close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 12.pdf - Gemeinde Frickenhausen

EinbettenHerunterladen
47. Jahrgang.
50. Jahrgang.
Donnerstag, den XX. XXXXXX 2012.
Nummer XX.
Nummer 12.
Donnerstag, den 19. März 2015.
Vorhang auf für "Henne Henna"
ein Mitmachtheater mit Bauchreden und Zauberei
Weitere Informationen auf Seite 2
Seite 2.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Am Montag, den 23. März treten Christoph Frank von der "Zauberbühne" und "Henne Henna" in
Frickenhausen auf. Kinder ab drei Jahren sind ganz herzlich zu diesem Kindertheater eingeladen.
Karten zu 3 Euro gibt es in der Bücherei - auch telefonische Vorbestellung ist möglich (Tel. 0702294342-80) - oder an der Nachmittagskasse.
Beginn ist um 14:30 Uhr in der Begegnungsstätte, Mittlere Str. 3, Frickenhausen.
Dauer ca. 40 Minuten.
Für unseren Kindergarten in Tischardt suchen
wir für das Kindergartenjahr 2015/2016
eine/n Anerkennungspraktikantin/Anerkennungspraktikanten
für den Beruf der Erzieherin/des Erziehers
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 7. April 2015 an das
Bürgermeisteramt Frickenhausen, Mittlere Str. 18, 72636 Frickenhausen.
Sollten Sie Fragen bezüglich der Stelle haben, können Sie sich gerne persönlich oder telefonisch
an Frau Heidrun Raach, Haupt- und Ordnungsamt ,Tel. 07022/94342-73, wenden.
Wichtige Rufnummern
Notrufe:
Polizei
Feuerwehr / Rettungsdienst
110
112
24 Stunden Bereitschaftsdienste:
Wasserversorgung
Stromversorgung
Gasversorgung
Gemeindeverwaltung
Technischer Notdienst
Abwasser, Straßen, Spielplätze,
Gewässer, Gebäude der Gemeinde
07021 80030
0800 3629477
07121 5823222
07022 943420
07022 243861
Herausgeber: Gemeinde Frickenhausen. Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Simon Blessing oder sein Vertreter im Amt.
Postfach 1151. 72632 Frickenhausen. Telefon (0 70 22) 9 43 42-0. Fax (0 70 22) 9 43 42-77.
e-mail:Gemeinde@Frickenhausen.de. website: http//www.frickenhausen.de
Verantwortlich für den übrigen Teil: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG
Druck und Verlag: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG, Küferstr. 8, 72555 Metzingen,
Telefon 0 71 23 / 36 88-30, Telefax 0 71 23 / 36 88-39, e-mail: NAK.Redaktion@swp.de
Zustellung und Vertrieb: 0 71 23 / 94 37-231. Bezugspreis: jährlich 18,90 E.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 3.
Bürgermeisteramt Frickenhausen
Mittlere Straße 18
72636 Frickenhausen
 07022 94342-71
E-Mail: monika.hahn@frickenhausen.de
Anmeldung zur Ferienbetreuung 2015
für Grundschüler aus Frickenhausen und den Ortsteilen
NAME DES KINDES
ADRESSE:
GEBURTSDATUM:
ERZIEHUNGSBERECHTIGTE:
IN NOTFÄLLEN TELEFONISCH ZU ERREICHEN:
E-MAIL:
Mein Kind wird die Ferienbetreuung von 7-14 Uhr
im Jugendhaus auf dem Berg, Fröbelstraße 4 in Frickenhausen besuchen:
Ostern
KW 14 / 30.03.- 02.04.2015
Sommer
KW 31 / 30.07 .+ 31.07.2015
Ostern
KW 15 / 07.04.- 10.04.2015
Sommer
KW 32 / 03.08. - 07.08.2015
Sommer
KW 33 / 10.08. - 14.08.2015
Pfingsten
KW 22 / 26.05.- 29.05.2015
Sommer
KW 34 / 17.08. - 21.08.2015
Pfingsten
KW 23 / 01.06.- 05.06.2015
Sommer
KW 35 / 24.08. - 28.08.2015
Sommer
KW 36 / 31.08. - 04.09.2015
Sommer
KW 37 / 07.09. - 11.09.2015
Herbst
KW 45 / 02.11. - 06.11.2015
Die Ferienbetreuung findet ab 5 Kinder und max. 25 Kindern pro Woche (Anmeldedatum zählt) statt.
Die Kosten für die Betreuung betragen 45,00 Euro pro Woche und Kind, Ausnahme: KW 31 (16 Euro).
Die Aufsichtspflicht des Trägers der Betreuungsgruppen beginnt mit der Übernahme des Kindes und endet
mit Abholung des Kindes oder Ende der Betreuungszeit.
Weitere Anmeldeformulare finden Sie auf unserer homepage unter www.frickenhausen.de
auf der Seite Bildung/Schülerbetreuung/Ferienbetreuung.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG:
Mein Kind darf im Rahmen der Ferienbetreuung fotografiert werden.
(Die Bilder dürfen für unserer Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden).

ja

nein
Mir/uns ist bekannt, dass diese Einverständniserklärung jederzeit widerrufen werden kann.
Datum
Unterschrift
Seite 4.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
wie fUnktioniert mein
Smartphone?
Sie haben fragen im Umgang mit ihrem Smartphone?
Dann SchaUen Sie vorbei!
Die JUgenDlichen DeS JUgenDforUmS UnD DeS JUgenDcaféS
frickenhaUSen helfen ihnen gerne UnD beantworten ihnen
alle offenen fragen.
?
Samstag, 21.03.2015
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Jugendcafé Frickenhausen
(im Untergeschoss des Jugendhauses,
Fröbelstr. 3, Frickenhausen)
Ein Kooperationsprojekt des Seniorenforums Frickenhausen
und des Jugendforums Frickenhausen
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Bereitschaftsdienst
Notdienst / Soziale Dienste
Notrufe
Polizei 110
Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt 112
Krankentransport 19222
Kreiskrankenhaus Nürtingen
Auf dem Säer 1, 72622 Nürtingen, Telefon:
07022 78-0
Ärztlicher Notfalldienst
Allgemeiner ärztlicher Notfalldienst der
niedergelassenen Ärzte (Hausbesuchsdienst)
Telefon: 07022 19292
Montag bis Freitag von 19 Uhr bis 7 Uhr,
Samstag, Sonntag, Feiertage durchgehend
Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte
im Kreiskrankenhaus Nürtingen, Auf dem
Säer 1, 72622 Nürtingen
Samstag, Sonntag, Feiertage von 8 Uhr bis
23 Uhr (ohne telefonische Voranmeldung)
Kinderärztlicher Notfalldienst
Notfallpraxis der niedergelassenen Kinderärzte in der Klinik für Kinder und Jugendliche im Klinikum Esslingen, Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen
Telefon: 0180 6071100
Montag bis Freitag 19 Uhr bis 22 Uhr,
Samstag, Sonntag, Feiertage 9 Uhr bis 21
Uhr (ohne telefonische Voranmeldung)
Zahnärztlicher Notfalldienst
für den Landkreis Esslingen:
Telefon: 0711 7877755
Augenärztlicher Notfalldienst
über ärztlichen Notfalldienst Stuttgart
Telefon: 0711 2624557
Hals-Nasen-Ohrenärztlicher
Notfalldienst
Allgemeiner ärztlicher Notfalldienst oder
Universitäts-HNO-Klinik Tübingen
oder HNO-Klinik im Katharinenhospital
Stuttgart
Tierärztlicher Notfalldienst
von Samstag 8 Uhr bis Montag 8 Uhr,
an Feiertagen von 8 Uhr bis am darauffolgenden Morgen 8 Uhr,
wenn Haustierarzt nicht erreichbar,
Termin nur nach telefonischer Absprache
unter: Telefon: 0162-1687893 oder Tierklinik
Esslingen, Telefon: 0711 359828 oder Tierklinik Reutlingen, Telefon: 07121 932130
Giftnotruf (Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg),
Telefon: 0761 19240
Apothekennotdienst
Samstag, 21.03.2015
Schiller Apotheke Nürtingen, Kirchstraße
53, Telefon: 07022-31245
Sonntag, 22.03.2015
Apotheke Blickle Neckartailfingen, Alleenstraße 16, Telefon: 07127-35835
Donnerstag, den 19.3.2015.
Der Apothekennotdienst kann auch telefonisch abgefragt werden,
aus dem Festnetz: 0800 0022833 oder vom
Mobiltelefon: 22833.
Telefonische Erreichbarkeit
des Polizeipostens Neuffen
Der Polizeiposten Neuffen, Reutlinger Straße 5, 72639 Neuffen ist montags bis freitags
während der Dienstzeiten von 7 Uhr bis 17
Uhr besetzt, Telefon: 07025 91169-0.
Nachts, am Wochenende, an Feiertagen
oder wenn die Dienststelle während der üblichen Bürozeiten nicht besetzt sein sollte,
erfolgt automatisch eine Rufumleitung zum
Polizeirevier in Nürtingen, Telefon: 07022
9224-0, welches rund um die Uhr erreichbar ist.
Störungsdienst Wasserversorgung
Landeswasserversorgung, Betriebsstelle
Kirchheim, Telefon: 07021 80030
Störungsdienst Stromversorgung
EnBW Energie Baden-Württemberg AG,
Telefon: 0800 3629477
Störungsdienst Gasversorgung
FairEnergie GmbH Reutlingen, Telefon:
07121 5823222
Diakoniestation Neuffener Tal
Urbanstraße 2, 72639 Neuffen
Telefon: 07025 91199-0, Telefax: 07025
91199-49
E-Mail: info@diakonie-neuffener-tal.de
Internet: www.diakonie-neuffener-tal.de
Die Diakoniestation Neuffener Tal erreichen
Sie unter Telefon 07025 91199-0 rund um
die Uhr.
Die Geschäftsstelle ist Montag bis Freitag
von 8 Uhr bis 13 Uhr besetzt.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit einen Termin vereinbaren. Gerne kommen wir bei Bedarf auch zu einem Informations- und Beratungsgespräch zu Ihnen
nach Hause oder senden Ihnen Informationsmaterial zu.
SONNE Soziales Netzwerk
Neuffener Tal e.V.
Koordinationsstelle im Rathaus
Linsenhofen
Theodor-Heuss-Straße 5,
72636 Frickenhausen
Telefon: 07025 8419999,
E-Mail: beratung@sonne-neuffener-tal.de
Internet: www.sonne-neuffener-tal.de
Frau Elsbeth Haußmann und Frau Petra
Kümmel sind zu folgenden Zeiten persönlich und telefonisch erreichbar:
Montag und Donnerstag von 9:30 Uhr bis
11:30 Uhr
In der übrigen Zeit ist ein Anrufbeantworter
geschaltet. Bitte nennen Sie Ihren Namen
und Ihre Telefonnummer. Sie werden zurückgerufen.
Unser Angebot:
- Betreutes Wohnen zu Hause
- Cafestüble - Betreuungsgruppe für Men
schen mit und ohne Demenz
- Fahrdienst
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 5.
- Beratung zu Patientenverfügungen und
vorsorgenden Vollmachten
- Beratung in allen Fragen der Altenhilfe
- Pflegebegleitung - Unterstützung von
pflegenden Angehörigen und Vermittlung
von ehrenamtlichen Pflegebegleitern
Sprechzeiten der Pflegebegleiter nach Vereinbarung über die Koordinationsstelle
Familienentlastender Dienst
/ Offene Hilfen der Behinderten-Förderung-Linsenhofen
e.V.
Stattmannstraße 31, 72644 Oberboihingen
Telefon: 07022 96366-28 (Frau Binder /
Frau Abt), Telefax: 07022 96366-22
E-Mail: offenehilfen@behinderten-foerderung.de
Internet: www.behinderten-foerderung.de
Angebote für Menschen mit Behinderung
und ihre Angehörigen:
- stundenweise Betreuung von Menschen
mit Behinderung durch den familienentlastenden Dienst
- Beratungsbesuche im Rahmen des Pflegeversicherungsgesetzes
- regelmäßige Gruppen und Treffs zur Freizeitgestaltung für Erwachsene
- Kindergruppen am Samstag
- Ferienprogramme für Kinder und Erwachsene
- Kurzurlaub
- Einzelveranstaltungen und Aktionen am
Wochenende
- Mütterfrühstück
Katholische Familienpflege
im Dekanat Esslingen-Nürtingen
Werastraße 20, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022 38515
der 0711 794187-15
E-Mail: Familienpflege.NT@t-online.de
Hilfe im Alltag, bei der Versorgung der Kinder und des Haushalts in Familien mit Kindern unter 12 - 14 Jahren in folgenden
Situationen:
- bei Erkrankung der Mutter (oder des Vaters) mit oder ohne Krankenhausaufenthalt
- bei Kuren und Rehabilitation
- bei Risikoschwangerschaft, nach der Entbindung, bei Mehrlingsgeburten
- bei Pflege von Kindern mit chronischer
Erkrankung oder Behinderung
(Verhinderungspflege)
- bei starker Belastung, Überforderung
oder psychischer Erkrankung
- Begleitung und Anleitung von Familien
im Bereich Haushalts-Organisations-Training (HOT)
Sozialer Dienst
des Landkreises Esslingen, Europastraße
40, 72622 Nürtingen
Telefon: 0711 39022870,
Telefax: 0711 39021071
Sprechzeiten:
Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr,
Montag bis Mittwoch von 13:30 Uhr bis 15
Uhr, Donnerstag 13:30 Uhr bis 18 Uhr
DRK - Notfallnachsorgedienst
Nürtingen-Kirchheim/Teck
in Kooperation mit dem Notfallseelsorgedienst der Kirchen und der Palliative Care
Seite 6.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
im Landkreis Esslingen. 24-Stunden-Notruf
über die Rettungsleitstelle Esslingen,
Telefon: 07022 19222.
Arbeitsgemeinschaft Hospiz
Nürtingen
Begleitung schwerkranker und sterbender
Menschen und ihrer Angehörigen sowohl
zu Hause als auch im stationären Bereich.
Telefon: 07022 93277-30
E-Mail: info@ag-hospiz-nuertingen.de
Arbeitskreis Leben (AKL)
Nürtingen e.V.
bietet Beratung und Begleitung in Lebenskrisen und bei Selbsttötungsgefahr.
Bahnhofstraße 2/1, 72622 Nürtingen
Krisenberatungs-Telefon: 07022 19298
E-Mail: akl-nuertingen@ak-leben.de
Internet: www.ak-leben.de
Caritas - Psychologische Familien- und Lebensberatung
Werastraße 20, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022 2158-0,
Telefax: 07022 2158-29
E-Mail: info@pfl-esslingen-nuertingen.de
Internet: www.caritas-fils-neckar-alb.de
- Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
- Psychologische Beratung für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
- Schwangerschaftsberatung und Beratung für alleinerziehende Frauen
Diakonische Bezirksstelle
Nürtingen
Plochinger Straße 61,72622 Nürtingen
Telefon: 07022 93277-5,
Telefax: 07022 93277-75
E-Mail: dbs.nt@kdv-es.de
Internet: www.kreisdiakonie-esslingen.de.
Offene Sprechzeiten: Montag bis Freitag
von 9 Uhr bis 12 Uhr,
Montag und Dienstag von 14 Uhr bis 16 Uhr,
Donnerstag 14 Uhr bis 18 Uhr,
Termine nach Vereinbarung.
Schwangeren- u. Schwangerschaftskonfliktberatung (staatlich anerkannt),
Sozial- und Lebensberatung, Kurberatung
und –vermittlung.
Kompass - Psychologische
Fachberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt
Marstallgasse 3, 73230 Kirchheim
Telefon: 07021 6132, Telefax: 07021 6123
E-Mail: mail@kompass-kirchheim.de
Internet: www.kompass-kirchheim.de
Telefonische Sprechzeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag 9 Uhr bis 12 Uhr,
Montag und Dienstag 14 Uhr bis 16 Uhr
Stiftung Tragwerk - Erziehungshilfestelle Nürtingen
- Umland
Standort Frickenhausen
Im Dorf 4, 72636 Frickenhausen
Telefon: 07022 241550
E-Mail: ehs-nt-umland@stiftung-tragwerk.
de
Internet: www.stiftung-tragwerk.de
Termine nach Vereinbarung oder schauen
Sie einfach mal rein.
Donnerstag, den 19.3.2015.
Jugendagentur Nürtingen
50. Jahrgang. Nummer 12.
Wir gratulieren unseren Jubilaren - auch all
denen, die aus persönlichen Gründen nicht
genannt werden wollen - sehr herzlich zum
Geburtstag und wünschen auch weiterhin
alles Gute.
zentrale Informations- und Anlaufstelle für
alle Fragen im Übergang von der Schule
in den Beruf
Bahnhofstraße 13, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022 211825
E-Mail: kontakt@jugendagentur-nt.de
Internet: www.jugendagenturnuertingen.de
Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch, 13
Uhr bis 17 Uhr, Donnerstag 13 Uhr bis 20
Uhr
Standesamt geschlossen
Diakonieladen, gebrauchte
Möbel, Kleidung und Hausrat
Das Standesamt ist am Mittwoch, 25.03.2015
auf Grund einer Pflichtfortbildung nicht besetzt.
Plochinger Straße 61, 72622 Nürtingen, Telefon: 07022 36167, Telefax: 07022 939679
E-Mail: dlnt-ma@kdv-es.de
Internet: www.kreisdiakonie-esslingen.de
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von
9 Uhr bis 18 Uhr,
Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr, Samstag von
9 Uhr bis 13 Uhr
Doster Bestattungen
alles in einer Hand
Telefon: 07022 9791850,
Telefax: 07022 9791852
E-Mail: doster-bestattungen@arcor.de
Internet: www.doster-bestattungen.de
Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am
Freitag, 20.03.2015
Herrn Mukadder Kesre, Hauptstraße 14,
Frickenhausen, zum 75. Geburtstag
Frau Else Weber, Kirchertstraße 7,
Tischardt, zum 79. Geburtstag
Herrn Karl Gneiting, Kettelerstraße 18,
Frickenhausen, zum 90. Geburtstag
Frau Elsa Schäfer, Schönnagelweg 7,
Linsenhofen, zum 90. Geburtstag
Herrn Rolf Dalm, Kollwitzstraße 6,
Linsenhofen, zum 75. Geburtstag
Sonntag, 22.03.2015
Herrn Fritz Hahn, Lerchenstraße 3,
Linsenhofen, zum 71. Geburtstag
Herrn Willi Ganter, Robert-Koch-Straße 17,
Tischardt, zum 72. Geburtstag
Herrn Gaetano Cilia, Schillerstraße 2,
Frickenhausen, zum 72. Geburtstag
Frau Marie Baumeister,
Robert-Bosch-Straße 34,
Frickenhausen, zum 84. Geburtstag
Frau Anna Breitenbach, Röntgenstraße 31,
Tischardt, zum 85. Geburtstag
Montag, 23.03.2015
Frau Julie Dolde, Beurener Wasen 6,
Linsenhofen, zum 79. Geburtstag
Dienstag, 24.03.2015
Frau Marianne Leibfarth, Hauptstraße 73,
Frickenhausen, zum 76. Geburtstag
Frau Trude Schlegel, Obere Straße 25,
Frickenhausen, zum 81. Geburtstag
Donnerstag, 26.03.2015
Herrn Dr. Jürgen Wohlfahrt,
Beurener Straße 3,
Linsenhofen, zum 73. Geburtstag
Frau Gertrud Eberle, In der Bitze 10,
Frickenhausen, zum 81. Geburtstag
Sitzung des Technischen
Ausschusses am 24.03.2015
Am Dienstag, 24.03.2015 ist die nächste
Sitzung des Technischen Ausschusses.
Die Einwohner werden hierzu herzlich eingeladen.
Die Sitzung findet im Sitzungssaal des
Rathauses in Frickenhausen statt und
beginnt um 17:30 Uhr.
Folgende T a g e s o r d n u n g ist vorgesehen:
Öffentlich
1. Errichtung Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage, Feuchtstraße 7,Flst. Nr. 625/1
in Frickenhausen - Bauantrag
2. Errichtung Dachgauben, Schönnagelweg 7, Flst. Nr. 746/1 in Linsenhofen - Bauantrag
3. Errichtung Einfamilienhaus mit Garagen In den Hartwiesen 7, Flst. Nr. 2943
in Linsenhofen - Bauvoranfrage
4. Wohnhaussanierung und Garagenanbau Zeppelinstraße 1,Flst. Nr. 2282/5
in Frickenhausen - Bauantrag
5. Bekanntgaben
6. Anträge, Anfragen, Verschiedenes
gez.
Simon Blessing
Bürgermeister
Sitzung des Gemeinderates
am 24.03.2015
Am Dienstag, 24.03.2015 ist die nächste
Sitzung des Gemeinderates.
Die Einwohner werden hierzu herzlich eingeladen.
Die Sitzung findet im Sitzungssaal des
Rathauses in Frickenhausen statt und
beginnt um 19:00 Uhr.
Folgende T a g e s o r d n u n g ist vorgesehen:
Öffentlich
1. Bürgerfragestunde
2. Verleihung der Ehrenstele des Gemeindetages Baden-Württemberg an dieGemeinderäte Martin Gneiting,
Jürgen Bauder, Ralf Franz und Wolfgang Hummel
3. Vorbereitung der Tagesordnungspunkte der Sitzung der Verbandsversammlung des Abwasserverbandes
Neuffener Tal am 26.03.2015
4. Verbesserung der Infrastruktur Breitbandversorgung in Frickenhausen
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
5. Erneuerung der Wasserleitung in der
Lessing- und Eichendorffstraße
6. Erneuerung der Wasserleitung und
Straßensanierung in der Sulzburg- und
Hohenstaufenstraße in Frickenhausen
Erneuerung der Kanalisation in der
Jahnstraße zwischen der Zeppelin- und
Moltkestraße in Frickenhausen
Erneuerung des Fußgängerüberweges
Dr. Adenauer-Straße/Fröbelstraße in
Frickenhausen
7. Erteilung der Zustimmung nach § 8 Absatz 2 des Feuerwehrgesetzes zurWahl
des Abteilungskommandanten der Abteilung Frickenhausen und seines Stellvertreters
8. Kommunale Bauleitplanung, Bebauungsplankonzept für den Bereich
"Ganter-Areal", Ortsmitte Tischardt,
Neubau Dorfgemeinschaftshaus
Weitere Vorgehensweise
9. Anträge der SPD Fraktion im Rahmen
der Haushaltsplanberatungen 2015
10. Sportplätze in der Gemeinde Frickenhausen
Beschaffung eines Mähroboters
11. Bekanntgaben
12. Anträge, Anfragen, Verschiedenes
gez.
