close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliches Gemeindeblatt der Gemeinde Motten mit

EinbettenHerunterladen
6bia^X]Zh<ZbZ^cYZWaViiYZg<ZbZ^cYZBdiiZc
der
Gemeinde Motten mit den
b^iYZc<ZbZ^cYZiZ^aZc@di]ZcjcYHeZ^X]Zgo
Gemeindeteilen Kothen und Speicherz
12. Jahrgang - Nr. 10
13. März 2015
EINLADUNG
zur
Bürgerversammlung
• am Montag, den 16. März 2015, 19:30 Uhr
in der Gaststätte „Zum Biber” in Speicherz
• am Dienstag, den 17. März 2015, 19:30 Uhr
in der Gaststätte „Zur Grünen Au” in Motten
• am Mittwoch, den 18. März 2015, 19:30 Uhr
in der Gaststätte „Rhönperle” in Kothen
Tagesordnung:
Bericht des 1. Bürgermeisters
Es ergeht an die Gesamtbevölkerung herzliche Einladung.
GEMEINDE MOTTEN
Jochen Vogel, 1. Bürgermeister
6bihWaViiYZg<ZbZ^cYZBdiiZc&
Motten Wichtige Telefonnummern
Gemeindeverwaltung Motten,
Fuldaer Str. 11, 97786 Motten
Telefon (0 97 48) 91 91-0, Telefax (0 97 48) 91 91-44
Montag – Freitag
zusätzlich am Mittwoch
http://www.motten.de
E-Mail: info@motten.de
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Jugendbeauftragte Lena Möller Seniorenbeauftragte Ute Becker (0 97 48) 93 01 52
(0 97 48) 10 45
Landratsamt Bad Kissingen
Finanzamt Bad Kissingen
Vermessungsamt Bad Kissingen
Agentur für Arbeit, Bad Kissingen
(09 71) 80 1-0
(09 71) 80 21-0
(09 71) 72 75-0
(09 71) 71 24-0
Sprechstunden Wolfgang Wildenauer im Rathaus Motten
dort telefonisch zu erreichen unter (0 97 48) 91 91 20
Montag vormittags
09.00 - 10.00 Uhr
Dienstag vormittags
09.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag nachmittags 16.00 - 19.00 Uhr
Notrufe:
Rettungsdienst
Feuerwehr-Notruf
Polizei-Notruf
Polizeistation Bad Brückenau
1 12
1 12
1 10
(09 74 1) 60 60
Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren
der Gemeindeteile:
FFW Motten, 1. Kdt. Andreas Möller ,
(0 97 48) 93 10 90
FFW Kothen, 1. Kdt. Ralf Hornung,
01 51 / 61 53 33 53
FFW Speicherz, 1. Kdt. Martin Dehler,
(0 97 48) 93 10 62
Kath. Pfarramt Kothen
Kindergarten Motten
Kindergarten Kothen
(0 97 48) 2 08
(0 97 48) 5 00
(0 97 48) 3 67
Volksschule Motten
(0 97 48) 92 81
BAYERISCHE STAATSFORSTEN
Forstdienststelle Kothen
Kothen
BUNDESFORST (Truppenübungsplatz)
Forstrevier Ehrenberg
Motten
Forstrevier Neuglashütten
Volkers
(0 97 48) 6 33
(0 97 48) 93 10 27
(0 97 41) 93 73 217
Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
Sofern Ihr behandelnder Arzt bzw. Hausarzt nicht erreichbar
ist, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst Bayern,
Tel. 116 117 an. In lebensgefährlichen Notfällen rufen Sie bitte
Motten
die Rettungsleitstelle, Tel. 112 an.
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
- Erziehungsberatung - Sprechstunden nach Vereinbarung
Mo - Do von 09.00 - 12.00 und von 14.00 - 17.00 Uhr,
Fr von 09.00 - 12.00 Uhr. Tel. (09 71) 72 46 23
Kontaktadressen bei Suchtproblemen:
a) Christian Fenn
(,,Streetworker“ der Drogenhilfe Bad Kissingen e.V.)
Sprechstunden: Mo - Fr von 10 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung,
Tel. (09 71) 6 88 99
b) Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtprobleme
Silvia Hermann, Michael Hupp
Sprechstunden: Mo - Do von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr
Fr von 9 bis 12 Uhr,
Tel. (09 71) 72 46 29
Notdienst:
bei Störung der Wasserversorgungseinrichtungen:
- Gemeinde Motten
(0 97 48) 91 91-0
außerhalb der Dienstzeit:
Wasserwart Klaus Grünewald oder Bruno Müller
01 51 / 19 53 69 01 od. 02
Stromversorgung:
RhönEnergie, Fulda
Störungsannahme: Fundtiere
sind bei der Gemeinde anzuzeigen
0800 1002788
(0 97 48) 91 91 - 0
Tierkörperverwertungsanstalt
für landwirtschaftliche Nutztiere
Tierkörperbeseitigungsanstalt Walsdorf
Hetzentännig 2, 96194 Walsdorf
(09549) 366
Erdaushubdeponie, Grüngutsammel- u. Häckselplatz:
Anlieferungen werden vom 01. April - 31. Oktober regelmäßig
samstags von 12.00 bis 14.00 Uhr entgegengenommen.
Außerhalb dieser Zeit ist eine Anlieferung nach vorheriger
Anmeldung bei der Gemeinde Motten bzw. beim
Bauhofleiter, Klaus Grünewald, 01 51 - 19 53 69 01 möglich.
Sondermüllsammelstelle:
Die Sondermüllsammelstelle im Bauhof, Auweg 1, Motten, ist
an jedem ersten Samstag im Monat von 11.00 bis 12.00 Uhr
geöffnet.
Öffentliche Bücherei
Motten, Fuldaer Str. 11 (im Rathaus)
Dienstags von 16 - 18 Uhr, Tel. (09 74 8) 91 91-22
Aus dem Rathaus wird berichtet
Veranstaltungen in der Gemeinde
Fr. 13.3.
Sa. 14.3.
Mo. 16.3.
Di. 17.3.
Mi. 18.3.
Mi. 18.3.
Generalversammlung SC Motten
Generalversammlung Schützenverein Motten
Jahreshauptversammlung Obst- undGartenbauverein
Ko./Sp.
Versammlung der Jagdgenossenschaft Hubertus, Motten
Bürgerversammlung in Speicherz
Bürgerversammlung in Motten
Bürgerversammlung in Kothen
Frauenfrühstück im Josefsheim
13.03. – 20.03. Ludwigs-Apotheke
Ludwigstr. 40, Bad Brückenau, Tel. 09741/91920
Die angegebene Apotheke hat Notdienst von Freitag 18 Uhr bis zum
folgenden Freitag 18 Uhr.
Ärztl. Bereitschaftsdienst
Bad Brückenau und Umgebung
13.03. 13 Uhr - 20.03. 8 Uhr Praxis Dr. Bachmann
Rhönstr. 98, Wildflecken, Tel. 09749/931212
Foto der Woche
Voranzeigen
Fr. 20.3. Generalversammlung TC Motten/TC Altenhof
Sa. 21.3. Generalversammlung Rhönklub ZV Motten
Jahreshauptversammlung SKK Kothen
So. 22.3. Patrozinium in Speicherz
Erste Frühlingsboten – die Christrose
Foto: Christian Wirsing
Standesamtliche Nachrichten
Sterbefall
Theodor Statt
Hauptstr. 7, Motten-Speicherz
Unsere Jubilare
Wir gratulieren
Herrn Engelbert Jäckel
Knorrsstr. 9, Motten
zum 75. Geburtstag am 13.3.2015
Amtliche Nachrichten
Kommunale Abfallentsorgung
im Landkreis Bad Kissingen;
Änderung der Abfuhrtage für die Hausmüllentsorgung
an Ostern 2015
Anlässlich der Osterfeiertage ist es erforderlich, die
Abfuhrtage für die Hausmüllentsorgung zu verschieben. Von dieser
Änderung sind alle Gemeinden des Landkreises Bad Kissingen,
ausgenommen die Große Kreisstadt Bad Kissingen, betroffen.
