisch einen Besprechungstermin!
Sie erreichen mich unter der Tel.-Nr. 06588/988778 oder 3014.
Ggf. hinterlassen Sie eine Nachricht - wir rufen Sie schnellstmöglich
zurück. e-Mail: buergermeister@pluwig.de
Riveris
Am 3. März 2015 ist
Nachruf
Herr Friedhelm Lehmann
im Alter von 79 Jahren verstorben.
Der Verstorbene gehörte von 2004 bis 2014 dem Gemeinderat Riveris an. Während seiner 10-jährigen ehrenamtlichen
Tätigkeit hat sich Herr Lehmann stets uneigennützig und tatkräftig in den Dienst der Gemeinde gestellt und sich dabei
das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger erworben. Darüber hinaus war Herr Lehmann über viele Jahre als Sicherheitsbeauftragter für unsere Senioren ehrenamtlich tätig. Mit
Friedhelm Lehmann verlieren wir einen engagierten Mitbürger, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.
Für die Ortsgemeinde Riveris
Monika Thömmes, Ortsbürgermeisterin
Ruwer
- 10 -
Erreichbarkeit der Ortsbürgermeisterin
Monika Thömmes, Stauseestraße 33, 54317 Riveris
Tel.: 06500-988141
Handy: 0176-92450298
E-Mail: monika.thoemmes@gmail.com
Jagdgenossenschaftsversammlung
Näheres siehe unter Morscheid.
Schöndorf
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde ist dienstags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im
Bürgerhaus Schöndorf, Bergstraße (Untergeschoss). Während dieser Zeit bin ich dort zu erreichen (Tel.: 2373). Außerhalb der festen Sprechstunde können Sie mich telefonisch erreichen oder eine
Nachricht hinterlassen unter Tel.: 987902 oder Fax: 987904. Wenn
der Weg ins Bürgerhaus zu beschwerlich ist, komme ich auch gerne
nach telefonischer Absprache zu Ihnen nach Hause.
Gemeindebüro im Bürgerhaus (Untergeschoss):
Tel.: 06588-2373
außerhalb der Sprechzeit:
Tel.: 06588-987902
Fax: 06588-987904
E-Mail: og-schoendorf@web.de
Uwe Kirchartz, Ortsbürgermeister
Jagdgenossenschaft Schöndorf
Versammlung der Jagdgenossen
Am Freitag, dem 27. März 2015 um 20.00 Uhr findet im Gasthaus
Steffes in Schöndorf die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Schöndorf statt. Hierzu sind alle Jagdgenossen herzlich
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung,
2. Bericht des stellvertr. Jagdvorstehers,
3. Bericht Kassenwart,
4. Bericht Kassenprüfer,
5. Entlastung des Vorstandes,
6. Wahl des neuen Vorsitzenden und eines neuen Beisitzers,
7.Verschiedenes
Hermann Schmitt, stellvertr. Jagdvorsteher
Ausgabe 12/2015
Informationsbroschüren über den Ablauf der Aktion, Sortenbeschreibungen, Pflanzanleitungen etc. sind hier ebenfalls erhältlich.
Antragsformulare finden Sie auch im Internet unter www.dlr-mosel.
rlp.de, Abteilung Landentwicklung, ländliche Bodenordnung (Verfahrensübersicht) unter dem Bodenordnungsverfahren Kell am See.
Die Bestellungen können bis zum 17. April 2015 bei den oben
genannten Stellen eingereicht werden. Die Ausgabe der Pflanzen ist
für Anfang bis Mitte November 2015 vorgesehen.
Weitere Auskünfte erhalten Sie auf telefonischer Anfrage beim
DLR Mosel bei:
Herrn Walter Oeffling, Tel.-.Nr. 0651 / 9776 - 227 und
Herrn Günter Romeike, Tel.- Nr. 0651 / 9776 - 230
Im Auftrag
gez. Manfred Heinzen
Sommerau
Jagdgenossenschaftsversammlung
Näheres siehe unter Morscheid.
Thomm
Sprechstunde
des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde ist dienstags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im alten
Pfarrhaus, in meinem Büro im Erdgeschoss. Während dieser Zeit bin
ich oder einer meiner Beigeordneten dort zu erreichen. Außerhalb
der festen Sprechstunde können Sie mich telefonisch erreichen oder
eine Nachricht hinterlassen unter der Tel.-Nr. 1811 oder Fax 988376.
Die Telefonnummer des Büros im Pfarrhaus lautet: 910313.
Sie können mir Ihr Anliegen auch gerne per E-Mail übermitteln.
Meine Adresse lautet: hpmichels@t-online.de
Hans-Peter Michels, Ortsbürgermeister
Einladung zur
Jagdgenossenschaftsversammlung
Öffentliche Bekanntmachung
Aktion „Mehr Grün durch Flurbereinigung“
Am Mittwoch, 25. März 2015, um 20:00 Uhr findet im Gasthaus
„Zur Post“ in Thomm eine Versammlung der Jagdgenossenschaft
Thomm statt, zu der ich hiermit ganz herzlich einlade.
Tagesordnung:
1. Bericht des Jagdvorstehers über die abgelaufenen Geschäftsjahre
2. Kassenbericht
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Jagdvorstandes
5. Neuwahl des Jagdvorstandes
6. Verschiedenes
Stimmberechtigt sind alle Eigentümer von jagdbaren Flächen innerhalb des Jagdbezirkes Thomm. Die Jagdgenossen können sich durch
schriftliche Vollmacht vertreten lassen.
Mehr als 3 Vollmachten darf kein Jagdgenosse in seiner Person vereinigen. Vertretungsberechtigt aufgrund Vollmacht ist der Ehegatte,
ein Verwandter in gerader Linie oder ein derselben Jagdgenossenschaft angehörender volljähriger Jagdgenosse. Entsprechende Vordrucke sind beim Jagdvorsteher erhältlich.
Hans-Peter Michels, Jagdvorsteher
Im Flurbereinigungsverfahren Kell am See soll zur verstärkten
Berücksichtigung der Belange von Naturschutz und Landschaftspflege eine Aktion „Mehr Grün durch Flurbereinigung“ durchgeführt werden. Alle Teilnehmer des Bodenordnungsverfahrens
können an dieser Aktion teilnehmen. Im Rahmen dieser Aktion
werden Ihnen auf Antrag regionaltypische Obstbaum-Hochstämme, heimische Laubbäume und Sträucher, Kletterpflanzen
und Pflanzmaterial (Baumpfähle, Bindematerial, Verbissschutz)
von der Teilnehmergemeinschaft kostenlos zur Verfügung gestellt.
Die Pflanzung der Gehölze darf nur auf Grundstücken innerhalb
des Verfahrensgebietes erfolgen. Die Anträge für die Pflanzen- und
Materialbestellung erhalten Sie beim TG-Vorsitzenden, Herrn Hermann-Josef Lauer, Wallerplatz 1, 54427 Kell am See, beim Ortsbürgermeister, Herrn Markus Lehnen, Kirchstraße 11, 54427 Kell am
See sowie beim DLR Mosel, Tessenowstraße 6, 54295 Trier.
Am 22.03.2015 ab 14:30 Uhr veranstaltet die Ortsgemeinde in
Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen den diesjährigen Seniorennachmittag im Bürgerhaus.
Hiermit lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger des Geburtsjahrgangs 1950 und älter mit Partner zu dieser Veranstaltung ganz
herzlich ein.
Die Gemeinde und die Ortsvereine sowie der Kindergarten freuen
sich auf viele Gäste und bieten ein unterhaltsames Programm, bei
dem auch genügend Zeit für Gespräche bleibt.
Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich gerne unter der Telefonnummer 1811 melden. Die Fahrt wird dann organisiert.
Hans-Peter Michels,
Ortsbürgermeister
Ausgabestelle für gelbe Säcke
Gelbe Säcke können ab sofort bei Ortsbürgermeister Kirchartz
abgeholt werden.
Öffentliche Bekanntmachung
Dienstleistungszentrum 54295 Trier,
Ländlicher Raum (DLR) den 11.03.2015
Mosel- Abteilung Tessenowstr. 6
Landentwicklung /
Ländliche Bodenordnung Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Kell am See
Az.: 71073-HA1.1.
Seniorennachmittag 2015
Ruwer
- 11 -
Kirmes und Pfarrfest 2015
Am Wochenende 29.-31.08.2015 wollen wir das 50-jährige Jubiläum
der Einsegnung der Thommer Pfarrkirche in Verbindung mit der
Thommer Kirmes und in diesem Jahr auch mit dem Pfarrfest feiern.
Aus diesem Grund soll ein Festausschuss gebildet werden, der die
Planung und Durchführung dieses besonderen Festes in die Hand
nimmt. Ich lade hiermit alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer ersten Sitzung in diesem Kreis ein für Dienstag, den
31.03.2015 um 19:30 Uhr im Haus der Gemeinde „Altes Pfarrhaus“
Hans-Peter Michels, Ortsbürgermeister
Waldrach
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde ist im Rathaus, Zimmer 008, donnerstags von
17.00 bis 18.00 Uhr (Tel.: 918-008). In dieser Zeit sind einer meiner Stellvertreter oder ich dort erreichbar. Sollte ein längerer
Gesprächstermin anberaumt werden müssen, geben Sie mir bitte
Bescheid; natürlich komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause.
Ferner stehe ich zu (fast) jeder Zeit für ein persönliches Gespräch
zur Verfügung; außerhalb der festen Sprechstunde können Sie mich
erreichen oder eine Nachricht hinterlassen unter Tel.Nr.: 991129
oder E-Mail: heinfriedcarduck@t-online.de
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Brennholzversteigerung
Am Mittwoch, dem 25.03.2015, um 19.00 Uhr, findet im Rathaussaal der
Verbandsgemeinde Ruwer eine Brennholzversteigerung statt. An diesem
Abend sollen rund 220 fm Brennholz in langer Form (ganze Stämme) an
Waldracher Bürger in Form einer Versteigerung abgegeben werden. Es
können nur Anwesende für sich steigern. Im Auftrag von und für andere
Nichtanwesende kann nicht gesteigert werden. Diese neue Regelung
wird konsequent verfolgt! Pro Haushalt ist eine Höchstmenge von 7 fm
vorgesehen. Um von der Witterung unabhängig zu sein, findet die Versteigerung im Rathaussaal der Verbandsgemeinde statt. Das Holz kann im
Vorfeld besichtigt werden. Es befindet sich an dem Weg beim Jägerhäuschen in Richtung „Gotterhütte“ und an den Forstwirtschaftswegen oberhalb und unterhalb des Jägerhäuschens. Auf jedem Polter (Holzhaufen)
ist eine Holznummer angebracht und die jeweilige Menge in Festmeter
angeschrieben. Bei der Versteigerung werden die jeweiligen Holznummern ausgerufen und können anschließend beboten werden. Der Taxpreis (Mindestpreis) liegt bei 52,00 € pro fm. Im Anschluss sollen auch die
sogenannten Abraumlose versteigert werden. Die weitere Bearbeitung
des Holzes im Wald ist nur zulässig, sofern ein entsprechender Sachkundenachweis zur Arbeit mit der Motorsäge vorgelegt und die persönliche
Schutzausrüstung getragen wird. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte
an das Forstrevier Waldrach, Tel. 06500/7293 oder Mobil 0152/28850298.
Weitere Informationen (Holzlisten und Kartenskizzen) finden man auch
unter www.hochwald.wald-rlp.de - Veranstaltungen
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Defekte Straßenbeleuchtung
oder kein Strom! - Was tun? -
Sollte eine Straßenlampe defekt sein, bitte ich die Anwohner um
Mithilfe. Rufen Sie kostenfrei direkt bei der RWE AG an unter folgender Telefonnummer: 08004112244. Dort werden Sie begrüßt und
gebeten die Postleitzahl 54320 von Waldrach über die Tastatur einzugeben und dann werden Sie mit einem Mitarbeiter verbunden. Nennen Sie ihm die Straße und Hausnummer und Ihren Namen. Defekte
Straßenbeleuchtung wird meist in einer Woche repariert. Bei Stromausfall wird sich die RWE AG sofort um den Störungsfall kümmern.
Danke für die Mithilfe!
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Einladung zur 11. Sitzung
des Gemeinderates Waldrach
am Montag, 23.03.2015,
19:00 Uhr im Pfarrsaal (neben der Kirche)
Tagesordnung
Öffentlicher Teil
1. Mitteilungen
2. Beratung und Beschlussfassung über die Erneuerung und
Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Feller Straße
Ausgabe 12/2015
3. Ergebnisse aus den Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses bezüglich der neuen Friedhofsatzung und Friedhofsgebührensatzung
4. Ergebnis der Sitzung des Bauausschusses
5. Anregungen, Anfragen
Nichtöffentlicher Teil
6. Mitteilungen
7. Vertragsangelegenheiten
8. Grundstücksangelegenheiten
9. Bauvoranfragen
10. Bauanträge
11. Abrechnung von Auslagen
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Nachrichten und Mitteilungen
aus dem
Gemeinde- und Vereinsleben
Verbandsgemeinde
Tage der offenen Weinkeller
vom 14.-17.5.2015 im Ruwertal
Vom 14. Mai bis 17. Mai 2015 finden im Ruwertal die „Tage der
offenen Weinkeller“ statt.
Interessierte Weingüter und Winzer, die an den Tagen der offenen Keller teilnehmen möchten, werden gebeten sich bis spätestens 31. März 2015 bei der Touristinformation Ruwer in Kasel,
Telefon: 0651-170 18 18, e-Mail: touristinfo@ruwer.de, zu melden.
Herzsport-Verein Hermeskeil e.V.
Übungsplan vom 23. März bis 27. März 2015
Prävention- und Rehabilitationsport unter ärztlicher Aufsicht
Ansprechpartner: Melanie Kolling, Übungsleitung: Tel.: 06586 677
Vorsitzende: Dr. D. Schätzer-Klotz: 06503 800591 (AB, Rückruf)
Übungsleiter für Herzsport gesucht.
Ausbildung/Lizenzerwerb über Verein möglich
Montag, 23. März 2015
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30-18.25 Uhr Einführungsgruppe (1)
18:35-19:30 Uhr Übungsgruppe (2)
Übungsleitung: Bettina Reichert
Ärztl. Leitung: Dr. Hesse (1), Dr. Wagener (2)
Dienstag, 24. März 2015
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30 Uhr-19:00 Uhr Trainingsgruppe
Übungsleitung: Monika Becker
Ärztl. Leitung: Dr. D. Schätzer-Klotz
19.00 Uhr-20.00 Uhr Pilates
Bauch, Beine, Po, Anmeldung i: Melanie Kolling,
Freitag, 27. März 2015
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30-18.25 Uhr Einführungsgruppe (1)
18.35-19.30 Uhr Präventionsgruppe ohne Arzt
Übungsleitung: Melanie Kolling
Ärztl. Leitung: Dr. Hesse (1)
Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde zur
Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (PSM)
Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-NaheHunsrück bietet am Standort Bad Kreuznach einen Kurs mit
abschließender Prüfung zum Erwerb der Sachkunde für Anwender
von PSM im Bereich Weinbau an. Der Kurs startet am 14.04.2015.
Weitere Informationen finden Sie unter www.dlr.rlp.de im Sachkundeportal oder unter Tel: 0671/820-491 oder -492
Immer mehr Rentner leben im Ausland
Immer mehr Rentner verbringen ihren Ruhestand im Ausland. Das
zeigen aktuelle Zahlen der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz. Rund 42.000 Renten zahlt der rheinland-pfälzische Rentenversicherungsträger derzeit ins Ausland. Das sind 35 Prozent
mehr als vor zehn Jahren. 2005 wurden rund 31.000 Renten jeden
Monat ins Ausland gezahlt.
Ruwer
- 12 -
Die meisten Auslandszahlungen gehen nach Frankreich, denn die
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz ist innerhalb der
gesetzlichen Rentenversicherung Verbindungsstelle zu Frankreich
und Luxemburg. Aber auch in 102 weitere Staaten von Algerien bis
Vietnam zahlt der rheinland-pfälzische Rentenversicherungsträger Renten. Wer in ein EU-Land umzieht oder in einen Staat, mit
dem Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, erhält die
deutsche Rente auch im Ausland in voller Höhe. Vor einem Umzug
ins Ausland sollte man sich aber auf jeden Fall über mögliche Auswirkungen bei Rente, Kranken- und Pflegeversicherung sowie
Steuer beraten lassen. Weitere Auskünfte zur Rente gibt es bei der
Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer und bei
den Auskunfts- und Beratungsstellen - persönlich oder über das
kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016 und im Internet
unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de. Gerne vereinbaren
die Berater auch feste Termine.
Informationen zur Steuer gibt es bei den Finanzämtern, zur Kranken- und Pflegeversicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse.
Ausgabe 12/2015
Englisch A 1
Dieser Kurs wendet sich an reine Anfänger.
Englisch braucht heute jeder, ob in Urlaub, ob im Beruf oder ob zur
Allgemeinbildung. In diesem Kurs erlernen Sie Redewendungen für
den Alltag, um in einfachen Gespächssituationen zurecht zu kommen.
Leitung: Frau Linda Ryan-Pohl
Termin: montags oder donnerstags.
Niederländisch für Anfänger:
Zweiter Kurs nach den Osterferien in Planung
Nachdem ein erster Kurs mit viel Freude Niederländisch erlernt ,
kam der Wunsch nach einem weiteren Kurs.
Niederländisch erlernen ist für viele Interessierte eine Option: man
fährt gerne dorthin in Urlaub, man interessiert sich für diese interessante Sprache oder man kennt Menschen, mit denen man beruflich
oder privat kommunizieren will.
Die Kursleiterin, eine Muttersprachlerin möchte den Teilnehmenden einerseits die Sprache vermitteln, andererseits landeskundliche,
geschichtliche und geographische Details präsentieren. Mit viel Engagement wird sie die Besonderheiten ihres Heimatlandes darbieten!
Schon nach kurzer Zeit werden die Teilnehmenden Alltagssätze
sprechen können und kleine Gespräche führen können.
Leitung: Frau Tessa Huhn
Uhrzeit wird mit der Gruppe abgesprochen, eventuell
mittwochs 19.30 Uhr oder anderer Wochentag
Luxemburgisch für Anfänger:
Neuer Kurs nach den Osterferien
zum ersten „Café Welcome“
Herzliche Einladung zur Begegnung
mit Flüchtlingen, die mit uns in unseren Dörfern leben.
Kändelchen 23
Das „Café Welcome“ ist am Samstag, den 21. März von 15.00 -17.00
Uhr im Pfarrheim Waldrach, Im
Es laden ein:
das Netzwerk Flüchtlinge (Katholischen Pfarreiengemeinschaft Waldrach, Evangelische Gemeinde TrierEhrang, Verbandsgemeinde Ruwer, Ökumenische
Beratungsstelle für Flüchtlinge der Caritas und viele
Ehrenamtliche)
Versehrten-SportGruppe Ruwertal 1965 e.V.
Präventions- Behindertenund Rehabilitationssport, Fachrichtung Orthopädie
Ansprechpartner:
Anne Schmitt, Übungsleitung, Tel. 06588 910631
Erwin Gorges, Vorsitzender, Tel. 06588 1800
Wir treffen uns immer dienstags in der Sporthalle Gusterath,
Am Schulplatz von 19:00 bis 20:30 Uhr.
