close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ettingen

EinbettenHerunterladen
Ettingen
Gemeindeinformationen
Anordnung einer Urnenwahl
Ersatzwahl eines Mitglieds der
Sozialhilfebehörde Ettingen
Herr Felix Jehle hat dem Gemeinderat seinen Rücktritt als Präsident und als Mitglied der Sozialhilfebehörde Ettingen per
30. Juni 2015 mitgeteilt. Der Gemeinderat
nimmt mit grossem Bedauern vom Rücktritt Kenntnis und dankt Herrn Jehle für
sein langjähriges Engagement zum Wohle
der Ettinger Einwohnerinnen und Einwohner.
Aufgrund des Rücktritts von Herrn Jehle
hat der Gemeinderat die Ersatzwahl eines
Mitglieds der Sozialhilfebehörde Ettingen
für den Rest der bis 31. Dezember 2016
dauernden Amtsperiode angeordnet.
Gewählt werden können alle Personen,
die in Ettingen stimm- und wahlberechtigt
sind. Interessierte Personen wenden sich
bei Fragen zu den Aufgaben der Sozialhilfebehörde bitte an den Präsidenten, Herrn
Felix Jehle, Telefon 061 721 32 20,
fjehle@sunrise.ch.
Gemäss Gemeindeordnung findet die
Wahl nach dem Mehrheitswahlverfahren
(Majorz) statt. Die Stille Wahl (die Zahl
der Vorgeschlagenen ist gleich gross wie
die Zahl der zu Wählenden) ist zulässig.
Die Urnenwahl ist für den 14. Juni 2015
vorgesehen.
Stille Wahl: Wahlvorschläge und Fristen
• Zur Ermöglichung einer Stillen Wahl
können bei der Gemeindeverwaltung
Ettingen bis zum 48. Tag vor dem Wahltag (Montag, 27. April 2015, 17 Uhr)
Wahlvorschläge eingereicht werden.
Die entsprechenden Formulare können
bei der Gemeindeverwaltung bezogen
oder auf der Homepage www.ettingen.
ch (Politik → Abstimmung / Wahlen →
Formular Wahlvorschläge Gemeindewahlen) heruntergeladen werden.
• Wenn am 34. Tag vor dem Wahltag
(Montag, 11. Mai 2015) die Zahl der
Vorgeschlagenen gleich gross ist wie
die Zahl der zu Wählenden, widerruft
die Erwahrungsinstanz (Gemeinderat)
die Urnenwahl, erklärt die/den
Vorgeschlagene/n als gewählt und veröffentlicht den Namen der/des Gewählten mit dem Hinweis auf die Beschwerdemöglichkeit.
• Der Wahlvorschlag darf nicht mehr Vorgeschlagene enthalten, als Sitze zu vergeben sind. Die/der Vorgeschlagene ist
mit ihrem/seinem Vornamen, Namen,
Geburtsdatum, Beruf bzw. Tätigkeit,
Wohnadresse und Heimatorte zu bezeichnen.
• Der Wahlvorschlag muss die unterschriftliche Zustimmung der/des Vorgeschlagenen zu ihrer/seiner Kandidatur
enthalten. Die Zustimmung kann nicht
zurückgezogen werden.
• Der Wahlvorschlag muss von mindestens 15 in Ettingen wohnhaften Stimmberechtigten handschriftlich unterzeichnet sein. Stimmberechtigte können nur
Gemeindeverwaltung:
Kirchgasse 13,
Telefon 061 726 89 89, Fax 061 726 89 88
Homepage: www.ettingen.ch
Öffnungszeiten:
Montag 8.30–11.30 Uhr und 14.00–18.30 Uhr
Dienstag 8.30–11.30 Uhr
Mittwoch 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Donnerstag 8.30–11.30 Uhr
Freitag 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Gemeindepräsident:
Kurt Züllig
Telefon 061 721 58 11
Sprechstunden: Donnerstag 15–18 Uhr nach
Vereinbarung unter Telefon 061 726 89 89
Gemeindeverwalter:
Hans Rudolf Aeberhard
Telefon 061 726 89 80
In dringenden Fällen ausserhalb der Bürozeiten:
Telefon 079 269 66 78
Gemeindepolizei:
Jörg Linder, Tel. 061 726 89 74 und 079 796 29 34
Schalterstunden: Montag–Freitag 9–11 Uhr
bei Abwesenheit in dringenden Fällen:
Polizei Basel-Landschaft, Telefon 117
einen Wahlvorschlag unterzeichnen und
nach Einreichung des Wahlvorschlages
die Unterschrift nicht zurückziehen.