Die Leerung alle Müllbehältnisse (Haus- und Biomüll, Papiertonne)
findet wie nachgenannt statt:
normaler Abfuhrtag
Montag, 30.03.2015
Dienstag, 31.03.2015
Mittwoch, 01.04.2015
Donnerstag, 02.04.2015
Freitag, 03.04.2015
geänderter Abfuhrtag
Samstag, 28.03.2015
Montag, 30.03.2015
Dienstag, 31.03.2015
Mittwoch, 01.04.2015
Donnerstag, 02.04.2015
Apotheken Notdienst
Montag, 06.04.2015
Dienstag, 07.04.2015
Mittwoch, 08.04.2015
Donnerstag, 09.04.2015
Freitag, 10.04.2015
Dienstag, 07.04.2015
Mittwoch, 08.04.2015
Donnerstag, 09.04.2015
Freitag, 10.04.2015
Samstag, 11.04.2015
06.03. – 13.03. Rathaus-Apotheke
Unterhainstr. 2, Bad Brückenau, Tel. 09741/910210
Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass das Abfallwirtschaftszentrum
Wirmsthal an den Samstagen 28.03. und 11.04.2015 in der Zeit von
9.00 bis 15.30 Uhr geöffnet ist. Die Abgabe von Wertstoffen und
Notdienstplan der Rhöner Apotheken
9.3. – 15.3.
16.3. – 22.3.
St. Georg-Apotheke
Marienstr. 2, 36163 Poppenhausen
Hubertus Apotheke
Blumenstr. 2,36148 Kalbach-Uttrichshausen
Wechsel des Notdienstes 8 Uhr.
Zeitlofs-Bad Brückenau – Wildflecken
Motten Problemabfällen ist nur am Samstag 11.04.2015 möglich, da die
Öffnung am 1. Samstag des Monats entfällt.
Kindergartennachrichten
Kath. Kindergarten Kothen und Speicherz
Anmeldung für das Kindergartenjahr 2015 / 2016
Am Dienstag, den 17.03.2015 findet von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
nach Vereinbarung die Anmeldung für den Kindergarten Kothen und
Speicherz statt.
Aufgenommen werden Kinder im Alter von 2 ½ Jahren bis
zur Einschulung sowie Schulkinder zur Hausaufgaben- und
Nachmittagsbetreuung, bzw. in den Ferien.
Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr 16.30 Uhr und Freitags von 7.30 Uhr - 13.00 Uhr.
Unser Träger ist die katholische Kirchenstiftung Kothen, vertreten
durch Herrn Pfarrer Michael Krammer.
Die Elternbeiträge richten sich nach der jeweiligen Buchungszeit.
Unter der Telefonnummer 09748 / 367 stehen wir für Fragen gerne zur
Verfügung. (Ansprechpartner: Sandra Reith)
Wir freuen uns auf Ihr Kommen
Kirchliche Nachrichten
Katholische Kirchengemeinden
St. Bartholomäus Motten
und St. Matthäus Kothen mit Filiale Speicherz
Sa. 14.03. - 4. FASTENSONNTAG (Laetare) v
19.00 mo Vorabendmessfeier f. Familie Schwalm, Helfrich und Kraft
/ Familien Schuhmann, Stumpf und Will / Otto Preis und
verstorbene Angehörige / Erich Möller und verstorbene
Angehörige / Familien Löhmer und Will und verstorbene
Angehörige M 1
So. 15.03.
8.45 ko Messfeier f. Elfriede Vatavu zum Jahrtag und verstorbene
Angehörige / Adolf und Hilda Möller
10.00 sp Messfeier als Amt für die Pfarrgemeinde (Patrozinium) w
Mo. 16.03.
18.30 mo Rosenkranz nach Meinung des Heiligen Vaters
18.30 ko Rosenkranz nach Meinung des Heiligen Vaters
Alexander und Berta Fröhlich / / Karl und Anna
Seidenthal und verstorbene Angehörige w
Fr. 20.03.
14:00 mo Rosenkranz für Albine Espen
14:30 mo Requiem, anschließend Urnenbeisetzung: Albine Espen
18.30 ko Rosenkranz für die Verstorbenen
18.30 mo Rosenkranz für die Verstorbenen
19.00 mo Bußgottesdienst, anschließend Beichtgelegenheit v
Sa. 21.03.
14.00 mo Beichtgelegenheit für Schüler
15.00 ko Beichtgelegenheit für Schüler
16.00 sp Beichtgelegenheit für Schüler
17.00 sp Wortgottesfeier zum Rocknitzer Heimattreffen
5. FASTENSONNTAG
Misereor Kollekte und Fastenopfer der Kinder im gleichen
Anliegen v
19.00 ko Vorabendmessfeier f. Josef Weber zum Jahrtag / Luitgard
Möller und Angehörige / Emil Belz und verstorbene
Angehörige
So. 22.03.
8.45 sp Amt für die Pfarrgemeinde (Patrozinium)
10.00 mo Messfeier f. Therese und Josef Iller und verstorbene
Angehörige / Karl und Rita Schuhmann / Angela Link,
Justine Will und verstorbene Angehörige M 3
Kapellenbauverein Speicherz
Zu seiner alljährlichen Hauptversammlung trifft sich der
Kapellenbauverein Speicherz am Mittwoch, 18. März 2015 um 20:00
Uhr im Gasthof zum Biber in Speicherz.
Buße und Beichte
Zur Vorbereitung auf das Osterfest wird in Motten am Freitag, 20.
März 2015 um 19:00 Uhr ein Besinnungsgottesdienst angeboten.
Anschließend ist Beichtgelegenheit.
In Kothen ist der Bußgottesdienst am Donnerstag den 26. März
2015. Anschließend ist ebenfalls Beichtgelegenheit.
Der Beichttag für Schüler ist am Samstag, 21. März 2015 und für
Erwachsende am Samstag, 28. März 2015.
Frauenfrühstück im Josefsheim Motten
Es ist mal wieder so weit !!! Am 18.03.2015 um 9.00 Uhr
Thema: Was hab ich davon wenn ich glaube
mit Dr. Gerhard Stanke, Fulda
Anmeldung bis Montag, 16.03.2015 bei Birgit Statt > 09748/270
Edeltraud Heil > 09748/361
Natürlich sind auch Kurzentschlossene herzlich willkommen!
TN – Beitrag inkl. Frühstück 7,- € pro Person
Auf einen schönen Vormittag freut sich das Frauenfrühstücksteam.
Mi. 18.03. - Hl. Cyrill v. Jerusalem, Bischof, Kirchenlehrer
18.30 mo Rosenkranz um die Einheit der Christen
18.30 sp Rosenkranz um die Einheit der Christen
19.00 sp Messfeier f. Emil und Mathilde Elm und verstorbene
Angehörige w
Kinderwortgottesdienst am Palmsonntag
"Jesus zieht in Jerusalem ein! Hosianna!"
Am Palmsonntag 29.03.2015 um 10.00 Uhr sind alle Kinder zum
Kinderwortgottesdienst eingeladen. Nach der Palmweihe am
Brunnen gibt es eine Prozession zur Kirche. Die Kinder feiern einen
Kinderwortgottesdienst im Josefsheim. Dort wird die Geschichte von
der Ankunft Jesu Christi in Jerusalem erzählt und nachgespielt.
Auf viele Kinder freut sich das Ki-wogodi Team
Frauenfrühstück im Josefsheim
Do. 19.03. - HOCHFEST DES HL. JOSEF, Bräutigam der Gottesmutter
Maria
18.30 mo Rosenkranz für die Männer und Väter
18.30 ko Rosenkranz für die Männer und Väter
19.00 ko Messfeier f. Ottilie und Lothar Selig, 2. Seelengottesdienst,
Kinderkreuzweg im Josefsheim
Herzliche Einladung an alle Kinder zum Kinderkreuzweg am
Karfreitag 03.04.2015 um 10.00 Uhr.
Dieser speziell für Kinder gestaltete Kreuzweg regt noch einmal
besonders unsere Kleinen zum Nachdenken und Mitgehen des
Di. 17.03. - Hl. Gertrud, Äbtissin, Hl. Patrick, Bischof, Glaubensb.
18.30 mo Rosenkranz um Frieden in der Welt
Motten
Kreuzweges von Jesus an. Mit kindgerechten Texten werden alle
Sinne angesprochen und das Leiden und Sterben unseres Herrn
erklärt. Das Kiwogodi Team würde sich über einen regen Besuch
freuen.
Finanzielles Speicherz
In der Sitzung vom 04.03.2015 hat die Kirchenverwaltung Speicherz
die Rechnungsabschlüsse 2014 und Haushaltspäne 2015 beraten und
genehmigt.
Die Kirchenrechnung 2014 für Speicherz schließt mit Einnahmen
von 40.381,39 € und Ausgaben von 19.074,65 €. Daraus resultieren
Mehreinnahmen von 21.306,74 €
Der Haushaltsplan für 2015 wird mit Einnahmen und Ausgaben von
38.900,00 € aufgestellt.
Die Kirchenrechnungen und Haushaltspläne liegen in der Zeit vom
16.03. – 30.03.2015 zu den üblichen Sprechzeiten im Pfarrhaus zur
öffentlichen Einsichtnahme auf.