Volkshochschule
VHS Gusterath Pluwig Schöndorf
Holzerath Bonerath Hinzenburg
Öffnungszeiten des VHS-Büros
Am Schulplatz 1 54317 Gusterath
Öffnungszeiten
montags von: 16.00 - 17.00 Uhr
mittwochs von : 17.00 - 19.00 Uhr
und nach Absprache
Telefon: 06588/1421
(Anrufbeantworter außerhalb der Geschäftszeiten)
Telefon (privat) Monika Straßel: 06588/2915 (in dringenden Fällen)
e-mail: monika.strassel@web.de - bitte unbedingt unter Betreff
“vhskurs...” angeben
In unserer Region herrscht eine große Verbundenheit zu Luxemburg. Im Saar-Lor-Lux-Raum herrschen vielfältige Verknüpfungen
und Beziehungen.
Viele Menschen in unseren Gemeinden arbeiten in Luxemburg oder
kaufen dort ein, verbringen freie Zeit im Luxemburger Ländchen.
Was liegt da näher, als in einem Einführungskurs die Grundlagen
der luxemburgischen Sprache zu erlernen?
Wer an dem 15 Abende umfassenden Kurs Interesse hat, ist eingeladen, sich mit Spaß und Vergnügen mit der luxemburgischen Sprache
und Kultur zu beschäftigen!
Kursleitung hat Herr Mario Block, Riol, der sein Geburtsland als
Muttersprachler sehr gut kennt und liebt!
Geplanter Beginn: 23. April, Donnerstag 20.00 Uhr
Gi Gong
Qigong, wird als eine der fünf Säulen der traditionellen Chinesischen Medizin angesehen. In den fortlaufenden Kursen werden wir
die Arbeit an der eigenen Energie fortführen. Es bedarf dazu der
gezielten Atmung und Bewegung sowie als dritte Säule die Vorstellungskraft. Ziel ist eine sanfte Gelassenheit, körperliche, geistige und
seelische Balance. Stress kann abgebaut werden. Qigong - Entspannungsübungen rahmen die wechselnden Qigong -Techniken, überwiegend aus den Formen des Qigong Yangsheng, ein. Jeder Mensch kann
Qigong erlernen, an den Übungen teilnehmen. Es ist keine sportliche Fitness erforderlich. Begonnen wird mit leichten Übungen und
Atemtechniken, die auf Wunsch der Teilnehmer und gemäß deren
Beweglichkeit gesteigert werden können. mittwochs 17.30 bis 19.00
Uhr, Neueinsteiger sind willkommen, Schnupperstunde möglich
Leitung: Frau Gisela Rommelfanger
Französisch A2
Sie haben Vorkenntnisse und möchten in einen Kurs einsteigen?
Gerne können Sie eine Schnupperstunde nehmen und testen, wie
Sie zurechtkommen. In diesem Kurs werden vielfältige Alltagsthemen behandelt und zwischendurch erlernen Sie durch das Lesen
und Besprechen der Buchtexte wichtige Grammatikbereiche
und wenden diese im Gespräch an. Der Schwerpunkt liegt in den
Sprachkursen auf dem Sprechen. Dazu bekommen Sie verschiedene
Lernhilfen, die zu Ihrem Erfolg beitragen werden.
Geplanter Beginn: Mittwoch, 22.04., 19.00 Uhr, Leitung: Frau Hoffmann
Yoga - Abschalten vom Alltag und Kraft schöpfen
Spezielle Yogaübungen in einer absolut ruhigen Atmosphäre spenden Ihnen Kraft und Vitalität.
Termin: mittwochs, 16.45 Uhr bis 18.15 Uhr
Bitte
mitbringen: Sportkleidung, Kissen, Decke, rutschfeste Yogamatte
Frau Chytra
Ort: evangelisches Gemeindezentrum, Gusterath
Yoga: neuer Kurs in Planung am Freitag abend
Unter Leitung von Frau Bianka Gorges ist ein neuer Kurs geplant.
Er findet eventuell freitags abends, 20.00 Uhr oder nach Absprache statt.
Anmeldungen und nähere Infos im VHS-Büro.
Ruwer
- 13 -
Gitarre für Anfänger
Liedbegleitung zu Lieblingsmelodien stehen im Vordergrund.
Wir erlernen die Gitarregriffe, mit denen man improvisieren kann.
Leitung: Norbert Donwen
Termine: montags nach Absprache, der Unterricht findet in
der Regel in Kleingruppen/ Einzelunterricht statt.
Klavier und Keyboard
Ein Instrument kann in jedem Alter erlernt werden. Sie können sich
vielleicht einen lange ersehnten Traum erfüllen, wenn Sie Klavier
erlernen. Das Erlernen eines Instrumentes hält geistig fit und bildet
einen Ausgleich zu einem manchmal stressigen Alltag.
Das Keyboard kann zur Beleitung von Liedern und zum Spielen
von Lieblingsmelodien eingesetzt werden. Auch kann man mit drei
bis vier Akkorden das freie Improvisieren üben.
Herr Sirakow, montags nachmittags
Frau Makarenko, dienstags nachmittags
Französisch für Anfänger - Montags 19.30 Uhr
Ein neuer Anfängerkurs ist in der Planung.
Mehrere Interessenten sind schon vorhanden, doch wäre es schön,
mit einer größeren Gruppe zu starten.
Haben Sie Mut zur Erlernung der Sprache unseres wichtigen europäischen Nachbars! In jedem Alter kann man eine neue Sprache
erlernen oder auffrischen.
Termin: montags 19.30 Uhr oder nach Absprache mit der Gruppe,
falls dieser Termin nicht passend ist. Die Leitung wird die langjährige Kursleiterin, Frau Hoffmann, übernehmen.
geplanter Beginn: Februar
Ballettkurse ab 4 Jahren
In diesen Kursen erlernen die Kinder ab ca. 4 -5 Jahren grundlegende Bewegungen und Choreographien aus den Bereichen Ballett
und Tanz. Neben der Freude am Tanzen wird die Motorik der Kinder geschult und ihrem Bewegungsdrang Rechnung getragen.
In Gusterath werden am Freitagnachmittag 2 Kurse angeboten.
Einführungs- und Aufbaukurse/ 13.50 Uhr ( 4-jährige)und 15.10
Uhr (Schulkinder). Gerne können die Kinder eine „Schnupperstunde“ in Anspruch nehmen.
Turnhalle Gusterath, freitags nachmittags
Kursleitung: Frau Idaczyk, Trier,
Ballettlehrerin und Tanzpädagogin
Töpfern Mutter Kind
Dieser Kurs kann ab sofort starten. Leitung: Frau Freischmitt.
Termin: eventuell mittwochs. Anmeldungen ab sofort.
Spanisch für Anfänger
Es kann ein Abend- oder Vormittagskurs angeboten werden unter
Leitung von Frau Guittierez.
VHS Osburg - Thomm Farschweiler - Lorscheid - Herl
Mitarbeiterin: Martina Spang, 54317 Kasel, Neuwiese 25, Tel.: (0651)
1701909 (Anrufbeantworter tagsüber), E-Mail: vhs-osburg@kvhstrier-saarburg.de. Möchten Sie sich informieren, habenSie Fragen
oder eine Kursidee, rufen Sie mich gerne an. Wenn Sie mich persönlich nicht erreichen und Nachricht hinterlassen, geben Sie bitte
Name und Telefonnummer an, ich rufe in jedem Fall zurück. Für alle
VHS-Kurse ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.
Fort- und Weiterbildung
Englisch für fortgeschrittene Anfänger/ Auffrischungskurs (A2)
Vermittelt werden weiterführende Kenntnisse zu Wortschatz und
Grammatik, Inhalte sind u.a. auch gängige Redewendungen und das
Studieren leichter Lektüre.
Beginn: 15. April 2015 (2 Plätze frei)
Termin: Mittwoch, 18.00-19.30 Uhr
Ort: VHS-Raum, Osburg
Kursleitung: Alison Heising, Sprachtrainerin, Muttersprachlerin
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern/ 9 Termine: 54,00 EUR
Französisch für Ihren Urlaub und Alltag - Anfänger (A1)
Sie haben keine oder nur sehr geringe Französischkenntnisse? Sie
möchten in Frankreich Urlaub machen oder im Alltag für typische
Situationen gewappnet sein? Themen in diesem Seminar sind neben
der Konversation wie z.B. nach dem Weg fragen, Reservierungen,
Situationen im Hotel, in Bar und Restaurant, auf Reisen, Einkaufen,
Gesundheitsprobleme, am Strand, Unterhaltung und Sport, in der
Bank, auf der Post, Tanken...die Grundlagen für Gesprächssituationen. Dieses Seminar ist für Anfänger ohne Vorkenntnisse und für
Wiedereinsteiger/innen gedacht.
Ausgabe 12/2015
Beginn: Termin: Ort: Kursleitung: Kursgebühr 20. April 2015 (6 Plätze frei)
Montag, 18.30-20 Uhr
VHS-Raum, Osburg
Birgit Hoffmann
bei 8 Teilnehmern/ 5 Termine: 27,00 EUR und
geringe Kopierkosten
Windows und Word-Grundkurs am eigenen Notebook
(für Jedermann/ auch Seniorengerecht)
Einführung in Windows (Visa und Windows 7) und das Word-Textverarbeitungsprogramm. Zu allen Themen erhalten die Teilnehmer
Unterlagen und zum Vertiefen des Erlernten werden Aufgabenblätter bearbeitet. Bitte Notebook und Verlängerungskabel mitbringen.
Beginn: 16. April 2015 (5 Plätze frei)
Termin: Donnerstag, 18.00-20.15 Uhr
Ort: PC-Raum, Grundschule Osburg
Kursleitung: Susanne Eiden, EDV-Trainerin
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern/ 8 Termine: 72,00 EUR
Vortrag: Erbfolge mit und ohne Testament,
sowie das Wichtigste zur Erbschaftssteuer
Brauche ich ein Testament? Wer erbt, wenn ich kein Testament
habe? Kann ich als Kind von meinen Eltern enterbt werden? Muss
ich im Erbfall Erbschaftsteuer bezahlen?
Diese und andere Fragen sind Thema des Vortrags, der einen Überblick über grundlegende rechtliche und erbschaftsteuerrechtliche
Aspekte geben will. Erläutert wird die Erbfolge mit und ohne Testament, das Pflichtteilsrecht und in welchen Fällen die Erbschaftsteuer eine Rolle spielt.
Termin: Mittwoch, 15. April 2015, 19.00-21.15 Uhr
Ort: VHS-Raum, Bürgerhaus Farschweiler
Leitung: Birgit Kunz, Rechtsanwältin
Kursgebühr: keine / bitte beachten,
dass eine Anmeldung erforderlich ist
Keyboardspiel erlernen
Für Anfänger und Fortgeschrittene,
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Der Kurs findet als Einzelunterricht (45 min) 14-täglich statt und
wird immer mit 4 Terminen in Folge das ganze Jahr durchgeführt.
Für weitere Informationen rufen Sie gerne Frau Spang (Tel. s.o.) an.
Teilnehmersammlung, ein Platz frei.
Start: vsl. Donnerstag oder
Samstag nachmittag Ende März 2015
Ort: VHS-Raum, Osburg
Leitung: Viktoria Makarenko und Isak Solomon
Kursgebühr f ür 6 Termine: 86,40 EUR
Gesundheit und Bewegung
Anfängerkurs „Nordic Walking“ für Erwachsene und Senioren
Nordic-Walking ist ein ganz einfaches Ganzkörpertraining für
JederMann/Frau. Nordic-Walking-Stöcke (Beratung vorab über die
VHS möglich) bitte mitbringen. Interessenten/innen bitte voranmelden, Kursstart sobald alle Plätze belegt sind.
Termine: zwei Freitage je 17.30-19.00 Uhr und
zwei Samstage je 10.00-11.30 Uhr (3 Plätze frei)
Ort: Sportplatz Osburg
Kursleitung: Melanie Schröter, Nordic-Walking-Trainerin
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern: 21,60 EUR
Fortgeschrittenenkurs „Nordic Walking“ für Erwachsene und Senioren
Wer Nordic Walking regelmäßig trainiert, sollte nicht immer das
Gleiche machen. Variationen erreicht man z. B. durch Veränderungen der Trainingshäufigkeit, Belastungsumfang und / oder -Intensität, unterschiedliches Gelände, Art und Weise, wie die Stöcke
eingesetzt werden. Grundlage für solch ein abwechslungsreiches
Training ist eine gute Nordic Walking Grundtechnik, denn nur dann
kommen alle positiven Effekte zur Geltung. Interessenten/innen
bitte voranmelden, Kursstart sobald alle Plätze belegt sind.
Termine: zwei Freitage, je 17.30-19.00 Uhr
sowie zwei Samstage, je 10.00-11.30 Uhr
Ort: Sportplatz Osburg
Kursleitung: Melanie Schröter, Nordic-Walking-Trainerin
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern: 21,60 EUR
Gymnastik und Tanz im Sitzen
Der Kurs richtet sich an alle, die mit dem Stehen oder Liegen Probleme
haben. Die Kursteilnehmer führen Übungen im Sitzen durch und solche,
bei denen man sich an der Stuhllehne fest hält. Dabei werden auch Gummibänder, Bälle, Stäbe oder Tücher eingesetzt. Geselliges Beisammensein und gegenseitiger Austausch kommen im Kurs auch nicht zu kurz.
Beginn: 1. April 2015
Termin: Mittwoch, 18.00-18.45 Uhr
Ort: Dorfsaal, Bürgerhaus Lorscheid
Kursleitung: Monika Thömmes
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern/ 20 Termine: 50,00 EUR
Ruwer
- 14 -
Ganzheitliche Gymnastik für Frauen ab 50
Durch diesen Kurs soll die Beweglichkeit der einzelnen Teilnehmerin
durch gezielte altersgerechte Übungen erhalten, verbessert oder wiederhergestellt und so das körperliche Wohlbefinden erhöht werden.
Beginn: 1. April 2015
Termin: Mittwoch, 19.00-19.45 Uhr
Ort: Dorfsaal, Bürgerhaus Lorscheid
Kursleitung: Monika Thömmes
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern/ 20 Termine: 50,00 EUR
Kombinations-Gymnastik für Frauen
Eine Kombination aus Vielseitigkeitsgymnastik,
Wirbelsäulengymnastik und Muskeltraining.
Beginn: 15. April 2015
Termin: Mittwoch, 20.00-20.45 Uhr
Ort: Turnhalle, Bürgerhaus Farschweiler
Kursleitung: Andrea Kluge
Kursgebühr bei 8 Teilnehmerinnen/ 15 Termine: 37,50 EUR
Sanfter Gesundheitssport für Senioren/Innen
Bleiben Sie im Alter beweglich und gesund. In diesem Seminar erhalten
Sie sich ihre Beweglichkeit, ohne sich im Sport zu verausgaben. Es erwarten Sie sanfte altersgerechte und abwechslungsreichen Übungen aus der
Vielseitigkeitsgymnastik (u.a. Einsatz von Pilatesball, Therraband, Luftballons...). Natürlich soll auch der Spaß und das gemeinsame Miteinander nicht zu kurz kommen. Auch Männer sind herzlich willkommen.
Beginn: 15. April 2015
Termin: Mittwoch, 16.30-17.15 Uhr
Ort: Turnhalle, Bürgerhaus Thomm
Kursleitung: Andrea Kluge
Kursgebühr bei 8 Teilnehmerinnen/ 14 Termine: 35,00 EUR
Wirbelsäulengymnastik
Kursziel ist es, die gesamte Rückenmuskulatur durch gezielte Übungen zu stärken, die Mobilisation der Wirbelsäule zu erreichen und
Haltungsfehler in Alltagssituationen vermeiden zu lernen.
Beginn: 16. April 2015
Termin: Donnerstag, 20.00-21.00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Herl
Kursleitung: Andrea Kluge
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern/ 12 Termine: 40,80 EUR
Zumba Fitness
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe, ein Handtuch,
eine gefüllte Wasserflasche.
Beginn: 14. April 2015
Termin: Dienstag, 20.00-21.00 Uhr
Ort: Turnhalle, Bürgerhaus Thomm
Kursleitung: Helene Braun, Zumba Instructor
Kursgebühr bei 8 Teilnehmern/ 8 Termine/
12 Unterrichtsstunden: 42,00 EUR
Auszeit für Frauen: Frühlingszauber der Sinne
Herzliche Einladung an alle Frauen, die Ruhe, Harmonie und Ausgeglichenheit suchen.
Gönnen Sie sich an diesem Nachmittag etwas Zeit für sich. Es erwarten Sie neben einer Frühlingsmeditation, Wärme und Wohlbefinden
für „Innen und Außen“, sowie die Gelegenheit in Leichtigkeit etwas
Belastendes los zu werden. Lassen Sie sich überraschen.
Bitte mitbringen: lockere Kleidung, eine Decke, dicke Söckchen,
eine Isomatte, ein Handtuch und einen Waschlappen.
Termin: Samstag, 18. April 2015, 14.00-17.45 Uhr
Ort: VHS Raum, Osburg
Kursleitung: Heike Kreber, Entspannungspädagogin,
Reiki-Leherin
Kursgebühr: inkl. Material bei 8 Teilnehmerinnen: 17,05 EUR
Gestalten
Kreatives an der Nähmaschine für Anfänger und Interessierte
- Wohndekorationen und Ostergeschenke selbstgemacht Kreieren Sie verschiedene Dekorationsobjekte, wie Utensilo, Puppen, Osterhasen, duftende Lavendelkatzen, ungewöhnliche Türstopper uvm. besonders im skandinavischen und Landhausstil. Die
Referentin hat verschiedenste Ideen für Sie zur Auswahl. An einem
Abend wird ein Utensilo fertig. In der Gruppe wird überlegt, was
Sie alles anfertigen möchten. Bitte Nähmaschine und Nähutensilien
mitbringen. Rohmaterialien für die verschiedensten Kreativergebnisse sind, wenn gewollt, bei der Referentin kostengünstig erhältlich. Teilnehmerbegrenzung 6 Personen.
Teilnehmersammlung, 4 Plätze frei
(Kursstart, sobald alle Plätze belegt sind)
Termin: Donnerstag, 18.30-20.45 Uhr
Ort: Bürgerhaus Farschweiler, VHS-Raum
Kursleitung: Thea Martin, Kreativreferentin
Kursgebühr: bei 6 Teilnehmern/ 4 Termine/
12 Unterrichtsstunden: 40 EUR
Ausgabe 12/2015
VHS Waldrach - Morscheid - Riveris
Mitarbeiter: Martha und Katharina Kebig, Beim Heiligenhäuschen
17, 54320 Waldrach, Tel.: 06500/1511 Email: vhs-waldrach@kvhstrier-saarburg.de
Bei Fragen zu Kursen oder Vorschlägen für neue Kurse können Sie
sich gerne bei uns melden. Für alle VHS-Kurse ist eine vorherige
Anmeldung erforderlich.
