close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auszug OAZ (PDF,885.94 KB)

EinbettenHerunterladen
MIT TEILUNGSBL AT T DER STADT OCHSENHAUSEN
OCHSENHAUSER ANZEIGER
Freitag, 20.03.2015
OCHSENHAUSEN
Hildegard Schäfer erhält Bürgerehrennadel
Mit der Bürgerehrennadel der Stadt Ochsenhausen wurde Hildegard
Schäfer ausgezeichnet. Mit der Ehrung würdigte Bürgermeister
Andreas Denzel vor allem den großen Einsatz der Ochsenhauser
Bürgerin zugunsten der Aktion „Hoffnung für Kasachstan“.
Seit mittlerweile 18 Jahren machen sich von der Rottumstadt aus
Hilfstransporte auf den Weg nach Mittelasien, um dort bedürftige
Menschen zu unterstützen, lobte das Stadtoberhaupt. Die Hilfsgüter stammten aus Spenden und Haushaltsaulösungen, die von
Hildegard Schäfer gesammelt und mit zahlreichen Helfern sortiert
und verpackt würden. Finanziert würden die Transporte maßgeblich
durch einen Flohmarkt, der das ganze Jahr über in den Räumen der
Familie Schäfer stattinde. Hildegard Schäfer habe sich dieser Aufgabe seit vielen Jahren mit Haut und Haaren verschrieben. Denzel.
„Sie sind das Herz und die Seele dieser vorbildlichen Aktion“.
KW 12
STÄDTISCHE GALERIE
IM FRUCHTKASTEN DES KLOSTERS OCHSENHAUSEN
Fotograische Ansichten von Steffen Dietze
Mit einer Fotoausstellung wird die diesjährige Ausstellungsreihe
in der Städtischen Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen eröffnet. Unter dem Titel „Ansichten“ werden vom 22.
März bis zum 10. Mai 2015 Arbeiten des Biberacher Fotografen
Steffen Dietze gezeigt. Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag,
22. März 2015, um 11:00 Uhr spricht Dr. Uwe Degreif vom Museum
Biberach.
Architektur und Landschaft, Porträt, Design und fotograische
Experimente: die Ansichten von Steffen Dietze sind ebenso vielfältig wie überraschend. Für den in Ulm geborenen Fotografen
lautet die Frage nicht „Wie sieht es aus?“ Vielmehr will er das
Wesen, das Universelle eines Objekts, einer Landschaft oder eines
Raums erkunden. Im Kern geht es ihm um ein Freilegen und Erschließen, um ein konzentriertes Heranführen an Bekanntes und
zugleich das Entdecken von neuem. So führen die großformatigen
und oft mehrteiligen Arbeiten Steffen Dietzes zum oberschwäbischen Barock den Betrachter in einen Raum, der entschlüsselt
werden will. Wie bei fast allen seinen Bildern spielen dabei das
Licht und Hell-Dunkel-Kontraste eine zentrale Rolle.
Noch einen Schritt weiter geht Steffen Dietze in seinen neuesten
Arbeiten, in denen das Licht selbst zum Motiv wird. Das gewohnte
fotograische Bild als Abbild des Realen löst sich auf und wird
abstrakt, zu einem reinen Spiel von Licht, Schatten und Struktur.
Durch die ungewohnte Sehweise, Auswahl und Anordnung entstehen so unter Nutzung der analogen und digitalen Gestaltungsmöglichkeiten der Fotograie ganz persönliche Ansichten der Dinge - visuelle Konzentrate, die Ruhe und Tiefe ausstrahlen und den
Betrachter in verborgene Welten entführen.
Die Hilfe für Kasachstan sei aber nur ein Teil dessen, was Hildegard
Schäfer seit vielen Jahren ehrenamtlich leiste, würdigte Bürgermeister Andreas Denzel bei der Ehrung. So habe die Geehrte im
früheren Altersheim St. Theresia über zehn Jahre lang die Bewohner betreut und lange Zeit in der kirchlichen Bücherei mitgearbeitet. Zusätzlich sei sie nach dem Zerfall der Sowjetunion Anfang
der 1990er-Jahre von der ersten Stunde an bei der Hilfe für Flüchtlinge und Aussiedler aktiv gewesen. Auch dabei habe Hildegard
Schäfer oft im Verborgenen gewirkt, ohne großes Aufhebens darum
zu machen. „Jede dieser Aufgaben für sich wäre schon eine Leistung, für die Ihnen Dank gebührt“, so Denzel an die Adresse von
Hildegard Schäfer. „Alles zusammen aber macht ihr Engagement
einzigartig, und wir alle können davor nur den Hut ziehen.“
WICHTIGE NUMMERN
BEREITSCHAFTSDIENSTE
NOTRUF:
Polizei
Polizeiposten Ochsenhausen
Feuerwehr/Notarzt/Rettungsdienst
Krankentransporte
110
07352 202050
112
07351 19222
STÖRUNGSDIENSTE:
Wasserschaden
Strom
Erdgas
Telefonanschluss
Fernseh- und Rundfunkanlagen
Medizinischer Notfalldienst im Landkreis Biberach
Der medizinische Notfalldienst kann unter Tel. 07351 19292
(Rettungsleitstelle Biberach) erreicht werden. Dort wird
der Anrufer an die Notdienstpraxis im Ambulanzbereich
der Sana-Klinik Biberach oder an den mobilen Dienst
(Hausbesuche) vermittelt.
0172 7850436
0800 3629477
0800 7750001
0800 3302000
0180 3232323
Notdienst der Kinderärzte
Der kinderärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 0180 1929343 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 12.00
und von 17.00 – 19.00 Uhr.
SOZIALE DIENSTE, PFLEGE UND BETREUUNG:
Nachbarschaftshilfe Ochsenhausen 07352 2266
Nachbarschaftshilfe Reinstetten
07352 4479 oder 51399
Nachbarschaftshilfe Mittelbuch
07352 3446
Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal 08395 1066 oder
07354 7636
Caritas Biberach
07351 50050
Kassenärztlicher Notdienst
07351 19292
Haushaltshilfe & Familienplege
07351 1882620
MR Soziale Dienste gGmbH
Arbeitskreis Spurwechsel
0176 96132955
Senioren helfen Senioren
ESSEN AUF RÄDERN
ASB
DRK
Nachbarschaftshilfe
Notdienst der Zahnärzte
Der zahnärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 01805 911610 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 11.00 Uhr
und von 16.00 -17.00 Uhr.
SOZIALSTATION ROTTUM-ROT-ILLER E.V.
07351 15090
07351 15700
07352 2266
Telefon
E-Mail
Telefon
E-Mail
OAZ
Tel. 07352 923030
Haus- und Familienpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Tel. 07352 923033
Dienstzeit täglich ab 8:30 Uhr
Freitag,
20.03. Waniek’sche Apotheke Ummendorf,
Riedweg 2, Telefon 07351 34860
Iller-Apotheke Aitrach,
Schmiedgässle 3, Telefon 07565 98070
Samstag,
21.03. Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Zusatzdienst (17-18 Uhr):
Stadt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 47, Telefon 07351 15030
Sonntag,
22.03. Wieland-Apotheke Biberach,
Berliner Platz 1, Telefon 07351 2606
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Montag,
23.03. Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Dienstag, 24.03. Zeppelin-Apotheke Biberach,
Zeppelinring 65, Telefon 07351 72262
Mittwoch, 25.03. Stadt-Apotheke Ochsenhausen,
Marktplatz 32, Telefon 07352 8131
Donnerstag, 26.03. Sonnen-Apotheke Biberach,
Obstmarkt 5, Telefon 07351 9410
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 2386 oder 8283
ov-reinstetten@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG MITTELBUCH
Mo
8.00–12.00 Uhr
Di
Vormittags geschlossen 14.00–16.00 Uhr
Mi
Vormittags geschlossen 14.00–17.45 Uhr
Do
8.00–12.00 Uhr
Fr
nach Terminvereinbarung
Telefon
E-Mail
Alten- und Krankenpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Die Apothekenöffnungszeiten können auch unter der kostenfreien Tel. 0800 0022833, auf der von allen Mobilnetzen erreichbaren Tel. 22833 (Kosten max. 69 ct/Min) oder auf
www.aponet.de abgerufen werden.