Simon Blessing
Bürgermeister
Sitzung des Ortschaftsrates
Tischardt am 23.03.2015
Am Montag, 23.03.2015 ist die nächste
Sitzung des Ortschaftsrates Tischardt.
Die Einwohner werden hierzu herzlich eingeladen.
Die Sitzung findet im Gebäude der Ortschaftsverwaltung statt und beginnt um
19:30 Uhr.
Folgende T a g e s o r d n u n g ist vorgesehen:
Öffentlich
1. Bürgerfragestunde
2. Verleihung der Ehrenstele des Gemeindetages Baden-Württemberg an die
Ortschaftsrätin Kerstin Hansen
3. Kommunale Bauleitplanung, Bebauungsplankonzept für den Bereich „
Ganter-Areal“, Ortsmitte Tischardt,
Neubau Dorfgemeinschaftshaus
Weitere Vorgehensweise
4. Bekanntgabe von Beschlüssen aus
der nichtöffentlichen Sitzung vom
09.02.2015
5. Bekanntgaben
6. Anträge, Anfragen, Verschiedenes
gez.
Jürgen Bauder
Ortsvorsteher
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 7.
Haushaltssatzung und Haushaltsplan des Abwasserverbandes
Neuffener Tal für das Haushaltsjahr 2015.
Das Landratsamt Esslingen hat mit Erlass vom 05.03.2015, Zeichen 461-904.11, die Gesetzmäßigkeit der von der Verbandsversammlung am 08.12.2014 beschlossenen Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 bestätigt.
Der in § 2 der Haushaltssatzung festgesetzte Höchstbetrag der Kassenkredite von 205.000
Euro ist nach § 89 Absatz 2 Gemeindeordnung genehmigungsfrei, da er 1/5 der im Verwaltungshaushalt veranschlagten Einnahmen nicht übersteigt.
Die Haushaltssatzung 2015 wird nachstehend öffentlich bekannt gemacht.
Der Haushaltsplan 2015 liegt in der Zeit vom 23.03.2015 bis 27.03.2015 und am 30.03.2015
und 31.03.2015 jeweils einschließlich - im Rathaus in Frickenhausen, Zimmer 13, während
der Dienststunden öffentlich aus.
Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund des § 18 des Gesetzes über die Kommunale Zusammenarbeit in Verbindung mit
§ 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat die Verbandsversammlung am
08. Dezember 2014 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen:
§1
Der Haushaltsplan wird festgestellt mit
1. den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von
davon
im Verwaltungshaushalt
1.234.300 EUR im Vermögenshaushalt
736.000 EUR
2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen
Kreditaufnahmen (Kreditermächtigung)
in Höhe von
3. dem Gesamtbetrag der
Verpflichtungsermächtigungen
in Höhe von
1.970.300 EUR
0 EUR
§2
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf
festgesetzt.
§3
Die Umlage für die laufenden Betriebs- und
Verwaltungskosten
wird festgesetzt auf 1.039.300 EUR.
Davon entfallen auf die Gemeinde
Beuren
Frickenhausen
Kohlberg
die Stadt Neuffen 0 EUR
205.000 EUR
215.065,60 EUR
440.640,20 EUR
114.081,40 EUR
269.512,80 EUR
§4
Die Umlage zur Deckung der Kapitalaufwendungen
(Schuldendienst) wird festgesetzt
a) die Zinsumlage auf 187.000 EUR.
Davon entfallen auf die Gemeinde
Beuren
Frickenhausen
Kohlberg
die Stadt Neuffen
38.700 EUR
81.000 EUR
18.900 EUR
48.400 EUR
b) die Tilgungsumlage auf 242.000 EUR.
Davon entfallen auf die Gemeinde
Beuren
Frickenhausen
Kohlberg
die Stadt Neuffen
50.300 EUR
105.700 EUR
23.500 EUR
62.500 EUR
Frickenhausen, den 19.03.2015
gez.
Simon Blessing
Verbandsvorsitzender
Umweltschutz
Wir alle können dazu beitragen!
Seite 8.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
gen die Möglichkeit der Teilnahme an den
Proben zu ermöglichen. Seit mehr als fünf
Wochen kommen Sie regelmäßig montags
zur Probe, helfen vorher auch beim Kopieren der Noten und sind mit Freude dabei,
wenn es nach der Probeeinen Grund zum
Feiern gibt. Die Chormitglieder empfinden
das Zusammensein mit den Flüchtlingen
als schöne Bereicherung und sie teilen die
Freude an der Musik, am Gesang und am
Rhythmus. Dies eint über alle Sprachgrenzen hinweg und ist ein wichtiger Schritt auf
dem Weg der Integration. Man darf sich
schon auf das nächste Konzert freuen.
Seniorenforum
Seniorenforum
Frickenhausen
Wie funktioniert mein Smartphone?
AktivÄlterWerden
Smartphones stehen bei Jugendlichen ganz
hoch im Kurs – kaum ein Teenie, der nicht
im Besitz eines drahtlosen Alleskönners ist.
Brauchen Seniorinnen und Senioren keine
Smartphones?
Falsch! Gerade ältere Menschen haben
noch großes Interesse an Technik, tun sich
manches Mal nur etwas schwerer als die
jungen Leute mit der Bedienung der Geräte.
Hier können wir Ihnen helfen.
Haben Sie Fragen im Umgang mit Ihrem
Mobiltelefon (Smartphone)?
Dann sind Sie bei der Veranstaltung, welche am
Samstag, 21.03.2015 von 14:00 bis 17:00
Uhr, im Jugendcafé
(im Untergeschoss des Jugendhauses,
Fröbelstraße 3, Frickenhausen)
stattfindet, genau richtig. Die Jugendlichen
des Jugendforums und des Jugendcafés
Frickenhausen helfen Ihnen gerne und beantworten Ihre Fragen.
Bringen Sie einfach ihr Gerät mit oder lassen Sie sich die gewünschten Funktionen
an vorhandenen Geräten erklären.
Ansprechpartner: Wolfgang Zaiser, Telefon 07022 41526
Vorankündigung „Kulturkreis“
Besuch der Picasso-Ausstellung in
Waiblingen
Unser nächster Ausflug führt uns nach
Waiblingen. Am Mittwoch, dem 1. April
2015 besuchen wir „PICASSO – Der künstlerische Prozess“. Die Frühjahrsausstellung
der Galerie Stihl widmet sich unter dem
Aspekt des „künstlerischen Prozesses“ dem
umfangreichen druckgrafischen Werk des
Ausnahmekünstlers Pablo Picasso (1881–
1973).
Das städtische Ausstellungshaus zeigt 96
hochkarätige Lithografien, Linolschnitte und
Radierungen, welche die zentralen Themen
von Picassos Schaffen aufgreifen und einen
Einblick in die Ideenfindung, handwerkliche
Meisterschaft und in die faszinierende Kreativität Picassos geben.
Im Gesamtwerk des Künstlers nimmt die
Grafik nicht nur quantitativ eine bedeutsame
Rolle ein, vielmehr wird gerade in ihr sein
Bilddenken besonders nachvollziehbar.
Wir haben wieder eine Führung gebucht.
Detailinformationen zum Ablauf werden wir
in der nächsten Ausgabe an dieser Stelle
bekanntgeben.
Ansprechpartnerin: Carla Bregenzer,
Tel. 07022 941354,
cbregenzer@gmx.de
Picasso - Der künstlicherische Prozess
Vorstand und Ansprechpartner/Innen
Vorsitzender:
Wolfgang Zaiser
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 41526
E-Mail: wolfgang.zaiser@arcor.de
Stellvertreterin:
Karin Lehnerdt
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Tel. 07025 7171
Stellvertreterin:
Brigitte Kasper
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Tel. 07025 4923
E-Mail: HBBVKasper@aol.com
Schatzmeisterin:
Karin Moritz
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Tel. 07025 7027
E-Mail: karinmoritz@gmx.net
Schriftführerin:
Margit Zaiser
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 41526
E-Mail: margit.zaiser@web.de
Beisitzerin:
Carla Bregenzer
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 941354
E-Mail: cbregenzer@gmx.de
Beisitzerin:
Gabriele Ehrhardt-Stehle
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 46988
E-Mail: g.Ehrhardt-Stehle@t-online.de
Beisitzer:
Hans Fröhlich
72636 Frickenhausen-Tischardt
Tel. 07123 920544
E-Mail: froehlicherelter@hotmail.com
Arbeitskreis Integration
Arbeitskreis
Integration
Neue Sänger für Cantale
Mit Begeisterung singen einige junge Männer aus Gambia in Linsenhofen im CantaleChor. Schon sehr früh ist der Vorstand des
Vereins aktiv geworden, um den Flüchtlin-
 
Betreuungsgruppe für ältere Menschen
Die Betreuungsgruppe des Krankenpflegevereins Frickenhausen trifft sich im Monat
April am Mittwoch, 16.04.2014, von 14 Uhr
bis 17 Uhr im Evang. Gemeindehaus in
Frickenhausen.
Die Betreuungsgruppe richtet sich an ältere
Menschen in Frickenhausen und Tischardt,
die unter einer leichten oder schweren
Vergesslichkeit und unter Orientierungsschwierigkeiten leiden. Auch Besucher mit
Stimmungsschwankungen, zu wenig sozialen Kontakten, anderen Erkrankungen wie
beispielsweise Schlaganfall oder Parkinson
finden hier einen angenehmen, geselligen
Rahmen und ein Programm, das ihrer Erkrankung angepasst ist. Jeder Nachmittag
wird von Fachkräften vorbereitet und begleitet. Sie werden dabei von bürgerschaftlich
Engagierten unterstützt.Der Krankenpflegeverein möchte mit dieser Betreuungsgruppe pflegenden Angehörigen wenigstens
zeitweise Entlastung schaffen. Es wird ein
Unkostenbeitrag von 5 € für Mitglieder des
Krankenpflegevereins und 10 € für Nichtmitglieder erhoben, der unter Umständen von
der Pflegekasse zurückerstattet wird. Bei
Bedarf werden unsere Gäste von zu Hause
abgeholt und wieder zurückgebracht. Wer
sich für einen Platz in der Betreuungsgruppe interessiert oder sich nur unverbindlich
informieren möchte, kann sich mit Frau Annemarie Bauer (Telefon 07022 / 44203) in
Verbindung setzen.
Der Frühling kommt! Haben die Lust
sich im Freien zu bewegen?
Wir suchen B.U.S. BewegungsbegleiterInnen für die Gruppe mittwochs um 10.00
Uhr auf dem Trauf in Linsenhofen.
Die B.U.S. BegleiterIn sollte bereit sein im
Tandem – also zu zweit, einmal in der Woche
bzw. in Absprache mit dem Tandempartner
im Freien, die B.U.S. Bewegungsgruppe zu
leiten.
Das Übungsprogramm, das vermittelt werden soll, besteht aus den „Fünf Esslingern
“ der Aerpah-Klinik Esslingen, das von Dr.
Martin Runge entwickelt wurde. Es wird
kombiniert mit einem anschließenden flotten Spaziergang. Das geht am besten in
bequemer Alltagskleidung, mit viel Freude
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
und Humor. Das Mitmachen für die TeilnehmerInnen ist kostenfrei und ohne Anmeldung.
Als B.U.S. BegeleiterIn müssen Sie keine
fachliche Qualifikation haben. Diese wird
in einer Schulung (Sonne) vermittelt. Viel
wichtiger ist, dass Sie persönliche Kompetenzen, wie Offenheit, Verlässlichkeit, Neugier, Lernbereitschaft und Einfühlungsvermögen haben und vor allem selbst Freude
an Bewegung mitbringen.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Kontakt:
SONNE Frau Petra Kümmel Tel.07025-841
99 99 oder beratung@sonne-neuffener-tal.
de
Mittlere Straße
Seniorentreff Frickenhausen
Unser nächster Seniorentreff ist am:
Donnerstag, dem 26. März 2015
Beginn: 14.30 Uhr
Liebe Senioren!
Leise zieht durch mein Gemüt liebliches
Geläute, klinge kleines Frühlingslied, kling
hinaus ins Weite.
Zieh hinaus bis an das Haus, wo Veilchen
sprießen.
Wenn du eine Rose schaust, sag ich lass
sie grüßen.
Ja, dieses schöne Gedicht von Heinrich
Heine, passt doch so wunderbar zum Frühlingsanfang am 20. März.
Und dazu passen auch die Kinder vom Kindergarten - "Krautgarten" ganz toll dazu, die
diesen Monat unsere Gäste sind.
Vom Frühling - und von Ostern wollen sie
uns vorspielen und singen - und schon lange
wird fleißig geprobt und geübt.
Wir freuen uns schon auf einen herzerfrischenden, fröhlichen Nachmittag, denn
Kinder öffnen doch die Herzen der Menschen. In ihrer kindlichen Unbefangenheit
sind es kleine Akteure im Spiel und ihrer
Darbietung. Deswegen ergänzen sich ja
auch Kinder und Senioren so herrlich.
Dank auch den Erzieherinnen, die schon
von langer Hand alles geplant und täglich in
liebevoller Arbeit mit den kleinen Künstlern
proben - und schon geprobt haben.
Nun laden wir Sie, liebe Senioren alle ganz
herzlich wieder ein, einen fröhlich - quirrlichen Nachmittag mit "Jung und Alt" zu
erleben und zu genießen.
Wir vom Team fraiet ons uff Älle, dia kommet.
S' Gedicht
S' wird Frühling ....
Nach lange, kalte Wenterdag,
wird d' Sonn schau wieder keck,
se schaicht mit ihre warme Ärm,
da Wenter vollens weg. ....
Am Hang schpicket scho d' Veigela,
aus ihre Neschter raus ond Schneeglöckla versammlet sich,
ond schnadret vor em Haus. ...
Jetzt ka mer schpiera
s' goht aufwärts jeda Dag,
d' Frühleng schickt sein Gsangverei,
der zirpt am grüna Hag. ...
Ond d' Schlüsselbloma schliaßet schau,
oims Paradies voll auf,
se lachet jetzt am krommich-Bach,
verliabt en d' Wolka nauf ....
Ond Oschterglocka bliehet au,
denn Oschtera isch bald,
hui auferstanda isch dui Welt,
Donnerstag, den 19.3.2015.
d'r Oschterhas kommt bald.
In diesem Sinne allen Senioren
ein frojes, gesegnetes Ostern.
herzlichst d' Hanne ons Team ...
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 9.
Diesjährige Themen waren: Reptilien, Rund um die Türkei
Alles über Fußball Demokratie
Am Montag darauf wurden dann die Ergebnisse der Projektwoche der Öffentlichkeit
vorgestellt.
Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen
Freitag, 17. April 2015, 19.00 Uhr in der
Autmuthalle Tischardt
Vorgesehene Tagesordnung:
1. Indienststellung eines neuen Einsatzleitwagen ELW 1
2. Gemeinsames Essen
3. Begrüßung
4. Totenehrung
5. Tätigkeitsbericht des Kommandanten
6. Beförderungen
7. Bestellung der Fachberater Seelsorge
und des Pressesprechers
8. Bericht der Jugendfeuerwehr
9. Bericht des Kassenverwalters
10. Wahlen des Kommandanten und seines Stellvertreters
11. Vorstellung der Brandschutzerziehung
der FF Frickenhausen
12. Ehrungen
13. Ansprachen
Eingeladen sind alle Mitglieder, aller Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen
Anzug: Uniform
Bernd Streicher
Kommandant
Gemeinschaftsschule
Frickenhausen
Schulanmeldung von Klasse 5 im Schuljahr 2015/2016
Am Mittwoch, 25. März 2015 oder Donnerstag, 26. März 2015 können die Schüler für
die neuen Klassen 5 der Gemeinschaftsschule angemeldet werden.
Die Schulanmeldung findet zwischen 7 Uhr
und 16 Uhr in der Schulverwaltung der GMS
Frickenhausen, Dr. Adenauer –Straße 21 in
Frickenhausen statt.
Ruse, Rektorin
Projektprüfung der Klasse 9
Vom 2. bis 6. März fand in der Werkrealschule die Projektprüfung statt. Diesen
Prüfungsteil müssen alle Schüler der Klasse
9 ablegen. Hierbei handelt es sich um eine
Gruppenprüfung.
Zu Beginn des Schuljahres finden sich die
Jugendlichen zu Gruppen zusammen und
überlegen sich ein Thema, das sie bearbeiten wollen. Für dieses Thema suchen sie nun
Informationen und Unterstützung durch Experten. In dieser Phase erhalten sie auch Hilfestellung durch eine betreuende Lehrkraft. 
In der Projektwoche selber bearbeiten sie zusammen ihr Thema und erstellen eine Dokumentation. Der letzte Teil der Prüfung ist dann
die abschließende Präsentation ihrer Arbeit. 
Grundschule Linsenhofen
Für die künftigen Erstklässler des Schuljahres 2015/16 findet die Schulanmeldung
am
Dienstag, 24. März 2015
nachmittags, in der Grundschule Linsenhofen statt.
Eine persönliche Einladung haben alle Eltern erhalten.
Vorzustellen und anzumelden sind alle Kinder, die am 30.09.2015 das 6. Lebensjahr
vollendet haben werden. Auch müssen
nochmals alle vom Schulbesuch zurückgestellten Kinder vorgestellt und angemeldet
werden.
Darüber hinaus können Eltern, deren Kinder
im Zeitraum zwischen dem 01.10.2015 und
dem 30.06.2016 das 6. Lebensjahr vollendet haben werden, ihr Kind vorstellen und
anmelden, sofern die Eltern die Einschulung
wünschen.
Anträge auf Zurückstellung können zum genannten Termin ebenfalls gestellt werden.
Münzinger, Rektor
Grundschule Tischardt
Kirchertschule Tischardt präsentiert
Ateliers
Die Schüler der Klassen 1 - 4 haben in den
4 Wochen vor den Faschingsferien in 3 verschiedenen Ateliers gearbeitet. Es gab die
Ateliers "Papier herstellen", "Bauwerke" und
"Gesund und fit".
Im Papieratelier haben die Schüler aus Zeitungspapier neues Papier hergestellt und
haben gelernt, wozu wir Papier brauchen.
Im Atelier "Bauwerke" lernten die Schüler
berühmte Bauwerke kennen und bauten einige Häuser und Türme aus Pappe. Im Atelier "Gesund und fit" lernten die Schüler alles
über gesunde Ernährung und Bewegung.
Seite 10.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
Die Themen der nachfolgenden Abende
werden nach Interesse in der Gruppe festgelegt.
Der Teilnehmerbeitrag beträgt 4,00 Euro /
Abend.
Den Restbetrag übernimmt der Förderverein der Grund- und Werkrealschule Neuffen. 
Nähere Informationen bei Sylvia Hess
07025/8257
Am Freitag, den 13. Februar stellten die
Schüler ihren Eltern vor, was sie alles gelernt und hergestellt haben. Anschließend
konnten die Eltern die Informationsplakate
und die Arbeiten der Schüler anschauen.
Das Atelier war ein voller Erfolg!
Talisha, Klasse 3
Anmeldung zur Aufnahme in die Klassen
5 der Realschule Neuffen, Schulzentrum
Halde
Die persönliche Anmeldung von Schülern
kann auf dem Sekretariat der oben genannten weiterführenden Schule an folgenden
Tagen und zu den aufgeführten Zeiten erfolgen:
Mittwoch, 25.03.2015 und
Donnerstag, 26.03.2015
von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis
17.00 Uhr
Bei der Anmeldung der Schüler aus Klasse
4 der Grundschulen geben die Eltern das
Anmeldeblatt
(Blatt 4) im Original bei der aufnehmenden
weiterführenden Schule ab. Bitte bringen
Sie bei der Anmeldung eine Geburtsurkundebzw. ein Stammbuch mit.
Eltern, deren Kinder am besonderen Beratungsverfahren teilnehmen, können ihre
Kinder am 25./26.03.2015 anmelden und
gegebenenfalls bis spätestens 29.04.2015
die Anmeldung korrigieren.
Herzliche Einladung
Der nächste PEG findet am Dienstag, den
24. März 2015
um 19.30 Uhr
in der Werkrealschule in Neuffen statt. (
Hohenzollernstr.28, 1.Stock / Raum 28 )
Alles zuviel und nie genug Umgang mit dem Wohlstand
Wohlstandserziehung
Noch nie konnte eine junge Generation so
aus der Fülle schöpfen, mit ungeahnten
Möglichkeiten, wie heute. Der Preis ist eine
große Freiheit, die es zu gestalten gilt. Welche Kompetenzen werden gebraucht, um
diese Zeit zu meistern. Die Eltern und Erzieher sind dabei besonders gefragt.
Der pädagogische Elterngesprächskreis
wird seit 2004 an der GWRS Neuffen angeboten. Er beinhaltet Vorträge, Erziehungstraining und Gesprächskreis unter der sachkundigen Leitung
von
Iréne Greiner
(Pädagogische Psychologin, IPFB Greiner,
Leiterin Elternschule, FPA)
Der PEG ist so konzipiert, dass ein breites
pädagogisch/psychologisches Grundwissen vermittelt wird. Durch gemeinsames
Nachdenken über Fragen rund um Erziehung mit offenem Austausch und Reflexion
des eigenen Erziehungsverhaltens, können
konkrete Fragen beantwortet werden.
Aufgaben und Ziele der Realschule:
Die Realschule vermittelt die Grundlage für
Berufe mit erhöhten theoretischen Anforderungen, sowie für Berufe, die gehobene Ansprüche an Leistungsbereitschaft,
Selbstständigkeit, Verantwortung und Menschenführung stellen.
Im Pflichtbereich werden an der Realschule
folgende Fächer unterrichtet:
u u u u u u u
u Religionslehre bzw. Ethik
Deutsch *
Englisch *
Mathematik *
Geschichte
Erdkunde, Wirtschaftskunde,
Gemeinschaftskunde (EWG)
Naturwissenschaftliches
Arbeiten (NWA) *
Künstlerischer Bereich:
Musik, Bildende Kunst
Sport
* Hauptfach ab Klasse 5
Ab Klasse 7 ist ein Wahlpflichtbereich (5.