Kommt keine Stille Wahl zustande, erfolgt
eine Urnenwahl nach dem MajorzverfahDer Gemeinderat
ren.
Birseck 200 Jahre
eidgenössisch
Am Wiener Kongress vor
zweihundert Jahren wurde
das Birseck der Eidgenossenschaft
zugeteilt. Diesem
Ereignis soll mit einigen Anlässen verteilt auf das ganze Jahr gedacht
werden.
Start macht Ettingen mit der Vernissage
am Donnerstag, 19. März 2015, 19.30
Uhr, im Guggerhuus (Dorfmuseum) an
der Schanzgasse 1 in Ettingen. Neben
einem geschichtlichen Rückblick auf die
Geschichte des Birseck werden die einzelnen Anlässe vorgestellt. Ein kleiner Apéro
rundet den Anlass ab.
Weiteres erfahren Sie unter www.altoberwil.ch/200-Jahre-Birseck
OK Birseck 200 Jahre eidgenössisch
Gratulation
Am 19. März 2015 feiert Herr Josef Ruchti,
whft. Pfeffingerstrasse 5, seinen 80. Geburtstag.
Wir gratulieren herzlich. Der Gemeinderat
Zivilstandsnachricht
Geburt
19. Februar 2015: Heller, Gian Heinz, von
Arlesheim BL, Sohn der Heller, Barbara,
und des Heller, Roger, wohnhaft in Ettingen BL.
Jungschützenkurs 2015
Informationsabend für
Jugendliche und deren Eltern
am Dienstag, 24. März 2015,
19.30 Uhr, Luftgewehrkeller
Pfeffingen
Wie letztes Jahr führen
die Feldschützen Pfeffingen auch für die Jugendlichen aus Ettingen wieder einen Jungschützenkurs durch. Auch letztes
Jahr durften wir mit sehr guten Resultaten
in den Ranglisten erscheinen.
Jugendliche, Mädchen und Burschen mit
Jahrgang 1995 bis 2001, macht auch mit!
Eltern, ermuntert eure Kinder, am Jungschützenkurs teilzunehmen! Das sportliche Schiessen steht im Vordergrund – eine
gute Möglichkeit zur Persönlichkeitsbildung und Konzentration.
Donnerstag, 19. März 2015
Abfallkalender
Veranstaltungskalender 2015
Hauskehricht und brennbares
Klein-Sperrgut
in der Regel jeden Dienstag
(siehe Abfallkalender)
Datum
Anlass/Wer
Ort
19. März
14–17 Uhr
Seniorennachmittag
Frauenverein Ettingen
Kath. Pfarreiheim
21. März
Generalversammlung
Blauenbiker Mountain-Bike-Club
Restaurant Rebstock
Ettingen
22. März
11 Uhr
Ökum. Gottesdienst mit anschliessendem Rekizet
Fastensuppe-Essen, Ref. Kirchgemeinde
24. März
18.30 Uhr
Jahresversammlung
Frauenverein Ettingen
Rekizet
Biosammlung
Mittwoch, 25. März 2015
Gartenabraum wie Baum- und Strauchschnitt, Laub, Rasen und Gräser (frisch
oder getrocknet), organische Rüstabfälle und Speiseresten.