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 92200
stadt@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG REINSTETTEN
Mo
Vormittags geschlossen
Di
8.00–12.00 Uhr
Mi
8.00–12.00 Uhr
Do
Vormittags geschlossen
Fr
8.00–12.00 Uhr
Tel. 07352 92300
NOTDIENST DER APOTHEKEN
ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS OCHSENHAUSEN
Mo, Mi, Do
8.00–12.00 Uhr
Di
8.00–12.00 Uhr
Fr
8.00–12.00 Uhr
Krankenhausweg 28
88416 Ochsenhausen
07352 8283 oder 2386
ov-mittelbuch@ochsenhausen.de
2
Steffen Dietze hatte von 2001 bis 2010 an der Hochschule Biberach
einen Lehrauftrag für Fotograie inne. Seit dem letzten Jahr ist er
Dozent an der Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer Ulm.
Bekannt geworden ist er unter anderem durch sein Projekt „handicap – menschenbilder“ mit großformatigen Porträts von Menschen
mit Behinderung und die mehrteilige Fotoarbeit „Simultaneum“
zugunsten der Renovierung der Stadtpfarrkirche St. Martin in Biberach. Für sein Schaffen erhielt er 2012 den Preis des Kulturdezernats der Stadt Biberach. Die Arbeiten von Steffen Dietze wurden
bereits bei zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt,
darunter im Jahr 2000 im Fruchtkasten in Ochsenhausen.
Nach dem „Wasch- und Reinigungsmittelgesetz“ ist Wasser dem
• Härtebereich weich zuzuordnen,
das den Bereich bis 1,5 mmol/l (< 8,4°dH)
• Härtebereich mittel zuzuordnen,
das den Bereich bis 2,5 mmol/l (8,4°dH bis 14,0°dH)
• Härtebereich hart zuzuordnen,
das den Bereich von mehr als 2,5 mmol/l (> 14,0°dH)
abdeckt.
Die vollständigen Analysen können von Interessierten auf den jeweiligen Rathäusern der Mitgliedsgemeinden eingesehen werden.
Die Ausstellung im Ochsenhauser Fruchtkasten ist zu folgenden
Zeiten geöffnet: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und
von 14:00 bis 17:00 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils durchgehend von 10:00 bis 17:00 Uhr. Während der Laufzeit werden
insgesamt fünf öffentliche Führungen angeboten, bei denen Steffen Dietze selbst durch die Ausstellung führt. Die Führungen
inden an folgenden Tagen statt: Sonntag, 29. März; Montag, 6.
April (Ostermontag); Sonntag, 19. April; Sonntag, 26. April; Sonntag, 03. Mai 2015. Beginn ist jeweils um 15:00 Uhr.
Hinsichtlich der Eignung metallischer Werkstoffe gilt für Hausinstallationen nach DIN 50930-6 die folgende Tabelle:
Werkstoff
ph-Wert Basekapazität Säurekapazität Calcium Sauerstoff TOC
bis pH 8,2
bis pH 4,3 (mmol/L) (mg/L) (mg/L)
(mmol/L)
(mmol/L)
unlegierter, niedrig>7
>2
> 0,5
>3
legierter Stahl
> 20 mg/L
feuerverzinkter Stahl
< 0,5
>1
nichtrostender Stahl 6,5 - 9,5
Kupfer
SOMMERFERIENPROGRAMM 2015
< 1,5
> 7,4
verzinntes Kupfer
6,5 - 9,5
es gilt für
Die Vorbereitungen beginnen
Die Vorbereitungen für das Sommerferienprogramm in Ochsenhausen laufen an, um den Kindern von Ochsenhausen, Reinstetten
und Mittelbuch wieder viele tolle Sommeraktionen zu bieten: Dazu
wurden Fragebögen an die örtlichen Vereine und bisher schon
Mitwirkenden des Sommerferienprogramms geschickt. Für das
Programm 2015 sind auch Angebote von Neuinteressierten gerne
willkommen. Die Programmvorschläge sollten bis zum 31. März
2015 an die Stadtverwaltung Ochsenhausen, Marktplatz 1, 88416
Ochsenhausen, geschickt werden. Nähere Infos gibt es dort unter
Tel. 07352 922026.
VG Nord
7,68
0,23
3,45
68,10
13,70
0,40
VG Süd
7,62
0,30
4,01
79,90
11,80
0,44
Diese Tabelle nach DIN 50930-6 gilt, wenn keine besondere Prüfung vor Ort stattgefunden hat. In besonderen Ausnahmefällen
können gesonderte örtliche Prüfungen erforderlich sein. Hinsichtlich der Dimensionierung, der Betriebsweise und der Qualitätsausführung des Materials und der Arbeiten sind in der Hausinstallation zusätzlich die allgemein anerkannten Regeln der Technik
zu beachten, da Korrosionsvorgänge auch bei allgemeiner Eignung
der Materialien nie völlig ausgeschlossen werden können.
ZWECKVERBAND
WASSERVERSORGUNG ROTTUMTAL
ALTERSJUBILARE
Schuler, Hubert
Reinstetten, Zum Schachen 5
21.03.
Dengler, Gertrud
Ochsenhausen, Joseph-Gabler-Straße 6
22.03.
Heckelsmüller, Hildegard
Ochsenhausen, Joseph-Gabler-Straße 8
22.03.
Frey, Adelheid
Ochsenhausen, Biberacher Straße 30
22.03.
Ludwig, Maria
Ochsenhausen, Schulstraße 3
23.03.
Hoffmann, Viktor
Ochsenhausen, Dr.-Hans-Liebherr-Straße 19
24.03.
Stadler, Alois
Laubach, Gutenzeller Straße 6
26.03.
Trinkwasserreport 2015
Das vom Zweckverband Wasserversorgung Rottumtal geförderte
und bereitgestellte Trinkwasser wurde entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen im Frühjahr 2015 untersucht.
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass sämtliche Grenzwerte
eingehalten sind und das Trinkwasser im gesamten Verbandsgebiet
vollumfänglich den Bestimmungen der Trinkwasserverordnung
entspricht.
Nachstehend aufgeführt die Befunde
für den Nitratwert und die Wasserhärte:
Nitrat
7,0 -7,4
Wasserhärte Härtebereich
Versorgungs- Wasser vom WW Heselsberg
27,0 mg/l 11,8 ° dH
gebiet Nord (Stadt Ochsenhausen einschließlich
Reinstetten, Eichen, Wennedach und
Goppertshofen sowie die die ganze
Gemeinde Erlenmoos)
Versorgungs- Wasser vom HB Steinhausen,
36,0 mg/l 13,7 ° dH
gebiet Süd
HB Hohbäumle und HB Mittelbuch
(ganze Gemeinde Steinhausen und
von der Stadt Ochsenhausen die Ortsteile Mittelbuch und Hattenburg)
mittel
mittel
80. Geb.
88. Geb.
84. Geb.
80. Geb.
94. Geb.
88. Geb.
82. Geb.
Wir gratulieren recht herzlich!
3
OAZ
VERANSTALTUNGSKALENDER
Freitag, 27.03.2015, 19:30 Uhr
Hauptversammlung
Arbeiterwohlfahrt Ochsenhausen e.V.
Hotel „Adler“, Ochsenhausen
Freitag, 20.03.2015, 18:00 Uhr
Blocklöten- und Gitarrenrezital
Städt. Jugendmusikschule Ochsenhausen
Städt. Galerie im Fruchtkasten, Ochsenhausen
WASSER- UND ABWASSERGEBÜHREN
Freitag, 20.03.2015, 18:00 Uhr
Jugendversammlung
Kegler-Sport-Club Hattenburg e.V.
Gasthaus „Sonnenhof“, Hattenburg
Abschlag für die Monate Januar bis März 2015
Am 31. März 2015 wird der 1. Abschlag 2015 für die Wasser- und
Abwassergebühren zur Zahlung fällig. Die Höhe dieses Abschlages
ist aus der Jahresendabrechnung 2014 bzw. einer gesondert ergangenen Abschlagsmitteilung ersichtlich. Bescheide werden
hierfür keine zugestellt. Diejenigen Zahlungsplichtigen, die sich
nicht am SEPA-Lastschriftverfahren beteiligen, werden gebeten,
die fälligen Beträge unter Angabe des Kassenzeichens auf eines
der Konten der Stadtkasse zu überweisen. Sofern der Stadtkasse
Ochsenhausen ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegt, wird die Rate
vom jeweiligen Bankkonto abgebucht.
Samstag, 21.03.2015
Alteisensammlung
Blutreitergruppe Mittelbuch e.V.