Der Bürgersaal bleibt vom 07. bis einschließlich 10. April wegen
Durchführung von Restarbeiten für die Öffentlichkeit geschlossen.
Somit fallen auch alle VHS Veranstaltungen die dort stattfinden in
diesem Zeitraum aus.
Bauch/Beine/Po - neuer Kurs
Motiviert in den Frühling
Zum Ausgleich und zum eigenen Wohlbefinden, Sport treiben.
Durch Gymnastik und ein abwechslungsreiches Fitnessprogramm
mit Musik, kommen Körper und Geist wieder in Schwung.
Übungen mit leichten Gewichten und Therabändern kräftigen und
straffen gezielt die Problemzonen wie Bauch, Beine und Po.
Sanfte Dehnungen und wohltuende Entspannungsphasen beenden
die harmonische Gymnastikrunde.
Dieser Kurs ist fortlaufend und für jedes „Alter“ geeignet!
Neueinsteiger sind herzlich willkommen (auch zum Schnuppern !)
10 Zeitstunden, Kosten: 32,50 Euro.
Getränk und Gymnastikmatte bitte mitbringen!
Kursbeginn: Montag, 09.03.2015, 19.00 Uhr
Ort: Turnhalle, Waldrach
Kursleiterin: Monika Repplinger, Waldrach
Informationen und Anmeldung bei der Kursleiterin: Monika
Repplinger, Tel. 06500/7736 oder bei Martha und Katharina Kebig
Bilderbuchkino: „Der Löwe,
der nicht lesen konnte.“ (Einzelveranstaltung)
Eine Einzelveranstaltung für Vorschulkinder in den Räumen der
Pfarrbücherei Waldrach. Ein Angebot des Büchereiteams an junge
Leser. Ziel ist es Lesen als spannende und wertvolle Beschäftigung
zu erfahren, spielerisch eine Bücherei kennen zu lernen und Lesewelten entdecken. Zudem erleben die Kinder Freude und Spaß in
der Gruppe.
Termin: Mittwoch, 25.3.2015 um 15.00 Uhr
Ort: Pfarrbücherei Waldrach
Zielgruppe: Vorschulkinder
Bonerath
MGV „Harmonie“ Schöndorf e.V.
Jahreshauptversammlung
Näheres siehe unter Schöndorf.
Farschweiler
Heimat- und
Verkehrsverein Farschweiler e.V.
Einladung zur ordentlichen
Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen
Die ordentliche Mitgliederversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins Farschweiler e.V. mit Vorstandswahlen findet am Freitag,
dem 20. März 2015 um 19.30 Uhr im VHS-Raum des Bürgerhauses
in Farschweiler statt.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Geschäftsbericht 2014/15
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl eines Wahlleiters
8. Vorstandswahlen
9. Sonstiges
10. Allgemeine Aussprache
Wegen der Wichtigkeit der Versammlung (siehe Tagesordnung) bitten wir um rege Beteiligung.
Ruwer
- 15 -
Osterwanderung 2015
Der Heimat- und Verkehrsverein Farschweiler e.V. sowie das Team
der Wallaby’s Grillhütte laden alle - egal ob groß oder klein - am
Montag, dem 6. April 2015 zur diesjährigen Osterwanderung durch
den Farschweiler Hochwald ein!
Start ist um 15.00 Uhr am Dorfplatz in Farschweiler.
Bei hoffentlich idealem Frühlingswetter wandern wir zur Grillhütte:
Dauer der Wanderung ca. 1 Std. Bei Ankunft an der Grillhütte
wartet auf die „Kleinen“ eine spannende Ostereier-Suche, bei der
natürlich auch die „Großen“ zur Unterstützung mithelfen können!
Draußen am Lagerfeuer kann man es sich bei Stockbrot und Marshmallows nochmals gemütlich machen oder man lässt das Osterfest
in der Grillhütte bei einer der tollen Köstlichkeiten der Speisekarte
vom Wallaby‘s-Team ausklingen.
Der Heimat- und Verkehrsverein Farschweiler e.V., das Team der
Wallaby’s Grillhütte sowie der Osterhase freuen sich auf euer Kommen!
Gutweiler
Förderverein Sportverein Gutweiler e.V.
Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag,
08.05.2015 um 19.30 Uhr im Clubhaus Gutweiler statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Beratung und Beschlussfassung über vorliegende Anträge
7. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind nach § 10 Abschn. 8 der
Satzung zwei Wochen vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden einzureichen.
Frauengemeinschaft Gutweiler
Kreuzweg nach Trier-Heiligkreuz
Am Montag, den 23. März 2015 fahren wir gemeinsam mit dem
Stadtbus um 14:12 Uhr ab Gutweiler, Kirche und 14:14 Uhr ab Korlingen nach Trier. Dort besuchen wir die „7 Fußfälle“ in Heiligkreuz.
Als Urform des Kreuzwegs wurde schon im 17. Jahrhundert vom
Stadttor an den Kaiserthermen über die Bernhardstraße bis zur
Heiligkreuzer Kapelle dieser Weg angelegt.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.
Hinzenburg
Freiwillige Feuerwehr Hinzenburg
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag, dem
21.03.2015 um 19.00 Uhr im Feuerwehr- und Gemeindehaus Hinzenburg statt. Alle aktiven und inaktiven Mitglieder sind hierzu
herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Jahresbericht 2014
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Vorschau 2015
7. Verschiedenes
MGV „Harmonie“ Schöndorf e.V.
Jahreshauptversammlung
Näheres siehe unter Schöndorf.
Holzerath
MGV „Harmonie“ Schöndorf e.V.
Jahreshauptversammlung
Näheres siehe unter Schöndorf.
Ausgabe 12/2015
Holzerath
Kasel
Jugendring-Infos
Osterbasteln
Willst du Ostern den Frühstückstisch besonders schön gestalten?
Oder fehlt an eurem Fenster noch eine Dekoration? Bist du im
Grundschulalter? Dann komm doch am Freitag, dem 27.März um
15.00 Uhr für ungefähr 2 Stunden zu uns in den Gruppenraum im
Gemeindehaus Kasel. Wir haben einige Basteleien vorbereitet.
Bringt bitte eine Schere und 2 Euro Kostenbeitrag mit.
Damit wir besser planen können, ist eine Anmeldung notwendig.
Einfach eine Mail an JugendringKasel@gmail.com oder kurz anrufen bei Familie Neumann (0651 57661)
Wir freuen uns auf euch!
Sommerfreizeit 2015 nach Burgh Haamstede
Alle Kinder, die bisher angemeldet wurden, können mitfahren. Wir
werden in den nächsten Tagen eine Gruppeneinteilung machen und
so sehen, ob eventuell noch Restplätze vergeben werden können.
Nach den Osterferien mailen wir die Elternbriefe mit dem Termin
für den Elternabend.
Familienwochenende in Kastelaun
Die Planungen zu unserm Familienwochenende in Kastelaun (20.
bis 22. März) laufen auf Hochtouren. Alle angemeldeten Familien
sollten eine Mail mit den wichtigsten Infos erhalten haben. Ein
abwechslungsreiches Programm erwartet uns.
Holzerath
Ollmuth
MGV „Harmonie“ Schöndorf e.V.
Jahreshauptversammlung
Näheres siehe unter Schöndorf.
Holzerath
Osburg
Musikverein „Harmonie“ Osburg
Jahreshauptversammlung
Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung laden wir alle
Mitglieder herzlich ein. Die Versammlung findet am Sonntag, 22.
März 2015 um 10.00 Uhr in unserem Proberaum in der Schule
Osburg (Schulstr. 16) statt.
Tagesordnung
1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
2.Totengedenken
3.Berichte
a) der 1. Vorsitzenden
b) der 1. Schriftführerin
c) der Jugend- und Ausbildungsleiterin
d) des Dirigenten
e) der 1. Kassiererin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache zu den einzelnen Berichten
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl eines Versammlungsleiters
8. Wahl eines neuen Vorstandes
9. Anträge an die Jahreshauptversammlung
10. Vorschau auf das Jahr 2015
11.Verschiedenes
Kirchenchor St. Clemens Osburg
Am Dienstag, den 24. März 2015, 21.00 Uhr, findet im Anschluss
an die Chorprobe die diesjährige Jahreshauptversammlung im
Gemeindehaus St. Clemens statt.
Hierzu sind alle Mitglieder des Kirchenchores herzlich eingeladen.
Neben der Besetzung des Leitungsteams, dem Kassenbericht erfolgt
ein Ausblick auf die Aktivitäten des Chores im Jahr 2015.
MGV „Liederkranz 1921 Riveris e.V.
Näheres siehe unter Riveris.
Ruwer
- 16 -
Holzerath
Riveris
MGV „ iederkranz 1921 Riveris e.V. “
Ausgabe 12/2015
Kleidermarkt
in Waldrach
Jahreshauptversammlung!
Der Vorstand des Männergesangverein Liederkranz Riveris 1921
e.V. erinnert hiermit nochmals alle Mitglieder an die am Freitag,
den 20. März 2015 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus stattfindende
Jahreshauptversammlung.
Ebenfalls recht herzlich eingeladen sind zu dieser Versammlung,
neben unseren Mitgliedern auch deren Partnerinnen bezw. Partner!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Schöndorf
Holzerath
Förderverein der FFW Schöndorf e.V.
Jahreshauptversammlung 21.03.2015
Wir erinnern an unsere diesjährige Jahreshauptversammlung am
Samstag, 21.03.2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus Backes und laden alle
inaktiven und aktiven Mitglieder des Vereins hierzu herzlichst ein.
MGV „Harmonie“ Schöndorf e.V.
Jahreshauptversammlung
Wir erinnern an die diesjährige Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) am Sonntag, dem 22. März um 19.00 Uhr im
Vereinslokal Steffes, zu der alle Mitglieder des MGV „Harmonie“
Schöndorf e.V. ganz herzlich eingeladen sind.
Holzerath
Thomm
„Sprechstunde“der Lebensberatung
Hermeskeil in der Kindertagesstätte Thomm
Wer mit Kindern lebt und sie in der heutigen Zeit versucht zu erziehen, hat oft
Fragen und Zweifel am eigenen Erziehungsverhalten. Unsicherheiten, Ängste
sind an der Tagesordnung.
Sie sind als Eltern nicht sicher, was für die Entwicklung des Kindes das Beste wäre. Ihre Familie befindet sich in einer schwierigen
Phase, Sie fühlen sich mit der momentanen Situation überfordert.
Sie wären froh, Sie könnten sich mit jemanden darüber austauschen.
Dann sind Sie in der offenen Sprechstunde richtig.
Haben Sie den Mut mit Ihren Anliegen zur Sprechstunde zu kommen. Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt. Die Beratung ist
für Sie kostenfrei.
Die Sprechstunde in der KITA Thomm findet statt am Mittwoch,
25.03.2015, 08:30 - 10:30 Uhr
Holzerath
Waldrach
MGV „Liederkranz“ 1921 Riveris e.V.
Näheres siehe unter Riveris.
In eigener Sache
Wenn Sie kein Amtsblatt
bekommen haben ...
Reklamationen wegen Nichtzustellung des Amtsblattes
nimmt der Verlag entgegen unter folgenden Nummern:
06502/9147-335, -336 und -713.
Die neue E-Mail-Adresse für Reklamationen ist:
abo@wittich-foehren.de
WANN?
Samstag,11.April 2015 von 14.00-16.00 Uhr
(für Schwangere ab 13.30 Uhr)
Verkauf von Kaffee & Kuchen, auch zum
Mitnehmen!*
WO? Familienzentrum Waldrach, Kegelbungert 1
(neuer Kindergarten)
WAS? Erstlingsausstattung, Umstands-, Baby- &
Kinderkleidung, Schuhe, Spielsachen, Bücher,
Fahrzeuge und vieles mehr...
Wir freuen uns über Ihr Kommen!
Das Kleidermarkt-Team Waldrach & der Förderverein
der Kindertageseinrichtung St. Laurentius Waldrach e.V.
................................................................................
Info und Reservierung:
Am Samstag, 21. März 2015 ab 10.00 Uhr,
Tel.: 0151-21405549
Die Tische werden zum Preis von 8,-€ mit Kuchenspende
vergeben.*
*Der Erlös kommt dem Förderverein der Kindertageseinrichtung St. Laurentius Waldrach e.V. zugute!
Parteien
Freie Wählergruppe
Ortsverband Oberes Ruwertal
Am Donnerstag, dem 26.03.2015 findet um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Pluwig (Turnhalle Nebenraum) unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Alle FWG-Mitglieder im oberen Ruwertal und
Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Mitteilungen des 1. Vorsitzenden
3. Entlastung des Vorstandes
4. Wahl einer Versammlungsleiterin oder eines Versammlungsleiters
5. Wahl eines Protokollführers
6. Wahl des Vorstandes
Zu wählen sind:
1. Vorsitzender und stellvertr. Vorsitzender, der Schriftführer und
je ein Vertreter aus jeder vertretenen Ortsgemeinde im oberen
Ruwertal.
7. Anträge, Anfragen und Anregungen
8. Verschiedenes
Anträge und Ergänzungen zur Tagesordnung sind spätestens 3 Tage
vor dem Versammlungstermin beim 1. Vorsitzenden oder bei der
jeweiligen örtlichen FWG einzureichen.
Freie Wählergruppe Gusterath e.V.
Am Freitag, dem 27.03.2015 findet um 19.30 Uhr im Gasthaus Gusteratherhof, Trierer Str., in Gusterath unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Alle FWG-Mitglieder und Interessierte sind
hierzu herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Mitteilungen des 1. Vorsitzenden
3. Bericht der Kassenwartin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Zukünftige Planung, Ziele und Projekte
7. Anträge, Anfragen und Anregungen
8. Verschiedenes
Anträge und Ergänzungen zur Tagesordnung sind spätestens 3 Tage
vor dem Versammlungstermin beim 1. Vorsitzenden einzureichen.
Ruwer
- 17 -
FWG Schöndorf e.V.
Einladung
Zu einer Mitgliederversammlung (JHV) am 20.03.15 im Gasthaus
Backes Schöndorf laden wir Sie herzlich ein.
Termin: Freitag, 20.03.2014
Ort: Gasthaus Backes Schöndorf
Beginn: 19.00 Uhr
Tagesordnung: siehe pers. Einladung
An dieser Stelle bereits einen herzlichen Dank für Ihr Interesse und
vielzähliges Erscheinen.
Kirchliche Nachrichten
Jugendkreuzweg der
Pfarreien Schöndorf, Pluwig und Gutweiler
Wie in den letzten Jahren laden wir euch recht herzliche zu unserem
Jugendkreuzweg ein. Unser Jugendkreuzweg findet am 27. März um
17:00 Uhr in der Schöndorfer Kirche statt. Von dort aus werden wir die
Stationen des Kreuzweges abgehen und enden mit einem kleinen Snack
im Andreashaus. Das Vorbereitungsteam freut sich auf euer Kommen.
Spätschicht in Schöndorf
Herzliche Einladung!
Bald ist es soweit, aus einer Frühschicht wird eine Spätschicht.
Am 23. März findet um 20.00 Uhr unsere Spätschicht in Schöndorf
in der Kirche statt. Nach einer besinnlichen Andacht lassen wir den
Abend mit kleinen Snacks im Andreashaus ausklingen.
Wir freuen uns auf euer Kommen!
„Rubeln“ in Mertesdorf
Es ist wieder soweit! Wie in jedem Jahr laden wir alle Messdienerinnen und Messdiener und Kinder aus Mertesdorf zum Rubeln ein.
Rubeln, Klappern, Ratschen, Rauschen in den verschiedenen
Gebieten Deutschlands gibt es unterschiedliche Bezeichnungen für
einen alten Brauch.
Wegen der Grabesruhe Jesu zwischen Karfreitag und dem Ostermorgen „fliegen die Glocken nach Rom“. In dieser Zeit läuten
keine Glocken. Aus diesem Grund ziehen in vielen Gemeinden Kinder und Jugendliche durch die Straßen und erinnern mit den Ersatzinstrumenten an die Gebetszeiten am Tag und an die Gottesdienste.
Sie übernehmen die Funktion der Glocken.
Auch in Mertesdorf wird dieser alte Brauch wieder seit ein paar Jahren gepflegt.
An Karfreitag und Ostersamstag wird gerubelt. Um 7.00 Uhr, 12.00
Uhr und 19.00 Uhr ziehen die Kinder durch die Straßen. Hierzu
laden wir alle Messdienerinnen und Messdiener, aber auch alle
anderen Kinder ab dem Grundschulalter ein.
An Karsamstag, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr gehen die Kinder von
Haus zu Haus und sammeln Süßigkeiten, Ostereier und Geldspenden. Das gesammelte Geld fließt in die Messdienerkasse. Aus dieser
Kasse wird das Jahresprogramm der Messdiener mit vielfältigen
Freizeitaktivitäten finanziert. Die Süßigkeiten werden unter den
Kindern aufgeteilt.
Alle Messdiener erhalten eine Einladung zum Rubeln. In den Einladungen sind auch die Wegstrecken beschrieben.
Wenn ihr keine Messdiener oder Messdienerinnen seid, meldet
euch bitte bei Wilma Jutz (Tel. 56006), Silvie Steines (Tel. 53529)
oder Olga Kobert-Hoffmann (Tel. 22577) an. Ihr erhaltet dann ein
Schreiben mit allen notwendigen Informationen.
Schöndorf
Freitag, 20.03.15
Frühschicht im Andreashaus.
Beginn: 07:00 Uhr.
Donnerstag, 26.03.15
Palmstecken binden im Andreashaus, bei schönem Wetter draußen
im Pfarrgarten.
Beginn: 15:00 Uhr.
Samstag, 28.03.15
Vorabendmesse „Palmweihe“ in der Pfarrkirche Schöndorf.
Beginn: 17:15 Uhr.
Donnerstag, 02.04.15
Gründonnerstag Abendmahl für Kinder
in der Pfarrkirche Schöndorf.
Beginn: 15:00 Uhr.
Ausgabe 12/2015
Freitag, 03.04.15
Kreuzweg für Kinder in der Pfarrkirche Schöndorf.
Beginn: 10:00 Uhr.
Alle Kinder, besonders die Kommunionkinder sind zu diesen Gottesdiensten herzlich eingeladen.