In Behältern wie Grüngutcontainer,
Gartenbags oder in Bündel mit Hanf-,
Sisal- oder Kokosfaserschnur zusammengebunden (Grüngut).
Speisereste und sonstige organische
Abfälle sind zwingend in Grüngutcontainern zu entsorgen. Jahresvignetten für die Grüngutcontainer
sind auf der Gemeindeverwaltung
und bei der Poststelle Ettingen
erhältlich.
Bereitstellung bis 7.00 Uhr.
Gebühren (ohne Jahresvignette):
– Bündel (max. 120 cm x 45 cm)
= 1 Grüngutmarke
– Offene Behälter bis 80 Liter
= 1 Grüngutmarke
– Grüngutcontainer bis 80 Liter
= 1 Grüngutmarke
– Grüngutcontainer bis 140 Liter
= 2 Grüngutmarken
– Grüngutcontainer bis 240 Liter
= 3 Grüngutmarken
– Grüngutcontainer bis 660 Liter
= 8 Grüngutmarken
– Grüngutcontainer bis 800 Liter
= 10 Grüngutmarken /
1 Containermarke
25. März
15 Uhr
Kamishibai (Japanisches Erzähltheater)
Gemeinde- und Schulbibliothek Ettingen
Bibliothek
Ettingen
25. März
19–21 Uhr
Schokoladeosterhasen giessen
Frauenverein Ettingen
Bäckerei Jeker
26. März
12 Uhr
Mittagstisch
Ettige mitenand
Blumenrain Therwil
26. März
20 Uhr
Generalversammlung
Gemeinde- und Schulbibliothek Ettingen
Bibliothek
Ettingen
27. März
14–15.15 Uhr
Märchennachmittag
Frauenverein Ettingen
Kath. Pfarreiheim
27. März
19.30 Uhr
Generalversammlung
Obstbauverein Ettingen und Umgebung
Dorfmuseum
28. März
9–11 Uhr
Palmenbinden
Kulturhistorischer Verein
Guggerhuus
28. März
Kick-Off bei Thömus
Blauenbiker Mountain-Bike-Club
Oberried
29. März
19 Uhr
Taizé-Gottesdienst
Reformierte Kirchgemeinde
Ref. Kirche
Therwil
2. April
19 Uhr
Gottesdienst mit gregorianischem Gesang Kath. Kirche
(A. Keller), Kirchenchor Ettingen
Ettingen
2. April
20 Uhr
Konzert mit Abendmahlgottesdienst,
Chorgemeinschaft, Ref. Kirchgemeinde
Ref. Kirche
Oberwil
3. April
9.30 Uhr
Gottesdienst zum Karfreitag mit
Abendmahl, Ref. Kirchgemeinde
Rekizet
3. April
15 Uhr
Karfreitag: Gottesdienst mit Beteiligung
Chor, Kirchenchor Ettingen
Kath. Kirche
Ettingen
3. April
Osterausfahrt (provisorisch)
Blauen Biker Mountain-Bike-Club
Surprise
4. April
20 Uhr
Karsamstag: Gottesdienst mit
Beteiligung Chor, Orchester und Solisten
Kirchenchor Ettingen
Kath. Kirche
Ettingen
Papier/Karton
Mittwoch, 1. April 2015
(in der Regel jeden 1. Mittwoch
des Monats)
Häckseldienst
Mittwoch, 10. Juni 2015
Metall-Abfuhr
Mittwoch, 16. September 2015
4. April
Osterausfahrt (provisorisch)
Blauen Biker Mountain-Bike-Club
Surprise
5. April
9.30 Uhr
Ostergottesdienst mit Abendmahl,
Ref. Kirchgemeinde
Rekizet
6. April
Osterausfahrt (provisorisch)
Blauen Biker Mountain-Bike-Club
Surprise
Brennbares Grob-Sperrgut
Mittwoch, 25. März 2015
Alle Metallteile müssen entfernt sein!