Frauenfrühstück
im Josefsheim Motten
Es ist mal wieder soweit !!!
In eigener Sache
Manche haben schon mitbekommen, dass in den Pfarreiengemeinschaften Maria Ehrenberg, Oberer Sinngrund und ab nächstem
Jahr auch in St. Georg - Bad Brückenau ein neues Konzept der
Firmvorbereitung läuft.
Die Jugendlichen aus der 8. Jahrgangsstufe werden in zwei Gruppen
an jeweils zwei erlebnispädagogischen Wochenenden auf dem Volkersberg auf die Firmung und auch das Erwachsenwerden vorbereitet.
Für diese vier Wochenenden suchen wir noch junge Erwachsene, die
mithelfen, unsere Firmlinge zu betreuen.
Es handelt sich um die Wochenenden 17. - 19. und 24. - 26. April 2015,
sowie 08. - 10. und 15. - 17. Mai 2015.
Wir bieten spannende und interessante Tage kostenfrei auf dem
Volkersberg mit Lagerfeuer, Grillen, Hochseilgarten, Geocaching, ...;
und mit Sicherheit auch das eine oder andere tiefgehende Gespräch
mit unseren Jugendlichen.
Bezahlen können wir Euch leider nicht. Aber wir hoffen, dass Ihr
unseren jungen Menschen Eure Zeit und Geduld schenkt.
Für Fragen und Anmeldung bitte an Diakon Kim Sell wenden: Tel.: 0 97
41 / 23 33 oder kim.sell@bistum-wuerzburg.de.
Misereor Fastenaktion 2015
Unter dem Leitwort "Neu denken! Veränderung wagen." macht die
Fastenaktion 2015 auf die Auswirkungen des sich verändernden
Klimas weltweit aufmerksam. Fischerfamilien, die an den Küsten der
Philippinen leben, stehen beispielhaft im Mittelpunkt.
MISEREOR unterstützt sie dabei, ihr Leben am Meer weiterzuführen
und ihre Existenzgrundlage zu schützen. Die Entwicklungen des
Klimas müssen uns zu "neuem Denken" anregen. Es ist höchste Zeit,
Veränderungen zu wagen. Unterstützen Sie diese Familien mit Ihrer
aktiven Teilnahme an der MISEREOR-Fastenaktion!
Spendentüten und weiteres Informationsmaterial liegen in den
Kirchen aus, Wer eine Spendenbescheinigung wünscht, möge bitte
Betrag, Name und Adresse auf der Rückseite der Spendentüten
angeben.
Am 18.03.2015 um 9.00 Uhr
Thema:
Was hab ich davon,
wenn ich glaube?
mit
Generalvikar Prof. Dr. Gerhard Stanke
Vereinsnachrichten
BBV Kreisverband
Landfrauenfahrt 2015
Tageslehrfahrt nach Aschaffenburg am Donnerstag, den 16. April 2015
Anmeldung bis Montag, 16.03.2015 bei
Birgit Statt > 09748/270
Edeltraud Heil > 09748/361
Natürlich sind auch Kurzentschlossene
herzlich willkommen!
TN – Beitrag inkl. Frühstück
7,- € pro Person
Auf einen schönen Vormittag freut sich
das Frauenfrühstücksteam
Programm
1. Führung Konvent Garten im Kloster Seligenstadt
2. Spaziergang im Park Schönbusch in Aschaffenburg
3. Mittagessen im Schlappeseppel in Aschaffenburg
4. Stadtführung in Aschaffenburg
5. Zur freien Verfügung 15:30 - 18:00 Uhr
Motten Leistungen:
Fahrt, Stadtführung in Aschaffenburg, Führung durch den
Konventgarten in Seligenstadt
Preis: 29,00 EUR
Anmeldung: bis 15. März 2015
Kothen Elfriede Dätig Tel. 1049
Speicherz Marita Hüfner Tel. 485 od. 01789290677
Motten Maria Habersack
Tel. 425
Burschenverein Motten e.V.
Termine:
14.03.15 22.03.15 07.04.15 Jubiläum Dammersfeld Buben
19Uhr Bv-Haus
Aktion sauberes Backhaus
14Uhr Bv-Haus
Monatssitzung April
Wirt: Lukas Böhm 07.04.15
Freiwillige Feuerwehr Motten e.V.
In der Zeit von Mi., 04.03.15 bis Sa., 21.03.15
beteiligen sich 3 Jugendliche an der neuen
modularen Truppmannausbildung Block A auf
Kreisbrandmeisterebene.
So. 15.03.15 um 08.00 Uhr:
Abfahrt nach Schönderling wegen Aufstellung
ab 08.30 Uhr für Kirchenparade anläßlich
Fahrzeugweihe TSF-W.
Mi. 18.03.15 um 19.30 Uhr:
Übung nach FwDv3 der Frauengruppe.
Mo. 30.03.15 um 19.30 Uhr:
Übung nach FwDv3 der Gruppe 4.
Hubert Mehler, Schriftführer
Jagdgenossenschaft Hubertus Motten
Einladung
Am Samstag, den 14.03.2015 um 20.00 Uhr
findet in der Gaststätte zur Grünen Au in Motten
die Versammlung der Jagdgenossenschaft Motten
statt. Dazu ergeht hiermit herzliche Einladung.
Tagesordnung:
1. Eröffnung, Begrüßung des Jagdvorstehers
2. Protokoll des Schriftführers
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Vorstandes
5. Grußworte der Jagdpächter
6. Wünsche und Anträge
7. Auszahlung des Jagderlöses
Mit freundlichen Grüßen
Der Jagdvorstand
Rhönklub Motten e.V.
Einladung zur Generalversammlung
am Samstag, 21. März 2015, 20.00 Uhr
im Rhönklubhaus in Motten.
Motten
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Grußworte Regionsvorsitzender
3. Totengedenken
4. Protokoll der letzten Generalversammlung
5. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
6. Berichte der einzelnen Fachwarte
7. Verleihung der Wanderleistungsabzeichen
8. Grußworte Bürgermeister Jochen Vogel
9. Ehrungen
10. Entlastung der Vorstandschaft
11. Neuwahlen (auch Kassenprüfer)
12. Wünsche und Anträge
13. Diskussion und Aussprache
Wir freuen uns, recht viele Mitglieder begrüßen zu können!
Frisch auf!
Georg Schuhmann, 1. Vorsitzender
Schützenverein Motten 1912 e.V.
EINLADUNG ZUR GENERALVERSAMMLUNG
Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder !
Unsere diesjährige Generalversammlung findet am
Freitag, 13. März 2015, um 20.00 Uhr
im Schützenhaus statt. Dazu sind alle Mitglieder
eingeladen.
Tagesordnung:
1) Begrüßung
2) Verlesen des Protokolls von 2014
3) Allgemeiner Bericht des 1. Vorsitzenden
4) Bericht des Kassiers
5) Sportberichte der Abteilungsleiter
6) Entlastung von Vorstandschaft u. Kassier
7) Neuwahlen der Vorstandschaft
8) Verschiedenes
Um vollzähliges Erscheinen in Schützenkleidung wird gebeten.
Die Vorstandschaft
Ergebnisdienst – Rundenwettkämpfe:
Luftgewehr:
Die Luftgewehrwettkämpfe sind nun beendet. Im letzten Wettkampf
der Saison begrüßte unsere 2. Luftgewehrmannschaft die Erste aus
Dipperz und konnte sein Heimvorteil leider nicht ausspielen. Leider
musste wieder eine Niederlage verbucht werden. Am Ende der Saison
steht nun fest, dass der Abstiegsplatz belegt wurde.
Motten II
Dipperz I
Name
Ringe
Name
Alexander Fehn
354
Corinna Reinhard
Hubert Böhm
347
Stephanie Bernhard
Carsten Möller
343
Volker Goldbach
Manuel Mehler
330
Melanie Möslein
gesamt
1374
Grundklasse 4:
Pl. Mannschaft
1 Traisbach VI 2 Dipperz I
3 Hundsbach II
4 Rengersfeld II
5 Habel I
6 Motten II
Ringe
13586:13299
13531:13410
13471:13503
13513:13458
13414:13624
13403:13624
Punkte
18:2
14:6
12:8
10:10
4:16
2:18
Ringe
299
360
367
360
1386
Spielplan 1. Mannschaft SC Motten - A-Liga Fulda
Sonntag
08.03.2015
15 Uhr
SC Motten
SG Rönshausen
Sonntag
15.03.2015
13.15 Uhr
SV Neuhof II
SC Motten
Sonntag
22.03.2015
15 Uhr
SC Motten
TSV Pilgerzell II
Sonntag
29.03.2015
15 Uhr
DJK Buchonia Fulda
SC Motten
Samstag
04.04.2015
15 Uhr
TSV Pilgerzell II
SC Motten
Freitag
10.04.2015
18 Uhr
SG Hattenhof
SC Motten
Sonntag
12.04.2015
15 Uhr
SC Motten
TSV Bachrain II
Sonntag
19.04.2015
15 Uhr
SG Rommerz
SC Motten
Sonntag
26.04.2015
15 Uhr
SC Motten
SG Löschenrod
Sonntag
03.05.2015
15 Uhr
Türkischer SV Fulda
SC Motten
Sonntag
10.05.2015
15 Uhr
SC Motten
SG Edelzell
Sonntag
17.05.2015
13.15 Uhr
RSV Petersberg II
SC Motten
Sonntag
23.05.2015
15.30 Uhr
SC Motten
TV Neuhof
Sonntag
31.05.2015
15 Uhr
SV Schweben
SC Motten
Sportclub 1931 Motten e.V.