Evangelische
Kirchengmeinde Ehrang
Sonntag, 22.03.2015
10.00 Uhr Ev. Gemeindehaus,
Gusterath, Zulassungsgottesdienst, Pfarrer Jens
Sonntag, 22.03.2015
18.00 Uhr Osburg, kath. Kirche,
ökumenisches Abendlob, ökum. Team
Neuapostolische
Kirche Mertesdorf
Samstag, 21. März 2015
18.00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, 22. März 2015
kein Gottesdienst
Donnerstag, 26. März 2015
19.30 Uhr: Gottesdienst
OK 54 Bürgerrundfunk
OK54 Bürgerrundfunk
Programmtipps im
Trierer Bürgerfernsehen
Freitag, 20. März
17:50 Uhr: Vom Downhill-Fahrer zum Designer
Über den Jungunternehmer Eugen Dühr
17:53 Uhr: Schweißperlen und andere Jugendsünden
Vier Musikliebhaber diskutieren über die Musik ihrer Jugendzeit Ausgabe 7
18:13 Uhr: Ein Buch entsteht:
Die Buchbinderei Mohr in Trier
18:25 Uhr: OK54 - Gesundheit
Dr. med. Peter Schäfer (Mutterhaus Trier) zum Thema Schnupfen
18:36 Uhr: rePorta - Das Trierer Stadtmagazin
Die Themen: Sport für Flüchtlinge,
Car-Sharing in Trier, Einrad und Umfrage
18:54 Uhr: Die bitteren Tränen der Petra von Kant
Eine Vorschau zu einer Theateraufführung in der TuFa in Trier
19:00 Uhr: OK54 - nachgefragt
Heute zu Gast: Tobias Urban Thema: Melodica-Festival am 10./12. April 2015
19:15 Uhr: triki-magazin
Das Magazin der Kinderredaktion vom triki-Büro Thema: Schule früher und heute
19:29 Uhr: Kopf Hörer
Musiker und Bands aus der Region im Porträt Heute: Das Duo Wollmann & Brauner
20:09 Uhr: Die 20. Kulturellen Tage in Wawern
Seit 20 Jahren finden in der Wawerner Synagoge
die Kulturellen Tage statt
20:15 Uhr:
Alles Mosel - oder was? Eine Moselreise
Reportage von Peter Friesenhahn Eine Moselreise von Schweich nach Alf/Bullay
21:05 Uhr: SOS TTIP & Co. - Wölfe im Freihandelspelz
21:44 Uhr: OK54 - nachgefragt
Heute zu Gast: Tobias Urban Thema: Melodica-Festival am 10./12. April 2015
Das Fernsehprogramm von OK54 Bürgerrundfunk ist im Kabelnetz
in Trier und in Teilen des Landkreises Trier-Saarburg (Raum Konz,
Saarburg, Ruwertal und Raum Schweich) zu empfangen.
Außerdem für alle anderen Orte per Livestream im Internet (www.
ok54.de/iptv). Rund 1900 Sendungen stehen kostenlos in der OK54Mediathek bereit (www.ok54.de/mediathek).
Das komplette Programm findet man auch via Videotext Seite 300
oder im Internet unter www.ok54.de/programm. Mehr allgemeine
Informationen zu OK54 im Internet unter dem Link www.ok54.de.
Ruwer
- 18 -
Ausgabe 12/2015
SPORT
INFO
Farschweiler
SV Farschweiler
1. Mannschaft
Nachdem der Auftakt nach der Winterpause am Sonntag mit dem 5:2
Auswärtssieg in Waldweiler gelungen ist, steht nun das erste Heimspiel des Jahres an. Gegner unserer Mannschaft am Sonntag auf dem
Sportplatz Farschweiler ist die SG Beuren/Bescheid, Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.
Gusterath
DJK Pluwig/Gusterath 1925 e.V.
Näheres hierzu siehe unter Pluwig.
Gutweiler
Heimspiel der Volleyball-Damen I
Die Damen der 1. Mannschaft bestreiten am Samstag, den
21.03.2015 ab 15:00 Uhr den letzten Spieltag der Saison zu Hause in
der Altenberghalle. Gegner sind die TG Konz und der TV Bitburg.
Voraussichtlich wird die Mannschaft die Saison mit dem 3. Tabellenplatz abschließen.
Dabei viel Erfolg!
Die Mädels der 2. Mannschaft haben die Saison mit einem sehr
guten 2. Tabellenplatz abgeschlossen. Nun besteht die Chance, dass
die Mannschaft in die Bezirksklasse aufsteigen kann.
Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des 2. Platzes!
Heimspiel Kreisliga C
Die Fußballer spielen am Sonntag, den 22.03.2015 um 14:30 Uhr
gegen die SG Ruwertal II. Voraussichtlich findet das Spiel in Gutweiler auf dem Rasenplatz statt, wenn die Witterung mitspielt.
Zuschauer sind herzlich willkommen.
Der Mannschaft viel Erfolg!
Spiele der Junioren-Mannschaften
Um 17.30 Uhr fährt unsere weibliche A-Jugend in den Hunsrück
und trifft in der Hirtenfeldhalle auf die HSG Irm./Klein./Horb.
Am Sonntag bestreitet um 11.45 Uhr unsere männliche D-Jugend
ihr letztes Saisonspiel bei der SK Prüm in der Wandalberthauptschulhalle.
Ebenfalls beim SK Prüm spielt um 16.00 Uhr unsere gemischte
E-Jugend.
Morscheid
Holzerath
SV Morscheid 1921 e.V.
Fußball
A-Klasse Kreis Trier / Saarburg
Am Sonntag, 22. März, spielt die 1. Mannschaft um 15.00 Uhr
in Tawern gegen den SV Tawern. Eine Woche später spielt die
Mannschaft dann sonntags um 14.30 Uhr in Morscheid gegen den
TuS Mosella Schweich 2. Die Mannschaft hofft wieder auf viele
Zuschauer und eine gute Unterstützung.
D-Klasse Staffel Trier / Eifel
Am Sonntag, 22. März, spielt die 2. Mannschaft um 12.30 Uhr in
Aach gegen die SG Aach 2. Eine Woche später spielt die Mannschaft
dann sonntags um 12.30 Uhr in Morscheid gegen die SG Rodt 2.
A-bis D-Jugend
Die Spielpaarungen und Informationen zu den einzelnen Jugendmannschaften können in der Rubrik Jugendspielgemeinschaft unter
Ruwertal eingesehen werden.
E-Jugend
Die Kinder der Jahrgänge 2004 und 2005 trainieren mit den jeweiligen Mannschaften der SG Ruwertal.
Bambinis
Am Dienstag, 24. März, sind die Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2010
um 17.30 Uhr zu einer Bewegungsstunde auf dem schönen Grün
des Morscheider Sportplatzes recht herzlich eingeladen. Kinder, die
noch nicht dabei waren, sind natürlich gerne willkommen.
Tischtennis
Am Freitag, 20. März, spielt die 1. Mannschaft um 20.00 Uhr in Wasserliesch gegen den SV Wasserliesch.
Allgemein
Die F-Junioren der JSG Gutweiler spielen am Samstag, den
21.03.2015 um 14:00 Uhr in Gutweiler gegen den TuS Trier-Euren II.
Die E-Junioren der JSG Gutweiler spielen am Samstag, den
21.03.2015 um 14:00 Uhr in Grimburg gegen die JSG Hermeskeil II.
Die D-Junioren I der JSG Ruwertal spielen am Samstag, den
21.03.2015 um 14:45 Uhr in Mertesdorf gegen die DJK St. Matthias
Trier. Die D-Junioren II der JSG Ruwertal spielen am Samstag, den
21.03.2015 um 11:45 Uhr in Trier im Moselstadion gegen den SV
Eintracht Trier III.
Die C-Junioren der JSG Ruwertal spielen am Samstag, den 21.03.2015
um 14:45 Uhr in Konz-Kommlingen gegen die JSG Wiltingen.
Die B-Junioren der JSG Ruwertal spielen am Samstag, den
21.03.2015 um 16:00 Uhr in Mertesdorf gegen die JSG Butzweiler.
Die A-Junioren der JSG Ruwertal spielen am Mittwoch, den 25.03.2015
um 20:00 Uhr in Schöndorf gegen die JSG Pluwig-Gusterath.
Allen Mannschaften faire und verletzungsfreie Spiele!
Änderungen zum Spielbetrieb und aktuelle Hinweise der einzelnen
Abteilungen unter www.sv-morscheid.de!
Mertesdorf
Holzerath
FSV Osburg 1928 e.V.
HSG Mertesdorf/Ruwertal
Am kommenden Wochenende haben alle Seniorenmannschaften
Pause. Es finden folgende Jugendspiele statt:
Am Samstag findet für unsere weibliche C-Jugend das entscheidende Spiel um die Meisterschaft und auch das letzte Saisonspiel
statt. Um 17.00 Uhr spielen sie gegen die Mädels der HSG Tiefenst./
Algenr./Siesb. Wir hoffen, dass viele Zuschauer den Weg in die RTH
finden und die Mädels kräftig anfeuern!
Holzerath
Osburg
KSV Osburg
Trainingszeiten Kegelsporthalle:
Jugend U10 & U14
Donnerstag, 15:00 - 17:00 Uhr
Freitag, 15:00 - 18:00 Uhr
Herren & U23 & U18
Dienstag, 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstag, 17:00 - 21:30 Uhr
Jahreshauptversammlung 2015
Wir laden alle aktiven und inaktiven Mitglieder des FSV Osburg
1928 e.V. zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein, die am Freitag, 27. März 2015, um 20.00 Uhr, im Restaurant „Zum Schornstein“
in Osburg stattfindet.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2.Totengedenken
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht der Abteilungsleiter Fußball (Senioren und Junioren)
Ruwer
- 19 -
5. Bericht des Abteilungsleiters Breitensport
6.Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Aussprache zu den Punkten 3-7
9. Wahl eines Wahlausschusses
10. Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2013
11. Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2014
12.Neuwahlen
13. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
14.Sonstiges
Anträge, die auf der Jahreshauptversammlung behandelt werden
sollen, sind schriftlich bis spätestens eine Woche vor der Versammlung beim Vorstand einzureichen.
Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.
TTC Osburg
I. Mannschaft
Montag, 30.03.2015
20:00 Uhr TTC Osburg TSG Trier-Biewer
II. Mannschaft
Freitag, 20.03.2015
20:00 Uhr SSG Kernscheid (Z) TTC Osburg II
III. Mannschaft
Freitag, 27.03.2015
20:10 Uhr TTC Osburg III TTC Minderlittgen II
Jugendmannschaft
Mittwoch, 25.03.2015
18:30 Uhr SV Irsch/ Saar Abt. TT TTC Osburg
Montag, 13.04.2015
18:30 Uhr TTC Osburg TTC Hermeskeil
Trainingszeiten:
montags ab 19:30 Uhr und freitags ab 20:00 Uhr
Jugendtraining montags 18:00 bis 20:00 Uhr
http://www.ttc-osburg.de
Termine
Abteilung Fußball
Senioren
Bezirksliga West
Samstag, den 21.03.15,
18.00 Uhr, SG Thomm - SV Mehring II,
Kunstrasen Thomm
Vorankündigung:
Zum Auswärtsspiel unserer 1. Mannschaft in Zell am Sonntag,
29.03.2015 wird wieder ein Bus für die Spieler und Zuschauer eingesetzt.
Abfahrtszeiten:
Lorscheid 11.45 Uhr
Osburg 12.00 Uhr
Thomm 12.15 Uhr
Kreisklasse C
Sonntag, den 22.03.15, 14.30 Uhr,
SG Thomm II - SV Mehring III, Kunstrasen Thomm
Donnerstag, den 26.03.15, 19.30 Uhr,
SG Issel - SG Thomm II, Kunstrasen Schweich, Schule
Kreisklasse D
Sonntag, den 22.03.15, 12.30 Uhr,
SG Thomm III - SV Kell II, Kunstrasen Thomm
Frauen Kreisklasse
Sonntag, den 22.03.15, 17.00 Uhr,
FSV Trier-Tarforst - FSG Thomm, Kunstrasen Trier-Tarforst
Jugend
Infos zur Jugend siehe Veröffentlichung unter dem SV Thomm
SG Thomm/Osburg/Lorscheid
Auswärtsspiel in Zell
Zum Auswärtsspiel in Zell am Sonntag, 29.03.2015 wird wieder ein
Bus für die Spieler und Zuschauer eingesetzt.
Abfahrtzeiten:
Lorscheid 11:45 Uhr (Dorfsaal)
Osburg 12:00 Uhr (Marktplatz)
Thomm 12:15 Uhr (Sportplatz)
Ausgabe 12/2015
Holzerath
Pluwig
DJK Pluwig/Gusterath 1925 e.V.
Vorstandssitzung
Die nächste Vorstandssitzung findet am Montag, 23.03.2015, 19.30
Uhr, im DJK-Heim am Sportplatz statt. Alle Vorstandsmitglieder
sind herzlich hierzu eingeladen.
Tagesordnung:
1. Stand der Arbeiten am Sportplatz
- Spiel- und Trainingsmöglichkeiten
der Fußballer bis Ende der Saison
- Teilnahme am Pluwiger Sommer
- Geldspende für die Fußballabteilung
- Pflege der Sportanlage in Zukunft
2.Verschiedenes:
- Teilnahme am Pfarrfest
- neue Fenster für DJK-Heim (Wirtschaftsraum)
- Energiesparen (Wasser, Heizöl)
- Jubiläum
- Zumbakurs/Sportbildungswerk
- Inklusion
Fußball-Spieltermine
Senioren
Am Sonntag, 22.03.15, 14.30 Uhr, gastiert unsere erste Mannschaft
in Damflos beim FC Züsch-Neuhütten-Damflos.
Junioren
Am Freitag, 20.03.15, 18.00 Uhr, ist die E3-Jugend bei der JSG
Osburg II zu Gast.
Am Samstag, 21.03.15, 16.00 Uhr, empfängt unsere A-Jugend die
JSG Schweich II (Spielort: Schöndorf).
Die B-Jugend (Bezirksliga) spielt um 15.00 Uhr bei der JSG Schweich.
Die C1-Jugend (Bezirksliga) ist um 15.15 Uhr bei der DJK St. Matthias Trier zu Gast.
Die D-Jugend gastiert um 14.45 Uhr bei der JSG Geisfeld.
Unsere E1-Jugend erwartet um 13.00 Uhr den FC Könen
(Spielort: Franzenheim).
Die E2-Jugend spielt um 11.30 Uhr beim FSV Trier-Tarforst III.
Unsere F-Jugend gastiert um 12.00 Uhr bei der JSG Osburg.
Am Mittwoch, 25.03.15, 20.00 Uhr, trifft unsere A-Jugend auf die
JSG Ruwertal (Spielort: Schöndorf).
Ruwertal
Spielgemeinschaft Ruwertal 1925 e.V.
SG Ruwertal I - Bezirksliga Beim Auswärtsspiel in Jünkerath alles besser machen
Am Sonntag, 22.03. spielt die erste Mannschaft der SG Ruwertal
um 14.30 Uhr in Jünkerath (Kunstrasen) gegen die SG SchneifelStadtkyll. Die SG Schneifel kommt mit neuem Trainer und frischem
Wind aus der Winterpause und ist Favorit. Die SG Rwuertal wird
gegenüber der Vorwoche eine Reaktion zeigen.
Die SG Ruwertal hofft auch bei diesem weit entfernten Auswärtsspiel auf eine starke eigene Zuschauerunterstützung.
SG Ruwertal II - C - Klasse
Mosel/Hochwald - Derby in Gutweiler
Die zweite Mannschaft der SG Ruwertal ist mit einem wichtigen
Sieg aus der Winterpause gestartet.
Am Sonntag, 22.03. spielt die SG Ruwertal 14.30 Uhr in Gutweiler
gegen den SV Gutweiler. Auch hier wird ein Sieg angestrebt, denn
die Mannschaft hat das Saisonziel weiter fest im Blick.
Jugendspielgemeinschaft Ruwertal/Gutweiler/Morscheid
A - Junioren
Donnerstag, 19.03. um 19.30 Uhr in Gutweiler gegen die JSG Kell.
Mittwoch, 25.03. um 20.00 Uhr in Schöndorf gegen die JSG PluwigGusterath.
B - Junioren
Mittwoch, 18.03. um 19.00 Uhr in Mertesdorf gegen die JSG Saarburg II.
Samstag, 21.03. um 16.00 Uhr in Mertesdorf gegen die JSG Butzweiler.
Montag, 23.03. um 19.15 Uhr in Saarburg (Kammerforst) gegen die
JSG Saarburg.
C - Junioren
Samstag, 21.03. um 14.45 Uhr in Konz-Kommlingen (Kunstrasen)
gegen die JSG Wiltingen.
Ruwer
- 20 -
D - Junioren 1
Samstag, 21.03. um 14.45 Uhr in Mertesdorf gegen St. Matthias-Trier.
D - Junioren - Kreispokal
Mittwoch, 18.03. um 18.00 Uhr in Mehring gegen die JSG Mehring
D - Junioren 2
Samstag, 21.03. um 11.45 Uhr in Trier, Stadion, Kunstrasen,
gegen Eintracht Trier III
Jugendmannschaften der SG Ruwertal
E - Junioren 1
Das Spiel gegen den SV Trier-Olewig ist verlegt.
E - Junioren 2
Samstag, 21.03., 10.00 Uhr Trier-Heiligkreuz
gegen VFL Trier D Juniorinnen
F - Junioren
Samstag, 21.03. um 12.00 Uhr in Mertesdorf gegen die JSG Waldweiler
Fußball-Feriencamp 2015
Bereits zum zehnten Mal findet unser Ruwertaler Fußball-Feriencamp im Sommer 2015 statt.
Der Termin ist die letzte Sommerferienwoche:
Montag, 31.08.2015 bis Freitag, 04.09.2015
auf der VG-Sportanlage in Waldrach.
Das Fußball-Feriencamp wird durchgeführt von der Jugendabteilung der SG Ruwertal in Kooperation mit dem Fußballkreis TrierSaarburg und dem Fußballverband Rheinland.
In spielerischer Form werden die 6- bis 13-jährigen Kids täglich in
der Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr an die fußballspezifischen Grundlagen des Dribbelns und Fintierens, des Flankens und des Torschusses
in altersgerechten Kleingruppen herangeführt.
Die individuelle Betreuung liegt bei lizenzierten Trainern und
Betreuern.
Turnierspiele, Koordinationswettkämpfe und das DFB-FußballAbzeichen runden das Rahmenprogramm des Fußballcamps ab.
Geplant ist außerdem ein Ganztagesausflug.
Eine Sportausrüstung und Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen, Zwischenmahlzeit, Obst, Getränke) sind im Preis von 149,00 €
(Geschwisterkinder 125,00 €) für das Fußball-Camp enthalten.
Auf Wunsch besteht die Möglichkeit für die Kids, am gemeinsamen
Frühstück ab 8.00 Uhr teilzunehmen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und erfolgt in der Reihenfolge der
Anmeldung.
Natürlich sind Fußballerinnen herzlich willkommen!
Voranmeldungen (mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse,
Tel.-Nr., E-Mail) sind ab sofort bei Harald Herres unter der Telefonnummer 0651/57768 oder per Mail an haraldherres@t-online.de
möglich.
Schöndorf
Holzerath
FC Schöndorf e.V.
Kurzfristige Änderungen zu allen Mannschaften entnehmen Sie
bitte der Tagespresse bzw. im Internet unter http://www.fussball.de/
verein/fc-schoendorf.
Seniorenmannschaften
Kreisliga B,
Sa. 21.03.2014, 19:00 Uhr:
SV Föhren 2 - FC Schöndorf 1 (Kunstrasenplatz Bekond)
So. 29.03.2014, 14:30 Uhr:
FC Schöndorf 1 - Hermeskeiler SV 1
Kreisliga D,
So. 22.03.2014, 12:30 Uhr:
Hermeskeiler SV 2 - FC Schöndorf 2
So. 29.03.2014, 12:30 Uhr:
FC Schöndorf 2 - SG Thomm 3
Damenmannschaft
Bezirksliga West Frauen, So. 22.03.2015, 17:00 Uhr:
FC Schöndorf - SG Bongard
So. 29.03.2015, 16:30 Uhr: TuS Reil - FC Schöndorf
Jugendmannschaften
Unsere Jugendmannschaften starten in allen Altersklassen als
Spielgemeinschaft mit der DJK Pluwig/Gusterath.