Keine Elektrogeräte! Markenmenge
siehe Abfallkalender.
Feuerwehr
Ettingen 2015
Werkhof:
Hauptstrasse 42a
Telefon 061 721 50 73 und 079 241 90 64
Brunnenmeister:
Peter Stöcklin, Tel. 079 645 95 10 (tagsüber)
und 061 726 89 60 (Pikettdienst)
Förster:
Christoph Sütterlin
Telefon 061 731 11 16 und 079 426 11 23
GGA-Störungsdienst:
Telefon 061 926 77 99
Bürgergemeinde:
Verwaltung: Im Nebengraben 21
Telefon 061 723 19 90
Verwalterin: Claudia Thüring
Telefon Privat 061 721 91 40
Weitere Adressen finden Sie im Telefonbuch
unter «Gemeinde» oder in den verschiedenen
Rubriken unserer Homepage www.ettingen.ch.
Die Verantwortung für die Richtigkeit der publizierten Daten liegt bei den
Vereinen bzw. Veranstaltern.
Vereine
Mittwoch, 25. März
Pikettübung,
19.30–22.00 Uhr
Mittwoch, 15. April
Mannschaftsübung,
Ansprechperson / Anmeldungen für die 19.30–22.15 Uhr
Teilnehmer aus Ettingen / Mitfahrgele- Mittwoch, 22. April
genheit nach Pfeffingen:
Of & Wm-Übung,
Angelus Wismer, Baselstrasse 14a,
19.30–22.00 Uhr
4107 Ettingen, Tel. 079 474 05 15.
Mittwoch, 29. April
Fahrübung Gruppen 1+2
Soziale Dienste:
19.30–22.00 Uhr
c / o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 726 89 66
Nr. 12
Seite 28
Mittwoch, 6. Mai
Gruppenführerübung/Basisausbildung 2
19.30–22.00 Uhr
Mittwoch, 13. Mai
Mannschaftsübung
19.30–22.15 Uhr
In eigener Sache
Geschätzte LeserInnen
BiBo erhält immer wieder Zuschriften,
welche die mögliche Länge von 50 Zeilen
à 35 Anschläge (= 1750 inkl. Leerzeichen)
weit überschreiten. Wir bitten Sie, die
Textlänge in Ihrem eigenen Interesse
strikt einzuhalten. Der Redaktionsschluss
bleibt Montagmorgen, 12 Uhr.
Wir danken für Ihr Verständnis!
BiBo-Redaktion: G. Küng (Chefredaktor)
Kamishibai
(Japanisches Erzähltheater)
Mittwoch, 25. März, 15 Uhr
Für Kinder ab 4 Jahren
Den Kindern werden zwei
spannende Geschichten
erzählt. Dazu werden
schön illustrierte Bildtafeln in einem speziellen
Holzrahmen gezeigt.
Das Geheimnis des kleinen Osterhasen
erzählt die Geschichte vom kleinen Hasen
Leopold, der zusammen mit der diebischen Elster glitzernde Ostereier herstellt.
Wie die beiden das wohl anstellen?
Die dumme Augustine ist ein Bilderbuchklassiker von Otfried Preussler. Augustine
wohnt mit ihrer Familie im Zirkuswagen
und träumt davon, wie ihr Mann, der
dumme August, als Clown in der Zirkusmanege aufzutreten. Ob dieser Wunsch in
Erfüllung geht, können Sie und Ihre Kinder beim Kamishibai in der Bibliothek erfahren.
Die Veranstaltung dauert ca. 45 Minuten.
Der Eintritt ist frei. Kollekte zur Unkostendeckung.
Ihr Bibliotheksteam
Öffnungszeiten Osterferien
Während der Schulferien von Samstag,
28. März, bis Sonntag, 12. April, haben
wir die Bibliothek jeweils am Mittwoch
von 16.30 bis 20 Uhr für Sie geöffnet.
Wir wünschen allen erholsame Frühlingsferien und ein frohes Osterfest.