Einladung
Der SC Motten lädt alle Mitglieder zur ordentlichen
Generalversammlung am
Freitag, den 13. März 2015 um 20 Uhr
in das Sporthaus Motten ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden – Totenehrung
2. Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Berichte der Abteilungsleiter und Obleute
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahlen
9. Beschlussfassung über satzungsgemäß gestellte Anträge
10. Grußworte
11. Ehrungen
12. Wünsche und Anträge
Nach § 12 der Vereinssatzung sind schriftlich gestellte Anträge
mindestens einen Tag vor der Generalversammlung beim 1.
Vorsitzenden einzureichen.
Im Interesse des Vereins bittet die Vorstandschaft um rege
Beteiligung.
Mit sportlichem Gruß
Holger Porzelt, 1. Vorsitzender
TC Weiß-Blau Motten e.V.
Liebe Vereinsmitglieder,
hiermit lade ich alle Mitglieder des TC
Weiß-Blau Motten e.V. zur diesjährigen
Generalversammlung am
Freitag, 20. März 2015, 19.30 Uhr
in unser Clubhaus ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Verlesung des Protokolls der letztjährigen Generalversammlung
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Sportwartes
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahl der Vorstandschaft
9. Wünsche und Anträge
10. Vorschau auf das Jahr 2015
Anträge zu Punkt 9 der Tagesordnung sind bis spätestens 1 Tag vor der
Generalversammlung beim 1. Vorsitzenden Thomas Will einzureichen.
Wir würden uns über eine rege Teilnahme unserer Mitglieder sehr
freuen.
Bericht des TC Weiß Blau Motten e.V.
Der Frühling naht und deshalb wird es höchste Zeit sich die folgenden
Termine zu notieren:
Sa 11.05.2015 „Wiederbelebung“ unserer Tennisanlage
Das beinhaltet Säuberung der Plätze, der Außenanlage und
des Clubhauses. START: 11 Uhr- hierzu sind ALLE herzlich gerne
gesehen!
Fr 20.05.2015 Generalversammlung des TC Motten und Altenhof
Sa 02.05.2015 MAITANZ – hurra wir treffen uns zum locker,
beschwingten Beisammensein mit Musik und guter Laune…
gez. Thomas Will, 1. Vorsitzender
Tennis-Club 1993 Altenhof e.V.
Einladung zur Generalversammlung
Liebe Vereinsmitglieder,
hiermit lade ich alle Mitglieder des TC 1993 Altenhof e.V. zur
diesjährigen Generalversammlung am
Freitag, 20. März 2015, 20.30 Uhr,
in unser Clubhaus ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
Motten 2. Verlesung des Protokolls der letztjährigen Generalversammlung
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Sportwartes
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahl der Vorstandschaft
9. Wünsche und Anträge
10. Vorschau auf das Jahr 2015
Anträge zu Punkt 9 der Tagesordnung sind bis spätestens 1 Tag vor der
Generalversammlung beim 1. Vorsitzenden Thomas Will einzureichen.
Wir würden uns über eine rege Teilnahme unserer Mitglieder sehr
freuen.
gez. Thomas Will, 1. Vorsitzender
Gemeindeteil Kothen
DJK Kothen
Einladung zur Jahreshauptversammlung
der DJK Kothen am Freitag, 20.03.2015
um 20.00 Uhr im Sportheim in Kothen
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte der Vorsitzenden
4. Bericht der Schriftführerin
5. Kassenbericht
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Berichte aus den Abteilungen
8. Änderung der Vereinssatzung (Aufnahme Ehrenamtspauschale)
9. Ehrungen
10. Grußworte
11. Wünsche und Anträge
Über ein zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder freuen wir uns
schon heute
Herbert und Thomas, 1. Vorsitzende
Soldaten- und Kriegerkameradschaft Kothen e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am 21. März 2015, 20.00 Uhr im Vereinslokal „ Zur Pilster-Quelle“
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden
4. Jahresrückblick des Schriftführers
5. Jahresrückblick Kassierer
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Grußworte
8. Wünsche und Anträge
Es lädt ein: Die Vorstandschaft
Jagdgenossenschaft Kothen
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 13.03.2015 um 20.00 Uhr
in der Gaststätte "Rhönperle" in Kothen
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Bericht des Jagdvorstehers
2. Bericht des Schriftführers
3. Kassenbericht
4. Entlastung der Vorstandschaft
Motten
5. Grußworte
6. Wünsche und Anträge
Marco Hillenbrand, Jagdvorsteher
Obst- und Gartenbauverein Kothen und Speicherz
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am 14. März 2015 um 20.00 Uhr im Gasthof Rhönperle
Tagesordnung:
1. Begrüßung der 1. Vorsitzenden
2. Totenehrung
3. Tätigkeitsbericht der Schriftführerin
4. Kassenbericht
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Grußworte der Gäste
7. Ehrungen
8. Wünsche und Anregungen
Sonstiges
Cinn Mhara Irish Pub
14.03.2015 ST. PATRICKS DAY WEEKEND
MIT KEVIN CASEY
in Dublin leiten wir die ST. Partick´s Day Week
schon am 14. März ein.
Zu diesem Anlass spielt Kevin Casey aus Dublin
für uns.
Der ältere Bruder der Jacker Zwillinge spielt das
erste mal im Cinn Mhara Irish Pub und freut sich schon auf so ein
super Publikum wie bei seinen Brüdern.
Dublin rock musician Kevin Casey is a long standing regular in the live
music circuit in Ireland. Having gigged extensively across the country
as well as shows in Germany, the U.K and the USA, Kevin and his band
have left his audience in no doubt that they are witnessing the birth of
an artist of striking maturity and Intelligence, someone who can craft
Beatlesque pop and all-out rockers with equal aplomb.
Make no mistake Kevin Casey has crafted a striking and beautifully
crafted set of songs, from the raunchy sound of “Jane” or the
aggressive condemnation of “My share” or to the more subtle tale of
woe captured in “One man’s war”.
It is songs like these that make his forthcoming debut album a mouthwatering prospect.
Beginn ist 21:00 Uhr
Eintritt frei.
An Ostern spielend Englisch lernen
Das Jugendwerk der AWO bietet vom 28.03.15 bis 04.04.15 eine
Jugendfreizeit zum Englischlernen an, bei der noch einige Plätze frei
sind. „Lets talk English“ heißt es für 12-16 jährige bei Schnitzeljagd,
Rallyes, Kreativworkshops uvm. im Jugendgästehaus Klotzenhof in
Großheubach (Lkr. Miltenberg). Genau das Richtige, für Jugendliche,
die Spaß an der englischen Sprache haben, denen aber der
Englischunterricht an der Schule zu trocken ist. Hier könnt ihr ein
wenig Sprachpraxis und Routine im Ausdruck gewinnen.
Kosten: 252 Euro
Infos und Anmeldung über: Bezirksjugendwerk der AWO
Unterfranken e.V., Kantstr. 42a, 97074 Würzburg, Tel.: 0931 29938-264
oder im Internet unter: www.awo-jw.de
Benediktushöhe Retzbach - Das Haus für Soziale Bildung
Deutschland - ein Einwanderungsland!?
Die aktuellen Diskussionen und Kontroversen um die Einwanderung
in Deutschland überlagern seit mehr als einem Jahr alle anderen
politischen Themen. Einwanderung ist kein Randthema, sondern wird
mehr und mehr zum Gradmesser für eine demokratische, weltoffene
und sozialstaatlich verfasste Gesellschaft.