Mittelbuch
Sonntag, 22.03., bis 10.05.2015
Steffen Dietze:
Ansichten – Fotograische Arbeiten
Städt. Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen
Sonntag, 22.03.2015, 17:00 Uhr
Großes Orchesterkonzert
Städt. Jugendmusikschule Ochsenhausen
Bräuhaussaal, Ochsenhausen
FUNDAMT OCHSENHAUSEN
Neue Fundsachen
Beim Fundamt Ochsenhausen wurden
Montag, 23.03.2015, 19:00 Uhr
Kammermusikabend
Landesakademie für die musizierende Jugend
in Baden-Württemberg
Bibliothekssaal, Ochsenhausen
• eine Paar Handschuhe
• ein Schlüsselbund
abgegeben. Die Verlierer können sich während der üblichen Sprechzeiten bei der Stadtverwaltung Ochsenhausen melden.
Dienstag, 24.03.2015, 14:00 Uhr
Lust auf Kartenspiele
Arbeitskreis Spurwechsel – Junge Senioren Ochsenhausen
Altenzentrum Goldbach, Ochsenhausen
Versteigerung von Fundfahrrädern und Fundsachen
Beim Fundbüro der Stadt Ochsenhausen sind im Laufe des letzten
Jahres wieder Fahrräder und Fundsachen abgegeben worden, die
von den Verlierern bzw. Eigentümern bis heute nicht abgeholt
wurden. Da die Verlierer mit dem Fristablauf auf Ihr Eigentum
verzichtet haben, werden am Donnerstag, 02. April 2015, um
13:30 Uhr beim Städt. Bauhof, Untere Wiesen, die Fahrräder und
Fundsachen öffentlich versteigert. Die Versteigerungsgegenstände können ab 13:00 Uhr besichtigt werden.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
Dienstag, 24.03.2015, 14:00 Uhr
Seniorennachmittag
Seniorengemeinschaft „Alt werden – Jung bleiben“
Schranne, Ochsenhausen
Dienstag, 24.03.2015, 19.00 Uhr
Vortrag: Tiergestützte Therapie - Seelenhund
- Begegnungen zwischen Mensch und Tier
Bildungswerk Ochsenhausen e.V.
Kapelle St. Walburga, Ochsenhausen
DEUTSCHES ROTES KREUZ
Donnerstag, 26.03.2015
Blutspende
Deutsches Rotes Kreuz
Kapfhalle, Ochsenhausen
Blutspenden verbindet!
Der DRK-Blutspendedienst lädt zur Blutspende ein am Donnerstag,
26. März 2015, von 14:30 bis 19:30 Uhr in die Kapfhalle, Jahnstraße, 88416 Ochsenhausen.
Eine Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz ist mehr als eine
gute Tat - es ist etwas, das die Menschen in der Region miteinander verbindet. Unter dem Motto „Was uns verbindet - Blutspenden
in unserer Region“ macht der DRK-Blutspendedienst diese Verbundenheit zwischen Spendern, Empfängern und der Region sichtbar.
Im Herzen der Aktion steht die interaktive Website www.blutspenden-verbindet.de, auf der die Spender Bilder von sich veröffentlichen und erzählen, was sie mit der DRKBlutspende
verbinden: Eine traf dort ihre große Liebe, einem anderen wurde
durch eine Blutspende das Leben gerettet, ein Verein spendet aus
Freitag, 27.03.2015
Schmerzhafter Freitag
Kath. Kirchengemeinde Ochsenhausen
Wallfahrtskirche, Steinhausen a. d. Rottum
Freitag, 27.03.2015, 19:00 Uhr
Kammertheater „Pilatus“
Evang. Kirchengemeinde Ochsenhausen in Kooperation
mit dem Amateurtheater Ochsenhausen e.V.
Evang. Gemeindezentrum, Ochsenhausen
OAZ
4
Verantwortungsbewusstsein. Die Verbindung wird durch ein rotes
Band symbolisiert, das auf jedem Bild auftaucht. Dort inden sich
so spannende, ergreifende oder kuriose Geschichten und lustige,
rührende oder ernste Bilder: Denn statistisch gesehen sind etwa
80 Prozent aller Bundesbürger mindestens einmal in ihrem Leben
auf eine Blutspende angewiesen. Dabei rettet Blut nicht nur
Unfallopfern oder bei Transplantationen das Leben - auch viele
Krebspatienten oder Menschen mit Magen-Darm-Problemen sind
auf die Spende angewiesen. Es gibt also viele Geschichten zu
lesen und viele Menschen zu sehen!
Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des
71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64
Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor
der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung
und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit
einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte
zur Blutspende den Personalausweis mitbringen. Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline
0800 1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.
tiven suchen. Auf seiner Suche entdeckt er: ein anderes Tempo
ist möglich, wir müssen es nur wollen. Eine Anmeldung ist zu
diesem Vortrag nicht notwendig; Abendkasse.
Seminar „Streit am Gartenzaun - Nachbarrecht in Baden-Württemberg“ mit Rechtsanwalt Steffen Koch am Dienstag, 24. März
2015, von 18:30 bis 20:00 Uhr im Gymnasium Ochsenhausen,
Unterrichtsraum R 303; Kurs-Nr. 51032. Was passiert, wenn Nachbars Zweige herüberwachsen, wenn Wurzeln von Nachbars Baum
Schaden anrichten, welche Grenzabstände müssen eingehalten
werden, wie ist das mit Nachbars Party u.v.m. Diese Themen
werden mit einem Biberacher Rechtsanwalt genauer beleuchtet.
Im Anschluss bleibt noch genügend Zeit um auf individuelle
Probleme und Fragen einzugehen. Eine Anmeldung zu diesem
Seminar ist notwendig. Kein Vortrag mit Abendkasse.
PowerPoint für Schüler/innen Klasse 7 bis 10 mit Andreas Mang
und Thomas Gonia am Samstag, 28. März 2015, von 9:00 bis 15:30
Uhr in der Realschule Ochsenhausen, Raum: EDV R 3.05, Kurs-Nr.
51802. Ein gutes Referat zeichnet sich u.a. auch durch eine gekonnte Präsentation aus. Ein leicht zu erlernendes und gut einsetzbares Hilfsmittel ist hier das Programm PowerPoint. Neben
dem Kennenlernen der Grundfunktionen wird in praktischen
Übungen das Erstellen und Gestalten ganzer Bildschirmshows
erarbeitet. Der eigene Laptop kann mitgebracht werden. Teilnahmevoraussetzungen: PC-Grundkenntnisse
BILDUNGSWERK OCHSENHAUSEN E.V.
Es gibt noch freie Plätze
Anmeldung und Information unter Tel. 07352 202893, E-Mail:
bildungswerk@t-online.de, www.bildungswerk-ochsenhausen.de
oder im Büro, Bahnhofstraße 22, 88416 Ochsenhausen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.
Vortrag „Tiergestützte
Therapie – Seelenhund“
„Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht“ Marc Twain. Vortrag über Begegnungen zwischen
Mensch und Tier mit Beate Rutschek-Kramer am Dienstag, 24.
März 2015, von 19:00 bis 21:15 Uhr im Bildungswerk St. Walburga.
Tiere sind nicht nur gute Freunde, sie sind Unterstützer und Wegbegleiter. Die hohe emotionale Seite der Mensch-Tier-Beziehung
zeigt sich darin, dass Tiere als Partner oder auch als therapeutische
Begleiter einen wichtigen Platz im Leben gefunden haben. Unbestritten ist die Tatsache, dass Tiere den Menschen gut tun, egal
ob gesund oder krank. Inzwischen werden Tiere in vielen Sozial-,
Alten- und Plegeeinrichtungen, aber auch in Kindergärten zur
Sprachförderung eingesetzt. Ganz besonders Hunde sprechen die
Gefühlswelt von Kindern und alten Menschen an und machen sie
zugänglich. Im Vortrag erfahren die Teilnehmer mehr über die
Arbeit der tiergestützten Therapie mit Hunden. Am Schluss bleibt
genügend Zeit um Fragen zu beantworten. Eine Anmeldung ist zu
diesem Vortrag nicht notwendig; Abendkasse.
VERANSTALTUNGEN DER LANDESAKADEMIE
18. - 20.03.
Probenphase
Realschule Kulmbach
20. - 21.03.
Klavierbegleitung von Kinderliedern I
Landesakademie
20.03.
Alles was klingt
Landesakademie
20. - 22.03.
Mentor(inn)enfortbildung
Landesakademie
Filmvorführung: „Speed - Auf der Suche nach der verlorenen
Zeit“ mit Erwin Keck am Dienstag, 24. März 2015, von 20:00 bis
21:30 Uhr im Gymnasium Ochsenhausen, Musiksaal R 312. Im
Takt der elektronischen Kommunikationsmittel hetzen wir von
einem Termin zum anderen. Doch für die wirklich wichtigen Dinge, wie Freunde und Familie, scheint die Zeit nicht mehr zu reichen.