Ihr Bibliotheksteam
Salon an selbstständige/n Coiffeuse/r zu vermieten
H
E
R
R
E
N
D
A
M
E
N
Hauptstrasse 53 Et tingen Tel. 0 61 721 25 55
coiffure.kurt@intergga.ch
1026509
Zeitungsleser
sind
immer
gut
orientiert
Nr. 12
Seite 29
Ettingen
Donnerstag, 19. März 2015
Amphibienteich Eschbach wurde feierlich eingeweiht
Ein Grasfrosch und eine Erdkröte –
diese beiden Amphibien sind die ersten Bewohner des neuen Amphibienteichs Eschbach beim EschbachBrünnli unweit von Ettingen.
Der Naturschutzverein Ettingen konnte
bei dieser Gelegenheit dieser Tage den
Teich feierlich einweihen, im Beisein von
zahlreichen geladenen Vereinsmitgliedern
und anderen Tierfreunden aus Ettingen
und Umgebung, dem kompletten Ettinger
Gemeinderat, dem Werkhof sowie von
Gabriela Schmidt vom Basellandschaftlichen Natur- und Vogelschutzverband. Anlass zum Bau des Teiches waren für den
Naturschutzverein die Erkenntnisse aus
den seit 2001 durchgeführten Erhebungen des Amphibienzuges. Diese haben
gezeigt, dass die Gartenteiche weitge- Grosser Aufmarsch der Ettinger Bevölkerung bei der Einweihung des Amphibienteichs
hend ungeeignet sind, die Fortpflanzung Eschbach. Auch der Gemeinderat war vollzählig vertreten.
der Tiere, die in den Hollen und im Matztal leben, zu gewährleisten.
ckeren Männer vom Werkhof Ettingen ha- frosch, der Wasserfrosch und die Erdkröben sich sehr ins Zeug gelegt, und mit viel te. Natürlich werden auch Libellen und
Damit dieses Laichgewässer erstellt wer- Liebe zum Detail einen professionellen andere Wasserinsekten sowie Wasserden konnte, brauchte es die Mithilfe von Teich gebaut, welcher Rohbetonierung, schnecken und viele andere Kleintiere hier
zahlreichen Menschen. Der erste ist Land- Feinbetonierung,
Planierungsarbeiten heimisch werden.
besitzer Hansruedi Thüring, der sich und manch anderes mehr erforderte.
freundlicherweise bereit erklärte, seine
Die rührigen Leute vom NaturschutzverParzelle für den Bau des Teiches zur Verfü- Zum Schluss wurde der Teich mit einem ein Ettingen sammeln weiterhin während
gung zu stellen.
hübschen Kirschbaumstamm und mit ei- der Laichzüge im Vorfrühling allabendlich
ner Anpflanzung von Seerosen und ver- hinter dem Amphibienzaun an der HofZu erwähnen ist aber auch der Baselland- schiedenen Uferpflanzen ausgerüstet. stettenstrasse, auf Quartierstrassen und
schaftliche Natur- und Vogelschutzver- Jetzt warten Peter Brodmann und Thomas aus Schächten verschiedenste Amphibien
band, welcher mit 6000 Franken einen Tschopp vom Naturschutzverein Ettingen ein und bringen sie in den neuen Teich.
Drittel zu den Gesamtkosten von 18 000 gespannt auf weitere Bewohner. Poten- Alljährlich können dank diesem ehrenFranken beigesteuert hat, genau gleich zielle Besucher und Bewohner des Teichs amtlichen Einsatz rund 400 bis 600 Tiere
viel also wie die Gemeinde Ettingen und sind nach Angaben der Fachleute der vor den Autoreifen gerettet werden.