AH-Abteilung
Erinnerung an die diesjährige Jahreshauptversammlung der AH am
Sa. 21.03.2014 um 20:00 Uhr im Vereinsheim auf dem Sportplatz.
Hierzu sind alle Mitglieder der AH Schöndorf herzlich eingeladen.
Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.
Ausgabe 12/2015
Holzerath
Thomm
SV „Glück Auf“ Thomm 1929 e.V.
JSG Osburg / Thomm / Farschweiler / Lorscheid
An diesem Wochenende werden im Jugendbereich folgende Begegnungen ausgetragen:
Freitag, 20.03.2015
E-Junioren
18:00 Uhr JSG Osburg II - JSG Pellingen III, Thomm
Samstag, 21.03.2015
F-Junioren
10:00 Uhr JSG Osburg III (5er) - JSG Waldweiler II (5er), Thomm
13:00 Uhr JSG Föhren II - JSG Osburg II Föhren Rasenplatz
E-Junioren
11:30 Uhr JSG Osburg III - JSG Tawern II, Thomm
12:30 Uhr JSG Osburg - TuS Trier Euren, Thomm
D-Junioren
13:30 Uhr JSG Osburg - JSG Ruwer, Thomm
14:45 Uhr JSG Osburg II - JSG Schweich II, Thomm
C-Junioren
14:45 Uhr FSV Osburg(9er) - JSG Zemmer II (9er),
Schöndorf, Rasenplatz
A-Junioren Bezirksliga West
16:00 Uhr JSG Osburg - FSV Trier Tarforst, Thomm
C-Juniorinnen
15:00 Uhr VFL Trier II - MSG Thomm, Trier-Heiligkreuz Hartplatz
Sonntag, 22.03.2015
Frauen
17:00 Uhr FSV Trier-Tarforst - FSG Thomm,
Tarforst Kunstrasenplatz
Mittwoch, 25.03.2015
A-Junioren Bezirksliga West
19:30 Uhr JSG Mehring - JSG Osburg, Mehring Kunstrasen
Wir wünschen unseren Mannschaften einen sportlichen Erfolg und
den Spielen einen fairen Verlauf. Aktuelle Informationen zu allen
Spielen jederzeit unter fussball.de.
Holzerath
Waldrach
TCR Waldrach
Mitgliederinformation/Termine:
Arbeitseinsatz zur Vorbereitung der Tennis-Plätze:
Samstag, 21.03.2015 ab 10.00 Uhr
Über zahlreiches Erscheinen freuen wir uns.
Verlagsmitteilungen
Der SV Eintracht Trier 05 in der
Fußball-Regionalliga Südwest:
Ein Dreier muss im Sechs-Punkte-Spiel
gegen Baunatal her!
Kommenden Samstag, ab 14 Uhr, der KSV Baunatal, eine Woche
später beim SVN Zweibrücken, dann gegen den FC Nöttingen und
in Koblenz: Für den SV Eintracht Trier 05 brechen jetzt die “alles entscheidenden Wochen an”, wie Cheftrainer Peter Rubeck weiß.
In den Duellen mit direkten Konkurrenten um den Klassenverbleib in
der Fußball-Regionalliga Südwest ist sein Team mehr denn je gefordert. “Es müssen Dreier her”, stellt der SVE-Coach unmissverständlich
fest und hofft dabei sowohl in den Heim- wie auch in den Auswärtsspielen auf volle Rückendeckung der Fans. “Ich erwarte enge Spiele
und Kämpfe auf Biegen und Brechen. Da kann die größere Unterstützung von den Rängen den Ausschlag geben”, ist Rubeck überzeugt.
Mit dem nächsten Gast aus dem nordhessischen Baunatal hat sein
Team noch eine Rechnung offen: Trotz einer 1:0-Führung gab es im
Hinspiel in der VW-Stadt noch eine 1:3-Niederlage. Zudem kam der
SVE im Retourmatch der vergangenen Saison nicht über ein 1:1 gegen
den damaligen Aufsteiger hinaus.
Der KSV - zwischen 1976 und ´79 bereits Trierer Rivale in der damaligen Zweiten Bundesliga Süd - hatte am Ende der Saison 2013/14 das
Kunststück geschafft, als Vorletzter den Klassenverbleib zu schaffen
und somit das Ticket für eine weitere Regionalliga-Runde zu lösen.
- 21 -
toffe - Zuschne
s
m
id
u
a
Anita Lonien
Zum Thomasberg 8a
54316 Ollmuth
ei
er
Möglich gemacht hatte dies seinerzeit eine günstige Auf- und
Abstiegssituation aus und in die Dritte Liga, finanzielle Turbulenzen
bei einigen Klubs und Aufstiegsverzichte.
In der aktuellen Saison wird sich die Anzahl der Absteiger in die
Oberligen deutlich erhöhen - davon ist auch Eintracht-Coach Rubeck
überzeugt: “In der Dritten Liga stehen mit Großaspach und Mainz II
zwei unserer Vertreter ziemlich weit unten, ob unsere beiden vorderen Mannschaften in den Play-Offs bei der sich anbahnenden, starken Konkurrenz den Aufstieg packen, muss man sehen. Außerdem
gibt es in den Oberligen nach unserer Information diesmal genügend
Klubs, die auch wirklich aufsteigen können und wollen.”
Rubeck und der SVE gehen vom Extremfall, nämlich fünf Absteigern, aus. “Wir müssen mit allen Mitteln versuchen, nach dem 34.
Spieltag mindestens auf dem sechstletzten Platz zu stehen”, fordert
der Trierer Übungsleiter.
Ein Sieg am Samstag über Baunatal wäre da Gold wert...
Aktuelles zum SVE: www.eintracht-trier.com;
www.facebook.com/eintrachttrier
Ausgabe 12/2015
Sch
Ruwer
Tel. und Fax. 0 65 88 / 9 87 57 63
Matratzen in allen Größen, Polstereibedarf,
Zuschnitte und Beziehen nach Ihren Wünschen,
Bezugsstoffe, Leder und Kunstleder aller Art
10.000 km Service bei unS!
nach 2 Wochen
koStenloSe nachSorgung!
Glockenstraße 5 · 54290 Trier
Tel. 06 51 / 7 50 97 · abb@orthopaediebermes.de
Familienanzeigen
BegInn neuer Kurse für:
• gesang • Akkordeon • Keyboard
• Klavier • e-Piano • Heimorgel
• e-Bass • e-gitarre • Konzertgitarre
• saxofon • Klarinette • Querflöte • Blockflöte • Trompete
• Tenorhorn • Bariton • Waldhorn • geige • Bratsche • schlagzeug
• unterricht aller Altersklassen • Vereinsausbildung • seniorenkurse
Leihinstrumente & unverb. Kaufberatung & Proberaumvermietung
Musikschule Genschow
Brotstraße 29, 54290 Trier, Info-Tel. 0651/74180
www.musikschule-genschow.de
In: Trier, Saarburg, Schweich
Lampaden, Wincheringen
in ihrem Mitteilungsblatt
B e i la g e n h i n w e i s
Mit Freude selbst gestalten.
Familienanzeigen ONLINE BUCHEN:
www.wittich.de
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"haushalt. Besser & smart"
der Fa. Blang Elektrowelten GmbH.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Ruwer
- 22 -
Ausgabe 12/2015
AutoWelt 2015
Trier-Saarburg
Frühjahrsfit – so geht’s
- Anzeige -
Auch wenn der Winter seinem Namen diesmal wenig Ehre machte – am Auto haben Split, Lauge, Frost und
Feuchtigkeit genagt. Ganz klar: Der Dreck muss weg. Blessuren und Mängel liegen jetzt blank, können behoben
und teure Folgeschäden verhindert werden. „Die Mühe lohnt auch deshalb, weil sich gepflegte Fahrzeuge einfach
besser verkaufen lassen“, sagt Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe. Nach der
Autowäsche, die jedes Fahrzeug vorab durchlaufen sollte, laden die Kfz-Meisterbetriebe zum Frühjahrscheck in die
Werkstatt. Sie erledigen während der kleinen Inspektion gleich notwendige Reparaturen, den Wechsel von Winterauf Sommerreifen und füllen Flüssigkeitsstände auf.
An der Tankstelle
Das volle Programm, so lautet die Ansage in der Waschanlage oder an der Selbstbedienungsbox. Dazu gehören
Vor-, Haupt- und Unterbodenwäsche sowie die Konservierung. Hartnäckiger Schmutz und Salz, besonders
in den Radkästen, verschwinden vorab mit dem Hochdruckreiniger. Ein kleiner Rundgang ums Auto offenbart
anschließend Mängel an der Beleuchtung, auf Glas und Lack – alles für die Werkstatt notieren. Sicherheit geht
vor, und Scheibenrisse oder Rostfraß sollen schließlich keine Chance haben. Die nächste Hauptuntersuchung steht
ja vielleicht auch ins Haus. Jetzt per Hand alle Ecken gut nachtrocknen, ordentlich lüften, Fußmatten unbedingt
rausnehmen – die Feuchtigkeit muss raus. Das Putzen wird mit Saugen und der Cockpit und Innenscheibenreinigung
komplettiert.
In der Werkstatt
Mangelhafte Beleuchtung, abgenutzte Bremsen, Ölverlust an Motor und Antrieb sowie Defekte an der Abgasanlage
fallen laut Mängellisten der Prüforganisationen bei den Hauptuntersuchungen immer wieder negativ auf. Darauf
liegt auch das Augenmerk der Werkstatt.
Dem kritischen Blick der Profis müssen außerdem Stoßdämpfer, Achsen, Batterie, Leitungen, Schläuche und
Gummimanschetten standhalten. Fehlende Flüssigkeiten werden aufgefüllt, verschlissene Scheibenwischergummis
ersetzt und zugesetzte Pollen- oder Aktivkohlefilter ausgetauscht. Nun noch die Sommerreifen aufgezogen – so
gerüstet steht der Tour in den Frühling nichts mehr im Weg.
Impressum: „Frühlingserwachen 2015!“ ist eine Information des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), Franz-Lohe-Straße 21, 53129 Bonn, in Zusammenarbeit mit der Innung
Geschäftsanzeigen online buchen: Registrieren Sie sich jetzt unter „meinWITTICH“ bei www.wittich.de
Donnerstag, 19. März 2015
KREIS-NACHRICHTEN
INFORMATIONEN UND BEKANNTMACHUNGEN DER KREISVERWALTUNG TRIER-SAARBURG
AUSGABE 12/2015
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt zu Besuch
Unterstützung für den Moselaufstieg - Infrastrukturprojekte der Region im Blick
Bundesregierung hier aufgenommen
werden, obwohl die rheinland-pfälzische Landesregierung diese Maßnahme nicht angemeldet habe. „Ich sehe
die Bedeutung des Moselaufstiegs und
unterstütze seine Aufnahme in den
Bundesverkehrswegeplan“, so der Verkehrsminister. Sein Ministerium habe
vom Land die Planungsunterlagen für
das Projekt angefordert, um bis zum
Herbst zu bewerten, in welcher Dringlichkeit das Projekt in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werde,
so Dobrindt.
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (mit Mikro) erläutert vor rund 120 interessierten Bürgern und im Beisein von Landrat Günther Schartz, Bürgermeister Jürgen Dixius
(Saarburg), dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster, dem Konzer Landtagsabgeordneten Bernd Henter (v.l.n.r.) sowie Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden und Edeltrud
Bayer vom Landesbetrieb Mobilität Trier (rechts) seine Vorstellungen zum Moselaufstieg.
Hoher Besuch in Wasserliesch: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt
war auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster angereist, um
sich selbst ein Bild von den Verkehrsproblemen in der Region zu machen. Nach
Gesprächen mit Vertretern aus Politik
und Verwaltung im Rathaus Konz stand
ein Termin am Moselufer auf dem Programm, dort wo möglicherweise einmal eine Brücke die neue B 51 über die
Mosel hin zur Autobahn 64 Trier-Luxemburg verlängern soll (siehe Grafik rechts).
Dieser Moselaufstieg sei in mehrfacher Hinsicht eines der wichtigsten
Verkehrsprojekte in der Region Trier,
betonten Landrat Schartz, der Konzer
Bürgermeister Dr. Frieden und der Trie-
rer Bundestagsabgeordnete Kaster. Zu
einen könne diese Verkehrsanbindung
das Moseltal und damit die Stadt Trier
und die umliegenden Gemeinden vor
allem vom zunehmenden Schwerlastverkehr entlasten. Auch die Belastung
vieler Gemeinden durch die täglichen
Pendlerverkehre nach Luxemburg
könnten deutlich verbessert werden.
Und schließlich bedeute der Moselaufstieg auch die direkte Autobahnanbindung für den Wirtschaftsraum
Konz-Saarburg sowie für das Trierer Gewerbegebiet Zewen.
Für diejenigen, die den Moselaufstieg
befürworten, war dies nach Ansicht von
Landrat Günther Schartz ein guter Tag.
„Die Bedeutung dieses Projektes gerade als Entlastung vieler Ortsgemeinden
und der Bürgerinnen und Bürger ist in
Berlin bekannt“, so Schartz. Nun gelte es
weiter für eine Einstufung des Projektes
in den vordringlichen Bedarf der Bundesverkehrsprojekte zu werben.
Dobrindt erläuterte den Stand des neuen Bundesverkehrswegeplans, der im
Frühjahr 2016 fertig sein soll. Der Moselaufstieg soll nach dem Willen der
Weiteres:
Seite 2 | Ehrung für Dienst in der Feuerwehr
Seite 2 | Integratives Schulprojekt: Verband zuständig
Seite 3 | Digitale Medien: IGS ausgezeichnet
Seite 4 | Infoveranstaltung zum Thema Gewässer
Seite 5 | Bekanntmachungen / Stellenausschreibung
Die Westumfahrung Trier - auch „Moselaufstieg“ genannt - soll die neue B 51 (Ortsumgehung Könen) über eine Moselbrücke mit
der Autobahn Trier-Luxemburg verbinden.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 2
Kreis Trier-Saarburg
Ausgabe 12 | 2015
Zusammen fast 1000 Jahre Dienst in der Feuerwehr
Feuerwehrmänner aus den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg geehrt
Familien der Geehrten miteinbezog, zu
deren Lasten dieses Ehrenamt oft gegangen sei.
Für 35 Jahre wurden geehrt:
Verbandsgemeinde Konz:
Christoph Hurt (Tawern), Guido Paulus,
Helmut Dostert und Wilhelm Steinmetz
(Wellen), Rolf Zimmer (Niedermennig).
Die geehrten Feuerwehrmänner aus den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg mit den
Ehrengästen, darunter der Kreisbeigeordnete Helmut Reis und die Beigeordneten der Verbandsgemeinden, Siegfried Büdinger (Saarburg) und Joachim Weber (Konz).
Annähernd 1000 Jahre ehrenamtlicher
Dienst in einer der Freiwilligen Feuerwehren versammelten sich in der vergangenen Woche im Sitzungssaal der
Verbandsgemeindeverwaltung
Saarburg. Kreisbeigeordneter Helmut Reis
überreichte 23 Wehrleuten für 35 bzw.
45 Jahre Mitgliedschaft das Goldene
Feuerwehrehrenzeichen.
Zahlreiche Ehrengäste, darunter die Beigeordneten der Verbandsgemeinden,
Siegfried Büdinger (Saarburg) und Joachim Weber (Konz), Ortsbürgermeister,
Vertreter der Kreisfeuerwehr- und des
Kreisjugendfeuerwehrverbandes sowie
die Wehrleiter der beiden Verbandsgemeinden und die örtlichen Wehrführer
waren zu der Ehrung nach Saarburg gekommen.
Helmut Reis würdigte das jahrzehntelange Engagement der Geehrten im
Dienst der Allgemeinheit. „Ungezählte
Stunden haben sie in manchmal auf gefährlichen Einsätzen, in Fortbildungen
und Übungen verbracht. Dazu haben
sie in ihrem Ort mitangepackt, wenn
es einer Hilfe bedurft hat“, so der Kreisbeigeordnete, der in den Dank auch die
Verbandsgemeinde Saarburg:
Thomas Becker (Taben-Rodt), Stefan
Brittnacher (Portz), Werner Jakobi und
Dieter Weber (Bilzingen), Herbert Kind,
Werner Komes und Wolfgang Reuter
(Saarburg-Beurig), Manfred Neusius
(Wehr), Dieter Rommelfangen (Biebelhausen), Josef Schuster (Kastel-Staadt),
Erwin Strupp und Berthold Hurth (Wincheringen).
Für 45 Jahre wurden geehrt:
Verbandsgemeinde Konz:
Helmut Bidinger (Krettnach/Obermennig), Matthias Friedrich (Köllig), Johann
Harig (Tawern), Herbert Zimmer (Niedermennig).
Verbandsgemeinde Saarburg:
Johann Hirt (Saarburg-Kahren), Günther
Oetringer (Esingen).
Zweckverband hat sich konstituiert
Integratives Schulprojekt ist gestartet / Bürgermeisterin Christiane Horsch ist Verbandsvorsteherin
Der Zweckverband „Integratives Schulprojekt Schweich“ hat sich konstituiert.
Der Zwckverband hat die Aufgabe in
Schweich ein gemeinsames Gebäude
für die Treverer-Schule mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung
und die Schweicher Grundschule mit
dem bisherigen Standort „Am Bodenländchen“ als Gemeinschaftsprojekt zu
planen, zu errichten und nach Fertigstellung soweit wie möglich zu betreiben.
Verbandsmitglieder sind die beiden
Schulträger - der Landkreis Trier-Saarburg für die Förderschule und die
Verbandsgemeinde Schweich für die
Grundschule. Der Verbandsversammlung gehören jeweils acht Kreis- und
Verbandsgemeindevertreter an. In der
ersten Sitzung des Verbandes wurde die
Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde
Schweich, Christiane Horsch, zur Verbandsvorsteherin und Landrat Günther
Schartz zu ihrem Stellvertreter gewählt.
Es ist vorgesehen, dass sie die Funktionen im Zweijahresrhythmus tauschen.
Zu dem umfangreichen Bauvorhaben,
das dem Gedanken der schulischen Inklusion besonders verpflichtet sein wird,
gehört auch eine Dreifeldsporthalle. Das
Gemeinschaftsprojekt ist mit einem Architektenwettbewerb für die Planungsleistungen gestartet, der inzwischen
abgeschlossen wurde. 18 Planungsentwürfe sind eingereicht worden.
Das Preisgericht hat drei Preise verliehen und drei Anerkennungen ausgesprochen. Mit den drei Preisträgern
stehen in einem weiteren Schritt im
April nun Verhandlungsgespräche auf
dem Programm. Diese Verhandlungen
werden mit den politischen Gremien –
dem Kreisausschuss Trier-Saarburg und
dem Verbandsgemeinderat Schweich
– geführt. Die Gremien werden dann
entscheiden, welcher der drei Entwürfe
tatsächlich den Zuschlag erhält und umgesetzt wird.