Wer oder was treibt diese Beschleunigung eigentlich an? Ist sie
ein gesellschaftliches Phänomen oder liegt alles vielleicht doch
nur an unserem mangelhaften Zeitmanagement? In seinem Dokumentarilm „Speed“ begibt sich der Filmemacher und Autor Florian Opitz auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Dabei begegnet
er Menschen, die die Beschleunigung vorantreiben und solchen,
die sich trauen, Alternativen zur allgegenwärtigen Rastlosigkeit
zu leben, ausgestiegen sind und nach gesellschaftlichen Alterna-
20. - 22.03.
Probenphase
Sinfonieorchester Ludwigsburg
20. - 22.03.
Human Beatboxing und Improvisation
Landesakademie
21.03.
Notenschreiben am Computer
Landesakademie
5
OAZ
ENERGIEAGENTUR BIBERACH
21.03.
Chorschulungstag
Landkreis Biberach
Energie-Beratung im Stadtbauamt
Die nächste Beratung der Energieagentur Biberach, Außenstelle
Ochsenhausen, indet am Dienstag, 31. März 2015, 14:00 bis 17:00
Uhr, im Stadtbauamt, Marktplatz 31, statt. Wer sich über Energiefragen (z.B. erneuerbare Energien, energieefiziente Altbausanierungen und Neubauten, Förderungen und Finanzierungsmöglichkeiten etc.) am und im Gebäude informieren möchte, sollte sich
einen Termin bei Frau Bezet vom Stadtbauamt, Tel. 07352 922061,
geben lassen. Die Energieberatungen (Erstberatungen) sind kostenlos und inden regelmäßig jeden dritten Dienstag statt. Mit
der Leiterin der Energieagentur Biberach, Frau Iris Ege, steht eine
kompetente und unabhängige Energieberaterin zur Verfügung. Es
ist grundsätzlich von Vorteil, wenn zum Termin Baupläne des
Gebäudes, aktuelle Energieabrechnungen (Öl, Gas, Strom) sowie
das Schornsteinfegerprotokoll mitgebracht werden. Folgetermine:
21. April 2015
21. - 22.03.
Probenphase
Orchester der Hochschule Biberach
23. - 27.03.
Meisterkurs Gesang
Landesakademie
23. - 27.03.
Meisterkurs Violine
Landesakademie
Kammermusikabend mit dem Sikorski – Quartett
Mit Streichquartetten Joseph Haydns, Franz Schubert und des
Franzosen Maurice Ravel spannt das Sikorski-Quartett am Montag,
23. März 2015, 19:00 Uhr, im Bibliothekssaal Ochsenhausen, einen
weiten Bogen von der Klassik bis zum Impressionismus. „Zwischen
froher Leichtigkeit und schönem Klang mit viel Ausdrucksdichte“
rezensierte die Presse die Aufführung Joseph Haydns Quartett op.
77,1 und „ gebannt lauschte das Publikum den ernsten Tönen des
letzten Streichquartetts von Franz Schubert D 802“. Es musiziert
das Sikorsiki-Quartett mit Christian Sikorski und Anca Ionita,
Violinen, Max Breuch, Viola und Joachim Hess, Violoncello. Der
Eintritt ist frei.
ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR GRÜNGUTABFUHR
Grüngutabfuhr
Die erste Grüngutabfuhr in diesem Jahr wird im gesamten Gemeindegebiet am Mittwoch, 01. April 2015, durchgeführt. Grüngutabfälle sind spätestens ab 6.30 Uhr am Straßenrand gut sichtbar bereitzustellen. Es ist zu beachten, dass die Gartenabfälle
nicht in Plastiksäcken oder Folien verpackt sein dürfen. Ebenfalls
darf das Grüngut nicht mit Kunststoffschnüren oder Draht zusammen gebunden werden. Langes Astwerk ist auf ein Maß unter 1,5
Meter zu zerkleinern, da längere Äste nicht in die Verladeeinrichtung passen. Jedes Gebinde darf nur so schwer sein, dass es von
einer Person getragen werden kann. Wenn diese Regelung nicht
eingehalten werden, so muss das Grüngut liegengelassen werden.
Konzertprogramm:
J. Haydn: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello op. 77, 1
M. Ravel: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello
F. Schubert: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello D 802
OCHSENHAUSEN
Grüngutannahmestelle Hattenburg
Die Grüngutannahmestelle in Hattenburg ist bis November 2015
mittwochs von 17:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis
14:00 Uhr geöffnet.
Franz „OXi“ Baur liest und spielt Liebesgedichte
Was passt besser zum Frühling als Liebesgedichte? Unter dem
Titel „Reim und Leim“ präsentiert OXi Beziehungsgedichte im
Wandel der Liebe. Wo ein Reim ist, ist der Leim nicht weit. Bloß
wer geht wem auf den Leim? Oder bedeutet Reimen gar Schleimen?
Diese und ähnliche Liebesfragen will OXi mit viel Humor und einem
hohen Lachfaktor klären. Für die Freunde der Dichtkunst dürfte
so manches Schmankerl dabei sein. Wer dazu „a guats Viertele
schlotzet“ und zum Gruß aus Küche „it noi sait“, der wird rundum
einen sinnlichen Abend erleben.
Das Seminar indet statt in der
Weinstube Baumann am Samstag, 28. März
2015, um 20:00
Uhr. Eintritt drei
Euro. Eine Reservierung ist erforderlich unter Tel.
07352 8201.
OAZ
MINISTERIUM FÜR UMWELT,
KLIMA UND ENERGIEWIRTSCHAFT
Umweltministerium wirbt
für den Austausch alter Heizungspumpen
Alte Heizungspumpen sind für einen erheblichen Anteil des Stromverbrauchs im Haushalt verantwortlich. Oft sind sie sogar der
größte Stromfresser und verbrauchen mehr Strom als Waschmaschine und Kühlschrank zusammen. „Die alte Pumpe gegen eine
Hochefizienzpumpe auszutauschen, ist deshalb ein einfacher Weg,
bares Geld zu sparen und einen Beitrag zum Schutz der Umwelt
zu leisten!“ betonte Umweltminister Franz Untersteller in Stuttgart. Mit dem Austausch, verbunden mit einem hydraulischen
Abgleich des Heizungssystems, könnten Einsparungen von bis zu
90 Prozent erzielt werden, erläuterte Untersteller. Die neue Pumpe spare im Vergleich zur alten bis zu 150 Euro jährlich, was
bedeute, dass sich ihre Anschaffung schon nach drei oder vier
Jahren gelohnt habe. Dazu werde die Umwelt um bis zu 240 kg
CO2 pro Jahr entlastet. Eine neue Pumpe inklusive Montage kostet
zwischen 300 und 450 Euro. Franz Untersteller: „Wenig Aufwand,
hoher Nutzen – viel leichter sind Energieefizienz und Klimaschutz
im persönlichen Bereich nicht zu haben.“
6
Freitag, 27. März
7:30 Uhr
Steinhausen: 8:30 Uhr
Steinhausen: 10:00 Uhr
Herz Jesu:
19:00 Uhr
Bellamont:
19:00 Uhr
Die Informationskampagne des Umweltministeriums mit den beiden schwäbischen Ikonen „Äfle und Pferdle“, mit der unter anderem auf Messen für den Austausch alter Heizungspumpen geworben wird, werde deshalb auch 2015 fortgesetzt.
Ergänzende Informationen
Unter dem Motto „meine Sparpumpe. Jetzt tauschen!“ wirbt das
Land Baden-Württemberg bereits seit Oktober 2013 für den vorzeitigen Heizungspumpentausch. Seit Kampagnenstart konnten
bei konkreten Aktionen bereits über 2.400 alte Heizungspumpen
aus dem Verkehr gezogen und durch neue, energiesparende Hochefizienzpumpen ersetzt werden. Damit werden knapp 580 Tonnen
CO2 jährlich eingespart.
Samstag, 28.03.