Lukas Müller
der Naturschutzverein Ettingen. Die wa- Bergmolch, der Fadenmolch, der Gras-
Vereine
Schoggi-Osterhasen giessen
Gründungsversammlung
Träff
Um dem Projekt Begegnungszentrum
Ein verführerisch süsser Abend
Träff eine rechtliche
Mittwoch, 25. März, 19–21 Uhr und
Grundlage zu verleiDonnerstag, 26. März, 19–21 Uhr
hen, haben wir uns entschlossen, in ZuTreffpunkt Bäckerei Jeker, Ettingen
kunft als Verein Träff aufzutreten. Der
Wir giessen unseren eige- Träff soll ein Ort sein, wo sich Vertreter
nen Osterhasen und ha- aller Generationen und Nationalitäten unben auch Zeit für einen verbindlich austauschen können.
angenehmen Schwatz unter Frauen. Konsumation in der Bäckerei Der zentrale Raum ist der Treffpunkt mit
Restaurationsbetrieb. Zusätzlich können
gehen zulasten der Teilnehmer.
Für Mitglieder des Frauenvereins ist der Nebenräume von Vereinen und OrganisaAnlass gratis, wir müssen aber einen klei- tionen sowie Privatpersonen individuell
nen Materialkostenbeitrag von Fr. 10.– genutzt werden. Leider wurde bis heute
verlangen. Nichtmitglieder zahlen einen keine geeignete Liegenschaft gefunden.
Die Gründungsversammlung findet am
Unkostenbeitrag von Fr. 25.–.
Montag, 23. März, 20 Uhr im MehrAnmeldungen unter:
zweckraum Trakt 4 der Primarschule EtTel. 061 721 27 43, Barbara Brodmann,
tingen statt.
am besten erreichbar über den Mittag
Über die Entscheide der Versammlung
oder abends ab 18.30 Uhr.
sowie die weiteren Schritte werden Sie
Märchennachmittag
laufend über diese Plattform informiert.
Für Kinder im Alter
Die Interessengemeinschaft Träff
von drei bis sechs Jahren
Freitag, 27. März, 14–15.15 Uhr
im katholischen Pfarreiheim in Ettingen.
Wir laden die Kinder zusammen mit den
Mamis oder Grosis ein, diesen Nachmittag mit uns zu geniessen. Wir erzählen
eine Geschichte, basteln etwas dazu,
singen, üben Fingerversli und essen zusammen ein kleines Zvieri.
Für Mitglieder des Frauenvereins ist dieser
unterhaltende Anlass gratis. Nichtmitgliedern müssen wir einen Unkostenbeitrag
von Fr. 10.– verlangen.
Anmeldungen unter:
Barbara Brodmann, Tel. 061 721 27 43,
am besten erreichbar über den Mittag
oder abends ab 18.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist leider beschränkt.
Der nächste Märchennachmittag findet
am 30. Oktober 2015 statt.
Weitere Artikel finden Sie auf den
Seiten LEIMENTAL und KIRCHE
Palmsonntag
Am Palmsonntag ist es
Brauch, mit dem – natürlich
– schönsten und grössten
Palmengebinde in der katholischen Kirche zum Gottesdienst zu erscheinen. Wie leuchten
doch nicht nur die Kinderaugen beim Einzug vom Pfarreiheim in die Kirche mit
den wirklich gelungenen Meisterwerken.
Meist sind diese dank vielerlei Hilfe und
Gaben – wie z.B. Geschenkbändel vom
Grossmami, Draht vom Papi, Äpfel vom
Mami, helfende bzw. haltende Hände
während des Bindens – liebevoll entstanden.
Die Palmzweige sowie nützliche Tipps
und Tricks bietet der Kulturhistorische
Verein wie jedes Jahr am Samstag, 28.
März, von 9 bis 11.30 Uhr vor dem
Guggerhuus an. Wir danken an dieser
Stelle allen, die in irgendeiner Form helfen, diesen schönen Brauch weiterleben
zu lassen.
KULTURHISTORISCHER VEREIN
ETTINGEN
Volleyball für Jungs und
Mädchen ab der 5. Klasse
Peter Brodmann vom Naturschutzverein
Ettingen bei seiner Ansprache.