Hauptfach) eingerichtet. Jede Schülerin
und jeder Schüler wählt nach Neigung eines
der Fächer:
uTechnik
u MenschundUmwelt
u Französisch
In den Klassen 5 bis 10 werden folgende
integrierteBereiche angeboten:
uThemenorientierte Projekte (Berufsorientierung, Soziales Engagement,
Wirtschaft-Verwalten-Recht und Technisches Arbeiten)
50. Jahrgang. Nummer 12.
u Informationstechnische Grundbildung
Darüber hinaus gibt es freiwillige Arbeitsgemeinschaften wie z. B. Chor, Orchester,
Sport, Textverarbeitung, Theater, Band, Musical, Technik, und Homepage-AG.
Mit der Kompetenzanalyse Profil AC an
Realschulen werden die überfachlichen,
ausbildungsrelevanten Kompetenzen der
Schülerinnen und Schüler erfasst. Das Ziel
ist es, die Schülerinnen und Schüler individuell fördern zu können und ihre Berufswegeplanung zu optimieren.
Nach sechs Schuljahren schließen die
Schülerinnen und Schüler am Ende der
Klasse 10 mit der Mittleren Reife ab. Mit
der erfolgreich absolvierten Prüfung bieten
sich verschiedene Möglichkeiten:
u Besuch einer auf die Realschule aufbauende (berufliche) Schulart zum Erwerb
der Fachhochschulreife oder allgemeinen
Hochschulreife (Abitur)
u eine Berufsausbildung in Handwerk, Industrie, Handel oder Verwaltung
Weitere Informationen erteilt das Rektorat der RSN.
Die Erziehungsberechtigten werden darauf
aufmerksam gemacht, dass der Besuch
einer Realschule oder eines Gymnasiums
nur dann sinnvoll ist, wenn der betreffende
Schüler bis einschl. Klasse 10 in ei­ner dieser
Schularten verbleiben soll oder nach Erfüllung der gesetzlichen Schulpflicht in eine
berufliche Schule übertritt.
Den Erziehungsberechtigten wird dringend
empfohlen, die Anmeldung bei der Leitung
der Realschule oder des Gymnasiums persönlich und nicht schriftlich vorzunehmen.
Aus der Anmeldung an einer Realschule
bzw. einem Gymnasium kann kein Rechtsanspruch auf Aufnahme in eine bestimmte
Schule abgeleitet werden, solange der
Besuch einer anderen Schule desselben
Schultyps möglich und dem Schüler zumutbar ist. Wenn die vorhandenen Plätze nicht
ausreichen oder ein allzu großes zahlenmä­
ßiges Ungleichgewicht entsteht, müssen u.
U. Schüler, die an einer bestimmten Schule
angemeldet wurden, einer anderen Schule
zugeteilt werden.
Anmeldung der 5.Klässler in der Werkrealschule Neuffen
Die Anmeldung der neuen 5. Klässler an
der Werkrealschule kann an folgenden
Tagen im Sekretariat erfolgen: Mittwoch,
25.03.2015 von 8.00 Uhr – 11.30 Uhr und
Donnerstag, 26.03.2015 von 8.00 Uhr 11.30 Uhr undvon 15.00 Uhr – 17.00 Uhr.
Kiga Auf dem Berg
Bilderbuchelternabend im Kindergarten
Kürzlich veranstalteten die Kindergärten
Linsenhofen, „In den Krautgärten“ und „Auf
dem Berg“ einen gemeinsamen Bilderbuchelternabend im Jugendhaus.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Zu Gast war Frau Schweizer von der Buchhandlung Zimmermann, die den interessierten Eltern Einblick in verschiedene Bilderund Kinderbücher gab. Dabei informierte
sie die Eltern auch darüber, wie wichtig Bücher oder auch Märchen für die Entwicklung
von Kindern ist. Nicht nur die gemeinsame
Kuschelzeit beim Vorlesen ist besonders
wertvoll, auch der Inhalt der Bücher selbst
vermittelt Werte, welche die Kinder auf dem
weiteren Lebensweg begleiten werden.
Schnell ging ein interessanter Abend vorüber und wir danken Frau Schweizer für ihr
Kommen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Öffnungszeiten:
März
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr
Hobby-Kontakt-Börse
Großbettlingen
Nürtinger Str. 6 Zehntscheuer
Telefon (07022) 4 77 48
e- Mail- Adresse:
Zehntscheuer@t-online.de
Mittwoch 10 – 11 Uhr
Treffpunkt:
jeden 2. Dienstag im Monat
in der Zehntscheuer
von 16.30 – 17.30 Uhr
Angebote:
- Schüler in KS1 bietet E-Gitarrenunterricht für Anfänger an. (Chiffre 1386).
- 14-jährige Gymnasiastin (Altdorf) bietet
Nachhilfe für Grundschüler/Innen in Lesen, Mathe und Englisch. (Chiffre 1382) - Qualifizierte und flexible Kinderbetreuung bietet Tagesmutter in Raidwangen.
(Chiffre 1398)
- Schülerin bietet Hilfe beim Babysitten,
Hunde Gassi führen, Einkaufen o.ä.
In Bempflingen,
Großbettlingen,
Neckartenzlingen und nähere Umgebung. (Chiffre 1379)
Gemeinsam - nicht einsam!
café für Jedermann
Ein Kooperationsprojekt
der Behindertenförderung Linsenhofen e.V und
der Jugendförderung Frickenhausen
Für alle zwischen 13 und 35 Jahren
Ort: Jugendcafé Frickenhausen
Die Räumlichkeiten sind nicht barrierefrei
Wünsche:
- Nachhilfe gesucht in Mathe und Physik
von 16 jähr. Schülerin, TG, Kl. 11. (Chiffre 1399)
-
Wer besucht behinderten Rentner
nachmittags zur Unterhaltung? (Chiffre
1397)
- Ehepaar 56/59 Jahre alt, sucht Anschluss an Kegelclub (nicht am Wochenende). (Chiffre 1395).
- Suche Eltern autistischer Kinder zum
Erfahrungsaustausch. (Chiffre 1394).
- Suche Gemeinschaft in der Freizeit
zum Nähen. (Chiffre 1393)
- Suche nette Leute, die nach Feierabend oder am Wochenende gerne
Gesellschaftsspiele, Brettspiele oder
Karten spielen. (Chiffre 1384)
Auch Sie können sich an der Hobby-Kontakt-Börse beteiligen:
Schriftlich, telefonisch oder per e-Mail
Bei schriftlichen Anfragen benötigen wir die
Chiffre- sowie Ihre Telefon Nr.
Zuschriften werden nur telefonisch weiter
vermittelt. Alle Wünsche/Angebote werden
bis zu ihrem Widerruf regelmäßig veröffentlicht.
Bitte keine Briefe an den Verlag !!!!
Zeit: 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Wann?
Mittwoch, 25.03.2015
Mittwoch, 15.04.2015
Mittwoch, 29.04.2015
weitere Termine folgen...
Mülltermine
Die Natur braucht
uns nicht - aber wir
brauchen die Natur
Seite 11.
Im Zeitraum vom 20. bis 26.03.2015
finden folgende Abfuhrtermine statt:
Freitag, 20.03.2015 Papiertonne
Montag, 23.03.2015 Biotonne Grünschnitt-Sammelplatz
Kreisstraße 1239,
zwischen Tischardt und Frickenhausen
Wertstoffsammelstelle
Frickenhausen,
Recyclinghof, Liststraße 3
Öffnungszeiten:
Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr
Samstag 10:00 – 13:00 Uhr
Krähle für Museumsbackhaus gesucht
Im Freilichtmuseum in Beuren wird regelmäßig der Backofen des Backhäusles aus
Esslingen-Sulzgries aus dem Jahr 1887
angeheizt. Damit in dem Backhäusle auch
in der Saison 2015 „Weckle“ und Kuchen
im Holzbackofen gebacken werden können,
sucht das Museum gut abgelagerte, trockene „Krähle“. Krähle sind Reisigbündel.
Heutzutage sind sie fast schon zu einer
Rarität geworden.
Wer Krähle fürs Backhäusle hat, wird gebeten, sich im Freilichtmuseum in Beuren
unter Telefon 07025 91190-0 (werktags)
zu melden. Spenderinnen und Spendern
ist nicht nur der Dank vieler Museumsbesucher sicher, sondern auch während der
gesamten Museumssaison 2015 freier Eintritt ins Freilichtmuseum des Landkreises
Esslingen.
Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Telefon 07025 91190-0,
Telefax 07025 91190-10. Aktuelle Informationen im Internet unter www.freilichtmuseum-beuren.de zum Freilichtmuseum des
Landkreises Esslingen.
Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb
werden
Anmeldung zum Programm angelaufen
Für alle natur- und naturschutzinteressierten Jugendlichen im Alter zwischen 12 und
16 Jahren bietet die untere Naturschutzbehörde im Landratsamt Esslingen wieder
ein dreiteiliges Programm an, bei dem man
vieles über die Natur vor der Haustür erfahren kann, Naturerlebnisse sind inklusive.
Nach dem Besuch der Veranstaltungen bekommen die Jugendlichen ein Zertifikat, das
sie als Junior Ranger im Biosphärengebiet
Schwäbische Alb ausweist.
Das Programm, in dem Naturerlebnis und
Naturerfahrung im Vordergrund stehen,
umfasst in diesem Jahr folgende Veranstaltungen:
Am Freitag, dem 08.05.2015, kommt das
Ökomobil mit Werner Paech vom Regierungspräsidium Stuttgart. Unter Anwendung von Mikroskopen und anderen Instrumenten wird hier der Lebensraum Wasser
einmal eingehend untersucht.
Fortgesetzt wird das Junior-Ranger-Camp
am Samstag, dem 27.06.2015 mit einer
Waldexpedition. Försterin Elke RimmeleMohl und Ranger Martin Gienger werden
allerhand Interessantes über Flora und Fauna des Waldes erklären und zeigen.
Als Drittes steht am Mittwoch, dem 09.09.
und Donnerstag, dem 10.09.2015 eine Veranstaltung mit einer Übernachtung auf dem
Programm. Da wird es zuerst bei einer ausgeklügelten Wanderung unter fachkundiger
Seite 12.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Führung um den Umgang mit Karte und
Kompass gehen. Diese Instrumente werden zur Wegbestimmung eingesetzt. Nach
der Übernachtung im Harpprechthaus steht
eine Exkursion durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit dem Erkunden
verschiedener Lebensräume auf dem Programm.
Jugendliche, die an den beiden eintägigen
und der zweitägigen Veranstaltung teilgenommen haben, erhalten ein Zertifikat als
Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb sowie eine Junior Ranger Mütze.
Können nicht alle Veranstaltungen besucht
werden, kann Versäumtes im nächsten Jahr
nachgeholt und dann das Zertifikat erworben werden. Für Junior Ranger, die das
Zertifikat bereits in der Tasche haben, wird
jährlich eine gesonderte interessante Veranstaltung rund um die Themen Natur und
Naturschutz angeboten.
Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es bei Nicole Müller im Landratsamt
Esslingen, Telefon 0711/ 3902-2416.
Außenstelle Frickenhausen
Leiterin: Doris Streicher
Fichtestraße 7
72636 Frickenhausen
Telefon 07022 2175186
Fax 07022 904382
E-Mail: frickenhausen@vhs-nuertingen.de
Geschäftszeiten:
Montag und Mittwoch 09:00 - 11:00 Uhr
Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
1. Semester 2015 (Frühjahr)
Start ins neue vhs-Semester
Semesterbeginn: Montag, 23. Feburar
2015
Semesterende: 24.07.2015
Anmeldungen schriftlich, per E-Mail, per
Fax oder telefonisch ab sofort möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre EMail-Adresse (für die Kursbestätigung) und
Ihre Bankverbindung an. Ihre Anmeldung ist verbindlich.
Falls der Kurs nicht stattfindet, werden Sie
benachrichtigt.
Wir buchen die Kursgebühr nach Kursbeginn ab.
Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Es sind noch Plätze frei!
Rückentraining
Meike Haberer
Die Kurse für den Rücken trainieren den
ganzen Körper mit Schwerpunkt im Wirbelsäulenbereich, meist auch den Beckenboden und enden mit einer Entspannungsphase. Sie dienen der Vorbeugung und Verminderung von Rückenbeschwerden, können
aber kein Ersatz für krankengymnastische
Therapie sein. Bei Beschwerden bitte vor
Besuch des Kurses Rücksprache mit dem
Arzt halten. Evtl. beteiligt sich Ihre Krankenkasse an den Kurskosten - fragen Sie dort
vor Kursbeginn nach den Bedingungen.
Mitzubringen: Matte, Sportschuhe, bequeme Kleidung, Handtuch, Getränk35302
17-mal, dienstags, ab 24.02.15
09:35-10:35 Uhr
Kein Kurs am 14.07.15
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Linsenhofen, Otto-Maisch-Halle, Gymnastikraum
Gebühr: 72,50 E
Der Kurs findet statt.
Es sind noch Plätze frei.
31530
Dienstag, 24.03.15, 19:30-21:45 Uhr
Frickenhausen, Jugendhaus auf dem Berg
Gebühr: 9,60 E
Der Kurs findet statt.
"Get fit"
Maren Löhr
Der Kurs zeichnet sich durch ein peppiges,
sehr vielseitiges und abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit Musik aus. Die Kursinhalte reichen von Aerobic und unterschiedlichen Bewegungsformen bis hin zu funktionellen Kräftigungsübungen für die
Muskulatur.
Mitzubringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe, Matte, Getränk
35315
14-mal, donnerstags, ab 05.03.2015
18:30-19:30 Uhr
Linsenhofen, Otto-Maisch-Halle, Gymnastikraum
Gebühr: 59,70 E
Der Kurs findet statt.
Es sind noch Plätze frei.
Es sind noch Plätze frei.
NEU
Spanische Küche
Patricia Martin Fantova
Die typischen spanischen Spezialitäten erfreuen sich auch bei uns immer größerer
Beliebtheit. Die schnellen und unkomplizierten Rezepte von der Vorspeise z. B.
"kalte Suppe", zum Hauptgericht aus Fisch,
Fleisch oder Geflügel und natürlich einem
passenden Nachtisch bringen mediterrane
Urlaubsstimmung auf den Tisch und werden
auch Sie mit Sicherheit begeistern.
Mitzubringen: Gefäß für Kostproben, Schürze, Getränk
39302
Mittwoch, 25.03.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 12 E (zzgl. 8 EUR Lebensmittelkosten)
Der Kurs findet statt.
"Zumba® Fitness"
Tanja Veit
Zumba®, die Tanzbewegung aus den USA,
ist zu einem Kult geworden. Zumba® vereint Tanz und Fitness. Nach lateinamerikanischen Rhythmen wie Salsa, Merengue,
Samba oder Reggaeton, wird in der Gruppe
mit Gleichgesinnten (aber ohne direkten
Partner) im Aerobic-Stil getanzt. Dabei werden das Herzkreislaufsystem angeregt,
die Muskeln gestärkt und die koordinativen
Fähigkeiten verbessert. Für Zumba® sind
keine Vorkenntnisse notwendig, Sie bestimmen selbst die Ausführung und Intensität der einzelnen Bewegungen. Man muss
nicht tanzen können, das Wichtigste ist, sich
zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu
haben.
Mitzubringen: Sportkleidung, Handtuch,
Getränk35379
14-mal, donnerstags, ab 26.02.15
20:45-21:45 Uhr
Kein Kurs am 05.03. und 12.03.15
Linsenhofen, Otto-Maisch-Halle, Gymnastikraum
Gebühr: 74,70 E
Der Kurs findet statt.
Es sind noch Plätze frei.
Kursangebote im März 2015
Kräftigungsübungen
aus der Myoreflextherapie
Gabriele Wenzelburger
Viele Personen leiden an Beschwerden des
Bewegungsapparates. Bewegungen fallen
schwer oder bereiten Schmerzen. An diesem Abend erfahren wir, wie das Zusammenspiel von Muskeln, Knochen und Nerven funktioniert und lernen Kraftlinien des
Körpers kennen. Warum können Schulterschmerzen mit dem Hüft- oder Knieschmerz
zusammenhängen, die Beschwerden an der
Hand mit meiner Halswirbelsäule? Durch
Myoreflextherapie (Myo = Muskel) gibt es
vielfältige Möglichkeiten zur Linderung und
Beseitigung von Störungen und Schmerzzuständen. Eine wichtige Möglichkeit zur
Selbsttherapie und Vorbeugung von Schulter-, Nacken- und Rückenbeschwerden
sind Kräftigungsübungen in Dehnung der
Muskulatur (KID). Im praktischen Teil des
Abends lernen wir verschiedene Übungen
für den häuslichen Gebrauch.
Mitzubringen: bequeme Kleidung
Es sind noch Plätze frei
Kursangebote im April / Mai und Juni
2015
Frisch, fix und fein ins Frühjahr
Freya Mast
Mit frischen Salatideen, Gemüse, Fisch
und Fleisch, Nudeln und Kartoffeln - knackig
und bunt, das Dessert fehlt natürlich nicht.
Guten Appetit.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Gefäß für Kostproben, Getränk
39305
Donnerstag, 23.04.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 E (inkl. 7 E Lebensmittelkosten)
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Besichtigung eines Wasserkraftwerks
Führung mit Anmeldung
Reinfried Kirchner
Seit 2008 betreibt Reinfried Kirchner das
kleine Wasserkraftwerk der ehemaligen
Tuchfabrik Berger in Dettingen/Teck. "Wie
viel Kilowattstunden Strom werden im Jahr
durschnittlich erzeugt und wie alt sind die
Turbinen?" Auf all diese Fragen erhalten
Sie eine Antwort. Die komplette Wasserkraft-Anlage steht unter Denkmalschutz und
Reinfried Kirchner führt Sie gerne durch
sein kleines Wasserkraftwerk.
Öffentliche Parkplätze sind vorhanden. Mitzubringen: gutes Schuhwerk
11432
Freitag, 24.04.15, 17:00-18:30 Uhr
Dettingen/Teck, Treffpunkt: Wasserkraftwerk
Gebühr: 5 E
Wegbeschreibung kann bei der Außenstelle
angefordert werden.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Wir backen zum Muttertag
für Kinder von 9 - 13 Jahren
Freya Mast
Wir backen eine leckere Überraschung.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Getränk, Gefäß für Kostproben
39320
Freitag, 08.05.15, 14:00-17:00 Uhr
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 12 E (ermäßigt, inkl. 4 E Lebensmittelkosten)
"After-Work-Kitchen"
Freya Mast
Am Abend wecken frische, leichte Köstlichkeiten Freude in der Küche. Als Vorspeise genießen wir Salate, die Hauptgerichte
bestehen aus Gemüse, Fleisch und Fisch,
die Desserts werden aus Obst schmackhaft
angerichtet. Guten Appetit.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Gefäß für Kostproben, Getränk
39306
Dienstag, 12.05.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 E (inkl. 7 E Lebensmittelkosten)
Es sind noch Plätze frei.
Donnerstag, den 19.3.2015.
der Täuflinge den Namen Gottes ausgesprochen und so das Leben der Täuflinge
unter Gottes Schutz gestellt. Und weil wir
uns freuen, „dass unsere Namen im Himmel
geschrieben sind“, haben wir die Namen
aller Kinder auf Regentropfen geschrieben,
diese auf große Wolken geklebt und die
Wolken unter die Decke der Sankt-GeorgsKirche emporgehoben. – Im Anschluss an
den Gottesdienst gab es noch ein leckeres
Mittagessen im Gemeindehaus, Spiel- und
Bastelangebote für die Kinder, sowie eine
zauberhafte Märchenstunde. So war es
nicht nur ein abwechslungsreiches Fest für
die Kinder; auch die Erwachsenen kamen
auf ihre Kosten, indem sie noch in aller Ruhe
miteinander Kaffee und Kuchen genießen
konnten, sowie im Gespräch neue Leute
kennen lernen konnten.
Koreanische, vegetarische Küche
Freya Mast
Gesund und exotisch: Gemüse, Reis, Nudeln, Salat - so wird jedes Essen zum Fest.
Kombinierbar, geschmacklich und farblich
gut aufeinander abgestimmt.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Getränk, Gefäß für Kostproben
39308
Dienstag, 16.06.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 E (inkl. 7 E Lebensmittelkosten)
Sonntag, 22. März – Judika
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen
lasse, sondern dass er diene und gebe
sein Leben zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20,28
1.Informationen aus den Kirchengemeinden Frickenhausen, Linsenhofen,
Tischardt
Unser gemeinsamer Mitarbeiterausflug
ist für Samstag, den 25. April 2015 geplant. Anmeldungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden demnächst verschickt.
Abwechslungsreicher Tauferinnerungsgottesdienst in der Sankt-Georgs-Kirche
„Freut euch, dass eure Namen im Himmel
geschrieben sind!“ – Unter diesem Motto
stand der gemeinsame Tauferinnerungsgottesdienst am vergangenen Sonntag,
den wir in Linsenhofen gefeiert haben. Alle
Täuflinge, die im vergangenen Jahr in einer
unserer drei Gemeinden getauft wurden,
waren extra dazu eingeladen worden. Sie
bekamen ihr Taufschaf, das ihnen schon bei
der Taufe geschenkt wurde, nun mit nach
Hause. Wir haben uns aber nicht nur an
die Taufe zurückerinnert, sondern auch vier
Kinder bzw. Jugendliche in diesem Gottesdienst getauft. Wir haben über den Namen
Unsere Namenswolke im Himmel
2. Informationen aus dem Neuffener Tal
Mittwoch 25. März 2015, 9 - 11 Uhr
Frauenfrühstück in Kohlberg
Evangelisches Gemeindehaus Kohlberg, Hölderlinstr. 4
Helga Hartmann, Liebenzell
Thema: „Nehmen Sie es (nicht) persönlich“
An diesem Morgen klären wir, wie Kritik uns
blockieren oder weiterbringen kann,
Helga Hartmann spricht auch über die Bedeutung und Arten von Kritik.
Wer darf mich (nicht) kritisieren und warum
(nicht)? Kann man es lernen Kritik anzunehmen - Bin ich kritikfähig?