Steinhausen: 10:00 Uhr Beichtgelegenheit, auch für Schüler
(bis 11:00 Uhr)
Herz Jesu:
10:30 Uhr Beichtgelegenheit, auch für Schüler
(bis 11:30 Uhr)
Herz Jesu:
18:00 Uhr Beichtgelegenheit
Herz Jesu:
19:00 Uhr Vorabendmesse
Weitere Informationen zur Kampagne „meine Sparpumpe. Jetzt
tauschen!“ sowie zum Thema Heizungspumpentausch erhalten
Interessierte auf der Homepage des Umweltministeriums unter
www.um.baden-wuerttemberg.de oder über www.meine-sparpumpe-bw.de. Kostenlose Verbraucherinformationen gibt es bei teilnehmenden Kampagnenpartnern, online und auf themenrelevanten Veranstaltungen und Messen in ganz Baden-Württemberg.
Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahl 2015
in Ochsenhausen-Erlenmoos
Bendel
Braunmüller
Grieser
Hasenmaile
Kahle
Kilian-Abt
Kramer
Maucher
Späth
Weckemann
Weiß
Wohnhaas
Nachrücker
Von Boyen
SEELSORGEEINHEIT ST. BENEDIKT
OCHSENHAUSEN-ERLENMOOS, MITTELBUCH,
BELLAMONT, ROTTUM, STEINHAUSEN A. D. ROTTUM
Samstag, 21.03.
Mittelbuch: 10:00 Uhr
Herz Jesu:
17:00 Uhr
Herz Jesu:
19:00 Uhr
Bellamont:
19:00 Uhr
Beichtgelegenheit (bis 11:00 Uhr)
Beichtgelegenheit
Vorabendmesse
Vorabendmesse, anschl. Beichte
Sonntag, 22.03. - 5. Fastensonntag Misereor-Kollekte
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Herz Jesu:
14:30 Uhr Tauffeier
St. Georg:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Herz Jesu:
17:00 Uhr Konzert Harmonika Orchester (s. Artikel)
Mittelbuch: 10:00 Uhr Eucharistiefeier Patrozinium
Mittelbuch: 14:00 Uhr Andacht
Steinhausen: 8:30 Uhr Eucharistiefeier
Rottum:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Rottum:
14:00 Uhr Bußfeier
Oberstetten: 19:00 Uhr Kapellenklang
Beate
Marianne
Susanne
Hubert
Joachim
Ute
Andrea
Michael
Wolfgang
Klaus
Alexander
Franz
88416 Ochsenhausen
88416 Erlenmoos
88416 Ochsenhausen
88416 Oberstetten
88416 Ochsenhausen
88416 Erlenmoos
88416 Erlenmoos
88416 Ochsenhausen
88416 Ochsenhausen
88416 Ochsenhausen
88416 Hattenburg
88416 Ochsenhausen
851
844
759
760
725
846
764
686
813
599
868
659
Doris
88416 Ochsenhausen
539
Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahl 2015 in Mittelbuch
Wahlbeteiligung: 46 %
Namen der Gewählten mit Stimmen: Bautz Gertrud 262, Göppel
Simon 212, Heine Marlies 300, Kekeisen Andreas 226, Rehm Sabine 268, Renz Claudia 228, Schiele Stefanie 282, Schneider
Wilhelm 249, Walter Hermann 201 (alle wohnhaft in Mittelbuch),
und für den Teilort Dietenwengen Mayer Tanja 225
Namen der Ersatzmitglieder in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahl: Hecht Katharina, Stachurski Kazimira und Rehm Andrea
Die Kirchengemeinderatswahlen sind erfolgreich abgeschlossen
worden. In allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit stehen die
Mitglieder der neuen Gremien fest. Allen, die sich zur Wahl aufstellen ließen, möchte ich von Herzen danken für die Bereitschaft
Mitverantwortung in unseren Kirchengemeinden zu übernehmen.
Ich möchte ausdrücklich auch denen danken, die nicht ins Gremium kamen, auf Grund der Stimmenzahl, die oft sehr knapp war
– eine Mitverantwortung in Ausschüssen ist dennoch möglich!
Besonderer Dank gilt den Wahlausschussvorsitzenden, den Mitgliedern der Wahlausschüsse und den Pfarramtssekretärinnen für
die umfangreiche Vorarbeit und die reibungslose Durchführung
der Wahl! Nicht zuletzt danke ich allen Wählerinnen und Wählern
für den Vertrauensbeweis und die Rückenstärkung der neuen Kirchengemeinderatsmitglieder – die relativ hohe Wahlbeteiligung
ist ein positives Zeichen für unsere Gemeinden. Dekan Sigmund
F.J. Schänzle
Montag, 23.03.
Mittelbuch: 17:00 Uhr Weggottesdienst Eucharistiefeier
Eichbühl:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 24.03.
Altenzentrum: 10:30 Uhr Eucharistiefeier
St. Georg:
17:00 Uhr Weggottesdienst Eucharistiefeier
Rottum:
19:00 Uhr Eucharistiefeier, anschl. Beichte
Mittwoch, 25.03.
Steinhausen: 7:45 Uhr
Herz Jesu:
9:00 Uhr
St. Georg:
17:00 Uhr
Mittelbuch: 19:00 Uhr
Fußwallfahrt nach Steinhausen
Beichtgelegenheit
Wallfahrtsgottesdienst
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier, anschl. Beichte
Wort-Gottes-Feier für Schüler
Hausfrauenmesse
Weggottesdienst Eucharistiefeier
Eucharistiefeier für Karl Wohnhas (gest.
Jahrtag), anschl. Beichtgelegenheit
Gottesdienst anlässlich der Einführung
des Dekans und seiner Stellvertreter
Die Einführung von Dekan Sigmund F.J. Schänzle und der stellvertretenden Dekane Klaus Sanke (Langenenslingen), Martin
Donnerstag, 26.03.
Bellamont:
17:00 Uhr Weggottesdienst Eucharistiefeier
7
OAZ
Ziellenbach (Schwendi) und Stefan Ziellenbach (Burgrieden) in
die neue Amtsperiode erfolgt in einer Eucharistiefeier am Donnerstag, 26. März 2015, um 19:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St.
Martin in Biberach. Weihbischof Dr. Johannes Kreidler wird die
Einführung vornehmen und Hauptzelebrant des Gottesdienstes
sein. Zur Mitfeier des Gottesdienstes wird herzlich eingeladen.
nt um 10:00 Uhr, er wird mit gestaltet von der Kirchenchorgemeinschaft Mittelbuch/Bellamont. Im Anschluss laden wir Sie ins
Pfarrhaus zum gemeinsamen Mittagessen in geselliger Runde ein.
Zum Mittagessen bieten wir Kasslerbraten mit Kartoffelsalat an.
Wir freuen uns, wenn viele mit uns feiern und anschließend ins
Pfarrhaus kommen würden. Der Kirchengemeinderat
"Kapellenklang" in der Kapelle Maria Himmelfahrt in Oberstetten
Am Sonntag den 22.03.2015 indet um 19:00 Uhr in der Kapelle
Maria Himmelfahrt in Oberstetten bei Ochsenhausen ein musikalisches Abendgebet der Gruppe Kapellenklang statt. Die von den
Musikern Claus Machleidt (Gitarre), Mirjam Knaus (Cello), und der
Sängerin Simone Salzer und dem Sänger Pedro Jiménez Laux
vorgetragene Musik soll Hilfe sein, zur Ruhe zu kommen, den Tag
zu beschließen und Gott wieder in die Mitte des Lebens zu rücken.
Die zum Evangelium des Tages ausgewählte Musik sind neue und
alte Lieder, sowie Psalmen aus dem neuen Gotteslob, eigene Stücke
und Improvisationen.
Für die Musiker sind die kleinen Kirchen und Kapellen Oberschwabens und der Bodenseeregion ein wichtiger Teil unserer Kultur und
unseres kirchlichen Lebens. Mit ihren Abendgebeten möchten sie
ihren Beitrag dazu leisten, dass diese kleinen, feinen sakralen
Räume belebt bleiben. Alle 5 studierten Musiker (Musikpädagogik,
Rhythmik) sind schon viele Jahre kirchenmusikalisch aktiv. Mit
ihrer professionell vorgetragenen Musik, haben sie schon oft die
Herzen der Menschen berührt. Die Freude an der Musik ist in ihrem
Spiel spürbar und manches alte Lied erwacht durch eine besondere Interpretation in neuem Glanz und neuer Stärke. Spenden
sind erwünscht. Diese gehen an die Organisation Ärzte für die
dritte Welt. Weitere Informationen unter www.kapellenklang.de
Buchs und Koniferen zum Palmenkranzen gesucht
Die Kirchengemeinde St. Josef möchte den Brauch des Palmenkranzens weiterplegen. Die Palmen werden wir am Samstag, 28.