Die Herausforderungen, die damit verbunden sind, wurden lange
verdrängt und übersehen. Die steigende Zahl, die Not und das Elend
geflüchteter Menschen müssen von Kommunen bewältigt werden, die
nicht darauf vorbereitet sind. Neben einer Welle der Hilfsbereitschaft
gibt es auch erhebliche Ängste. Ungelöste Probleme der Integration
verschärfen die sozialen Notlagen. Immer deutlicher wird:
Deutschland ist als Einwanderungsland im Umbruch. _Die Gesetze,
die die Einwanderung regeln sind von ihrem Rechtsverständnis her
immer noch mehr der inneren Sicherheit und der Gefahrenabwehr
verpflichtet als der Einwanderung und werden erst langsam geändert.
Flüchtlinge werden nach der faktischen Abschaffung des Grundrechts
auf Asyl als Menschen angesehen, die möglichst schnell wieder
ausreisen oder abgeschoben werden sollen. Der ökonomische Wert
der Einwanderung wird – übrigens wie schon immer in der deutschen
Geschichte – von der Wirtschaft und den Wirtschaftswissenschaften
betont. Dem widerspricht jedoch die nach wie vor unzureichende
Teilhabe von Eingewanderten an Ausbildung und guter Arbeit und
die manchmal schamlose Ausbeutung ihrer Arbeitskraft. Zudem
sind Eingewanderte von sozialer Ungleichheit besonders betroffen:
im Bildungssystem, auf dem Arbeitsmarkt, in der Verweigerung
guter Lebensbedingungen. Um diesen Widerspruch von Akzeptanz
und Ablehnung aufzulösen müssen wir uns alle auf neue Fragen
einstellen:
• Welche neuen Herausforderungen ergeben sich aus der
Globalisierung für das Einwanderungsland Deutschland?
• Warum werden Kontroversen um die Veränderungen von
Gesellschaft und Kultur zunehmend im »religiösen« Gewande
ausgetragen, obwohl sie doch eher soziale Ursachen haben?
• Welche verschiedenen Interessen verbinden sich mit der
Einwanderung und welche Unterscheide und Gegensätze
entstehen dadurch?
Diese und auch andere Fragen müssen diskutiert und Hintergründe
ausgeleuchtet werden.
Termin:
20.04.2015, 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Leitung:
Herbert Neder, Senioren Union Bezirksverband Ufr.
Dieter Wagner, Leiter Benediktushöhe
Referent: Alexander Hoffmann, MdB
Thomas Kipple, Fachbereichsleiter ASBD/ Migration,
Diözesancaritasverband
Ort:
Benediktushöhe Retzbach - Das Haus für Soziale Bildung
Benediktushöhe 1, 97225 Retzbach
weitere Veranstalter: Senioren Union, Bezirksverband
Unterfranken
Anmeldung: Benediktushöhe Retzbach - Das Haus für Soziale Bildung
Benediktushöhe 1, 97225 Retzbach
E-Mail: info@benediktushoehe.de
Telefon: (0 93 64) 80 98 - 0
Kosten:
20,00 Euro
Immer mehr Übergewichtige
aus dem Kreis Bad Kissingen landen im Krankenhaus
DAK-Gesundheit: Behandlungen seit 2005 um mehr als die Hälfte
gestiegen
Immer mehr stark übergewichtige Patienten aus dem Landkreis Bad
Kissingen landen im Krankenhaus: In nur sieben Jahren ist ihre Zahl
um einiges mehr als die Hälfte gestiegen. 2012 wurden 17 Patienten
wegen Adipositas oder sonstiger Überernährung vollstationär
behandelt. Das entspricht einem Anstieg von 55 Prozent gegenüber
2005, als nur 11 Adipositas-Patienten im Krankenhaus versorgt
werden mussten. Das berichtet die DAK-Gesundheit mit Hinweis auf
aktuelle Daten des Statistischen Bundesamts.
Die meisten Adipositas-Patienten unterziehen sich einer
Magen-Operation. Mit dem Eingriff wird der Magen verkleinert
oder ein Magen-Bypass gelegt. Nach aktuellen Daten der DAKGesundheit kommen so fast zwei Drittel aller Klinikaufenthalte
von Übergewichtigen zustande. Der Rest entfällt auf die
Behandlung des Schlafapnoesyndroms sowie verschiedener
Stoffwechselerkrankungen.
Operativer Eingriff nur als letzte Option
Einen starken Einfluss auf den Anstieg fettleibiger Patienten in den
Krankenhäusern hat die Adipositas-Chirurgie als Therapieform.
Zu beachten ist jedoch, dass Magen-OPs einen schweren Eingriff
darstellen. Als Option sollten sie daher grundsätzlich erst in Betracht
kommen, wenn alle anderen Therapiemethoden ausgeschöpft sind.
„Mit der Operation allein ist es nicht getan“, warnt auch der örtliche
DAK-Chef Wolfgang Flaig vor überzogenen Erwartungen. „Wirklich
erfolgreich kann eine OP nur sein, wenn der Patient zusätzlich sein
Verhalten langfristig umstellt.“
Fitnessprogramm M.O.B.I.L.I.S. hilft beim Abnehmen
Dabei hilft das speziell auf stark Übergewichtige zugeschnittene
Programm M.O.B.I.L.I.S. Mehr Bewegung und gesündere Ernährung
sollen einen nachhaltigen und nicht nur kurzfristigen Gewichtsverlust
gewährleisten. Das von Experten begleitete Fitnessprogramm läuft
über einen Zeitraum von einem Jahr und ist offen für alle Erwachsene
mit einem Body-Mass-Index zwischen 30 und 40, die eine halbe
Stunde am Stück zügig gehen können. Bei regelmäßiger Teilnahme
erstattet die DAK-Gesundheit betroffenen Versicherten einen Großteil
der Kosten in Höhe von 785 Euro.
Die DAK-Gesundheit in Bad Kissingen betont die Bedeutung von Sport
und Bewegung sowie gesunder Ernährung. „Gesundheit hat auch mit
vorausschauender Lebensführung zu tun“, sagt Flaig. „Denn wer etwas
für die eigene Fitness tut, erhöht seine Chancen, gesund zu bleiben
oder gesund zu werden.“ Mehr unter www.dak.de/mobilis.
Sozialversicherung für Landwirtschaft,
Forsten und Gartenbau
Vorsorge kann Leben retten - Darmkrebsrisiko im Alter höher
Mit fortschreitendem Alter steigt das Darmkrebsrisiko. Wer regelmäßig
zur Vorsorge geht, mindert sein Erkrankungsrisiko. Spätestens ab
dem 50. Lebensjahr sollte jeder die Angebote seiner Krankenkasse in
Anspruch nehmen. Dazu rät die Sozialversicherung für Landwirtschaft,
Forsten und Gartenbau.
Darmkrebs lässt sich verhindern, wenn seine gefährlichen Vorstufen,
die Darmpolypen, rechtzeitig aufgespürt und entfernt werden. Diese
zunächst gutartigen Wucherungen der Darmschleimhaut können
sich im Laufe der Jahre zu bösartigem Darmkrebs entwickeln. In den
meisten Fällen können die Polypen mit einer elektrischen Schlinge
vollständig entfernt werden.
Die Früherkennung kann über eine Untersuchung des Stuhls erfolgen,
den sogenannten Okkultbluttest. Darmpolypen und Tumore sondern
oft Blut ab, das in der Regel mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen
ist. Mit dem Okkultbluttest können unsichtbare Blutspuren im Stuhl
erkannt werden.
Die effektivste und treffsicherste Methode zur
Darmkrebsfrüherkennung ist die Darmspiegelung (Koloskopie).
Dabei wird der komplette Dick- und Mastdarm gespiegelt und auf
Schleimhautveränderungen abgesucht. Während der Untersuchungen
können Gewebeproben (Biopsien) aus der Darmschleimhaut
entnommen werden.
Für folgende Früherkennungsuntersuchungen übernimmt die
Motten Freitag, 27. März 2015, 19.30 Uhr
Wandelhalle/Staatsbad
Wandelhalle/Staatsbad
präsentiert:
„Weather Report Coverband“
Eintritt: 6,00 €
WWWBADBRUECKENAUCOM
t frei
intrit
rte E
astka
mit G
Informationen:
Staatliche Kurverwaltung߄Heinrich-von-Bibra-Str. 25߄ 97769 Bad Brückenau
Tel.: 0800/9911999߄ staatsbad@badbrueckenau.com߄ Karten nur an der Abendkasse
Abend der Steel-GitArre
UniMUsiCUM
Eintritt: 6,00 €
WWWBADBRUECKENAUCOM
präsentiert:
„Frank baum & Friends“
ei
ritt fr
e eint
tkart
s
a
G
mit
informationen:
Staatliche Kurverwaltung߄Heinrich-von-bibra-Str. 25߄ 97769 bad brückenau
tel.: 0800/9911999߄ staatsbad@badbrueckenau.com߄ Karten nur an der Abendkasse
Das königliche
KLEINOD Bayerns.