Ein weiterer wichtiger Punkt ist es zu lernen,
Kritik zu üben und Frau Hartmann
zeigt uns Kritik in der Bibel auf.
Völlig unkritisch sind Sie natürlich zuerst
zu einem reichhaltigen gemeinsamen Frühstück eingeladen, an das sich der Vortrag
anschließt. Herzliche Einladung!
Helga Hartmann, Jahrgang 1957, verheiratet mit Edi, lebt in Althengstett. Seit 1993
ist sie Mitarbeiterin in der Verbandszentrale
in Bad Liebenzell ist sie verantwortlich für
die Arbeit unter Frauen im Liebenzeller Gemeinschaftsverband.
Donnerstag, 26. März 2015 – 20:00 Uhr
Tälesgebetstreff
Christuskirche Tischardt
Kontakt: Herr Forschner Tel. 07123-31784
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 13.
3. Informationen aus dem Kirchenbezirk
Montag, 23. März 15:00 – 17:00 Uhr Nürtingen, Martin-Luther-Hof
Nachmittagsakademie
Die nächste Nachmittagsakademie findet
am Montag, 23. März statt von 15 – 17 Uhr
in Nürtingen im Martin-Luther-Hof, Jakobstraße 17.
Thema: Älter werden und Alt sein im Märchen.
Referent: Markus Herzig, Geschichten-und
Märchenerzähler, Stuttgart.
Einst wurden Märchen nur unter Erwachsenen erzählt. Märchen werden oft für harmlose Kindergeschichten gehalten. Aber
obwohl Märchen keine realen Geschichten
sind erzählen sie viel Wahres. Was Märchen und Geschichten über das Alter und
älter werden erzählen, das zeigt beispielhaft der Märchenfachmann Markus Herzig.
Die Märchenreise des Erzählers führt von
Deutschland über Norwegen bis weit nach
Sibirien. Er erzählt die Märchen frei und geht
anschließend auf die Hintergründe ein. „Es
war einmal....“ und wird nie mehr so sein wie
heute! Lassen Sie sich überraschen, geistig
anregen und emotional berühren.
Ablauf der Veranstaltung: Referat – Kaffee/
Teepause – Gelegenheit zum Gespräch.
Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Montag, 23. März 2015 um 20:00 Uhr,
Nürtingen, Versöhnungskirche
„Was uns als Christen anziehend macht“
Über dieses Thema spricht Pfarrer Hanspeter Wolfsberger am Montag, 23. März
2015, um 20 Uhr in der Versöhnungskirche
Nürtingen, Breiter Weg 26.
Hanspeter Wolfsberger ist Pfarrer der Badischen Landeskirche, leitet das „Haus der
Besinnung“ in Betberg und ist in Württemberg bekannt durch Vorträge und Publikationen. Er versteht es lebensnah und mit
einem Schmunzeln geistliche Themen anzusprechen und für den Glauben zu ermutigen. Der Vortrag wird musikalisch umrahmt
vom „Duo Zwischentöne“ aus Neuffen.
Veranstalter ist die Lebendige Gemeinde
in den Bezirken Nürtingen und Kirchheim.
Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind
herzlich eingeladen!
31. März – 19. Mai 2015- Evang. Gemeindehaus St. Laurentius Nürtingen
7 Einheiten Dienstag vormittags 9:30
-11:30 Uhr
Monumentale Texte des Alten Testaments
Mit einer Einführung ins Hebräische Alefbet
Leitung: Dr. Werner Grimm, Pfarrer
Kosten: Euro 50,-- (inkl. Arbeitsblätter)
Veranstalter: Evang. Bildungswerk Nürtingen
Donnerstag, 16. April 2015 – 19:30 Uhr
Evang. Stadtkirche Laurentius Nürtingen
Damit wir klug werden
Was hat der Kirchentag mit der Reformation
zu tun?
Referentin: Dr. Ellen Ueberschär (Generalsekretärin Deutscher Kirchentag)
Veranstalter: Evang. Bildungswerk Nürtingen
Umwelt schonen Nicht immer gleich Neues kaufen:
Vieles läßt sich reparieren!
Seite 14.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Freiwilliges Soziales Jahr im
Diakonieladen Nürtingen
Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche soziale Arbeit für und mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen.
Wir suchen junge Menschen, die praktische
Erfahrungen sammeln möchten und Freude
haben am Umgang mit Menschen.
Beginn: September 2015
Interesse oder Fragen?
Diakonieladen Nürtingen • Monika Moll (Leitung) • Plochingerstr. 61 • 72622 Nürtingen •
07022/979461 • m.moll@kdv-es.de
Kuren für Mütter – Müttergenesungswerk sammelt im Mai
Zeitdruck und ständige Verfügbarkeit für
die Familie gehören zu den stärksten Belastungssituationen für Mütter. Aber auch
Erziehungsprobleme, finanzielle Sorgen
und Probleme in der Partnerschaft belasten Mütter.
Frauen mit diesen Belastungen benötigen
besondere Hilfen. Neben den Möglichkeiten
der Beratung und Nachsorge haben Mütter die Gelegenheit an einer stationären
Kurmaßnahme teilzunehmen. Mütterkuren
bzw. Mutter-Kind-Kuren sind eine sehr familienstärkende Maßnahme.
Damit dies in der guten Qualität wie in den
letzten 60 Jahren weitergeführt werden
kann, finden nun die alljährlichen Sammlungen statt.
Deshalb unsere Bitte an Sie: Unterstützen
Sie die Arbeit des Müttergenesungswerks
und die Beratung der Diakonischen Bezirksstelle mit ihrer Fürbitte und ihrer Spende.
Sammlung Deutsches Müttergenesungswerk
IBAN DE89 5206 0410 0000 4147 27
BIC: GENODEF1EK1
Für weitere Informationen wenden Sie sich
gerne an die Diakonische Bezirksstelle Nürtingen, Plochinger Str. 61, 72622 Nürtingen,
Tel. 07022-93277-5, Email: dbs.nt@kdv-es.
de
4. Telefonseelsorge
Anonym, verschwiegen, kompetent - die
Telefonseelsorge. Möchten Sie anrufen?
Telefon 0800/111 0 111 (kostenfrei und
ohne Ausweis auf der Telefonrechnung).
Evangelische
Kirchengemeinde
Frickenhausen
TERMINE DER WOCHE
Sonntag, 22.03.2015 - Judika
9:45 Gottesdienst (Pfarrer Scheuer)
9:45 Kindergottesdienst
Montag, 23.03.2015
18:30 Sportgruppe des CVJM
19:30 Gebetskreis
20:00 Posaunenchor Dienstag, 24.03.2015
19:00 Kinderkirch-Mitarbeiterkreis
20:00 „Männer im Gespräch“ (14-täglich, Tel. 44435)
Donnerstag, den 19.3.2015.
Mittwoch, 25.03.2015
09:30 Mutter-Kind-Gruppe „Täleszwerge“
16:15 Konfirmandenunterricht
19:30 Hauskreis V. Weißer (Tel. 48622)
20:00 Hauskreis Gonser (Tel. 46218)
20:00 Seelsorgeteam
Donnerstag, 26.03.2015
10:00 Mutter-Kind-Gruppe „Steinachknirpse“ (ab 1 Jahr)
18:00 Jungschar (6 – 9 Jahre)
19:30 Hauskreis Hartmann (14-täglich,
Tel. 46054)
20:00 Hauskreis „Swimmies“ (Tel.
45149)
20:00 Hauskreis „Im Schlat“ (Tel.
949494)
Freitag, 27.03.2015
19:30 Kirchenchor
Gottesdienst
Am Sonntag feiern wir Gottesdienst mit
Pfarrer Scheuer im Gemeindehaus. Das
Opfer ist für die Erhaltung unserer Kirche
zu unserer lieben Frau bestimmt.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Bitte beachten Sie, dass das Gemeindebüro
nur am Dienstag und Donnerstag geöffnet
hat. Gerne können Sie auch dienstags von
18.00 – 19.00 Uhr die Gemeindebriefe abholen. Vielen Dank.
Dank
Vielen Dank für ein schönes Ergebnis des
letzten Kaffeenachmittags.
Pfarramt
Sie erreichen Pfarrer Scheuer im Pfarrhaus, Im Dorf 11, Tel. 07022 41937, E-Mail:
Wilfried.Scheuer@elkw.de.
Gemeindebüro
Das Gemeindebüro, Tel. 07022 41937, ist
am Dienstag und Donnerstag von 8:00 Uhr
bis 12:00 Uhr geöffnet.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise
im gemeinsamen Teil der Evangelischen
Kirchengemeinden.
Sonntag, 22. März
9:15 Gottesdienst zur Goldenen Konfirmation (Pfr. Bäuerle)
Opfer: eigene Gemeinde
Dienstag, 24. März
11:00 Gottesdienst mit der Behindertenförderung
Passions- und Osterweg in Frickenhausen
In diesem Jahr wird es in der evangelischen
Kirche in Frickenhausen wieder einen Passions- und Osterweg geben. Mit handgefertigten Figuren werden Szenen aus dem
Leben von Jesus gestaltet und erklärt. Seine
Passion und die Ostergeschichte stehen
im Mittelpunkt. Besucher jeden Alters können neu entdecken, wer Jesus Christus war
und worin seine Bedeutung besteht. Von
Mittwoch, 25. März, bis Ostermontag, 6.
April, kann man werktags zwischen 10 bis
12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, sonn- und
feiertags von 10 bis 18 Uhr diese Ausstellung besuchen. Man kann den Weg von
Jesus mitgehen oder auch einfach einmal
an dem besonderen Ort der Kirche verweilen. Auch für Kinder ist diese Ausstellung
bestens geeignet. An einem Büchertisch
gibt es Bücher und Bilderbücher zur Passionszeit. Für interessierte Gruppen werden
(nach Absprache) Führungen angeboten.
Zur Eröffnung des Passions- und Osterwegs am Dienstag, 24. März, 18 bis 18.30
Uhr wird herzlich eingeladen.
Im Anschluss an den Passions- und Osterweg ist die Kirche wieder täglich von
9.30 – 18. 30 Uhr geöffnet.
Kontaktadressen: S. Trost, Tel. 07022
994290, und M. Kögler, Tel. 07022 949494,
oder Evangelisches Pfarramt Frickenhausen, Tel. 07022-41937.
Gemeindedienst
Der Gemeindedienst wird gebeten, am
24.03. oder 26.03. 2015 während den Öffnungszeiten des Gemeindebüros den Oster/Konfirmationsgemeindebrief abzuholen.
Mittwoch, 25. März
10:00 Besuchsdienstreffen in Tischardt
15:15 gemeinsamer Konfirmandenunterricht in Linsenhofen
19:30 GEK-Hauptversammlung
19:30 Altpietistische Gemeinschaftsstunde
20.00 Überkonfessioneller Hauskreis
Kontakt: Tel.07025/83924
Sonntag, 29. März
10:30 Gottesdienst (Pfr. i.R. Neumann)
10:30 Kinderkirche
Opfer: eigene Gemeinde
1. Pfarramt und Gemeindebüro
1.1 Pfarramt
Pfarrer Gerhard Bäuerle
erreichen Sie täglich außer samstags im
Pfarrhaus, Kirchstraße 16,
Telefon 07025/2778 (Fax 07025/83417).
1.2 Gemeindebüro
Bitte beachten:
Das Büro ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch 8:30 bis 11:00 Uhr.
Im Pfarrbüro erhalten Sie Patenbescheinigungen, Einträge in Ihr Stammbuch und
allgemeine Auskünfte. Sie können Taufen
und Trauungen anmelden und Auszüge aus
den Kirchenbüchern erfragen.
E-Mail: Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de.
2. Einladung zur Taufe
Taufmöglichkeit für 2015:
6. April, 24. Mai, 14. Juni
Taufen im Gottesdienst für Kleine Leute und
in der Kinderkirche sind nach Absprache
auch denkbar, dazu bitte einfach bei uns
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
nachfragen. Das gleiche gilt, wenn Sie sich
als Erwachsener taufen lassen möchten
oder in der Konfirmandenzeit. Wir informieren Sie gerne.
3. Ostergemeindebrief kann verteilt werden
Der zweite gemeinsame Gemeindebrief mit
den Kirchengemeinden Frickenhausen und
Tischardt ist fertiggestellt. Er kann in den
nächsten beiden Wochen verteilt werden.
Der Gemeindebrief kann am Samstag, 21.
März 2015 von 10-12 Uhr oder am Sonntag,
22. März 2015 nach dem Gottesdienst im
Gemeindehaus abgeholt werden.
4. Goldene Konfirmation im Gottesdient
am 22. März 2015
12 junge Männer und sechs junge Frauen
haben am Sonntag, 14. März 1965 in der
Sankt-Georgs-Kirche ihre Konfirmation gefeiert. Pfarrer Erwin Wacker hatte sie im
Unterricht auf diesen Festtag vorbereitet
und sie im Gottesdienst gesegnet. – 50
Jahre später feiert dieser Jahrgang nun am
22. März 2015 die Goldene Konfirmation. Erinnerungen an damals werden auftauchen,
wenn die Männer und Frauen gemeinsam in
der Kirche Platz nehmen. Gespräche über
das seither Erlebte wird das Zusammensein im Laufe des Tages bestimmen. Und
wir werden die Gold-Konfirmand/innen mit
einer Urkunde und einem erneuten Segen
auf ihren weiteren Lebensweg schicken. –
Die ganze Gemeinde – selbstverständlich
auch die heutigen Konfirmand/innen – sind
ganz herzlich zum Gottesdienst eingeladen,
um dieses besondere Fest mit zu erleben.
5. Rückblick KiNaLi am 13. März: Ein kleiner Funke Hoffnung
Nach der netten Begrüßung durch Wido und
fröhlichen Aufwärmliedern tauchten wir ein
in eine Zeit vor ca. 3000 Jahren. Wir begaben uns nach Nordisrael, wo damals König
Ahab regierte und begegneten Elia, dessen
Geschichte gerade unser Thema beim Kindernachmittag ist. Elia, der sich mit seinem
König angelegt und ihn davor gewarnt hatte, neben dem einen Gott noch an andere
Götter zu glauben und sie zu verehren, sich
dann verstecken musste und während der
großen Dürrezeit ganz auf Gott vertraute
und versorgt wurde, sollte nun ins benachbarte Feindesland Phönizien gehen. Dort,
so versprach Gott Elia, würde ihn eine Witwe
bei sich aufnehmen und weiterversorgen.
Elia, der aufgrund seiner Erfahrungen ein
starkes Vertrauen zu Gott hatte, machte sich
auf den weiten Weg. Er wunderte sich jedoch sehr über Gottes Entscheidung, denn
in Phönizien glaubte kaum jemand an Gott,
und Elia wusste auch, dass Witwen während Dürrezeiten die Ärmsten waren und
am ehesten verhungerten. Wie sollte dieser
Plan Gottes also funktionieren?
Die Witwe war denn auch zunächst sehr
überrascht von Elias Bitten um Wasser und
Essen. Ihre wenigen Vorräte waren aufgebraucht, sie war ohne Hoffnung und rechnete damit, dass sie und ihr Sohn bald
verhungern und sterben müssten. Wie sollte
sie da noch einen Fremden mitversorgen?
Doch Elia ließ einen Funken Hoffnung in
ihr aufkeimen, als er ihr von seinem Gott
erzählte, der sie nicht im Stich lassen würde und versprach, dass das Brot, das sie
noch backen wollte, für alle reichen würde.
Sie war mutig und die Hoffnung darauf,
vielleicht doch nicht so schnell sterben zu
müssen, ließ sie Elia zum Essen einladen
Donnerstag, den 19.3.2015.
und tatsächlich: das Mehl und Öl gingen die
ganze weitere Dürrezeit über nicht aus und
alle drei überlebten.
In einem kleinen Gesprächskreis übertrugen wir die Geschichte in unser Leben:
Wann waren wir schon einmal ohne Hoffnung? Wie wurde uns geholfen? Hat mit uns
auch schon mal jemand sein Essen geteilt,
wenn wir Hunger hatten?
Anschließend ging es in die Aktionen: eine
Gruppe baute ein tolles Leitergolf-Spiel
aus Holz und Knoten und Bünden, das anschließend im Kirchgarten gleich ausgiebig
ausprobiert und von den anderen Gruppen
bewundert wurde.
Eine zweite Gruppe filzte mit viel Fantasie
und handwerklichem Geschick zauberhafte
kleine Filzdecken mit Menschen und Tieren
darauf für das Projekt von „Evangelisch im
Täle“: die Darstellung der Schöpfungstage.
Die Deckchen werden alle zusammengenäht und können in den nächsten Wochen
in unserer Kirche bewundert werden, bevor
die Kinder sie danach mit nach Hause nehmen dürfen.
Und die dritte Gruppe kümmerte sich um
das leibliche Wohl aller und schnippelte in
der Küche eifrig ganz viele Früchte klein für
einen bunten, leckeren Obstsalat.
Gemeinsam trafen wir uns dann am Ende im
großen Saal zum Obstsalat genießen und
verabschiedeten uns nach einem fröhlichen
und gelungenen Nachmittag mit unserem
„Einfach spitze Lied“ wieder voneinander.
Der nächste KiNaLi ist am 8. Mai. Dazu
sind wieder alle Schulkinder von 6 bis 11
Jahren herzlich eingeladen.
Bis dahin wünschen Wido und wir vom KiNaLi-Team Euch und Euren Familien eine
frohe Osterzeit. 50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 15.
Inzwischen ist uns ja das offizielle Signet zur
geöffneten Kirche der Landeskirche verliehen worden, worüber wir uns sehr freuen.
Das heißt auch, dass unsere Kirche in den
offiziellen Reiseführern, Wander- und Radführern als Kirche aufgenommen ist, die
besichtigt werden kann.
Im Internet ist dazu ein hervorragende Seite:
http://www.kirche-geoeffnet.de
7. Bitte beachten Sie die geänderten Gottesdienstzeiten.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise im
gemeinsamen Teil
Evangelische
Kirchengemeinde
Tischardt
Termine der Woche:
Donnerstag, 19. März 2015
20:00 Gemeinsames Gebet
Sonntag, 22. März 2015
10:30 Gottesdienst mit Diamantener
Konfirmation (Pfr. Bäuerle)
10:30 Kinderkirche
20:00 Gemeinschaftsbibelstunde
Mittwoch, 25. März 2015
10:00 Besuchsdiensttreffen in der Christuskirche
15:15 gemeinsamer Konfirmandenunterricht in Linsenhofen
Donnerstag, 26. März 2015
20:00 Tälesgebetsabend - Gemeinsames Gebet
Sonntag, 29. März 2015
10:30 Gottesdienst (Pfr. i.R. Neumann)
20:00 Gemeinschaftsbibelstunde
Gottesdienst am Sonntag
Das Opfer an diesem Sonntag ist für die
Christuskirche bestimmt.
Fleißige Hände beim Filzen
Die Jungs bauen ein tolles Spiel
6. Geöffnete Kirche
Ab 1. Februar (Lichtmess) beginnt der
Dienst der Kirchenwächter für unsere „Geöffnete Sankt-Georgs-Kirche“.
Die Kirche ist von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
geöffnet.
Der Ostergemeindebrief kann verteilt
werden
Der zweite gemeinsame Gemeindebrief mit
den Kirchengemeinden Frickenhausen und
Linsenhofen ist fertiggestellt. Er kann in den
nächsten beiden Wochen durch die Vertrauensfrauen verteilt werden. Der Gemeindebrief kann am Sonntag, 22. März 2015 nach
dem Gottesdienst in der Christuskirche mitgenommen werden.
Diamantene Konfirmation im Gottesdienst am 22. März 2015
60 Jahre ist es her, seit Pfarrer Harzer im
Tischardter Kirchle die Konfirmand/innen
eingesegnet hat, die an diesem Sonntag
das besondere Fest der Diamantenen Konfirmation begehen werden. Sechs Jahrzehnte – gefüllt an abwechslungsreichem
Leben –liegen hinter denen, die nun miteinander ihre Diamantene Konfirmation feiern. Wir feiern nicht mehr in der Kirche von
damals, aber wir singen Lieder, die schon
vor 60 Jahren wichtig waren, wir beten miteinander und füreinander; und wir hören
auf Worte der Bibel. Und selbstverständlich
werden die Konfirmand/innen von damals
auch heute mit einem besonderen Segen
auf ihren weiteren Lebensweg geschickt.
Der Liederkranz wird den Gottesdienst mu-
Seite 16.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
sikalisch umrahmen. – Ganz herzliche Einladung an die ganze Gemeinde, an diesem
außergewöhnlichen Fest teilzunehmen.
Pfarramt
Pfarrer Bäuerle ist an allen Werktagen außer samstags zu sprechen.
Gemeindebüro.
Das Gemeindebüro in Linsenhofen, Tel.
07025-2778 ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr und
Mittwoch 8:30 bis 11:00 Uhr.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise
im gemeinsamen Teil der Evangelischen
Kirchengemeinden
Pfarrer Dr. Achille Mutombo-Mwana
Kolpingstr. 8, 72636 Frickenhausen
Tel.: 07022/41710, FAX 07022/470610
e-mail: pfarrbuero@unser-ambo.de
Internet:www.kath-kirche-frickenhausen.de 
Donnerstag, den 19.3.2015.
(230), Dieter Hentschel (175), Raidwangen: Ingeborg Hesbacher (155);
Alle weiteren Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen unserer Kirchengemeinde erscheint in unserem „ambo“ Mitteilungen der kath. Kirchengemeinde Klaus
von Flüe und auf unserer Homepage: www.
kath-kirche-frickenhausen.de
Geistliche Angebote in der Fastenzeit
Neuffen: Am Donnerstag, am Donnerstag,
den 19.03.15, um 18:30 Uhr leiten die Ministranten den Kreuzweg von Pater Mario in
der Abendmesse.
Beuren: Am Freitag, den 27.03.15 und am
Freitag, 17.04.15 um 19:30 Uhr bietet Herr
Petrizza eine Meditation an.
Frickenhausen: Am Samstag, den
28.03.15 um 17:00 Uhr macht Frau Dolde
eine Bildbetrachtung des Meditationsbildes
Klaus von Flüe. Das Bild hängt wieder in der
Klaus von Flüe Kirche.
An diesem Abend wird die Bildsprache erklärt und dazu werden passende Mediationstexte gelesen.