April 2015, binden. Hierzu suchen wir Buchs und Koniferen. Bitte warten Sie mit dem Schneiden ihrer Planzen, damit wir ausreichend Reisig für schöne Palmen haben. Wer „Grünzeug“ übrig
hat, kann sich bei Marlies Heine, Tel. 07352 3446, oder bei jedem
anderen Kirchengemeinderatsmitglied melden. Willkommen sind
auch viele Helfer zum Aufbinden. Wir beginnen um 13:30 Uhr
beim Pfarrhaus. Der Kirchengemeinderat
An alle Austrägerinnen und Austräger des „St. Benediktsboten“
Der Oster-Georgsbote erscheint wieder als St. Benediktsbote für alle katholischen Haushalte unserer
Seelsorgeeinheit. Damit er rechtzeitig vor Palmsonntag bei den Leserinnen und Lesern ist, können Sie ihn
ab Dienstag, 24. März 2015, zu den üblichen Öffnungszeiten des
Pfarramts abholen: Dienstags von 15:00 bis 18:00 Uhr, mittwochs
und freitags von 8:30 bis 11:30 Uhr. Die Austräger/innen des
Georgsboten bekommen ihre Exemplare wie gewohnt über die
Rottumdruckerei. Ein herzliches Vergelt’s Gott für Ihre Mithilfe.
Kirchengemeinderatswahl 2015 in Mittelbuch
Am vergangenen Sonntag wurde in unserer Seelsorgeeinheit die
Kirchengemeinderatswahl 2015 durchgeführt. In unserer Gemeinde wurden bei einer Wahlbeteiligung von 47 Prozent fünf Räte in
ihrem Amt bestätigt und fünf neue Räte ins Gremium gewählt. In
Mittelbuch kann von einer durchweg erfolgreichen Wahl, sowohl
in der Vorbereitung, im Ablauf und in der abschließenden Durchführung und Auswertung gesprochen werden. Dies ist nicht zuletzt
dem Wahlausschuss, mit allen beteiligten Helfern und deren unermüdlichem Einsatz, aber auch allen Wählern, die sich mit Abgabe ihrer Stimmen eingebracht haben, zu verdanken.
Ihnen allen sei auf diesem Wege ein herzliches Vergelt's Gott
ausgesprochen!
Ein herzliches Dankeschön ergeht auch an all diejenigen, die sich
als Kandidaten zur Verfügung gestellt und somit eine ordentliche
Wahl in Mittelbuch möglich gemacht haben. Sie haben sich durch
ihre Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in unserer Kirchengemeinde bereit erklärt und es zeigt sich wieder, dass in unserer Gemeinde die Offenheit neuen Aufgaben gegenüber, aber auch die Bereitschaft sich einzubringen, mitzuarbeiten und Verantwortung
zu übernehmen nach wie vor gegeben ist.
Schön, dass wir somit auf ein erfolgreiches und positives Wahlwochenende zurückblicken können.
Herzlichen Dank!
Wechsel bei der Gestaltung des Kirchenschmuckes in Mittelbuch
Drei Jahre hat sich Frau Claudia Frick um den Kirchenschmuck
gekümmert. An vielen Kirchenfesten hat sie unsere Kirche verschönert. Mit vielen Ideen und Kreativität hat sie es verstanden,
für jeden Anlass schöne Blumengestecke zu gestalten. Etwas
Besonderes war sicherlich die Orgelweihe im Dezember 2012 und
die Primiz von Andreas Braun im Juli 2013. Für ihre Tätigkeit
danken wir Frau Frick ganz herzlich und wünschen ihr für die
Zukunft alles Gute.
Diese Tätigkeit übernimmt ab 15. März 2015 Frau Manuela Frisch.
Wir wünschen ihr bei ihrer Arbeit viel Freude und gute Ideen.
Der Kirchengemeinderat
Palmprozession
Bitte beachten: Die Palmprozession am 29. März 2015 beginnt
dieses Jahr vor dem Altenzentrum.
Rosenkranzgebet in Mittelbuch
Montags und freitags um 16:30 Uhr im Pfarrsaal, mittwochs um
18:30 Uhr in der Pfarrkirche
Ministrantendienst St. Joseph, Mittelbuch
Sonntag, 22.03., 10:00 Uhr: Daniela Kekeisen, Nadja Frisch,
Rene Heinrich, Johanna Sproll,
Sonntag, 22.03., 14:00 Uhr: Marco Heinrich, Julia Frisch
Die nächste Ministrantenstunde
indet am 29. März 2015 um 11:00 Uhr statt.
Der Kirchengemeinderat
Gottesdienstzeiten-Vorschau
Sonntag, 29.03., 10.00 Uhr:
Segnung der Palmen vor der Turnhalle, anschl. Eucharistiefeier
Einladung zum Konzert
des Harmonika-Spielring Reinstetten in Ochsenhausen
Der Harmonika-Spielring e.V. lädt zum Kirchenkonzert am Sonntag,
22. März 2015, um 17:00 Uhr in die Herz Jesu Kapelle in Ochsenhausen herzlich ein. Der Spendenerlös wird der katholischen Kirchengemeinde Ochsenhausen für Flüchtlingsprojekte in Ochsenhausen zur Verfügung gestellt.
Einladung zum Kirchenpatrozinium
mit anschließendem Mittagessen
Am Sonntag, 22. März 2015, feiern wir das Kirchenpatrozinium
unserer Pfarrkirche St. Josef Mittelbuch. Der Gottesdienst begin-
OAZ
8
Ministrantendienst St. Georg Ochsenhausen/Erlenmoos
• Herz Jesu: Samstag, 21. März 2015
19:00 Uhr: L. Wiedermann,
T. Winghart, K. Winghart, L. Jucker
• Klosterkirche St. Georg:
Sonntag, 22. März 2015
10:00 Uhr: J. Weigele, C. Weigele, D. Arnold, A. Wohnhas,
T. Habrik, M. Habrik, L. Birkle, M. Bednarek
19:00 Uhr: V. Albrecht, C. Bendel, M. Bendel, F. Burmeister,
S. Burmeister, P. Gerner, N. Giorno, S. Glöckner
• Herz Jesu: Freitag, 27. März 2015
19:00 Uhr: F. Göppel, S. Gregg
• Herz Jesu: Samstag, 28. März 2015
19:00 Uhr: B. Hasenmaile, C. Herrmann, S. Gruber, R. Gruber
Sonntag, 22.03. – 5. Fastensonntag
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Reinstetten
10:15 Uhr Eucharistiefeier mit Taufe in Laubach
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier in Gutenzell (Familiengottesdienst)
Pastoralteam
Dekan Sigmund F.J. Schänzle,
Tel. 07352 8259
Pfarrer Patrick Meschenmoser,
Tel. 07352 911615, Pfarrvikar
Pfarrer John Mundolickal,
Tel. 07352 7098663
Pater Saju Kochukunmathumparambil, Tel. 07352 2079875
Pastoralreferent Karlheinz Bisch,
Tel. 07352 1760
Gemeindereferent Robert Gerner
Tel. 07352 9112988
Praktikant: Julian Renner,
Tel. 07352 2023022
Freitag, 27.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
Dienstag, 24.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Laubach
Mittwoch, 25.03. – Verkündigung des Herrn - Hochfest
7:45 Uhr Schülermesse in Gutenzell
19:00 Uhr Bußfeier in Reinstetten
Donnerstag, 26.03.
8:00 Uhr Schülermesse in Reinstetten
Samstag, 28.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Laubach
(mit feierlichem Einzug und Palmenweihe)
Sonntag, 29.03. - Palmsonntag
9:00 Uhr Eucharistiefeier mit Palmprozession in Hürbel
9:30 Uhr Eucharistiefeier mit Palmprozession in Gutenzell
10:15 Uhr Eucharistiefeier mit Palmprozession in Reinstetten
Öffnungszeiten der Pfarrbüros
Ochsenhausen: Montags, mittwochs und freitags von 8:30 bis
11:30 Uhr, dienstags von 15:00 bis 18:00 Uhr, Tel. 07352 8259,
E-mail: StGeorg.Ochsenhausen@drs.de.
Homepage: www.st-benedikt-ochsenhausen.de
Ministranten Reinstetten
Sonntag, 22.03., um 9:00 Uhr: Claire Hermann, Gloria Göbel,
Hanna Högerle, Elia Laubheimer, Simon Laubheimer (Eichen),
Simon Kehrle, Anna Kehrle, Johannes Bock, Nathalie Erhart, Linda Ehrhart
Mittwoch, 25.03., um 19:00 Uhr: Robin Heß, Elia Laubheimer
Donnerstag, 26.03., um 8:00 Uhr: Jonas Winzer, Antonia Bohn
Mittelbuch: Montags von 9:00 bis 11:30 Uhr, Tel. 07352 51928,
Montagnachmittag nach telefonischer Vereinbarung.