Die ersten Bewohner des Amphibienteichs Eschbach (Bild oben rechts) werden in ihre
neue Umgebung entlassen.
Fotos: Müller
zum Eierlesen. Wir freuen uns auf viele
Besucher!
Es werden auf spielerische Turnverein Ettingen, www.tvettingen.ch
Art und Weise die techni!"#$"%&'#()
schen und taktischen Spielva*+,-'..)
rianten des Volleyballs erlernt. Zum Einlaufen werden
! .''-$/.$)
!
auch andere Spiele gespielt.
Schlussobe Fasnacht 2015
Wo: Schulhaus Hintere Matten, Trakt 4,
E tolli Fasnacht isch verbii und mir freue
Halle West
is ufe Fasnachtsfilm:
Zeit: Freitag, 18.30–19.30 Uhr
Hast du Interesse? Dann komm vorbei, Wenn und wo:
bring deine Freunde mit und schau unver- Samschtig, 28. März 2015
Mehrzwäckhalle Hintere Matten Ettigä
bindlich rein!
Bei Fragen kannst du dich unter juspo@ Am siebni (19 Uhr) gohts los, ab de säxe
chönned der iine! Mir luege dr Film vo
tve.ch melden. Wir freuen uns auf euch!
Dominik und Gerrit, www.tvettingen.ch 2005 und nodüürli dr aktuelli!
Alli aktive und passive Fasnächtler sin
Polysport für Mädchen und härzlich iiglaade und dTekkilla Buebe sorKnaben ab der 5. Klasse
ge defür, dass niemerds Hunger oder
Vom Ballsport über diverse Spiele und Durscht liidet.
Stafetten bis zu Trampolin und Bodentur- Mir freue is uf zahlriichs Erschiine.
Fasnachtskomitee Ettingen
nen wird in unserem Modul alles geturnt.
Momentan turnen rund 15 Mädchen und
Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren.
Wo: Schulhaus Hintere Matten, Trakt 4,
Halle Ost
Zeit: Freitag, 18.00–19.30 Uhr
Hast du Interesse? Dann komm vorbei,
bring deine Freunde mit und schau unverbindlich rein!
Bei Fragen kannst du dich unter juspo@
tve.ch melden. Ich freue mich auf euch!
Steffi, www.tvettingen.ch
Eierlesen wieder
an einem Samstag!
Nach dem wunderbaren Jubiläumsfest des
letztjährigen 75. Eierlesens möchte der Turnverein auch in diesem
Jahr das Eierlesen wieder an einem SAMSTAG durchführen. Neben den beliebten
Stafetten und Spiegeleiern warten wieder ein tolles Programm und ein Festzelt,
mit Wirtschaft und Tanzmusik, auf alle
Besucher. Reservieren Sie sich schon jetzt
den Samstag, den 11. April, und kommen Sie ab 15.30 Uhr zum Guggerhuus
Kompostieren – wie?
Event mit der Kompostierberatung Ettingen
Tragen Sie sich mit dem Gedanken, selbst
einen Kompost anzulegen? Möchten Sie
erfahren, wie man geruchsfrei und effizient kompostiert? Oder wollen Sie mit Ihren Kindern die spannenden Lebewesen
aus dem Kompost bestaunen?
Wir von der Kompostierberatung Ettingen
laden Sie herzlich zu unserem Informationsevent ein. Er findet am 25. April von
9 bis 11.30 Uhr beim Quartierkompost
Kammermatt (beim Hochhaus, Kammermattweg 10) statt.
Damit wir gut planen können, möchten
wir Sie bitten, sich im Voraus anzumelden.
Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen:
J. Rebsamen, A. Schneider, K. Helbling
Anmeldung: axel.schneider4107@gmail.
com oder 061 721 22 13 (K. Helbling)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
875 KB
Tags
1/--Seiten
melden