Das königliche
KLEINOD Bayerns.
Landwirtschaftliche Krankenkasse die Kosten:
Frauen
Ab 20 Jahren - Früherkennung v. Gebärmutterhalskrebs (einmal im Jahr)
Ab 30 Jahren - Früherkennung von Brustkrebs (einmal im Jahr)
Ab 50 bis 69 Jahren - Mammografie-Screening (alle zwei Jahre)
Männer
Ab 45 Jahren - Früherkennung von Prostatakrebs (einmal im Jahr)
Männer und Frauen
Ab 35 Jahren - Gesundheits-Check-Up (alle zwei Jahre)
Ab 35 Jahren - Hautkrebs-Screening (alle zwei Jahre)
Ab 50 Jahren - Früherkennung von Darmkrebs (einmal im Jahr)
Ab 55 Jahren - Darmspiegelung (zwei Darmspiegelungen im Abstand
von zehn Jahren oder alle zwei Jahre eine Stuhluntersuchung)
Hoflader sicher nutzen - Ballen stapeln nur mit Schutzdach
Hoflader kommen in der Landwirtschaft zunehmend zum Einsatz.
Mit ihren kompakten Maßen sind die praktischen Helfer bestens
geeignet, Arbeiten auf engem Raum zu erledigen. Gleichzeitig bergen
Hoflader jedoch erhebliche Unfallrisiken. Die Sozialversicherung
für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gibt Tipps zum sicheren
Gebrauch.
Hoflader können leicht kippen. Zudem besteht – insbesondere
beim Stapeln von Großballen – die Gefahr, dass Fahrer durch herab
fallende Gegenstände verletzt werden. Hiervor schützen sogenannte
Fahrerschutzdächer (FOPS).
Besondere Vorsicht ist auch beim Transport von Großballen geboten.
Vor allem auf unebenem Untergrund können Hoflader bereits bei nur
leicht angehobener Schwinge umstürzen. Kippt ein Hoflader, drohen
dem Fahrer schwere Verletzungen, wenn er durch das Schutzdach
eingeklemmt wird. Um dies zu verhindern, muss das Schutzdach
zwingend mit einem Rückhaltesystem versehen sein.
10 Motten
Die "Nachrichten aus Motten" erscheinen wöchentlich, jeweils freitags.
Herausgeber, Verlag und Druck: Revista Verlag GmbH,
97421 Schweinfurt, Am Oberen Marienbach 2 1/2,
Tel. (0 97 21) 38 71 90, Fax 38 719 38, E-mail: post@revista.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Gemeindeverwaltung Motten
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:
Florian Kohl (Revista Verlag GmbH)
Mit der Einsendung oder Überlassung von Textbeiträgen und Fotos
übernimmt der Verfasser bzw. Einsender die Gewähr dafür, dass durch
eine Veröffentlichung keine Urheberrechte verletzt werden und
überträgt damit gleichzeitig das Recht zur Veröffentlichung an die
Gemeinde und an den Verlag.
ISSN: 1865-8091 / Umsatzsteueridentifikationsnummer:
DE133897240 / Handelsregister: HRB 0117
Bezugspreis: Monatlich einschließlich Trägerlohn 4,99 Euro
Postbezugspreis: Jährlich einschließlich Porto 99,55 Euro
Informationen zur Abobestellung und zum Email-Abo finden Sie unter
http://gemeindeblatt-motten.de
Hintergrundgrafik: Freepik.com
JAZZROCK-NIGHT
UniMUsiCUM
KONZERT
KONZERT
Freitag, 13. März 2015, 19.30 Uhr
Gospel
in
Gersfeld
Barockkirche
Gospel - Chor
Inspiration
Sonntag
15. März
Beginn: 18.00 Uhr, Einlass: 17.15 Uhr
Eintritt frei
Die Spenden sind fü r die Arbeit
mit den Kinder der in Gersfeld
wohnenden Asylsuchenden
bestimmt.
Faszination Musik
Ein ganz besonderes Konzert erwartet Sie
demnächst in Gersfeld!
Der Gospelchor Inspiration gastiert am Sonntag, 15. März,
in der Barockkirche.
Die Gruppe kommt aus der Hessischen Rhön, ist seit
Jahren sehr erfolgreich in ganz Osthessen musikalisch
unterwegs und hinterlässt in fast immer bis an den Rand
gefüllten Kirchen und ausverkauften Konzertsälen
eindrucksvoll ihre musikalischen Spuren.
25 Sängerinnen und Sänger, darunter eine ganze Reihe
toller Solisten, präsentieren ab 18.00 Uhr (Einlass: 17.15)
ihr faszinierendes Musikprogramm, mal unter die Haut gehend,
mal mitreißend mit modernen Gospels bis hin zu besonders
für die Kirche ausgewählten Welthits von Queen oder
Michael Jackson.
Bei freiem Eintritt wird um eine
großzügige Spende gebeten,
deren Erlös für die Arbeit mit
den Kindern der in Gersfeld
wohnenden Asylsuchenden
bestimmt ist.
Freuen Sie sich auf ein
„inspirierendes“ Musikerlebnis!
meinkramdeinkram.de
nützliches, weniger nützliches und die ein oder andere kostbarkeit
Was ache ich ach der Schue
Weche Berufsgicheite habe ich
Wie fide ich de richtige Beruf
Was bietet ir die Regio Bad Brceau berufich
ae Uterehe ifriere ber das
regiae Pratius ud Ausbidugs
agebt ud stee verschiedee Berufsbider
swie duae Ausbidugs ud Studie
biatie i Betriebe Pfegeeirich
tuge iie ud Saatrie vr
Ei Geeischaftspret der Stadt Bad Brceau ud de
regia asssige Uterehe
Sotag
22 r 2015
1000 – 1700 Uhr
Georgiurhae
GeorgiurparStadtitte
Ich suche ein kleineres Wohnhaus (EFH,RHH,DHH) in einer Nachbargemeinde von SW, auch Altbau; 0170-5638254; efhangebot@web.de
Schwebheim, EG 3 ZKB, Balkon, 84 qm, Keller, Garten, Garage, ab
01.05.15 zu vermieten, KM 460,00 €, + NK, Tel. 0176 81226097
Bergrheinfeld, 3-Zimmer-Küche-Bad-Balkon-Kellerraum-Etagenheizung-80qm², sofort zu vermieten. Tel. 09723-7814
Verkaufe neuwertige Heim+Haus-Markenmarkise. Aluminiumpulverbeschichtet, Farbe weiß, Breite 5,75 m, Ausfall 3 m, mit Kurbel.
0175-9739395
Vermiete in Aura a.d. Saale ein Einfamilienhaus mit Nebengebäude
und Garten, 420 €. Tel. 06104-62420
1 Herren- und 1 Damenfahrrad, gleiche Marke und Qualität,
21-Gang-Schaltung, ungebraucht, zum Preis von je 150€ zu verkaufen.
09724-2742
Suche Austräger für Bild am Sonntag in Poppenhausen. Tel. 09717855114 Termine: 13.03./20.03./27.03.
Verkäuferin für Wochenmarkt in Schweinfurt (Die/Mi und Fr/Sa)
gesucht. Tel. 09721 609360 ab 20 Uhr
3-ZimmerWhg, ca. 70qm, 350,-€ kalt+Nebenk, in Oerlenbach ab
sofort zu vermieten.09725-9116 oder 09725-5252
5 Tage Monaco-Nizza-San Remo v. 6.-10.05.15 *395€ p. P/DZ/HP 5
Tage Istrien Halbinsel a.d. Adria v. 13.-17.05.15 *386€ p. P/DZ/HP Anmeldung umgehend bei H. Bayer, Tel. (09521) 8026, rowby@t-online.de
Angestellte öff. Dienst (40 J.) mit Tochter (5 J.) und Katze sucht 3-Zimmer Wohnung, bestenf. EG mit Balkon oder Terrasse ab sofort o. später.
09721-55403 oder 09721-201230
DANKANZEIGEN
anzeigen@revista.de
für Konfirmation, Kommunion, Familienfeste
nimmt entgegen: REVISTA-Verlag
Tel. (09721) 38 71 90 • Fax (09721) 38 71 938
Motten 11
Revista Nr. 1
Container von 5 bis 38 cbm
Wertstoffhof für Holz, Bauschutt
Abfall zur Verwertung, Ziegel,
Erdaushub, Metall, Folie,
Glas, Papier, u.v.m.
N E U: Haushaltsauflösung
Jetzt Markisen zu Eiskalt
Abholung und Lieferung von
Sand, Basalt, Schotter
Pflanzerde, Kompost
Dachgartensubstrat
Fluss-/ Zierkies
Rindenmulch
reduzierten Winterpreisen!