E-mail: StJosef.Mittelbuch@drs.de
Steinhausen: Montags von 8:30 bis 11:30 Uhr und 15:00 bis
17:00 Uhr, mittwochs und freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr.
Tel. 07352/4774, Fax 07352 941931,
E-mail: mhimmelfahrt.steinhausen@drs.de
Ministranten Gutenzell
Sonntag, 22.03., um 10:15 Uhr: Steffen Poser, Simon Schmid
Mittwoch, 25.03., um 7:45 Uhr: Niklas Miller, Katharina Kiefer
Ministranten Hürbel
Samstag, 21.03., um 19:00 Uhr: Andreas Waibel, Melanie Langendorf, Phillip Dreyer, Lisa Seeberger, Simon Schultheiß, Verena Bock
Freitag, 27.03., um 19:00 Uhr: Anna-Maria Herle, Laura Fels
SEELSORGEEINHEIT ST. SCHOLASTIKA
REINSTETTEN, LAUBACH, GUTENZELL, HÜRBEL
Ministranten Laubach
Sonntag, 22.03., um 10:15 Uhr: Michael Binder, Jonas Gams,
Christoph Hornung, Adrian Gams
Dienstag, 24.03., um 19:00 Uhr: Stefanie Hornung, Michael Binder
Kath. Pfarramt, Sankt-Urban-Weg 3, 88416 Reinstetten
Tel. 07352 8261, Fax 07352 2486
Email: kath.pfarramt-reinstetten@t-online.de;
Homepage: st-scholastika.drs.de
Pfarrer Thomas Augustin
Sprechzeiten donnerstags von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
im Pfarrhaus Reinstetten
Pfarramtssekretärin Hanne Degenhard
Pfarrbüro Reinstetten geöffnet: montags 16:00 – 17:00 Uhr
und donnerstags 8:30 – 9:30 Uhr.
Gemeindereferentin Liz Porcaro
Tel. 07352 9497455, E-Mail: Liz.porcaro@googlemail.com
derzeit in Elternzeit
Wir gedenken unserer Verstorbenen
Laubach (24.03.): Josef Schöllhorn, Gisela Zweifel, Hubert Zweifel, Joseine Ruchti
Hürbel (27.03.): Matthias Wiest und Angehörige
Taufe in Laubach
Am Sonntag, 22. März 2015, wird im Gottesdienst um
10:15 Uhr Paul Grieser getauft. Die Eltern und Paten
beglückwünschen wir dazu herzlich.
Freitag, 20.03.
19:00 Uhr Bußfeier in Gutenzell
Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen
in der Seelsorgeeinheit St. Scholastika
„Ich bin dabei!“ – dies sagten manche Gemeindemitglieder unserer
Seelsorgeeinheit, als sie sich zur Kirchengemeinderatswahl auf-
Samstag, 21.03.
18:15 Uhr Beichte in Hürbel (bis 18:45 Uhr)
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Hürbel
9
OAZ
Kath. Frauenbund Reinstetten
Kreuzwegandacht
Auch dieses Jahr wollen wir uns zusammen auf die
Karwoche einstimmen und treffen uns deswegen am Dienstag, 24.
März 2015, um gemeinsam in Ummendorf den sehr schön gelegenen Kreuzweg betend zu begehen. Anschließend ist noch eine
kurze Einkehr in Ummendorf vorgesehen. Wir laden dazu alle, auch
Nichtmitglieder, recht herzlich ein. Abfahrt: 18:30 Uhr am Schulparkplatz in Reinstetten (Fahrgemeinschaften).
stellen ließen. Nun konnte in drei Gemeinden gewählt werden und in Reinstetten fand sich ein Ersatzgremium bereit, mitzuarbeiten. Ich gratuliere
allen gewählten Mitgliedern und hoffe auf ein gutes
Miteinander. Danke auch allen Nichtgewählten für ihre Bereitschaft. Die gewählten Mitglieder werden bei der konstituierenden
Sitzung in ihr Amt eingesetzt. Gleichzeitig möchte ich mich bei
den ausscheidenden KGR-Mitgliedern bedanken, die sich in den
vergangenen Jahren mit großem Engagement in unseren Gemeinden eingebracht haben. Ein besonderer Dank gilt auch den jeweiligen Wahlausschussvorsitzenden, die wieder in bewährter Weise
für eine gute Wahl gesorgt haben.
Pfarrer Augustin
Großartige Spende! - Gutenzell
Im Namen der Kirchengemeinde bedanken wir uns recht herzlich
und sagen Vergelt‘s Gott allen Frauen des Frauenbundes für die
großzügige Spende über 1.500 Euro aus dem Erlös der Krippenkaffee-Aktion. KGR Gutenzell
Ergebnisse der Wahl des Kirchengemeinderates in Laubach
Wahlberechtigte: 323, Zahl der Wähler/-innen: 122
Gottesdienst anlässlich der Einführung
des Dekans und seiner Stellvertreter
Die Einführung von Dekan Sigmund F. J. Schänzle und der stellvertretenden Dekane Klaus Sanke (Langenenslingen), Martin
Ziellenbach (Schwendi) und Stefan Ziellenbach (Burgrieden) in
die neue Amtsperiode erfolgt in einer Eucharistiefeier am Donnerstag, 26. März 2015, um 19:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St.
Martin in Biberach. Weihbischof Dr. Johannes Kreidler wird die
Einführung vornehmen und Hauptzelebrant des Gottesdienstes
sein. Zur Mitfeier des Gottesdienstes wird herzlich eingeladen.
Namen der Gewählten mit Stimmenzahl:
Claus Ruchti
113
Karin Baur
103
Franz Härter
103
Martha Maier
103
Ulrika Bürk
96
Armin Gams
90
Ergebnisse der Wahl des Kirchengemeinderates in Gutenzell
Wahlberechtigte: 696, Zahl der Wähler/-innen: 323
Schönstatt-Zentrum Aulendorf
• „Vertrau doch und spring!“ Frühstück-Treff für Frauen
Am Mittwoch, 25. März 2015, findet im Schönstatt-Zentrum
Aulendorf ein Frühstücks-Treff für Frauen statt. Das gemeinsame Frühstück beginnt um 9:00 Uhr. Im Referat um 10:00
Uhr zeigt Schwester Theres-Marie Mayer aus Koblenz-Metternich aus Beispielen vom Leben Schwester M. Emilie Engels
(1893 bis 1955), wie sie im Kindsein vor Gott aus der Taufe
heraus das Bündnis mit dem himmlischen Vater lebte und
fähig wurde, schwere Situationen durch zu tragen. Mit einem
Abschlussgebet im Schönstatt-Kapellchen endet der gemeinsame Morgen gegen 11:30 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag ist 10
Euro.
Namen der Gewählten mit Stimmenzahl:
Karl Linder
296
Herbert Ackermann
287
Christa Keller
278
Anita Walker
265
Carmen Mayerhofer
238
Heike Miller
234
Hermann Mohr
220
Rudolf Renz
202
Ergebnisse der Wahl des Kirchengemeinderates in Hürbel
Wahlberechtigte: 434, Zahl der Wähler/-innen: 162
• „Vertrau doch und spring!“ – Exerzitien
Im Schönstatt-Zentrum Aulendorf finden vom Donnerstag,
26. März 2015 (ab 18:00 Uhr), bis Palmsonntag, 29. März
2015 (bis 13:00 Uhr), Exerzitien statt. Frauen und Männer
sind zu Tagen der Besinnung eingeladen, die praktische
Anregungen für die Gestaltung des Alltags aus dem Glauben
geben. Die Referentin Schwester Theres-Marie Mayer (Koblenz-Metternich) wird mit Beispielen aus dem Leben von
Schwester M. Emilie Engel (1893 bis 1955) aufzeigen, wie
es ihr gelungen ist, im Vertrauen auf Gott das eigene Leben
mit seinen Stürmen und Klippen zu meistern. Die Teilnehmerkosten (Einzelzimmer und Verpflegung) liegen bei 220
Euro.