Samstag, 21. März
Keine Vorabendmesse
5. Fastensonntag, 22. März – Kollekte
Misereor
10:00 Eucharistiefeier mit Tauferneuerung der Kommunionkinder
Abf.: Frh. Haus Steinach 9:30 Uhr;
Linsenh. (Weiss) 9:40 Uhr; Frh.
(Reutte/Aile) 9:45 Uhr; Tischardt
(Frickenh.Str.) 9:50 Uhr
Freitag, 27. März
18:30 Eucharistiefeier mit Bußgottesdienst auf Ostern.
Versprechen der neuen Kirchengemeinderäte
Mitteilungen
Kirchengemeinderatswahl 2015
Wahlergebnis in unserer Kirchengemeinde
In unserer Kirchengemeinde waren 2806
Gemeindemitglieder wahlberechtigt. Sie
durften aus 20 Kandidaten 12 für den Kirchengemeinderat bestimmen. Von ihrem
Wahlrecht machten 547 Wähler Gebrauch.
Das entspricht einer Wahlbeteiligung von
19,42 %.
Gewählt wurden: Frickenhausen: Frank
Schenk (356), Willibald Andersch (277),
Oliver Saur (260), Iris Kalczynski (256), Linsenhofen: Hubert Neumann (311), Tanja Schöllhammer (167), Tischardt: Martin
Kronewitter (421), Großbettlingen: Bärbel
Buchmann-Giannini (310), Daniel Sagmeister (287), Jochen Glaser ((279), Stefanie
Neumeister (248), Raidwangen: Andrea
Wegner (187); Nicht gewählt wurden: Frickenhausen:
Jochen Jansen (228), Manfred Kotzur (201),
Tanja Pauli (189), Linsenhofen: Doris Kronschnabel (165), Tischardt: Jochen Grasser
(102), Großbettlingen: Walter Jasmina
Freitag, 20.03.
19:30 Probe Gospelchor in Kirchheim
20:00 Jugendabend Ü30 in Metzingen,
Christian-Völter-Str. 25
Samstag, 21.03.
17:00 Jugendzusammenkunft des
Bezirks im Forum 22, Bad Urach,
Ulmer Str. 16
Reli-Tag im Forum Fasanenhof, StuttgartMöhringen, Fasanenhofstr. 27
Sonntag, 22.03.
09:30 Gottesdienst (Johannes 1,11)
Dienstag, 24.03.
20:00 Probe Bezirkschor in Nürtingen
(Vorbereitung auf Festgottesdienst an Karfreitag)
Mittwoch, 25.03.
20:00 Gottesdienst (1. Korinther
11,23.24)
Gottesdienste in der Klaus von Flüe Kirche Frickenhausen
Freitag, 20. März
18.30 Eucharistiefeier
50. Jahrgang. Nummer 12.
Sie sind herzlich willkommen.
Evangelische Freikirche .
Siemensstraße 2 . 72636 Frickenhausen
Pastorin: Gisela Huyssen .
Tel.: 07022 - 213073
Gedanken für die Woche: Um dir deines
Heils sicher zu sein, brauchst du einzig und
allein Gewissheit über Gott von dem es
heißt, dass er „treu und gerecht“ ist, „dass
er uns die Sünden vergibt und uns reinigt
von jeder Ungerechtigkeit“ „Treu ist er, der
Verheißung gegeben hat.“
Dazu ein ein Beispiel: Ich bin Gisela Huyssen, ob ich mich so fühle oder nicht. Wenn
ich schlafe, denke ich nicht darüber nach,
bin aber trotzdem immer noch Gisela Huyssen.
Es gibt eine Geburtsurkunde, die besagt,
dass ich die bin, die ich bin.
Ebenso verhält es sich mit dem Wort Gottes.
Wenn du den Herrn Jesus Christus als deinen eigenen Erlöser angenommen hast,
bist du in die Familie Gottes hineingeboren
worden – „von neuem geboren.“ Die Bibel
ist jetzt die Geburtsurkunde. Solange du das
nicht glauben kannst, wirst du nicht wissen,
wer du bist.
Weißt du wer du bist?
Weitere Infos unter:
http://frickenhausen.nak-nuertingen.de
Jahrgang 1948/1949
Frickenhausen
Jährliches Jahrgangstreffen
am Donnerstag, 19.März 2014 um 19.00
Uhr im Hotel-Cafe Bauer in Großbettlingen
Goldene Konfirmation
in Linsenhofen
Am kommenden Sonntag, dem 22. März
2015 findet in der St. Georgskirche in Linsenhofen die Goldene Konfirmation des
Schuljahres 1950 / 1951 statt. Der Festgottesdienst beginnt bereits um 9.15 Uhr. Im Anschluss findet vor und im Gemeindehaus ein Ständerling statt. Gäste, Freunde,
Bekannte und Schulkameraden aus den
Jahrgängen zuvor und danach sind dazu
herzlichst eingeladen.
Gisela Huyssen
Fr. 20.03.
18:30 Männervesper mit Toby Huyssen
So. 22.03. 10:00 Gottesdienst So. 29.03. 10:00 Gottesdienst mit Pastor Jochen
Geiselhardt von der Gemeinde in der Konkordia, Bühl
Kommt alle zum
Sonntagsgottesdienst
Altkleider- und Altpapiersammlung
Am Samstag, 21.03.2015 sammelt die DRK
Bereitschaft Frickenhausen Altkleider und
Altpapier in allen drei Ortsteilen. Säcke für
Altkleider werden rechtzeitig vorher an alle
Haushalte verteilt. Sollte erhöhter Bedarf
bestehen, können Säcke bei der Bereit-
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
schaftsleitung angefordert werden:
E-Mail: info@drk-frickenhausen.de, Telefon: 07022-948896.
Beginn der Sammlung ist um 08:00 Uhr. Bitte Altpapier gebündelt und Altkleider in Säcke verpackt am Straßenrand bereitstellen.
Die Helferinnen und Helfer treffen sich jeweils um 08:00 Uhr am DRK-Heim in Frickenhausen bzw. an der Kelter in Linsenhofen.
DRK Bereitschaft Frickenhausen
http://www.drk-frickenhausen.de
info@drk-frickenhausen.de
Blutspendeaktion
Die nächste Blutspendeaktion in Frickenhausen findet am Mittwoch, 25.03.2015 in
der Festhalle auf dem Berg in Frickenhausen statt. Blut kann zwischen 14:30 Uhr
und 19:30 Uhr gespendet werden. Die
DRK Bereitschaft Frickenhausen sorgt für
ein Vesper. Vom Jugendrotkreuz wird eine
Kinderbetreuung angeboten.
Die Helferinnen und Helfer der Bereitschaft
Frickenhausen treffen sich ab 12:30 Uhr
zum Aufbau.
Donnerstag, den 19.3.2015.
noch 7 Schützen in die Wertung) war der
Durchgang sehr spannend. Es ging ziemlich
knapp aus.
Tageswertung Mannschaft:
Schützenverein Neuffen 1235 Ringe
SGi Frickenhausen 1233 Ringe
Schützenverein Kohlberg 1207 Ringe
Schützenverein Tischardt 1206 Ringe
Tageswertung Schützen:
Jörg Brühl, Neuffen 186 Ringe
Lena Schmid, Tischardt 186 Ringe
Karl-Heinz Müller, Frickenhausen 185 Ringe
Bernd Graß, Frickenhausen 184 Ringe
Beste Tagesblattl:
Claudia Baier, Frickenhausen 64,8-Teiler
Simone Dohm, Kohlberg 90,1-Teiler
Lena Schmid, Tischardt 94,1-Teiler
Räumlichkeiten für Feste
Unsere Wirtschaft im Schützenhaus kann
für Ihre Festlichkeiten wie z.B. Geburtstag
oder Taufe etc. angemietet werden. Auf
Wunsch auch mit Küche. Nähere Infos und
Preise gibt es bei Andrea Müller unter 07022
/ 42967 ab 17 Uhr oder AB.
Anmeldungen entweder telefonisch oder
unter Kalle-Drea@t-online.de
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 17.
ist um 15 Uhr. Im ersten Heimspiel des Kalenderjahres 2015 wollen die Mannen um
Spielertrainer Bernd Bauer die Punkte im
Täle behalten um nicht weiter in der Tabelle
abzurutschen. Die Mannschaft freut sich
auf die Unterstützung der Fans.
Vorschau
TSV Deizisau - 1.FC Frickenhausen am Sa.
28.März, 15 Uhr
1.FC Frickenhausen – 1.FC Germania Bargau am Do. 2.April, 19 Uhr
FCF III - TSV Owen II 8:2
Mit einem 8:2 Erfolg gegen den TSV Owen
II sind die Juhas-Schützlinge nahezu perfekt
in die Rückrunde gestartet. Mit seinem Dreierpack ebnete Geburtstagskind Erfan Hussain den Weg zum Heimsieg. Des Weiteren
trafen 2x Ulucay, Tumbas, Schleusener und
Debütant Rauscher.
Vorschau
TSV Raidwangen - 1.FC Frickenhausen am
So. 22. März, 15 Uhr
TSV Kohlberg - 1.FC Frickenhausen am Do.
26.März, 19 Uhr Schießzeiten Gewehrstand:
Freitags 19.00 Uhr - 21.30 Uhr
Sonntags 09.30 Uhr - 11.30 Uhr
www.mvf-banane.de
Schießzeiten Pistolenstand:
Freitags 19.00 Uhr - 20.00 Uhr GK
19.00 Uhr - 21.00 Uhr KK
Sonntags 09.30 Uhr - 11.30 Uhr KK
10.30 Uhr - 11.30 Uhr GK
Tennisabteilung des TSV Frickenhausen blickt auf erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück
Termine:
20.03. 19.30 Uhr Hauptversammlung
21.03. Kreissiegerehrung
27.03. Tal-Pokal in Frickenhausen
Abt. Fußball
Talpokal
Die Termine für den Talpokal stehen fest.
Bitte kommt zahlreich.
Frickenhausen Fr. 27.03.15 18.00 Uhr Neuffen Mi. 06.05.15 18.00 Uhr
Kohlberg Fr. 22.05.15 18:00 Uhr
FCF verliert beim Tabellenführer
Für die Bauer-Schützlinge war beim Ligaprimus TSV Weilheim nichts zu holen. Man
musste sich mit 3:0 geschlagen geben. „Ich
kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, nahm FCF-Trainer Bernd Bauer die
Niederlage gelassen, „beim Tabellenführer
kann man verlieren, deshalb geht die Welt
für uns nicht unter. Wir wollten Fußball spielen und nicht nur hinten rein stehen und die
Bälle nach vorne schlagen“, erklärte Bernd
Bauer sein Vorhaben.
Ein Befreiungsschlag von TSVW leitete das
1:0 ein. Weilheims Kriks enteilte der FCFAbwehr und überwand auch Dravetz (39.).
In der 60. Minute dann die 2:0 Führung.
Wieder ein langer Ball über die FCF-Abwehr, welchen der Spitzenreiter gekonnt
ausspielte und so alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn der Täleself zu Nichte
machte. TSVW Angreifer Kriks markierte
gegen Ende der Partie noch den 3:0 Endstand (73.). „Wir haben blöde Fehler gemacht und sind eiskalt bestraft worden“,
murrte Bernd Bauer nach dem Spiel, „das
ist eben die Qualität eines Spitzenreiters.“
Jetzt dürfe man aber nicht den Kopf in den
Sand stecken, sondern müsse „weiter unser
Spiel machen“.
Der erste Durchgang fand vergangenen
Freitag in Tischardt statt. Durch eine Regeländerung (statt 10 Schützen kommen nur
SC Geislingen gastiert im Täle
Am Samstag den 21.März empfängt der
FCF den SC Geislingen. Anpfiff der Partie
Hauptversammlung
Die Schützengilde Frickenhausen 1926 e.
V. lädt Sie zur Mitgliederversammlung am
Freitag, den 20. März 2015 um 19.30 Uhr
ins Schützenhaus recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1) Begrüßung durch das Gremium
2) Totenehrung
3) Bericht der Vereinsführung
4) Bericht des Hauptschießleiters
5) Bericht des Schatzmeisters
6) Bericht der Kassenprüfer
7) Entlastung der Vorstandschaft
8) Ehrungen
9) Neuwahlen
Beisitzer (3)
10) Anträge
11) Verschiedenes
Am 05.März 2015 lud der Tennisausschuss zur jährlichen Abteilungsversammlung ins Vereinsheim ein um über
die vergangene Saison sowie über die
kommende Saison zu berichten.
Abteilungsleiter Jochen Müller begrüßte
all diejenigen die an diesem Abend den
Weg ins Vereinsheim gefunden haben um
sich über Neuigkeiten der Tennisabteilung
zu informieren. Zunächst blickte Müller auf
ein erfolgreiches Jubiläumsjahr mit der am
Ende der Saison stattgefundenen großen
Feier anlässlich des 40-jährigen Jubiläums
in der Festhalle in Frickenhausen zurück.
Hierbei bedankte er sich vor allem beim Organisationskomitee sowie bei denjenigen,
die mit einer Aufführung zum Gelingen dieser Veranstaltung, bei der ca. 200 Personen
anwesend waren, beigetragen hatten.
Weiter in seinem Vortrag wollte er auch
dieses Jahr auf die Mitgliederentwicklung
eingehen. Wie auch im gesamten Bezirk
D macht der Mitgliederschwund auch
um die Abteilung keinen Bogen mehr. 
Durch die Austritte betrug die Mitgliederzahl
zum Ende des Jahres 228 Mitgliedern. Es
zeigt sich dennoch, dass an dem Schnupperangebot auch dieses Jahr wieder festgehalten werden muss, denn ohne die
17 Neumitglieder wäre die Mitgliederzahl
noch geringer. Zurückzuführen ist diese
Entwicklung zum einen, dass Mitglieder
gesundheitsbedingt ausscheiden oder Jugendliche die 2-3 Jahre Tennis spielen und
dann doch einer anderen Sportart nachgehen. Er merkte auch an, dass langjährige
Mitglieder die sich dem Verein verbunden
Seite 18.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
fühlen und eventuell nicht mehr aktiv am
Sport teilnehmen können sich auch passiv
melden können. Um der negativen Mitgliederentwicklung entgegenzuwirken will man
in der kommenden Saison mit der Saisoneröffnung Ende April einen Tag der offenen
Tür veranstalten, bei dem Tennisbegeisterte
sich über das Vereinsleben in der Tennisabteilung informieren können und sogar gleich
den Schläger schwingen dürfen.
Ein weiterer Punkt den Müller anführte ist
die Kooperation mit dem TC Kohlberg. Diese
Kooperation die nun schon etliche Jahre existiert, wird auch in der kommenden Saison
fortgeführt. Das bedeutet alle Spielerinnen
und Spieler können wieder die Tennisplätze
in Kohlberg benutzen, wenn es in Frickenhausen mal wieder etwas enger ist.
Jochen Müller berichtet zudem über die
positive Rückmeldungen über den im letzten Jahr veränderten Wirtschaftsdienst. Da
sich die Veränderungen etabliert haben
wird auch in der kommenden Saison wieder
gleich verfahren.
Im sportlichen Bereich berichtete Sportwart Jörg Gneiting, dass die vergangene
Saison wieder als sportlich sehr gelungen
bezeichnet werden kann. Hierbei erwähnte
er den Klassenerhalt der Herren 50 in der
Oberliga und den Aufstieg der 1. Herrenmannschaft. Gneiting lud auch bereits jetzt
die Mitglieder zu den hochklassigen Spielen
der 1. Herren Mannschaft ein, die in dieser
Saison in der Bezirksoberliga aufschlagen
werden. Veränderungen wird es 2015 bei
den Mannschaften geben. Nachdem letzte
Saison gleich neun Mannschaften an der
Spielrunde teilgenommen haben, werden
es dieses Jahr nur noch acht sein, da nur
noch eine Herren 40 Mannschaft gemeldet
wird.
Abschließend blickte Gneiting auf die Turniere die in der vergangenen Saison durchgeführt wurden zurück. Das LK Turnier für
Herren, Herren 55 und Herren 60 war ein
großer Erfolg mit insgesamt 124 Spielern
die daran teilgenommen hatten. Durch die
hohe Spielerzahl wurden auch Spiele beim
Kooperationspartner TC Kohlberg durchgeführt. Auch 2015 wird dieses Turnier Anfang
September auf der Anlage des TSV Frickenhausen wieder stattfinden. Der Tälescup, mittlerweile ein sehr bekanntes Turnier
im WTB, wurde 2014 zum ersten Mal als
DTB-Turnier ausgetragen und war wieder
ein großer Erfolg. Bisher bestand das Teilnehmerfeld aus Herren 40 und Herren 50
Spielern. Dieses Jahr will man eine weitere
Konkurrenz aufnehmen und so wird dieses
Jahr auch noch eine Herren 60 Konkurrenz
ausgetragen.
Anschließend berichtete Platzwart Klaus
Blank, dass bereits die Vorbereitungen für
den Arbeitsdienst und die Platzinstandsetzung in vollem Gange sind. Man will versuchen, wenn das Wetter mitspielt, die Plätze
im März zu richten, sodass gegen Mitte April
die Plätze geöffnet werden können.
Auf rund 50 Jugendliche die am regemäßigen
Trainingsbetrieb teilnehmen kann die Tennisabteilung zählen, so eröffnete Jugendsportwart Björn Gneiting seinen Bericht. Er
blickte zunächst auf die vergangene Saison
zurück und konnte vermelden, dass die Juniorinnen und Junioren aufgestiegen sind. 
2015 wird es wieder eine Junioren Mannschaft geben, auch wird wieder eine Juniorinnenmannschaft gemeldet. Wie in den
Jahren zuvor wird auch eine Knabenmann-
Donnerstag, den 19.3.2015.
schaft gemeldet, sowie eine Mannschaft die
im Kids Cup unterwegs ist.
Abschließend erwähnte Gneiting noch die
einzelnen Angebote wie sich die Tennisabteilung im Jugendbereich letztes Jahr und
auch dieses Jahr wieder engagiert. Hierzu
zählt zum einen die Kooperation Schule
Verein, aber auch die mit der Kindersportschule. Man wird sich auch in diesem Jahr
wieder am Sommerferienprogramm beteiligen. Zudem wird man auch wieder verstärkt
versuchen sich mit dem Kindergarten zu beschäftigen, um dort neue tennisbegeisterte
Kinder zu gewinnen. Auch dieses Jahr wird es wieder ein Tenniscamp geben, das am ersten Wochenende
vor den Sommerferien stattfindet.
Der letzte Bericht trug Breitensportwart
Heinz Schmid den Mitgliedern vor. Er erwähnte das ganzjährige Treffen der Hobbyspieler. Sei es im Sommer auf der Tennisanlage oder im Winter in der Sporthalle zum
Cardio Training oder das monatliche Treffen
in der Halle in Wernau. Er blickte zudem
auf die vergangene Saison zurück mit zwei
Hobby Herren Mannschaften, einer Hobby
Damen Mannschaft und einer Mixed Mannschaft. Anschließend blickte er zum einen
Geehrte Mitglieder der Tennisabteilung
50. Jahrgang. Nummer 12.
auf die Turniere zurück an denen viele Spieler teilgenommen haben, und auf die beiden
erfolgreichen Turniere den Trollinger Cup
und Volksbank Hohenneuffen Cup, die auf
heimischer Anlage stattgefunden haben.
Anschließend an die Berichte fanden dann
die Neuwahlen statt. Hierbei wurden folgende Ämter einstimmig gewählt: stv. Abteilungsleiter (Thomas Lachenmayer), Technikwart (Klaus Blank), Pressewart (Jochen
Schur), Jugendsportwart (Björn Gneiting),
Kassier (Peter Braun), Breitensport (Heinz
Schmid) und fünf Beisitzer (Katrin Bleher,
Sonja Klauser, Michael Schmid, Yvonne
Gneiting, Marco Gneiting und Uwe Fuhlert ).
Zum Abschluss der Sitzung führte Abteilungsleiter Jochen Müller die Ehrungen für
langjährige Mitgliedschaft in der Tennisabteilung durch. Für 15-jährige Mitgliedschaft
wurde Nadine Kurz und Tobias Trost geehrt,
25 Jahre dabei sind Oliver Frenz, Heinz
Schmid und Albert Vieth. Für über 30 Jahre
wurden Björn Gneiting, Dieter Schwenkedel, Hans Lutz, Roland Höflinger, Ursula
Euchner und Günter Schatz geehrt. Und seit
bereits 40 Jahre in der Tennisabteilung sind
Gisela Härle, Karl-Heinz Birkmaier, Elvira
Reuss und Irene Baur dabei.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Abt. Ski
Tälescup 2015
Bei dem wieder neu ins Leben gerufen Tälescup vom 7. März 2015 am Diedamskopf
wurde Markus Kirchner (TSV Frickenhausen) Gesamtsieger bei den Herren. Bianca
Lutz (SC Linsenhofen) wurde Gesamtsiege-
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
rin bei den Damen.
Am Start waren 49 Skifahrer (32 vom SC
Linsenhofen, 10 vom TSV Kohlberg und 7
vom TSV Frickenhausen).
Vielen Dank an dieser Stelle an alle Rennteilnehmer sowie an das Organisationsteam
vom SC Linsenhofen.
Taelescup 2015
Samstag, 7. März 2015
Riesenslalom
OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE
Rang
Stnr
Teilnehmer + Verein
JG
Zeit-1
Zeit-2
Total
Diff
Schüler 6 männl.
1.
1 .................. LUTZ Hannes
08
............
1:12,55
1:13,24
2:25,79
1.
2 .................. BLEHER Ellen
08
............
1:10,41
1:07,55
2:17,96
1.
3 .................. LUTZ Clara
05
............
1:03,59
1:04,46
2:08,05
1.
4 .................. EICHHORN Moritz
05
............
1:07,23
1:05,64
2:12,87
2.
5 .................. DRESSLER Kevin
06
............
1:14,39
1:09,47
2:23,86
1.
7 .................. SCHMOHL Nadja
01
............
54,44
52,73
1:47,17
2.
6 .................. FUCHS Lara
02
............
59,78
57,66
1:57,44
SC Linsenhofen
Schüler 6 weibl.
SC Linsenhofen
Schüler 8 weibl.
SC Linsenhofen
Schüler 8 männl.