Besuchen Sie unsere
Ausstellung.
Revista Verlag
/ Schweinfurt
Rudolf-Diesel-Str.
21 • 97424 Schweinfurt • Tel. 09721-60788
Ausgezeichneter
Entsorgungsfachbetrieb
Anzeigengröße 93 x 50Kommunion-/
mm
Die besten Live-Multivisionen
+DUWPDQQ5ROODGHQ
SW 09721 4739453 │ KG 09733 818017 │ NES 09771 8064 │ www.seger-entsorgung.de

Rüdiger Nehberg live!
Konfirmations-Anzeigen
mein
Verein
Alle Gemeindeblättchen in Farbe zu 230 Euro.
„Lagerfeuergeschichten”
REVISTA VERLAG
Luisengarten Würzburg
Tel.
09721-387190
Kundenummer: 16591
Fr. 20. März 2015 Beginn 20 Uhr
Fax 09721-3871938
www.die-welt-in-bildern.com
Firma
Karl Heidelmeier GmbH & CO.KG
Rotkreuzstr. 4-5
97769 Bad Brückenau
Tel: 09741/899318
Fax: 09741/899319
Erscheinungs-Tag:
04.03.15
www.heidelmeier.de
Publikation:
sw
eine aktion von REVISTA
Wir prämieren den
interessantesten
Vereinsbericht
Rub.: ST
Unter-Rub.: 4013
Größe:
2/40 mm
Tankreinigungen
und alles
Kurztext/Kundenummer:
Mit einer Jury aus MdB
Dr. Anja Weisgerber und dem
SWmagaz.in Macher Jürgen
Kohl wählen wir die drei
besten Einsendungen aus.
STA Steuerrachangestellt/n -50s-0951696
Wie das geht?
Ganz einfach: Sie senden Ihren
interessantesten
Vereinsbericht
_______________________________________________________________________________________________________________________________________
der Seger Transporte GmbH & Co. KG, Münnerstadt / Seite 1 von 1
aus dem GemeindeblattDatei
per
Datei vom 06.03.2015 / Datei: Container u. Schüttgüter Revista Nr1
Email an meinverein@revista.de
und die Jury wählt aus allen
Einsendungen die Gewinner aus.
Gewertet werden der Text und
die dazugehörigen Bilder.
Je interessanter desto besser.
Zur Verstärkung unseres
Teams suchen wir
* TÜV-Prüfungen
* Sanierungen
* u.v.m.
Buchhaltungsfachkräfte und
Steuerfachangestellte/n
für Finanz-/Lohnbuchhaltung bzw. Finanzbuchhaltung.
Vollzeit/Teilzeit. DATEV-Kenntnisse vorteilhaft.
Wir beraten
Unternehmer, Handwerker,
Ärzte und Freiberufler.
Am Oberen Marienbach 1 · 97421 Schweinfurt · Tel. 0 97 21 / 3 88 71-0
C:J
™\Vco]Z^ia^X]ZE[aZ\Z 7ZigZjjc\
™hijcYZclZ^hZ"gjcYjbY^ZJ]g
™gjcYjbY^ZJ]gVW('%$IV\
™^cY^k^YjZaaZOjhVioaZ^hijc\Zc
™fjVa^i~ih\Zeg“[iZHdo^VahiVi^dc
™VaaZ@VhhZc lll#`gVc`Zce[aZ\Z"hiVYijcYaVcY#YZ
Einsendeschluss ist der
1.7.2015, die Gewinner werden
direkt von uns benachrichtigt
12 Motten
* Tankreinigungen * Hüllennachrüstungen
Abs.:
rrö
* Stilllegungen
* Demontagen
* Beschichtungen05307381-001
* Tankbau
Auftrag-Motiv
k
m
F: c
Auftrags-Nr.: IS1IYXNQ
Steuerberatung seit 25 Jahren
Was gibt es zu gewinnen?
1. Platz: Eine Digitale Spiegel
reflex Kamera im Wert
von 500 Euro
2. Platz:2500 Flyer (Din A5, beidseitig in Farbe) für Ihre
nächste Vereinsveran
staltung
3. Platz:1000 Flyer (Din A5, beidseitig in Farbe)
Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind nur
Vereine aus Gemeinden, bei
denen das Gemeindeblatt vom
Revista Verlag verlegt wird. Es
können nur Einsendungen bis
zum 1.7.2015 beachtet werden.
Die Gewinner werden von uns
benachrichtigt.
Keine Barauszahlung.
rund um den Öltank
@JGOO:>I"
E;A:<:
OJ=6JH:
GjcY"jbY^ZJ]g
7ZigZjjc\
`Z^cZOjoV]ajc\
=Vjeihig#'&™.,*%+<gV[Zcg]Z^c[ZaY™IZa#%&,,"-,)&*.)
= : > BK: G B : > 9 J C < H @D C O : EI:
anzeigen@revista.de
™E[aZ\ZjcY7ZigZjjc\gjcYjbY^ZJ]g
™E[aZ\Z[VX]`g~[iZjcY7ZigZjZg$^ckdgDgi
=VcY^c=VcY
ANZEIGE
Gefahren bei einem Einstellungsgespräch
Aufgepasst Fangfragen: Bewerber sollten sich vorbereiten und richtige Antworten kennen
(iPr). Beim Vorstellungsgespräch sollte sich jeder von seiner besten
Seite zeigen und den Gegenüber von seinen Qualitäten überzeugen.
Doch dabei kommt es immer wieder zu heiklen Fragen, die der Interviewpartner im Vorstellungsgespräch stellen kann.
Natürlich sollte jeder ehrlich bei der Beantwortung von Fragen sein,
doch so manche ist eine Fangfrage, die eine für den Gegenüber richtige Antwort benötigt. Bei eher unangenehmeren oder heiklen Fragen
geht es in erster Linie nicht darum, die Antwort inhaltlich zu stark zu
bewerten. Vielmehr soll damit in der Regel Stressfähigkeit ermittelt
werden – und damit umgegangen wird. Wie man alles richtig macht,
zeigen wir hier.
Mehrwert für die Firma
Eine oft gestellte Frage ist:„Welchen Mehrwert würde Ihre Einstellung
unserem Unternehmen bringen?“ Darauf kann man sich gezielt vorbereiten, indem im Vorfeld das Profil der Stelle genauestens analysiert
wird und die eigenen Pluspunkte herausgestellt werden. Das reicht
von der Kompetenz (z.B. Fremdsprachenkenntnisse) über soziales Engagement und Teamarbeit (z.B. in Vereinen) bis zu Eigenschaften, die
absolute Zuverlässigkeit und hohe Motivation zeigen (z.B. Teilnahme
an Meisterschaften im Sport während der Schulzeit).
Hilfreich ist immer auch die Aussage, dass man sich gut mit der
Firmenphilosophie identifizieren kann, einen die ausgeschriebene
Aufgabe sehr reizt. Hintergrundinformationen zum Betrieb finden sich
auf der Firmen-Homepage im Internet reichlich.
Auch das Anprechen der emotionalen Ebene kann hilfreich sein, z.B.
durch den folgenden Satz:„Ich bin überzeugt, dass ich mich in diesem
Unternehmen sehr wohl fühlen werde, denn er entspricht voll und
ganz meinen Vorstellungen“.
Stärken und Schwächen
Wird nach den Stärken und Schwächen gefragt, klingt „ich habe keine
Schwächen“ unglaubwürdig, denn jeder Mensch hat Schwächen.
Besser ist offen die eigenen Schwachpunkte anzusprechen, wie man
damit umgeht und dass konsequent daran gearbeitet wird. Das macht
den Bewerber bei dem Gegenüber glaubhaft. Ein gutes Beispiel ist:
„Ich nutze meine freie Zeit nicht für Urlaubsreisen in’s Ausland. Doch
ich weiß, dass das Kennenlernen anderer Länder und Kulturen eine
wichtige Lebenserfahrung ist. Das will ich zukünftig ändern“.
Frage nach den Zielen
Damit soll oft auch die Sicht auf eine angestrebte Karriere erkundet
werden. Zu viel Ehrgeiz an den Tag zu legen ist allerdings falsch. Besser
ist, erst einmal zu sagen, dass man Leistung im Betrieb zeigen will um
sich so für mögliche spätere Aufgabenstellungen zu qualifizieren. Falls
der Betrieb über Filialen in anderen Städten oder Ländern verfügt
(Infos dazu findet man auf der Homepage im Internet) ist die folgende
Aussage positiv:„Ich hätte nichts dagegen, Erfahrungen in auswärtigen Firmenbereichen zu sammeln“.
Haben Sie noch Fragen?