Die Verbandsversammlung hat auch
grünes Licht für die Durchführung des
Grunderwerbs und für mögliche Enteignungsverfahren gegeben. Das künftige
Schulgelände der beiden Bildungseinrichtungen befindet sich in Schweich
zwischen der Bahnhofstraße und der
Kreisstraße 39 -neu- in der Nähe des
Neubaugebietes Ermesgraben, das
durch eine Fußgängerbrücke unmittelbar mit den Schulen verbunden werden
soll.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 3
Ausgabe 12 | 2015
Kreis Trier-Saarburg
Frauen und Rente
Einladung zur
Informationsveranstaltung
Auszeichnung: Die IGS Hermeskeil hat beim bundesweit ausgeschriebenen eTwinningPreis einen dritten Platz errungen. Das Foto entstand bei der Siegerehrung im Rahmen der
Bildungsmesse DIDACTA in Hannover.
Digitale Medien: IGS ausgezeichnet
Deutscher eTwinning-Preis verliehen
Auszeichnung für die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Hermeskeil: Beim
bundesweit ausgeschriebenen eTwinning-Preis des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der Kultusministerkonferenz hat die IGS Hermeskeil
mit ihrem multinationalen Projekt „WeRhere2eat“ (Wir sind hier, um zu essen) einen dritten Platz in der Altersgruppe 12
bis 15 Jahre errungen.
Mit der Auszeichnung ist ein Geldpreis
von 1.000 Euro verbunden. eTwinning
(sinngemäß: elektronische Partnerschaft) ist ein von der Europäischen
Kommission initiiertes Programm, mit
dem Schulen in ganz Europa über eine
eigens dafür geschaffene Internetplattform Schulpartnerschaften aufbauen
und gemeinsame Projekte realisieren
können.
Zu der Auszeichnung der Siegerschulen
auf der Bildungsmesse DIDACTA in Hannover gratulierte Bildungsministerin
Vera Reiß der Schule: „Die IGS Hermeskeil und ihr Kollegium zeigen in vorbildlicher Weise, wie die digitalen Medien
und das Internet sinnvoll im schulischen
Alltag und im Unterricht eingesetzt
werden können. Die Projektideen der
Schule auf diesem Feld finden über die
Landesgrenzen hinaus Anerkennung.
Ich gratuliere den Schülerinnen und
Schülern, die sich an dem Projekt beteiligen. Ganz herzlich danke ich auch den
betreuenden Lehrerinnen und Lehrern
für ihr wirklich außergewöhnliches En-
gagement.“ Im Projekt „WeRhere2eat“
haben sich Neuntklässler der IGS über
das Internet mit Klassen aus Finnland,
Spanien und Tschechien auf Englisch
über Rezepte ausgetauscht, Umfragen
zu Essgewohnheiten erstellt und ausgewertet, Rollenspiele zum Thema Essen
gefilmt und gemeinsam Märchen zum
Thema Essen geschrieben. „Ein sehr ansprechendes und kreatives Projekt, das
in herausragender Weise mit großer Medienvielfalt und überaus facettenreich
das Thema Ernährung beleuchtet. Zum
Nachmachen sehr empfohlen“, lobt die
Jury das Projekt.
Die kreiseigene IGS zählt seit 2010 zum
Kreis der Projektschulen im Landesprogramm „Medienkompetenz macht
Schule“. Sie ist wiederholt mit dem eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet
worden.
An allen Projekten war federführend
Astrid Hofmann beteiligt, die auch den
Preis in Hannover entgegen nahm. Begleitet wurde sie von Schulleiterin Christa Breidert und von den Schülern Niklas
Krämer und Vanessa Hilgers, die sowohl
an diesem Projekt als auch an anderen
gearbeitet haben. Beide Schüler engagieren sich bereits in einem Folgeprojekt. Was sie motiviert, formulieren sie
so: “ Diese Arbeit ist zwar anstrengend,
aber alles ist so ganz anders als Unterricht, wir lernen viele Menschen kennen und können damit „wirkliche Gespräche“ führen.“
Wie wirken sich Babypause, Teilzeitarbeit, Minijobs oder die Pflege von Angehörigen auf die Rente aus? Warum
ist eine ergänzende Altersvorsorge so
wichtig? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung zur Altersvorsorge von Frauen am
25. März um 18 Uhr im Bürgerhaus in
Schleidweiler. Zu der Veranstaltung, die
in Kooperation mit dem Frauenministerium, der Rentenversicherung Rheinland-Pfalz und der Volkshochschule
Zemmer stattfindet, lädt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises alle
interessierten Personen herzlich ein.
Der
überwiegende Teil der
Frauen ist heute
erwerbstätig und
zahlt auch kräftig
in die Rentenkasse ein. Doch die
Lebensumstände
von Frauen und
Männern in unserer Gesellschaft sind sehr unterschiedlich. Nach wie vor tragen Frauen die
Hauptlast der Familienpflichten. Oft unterbrechen oder reduzieren sie ihre Erwerbstätigkeit zugunsten von Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen.
Die Folge ist, dass sie meist geringere
eigene Rentenansprüche erwerben als
Männer.
Anmeldungen: Dr. Melitta Wallenborn,
VHS Zemmer, vhs.zemmer@kvhs-triersaarburg.de, Tel. 06580 -1387.
Kreis-Nachrichten
Redaktion
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier
Pressestelle
Verantwortlich
Thomas Müller, Martina Bosch
Tel. 0651-715 -240 / -406
Mail: presse@trier-saarburg.de
seite 4
KREIS-NACHRICHTEN
Kreis Trier-Saarburg
Jobcenter Konz
Wegen Umzug am
26. und 27. März geschlossen
Die Geschäftsstelle des Jobcenters
Trier-Saarburg in Konz zieht in neue
Räumlichkeiten und ist daher am am 26.
und 27. März ganztägig geschlossen. In
dringenden Angelegenheiten steht
das Jobcenter Trier, Dasbachstraße 9,
Mail: jobcenter-trier-saarburg@jobcenter-ge.de oder Tel. 0651-205-7200 zur
Verfügung. Ab Montag, 30. März 2015
ist das Jobcenter Konz in modernen
Räumlichkeiten in der Brunostraße 28
in Konz zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
FOS-Schüler beim
OK zu Gast
Fernsehen mal mit ganz anderen Augen
sehen konnten die Schüler der Fachoberschule (FOS) Technik - Schwerpunkt
Technische Informatik - aus Konz. Beim
Besuch des Bürgerrundfunks OK54 erläuterte Otto Scholer, Leiter des Bürgerrundfunks, die Aufgaben des OK54.
Der Sender bietet allen Bürgern kostenlose Einführungskurse in die Kameranutzung und in den Bildschnitt an. Die
Teilnehmer der Kurse können eine professionelle Kamera kostenlos ausleihen
und zu einem selbst gewählten Thema
einen Film drehen. Dieser wird dann im
Sendegebiet des Offenen Kanals, der
Region Trier/Eifel/Mosel, ausgestrahlt.
Der Trierer Bürgersender konzentriert
sich dabei überwiegend auf Themen aus
der Region.
Otto Scholer zeigte den Schülern aus
Konz auch, mit welchen Regeln in der
Bildgestaltung Interviews gedreht werden. Natürlich durfte die Praxis in dem
Workshop nicht fehlen. Die Schüler
lernten, selbst eine Aktion in Bilder aufzulösen und diese dann einzeln zu filmen. Die Nahaufnahmen sind dabei das
„Salz in der Suppe“.
Gabriele Schmidt, Schulleiterin der Realschule plus und FOS Konz, bedankte
sich bei Otto Scholer und den weiteren
Beteiligten für den interessanten und
spannenden Workshop sowie bei Claudia Hütte, der FOS Koordination.
Ausgabe 12 | 2015
Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz
Öffentlichkeitsveranstaltung am 24. März 2015 in Trier
Was haben die Flussgebietsentwicklung
Obere Kleine Dhron mit der Umsetzung des Entwicklungskonzeptes Leuk
von der Saarmündung bis zur saarländischen Grenze gemeinsam? Beide sind
Teil eines Maßnahmenprogramms zur
Entwicklung der rheinland-pfälzischen
Gewässer. Die Programme verfolgen das
Ziel, die Ressource Wasser für Mensch
und die Natur zu schützen.
Dies geschieht beispielsweise durch
die Renaturierung von Gewässern oder
durch die Erhöhung des Fischbestandes
in Fließgewässern und dem Rückbau
von Wanderhindernissen, aber auch
durch die Modernisierung von Kläranlagen. Unterstützung und Rückhalt erhalten diese Maßnahmen insbesondere
durch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie. Die Mitgliedsstaaten haben
bis 2027 Zeit, ihre Gewässer in einen guten Zustand zu bringen.
Im Rahmen der aktiven Öffentlichkeitsbeteiligung können sich die Bürger über
den Umsetzungsstand der Wasserrahmenrichtlinie in ihrem Gewässereinzugsgebiet informieren.
Die Veranstaltung lädt ein, eigene Maßnahmenvorschläge und Ideen einzubringen, sich mit anderen Teilnehmern
auszutauschen wie auch mit Fachleuten
und Experten anhand ausgewählter Beispiele und Maßnahmenkarten zu diskutieren.
Alle interessierten Bürger, Wassernutzer,
Bachpaten, Wasser- und Bodenverbände, Naturschutzgruppen, Vereine, Vertreter der Fach- und Aufsichtsbehörden
und kommunale Verwaltungen sind
eingeladen an der Veranstaltung am 24.
März um 17 Uhr im Kurfürstlichen Palais,
Willy-Brandt-Platz 3 in Trier teilzunehmen. Der Eintritt ist frei.
Mit den Frauen sprechen
„Rosen ins Bordell“: Information über Beratungsangebote
„Rosen ins Bordell“ - Tanja Zerfaß, Sozialarbeiterin im Gesundheitsamt der
Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Katja
Sauer von der Trierer Aidshilfe und eine
Bulgarische Sprachmittlerin trafen sich
anlässlich des Weltfrauentages für eine
besondere Aktion. Sie verteilten 130 Rosen - gespendet von Blumenhändlern
- und Informationsmaterial zu sexuell
übertragbaren Infektionen an die in der
Prostitution tätigen Frauen.
Der Welt-Frauen-Tag steht für die Gleichberechtigung und die Rechte der Frau..
Auch wenn die Frauenbewegung heute
schon viel erreicht hat, gibt es nach wie
vor Frauen, die am Rande der Gesellschaft leben, ausgegrenzt und stigmatisiert werden.
schäftigt. Ein Ziel ist die Verbesserung
der gesundheitlichen Situation der
Frauen und die Prävention von sexuell
übertragbaren Krankheiten. Die Sozialarbeiterin besucht daher regelmäßig
die Bordelle, Clubs, Wohnungen und
die Straße und informiert über die Beratungs- und Untersuchungsangebote für
die Frauen.
„Wir wollen den Frauen Anerkennung
und Wertschätzung aussprechen,“ so die
Sozialarbeiterinnen, „wir wollen mit den
Frauen sprechen und nicht über sie!“
Die Aktion wurde durchgeführt vom Gesundheitsamt, der Trierer Aidshilfe und
dem Schmitz e.V.
Dazu gehören auch Frauen, die in der
Prostitution arbeiten. Viele von ihnen
stammen nicht aus Deutschland und
arbeiten hier fern ihrer Familien, um so
den Hauptanteil des Familieneinkommens zu erwirtschaften.
Tanja Zerfaß ist seit September als Sozialarbeiterin in der Beratungsstelle für
Sexarbeiterinnen im Gesundheitsamt
der Kreisverwaltung Trier-Saarburg be-
Katja Sauer (l.) und Tanja Zerfaß führten
die Aktion durch.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 5
Ausgabe 12 | 2015
Kreis vergibt
Umweltpreis
Jetzt Vorschläge einreichen
Kreis Trier-Saarburg
Amtliche Bekanntmachungen
Wahl eines Kreisjugendfeuerwehrwarts
Einladung zur Wahlversammlung
Der Kreis Trier-Saarburg vergibt in diesem Jahr zum 25. Mal den Umweltpreis.
Mit der Auszeichnung soll besonderes
Engagement für den Umwelt- und Naturschutz gewürdigt werden.
Im August 2014 hat der Kreisjugendfeuerwehrwart um Entbindung seiner
Aufgaben gebeten. Seitdem wird die
Funktion von den beiden Stellvertretern
wahrgenommen.
Der Preis wird in den Kategorien „Bürger, Vereine und Kommunen“, „Kinder,
Jugend und Schulen“ sowie „Wirtschaft, Verbände und Forschung“ verliehen. Preisträger können sowohl
Privatpersonen sowie auch Personenund Interessengruppen, Gemeinden,
Schulklassen/Arbeitsgemeinschaften/
Projektgruppen, Gewerbetreibende und
juristische Personen (z. B. Handwerksund Industriebetriebe, Naturschutzverbände) sein, die im Kreis ansässig oder
dort tätig sind.
Damit die Funktion neu besetzt werden
kann, ist es notwendig die Führungskraft neu zu wählen und neu zu bestellen.
Der Umweltpreis ist in jeder Kategorie
mit 1.000 Euro dotiert. Vorschläge für
die Preisverleihung können bis spätestens 27. März 2015 bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz
1, 54290 Trier, eingereicht werden.
Gemäß § 5 Abs. 3 Satz 3 des Landesgesetzes über den Brandschutz, die
Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (LBKG) sind der Kreisjugendfeuerwehrwart und seine Vertreter
vom Landrat nach der Wahl durch die
Jugendfeuerwehrwarte zu bestellen.
Zur Erarbeitung entsprechender Vorschläge laden wir die Jugendfeuerwehrwarte des Landkreises Trier-Saarburg
zur Wahl des Kreisjugendfeuerwehrwartes am
17. April 2015 um 18:00 Uhr
in die Gemeindehalle in Aach
Stellenausschreibung
Die Kreisverwaltung Trier-Saarburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
einen/eine Dipl. Sozialarbeiter/in bzw.
einen Dipl. Sozialpädagogen/eine Dipl. Sozialpädagogin
mit staatlicher Anerkennung –
oder einen Dipl. Pädagogen/eine Dipl. Pädagogin
oder Personen mit vergleichbaren Bachelor of Arts (B.A.)
oder Master of Arts (M.A.) Abschlüssen
in Vollzeit.
Die Aufgaben liegen im Bereich der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen
nach dem SGB XII und beinhalten u. a. Teilhabeplanungen und sozialdienstliche
Stellungnahmen bei Maßnahmen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, Aufnahme in teilstationäre und vollstationäre Einrichtungen der Behindertenhilfe, die
Teilnahme an Fachausschuss-Sitzungen zur Teilhabe am Arbeitsleben in Werkstätten für behinderte Menschen, die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen für behinderte Menschen und die Mitwirkung bei der regionalen Bedarfsplanung.
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen
Dienst. Die Entgeltzahlung erfolgt aus der Entgeltgruppe S 12 TVöD (SuE).
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, etc.) werden erbeten bis zum 27. März 2015 an die
Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Zentralabteilung
Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier
recht herzlich ein.
Sollte einer der bisherigen Stellvertreter zum Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt werden, wird ebenfalls die Neuwahl eines Stellvertreters erforderlich.
Tagesordnung:
1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bildung des Wahlvorstands
3. Wahl des Kreisjugendfeuerwehrwartes
4. Wahl eines stv. Kreisjugendfeuerwehrwartes
Trier, 12.03.2015
Günther Schartz
Landrat
Sitzung Kreisausschuss
Der Kreisausschuss wurde zu einer
nichtöffentlichen Sitzung einberufen für
Montag, 23.03.2015, 17:00 Uhr
im Sitzungssaal der
Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer
(Untere Kirchstraße 1 in Waldrach).
Tagesordnung:
Nicht öffentlicher Teil
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
Verwaltungsangelegenheit
Auftragsvergabe im Schulbau
Schulbauangelegenheit
Auftragsvergaben im Schulbau
Auftragsvergaben im Schulbau
Auftragsvergaben im Schulbau
Auftragsvergaben im Schulbau
Schulbauangelegenheit
Institutionelle Förderangelegenheit
Verwaltungsangelegenheit
Grundstücksangelegenheit
Sozialrechtsangelegenheit
Verwaltungsangelegenheit
Verwaltungsangelegenheit
Personalangelegenheiten
Informationen und Anfragen
Trier, 12.03.2015
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Günther Schartz, Landrat
Ruwer
- 28 -
Ausgabe 12/2015
Shoppen
meln
m
u
B
d
n
u
cher
chwei
gS
onnta
S
S
V
erkauf
in der
en
autofrei
dt!
Innensta
29.03.15
13 - 18 Uhr
www.schweich-erleben.de
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Sternfelder Weg 6
Jetzt in neuen Räumen:
54320 Waldrach • In der Köschwies 8
Tel.: 06500-9173960 • Mobil: 0170-3406286
Schöndorf • Tel.: 06588-7141
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"neueröffnung"
der Fa. Reddy Küchen.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"seminare und angebote"
"Mehr fürs geld"
Zentrum der Kraft
der Fa. NORMA.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Gut info rmiert durch Ihr Am ts- ode r Mit teil ung sblatt!
Ruwer
- 29 -
Ausgabe 12/2015
54317 Kasel Bahnhofstraße 27 Tel.: 06 51 - 5 20 65
info@dachdecker-scholtes.de
www.dachdecker-scholtes.de
Geschäftsanzeigen online buchen: Registrieren Sie sich jetzt unter „meinWITTICH“ bei www.wittich.de
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Sport Eilenz
Für unser neues Ladengeschäft
in Ruwer suchen wir
• 1 Auszubildende/r zum/r
Einzelhandelskauffrau/mann zum 01.08.2015
• 1 Verkäufer/in auf 450-€-Basis
Schriftliche Bewerbung mit Lichtbild bitte an:
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Putzhilfe gesucht
Erfahrene und zuverlässige Putzhilfe für 1x wöchentlich,
vorzugsweise Mittwochs, in Einfamilienhaus nach
Bonerath gesucht.
Telefon 0176-61708047
Wir Wir
suchen
eine
freundliche,
engagierte
und teamorientierte
Wir
suchen
eine freundliche,
engagierte
suchen
eine
freundliche,
engagierte
ZMA
/ ZMF
ZMF
ZMF
und teamorientierte
und teamorientierte
für den Bereich Assistenz in Vollzeit
fürBereich
den Bereich
der
Assistenz
und Prophylaxe
in Vollzeit.
für den
der
Assistenz
und Prophylaxe
in Vollzeit.
zum
nächstmöglichen
Zeitpunkt.
Sport Eilenz • Neuer Bahnhof 3 • 54528 Salmtal
oder per Mail: Manuela.Basten@sportshop-eilenz.de
Wir sind ein mittelständisches, regional tätiges Dienstleistungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Gebäudereinigung und suchen
zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
zuverlässige und flexible Vorarbeiter/innen
bzw. Objektleiter/innen
für den Regierungsbezirk Trier-Saarburg, Bitburg-Prüm und das
angrenzende Saarland
Wir sind ein mittelständisches, regional tätiges DienstleistungsAufgabengebiet:
und Einsatzplanung,
unternehmen
mit dem Personalleitung
Schwerpunkt Gebäudereinigung
und suchen
Qualitätskontrolle und Kundenbetreuung
zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
Wir suchen:
glas- und gebäudereiniger (m/w)
Profil: in vollzeit,
Vongeselle
Vorteil sindoder
in der Gebäudemeister
zuverlässige
und
flexible Kenntnisse
Vorarbeiter/innen
reinigung.