TSV Frickenhausen
SC Linsenhofen
10,99
Schüler 12 weibl.
SC Linsenhofen
TSV Frickenhausen
10,27
Schüler 12 männl.
1.
8 .................. HAUG Marvin
01
............
55,27
53,10
1:48,37
2.
9 .................. WOHLHAUPTER Adrian
01
............
57,05
52,65
1:49,70
99
............
1:00,42
57,57
1:57,99
99
............
50,49
48,90
1:39,39
43
............
57,57
55,93
1:53,50
SC Linsenhofen
TSV Frickenhausen
1,33
Schüler 14 weibl.
1.
10 .................. KUSSMANN Bianca
1.
11 .................. SCHNEIDER Maik
1.
12 .................. LUTZ Hans
SC Linsenhofen
Schüler 14 männl.
TSV Kohlberg
Herren 70
SC Linsenhofen
Seite 1/4
07-03-2015 / Diedamskopf (AUT)
SPEED V2014.0.0, © 2014 by Ott Software, www.ottsoft.com -- Lizenz: WSV Schoppernau
Ausdruck: 07-03-2015 / 12:03
Auswertung: WSV Schoppernau
Damen II sind vorzeitig Meister in der
Landesliga
Mit dem 8:3 Sieg gegen die TTF Neuhausen
machte der TTC matec Frickenhausen II in
TIMING: WSV Schoppernau
der Landesliga die Meisterschaft perfekt.
Mit 5 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Bettringen, bei noch zwei verbleibenden Spielen (gegen Musberg und
Kirchheim), ist Frickenhausen nicht mehr
von der Spitze zu Verdrängen. Gegen Neuhausen musste nur das Doppel Weichel/
Timmann gegen Böhringer/Böhringer, Kristin Timmann gegen Deborah Böhringer
sowie Birgit Wieland gegen Carmen Alber
Niederlagen hinnehmen. Anika Müller war gemeinsam mit Birgit Wieland im Doppel, sowie zweimal im Einzel
erfolgreich. Natalie Weichel steuerte 3 Einzelsiege bei, Kristin Timmann war einmal im
Einzel erfolgreich und Birgit Wieland komplettierte mit einem Einzelsieg den mannschaftlichen Erfolg zum 8:3 Endstand.
Seite 19.
TTC Kids erfolgreich bei der Bezirksrangliste
Am vergangenen Sonntag nahmen 7 Jugendliche vom TTC matec Frickenhausen
bei der Bezirksrangliste in Oberboihingen
teil.
Bei den Jungen U18 belegte Lukas Lachenmayer in der Staffel 2 den 2. Platz.
Er unterlag nur Steffen Ladmann vom TTC
Notzingen-Wellingen. Bei den Jungen U15
hatte der TTC gleich vier heiße Eisen im
Feuer. Hier belegte Kaan Demir - hinter
Jonas Schachner vom TV Reichenbach den starken zweiten Platz. Kevin Maisch
hatte wie Kaan Demir und dem 3. Claudius
Weidenbach von den TTF Neuhausen eine
6:2 Bilanz, wurde jedoch aufgrund des Satzverhältnisses vierter und Julian Krohmer am
Ende mit vier Siegen und vier Niederlagen
fünfter. Luis Fahrion blieb leider ohne Sieg,
konnte jedoch bei seiner ersten Teilnahme
eine Menge Erfahrung gegen starke Konkurrenz sammeln.
Bei den Jungen U14 gab es einen Frickenhäuser Doppelsieg. Simon Grether setzte
sich ohne Niederlage vor Mike Nachtnebel durch. Am 19.04. geht es weiter beim
Schwerpunkt in Neuffen, dort dürfen neben
den bei der Bezirksrangliste qualifizierten
Simon Grether, Mike Nachtnebel und Kaan
Demir auch die bereits vornominierten Mädchen Kristin Timmann, Stephanie Hamacher, Anja Aschenbrenner und Amelie Kraft
an den Start gehen. Lea Lachenmayer ist bis
zur Baden-Württembergischen Jahrgangsranglsite freigestellt.
Obst- und
Gartenbauverein
Frickenhausen e.V.
Bericht von der Jahreshauptversammlung 2015 des Obst- und Gartenbauvereins Frickenhausen e.V.
Am 06. März fand unsere diesjährige Hauptversammlung im Saal des Gasthauses
Stern statt. Unter den 53 anwesenden Teilnehmern konnte der 1. Vorsitzende Volker
Begander auch Frickenhausens stellvertretenden Bürgermeister und Gemeinderat
Frank Wohlhaupter, sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisobstbauvereins, Herrn Rolf Wohlfahrt begrüßen, der im
Laufe des Abends auch die Mitgliederehrung vornahm. Auch Jutta und Doris Eberspächer vom KOV und Heinz Eberspächer
in seiner Funktion als erster Vorsitzender
des Albvereins und Jubilar wurden begrüßt.
Weiterhin wurde Martin Weber, Vorsitzender
des Arbeitskreises Obstbau und Fachberater des Vereins sowie die Ehrenmitglieder
willkommen geheißen. Ein herzliches „Grüß
Gott“ ging auch an die Abordnung des Nachbarvereins VOGL aus Linsenhofen.
Zunächst erhoben sich die Mitglieder von
Ihren Plätzen um der seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Mitglieder
Roland Munz, Karl Brandstetter, Heinrich
Meister, Erich Kramer und Ehrenmitglied
Otto Weber zu gedenken.
Anschließend Sprach Volker Begander seinen Dank an die Lehrgangsleiter der vielfältigen Schnitt- und Pflanzkurse des abgelaufenen Vereinsjahres aus. Dies waren Martin
Weber und Karl Kocher. Ein weiterer Dank
ging an die fleißigen Helfer, ohne die die
zahlreichen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr nicht hätten stattfinden können.
Karl Kocher wurde für seine Arbeit rund um
Seite 20.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
den Obstlehrpfad und die Altsortenanlage
besonders gedankt.
Vorstand Begander fuhr fort mit Ankündigungen für das kommende Vereinsjahr. Der
Blütenrundgang verschiebt sich aus organisatorischen Gründen auf den 12. April und
der Verein wird auch dieses Jahr wieder
die Dekoration und Bewirtung beim kommunalen Senioren-Nachmittag übernehmen. Der Verein wird sich am 14. März
an den vom LOGL initiierten landesweiten
Streuobstwiesen-Pflegetagen
beteiligen
und eine Schnittunterweisung in der Birnen-Altsortenanlage durchführen. In diesem Jahr soll der schönste Blumenkasten
gekürt werden. Die Mitgliederversammlung
wird dann bei der Jahreshauptversammlung
anhand von Fotos den Sieger ermitteln. Abschließend gab Begander noch die aktuelle
Mitgliederzahl bekannt, diese beträgt 148
bei 5 neuen Mitgliedern.
Dem Vortrag des Schriftführers Karl Hofbauer über das abgelaufene Jahr folgte der
Bericht des Kassiers Dietmar Faude. Wegen
erhöhter Instandhaltungskosten am Obstlehrpfad und in den Altsorten-Anlagen musste leider ein Fehlbetrag verzeichnet werden. Kassenprüfer Manfred Rieger konnte
eine fehlerfreie Kassenführung bestätigen
und der Kassier wurde einstimmig entlastet.
Die Entlastung des Vorstandes wurde von Frank Wohlhaupter durchgeführt. Sie erfolgte im Block, in offener
Abstimmung. Der Vorstand wurde von
den Anwesenden einstimmig entlastet. 
Wohlhaupter dankte dem Verein für seine
Aktivitäten in und für die Gemeinde. Dies sei
besonders erwähnenswert da der Obst- und
Gartenbauverein zu den mitgliedermäßig
kleinen Vereinen zählt.
Als Fachberater des Vereins berichtete Martin Weber zunächst über den Witterungs-
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
und Vegetationsverlauf des vergangenen
Jahres. Wir hatten ein Jahr ohne Winter,
aber mit viel Niederschlag und wenigen
Frosttagen. Dadurch bereiteten die Schädlinge große Probleme. Vor allem die bisher
bei uns noch nicht bekannte Kirschessigfliege richtete große Schäden bei Beeren,
Kirschen, Zwetschgen und Trauben an. Leider sind noch keine gut wirkenden Bekämpfungsmöglichkeiten in Sicht.
zum Jagdhäusle. Über den Hirschplan geht
es zurück nach Frickenhausen.
Esbesteht keine Einkehrmöglichkeit, bitte
Verpflegung (Getränke) mitnehmen.
Wanderstrecke ca 11 km. Treffpunkt um
13:00 Uhr an der Kelter in Frickenhausen
Gäste und Mitglieder wie immer herzlich
willkommen.
Auskünfte beim Wanderführer Jürgen Eberspächer Tel. 07022 941865
Der Ertrag der vereinseigenen Apfelaltsortenanlage betrug insgesamt 8000 kg, bei
den jungen Birnen waren es 350 kg, die kpl.
verkauft wurden.
Weber erinnerte noch an die neue Sachkundenachweis-Verordnung. Der Antrag für den
neuen Ausweis muss bis 26.05.2015 beim
Landwirtschaftsamt eingegangen sein.
Weiter ging es mit den Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Diese wurden von Herrn
Rolf Wohlfahrt, dem
stellvertretenden Vorsitzenden des KreisObstbau-Vereins, durchgeführt. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Werner Lutz und
Erich Doster geehrt. Auf 40 Jahre konnten
Erwin Huss, Heinz Eberspächer, Werner
Class, Willi Class, Erich Brudi und Michael
Mutschler zurückblicken.
HHC Generalversammlung 2015
der HHC-Frickenhausen e.V. lädt zu seiner
Generalversammlung am
Donnerstag, den 26. März 2015
In der Autmut-Gaststätte Tischardt,
Ermsstr. 7, um 20.00 Uhr
alle Mitglieder und Freunde herzlich ein.
Die Wahl eines zweiten Kassenprüfers wurde notwendig und Anette Knappe stellte sich
zur Wahl und wurde einstimmig gewählt.
Nach einer kurzen Pause referierte der
zweite Vorsitzende Steffen Kücherer über
seinen Sommer-Aufenthalt auf der Baumgartenalm im österreichischen Neukirchen
am Großvenediger nahe Zell am See, wo
er eine Saison lang beim Melken und in
der Käseherstellung mitarbeitete. Mit eindrucksvollen Bildern von der Landschaft
und seinem Arbeitsplatz gab er den Anwesenden einen Einblick in das Almleben.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht Vorstand
3. Bericht Kassier
4. Kassenprüfung/Entlastung Kassier
5. Entlastungen
6. Bericht Dirigent und Ausbildungsleiterin
7. Ehrungen
8. Verschiedenes
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mehr Infos auf
www.hhc-frickenhausen.de
So oder besser:
Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Frickenhausen
Nachmittagswanderung auf das Dettinger Käppele am Sonntag den 20. März
Die erste Wanderung der Ortsgruppe führt
uns auf das Dettinger Käppele.
Wir wandern über den Klemmer, vorbei am
Sennerbrünnele und den Steg über den
Schabenbach ins Tiefenbachtal. Hier geht
es am Sonnenhof vorbei auf das Dettinger
Käppele. Bei einer Pause kann man hier den
herrlichen Ausblick in das Lenninger Tal und
auf die Burg Teck geniesen.
Nach der Pause gehen wir den gleichen
Weg zurück ins Tiefenbachtal. Auf dem SAV
Wanderweg geht es über das Geesfüasle
Live gesungen und abgerockt. Sequenzer
oder Samples sucht man bei uns vergeblich.
Unser Programm beinhaltet America, CCR,
Eric Clapton, Dire Straits, Eagles, Tom Petty, Santana u.v.m., viele Stücke spielen wir in
der Unplugged-Version.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
mit dem MSC eingehen. Das hätten die
Motorsportler aber nicht stemmen können
und mussten deshalb absagen. In Beuren
machten sie eine Ausnahme. Auch an der
dortigen Grundschule organisieren sie Jahr
für Jahr ein Radturnier.
MSC setzt sich für die Sicherheit der
Kinder im Straßenverkehr ein
Schon seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeiten der MSC Frickenhausen und die Gemeinschaftsschule Frickenhausen zusammen. Jeden Herbst kommen zum Beispiel
Helfer des Motorsportclubs an die Schule
und überreichen den neuen Erstklässlern
Warnwesten, die sie auf dem Weg zur Schule tragen können. Vor allem in der dunklen
Jahreszeit ist das eine sinnvolle Sache.
Rund 60 der orangenen Westen mit den
reflektierenden Streifen wechseln so für den
guten Zweck Jahr für Jahr den Besitzer.
"Das ist ein netter, kleiner Event", sagt die
Schulleiterin Almuth Ruse. "Ich bin jedesmal
froh, wenn die Männer und Frauen des Motorsportclubs zu uns kommen."
Die Westenübergabe ist bereits die zweite
Aktion des MSC an der Schule. Weitaus
länger, nämlich seit mehr als 20 Jahren,
bringen die Vereinshelfer den Kleinen den
sicheren Umgang mit dem Fahrrad bei beim inzwischen traditionellen Radturnier.
"Jedes Jahr im Mai kommen die MSC-Mitglieder für zwei Tage an unsere Schule und
bauen einen Parcours auf", sagt Ruse. Aus
Hütchen werden Kreise und Wege auf dem
Schulhof geformt, und die Kinder der Klassen zwei bis vier nehmen die Runde unter
ihre Räder. "Zuvor werden die Fahrräder
noch auf die Fahrsicherheit geprüft", sagt
Ruse. "Das ist eine gute Sache."
Zusammen mit den Schülern aus Linsenhofen und Tischardt kommen so jedesmal rund
200 Kinder zusammen. Dass diese an dem
Turnier teilnehmen, "ist mir sehr wichtig,
gerade wegen der Fahrsicherheit", sagt die
Schulleiterin. Denn die Kinder dürfen aus
versicherungstechnischen Gründen zwar
eigentlich erst ab der vierten Klasse in die
Schule radeln, und zwar nachdem sie die
Prüfung in der Jugendverkehrsschule bestanden haben. Aber Ruse weiß natürlich,
dass die Kleinen in ihrer Freizeit durch den
Ort strampeln.
Für Markus Erb, den Vorsitzenden des MSC,
ist es deshalb keine Frage, dass die Kooperation eine gute Sache ist. "Das ist das,
was wir machen können für die Sicherheit
unserer Kinder", sagt er. "Und ein Verein
muss auch etwas für die Gemeinschaft tun."
Es gehöre einfach dazu, sich gegenseitig zu
helfen. Mit dieser Meinung steht er im Verein
übrigens nicht allein. Die 15 Helfer, die sich
regelmäßig zu den Radturnieren melden,
"haben einen großen Spaß daran und sind
immer mit Feuer und Flamme dabei".
In den vergangenen Jahren wollten deshalb auch andere Schulen eine Kooperation
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 21.
Liga 2015
Unsere Oberligamannschaft spielt an folgenden Terminen:
18.04.2015 Aichelberg, 25.04.2015 Horb,
09.05.2015 Aichelberg und 20.06.2015 Ruit.
Alle Fans und Freunde sind herzlich eingeladen.
Spielbetrieb
Boule ist ein schnell erlernbarer Sport, welcher sofort viel Spaß macht. Wir spielen
dienstags ab 18.00Uhr und sonntags ab 15.00Uhr im Park in den Krautgärten. Wir
haben Flutlicht und können also auch etwas länger spielen. Wer Lust hat, frische
Luft braucht kann einfach vorbei schauen.
Kugeln können gestellt werden. Bei ganz
schlechtem Wetter eingeschränkter Spielbetrieb.
Weitere Infos unter: www.Kdrei-2009.de.
Ligapokal 2015
Am kommenden Samstag, 21. März findet
in Unterensingen der diesjährige Ligapokal
als Saisonauftakt für die Ligaregion NeckarAlb statt. Kdrei hat eine Mannschaft gemeldet. Gespielt werden 4 Runden Schweizer
System ohne Buchholzpunkte mit jeweils
zwei Doublettes und einem Triplette. Wir
freuen uns, dass die Saison endlich wieder
beginnt. Es soll schönes Wetter werden und
bei warmen Temperaturen macht das Boulen einfach noch mehr Spass.
Alle Fans und Freunde sind herzlich eingeladen. Gespielt wird ab 10.00Uhr an der SKVHalle, Fabrikstrasse, in Unterensingen. 2. Märzturnier
Einen Tag nach dem Ligapokal geht es dann
gleich in Frickenhausen in den Krautgärten
weiter. Am 22.03.2015 tragen wir das 2. Märztunier
in den Krautgärten aus. Letztes Jahr hatten
wir über 40 Teilnehmer und es war ein schöner Bouletag mit spannenden Partien und
geselligem Treiben rund um den See in den
Krautgärten. Wir spielen je nach Wetterlage
4 oder 3 Runden Doublette oder Triplette
supermêlée mit Halbfinale und Finale. Supermêlée bedeutet, dass zu jedem Spiel
ein neuer Spielpartner zugelost wird. Wir
spielen lizenzfrei, jeder Boulespieler kann
mit mitmachen. Kdrei bewirtet und macht
die Turnierleitung. Startgeld: 3,00€/Person.
Einschreibeschluss: 9.45 Uhr.
Da wir an diesem Tage auf allen Wegen im
Park boulen werden, bitten wir alle Parkbesucher um Rücksicht auf die spielenden
Bouler und bedanken uns im Voraus für
das Verständnis und die Rücksichtsnahme.
6. Kochkurs und Galamenü
Für alle Interessenten als Vorabinformation
zur Terminplanung. Der diesjährige Kochkurs und das Galamenü
finden bereits am 4. Juli 2015 in der Festhalle Frickenhausen statt. Näheres demnächst hier oder unter www.kdrei-2009.de.
Wir haben bereits die ersten Anmeldungen
und freuen uns auf ein sommerliches Menü
mit regionalen und saisonalen Zutaten und
leckeren Weinen.
Bericht zur Mitgliederversammlung
Am 27. Februar 2015 konnte 1. Vorsitzender
Dieter Staneker zahlreiche Gäste zur 177.
Mitgliederversammlung des Liederkranzes
Linsenhofen begrüßen. Er verlas die Tagesordnung und stellte die Beschlussfähigkeit
der Versammlung fest. Mit dem italienischen
Berglied „Signore delle cime“ gedachte man
der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Heinz Dolde, Gertrud Reisacher,
Else Gneiting, Karl Hummel, Erna Kirchhardt und Emma Schmid. Das Vereinsjahr
2014 war geprägt von wichtigen Ereignissen
wie dem 10-jährigen Jubiläum des Chors
CANTALE mit dem großen Jubiläumskonzert „Club Paradiso- alles inklusive“ und
dem kleinen Adventskonzert zugunsten
der Mühlstein-Brandopfer. Es folgten die
Berichte der einzelnen Geschäftsbereiche,
die 2014 in Worten und in Zahlen wiederspiegelten. Bürgermeister Simon Blessing
überbrachte die Grüße und den Dank der
Gemeindeverwaltung und empfahl die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig
erfolgte. Anschließend übernahm Herr
Blessing die Wahlleitung für die bevorstehenden Wahlen. Folgende Personen stellten sich für ihr Amt nicht mehr zur Verfügung: Dieter Staneker( 1. Vorsitzender),
Thomas Roth (Kassenprüfer) und Helga
Gneiting( Chorsprecherin Senioren). Als
neuer 1. Vorsitzender wurde der bisherige
Schatzmeister Oliver Schrof zur Wahl vorgeschlagen. Des weiteren wurden die Beiratsmitglieder Hannelore Schmid (Schriftführerin), Monika Henry (Jugendleiterin)
Sylvia Staneker (Chorsprecherin), Egon
Kronschnabel (Kassenprüfer) und Dieter
Staneker (Bereich EDV/IT) dem Wahlturnus
entsprechend für 2 Jahre gewählt. Jeweils
für 1 Jahr wurden Isolde Trost zur neuen
Schatzmeisterin und Gerhard Reiner zum
Kassenprüfer gewählt. Bürgermeister Blessing gratulierte der neuen Vorstandschaft
und wünschte der Versammlung noch einen
guten Verlauf. Hannelore Schmid bedankte
sich beim scheidenden Vorstand Dieter Staneker für die hervorragende Arbeit. Durch
die Neuausrichtung des Chors in den letzten
5 Jahren hat CANTALE einen regen Zulauf
Seite 22.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
bekommen und zudem spricht der Chor
viele Besucher an, die uns mit vollbesetzten Hallen und viel Beifall für die geleistete
Arbeit belohnen. Ein weiterer umfangreicher
Tagesordnungspunkt stellten die Ehrungen
dar. Für langjährige und treue Mitgliedschaft
wurden Lore Balz (65 Jahre), Erika Digel,
Marlene Gibis und Werner Grether (60 Jahre), Richard Kirchner, Rudolf Lepple und
Johann Wolf ( 50 Jahre) , Renate Hahn
(40 Jahre), Thomas Bidlingmaier, Doris und
Walter Rothweiler, Bernd Weber und Gerhard Stark(30 Jahre) geehrt. Für 10 Jahre
Mitgliedschaft wurden Hanne Blank, Karin Dahm-Kaspar, Ulrike Digel, Antje Flaig,
Daniela Forgo, Thomas Gneiting, Marina
Henke, Monika Henry, Helga KirchnerEberhardt, Egon Kronschnabel, Annette
Leins, Sandra Lepple, Elke Schnizler, Dieter Staneker, Martina Staneker und Sylvia
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Staneker geehrt. Irmgard Stark wurde für 30
Jahre aktives Singen im Chor mit einer Urkunde und Anstecknadel des Chorverbands
Karl-Pfaff geehrt. 1. Vorsitzender Dieter Staneker bedankte sich bei den Anwesenden
für ihre lange Vereinstreue und überreichte
jeweils eine Urkunde und ein Präsent.
Auch 2015 wird CANTALE wieder sehr aktiv
sein. Für musikalische Umrahmung sorgt
der Chor im Mai beim Jahrestreffen der
Guttempler im Hotel am Schlossberg, beim
Weinberg-Gottesdienst im Juli und im Oktober beim Konzert des Musikvereins Frickenhausen. Für November ist ein Gospelkonzert in der Sankt-Georgs-Kirche geplant.
Nach einem harmonischen Verlauf beschloss Dieter Staneker die Mitgliederversammlung und der Chor beendete die Veranstaltung mit einigen bekannten Stücken.