Das ist eine beliebte Frage zum Ende des Gesprächs – entsprechend
wichtig ist sie auch für das Ergebnis. Falsch ist mit einem „Nein“ zu
antworten, denn in so einem relativ kurzen Gespräch können natürlich
nicht alle Fragen beantwortet werden. Besser ist mit Gegenfragen zu
antworten, die das eigene Interesse an dieser Arbeitsstelle nochmals
deutlich unterstreichen. Daher nach den Aufgabenstellungen fragen,
wo die Ziele liegen oder was das Unternehmen zukünftig an neuen
Projekten plant. Keinesfalls sollte nach der Anzahl der Urlaubstage
gefragt werden, das kommt nie (!) gut an.
Wie in einem erfolgreichen (guten) Film kommt zum Ende immer ein
Highlight – in diesem Fall ist es der Stellenbewerber. Der sollte sich
für das Gespräch bedanken und seine Freude an der Stelle durch ein
freudiges Gesicht zeigen. So wie im gesamten Gespräch.
Edda Stahn
Sparkassen-Finanzgruppe
Mein erstes Ausbildungsjahr
Entdecke, wie viel du mit einer
Ausbildung bei der Sparkasse
gestalten kannst.
EN
W
W
www.sparkasse-sw.de
NN
W
Sparkasse
Schweinfurt
.S
P
A
D
www.sparkasse.de/spannend
PA
R K A SSE.DE
/S
www.facebook.com/sparkasse.schweinfurt
ANZEIGE
Der erfolgreiche Einstieg in das Berufsleben
Wer seine Berufswünsche gut einschätzen kann, ist später umso erfolgreicher
(iPr). Mit berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen
(kurz: BvB) lernen Schulabgänger ohne Berufsausbildung
nicht nur neue Berufe kennen,
sie schätzen ihre Berufswünsche zudem besser ein.
Hier bietet sich auch die
Möglichkeit, doch noch den
Schulabschluss nachzuholen
und so die Chancen auf eine
Ausbildungsstelle zu verbessern. Hier gilt es, einfach mit
der Berufsberatung oder dem
persönlichen Ansprechpartner zu sprechen, um so einen
Einstieg in das Berufsleben zu
bekommen.
Die berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen ermöglichen es, den Beruf finden, der
zu einem passt, seine Stärken
und Talente zu entdecken.
Passende Praktika helfen bei
der Suche nach dem Beruf.
Zudem gibt es Unterricht in
Theorie und Praxis, Hilfe beim
Schulabschluss ebenfalls.
Wer den passenden Beruf für
sich finden will, kann berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit
in Anspruch nehmen.
Foto: Tim Reckmann/interPress
Ein Bildungsträger mit einem erfahrenen Team aus Ausbildern,
Lehrern und Sozialpädagogen begleitet die Teilnehmerinnen
und Teilnehmer an fünf Tagen in der Woche über einen Zeitraum von zehn oder zwölf Monaten. Dabei besteht ein Anspruch auf 2,5 Tage Urlaub pro Teilnahmemonat.
Allerdings zählt auch die Mitarbeit der jungen Menschen. Sie
sollten es daher nicht an Engagement wie Motivation missen
lassen – natürlich gehören Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
ebenfalls dazu.
Fremdsprachenkorrespondentin/en
Die 2-jährige Ausbildung – für Abiturienten sogar nur 1 Jahr –
in unserer staatlich anerkannten Berufsfachschule für
Fremdsprachenberufe qualifiziert für den sofortigen Einstieg ins
Berufsleben sowie für eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten.
Schwerpunkte der Ausbildung
` Englisch, Spanisch und Französisch
` fundierte EDV-Qualifizierung
` Wirtschaft
Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Die Maßnahme wird in
der Regel von der Agentur für Arbeit finanziert und es besteht
sogar Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbil-
Ausbildung
im Eimer?
Nicht bei uns ...
Dafür mit Eimer!
www.facebook.com/amthorgmbh
www.amthor.eu
` Interkulturelle Kompetenz
Institut für Fremdsprachen gGmbH
Telefon: 09721 79683-0
www.ifs-schweinfurt.de
Info-Abend
25. März 2015, 17 – 19
Uhr
Ausbildungsbeginn
15. September 2015
dungsgeld. Auch die Fahrtkosten werden übernommen.
Jugendliche, die die Schulpflicht erfüllt haben, aber
noch keinen Ausbildungsplatz
gefunden oder diesen wieder
verloren haben, können an
dem Programm teilnehmen.
Berufsberater in der örtlichen
Agentur für Arbeit stehen hier
mit Rat und Tat zur Seite.
ANZEIGE
WJ Schweinfurt SauCool
Auf geht’s zum Berufsinformationstag nach Schweinfurt
Schweinfurt. Der Berufsinformationstag, den die Schweinfurter
Wirtschaftsjunioren mittlerweile seit 13 Jahren ehrenamtlich
durchführen, findet in diesem Jahr am Samstag, den 21. März
2015 wieder im Konferenzzentrum auf der Maininsel statt. Der
Berufsinformationstag beginnt um 09:45 Uhr mit der offiziellen
Eröffnungsrede durch die Bundestagsabgeordnete Dorothee
Bär und endet um 16 Uhr.
Alexandra Morrison, Organisatorin des Berufsinformationstages
sowie Vorstand für den Bereich Bildung und Wirtschaft der
Wirtschaftsjunioren Schweinfurt: „Wir sind mit 96 regionalen
und überregionalen Ausstellern ausgebucht.
Den zahlreichen potenziellen Azubis bieten wir eine super
Möglichkeit, interessante Ausbildungsbetriebe kennenzulernen
und vielleicht kann auch der ein oder andere eine Lehrstelle
direkt am SBT ergattern.
Für dieses Jahr haben wir eine ganz besondere Aktion geplant.
Assessement Center.
Ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen rundet die Messe ab.
Volker Hummel, Kreissprecher 2015 der Schweinfurter Wirtschaftsjunioren:„Meinen besonderen Dank möchte ich meinen
ehrenamtlichen Helfern aussprechen, denn ohne Sie wäre
dieser Tag undenkbar.
Unser Dank gilt unseren Hauptsponsoren die uns mit ihrem
Beitrag unterstützen.“
Weitere Informationen zu den Ausstellern und der Messe finden Sie unter: www.bit-schweinfurt.de
Den Besuchern wird auf Grund der Parkplatzsituation auf der
Maininsel geraten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.
Der Eintritt ist frei!
Ein Azubi - Ein Baum.
Zukunft Pflanzen
Eine Aktion der Wirtschaftsjunioren Schweinfurt
Wir werden für vermittelte Lehrstellen Bäume im Stadtwald
von Schweinfurt, gemeinsam mit den Azubis, ihren Chefs sowie
dem Forstdirektor pflanzen.”
Auf der Ausbildungsmesse gibt es wie jedes Jahr ein umfangreiches und interessantes Rahmenprogramm. Geboten werden Informationen zum dualen Studium sowie verschiedene
Vorträge zum Thema Bewerbung, Vorstellungsgespräch und
Erscheinungs-Tag:
15.03.15
Publikation:
msw
Rub.: UT
Unter-Rub.: 3460
Größe:
2/100 mm
Kurztext/Kundenummer:
Beratungsabend 18.3.15
Abs.:
-so -0514143
rrö
Auftrag-Motiv
05275350-001
yk
m
F: c
Auftrags-Nr.: IS1IJL2X
Mittwoch,
18. März 2015,
17.00 – 20.00 Uhr
Gorch-Fock-Straße 1a
in Schweinfurt
Öffnungszeiten
Mo-Do: 15:00 Uhr - 22:00 Uhr
Fr-So: 11:00 Uhr - 23:00 Uhr
Am Unteren Marienbach 14
97421 Schweinfurt
www.stadtstrand-schweinfurt.de
Gutschein
*
aus 1 mach 2
Gorch-Fock-Straße 1a
97421 Schweinfurt
Telefon 0 97 21 / 8 41 28
www.privatschulen-schwarz.de
NEU: Ab Februar
Vorbereitungskurse
für die Aufnahmeprüfung!
* Zwei Getränke zum Preis von einem
Gültig bis Saisonende 2015, zzgl. Pfand
Nur gleiche Getränke möglich. Keine Barauszahlung
MIT UNS ZUR
MITTLEREN REIFE
...von Ostern bis September geöffnet!
ANZEIGE
www.bit-schweinfurt.de
Schweinfurter
Berufsinformationstag
Samstag 21.3.2015
mit freundlicher Unterstützung von:
INVEST IN TECHNOLOGY
eine Aktion der
eine Aktion der
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
4 472 KB
Tags
1/--Seiten
melden