Übertarifliche
entlohnung
Klasse B
bzw. Führerschein
Objektleiter/innen
Einsatzgebiete:
Kreise
Trier-Saarburg,
Bitburg-Prüm,
für
den Regierungsbezirk
Trier-Saarburg,
Bitburg-Prüm
und das
Wir
bieten:
ein leistungsbezogenes
Gehalt,
angrenzende
Saarland
überdurchschnittliche
Sozialleistungen
Bernkastel-Wittlich
sowie
Saarland
und Gestellung eines Firmenfahrzeuges
Aufgabengebiet:
Personalleitung
und Einsatzplanung, bzw.
Schriftliche bewerbungen
an: personal@greisler.com
Interessiert?
Sendenbewerberdatenbank
SieQualitätskontrolle
uns bitte Ihre schriftliche
Bewerbung mit
und
Kundenbetreuung
nutzen
Sie unsere
unter:
www.greisler.com
Lebenslauf und Lichtbild zu.
Profil:
Von
Vorteil
sind
Kenntnisse
in der Gebäudegreisler gebäudeservice gmbh
Greisler Gebäudeservicereinigung.
GmbH, z. H. Frau Schabio,
im
handwerkerhof 18, 54338
Schweich,
tel:·BTel.:
06502/9310-0
/-17 /-15
Führerschein
Klasse
Im Handwerkerhof · 54338
Schweich-Issel
06502-93100
unsere bürozeiten: mo.–Do. 8.00–17.00 uhr, Fr. 8.00–15.30 uhr
Wir bieten:
ein leistungsbezogenes Gehalt,
überdurchschnittliche Sozialleistungen
und Gestellung eines Firmenfahrzeuges
Ruwer
- 30 -
Innen- / Aussenputz / WärmeschutzfAssAde
Gusterath • Albert-schweitzer-str. 7
tel. 0 65 88 / 79 31 • 01 71 / 4 16 51 33
TRIBUTE TO O´CAROLAN
Special Guest: PADDY B
new irish folk
am Mi. 25.03. ab 19:30 im Gasthaus Seiferingstein
Hinzenburg
Telefon 06588/982692 ab 18 Uhr
Ab dem 18. März finden Sie uns wie gewohnt in
Trier-Ruwer, Stand bei Fa. MoBa in der Ruwererstraße sowie
in Konz-Könen, bei der Autowaschstraße , jeweils Mi., Do.
und Fr. zw. 9.00 –18.00 und Sa. zw. 8:30 –14:00 Uhr
Sonderveröffentlichung
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Sonderveröffentlichung
„Zuhause Daheim“
Wir bitten UnSere LeSer Um beAchtUng!
Ausgabe 12/2015
Ruwer
- 31 -
Ausgabe 12/2015
Anzeige
aus der Region
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
für die Region
Immobilien Anzeigenannahme
0 65 02 / 9147-0
Wir suchen
Konz · Schweich · Föhren
Telefon: 06502 9384480 info@weyer-immobilien.de
GUTSCHEIN
im Kundenauftrag und
zur Komplettierung
unseres Angebotes
Wohnungen, Häuser,
solide Mietobjekte sowie
Grundstücke. Gerne
schauen wir uns auch
Ihr Objekt kostenlos und
unverbindlich an!
FÖHREN - Wohnung zu vermieten
www.axel-ilbertz-immobilien.de
3 Zi/Kü/Bad/Balkon, ca. 95 qm, renoviert, Energiew.
51,7 kWh(m²a)
KM 580 € + NK + Kaution, frei ab 1.6.15
Telefon 0176 55 4321 65
WALDRACH • 5 ZKB
Suche Ferien-/Wochenendhaus
Telefon: 0 65 00 / 85 48
Telefon: 01 76 / 20 48 27 85
Für eine kostenlose Wertermittlung Ihrer Immobilie und
Beratung zur Erzielung von Höchstpreisen beim Verkauf.
Terminvereinbarung gerne unter 06 51 - 1 70 63 63
Balkon, Abstellraum, 1. OG, 110 m2,
ab 01.06.2015 zu vermieten. KM 600,- € + NK.
SIE
BRAUCHEN...
...ein Schlüsselerlebnis?
Sie wollen bauen?
Ein Blick bei ImmobIlIenWELT in
Ihrem Mitteilungsblatt lohnt sich!
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
zum Kauf Nähe Gusterath, Pluwig, Schöndorf.
Gusterath, 120 qm Whg., zu verm.
für 2 Pers., gr. WG, G-WC, Bad, Küche, Abst.-Raum,
HWR, gr. W/EZ, ruh. Lage, ideal für Rentnerehepaar,
geh. Ausst., Marmor/Parkett, Freisitz, Grünfl.
Telefon 06588 982150
Dachdecker-Meisterbetrieb
Hoff UG
(haftungsbeschränkt)
"lass den Frühling rein!"
der Fa. Wiedemann GmbH.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Flachdach
Steildach
Fassaden
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"erlebnistag"
der Fa. Hees & Peters GmbH.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Hoff Uwe
Im Bilser 1 • 54317 Gusterath
Handy: 0157 / 84337483
Tel.: 0 65 88 / 9 83 90 31
Ruwer
- 32 -
Ausgabe 12/2015
n Par tner
le
a
n
io
g
e
r
e
r
h
I
k…
auf einen Blic
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
>> F >>
>> A >>
www.points-bungert.de
KFZ-Meisterbetrieb
Reifen | RädeR | Auto-SeRvice · tel. 0 65 88 / 15 75
Abdichtungssysteme mit gArAntie
Fachbetrieb für schimmelpilzsanierung
Firma
Horst Strater
Schluss mit Schimmelpilz, nassen Wänden, feuchten Kellern.
Die abdichter · tel.: 06588/988892 · www.bausanierung-strater.de
Podologische Fußpflege
Koste
P O D O L O G I N M E C H T H I L D K E S S E L H E I M Parkplnlätoszee
am Haus
➜ eigene Praxis und Hausbesuche
➜ podopraxis-kenn@t-online.de
St.-Margarethen-Str. 3 • Tel.: 06502 / 6735 • KENN
Ihre mobile
Fußpflege Anjawollen
van OschIhre Füße gepflegt sein
Auch
im Frühjahr
bedankt sich für das entgegengebrachte
Ihre mobile
Fußpflege Anja van Osch –
Vertrauen und
wünscht all´ihren Kunden ein gesegnetes
bequem
bei Ihnen zu Hause. Kurzfristige
Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr
Termine möglich.
54316 Holzerath,
Holzerath,
06588-9100890, Mobil: 0171-2082822
Tel.: Tel.
06588-9100890
>> C >>
>> H >>
Containerdienst &
Transporte Klemens
Termine nach Vereinbarung
Di. - Mi. 08.30 - 18.00 Uhr
Do.
08.30 - 13.00 Uhr
Fr.
08.30 - 20.00 Uhr
Sa.
08.00 - 13.00 Uhr
Am Neuhaus 6 • Osburg · Telefon: 06500 / 8970
Wilzenburgerstr. 10, Pluwig, ☎ 0 65 88 / 98 37 07
>> D >>
Der
ElEktrikEr
Lothar Jakobs
High-tec im Handwerk
W&S
Bedachungen
HO
Zur Kieselkaul 1
L
54317 Osburg-Gewerbegebiet ZBA
U
info@ws-bedachungen.de
www.ws-bedachungen.de
Tel. 0 65 00 / 77 38
50 Jahre Fensterbau
Elektromeister
Neustr. 24a - Kasel
Tel. 0651/9668866
Ihr Fachmann für:
Meisterbetrieb
54317 Osburg
& 0 65 00 - 2 04
Fax 74 20
hoffmann-osburg.de
Ihr Fachbetrieb für Fenstersanierung!
• Dacheindeckung inkl. Holzbau
• Dachreparaturen
• Dachsanierungen
• Dachfenster u. Beschattung
• Flachdächer
• Dachentwässerung
• Kamin- u. Fassadenverkleidung
• Kranarbeiten
>> E >>
>> K >>
Kranken-/Rollstuhlfahrten
& 06500 Alfons Otto | Thomm
Elektro
Peters
Elektroinstallation
Zur Weilershecke 14
54317 Osburg
Tel. 06500/2179786 - Mobil 0163-5460792 - mariopeters33@web.de
ELEKTRO-SERVICE JARZAK
Ruwerstr. 8 | Gusterath
Haushaltsgeräte • Kundendienst
Verkauf • Ersatzteileshop
Wir reparieren alle
Fabrikate!
☎ 06588 / 7557
541
www.krankenfahrten-Otto-Thomm.de
KFZ-MEISTERBETRIEB
Jürgen Lehnen
Romikastraße 69
54317 Gusterath-Tal.
Tel.: 0 65 88 / 98 29 30
• Reparatur und Wartung aller Fabrikate
• Unfallinstandsetzung • TÜV / AU • Klimaservice
Krankengymnastik/Massage 54317 Osburg
M i c h a e l S c h o lt e S
& 06500/910200
Ruwer
- 33 -
Ausgabe 12/2015
n Par tner
le
a
n
io
g
e
r
e
r
h
I
k…
auf einen Blic
KRANKENFAHRTEN 0 65 00
Annemie SCHUH, Osburg
80 75
>> L >>
Bürozeit: Mo.-Fr. 18-20 Uhr, Sa. 10-14 Uhr oder nach tel. Vereinbarung
Lohnsteuerhilfe
Hochwaldstraße 5 • 54317 Osburg
E-Mail: Juergen.Jaeckels@vlh.de
www.vlh.de/bst/5242 • Fax 99006
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
>> Z >>
Z
er
imm
ei
Ko
sterbH
Gm
• Holzhäuser
• Dachstühle
• Aufstockungen • Altbausanierung
• Bedachungen
• Dachgauben
Schulstr. 12 • 54317 Herl
Tel. (06500) 988710 • Mobil (0163) 4191133
www.zimmerei-koster.de • mail@zimmerei-koster.de
06500
99007
Heizöl, Holzpellets, Briketts
Haus & Garten-Markt Waldrach
Bahnhofstraße 22
>> M >>
Tel. 0 65 00 - 9 90 90
!
Steffi Nellinger
Maniküre • Pediküre • Fußfrench
Kosmetikerin - Visagistin
Tel. 06500/95248 oder 0151/16551475
... weil Sie es sich wert sind
OSBURG
>> P >>
Pflege-Service
Ambulante Alten- und Krankenpflege
54317 Herl · Osburger Weg 6 · Tel.: 0 65 00 / 91 30 88
www.pflege-service-knieps.de
>> R >>
§
Steuerberatung
Finanzbuchhaltung-Lohnbuchhaltung
Rechtsanwaltskanzlei Kunz
Auf der Heide 10, 54317 Thomm
Tel.: 06500/917967
Fax: 06500/9109882
Arbeitsrecht Erbrecht Zivilrecht Vertragsrecht Insolvenzrecht Schuldnerberatung
Rechtsanwältin
Birgit Kunz
info@rechtsanwaltskanzlei-kunz.de
www.rechtsanwaltskanzlei-kunz.de
TRoCKENBau
Steuerberaterin
Steuerberater, Fachberater für
Testamentsvollstreckung und
Nachlassverwaltung (DStV)
Öffnungszeiten: Mo. - Do. 9.00 - 12.00,
Mi. 14.00 - 17.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Waldrach • Tel. 06500 - 917553
Boorgasse 1 • 54317 Osburg
info@dachdeckerei-schloeder.de
>> T >>
TrOgA
Yvonne Schleimer + Richard Schaaf
www.troga.de
Telefon: 0651 / 12299
54317 Kasel
Mobil
Büro
0171 - 261 44 32
06500 - 91 72 50
Ruwer
- 34 -
Ausgabe 12/2015
Unterricht • nachhilfe
erwachsenenbildUng
- Anzeige -
„Geben wir unseren Kindern
Wurzeln und Flügel mit!
Stärken wir ihre Wurzeln,
damit ihnen die Flügel Freude
machen und sie auch bei
Sturm und Wind im
Gleichgewicht bleiben!“
(Dorothea Beigel)
Ihre starken Partner
förderuNg der PerSöNlicheN uNd
SchuliScheN eNtwickluNg voN kiNderN,
JugeNdlicheN uNd JuNgeN erwachSeNeN
förderung von Selbstständigkeit,
Motivation und Selbstvertrauen
Nachhilfe & coachiNg
für ein gutes Schuljahr und
eine erfolgreichere Zukunft
christoph Maerz • Master of Science • aus- & weiterbildungspädagoge
tel.: 06502 9384038 • www.nachhilfe-maerz.de • Schweich
Diagnostik und Therapie bei: Legasthenie,
Wahrnehmungsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten,
Rechenschwäche, Aufmerksamkeitsstörung AD(H)S
elke nettekoven Montessori-Diplom • Lerntherapeutin
Petrusstraße 4 • 54292 Trier • Tel. 0651 - 9372680
www.lernbruecke-trier.de
Pädi Nachhilfe
 Einzelunterricht zu Hause
 oder in kleinen Gruppen
 Vermittlung effektiver Lerntechniken
Auf Ihren Wunsch integrieren wir ein Konzentrationstraining und pflegen engen Kontakt zu Eltern und Schule.
Ich engagiere mich für den Erfolg Ihres Kindes:
Sabine Schmitt (Dipl.-Pädagogin)
Päd. Institut
für Lernförderung und Weiterbildung
Tel.: 06502/988164 oder 0651/99472756
Schulamtlich anerkannt
die Katse ligt im Schneh
12
3
als integrative Lerntherapeutin
(FIL) mit Montessori-Diplom leitet
Elke Nettekoven mithilfe von ausgebildeten PsychologInnen und
PädagogInnen bereits seit zehn
Jahren erfolgreich die lerntherapeutische Praxis – die Lernbrücke. Ziel der Einrichtung ist es,
Kinder und Jugendliche sowie
Erwachsene mit Lernschwierigkeiten auf Grundlage von wissenschaftlich anerkannten Konzepten zielgerichtet zu fördern,
um effektive Lernstrategien zu
entwickeln, selbstständig Lernprozesse bewusst zu steuern,
Wahrnehmungsverarbeitung und
Konzentration zu steigern und
gezielt und planvoll Lösungswege zu finden.
Von Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten bis hin zur Legasthenie,
ob Rechenschwäche, Schulstress, Prüfungsangst, aufmerksamkeitsstörung aD(H)S oder
Wahrnehmungs- und Gedächtnisstörungen – in der integrativen
lerntherapeutischen Praxis wird
von qualifizierten Fachkräften individuell geholfen.
Zusätzliche Leistungen bei Wahrnehmungs-, aufmerksamkeitsund
Konzentrationsstörungen
sowie emotionalen Belastungen:
Neurophysiologische
Entwicklungstherapie und therapeutisches Figurenspiel / Sandspieltherapie.
Die Lernbrücke
Petrusstraße 4
54292 Trier
Tel. 0651/9372680
www.lernbruecke-trier.de
Ruwer
- 35 -
Ausgabe 12/2015
11. Ostermarkt von Donnerstag, 19. bis Sonntag, 22. März, auf dem Hauptmarkt
Verkaufsoffener
22. März
von 13 bis 18 Uhr
ÖÖ
Sonntag
City-Initiative Trier e.V.:
Start in den Frühling!
11. Trierer Ostermarkt vom 19. bis 22. März 2015
2. Verkaufsoffener Sonntag am 22. März von 13-18 Uhr
Österliche Accessoires, moderne und traditionelle handwerkliche
Produkte, gastronomische Leckereien von süß bis herzhaft und ein
buntes Frühlingsangebot – so präsentiert sich der 11. Trierer Ostermarkt in der Zeit vom 19. bis 22. März 2015.
in Trier
11. TRIERER
OSTERMARKT
MIT VERKAUfSOffEnEM SOnnTAg, 13 - 18 UHR
19. bis 22. MÄRZ 2015
HAUPTMARKT, 10.00 - 19.30 Uhr
Vier Tage lang bietet die City-Initiative Trier e.V. die Gelegenheit,
sich auf etwas andere Art auf das bevorstehende Osterfest einzustimmen, nach kleinen Geschenken zu stöbern oder einfach einen
vorgezogenen Ferienausflug in die familienfreundliche Einkaufsstadt Trier zu unternehmen.
Dabei gefällt der Trierer Ostermarkt nicht nur seit über einem Jahrzehnt durch das Angebot rund um das österliche Brauchtum, sondern auch durch die einmalige, historische Marktkulisse im Herzen
der Stadt!
Die Besucher des 11. Trierer Ostermarktes erwartet ein ausgesuchtes Angebot von der klassischen Osterdekoration bis hin zu raffiniertem Kunsthandwerk.
Darüber hinaus gibt es marktfrisches Gemüse, Obst und Blumen
zu kaufen und leckere und herzhafte Frühlingsspezialitäten sowie
edle Weine, Met oder den Osterpunsch zu genießen. Kettenkarussell und Popcorn, bemalte Ostereier und weitere Leckereien bieten
den großen Osterspaß für die kleinen Gäste. Der Trierer Ostermarkt
findet an allen Tagen jeweils von 10-19.30 Uhr auf dem Hauptmarkt statt.
Am Sonntag, 22. März 2015, haben rund um den 11. Trierer Ostermarkt viele Geschäfte in der Trierer Innenstadt von 13-18 Uhr
geöffnet. Der 2. Verkaufsoffene Sonntag ist der perfekte Tag, um
Einkäufe zu tätigen, den „Trierer Geschenkgutschein“ einzulösen,
sich fachkundig beraten zu lassen oder einfach nur zu bummeln.
Hierzu haben zahlreiche Fachgeschäfte, Warenhäuser und Fachmärkte ihre Türen geöffnet und laden zum Einkaufsvergnügen für
die ganze Familie ein.
Die SWT-Parkhäuser haben an diesem Tag geöffnet. In der Zeit
von 7-22 Uhr gilt – mit Ausnahme des Parkhauses Ostallee – der
Höchstbetrag von drei Euro.
Weitere Infos u. Kontakt:
City-Initiative Trier e.V.
Kaiserstraße 27 • 54290 Trier
Tel. 06 51 / 460 26 38
info@city-initiative-trier.de
www.city-initiative-trier.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und
wünschen Ihnen schöne Stunden !!!
ist
Jetzt eit!
z
z
P flan
Verkaufsoffener Sonntag!
Sonntag, 22. März 2014 von 13–18 Uhr:
Besuchen Sie entspannt unser
Gartenzentrum fernab der Wochenhektik und lassen Sie sich von
uns für Ihren Garten oder Balkon
inspirieren.
Außerdem: Pizza und Flammkuchen
aus dem „De Bääker“ Holzbackofen!
Lassen Sie sich verwöhnen.