Namen der Gewählten mit Stimmenzahl:
Adelinde Eiberle
126
Claudia Schad
125
Lydia Perl
124
Berthold Langendorf
110
Georg Saalmüller
105
Franz Dettenrieder
104
Elke Seeberger
98
Günter Merten
89
Nach § 25 Absatz 1 KGO können Wahlanfechtungen bis 23. März
2015 schriftlich beim Wahlausschuss eingereicht werden.
Weitere Informationen und Anmeldung: Schönstatt-Zentrum
Aulendorf, Tel. 07525 92340, E-Mail: Hausleitung.Aulendorf@
schoenstatt.de, www.schoenstatt-aulendorf.de.
Familiengottesdienst
Wir laden euch alle zu unserem Familiengottesdienst am Sonntag,
22. März 2015, um 9:30 Uhr in die Kirche St. Kosmas und Damian
in Gutenzell ganz herzlich ein. Der Familiengottesdienst steht
unter dem Thema „Kleines Saatkorn Hoffnung“. Anschließend sind
alle zu unserem Stehcafé nebenan im Obergeschoss des Kapitelsaales eingeladen, wo wir bei Kaffee, Getränken und Zopfbrot ins
Gespräch kommen können. Für die Kinder gibt es wieder ein Malund Bastelangebot. Wir freuen uns auf euch!
OAZ
Rosenkranzgebet
Reinstetten
Täglich um 16:00 Uhr
Wennedach
Freitag um 14:00 Uhr
Hürbel
Montag um 13:30 Uhr
Gutenzell
Donnerstag um 17:00 Uhr
Laubach
Donnerstag um 13:30 Uhr
10
EVANGELISCHE
KIRCHENGEMEINDE OCHSENHAUSEN
• Wo legen Lehrer, Eltern und Schulsystem den Kindern unabsichtlich Steine in den Weg - ohne es zu ahnen oder zu
wollen?
• Und welche Wege könnten herausführen aus dem Lernfrust
- hin zur Potenzialentfaltung?
Evangelische Kirchengemeinde Ochsenhausen
Poststraße 48, 88416 Ochsenhausen
Tel. 07352 2455, Fax. 07352 8803
E-Mail: kircheox21@aol.com, Homepage: www.ev-ki-ox.d
Öffnungszeiten des Gemeindebüros (Frau Funk): dienstags und
donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr, Tel. 07352 939203, E-Mail:
pfarrbueroox@aol.com
Ziel dieses Abends ist, dass Eltern
entlastet werden und gleichzeitig
inspiriert und mit neuen Ideen und
neuem Mut aus diesem Vortrag
nach Hause gehen. Und alles kurzweilig und unterhaltsam, dynamisch und motivierend, voller
Humor und Esprit präsentiert - mit
kleinen Sketch- und Kabaretteinlagen.
Wochenspruch: Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er
sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu
einer Erlösung für viele. (Mt 20,28)
Sonntag, 22.03. – Judika - 5. Sonntag in der Passionszeit
9:30 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls im
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße
48
10:45 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls in
der Kapelle St. Elisabeth des Altenzentrums Goldbach,
Bahnhofstraße 15, Ochsenhausen
Der Eintritt beträgt zehn Euro,
Karten sind an der Abendkasse erhältlich, Einlass ab 18:30 Uhr.
GRUND- UND WERKREALSCHULE
OCHSENHAUSEN-REINSTETTEN
Montag, 23.03.
14:00 Uhr Kaffeetreff mit Sprechstunde im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen (bis 16:00 Uhr)
Anmeldung der Schulanfänger
an der Gemeinschaftsschule Ochsenhausen-Reinstetten
Am Montag, 23. März 2015, ab 14:00 Uhr, können Eltern ihre
Schulanfänger, auch die im letzten Jahr zurückgestellten Kinder,
im Sekretariat bzw. Rektorat der Schule anmelden. Die in den
Einladungen angegeben Zeiten sind einzuhalten. Zur Anmeldung
ist die Geburtsurkunde des Kindes oder das Stammbuch mitzubringen.
Eltern, die ihre Kinder zurückstellen oder vorzeitig einschulen
möchten, werden gebeten, diese bitte auch vorzustellen.
Dienstag, 24.03.
18:00 Uhr Konirmanden-Elternabend,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:00 Uhr Einzelunterricht Posaunenchor,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:45 Uhr Gesamtprobe Posaunenchor,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Mittwoch, 25.03.
9:30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
14:45 Uhr Konirmandenunterricht,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:30 Uhr Kaktus-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
FREUNDESKREIS
DER JUGENDMUSIKSCHULE E.V.
Jahreshauptversammlung
Der Freundeskreis der Jugendmusikschule Ochsenhausen e.V. lädt
zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Die Versammlung
indet am Mittwoch, 25. März 2015, um 20:00 Uhr im Schrannensaal der Jugendmusikschule statt.
Sonntag, 29.03.
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Bericht des Musikschulleiters
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen
8. Aktivitäten des Freundeskreises im Jahr 2015
9. Verschiedenes
OCHSENHAUSER SCHULEN
Vortrag mit Jutta Wimmer
Der Gesamtelternbeirat der Ochsenhausener Schulen hat am Montag, 23. März 2015, 19:00 Uhr, ein Veranstaltungshighlight organisiert. Jutta Wimmer, Lernexpertin, Buchautorin, Vortragsrednerin, Kabarettistin, Diplom-Pädagogin, spricht zum Thema „Lernlust
statt Lernfrust“. Ein kabarettistischer Blick hinter die Kulissen des
Schul- und Lernalltags und Ideen, wie Eltern, Lehrer und Gesellschaft die Schätze unserer Kinder heben könnten. Die Besucher
erwartet ein emotionaler Abend mit vielen Infos und vielen praktischen Tipps rund um das Thema „Lernerfolg“.
Der Freundeskreis unterstützt die Arbeit der Jugendmusikschule
durch Anschaffung von Instrumenten, Bezuschussung von Probefreizeiten und der tatkräftigen Unterstützung bei größeren Veranstaltungen. Die Teilnahme an der Jahreshauptversammlung
steht allen interessieren Eltern offen, stimmberechtigt sind nur
Vereinsmitglieder.
Dieser Vortrag geht u. a. folgenden Fragen nach:
• Was hindert unsere Kinder daran, ihr volles Potenzial zu
entfalten und zu leben?
11
OAZ
Stelle auss hrei u g
Praxis für Logopädie
Re e a Heh le
Su he a sofort oder später ei e/
Logopädi / Logopäde
i Vollzeita stellu g i Baltri ge
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Ihr Tätigkeitsprofil:
- Beha dlu g aller Störu gs ilder, i kl. Haus esu he
- Zuverlässigkeit, Flexi ilität, E gage e t, Tea fähigkeit
Service • Montage • Lieferung
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Ü er Ihre Bewer u g freue i h i h sehr:
Praxis für Logopädie Re e a Heh le
S he
er ergerstr. a,
Mieti ge -Baltri ge
Tel:
/
, Fax:
/
E-Mail: i fo@logopaedie- altri ge .de
www.logopaedie- altri ge .de
Auhaldenstrasse 33
88437 Äpfingen
E-Mail: alex.lasser@web.de
Tel.: 0 73 56/95 0181 • Fax: 0 73 56/937 79 99
SV REINSTETTEN
Reinigungskraft für das Sportheim Reinstetten
zum 01.04.2015 gesucht.
Nähere Auskünfte unter
Telefon: 0172-9495133.
IMPRESSUM
Herausgeber:
Berichte, Vereinsnachrichten und Mitteilungen bitte bei
der Stadtverwaltung abgeben oder per E-Mail an folgende
Adresse schicken:
anzeiger@ochsenhausen.de
• Stadtverwaltung Ochsenhausen
Marktplatz 1
88416 Ochsenhausen
• Verantwortlich für den Inhalt mit
Ausnahme des Anzeigenteils:
Bürgermeister Andreas Denzel
• Redaktion: Michael Schmid-Sax
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
• Denzel Werbedesign
Kolpingstraße 36
88416 Ochsenhausen
Telefon 07352-9416283
E-Mail: anzeiger@denzel-werbedesign.de
Druck:
• Rottumdruckerei B. Grillhiesl
Mühlhalde 8/1, 88487 Baltringen
Gewerbliche Anzeigen und Veröffentlichungen bitte direkt
bei Denzel Werbedesign abgeben oder per E-Mail an
folgende Adresse schicken:
anzeiger@denzel-werbedesign.de
REDAKTIONS- UND ANZEIGENSCHLUSS: DIENSTAG, 11 UHR
OAZ
24
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
17
Dateigröße
886 KB
Tags
1/--Seiten
melden