Am Samstag den 14.03.2015 stand beim
Fischwasserpflege und Anglerverein Frickenhausen-Linsenhofen e.V. der diesjährige Fischbesatz an.
Zusammen mit Walter haben wir an verschiedenen Stellen wunderschöne Bachforellen eingesetzt.
Nächster Termin ist der 29.03.2015 Anfischen von 9-11Uhr. Danach gibt es ein
Weißwurstfrühstück. Damit fällt der Termin
Fischerstammtisch am letzten Freitag des
Monats aus.
Petri Heil
v.l.n.r:neuer Chef bei CANTALE Oliver Schrof, Sia Staneker, Vorgänger Dieter
Staneker und Hannelore Schmid
Jugendfussball TSV Linsenhofen
Zahlreiche Ehrungen beim Liederkranz Linsenhofen
E-Jugend
TSVGrötzingen II - TSV Linsenhofen
1:10
Nach einem Vorbereitungsturnier, ein kleiner Tälescup bei unseren Nachbarn in Be-
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
uren, Teilnehmer VfB Neuffen mit 2 Mannschaften, TSV Beuren mit 2 Mannschaften,
SGM Dettingen/ Owen und wir, fuhren wir
letzten Samstag gut vorbereitet nach Grötzingen. Hoch konzentriert ging man ans
Werk und schon nach zwei Minuten traf
Lukas nach gutem Zusammenspiel zum
0:1. Vier Minuten später zog Moritz ab und
erzielte das 0:2. Wiederrum fünf Minuten
später nutzte Moritz eine Unsicherheit der
gegnerischen Abwehr und staubte zum 0:3
ab. In der 11 Minute setzte Lukas zum 'Torschuß an und im 2. Versuch gelang im das
0:4.
Mit diesem Ergebnis ging man in die Kabinen.
Nach der Pause wurde der Gegner weiter
unter Druck gesetzt und so fiel das 0:5 durch
ein Eigentor.
Nach weitern 10 Minuten erzielte Levin
durch einen Weitschuß das 0:6. In der 40.
Minute gab es für unseren Freistoßspezialisten Paul eine Möglichkeit 5 Meter vor
der Mittellinie legte er sich den Ball bereit
und konnte tatsächlich das 0:7 erzielen. Unseren Gegner gelang in der Folgezeit das
1:7, doch Levin, Paul und wiederrum Levin
sorgten für das Endergebnis zum 1:10.
Der Start in die Kreismeisterschaft ist uns
gelungen, schauen wir was die anderen
Partien bringen werden.
Es spileten: Jannik Regel, Erik Schulz Fabien Pappa, Paul Leins, Lukas Schimanko, Moritz Eichhorn, Levin Tuncbilek, Timo
Däschler, Tim Hiller
Trainer: Moritz Schimanko, Ralf Däschler ,
Jörg Leins
Bilder vom Tälescup
Donnerstag, den 19.3.2015.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 23.
erste Mal mit von der Partie wenn der VOGL
Linsenhofen einen seiner schnell ausgebuchten Kreativkurse anbietet. Sie konnten mit Basiswissen geschickt ans wickeln,
schlingen und weben gehen, ohne sich dabei allzu sehr zu verknoten.
Faszinierend ist die Arbeit mit Weiden trotzdem für alle. Auch im diesjährigen Kreativkurs zeigte sich, dass das werkeln mit
Naturmaterialien, der Umgang mit Hilfs- und
Arbeitsmitteln, die volle Konzentration erfordert, gleichzeitig aber auch entspannend,
fast schon meditativ zu nennen ist.
Die Freude kann allen Teilnehmerinnen aus
den Augen gelesen werden. Stolz präsentieren und zieren die WeidenKUNSTWERKE
Gärten für einen herzigen Empfang. Bei
einem Spaziergang durch die Straßen der
Gemeinde, stechen sie bestimmt als Blickfang und kreativ ausgestalteter Frühlingsbote in die Augen.
Kreativkurs WeidenKUNSTWERK
„Herzig“ geht es zu, wenn beim Kreativkurs WeidenKUNSTWERK, des Verein für
Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V., Susanne Langer den begeisterten
Gästen und Mitgliedern Flechtkünste präsentiert.
Beim diesjährigen Kreativkurs stand ein
plastisches Herz aus frischen Weiden im
Zentrum des Schaffens.
Beinahe keine der Teilnehmerinnen konnte
sich zu Beginn vorstellen, dass aus den
vorgeführten, nacheinander ablaufenden
Schritten tatsächlich ein Herz entstehen
könnte. Aber die aufmunternden, bestärkenden Worte und Unterweisungen der
Kursleiterin Susanne Langer brachten tatsächlich für alle das angestrebte und erwünschte Resultat: ein plastisches Herz aus
frisch geschnittenen Weiden.
Einige der Teilnehmerinnen waren nicht das
Ein herzliches Dankeschön an die Kursleiterin Susanne Langer, die es verstanden
hat alle Teilnehmerinnen hervorragend zu
motivieren und fachlich zu unterstützen.
Und ein großes Danke an alle, die uns Weiden zu Verfügung gestellt haben.
Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Linsenhofen.
Hauptversammlung 2015
Herzliche Einladung zur Hauptversammlung am Mittwoch, 25. März 2015, 19.30
Im Anschluss an die Hauptversammlung
sprechen Pfarrer Gerhard Bäuerle und Dr.
med. Wilhelm Christner über das Thema
Top 1 Rückblick und Vorschau
Top 2 Jahresabschluss mit Kassenprüfung
Top 3 Entlastung von Rechner und Ausschuss
Top 4 Zukunftswerkstatt – Was will der GEK?
Top 5 Verschiedenes
Seite 24.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
„Hauptsache gesund!?“
Diesen Satz „Hauptsache gesund!“ sagen
und hörten wir oft. Was steckt dahinter?
Stimmt das wirklich? Und was heißt eigentlich „gesund sein“? Darüber referieren Pfarrer Bäuerle und Dr. Christner jeweils aus
theologischer bzw. seelsorglicher und aus
medizinischer Sicht.
Wir freuen uns auf ihr Kommen – Vorstand
und Ausschuss des Vereins für Gesundheit,
Ernährung und Krankenpflege – GEK Linsenhofen e.V.
Donnerstag, den 19.3.2015.
Gottesdienst zur Goldenen Konfirmation in
der Christuskirche. Beginn ist um 10:30 Uhr.
Der Chor trifft sich um 10 Uhr im Untergeschoss der Kirche zum Einsingen.
Turnverein Tischardt e. V.
Turnen Fußball Blasmusik
Helfer/in für das Kinderturnen gesucht!
Das Kinderturnen ist für 4 – 6 jährige Kinder
und der/die Helfer/in sollte mindestens 14
Jahre alt sein. (Es gibt auch eine Bescheinigung über die Mithilfe für die Schule.)
Wer Lust hat: bitte bei Ingrid Rau, Tel. 0712393850 oder direkt bei Übungsleiterin Edina
Toth Mittwochs um 17 Uhr in der Autmuthalle
melden.
LandFrauen auf Tour - es sind noch
Plätze frei!
LandFrauen aus Frickenhausen fahren
am 21.03.2015 nach Sulz-Glatt zum Wasserschloss. Neben dem Cafe-Besuch im
Schloss, ist die Möglichkeit zur Besichtigung
der 4 Museen (Adelsmuseum, Schlossmuseum, Bauernmuseum und die Galerie)
im bzw. direkt am Schloss. Anschließend
Abendeinkehr in Landgasthof Rössle in
Rottenburg-Oberndorf. Unkostenbeitrag für
Bus 16,00 €. Abfahrt 13.00 Uhr - Rückkehr
21.00 Uhr. Mitfahrgelegenheit für jedermann. Anmeldung: Donnerstag, 19.03.2015
von 19 Uhr – 20 Uhr, Tel.: 07022/47 00 64.. Besuch der Staatsgalerie Stuttgart
mit Kunsthistorikerin Ricarda Geib für
jedermann!
Am Mittwoch, 25. März 2015 - 16.00 Uhr
- stellen wir uns dem Thema "Vom Himmel durch die Hölle - Das Geheimnis der
Passion".
Mit großer Eindringlichkeit schildern Meisterwerke der Staatsgalerie die Verletzlichkeit des Menschen, die Passion Jesu.
Lassen Sie sich bei und mit dieser Führung
auf die beginnende Passionszeit ein. Gerne
nimmt Ihre Anmeldung bis zum 21. März
2015 Frau Rosemarie Rieker, Tel.07023/7
28 34 an. Ansonsten trifft man sich um 15.30
Uhr im Foyer der Staatsgalerie.
Einladung zur Halbtageswanderung"Ne
ckarhausen- Alpakafarm"
Termin Sonntag, den 22.03.2015 um 10
Uhr.
Treffpunkt Bahnhof Linsenhofen. Anfahrt mit
PKW.
Mitfahrgelegenheit ist vorhanden.
Wanderführer: Margot Stauch u. Ilse Däschler
Mitwirkung bei der Goldenen Konfirmation
Am Sonntag, den 22. März singt der LK im
Hauptversammlung des TVT am Freitag, den 06. März 2015
Zur Hauptversammlung des TVT am Freitag, den 06. März 2015 konnte der Vorsitzende Hartmut Matschiner 49 Mitglieder und 2
Gäste begrüßen.
Nach seiner Begrüßung gedachte die Versammlung den verstorbenen Vereinsmitglieder Maria Fischer, Walter Salzer, Walter
Lehr, Karl Brandstetter und Erich Kramer.
In seinem Bericht umriss er in Kürze das
vergangene Jahr, und machte einen kurzen
Ausblick für das kommende Jahr. Der Vorsitzende ging auch auf die Problematik im
Verein ein, Mitglieder für die aktive Mitarbeit
im Verein zu gewinnen. Er dankte der Ortschafts- und Gemeindeverwaltung für die
gute Zusammenarbeit.
Der Bericht der Schriftführerin Marion
Schmidt ließ das vergangene Jahr Revue
passieren. Er zeigte das auf und ab des
Vereins im Laufe des Jahres 2014.
Die Kassiererin Ingrid Rau konnte in ihrem
Jahresbericht von einem kleinen Plus in der
Kasse berichten.
Georg Lewang berichtete von den Aktivitäten beim Jugendfußball. Bei den jüngeren
Spielern können in Spielgemeinschaften
gekickt werden. Bei den Älteren ist leider
häufig eine Abwanderung in höhere Spiel-
50. Jahrgang. Nummer 12.
klassen zu vermelden.
Abteilungsleiter Erich Schellander vom Fußball konnte von den Ergebnissen in der aktiven Mannschaft berichten. Die Mannschaft
zeigte unter dem Trainer Michael Binder
eine konstant gute Leistung, die sich auch
am Stand in der Tabelle wiederspiegelt.
Von der Abteilung Fußball-AH berichtete
ebenfalls Erich Schellander von den Aktivitäten der älteren Fußballer. Sie treffen sich
regelmäßig zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und Ausflügen. Der Abteilungsleiter der Musik Dominik Noizet berichtete von den Aktivitäten der Musik.
Bei der Jugendmusik spielen die Jungmusiker bei den Notenchaoten mit. Bei der
Stammkapelle konnte im letzten Jahr der
neue Dirigent Peter Bild engagiert werden.
Sein Schwerpunkt liegt in der böhmischen
Musik.
Bei der Abteilung Turnen berichtete Andrea
Ringger von den einzelnen Gruppen, und
dem deutschen Sportabzeichen.
Die Kassenprüferin Sylvia Bosch konnte der
Kassiererin eine überaus korrekte und übersichtliche Kassenführung bescheinigen. Sie
beantragte die Entlastung der gesamten
Vorstandschaft.
Die Entlastung wurde durch Herrn Bürgermeister Simon Blessing ausgeführt. Diese
wurde gewährt. In seiner kurzen Ansprache
dankte er dem Verein für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, insbesondere die Mitarbeit beim Sommerferienprogramm der Gemeinde Frickenhausen.
Der TV Tischardt konnte zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren. Für 25 Jahre wurden geehrt: Dorothea
Flam, Susanne Hahn, Elfriede Hasenöhrl,
Friedrich Lemke, Lisolde Maier, Susanne
Maier, Rainer Maier, Klaus Rausenberger
und Klaus Salzer. 40 Jahre Vereinsmitglieder sind: Norbert Ebinger, Otto Fischer,
Johann Forcher, Karl-Heinz Höss und Manfred Schmalzbauer. 50 Jahre im Verein ist
Brigitte Susgin. Für 60 Jahre Vereinstreue
wurden Werner Class und Herbert Zanger
geehrt. Die Geehrten erhielten ein kleines Präsent
oder Blumenstrauß als Dankeschön vom
Verein.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Bei den Wahlen konnte nach vielen Jahren
der Vakanz das Amt des 3. Vorsitzenden
wieder besetzt werden. Martin Kraus wurde
von der Versammlung in das Amt für 3 Jahre
gewählt.
Die Ausschussmitglieder Dieter Rist und
Bernd Steiner wurden für weitere 2 Jahre wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurde
Alexandra Christoph gewählt.
Auf Empfehlung des Ausschuss wurde eine
Anpassung des Aktivbeitrags beschlossen.
Der Aktivbeitrag wird für Kinder auf 5€ und
für Erwachsene auf 20€ angehoben.
Nach einem harmonischen Verlauf schloss
Hartmut Matschiner die Versammlung. Er
dankte allen für ihr Kommen und wünschte
einen guten Nachhauseweg.
M. Schmidt
Schriftführerin
Jahreshauptversammlung
Unsere diesjährige Hauptversammlung
findet am 20. März 2015 im Schützenhaus
in Tischardt statt. Beginn um 20.00 Uhr.
Die Hauptversammlung wird sicherlich
wieder viele interessante Themen für
Sie bereithalten. Wir hoffen, dass wir Sie
dazu begrüßen dürfen.
Die Tagesordnungspunkte sehen wie
folgt aus:
Top 1 ) Begrüßung
Top 2 ) Totenehrung
Top 3 ) Jahresbericht des Vorstandes
Top 4 ) Bericht des Schriftführers
Top 5 ) Berichte der Spartenleiter/innen
Schießleiter
Jugendleiter
Hauptkassiererin
Wirtschaftskassiererin
Kassenprüfer
Top 6 ) Entlastung der gesamten Vorstandschaft
Top 7 ) Wahlen
Top 8 ) Ehrungen
Top 9 ) Anträge
Top 10 ) Verschiedenes
Termine 2015
20.03.15Jahreshauptversammlung SVT
25.03.15Vereinsabend
06.04.15Ostereierschießen
Liebe Vereinsmitglieder,
wir laden Euch herzlich zu unserem gemütlichen Vereinsabend mit einer unterhaltsamen und informativen Produktshow ein.
Schützenverein Tischardt
Im Schützenhaus
Mittwoch, 25.03.2015 ab 18.00 Uhr
Euer zahlreicher Besuch trägt sehr zum
Gelingen dieses gemütlichen Abends bei.
Deshalb rechnen wir fest mit eurem Kommen, zusammen mit euren Partnern.
Wir bitten um eine rasche Anmeldung bei
den Wirtsleuten und eine zuverlässige Teilnahme. Jeder Teilnehmer erhält ein Vesper
und ein Getränk.
Freuen wir uns auf einen netten und ereignisreichen Abend
Schießsport – Ein Weg zur Entspannung
und Konzentration
Für den Laien ist es wichtig zu erfahren,
Donnerstag, den 19.3.2015.
dass der Schießsport ohne großen Aufwand
erlernt werden kann. Unser Sportschützenverein stellt für Neueinsteiger Vereinsportgeräte zur Verfügung und ist gerne bereit,
Interessierte in diesen anspruchsvollen
Sport einzuführen.
Das Training ist für die Jugend kostenlos.
Wer einmal Geschmack gefunden hat an
dieser Freizeitbetätigung, die Ruhe, Geduld
und Beherrschung abverlangt, wird reichlich
belohnt durch Konzentrationssteigerung,
Erfolg und nicht zuletzt Aufnahme in eine
kameradschaftliche Gruppe von Sportkollegen, welche sich über neu hinzugekommene Gleichgesinnte freuen.
Einfach mal vorbei schauen .
Wir bieten an:
10 Stände
10 m für Luftgewehr, Luftpistole, Armbrust
3 Stände
50 m
für KK-Gewehr, Vorderlader
1 Stand 15 m für Zimmerstutzen
2 Stände
18/25 m für Pfeil- und Bogen, Feldarmbrust
5 Stände
25 m für GK-Pistole & Revolver
Trainingsmöglichkeiten jeden Freitag
Um
18.30 Uhr Jugendtraining Allgemein
19.30 – 21.30 UhrAllgemeines Training
18.00 – 21.00 UhrPistolenstand 25 m
Standaufsicht / Schießleiterdienst
am Freitag, 20.03.15
KK / LG
Pistolenstand
Achtzehner, Thilo
Janko, Dietmar
56. Neuffenertal Wanderpokal 2015
Termine:
Vorschießtermine:
Tischardt
Fr.13.03.15
18.00 Uhr Fr., So.
Frickenhausen
Fr.27.03.15
18.00 Uhr Fr., So.
Neuffen
Mi.06.05.15
18:00 Uhr Mi, So.
Kohlberg
Fr.22.05.15
18:00 Uhr Di., So.
Öffnungszeiten Vereinshöhensportgaststätte
Unsere Vereinshöhensportgaststätte ist jeden Freitag ab 18.00 Uhr geöffnet.
An Sonn – und Feiertagen
Vormittags von 09:30 Uhr – 12:30 Uhr, nachmittags von 15:00 Uhr – 19:00 Uhr.
Mal Lust vorbei zu schauen?
Dann nichts als hin ins Vereinsheim der
Schützen !!!
Die Wirtsleute freuen sich über Ihr Kommen.
Unsere Vereinsgaststätte ist Barriere frei
zu erreichen !!!
Schon 1993 bekam unsere Vereinsgaststätte vom Württembergischen Landessportbund und der Landesverkehrswacht von
Baden-Württemberg die Plakette verliehen:
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 25.
Einladung zur Hauptversammlung
Hiermit wollen wir alle Mitglieder, Freunde
und Gönner zu unserer Hauptversammlung
am 27. März 2015 in die Autmutgaststätte
Tischardt einladen. Beginn der Versammlung ist um 19.59 Uhr. Auf der Tagesordnung
stehen die Berichte des 1. Vorstandes, des
Schriftführers, des Häswarts, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer. Weitere
Ordnungspunkte sind Entlastungen, Ehrungen, Wahlen, Beitragsanpassung, Anträge und Verschiedenes.
Spendenaktion 2015
Noch läuft bis Ende März unsere Spendenaktion für die bundesweite Selbsthilfegruppe für Erkrankte an Neurofibromatose Typ 2,
kurz NF2, mit Sitz in Recklinghausen. Diese
seltene Erbkrankheit, die hauptsächlich das
zentrale Nervensystem angreift, ist europaweit sehr selten. Deswegen erfahren die
Betroffenen wenig Hilfe. Wir wurden auf die
Krankheit aufmerksam, da ein betroffenes
Kind in Neuffen wohnt, dessen Familie sich
in dieser Selbsthilfegruppe befindet.
Wir hoffen noch rege auf Spenden auf unserem eingerichteten Spendenkonto bei der
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (BLZ
61150020), Kontonummer 101507787.
Über jede Spende freuen wir uns. Es ist
auch möglich, eine Spendenbescheinigung
zu erhalten (Anforderung per E-Mail an
schatzmeister@waddabolla-weibr.de)
SPD Ortsverein
Frickenhausen
Termin-Vorankündigung
Öffentliche Fraktionssitzung
am Freitag, 20. März 2015
Altenbegegnungsstätte, Mittlere Straße,
16:30 Uhr
Die SPD-Gemeinderatsfraktion lädt am
Freitag, 20.03.2015 um 16:30 Uhr
zu einer öffentlichen Fraktionssitzung ein. 
Wir machen eine Vorbesprechung zur Gemeinderatssitzung und die Bürgerinnen und Bürger aus der Gesamtgemeinde Frickenhausen sind herzlich dazu eingeladen. 
Wir freuen uns auf einen regen Informationsaustausch und eine lebhafte Diskussion.
Die Veranstaltung findet in Frickenhausen in
der Altenbegegnungsstätte, Mittlere Straße
statt.
Ansprechpartner für den Ortsverein
Sven Rahlfs, Obere Str. 34
Tel. 07022 55545
sven.rahlfs@spd-frickenhausen.net
Die Sport– und jugendfreundliche Gaststätte
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.spd-frickenhausen.net
Der Schützenverein Tischardt im Internet
unter www.sv-tischardt.de
Ihre Ansprechpartner in der Fraktion
Gemeinderat Frickenhausen
Jürgen Haug,Im Gässle 3/1
Tel. 07022 470615
jhaug1960@arcor.de
Seite 26.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Ortschaftsrat Linsenhofen
Sebastian Schöneck, Martin-Luther-Str. 8
72636 Frickenhausen 
Tel. 07025 840011 
sebastian.schoeneck@gmx.de
Ortschaftsrat Tischardt
Ina Bauder, Burrenweg 6
Tel. 07123 932506
mabaudin@t-online.de
Weitere Ansprechpartner
Kreistag
Carla Bregenzer, Kelterstr. 14
Tel. 07022 941354
cbregenzer@gmx.de
Juso Regio AG,
Sebastian Schöneck, Martin-Luther-Str. 8
72636 Frickenhausen 
Tel. 07025 840011 
sebastian.schoeneck@gmx.de
Freunde der Piraten
Frickenhausen e.V.
Allgemeine Informationen
Internet: www.fleckenpiraten.de
Anfrage- und Antragsforum: www.fleckenforum.com
Nächste Stammtische: 24.03. / 14.04. /
28.04. / 19.05.
immer um 18:00 Uhr im Gasthof Stern,
selbstverständlich und wie immer öffentlich!
Mitmachen: einfach am Stammtisch vorbeikommen und mitschwätzen! oder anrufen, schreiben, ...