Italienische Kräuter
Viele verschiedene Sorten, 14 cm Topf
Cupressus Gold Crest Wilma
Dauer-Tiefpreis
Ideale Dekopflanze, Pyramidenform, ca. 140 cm hoch nur
Zum Frühlingsstart:
Alle Palmen
Gartenzentrum • Florist • Zoo
Franz-Georg-Straße 50
54292 Trier
1,99 €
9,99 €
20 % Rabatt
Telefon 0651 - 26022
Telefax 0651 - 24349
info@lambert.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9 - 19 Uhr
Sa: 9 - 18 Uhr
Ruwer
- 36 -
Ausgabe 12/2015
Ruwer
- 37 -
Ausgabe 12/2015
11. Ostermarkt von Donnerstag, 19. bis Sonntag, 22. März, auf dem Hauptmarkt
Verkaufsoffener
22. März
von 13 bis 18 Uhr
ÖÖ
Sonntag
in Trier
Zum Saisonstart erwarten Sie
viele attraktive Angebote !!!
Von Generationen für Generationen
nuierlich modernisiert. Das
Ergebnis kann sich sehen
lassen.
Unter der Leitung von Familie Bücher ist es gelungen, den Kunden ständig
ein umfangreiches Polstersortiment zu präsentieren. Auf ca.
3.000 m2 Verk a u f s f l ä c h e,
verteilt auf 4
Etagen, präsentiert man
Ihnen
b e i
CityPolster
fast alles, was in der Polsterwelt Rang und Namen
hat. Hier finden Sie Polstermöbel jeglicher Art - vom
pflegeleichten Gebrauchsmöbel bis hin zum edlen
Designermodell.
Wer auf der Suche nach
Polstermöbeln ist, sollte
sich auf den Weg nach
Trier-Quint machen!
Familie Bücher und
Team freuen Sich auf
Ihren Besuch!
NEUES von CREAM
&
Shirts, leichte Pullis, Tuniken...
Baggy-Hosen von „Be-INN“
Sonntag
CITY-POLSTER TRIER GMBH
Geschäftsführerin Judith Bücher
Koblenzer Straße 5 | 54293 Trier-Quint
Tel. 0651 - 64465 | www.citypolster.de
in aqua, offwhite,
grau & rosé
& schöne Shirts & Blusen & Blazer
NEUES von „YEST“ & andere pfiffige
Teile bis Gr. 48...
neue
-Jeans, auch weiß
& 7/8 von
neue
-Pumps & Stiefeletten
& Sandaletten & neue ital. Stiefeletten in grau & bleu & sand...
Taschen, Schmuck, Tücher...
49,- €
- Anzeige -
Seit mehr als 2 Jahrzehnten behauptet sich das Familienunternehmen CityPolster durch Kompetenz,
Qualität und Erfahrung als
Polstermöbelspezialist in
Trier-Quint.
Schon die 4 Generation
sitzt in den Startlöchern
und zeigt, dass Tradition
und Verlässlichkeit hier
groß geschrieben werden.
Inhaberin Judith Bücher:
„Besonders stolz sind wir
auf den Entschluss unserer
Tochter Angela, die Geschäfte in Zukunft weiter
zu führen.“
Sie war es auch, die den Impuls zur größten Renovierungs- und Umbauaktion
im Jahr 2012 gab.
Bis heute wird das das
Haus in Trier-Quint, konti-
22. März
14-18 Uhr
geöffnet !
Ruwer
- 38 -
Ausgabe 12/2015
11. Ostermarkt von Donnerstag, 19. bis Sonntag, 22. März, auf dem Hauptmarkt
Verkaufsoffener
22. März
von 13 bis 18 Uhr
ÖÖ
Sonntag
in Trier
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ruwer
- 39 -
Ausgabe 12/2015
11. Ostermarkt von Donnerstag, 19. bis Sonntag, 22. März, auf dem Hauptmarkt
Verkaufsoffener
P
Trier-Euren
Eurener Str. 51-53 (neben ALDI)
Telefon (0651) 82751-0
www.fritzhahn.de
22. März
von 13 bis 18 Uhr
Verkaufs
offener
,
Sonntag 15
.20
3
.0
2
2
am
r
- 18 Uh
von 13
ÖÖ
Sonntag
Wärmstens
zu empfehlen
Schornsteine
Schornsteine
in Trier
Indisch-Pakistanische Spezialitäten
RestauRant
Schornsteinsanierung
Kamine
Heizkamine
Hypokaustenöfen
Speicheröfen
Pelletöfen
Strahlungskamine
Kaminöfen
Pelletöfen
Kachelöfen
Kaminöfen
Speicheröfen
P
Trier-Euren
Eurener Str. 51-53 (neben ALDI)
Telefon (0651) 82751-0
www.fritzhahn.de
D
er
G
Sic
r
fü
h
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7.30 -17 Uhr
Sa.: 10 - 14 Uhr
(Sa. nur Ausstellung)
esch
mack spricht
Hebegasse 1, 54470 Bernkastel, Tel. 06531 / 4990
Trier, Neustraße 56, Telefon 0651 / 4602798
ÖFFNUNGSZEITEN
TÄGL. voN 11.30 - 14.30 UHr UNd 17.30 - 22.30 UHr
Trier: Montag ruhetag
Verkaufsoffener
Sonntag
11. Ostermarkt
Ruwer
- 40 -
AIDAmar -
FIRST MINUTE bis zum 30.09. mit
Transatlantik
- 25
FIRST MINUTE
bis zum 30.09. mitfür
LUXAIR
TOURS Frühbucherpreise
Ausgabe 12/2015
- Anzeige -
Tage
Februar
2016 / 02.02.-27.02.
LUXAIRden
TOURS
Frühbucherpreise
für
Winter
2013/2014
Becker
den Winter
2013/2014
Karibikinseln
Jamaika
bis Christel
Barbados,
* Travel
in good
company
*
Christel
Becker
Nagelstraße
14 nagelstraße 14
Madeira
bis Hamburg...
* Travel in good
company
* *
* Traumurlaub
aus Meisterhand
Nagelstraße
54290 Trier 14 54290 trier
Preis
pro
Pers.,
Flug,
Innenkabine
* Event
Traumurlaub
aus
Meisterhand
*
am Samstag, dem 21.09. –
54290
Tel.: 06Trier
51-7 50 71
tel.: 0651 - 75071
EventWir
amfreuen
Samstag,
dem
21.09. –MAN
WIE
SAGT
Tel.:LUXUS
06 51-7 50 71DER
uns
auf Sie!
VP
Wir freuen uns
aufjederzeit
Sie!
LANGSAMKEIT
AUF ITALIENISCH?
Kurzfrist-Angebote
christel becker
2.774,-
€
WeitereWIE
Angebote
SAGT MAN LUXUS DER
Kurzfrist-Angebote
jederzeit
Reisegalerie Becker
COSTA
neoCOLLECTION.
auf Nachfrage.
in unserem
Reisebüro!
LANGSAMKEIT
AUF ITALIENISCH?
Reisegalerie Becker
auf Nachfrage.
Die COSTA
neue Art, neoCOLLECTION.
die Welt zu entdecken.
Die neue Art, die Welt zu entdecken.
Verena Kopp‘s Reisetipp:
Mein Tipp:
BULGARIEN -
Norwegen Kreuzfahrt
Eigenanreise ab Hamburg und 12 Tage
mit der Costa neoRomantica
Termine auf Anfrage
ab 899,-
In den Schlimmfuhren 2
Tel.
54338 Schweich
Norwegen
NorwegenKreuzfahrt
Kreuzfahrt
€
Hotel Grifid Vistamar****
Goldstrand, ruhige Lage, All Inclusive,
Flug mit Luxair ab Luxemburg, inkl. Parken am 19.05.2015
Preis p.P. - 1 Woche im Doppelzimmer
www.tui-reisecenter.de/konz1
06502-9387301
529,-€
Kopp Reisen GmbH - Schillerarkaden 3, KONZ, Tel. 0 65 01 / 9 92 66
Johann-Philipp-Str. 3 - 4, TRIER, Tel. 06 51 / 97 87 70
Eigenanreise
ab Hamburg
und
1212Tage
Eigenanreise
ab Hamburg
und
Tage
mitCosta
der Costa
neoRomantica,
Gehobene
mit der
neoRomantica,
Gehobene
Kategorie,
Vollpension,
Innenkabine.
Kategorie,
Vollpension,
Innenkabine.
899�
899
�
ab ab
FlexPreis p. P. zzgl. Serviceentgelt*
FlexPreis p. P. zzgl. Serviceentgelt*
* zzgl. Serviceentgelt i. H. v. 8,50 � p. P./ohne Servicebeanstandung
an Bord verbrachter
FlexPreis
bei 2er-Belegung
(Innenkabine).
* zzgl. Serviceentgelt
i. H. v.Nacht.
8,50 �
p. P./ohne
Servicebeanstandung
Solange VorratNacht.
reicht.FlexPreis
Preis pro Person.
an Bord verbrachter
bei 2er-Belegung (Innenkabine).
Solange Vorrat reicht. Preis pro Person.
Mehr Infos hier im Shop.
Mehr Infos hier im Shop.
Die neuen Kataloge 2016/17 sind da!!!
„Antalya trifft Mallorca“ - Mein Schiff 1
9 Tage inkl. Flug, 22. April 2016
ab €
„Mallorca trifft Antalya“ - Mein Schiff 1
11 Tage inkl. Flug, 14. Oktober 2016
ab €
„Südnorwegen mit Kopenhagen“ Mein Schiff 4,
Sommerferien 2016
9 Tage ab € 1528 p. P.
1293,- p. P.
1628,- p. P.
,-
(2 Kinder bis 14 Jahre kostenlos!!!)
Fliegen Sie mit LUXAIR
über Ostern nach Tunesien
29.03. bis 05.04.2015
Hotel RIU Bellevue Park 4*
7 Nächte im DZ mit AI
573,- €
p. P. – Kind bis 14 Jahre 287,- €
Parken in Luxembourg und Reiseversicherung inklusive
Beratung und Buchung:
Saarburger Reisebüro
Graf-Siegfried-Str. 30, 54439 Saarburg
Telefon: 06581/99144, www.saarburger-reisebuero.de
Ruwer
- 41 -
13.
Ausgabe 12/2015
Schweicher
Schnäppchen-Markt
MARKENWARE ZU SCHNÄPPCHEN-PREISEN!
SAMSTAG
28.03.2015 von 9 - 15 Uhr
IM „ALTEN WEINHAUS“ MITTEN IN SCHWEICH.
ALLE TEILNEHMENDEN GESCHÄFTE HABEN BIS 15 UHR
FÜR SIE GEÖFFNET. NATÜRLICH PARKEN SIE KOSTENLOS,
WIE IMMER IN SCHWEICH! www.schweich-erleben.de
UNG!
T
H
C
U
N
G
E
A
L
G
R
E
V
R
VO
des Anzeigenschlusses in der KW 14 wegen
KARFREITAG, 03.04.15
www.
54343 Föhren
Tel. 0 65 02 / 22 80
Der Anzeigenschluss für
diese Wochenzeitung wird
vorverlegt von Dienstag,
dem 31.03. auf
Montag,
den 30.03.2015
9.00 Uhr im Verlag.
Wir bitten um Beachtung!
Verlag + Druck
LINUS WITTICH KG
Anzeigenabteilung
- Mueller.info
• Wintergärten
• Terrassenüberdachungen
Ruwer
- 42 -
Ausgabe 12/2015
Farbe macht
gute Laune !!!
Was ist Ihre Immobilie wert?
€
Eine wichtige Frage, um Fehlentscheidungen beim Kauf
(Kauf- und Baumängelberatung vor Notartermin) oder Verkauf zu vermeiden, für gerechte Vermögensaufteilungen bei Erbschaften und Ehescheidungen, für gerichtliche, behördliche, steuerliche oder private Zwecke.
Unabhängige Immobilienbewertung / -wertgutachten / -wertschätzungen
www.bued-lauer.de, Tel. 06872/888227.
RUWER Wasser
Urlaub
im
Schwarzwald
Waldachtal - Lützenhardt im Nordschwarzwald
Schöne Ferienwohnung
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Freude DEUTSChLAnD
FeiernM
wittich.de
bei Freudenstadt. Anerkannter Luftkurort.
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Go on line! Go
useen
Anzeige
Steuerring – jetzt auch in Trier.
Mit guter Steuerberatung Geld sparen
All jene, die ihre Steuersachen günstig in professionelle
Hände geben möchten, haben in Trier eine neue Anlaufstelle:
die Beratungsstelle des Lohn- und Einkommensteuer
Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Steuerring). Angesiedelt
ist das Büro im Ahornweg 1, Ansprechpartnerin ist Anja
Rosenbaum.
Ihr Betreuungsangebot umfasst zum Beispiel das
Prüfen aktueller Steuerbescheide, die Analyse der
individuellen steuerlichen Situation und das Erstellen der
Steuererklärung – alles zu einem fairen Jahresbeitrag. Ihr
Ziel: Mitglieder stets freundlich und professionell in allen
Steuerangelegenheiten zu unterstützen.
Der Steuerring setzt sich seit mehr als 45 Jahren für
die steuerrechtlichen Interessen seiner Mitglieder
ein. Mittlerweile zählt er mit bundesweit über 1.000
Beratungsstellen und rund 280.000 Mitgliedern zu den
größten Lohnsteuerhilfevereinen in Deutschland.
Informationen zum Beratungsangebot des Steuerrings
gibt es bei: Anja Rosenbaum, Tel.: 0651 / 1701941 und
im Internet unter www.steuerring.de/rosenbaum.
in Ortsrandlage, 2 Zimmer, Küche, Bad,
ca. 65 m2, mit SAT-TV und Sitzplatz im
Freien. Ca. 2 Minuten Fußweg zum
Supermarkt und zum Omnibusbahnhof.
Geeignet für 3 Erwachsene oder 2 Erwachsene/2 Kinder. Haustiere auf Anfrage möglich. Preis ab 1 Woche Mietdauer: EUR 30,- pro Tag.
Kontakt: Familie Denner, Willi-König-Str. 30,
72178 Waldachtal-OT Lützenhardt,
Tel.: 0 74 43 / 89 57, Mobil: 0152 / 166 75 546, www.fewo-denner.de
Ruwer
- 43 -
Ausgabe 12/2015
Ruwer
- 44 -
Ausgabe 12/2015
Teppiche, Teppichböden und
Bodenbeläge aus Meisterhand.
Telefon: 0651/85195 • www.gelz.de
• Kaminöfen • Pelletöfen
• herde
besuchen sie unsere ausstellung mit ca. 140 öfen!
Hermeskeiler Str. 26
Waldrach
Tel. 0 65 00 / 91 39 - 0
Qualitätspelletöfen des
europäischen marktführers
Viele Ausstellungsgeräte
zu abgebrannten Preisen!
beratung - montage - service
Ihre Gesundheit & Ihre Fitness ist Ihr wertvollstes „Gut“!
Lorenz Haubrich oHG
www.haubrich-waldrach.de
dorfstraße 26 • 54538 Kinderbeuern
tel. 06532 / 4694 • fax 2764 • www.kaufhaus-vogt.de
Nur im März! Jetzt einsteigen mit 4-wöchigem Rücktr srecht!
IhreIhre
Gesundheit
„Gut“!
Gesundheit& &Ihre
IhreFitness
Fitnessist
istIhr
Ihrwertvollstes
wertvollstes „Gut“!
Durch ein fundiertes Fitness- und Gesundheitstraining
lassen sich nachweislich folgende ekte erzielen:
NurNur
im im
März!
Jetzt
einsteigen
srecht!
März!
Jetzt
einsteigenmit
mit4-wöchigem
4-wöchigem Rücktr
Rücktr srecht!
Jetzt einsteigen
und 4 Wochen
testen!!
- Reduzierung des Körpergewichtes
Formung
derFitnessFigur und
Durchein
ein
fundiertes
Fitnessund Gesundheitstraining
Gesundheitstraining
Durch
fundiertes
-sich
Stärkung
des komple
ekte erzielen:
lassen
nachweislich
folgenden Körpers
ekte
erzielen:
lassen sich nachweislich folgende
(Muskeln, Knochen, Gelenke...)
undKörpergewichtes
Stabilisierung der Rückenmuskulatur
- Reduzierung
des
- Reduzierung
des
Körpergewichtes
- Verbesserung
- Formung
der Figur und Vorbeugung
- Formungvon
derHerzkreislauferkrankungen
Figur
- Stärkung des
komple n Körpers
- Stärkung
des
komple n Körpers
(Muskeln, Knochen, Gelenke...)
(Muskeln,
Knochen,
Aber
wo??
UndGelenke...)
wie??der Rückenmuskulatur
und
Stabilisierung
und Stabilisierung
der Rückenmuskulatur
- - Verbesserung
Hill-Fitness
istVorbeugung
Ihr Ansprechpartner
Nr. 1, wenn es um
und
ekte
geht!
die
Erreichung
dieser
- Verbesserung
und
Vorbeugung
von Herzkreislauferkrankungen
Neben der umfangreichsten Trainingsauss ung im
von Herzkreislauferkrankungen
Hochwald,
tr en Sie bei Hill-Fitness auf Experten,
Aber wo??
Und wie??
dieUnd
Sie
dort abholen, wo
Aber
wo??
wie??
Hill-Fitness
istgenau
Ihr
Ansprechpartner
Nr.Sie
1, stehen.
wenn es um
ekte geht! Nr. 1, wenn es um
die Erreichung
Hill-Fitness
ist Ihrdieser
Ansprechpartner
Vereinbaren
noch geht!
heute
Ihren unverbindlichen
&
ung im
der umfangreichsten
Trainingsauss
dieNeben
Erreichung
dieserSie ekte
kostenlosen
(Tel.:
Sie bei Hill-Fitness
auf06503-8002466).
Experten,
Hochwald,
tr en Beratungstermin
ung im
Neben
der
umfangreichsten
Trainingsauss
erreichenwo
wirSieIhrstehen.
Ziel!
die SieGemeinsam
genau dort abholen,
Hochwald, tr en Sie bei Hill-Fitness auf Experten,
die Sie genau dort abholen, wo Sie stehen.
Gewerbegebiet Römerstraße
(bei Ka and/Hela)
54411 Hermeskeil
www.hill tness.de
Gewerbegebiet Römerstraße
(bei Ka and/Hela)
VereinbarenGewerbegebiet
Sie54411
noch Hermeskeil
heute Römerstraße
Ihren
Ka
and/Hela)
unverbindlichen und(bei
kostenlosen
Beratungstermin!
www.hill tness.de
54411
Hermeskeil
Tel. (0 65
03)
8 00 24 66
www.hill tness.de
Vereinbaren Sie noch heute Ihren unverbindlichen &
kostenlosen Beratungstermin (Tel.: 06503-8002466).
Vereinbaren Sie noch heute Ihren unverbindlichen &
Gemeinsam erreichen wir Ihr Ziel!
kostenlosen Beratungstermin (Tel.: 06503-8002466).
Gemeinsam
erreichen Team
wir Ihr Ziel!
Ihr Hill-Fitness
Ihr Hill-Fitness Team
Ihr Hill-Fitness Team
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
124
Dateigröße
18 786 KB
Tags
1/--Seiten
melden