Ansprechpartner Fleckenpiraten: Ronny
Seeberger, Schillerstr. 9, ronny.seeberger@
fleckenpiraten.de
Ansprechpartner Asyl: Jan Vorauer, Goethestraße 12, 0170 38 999 65, jan.vorauer@
fleckenpiraten.de
Ansprechpartner Gemeinderat: Jochen
Jansen, Bettlinger Weg 13, 07022-2469095,
jochen.jansen@fleckenpiraten.de
Kinderkleider- und Spielzeugbasar
Am kommenden Samstag, den 21. März
2015 findet von 11.00 – 13.00 Uhr in der
Otto-Maisch-Halle (Gemeindehalle) in
Linsenhofen unser Kindersachenbasar
statt.
Der Einlass für schwangere Frauen ist
bereits ab 10.30 Uhr.
Es werden Baby- und Kinderbekleidung,
Umstandsmode, Autositze, Kinderfahrzeuge, Puppenwagen, Babyausstattung,
Spielwaren und vieles mehr angeboten. 
Jeder verkauft seine Ware selbst. Es gibt
Donnerstag, den 19.3.2015.
noch einige wenige Tische zu je 8,00
Euro, welche unter der Telefonnummer
07025/8459098 reserviert werden können.
Für die Kinder von Verkäufern besteht die
Möglichkeit, kostenlos am Kinderflohmarkt
teilzunehmen.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt
mit Kaffee und Kuchen, Waffeln und Hot
Dogs sowie Kaltgetränken.
Der Erlös des Basars ist für den Kindergarten Linsenhofen bestimmt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
ElBa“ – eine Insel der Ruhe:
DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim bietet Kurs für
Eltern mit Babys im ersten
Lebensjahr
Am 14. April startet beim DRK-Familienzentrum Nürtingen das neue ElBa-Kursangebot
für Eltern mit ihren von Dezember 2014
bis Januar 2015 geborenen Babys. ElBa
unterstützt die Eltern in der neuen Lebensphase: In geschützter Atmosphäre und kleinen Gruppen können sie sich austauschen,
Kontakte knüpfen, entspannen und vielfältige fachliche Unterstützung finden. Für die
Babys gibt es Sinnesanregungen
und Bewegungsspiele.
Der ElBa-Kurs findet wöchentlich, ab 14.
April 2015, an zehn Terminen jeweils von
9:30 bis 11:00 statt und kostet 75 Euro pro
Familie.
Veranstaltungsort ist das DRK-Familienzentrum Nürtingen, Kirchheimer Str. 69.
Weitere Informationen und Anmeldung bei
Tina Masarin: Telefon 07022/7007-29, EMail: tina.masarin@kv-nuertingen.drk.de.
Immer mehr Patienten schenken Kreiskliniken Esslingen
Vertrauen
Patienten und Ärzte bringen den Kreiskliniken Esslingen großes Vertrauen entgegen. Dies zeigen die Rekordzahlen, die
jetzt die Kreiskliniken Esslingen für das Jahr
2014 vermelden. „Noch nie haben so viele
Patienten den Weg in die Kliniken gefunden
wie im vergangenen Jahr“, stellte Landrat
Heinz Eininger fest. Für den gesamten Klinikverbund konnten nochmals über 1.500
Patienten mehr versorgt werden als im vergangenen Jahr. Waren es 2013 erstmals
über 40.000 Menschen, die sich den Kreiskliniken anvertraut haben, so waren es 2014
bereits knapp 42.000 Patienten- erläuterte
der Landrat.
Landrat Heinz Eininger, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken, ist über
diese Bilanz sehr erfreut: „Die gute Entwicklung zeigt, dass wir den richtigen Weg
eingeschlagen haben. Hohe medizinische
Qualität und eine gute Pflege zeichnen die
Kreiskliniken aus.“
Unter dem Strich erwirtschafteten die
Kreiskliniken 2014 ein Plus von vier Millionen Euro. Ein wesentlicher Anteil an der
Ergebnisverbesserung ist auf die konsequente Umsetzung des 2012 gemeinsam
von Geschäftsführung und Aufsichtsrat
erarbeiteten Stabilitätsprogramms zurückzuführen. Auch das seit Ende 2013 begonnene Qualitäts- und Strategieprogramm
der Kreiskliniken „Fit für 2020“ zeigt bereits
positive Ergebnisse, so Eininger.
50. Jahrgang. Nummer 12.
„In unserem Unternehmensprogramm „Fit
für 2020“ befinden sich zur Zeit 83 Maßnahmen, mit klar definierten Zielen für
jedes einzelne Projekt, mit festgelegten
Fristen und mit eindeutigen Verantwortlichkeiten,“ erläuterte Geschäftsführer Thomas
A. Kräh. Mit „Fit für 2020“ konnten wir im
vergangenen Jahr weitere 3,7% Mehrleistungen erbringen.
Mit einem so guten Ergebnis war nicht zu
rechnen, zeigte sich Landrat Eininger erfreut. „Dies zeigt, welches Potenzial in unseren Kliniken in Kirchheim, Nürtingen und
Ruit steckt. Wir können jetzt auch Schritt für
Schritt die nötigen Investitionen angehen
wie etwa die Sanierung des ParacelsusKrankenhauses.“
Der Aufsichtsratsvorsitzende verknüpft
damit auch den Dank an Geschäftsführer
Thomas A. Kräh und die über 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken:
„Der Geschäftsführer und das ganze Team
haben hervorragende Arbeit geleistet. Ohne
hohes Engagement und großen persönlichen Einsatz lässt sich dieses Ergebnis
nicht erklären.“ Landrat Eininger sieht in den
schwarzen Zahlen Grund zum Optimismus:
„Diese Entwicklung stimmt zuversichtlich:
Kliniken unter kommunaler Trägerschaft
können wirtschaftlich arbeiten.“ Gleichzeitig
warnt Eininger vor Übermut: „Nach wie vor
steht die Finanzierung der Krankenhäuser
auf wackligen Füßen. Denn die Kostensteigerungen beim Personal werden von
den Kassen nicht ausreichend aufgefangen. Und die nötigen Mittel für Investitionen
können die Krankenhäuser nicht alleine mit
den Erträgen aus dem täglichen Geschäft
stemmen. Hier kommt das Land seinen Verpflichtungen nicht nach. Es kann nicht sein,
dass wir als Klinikträger dauerhaft für die
unauskömmliche Finanzierung der Investitionskosten in die Bresche springen.“
Geschäftsführer Thomas A. Kräh zieht ein
positives Fazit: „Das überaus erfolgreiche
Jahr 2014 lässt uns selbstbewusst in die
Zukunft blicken. „Der Leistungszuwachs hat
einen Grund: Die niedergelassenen Ärzte
und die Patienten wissen genau, dass in unseren Häusern hohe medizinische Qualität
und menschliche Zuwendung Hand in Hand
gehen.“ Worüber sich Kräh besonders freut:
„Das gute wirtschaftliche Ergebnis wurde
vor allem durch Mehrleistungen erzielt und
nicht durch Personalabbau. Das verdanken
wir der engagierten Arbeit unserer Ärzte,
Pflege- und Servicekräfte, einfach dem
ganzen Personal.“
Das Stabilitätsprogramm der Kreiskliniken
zielte darauf ab, viele Prozesse zu verbessern, Sachkosten zu verringern und die
hohe Qualität zu sichern. Dr. Jörg Sagasser,
medizinischer Direktor der Kreiskliniken,
kommt zum Ergebnis: „Die Kreiskliniken
Esslingen haben sowohl medizinisch als
auch wirtschaftlich den „turn around“ geschafft.“ Die Kreiskliniken laufen somit gegen den bundesweiten Trend. Über die Hälfte aller Krankenhäuser schreiben derzeit
rote Zahlen, erläutert Geschäftsführer Kräh.
Eine Grundlage für die künftige positive Entwicklung ist auch der Beschluss des Esslinger Kreistags, im Rahmen des Haushalts
2015 ein Darlehen der Kreiskliniken in Höhe
von 42 Millionen Euro zu übernehmen. Dies
wird sich erstmals im laufenden Geschäftsjahr positiv auswirken. Kräh ist dankbar: „Wir
wissen, dass dies nicht selbstverständlich
ist und danken daher dem Landrat und dem
Kreistag für diese wegweisende Entscheidung. Nicht jeder Landkreis wäre bereit und
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
in der Lage, seinen Kliniken so unter die
Arme zu greifen.“ Kräh selbst, seit über zwei
Jahren an der Spitze der Kreiskliniken, ist
nicht nur angesichts der guten Zahlen zuversichtlich: „Ich fühle mich hier sehr wohl,
fast schon heimisch.“
Dr. Jörg Sagasser definiert die Qualität –
neben den Zertifizierungen – ganz pragmatisch: „Qualität ist, wenn der Patient bei der
nächsten Erkrankung wieder zu uns kommt
oder seinen Angehörigen die Kreiskliniken
empfiehlt und wenn die niedergelassenen
Ärzte uns ihre Patienten anvertrauen.“ Das
medizinische Konzept der Kreiskliniken stehe auf zwei Säulen, einerseits die Basisversorgung und andererseits die Schwerpunktbildung. Beispielhaft nennt Sagasser hier
die erstmals in der Focus-Liste vertretene
Diabetologie in Nürtingen, das Endoprothesenzentrum oder die Wirbelsäulenchirurgie.
Unlängst zertifiziert wurde die Schlaganfallstation in Kirchheim. Für den Chefarzt
der dortigen Klinik für Neurologie, Dr. Uwe
Mauz, ist die Zertifizierung als „stroke unit“
die Anerkennung für den kontinuierlichen
Aufbau der Neurologie, die jetzt jährlich bis
zu 900 Patienten mit Verdacht auf Schlaganfall versorgt.
Der Ärztliche Direktor des Paracelsus-Krankenhauses Ruit, Professor Dr. Christian
Herdeg, sieht sein Haus auf einem guten
Weg: „Die Akzeptanz für diesen Standort
am Rande der Landeshauptstadt Stuttgart
ist weiter gestiegen.“ Beleg sei die Steigerung der Fallzahlen um acht Prozent.
Dr. Klaus Kraft leitet als Chefarzt die Allgemein- und Viszeralchirurgie der Kliniken in
Kirchheim, Nürtingen und Ruit. Der Spezialist für minimal-invasive Eingriffe kann ebenfalls auf eine positive Entwicklung der Fallzahlen zurück blicken. Im Jahr 2014 stieg
die Zahl der Patienten um 14 Prozent. „Wir
werden in Zukunft unsere Kompetenz in der
Schlüsselloch-Chirurgie weiter ausbauen
und noch stärker interdisziplinär z.B. auch
im Bereich der Frauenheilkunde arbeiten.“
Kraft stützt sich dabei auf den Chefarzt der
Urologie in Ruit, Professor Dr. Serdar Deger,
der ebenfalls ein ausgewiesener Spezialist
in minimal-invasiven Eingriffen ist.
Dr. Michael Kaun, der Chefarzt der Klinik
für Hand-, Plastische- und Ästhetische
Chirurgie Nürtingen, setzt gleichfalls auf
die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der drei Standorte der Kreiskliniken:
„Wir sind keine einzelnen Krankenhäuser
mehr, sondern ein gemeinsames Gesundheitsunternehmen, in dem die Spezialisten
standortübergreifend sehr gut kooperieren.“
Kaun und sein Team stehen den Patienten
für Sprechstunden und Operationen auch
in Ruit zur Verfügung und versorgen die
Patienten der anderen Fachdisziplinen, zum
Beispiel durch die plastische Deckung großer Wunden oder die Handchirurgie nach
Unfällen.
Landrat Eininger sieht es grundsätzlich:
„Wir nehmen die Verpflichtung, eine gute
stationäre Versorgung für die Menschen im
Landkreis Esslingen anzubieten, sehr ernst.
Unsere Patienten und die niedergelassenen
Ärzte spüren, dass wir in Kliniken mit überschaubarer Größe sehr gute Medizin bieten.
Bei uns dreht sich alles um die Patienten.
Und dabei bleibt es auch in Zukunft.“
Werden ältere Menschen häufiger Opfer?
"Wohnungseinbrüche, Enkeltrick, falsche
Polizisten am Telefon", so Axel Skodda,
Donnerstag, den 19.3.2015.
vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Reutlingen. "nehmen zu. Täglich kann
man davon in den Medien lesen. Dem begegnet die Polizei in Zusammenarbeit mit
dem Kreisseniorenrat seit vielen Jahren."
"Schlauer gegen Klauer" so lauten wichtige Tipps gegen Enkeltricks und Tricks von
Taschendieben. Mit Hinweisen zu mehr
Sicherheit in Wohngebieten und verbessertem Einbruchschutz wird sensibilisiert
und vorgebeugt. Es geht nicht um das Hervorrufen von Ängsten, sondern um Kenntnisse über die Szene. Dadurch werden ältere Menschen befähigt, selbstbewusst und
umsichtig mit den Herausforderungen des
Alltags umzugehen.
In seiner nächsten öffentlichen Vorstandssitzung am Montag, dem 23. März 2015,
14 Uhr, in Frickenhausen, Rathaus, wird
sich der Kreisseniorenrat mit diesen Fragen
befassen. Durch die Sicherheitsberatung für
Senioren werden immer wieder aktuelle Gefahrensituationen dargestellt und Hinweise
gegeben, wie man sich gut schützen kann,
ohne Lebensqualität einzubüßen.
Auch über das Projekt "Bes Te Genesung zu
Hause", das in Kirchheim /Teck, Hilfen nach
Krankenhausbesuchen anbietet, wird informiert. Ein nachahmenswertes Engagement
Ehrenamtlicher.
50. Jahrgang. Nummer 12.
Seite 27.
schiedlichsten Arealen wachsen die ihnen
angepassten Pflanzen. Kräuter im Frühling
sind besonders zart und aromatisch. Entdecken und bestimmen Sie unter fachkundiger
Führung Ihre Lieblingskräuter und erfahren
dabei die köstlichsten Zubereitungen. Aber
auch wie die Wildkräuter unser Wohlbefinden fördern und unterstützen können. Die
Vergesellschaftung mit anderen Pflanzen
und damit auch die sichere Bestimmung der
Wildkräuter sind das grundlegende Thema.
Kurverwaltung Beuren, Am Thermalbad
5, 72660 Beuren, Tel. 07025/91040-0, beuren@beuren.de
Gesucht werden neue Tagesmütter-/
väter!
Qualifizierungskurs für Tagesmütter-/
väter ab 21. April 2015
Mit ihrem qualifizierten und flexiblen Betreuungsangebot für Kinder leisten Tageseltern
einen wichtigen Beitrag in unserer Gesellschaft: sie betreuen und fördern Kinder bis
14 Jahre liebevoll und individuell in ihrer Familie. Davon profitieren nicht nur die Kinder,
sondern auch die Tageseltern, sowie deren
eigene Kinder. Auf ganz persönliche Weise
vereinen sie dabei Familie und Beruf und
eröffnen Anderen dieselbe Chance.
Der Bedarf an flexiblen Betreuungsplätzen
wächst.
Neue Tageseltern werden gesucht!
Am 21. April 2015 beginnt ein neuer Kurs
zur Qualifizierung für Tagesmütter- /väter.
Informationen zu allen Fragen der Kindertagespflege erhalten Sie bei
Hanna Bauder
(zuständig für Bempflingen, Beuren, Erkenbrechtsweiler, Frickenhausen, Großbettlingen, Kohlberg und Neuffen)
Büro Nürtingen, Frickenhäuserstr. 12
Montag 13.30 - 16.30 Uhr
Dienstag und Freitag 9.00 - 12.00 Uhr
Telefon: 07022 / 30420-61
Email: h.bauder@tev-kreis-es.de
Weitere Termine nach Vereinbarung.
www.tageselternverein-kreis-es.de
Wildkräuterwanderung
Termin: Samstag, 28. März 2015 um 14:00
Uhr
Start: An den Wandertafeln der Panorama
Therme Beuren
Weglänge: 4 – 5 km, Dauer: ca. 3 Stunden,
Rückkehr gegen 17:00 Uhr
Wanderschuhe und Getränke bitte mitbringen.
Die Wanderung findet bei jeder Witterung
statt.
Bus-Haltestelle: Beuren Panorama Therme,
Buslinien 179/180/199
Geschäftsstelle:
Frickenhäuser Str. 3, 72622 Nürtingen
Tel. 07022 75330, Fax: 07022 75331, Internet: www.vhs-nuertingen.de
Die Wanderstrecke führt in Beurens wunderschöner Landschaft am Albtrauf entlang
und beinhaltet kurze Anstiege. Auf unter-
Falls nichts anderes angegeben, ist eine
Anmeldung erforderlich.
Seite 28.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 19.3.2015.
Der große Krieg in der kleinen Stadt:
Nürtingen 1914 bis 1918 (11103A)
Geschichtswerkstatt
Angela Wagner-Gnan,
Petra Garski-Hoffmann
4-mal, Mittwoch, ab 25.03.
18:30-20:00 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, Raum 21
keine Gebühr
weitere Termine nach Absprache
Freitag, 20. März, 14.00 – 17.00 Uhr; Kurs
3401E
Gebühr: 10,80 E
Make-up für die reifere Frau (28003)
Karin Kuhn
Dienstag, 24.03., 19:00-22:00 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, Raum 27
Gebühr: 16 E
Der Anti-Stress-Werkzeugkasten
Verschiedene Methoden und Techniken
zum Ausprobieren
Samstag, 21. März; 14.00 – 18.00 Uhr;
4106E
Gebühr: 36,-- E
Ayurvedisches Wellness-Wochenende
(30504)
Iris Lippmann
Samstag, 28.03., 09:00-16:00 Uhr
Sonntag, 29.03., 09:00-13:00 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Küche
Gebühr: 60,90 E (inkl. 14 E Materialkosten)
Kinderschmuck–Workshop für Kids von
6 –15 Jahren
Armband, Kette oder Ohrringe basteln
Samstag, 21. März, 10.00-12.00 Uhr;
3504E
Gebühr: 18,-- E pro Kurs
Vortrag mit Barbara Ziegler-Schneeberger: Frühjahrsputz mit dem Wissen der
Kräuterfrauen
Es werden ausgewählte Pflanzen, deren
Wirkungsweise und Möglichkeiten der Anwendung vorgestellt.
Korrespondenz aktuell (56011)
Kompaktseminar mit
Inge Hess
Moderne Formulierungen in Briefen und EMails
Montag, 23.03., 18:00-21:45 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, Raum 16
Gebühr: 99 E
Onlinebewerbungen (59001)
Bettina Breton
Samstag, 28.03., 09:00-12:15 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, edv 1
Gebühr: 33 E
Spaß am Computer (1)
Jungen und Mädchen im Alter von 9 bis 12
Jahren an.
Ferienkurse mit André Engeroff
151-52000
Montag, 30.03., 08:45-12:45 Uhr
Dienstag, 31.03., 08:45-12:45 Uhr
151-52001
Montag, 30.03., 13:30-17:30 Uhr
Dienstag, 31.03., 13:30-17:30 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, edv 1
Gebühr: 39 E
Spaß am Computer (2)
Ferienkurs mit André Engeroff
52002
Mittwoch, 01.04., 08:45-12:45 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, edv 1
Gebühr: 20 E
50. Jahrgang. Nummer 12.
Ein Abend mit praktischen Beispielen zum
Schmecken, Riechen und Kennenlernen.
Zum Abschluss des Abends werden gemeinsam „frische Vitaldrinks“ aus den Kräutern probiert und zubereitet.
Montag, 23. März, 19.30 – 21.00 Uhr;
6215E
Gebühr. 10,-- E inkl. Materialkosten
Florales Osternest selbst gestalten
Montag, 23. März , 9.00-12.00 Uhr; 0001E
und
Dienstag, 24. März, 14.00-17.00 Uhr;
0002E
Gebühr: 12,-- E pro Kurs
zzgl. Materialkosten
Schlafen wie ein Murmeltier
Möglichkeiten kennenlernen, sich selbst zu
unterstützen und somit wieder gut schlafen
zu können.
Vortrag mit Gisela Glaser
Dienstag, 24. März, 20.00 – 22.00 Uhr;
6214E
Gebühr: 7,-- E
Zuerst einmal ein "dickes DANKE SCHÖN"
an alle helfenden Hände an diesem Wochenende.
Super gemacht!!!
Rückblick Kindersachenbasar vom
07.03.2015
Das schöne Wetter ließ viele Besucher zu
unserem Frühjahrbasar in die Festhalle
strömen.
Im Vorfeld hatten wir eine sehr große Nachfrage bei der Listenvergabe, am Tag des
Verkaufs war der Andrang der Besucher
ebenso super!
Dank des großen Interesses an Verkäufern
und der lustigen Kauflaune der Besucher
sind wir in der Lage, dieses Mal wieder an
zwei Einrichtungen zu spenden:
- 450 E an den CVJM
und
- 450 E an die Jugendfeuerwehr Frickenhausen
Außerdem bedanken wir uns recht herzlich
bei allen Teilnehmern, den vielen zukünftigen Mamis und den gutgelaunten Besuchern. Nicht zu vergessen unsere lieben
Hausmeister, vielen Dank für eure Unterstützung!
Terminankündigung
Am Samstag, den17.10.2015 ist unser
Herbstbasar!!!
Listenausgabe ist am/ab dem 21.09.2015
unter kleidermarkt.frickenhausen@gmx.
de
Wir würden uns sehr freuen, Sie alle beim
nächsten Herbstbasar am 17.10.2015 in
der Festhalle auf dem Berg in Frickenhausen wiederzusehen, als Teilnehmer oder
Besucher.
Es grüßt herzlichst
das gesamte Kleidermarkt-Team
Haus der Familie
Nürtingen
Mühlstraße 11
Geschäftszeiten im Büro:
Mo. bis Do. 9.00-12.00 Uhr, Fr. 9.00-11.00
Uhr
Di. 15.00-18.00 Uhr
Telefon 07022 / 39993 Telefax 07022/38493
www.hdf-nuertingen.de
Wecke die Tigerkraft in dir! Für Kinder im
Grundschulalter
Viele Kinder erleben in ihrem Alltag, dass
es oft schwer ist, sich durchzusetzen oder
mutig zu reagieren. Die Probleme gehen von
Hänseleien bis zum Mobbing. Wir wollen
mit der „Tigerkraft“ das Selbstvertrauen der
Kinder stärken.
Die Schicht der Aufsicht wartet gut gelaunt auf die Besucher
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
105
Dateigröße
2 597 KB
Tags
1/--Seiten
melden